Bergsport und Corona?

Erschreckende Erkenntnisse zum Kletterhelm  (gelesen 609 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lampi

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.547
    • Touren by Lamл[tm]
Erschreckende Erkenntnisse zum Kletterhelm
« am: 24. Mai 2017 - 09:43 Uhr »
Um es kurz zu fassen: Als Kopfschutz bei Stürzen - und das ist heutzutage die hauptsächliche Beanpruchung eines Helms - sind die allermeisten Helme weitestgehend unbrauchbar.

Stürze auf den Hinterkopf kommen beim Fahrradfahren so gut wie nicht vor, sind beim Klettern (z.B. wg. "Einfädelns") allerdings häufig. Deshalb ist das von den Fahrradhelmen übernommene beliebte Verstellrad auf der Nackenseite keine gute Idee.

Näheres hier:

http://www.alpenverein.de/bergsport/sicherheit/klettern/bergsteigerhelme-staerken-schwaechen-unterschiede_aid_28981.html

Nicht beleuchtet wurden die in den letzten Jahren um sich greifenden Halterungen für Helm- Kameras. Man geht davon aus, dass Schumachers Kopfverletzungen wesentlich durch ein solches bei der Konstruktion eines Helms nicht einkalkuliertes Teil verursacht wurden.

Ebenfalls nicht beleuchtet wurde der Nutzen eines Fahrradhelms, was bei Anfängern, sofern sie überhaupt einen Helm benutzen, fast schon so was wie Standard ist.
  • hilfreich

Tags:
 





aktuell online
Bilder • 37.013
Themen •   5.560
Beiträge • 50.695


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.15) © alpic.net und Autoren 2001 - 2020 nach oben



SimplePortal 2.3.7 © 2008-2020, SimplePortal