Bergsport und Corona?

Fellkleber erneuern  (gelesen 47119 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kauk

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.839
Fellkleber erneuern
« am: 03. Dez 2013 - 12:36 Uhr »
Ich würde mich über Tipps freuen, wie man am besten den alten Kleber von den Steigfellen herab bekommt. Beim Googeln stößt man meist auf Wärme und Spachtel, doch wieviel Wärme ist nötig (reicht bspw. ein Haushaltfön).

Womit habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
  • hilfreich

Offline Rocco53

  • Anwärter
  • Beiträge: 4
Re:Fellkleber erneuern
« Antwort #1 am: 03. Dez 2013 - 19:30 Uhr »
Servus Kauk,

nachdem ich schon seit längerem stiller Teilhaber in diesem interessanten Forum bin hab ich mich doch mal angemeldet.

Auf der Homepage von www.colltex.ch findest du einige gute Video Anleitung dazu.

Zum Thema Kleber entfernen gibts verschiedene Methoden, die meisten sind wie ich finde hier ganz gut erläutert. http://www.powderguide.com/magazin/artikel/skiwerkstatt-felle-zuschneiden-pflegen.html

Manche ziehen auch den gröberen Teil vom Kleber zuerst mit einer Metallspachtel und Heißluftföhn ab und entfernen den Rest dann mit einem Lösemittel (Terpentin o.ä.) getränktem Tuch.

An deiner Stelle würde ich mir das aber gut überlegen mit dem Neubeschichten, denn es ist echt eine Hundsschinderei  8)

Viel Glück   :)
  • hilfreich

Offline Mt.Mc.Harry

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 175
Re:Fellkleber erneuern
« Antwort #2 am: 04. Dez 2013 - 07:54 Uhr »
Bei mir hats am besten mit einer heißen Spachtel funktioniert (gibt da sogar spezielle Spachtel dafür) Ich habe die Spachtel immer wieder mit dem Bügeleisen aufgeheizt und dann den Kleber runtergekratzt. Ausserdem kann man Packpapier raufbügeln und mit dem Kleber abziehen - habe ich auch gemacht - funktioniert - aber man muss das etliche male hintereinander machen bis der Kleber weg ist. Ist beides recht viel Aufwand.
Ich habe als neuen Kleber das Transfer-Tape von Colltex genommen - habe damit recht gute Erfahrungen gemacht (bei einem Kollegen ists allerdings am Schi und nicht auf dem Fell kleben geblieben).
Bei meinen Steinschi-Fellen habe ich nur die oberste Schicht des alten Klebers mit Packpapier entfernt und neuen Kleber draufgestrichen - hat auch funktioniert  ;)
  • hilfreich

Offline zapfenwolfi

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 334
    • 4Hofers - Zapfenews - Wolfi alpin
Re:Fellkleber erneuern
« Antwort #3 am: 04. Dez 2013 - 18:13 Uhr »
Ich schmier seit 30 Jahren immer nur ein bisschen oder auch mal mehr neuen Fellkleber drauf, alter bleibt.
das geht schon, obwohl ich meine Felle immer ziemlich bis auf Glatze lauf (bzw Irokese).

Allerdings hab ich jetzt 2 mal eine Tube Kleber erwischt, die gar nimmer richtig streichfähig war (einmal selbst ein Jahr gelagert, einmal neu).

Des ganze neumodische Graffel mit den Folien und jetzt mit runterbügeln und die Kleberqualität - was soll des eigentlich? - die Fell werden nixiger und obwohl mit dem Boom sicher nicht schlecht verkauft, verhältnismäßig sauteuer statt billiger.
« Letzte Änderung: 06. Dez 2013 - 02:04 Uhr von zapfenwolfi »
  • hilfreich

Offline alpinsport

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 72
Re:Fellkleber erneuern
« Antwort #4 am: 05. Dez 2013 - 05:40 Uhr »
Ein Tipp aus meiner Erfahrung.
Leintuch (altes Bettlaken o.s.) auf Klebefläche legen und bügeln.
Der Kleber und Schmutz geht bei einem Bügelvorgang komplett vom Fell.(Bügeleisen auf mittlerer Hitze)
Danach Fellkleber Gold Label von Black Diamont ganz dünn mit Pinsel auftragen.
Dieses Auftragen des Klebers zwei- bis max. dreimal wiederholen.

