Weißenbacher Moosberg  (gelesen 1344 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.885
Weißenbacher Moosberg
« am: 07. Jun 2013 - 19:35 Uhr »
Ausgangspunkt für diese Runde für die Kleinen ist der kostenlose Parkplatz des Moosbergliftes. Von dort vorbei am kleinen Gasthof Musikantenstadel und über das Pistengelände und die Lifttrasse hinauf zu einem Kreuz mit Aussichtsbank. Der Anstieg ist für kleinere Kinder durchwegs etwas steil, aber nicht allzu lang. Etwas mehr als 100 Höhenmeter werden überwunden, bevor man an der sogenannten "Geierburg" eintrifft. Die Geierburg ist eine Bauruine auf dem Moosberg.

Trotzdem es sich hier heroben um Pistengelände handelt, ist der Bewuchs durch verschiedenste Blumen enorm. Auch der Ausblick über Weißenbach hinüber zum Thaneller und hinauf ins Lechtal kann sich sehen lassen. Man hat also auf jeden Fall was für das Auge und viele Sachen, die man dem Nachwuchs zeigen kann. Häufig trifft man auch auf Modellflieger.

"Gipfelkreuz" am Moosberg

Weiter geht es über den neu angelegten Fahrweg, der immer der Geländekante entlang gegen Westen zieht und gegen das untere Fahlenbachtal hinunter folgt. Hat man oben am Moosberg schon viele Blumen zu Gesicht bekommen, wird das Auge im Fahlenbachtal noch mehr verwöhnt. Für Blumenfotografen und Naturliebhaber also ideal.

Moosberg und die Schwarzhanskarspitze

Am Ausgang des Fahlenbachtales angelangt, geht es über Felder und Wiesen am Fuße des Moosberges wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Fazit: kleine Mini-Bergtour mit "Gipfelkreuz" und vielen schönen Blumen

Strecke: ca. 3,7km
Höhenunterschied: 120m
« Letzte Änderung: 06. Dez 2015 - 20:05 Uhr von kalle »
  • hilfreich

Tags:
 





aktuell online
Bilder • 35.544
Themen •   5.391
Beiträge • 48.764


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.8) © alpic.net und Autoren 2001 - 2019 nach oben