Im Rennbereich darf dies so nicht angewandt werden, denn die Felle haften dann zu sehr und können ohne Abnehmen der Ski nicht mehr vom Ski gezogen werden. Hier ist es ratsam die Felle, wie von Wolfi schon beschrieben, zusätzlich mit neuem Kleber zu versehen, aber nur an den Stellen, wo nötig.

Gutes Gelingen! ;D
  • hilfreich

Offline bergfuehrer

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 617
Re:Fellkleber erneuern
« Antwort #5 am: 05. Dez 2013 - 17:37 Uhr »
fellwerkstatt 1

fellkleber erneuern

erstens , es ist eine ziemliche arbeit und dabei gibt es einen schlechten stundenlohn.
bei diversen geschäften mit versand  (zb. Bergzeit) kann man sich die erneuerung machen lassen.

zweitens:
man braucht dazu allerhand "zuig":
-ein gehobeltes brett, das länger und breiter ist als das fell. das brett ist nach der arbeit zum wegschmeissen, es klebt überall der klebeRest.
- ein paar kleine nägel (30er); oder schrauben, die kommen an die stirn vom brett, da wird das fell eingehakt, wie an der skispitze. man arbeitet am Fell von vorne nach hinten.  
- hammer (und schraubenzieher)
-ein paar Holzböcklein, oder man hat so eine grosse hobelbank wie im colltex video.

man sollte das fell spannen und fixieren wie auf dem ski, nur anders herum, weil man auf der klebseite arbeitet. auch das fellende fixieren, mit nägeln.

-ein altes bügeleisen
-ziemlich viel packpapier zum kleber entfernen,  zeitungspapier taugt nix, es zerreisst beim abziehen.
-zeitungspapier ist gut zum abdecken am fussboden.
-eine spachtel. der spachtelaufsatz am lötkolben von colltex  ist natürlich praktisch. (siehe colltex video) ich habe keinen elekrtischen lötkolben und folglich auch nicht das spachtelwerkzeug dazu.
 
-einen platz an der frischen luft, es entstehen bei der erhitzung giftige gase.
-es sollte noch ein bischen angenehm warm sein zum arbeiten an der frischen luft. wenn man dicke handschuhe braucht zum arbeiten wird es nix. ausserdem saut der kleber die handschuhe ein. ich arbeite am besten im frühjahr auf der terrasse.
-einen  arbeitskittel, weil man sich immer einsaut.
-ein wenig lösungsmittel, für die Finger. feuerzeugbenzin ist unkompliziert zum beschaffen und am wenigsten giftig.
-einen, besser mehrere, und noch mehr  lumpen
-ein teppichmesser
-eine mülltonne, mindestens halbleer, für den abfall, und alles papier und lumpen sofort wegräumen, denn alles klebt.
-eine säge, zum absägen von dem brett, damit es in die tonne passt.  

drittens:
man braucht allerhand zeit, ein paar stunden sind gleich vorbei

viertens:
man braucht das "transfer tape"
das bügelt man auf das fell, nach gebrauchsanweisung.
dann braucht man wieder viel zeit und geduld:  
man schneidet das seitlich überstehende klebezeug ab, das transfer tape ist ja nicht tailliert.
das ist wieder eine schöne gedulds- und drecksarbeit.

fünftens:
der erfolg der ganzen arbeit (wenn man gut gebügelt hat) hängt davon ab, wie sauber man die ränder hinkriegt. überstehender kleber schleift am schnee und klebt überall, bis hin zur brotzeit.

sechstens:
man muss aufpassen, dass das klebezeug beim erhitzen nicht unten herum auf die fellfläche kriecht, das passiert leicht. von der fellfläche kriegt man den kleber ganz ganz schlecht oder besser gar nicht wieder weg. man kann ihn nur mit wax abtöten.
 
siebtens: es kostet viel, viel zeit: erstens die arbeitsvorbereitung, zum zweiten das entfernen vom alten kleber (mindestens eine, besser zwei stunden), zum dritten das richten der ränder, viertens aufräumen. Das aufbügeln vom tape ist dagegen eine sache von minuten, so wie im colltex filmchen.
 

schlussbetrachtung:
ich habe ca 5 paar felle, und kleine reparaturen (fellende)  mit transfer tape gemacht, es macht keinen spass.
ausbessern, wie Wolfi das macht, ist einfacher. aber manchmal ist auf dem fellkleber alles voll nadeln, erde, skiwax, brotzeitreste und anderem dreck, dann wird die klebeschicht ganz schön dick und bollig. ich hab lieber ein fell das gut und leicht gleitet.

viel spass
mfg
hermann

  

 
 
« Letzte Änderung: 06. Mär 2014 - 18:00 Uhr von bergfuehrer »
  • hilfreich

Offline obadoba

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 373
    • EngelChronik
Re:Fellkleber erneuern
« Antwort #6 am: 05. Dez 2013 - 21:52 Uhr »
Der Mann  hat seine Felle tatsächlich mit Heißluft-Fön (kein Haarfön) und Spachtel vom alten Kleber befreit. Das war eine rechte Sauereri, ging aber relativ schnell: Das Draufbügeln des neuen Kleberns mit Transfer-Folie nachher auch.

So unbedingt besser als vorher klebt das Fell allerdings nicht. Irgendwo stand zu lesen, dass die Temperatur beim Draufbügeln nicht zu hoch sein darf, vielleicht haben wir da was falsch gemacht. Langzeit-Aussagen können wir derzeit auch noch nicht treffen.

Persönlich bin ich vor 2 Jahren auf Adhäsionsfelle umgestiegen (nicht unbedingt wegen der Kleber sondern weil mir das Gefummel mit den Folien so auf die Nerven ging). Seitdem kleben meine Felle immer und überall bei allen Temperaturen udn unter allem Umständen. Und die dämlichen Folien bin ich auch los :-)
  • hilfreich

Offline bergfuehrer

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 617
Re:Fellkleber erneuern
« Antwort #7 am: 05. Dez 2013 - 22:22 Uhr »
wieviele touren halten die "neuen" felle, die adhäsionsfelle?
wie läufts sich über wurzeln und stein?
oder hast du extra "steinfelle". ich zieh nicht bei jeder aperen stelle oder wurzel die ski aus.
ob der kleber immer gut klebt, das hängt von so vielen faktoren ab. vor allem von der behandlung. trocknung, lagerung im sommer, alter. Autoreifen haften auch nicht mehr so gut auf der strasse wenn sie alt sind.
 
das gefummel mit den folien kann man sich sparen, es ging jahrzehnte auch ohne.
Nur weil die ski heute so ungleich breit sind (70/110) passen die klebeseiten nicht mehr aufeinander. dann braucht man einen gegenpart.  oder man findet einen anderen modus zum zusammenklappen, kleber auf kleber. aber es gibt auch gitter, gitter statt folie auf die klebefläche, damit hat man weniger gefummel, vor allem greift der wind nicht an.
mfg
hermann  
« Letzte Änderung: 07. Dez 2013 - 14:55 Uhr von bergfuehrer »
  • hilfreich

Offline Kauk

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.839
Re:Fellkleber erneuern
« Antwort #8 am: 06. Dez 2013 - 17:02 Uhr »
Danke für eure Erfahrungen...mal sehen was ich tu.
----
Gesendet von meinem MT15i mit Tapatalk 2
  • hilfreich

Offline alpinsport

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 72
Re:Fellkleber erneuern
« Antwort #9 am: 06. Dez 2013 - 19:49 Uhr »
Neukauf ist die beste Variante um die Steigfähigkeit der Felle zu steigern :bravo
Die gute Gleitfähigkeit die das alte Fell nun hat wird aber durch das neue Fell drastisch gesenkt.  :(
Ich kann nur dazu raten, sollte jemand den Kleber erneuern wollen, keine Transferfolie zu verwenden! :P
  • hilfreich

Tags: fellkleber | erneuern | steigfelle | 
 





aktuell online
Bilder • 37.003
Themen •   5.559
Beiträge • 50.677


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.15) © alpic.net und Autoren 2001 - 2020 nach oben



SimplePortal 2.3.7 © 2008-2020, SimplePortal