Was tun gegen Eisfüße?  (gelesen 325 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hanibal

  • Anwärter
  • Beiträge: 1
Was tun gegen Eisfüße?
« am: 14. Nov 2017 - 10:20 Uhr »
Hallo,

bei den Temperaturen momentan sterben meine Füße bereits ab. Nach kürzester Zeit. Das ist blöd, denn ohne Füße wandern ist echt mühsam. Kein Schuh, keine Socke, keine Sohle hat bisher etwas daran geändert. Was ist der ultimative Trick?

Grüße an eure Füße
  • hilfreich

Offline Alpenarne (Levan)

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.408
Re: Was tun gegen Eisfüße?
« Antwort #1 am: 14. Nov 2017 - 15:54 Uhr »
Den ultimativen Tipp kenne ich nicht. Aber ich hab mir überlegt, dass zu kalte Füße durch eine unzureichende Durchblutung begünstigt werden. Versuch doch mal die Einnahme durchblutungsfördernder Stoffe wie z.B. L-Arginin in Kombination mit durchblutungsfördernder Salbe wie z.B. die Teufelssalbe.
  • hilfreich

Online oliver

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 2.322
    • Alpine Wanderpfa.de
Re: Was tun gegen Eisfüße?
« Antwort #2 am: 14. Nov 2017 - 17:10 Uhr »
Die Schuhe nicht zu eng schnüren, weil das ebenfalls die Durchblutung verschlechtert.  :ski:
  • hilfreich

Offline Xander

  • Anwärter
  • Beiträge: 7
Re: Was tun gegen Eisfüße?
« Antwort #3 am: 14. Nov 2017 - 17:38 Uhr »
Ich würde als erstes die Schuhe prüfen.

Wenn du in Trekking-Sandalen durch den Schnee läufst wird es naturgemäß recht frisch. Das andere extrem sind Himalaya-taugliche Expeditionsstiefel mit beheizbarer Innensohle. Damit kommen selbst Frauen auf Gipfel > 8000m mit Temperaturen im zweistelligen Minus-Bereich zurecht. Und die haben das weiter oben angesprochene Problem mit der Zirkualtion in weit stärkerem Maß als die Männer.

Irgendwo dazwischen sollte die Lösung liegen. Also vielleicht mal gucken ob der Schuh nicht einfach ungeeignet ist für Frostgrade.

Der Tip mit der Schnürung ist auch Gold wert.

Dann gibt es noch verschiedene Möglichkeiten nach unten zu dämmen mit Lammfellsohlen, beheizbaren Einlagen und ggf. dicken Socken. Früher hat man die Schuhe auch gerne eine Nummer größer gekauft damit evtl. ganz dicke Socken reinpassen oder gar zwei Paar übereinander. Aber das kan ich persönich eher nicht empfehlen. (Gewicht, Reibung, Schwitzefüße, Fersenhalt...) Lange Unterhosen tragen evtl. dazu bei dass das Blut auf dem Weg zwischen Herz und Sohle nicht zusätzlich auskühlt.

Falls die Frostfüße beim Schneewandern auftreten, könnten auch Stulpen die Situation verbessern denn dann könnte der Kälteeintrag über in von oben in den Schuh fallenden Schnee erfolgen.


Offline AlpinerAndreas

  • Anwärter
  • Beiträge: 6
Re: Was tun gegen Eisfüße?
« Antwort #4 am: Gestern um 09:45 »
Den Tipp mit den beheizbaren Einlegesohlen finde ich auch nicht schlecht. Zumindest wenn die Temperaturen im zweistelligen Minusbereich liegen, kann man über sowas nachdenken. Hab das zwar selbst noch nicht ausprobiert aber soweit ich weiß, ist dort ein Akku verbaut und man kann die Einlegesohlen einfach per Mini USB und Akkupack aufladen. Kann sein, dass es auch Modelle gibt, wo man per HandyApp die Temperatur einstellen kann.

Hab mal gegooglet und das hier gefunden: gelöscht durch Administrator. Die Preise gehen da teilweise ganz schön auseinander. Wo da jetzt die Qualitätsunterschiede liegen kann ich leider nicht sagen aber grundsätzlich ne prima Idee. Was dass zu feste Zuschnüren betrifft, so kommt es sicher auch auf die jeweiligen Schnürung und Füße an. Ein fester Halt sollte aber auf jeden Fall gewährleistet werden. Wir waren letzten Winter in Norwegen und trotz fester Schnürung gabs keine Probleme. Teilweise waren da die Temperaturen auch sehr frostig.

Gruß
« Letzte Änderung: Gestern um 10:22 von kalle »
  • hilfreich

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.642
  • hilfreich

Offline Kristian

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.482
Re: Was tun gegen Eisfüße?
« Antwort #6 am: Gestern um 12:30 »
Zitat
Was ist der ultimative Trick?

Ich empfehle hier eine Auspeitschung! So lange diese vollzogen wird bzw. nachwirkt, tritt das Problem der Eisfüße dermaßen in den Hintergrund, dass es vom Betroffenen gar nicht mehr wahrgenommen wird. Zudem beschleunigt eine Auspeitschung die Pulsfrequenz, steigert die Durchblutung und wirkt somit ebenfalls gegen  die Eisfüße.




Offline Graddler

  • Steigler
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 496
Re: Was tun gegen Eisfüße?
« Antwort #7 am: Gestern um 20:13 »
Mich wundert schon, dass immer noch einige auf diese Fake-Beiträge reinfallen. Ist doch immer das gleich Muster.
  • hilfreich

Offline Xander

  • Anwärter
  • Beiträge: 7
Re: Was tun gegen Eisfüße?
« Antwort #8 am: Gestern um 21:31 »
Mich wundert schon, dass immer noch einige auf diese Fake-Beiträge reinfallen. Ist doch immer das gleich Muster.

Ach was, ist doch lustig. Dass der Kollege nur den einen Joke-Beitrag geliefert hat dürfte jedem aufgefallen sein.
Profitiert hat mindestens ein weiterer der Gooogle angeworfen hat und vielleicht noch einige unbekannte Leser. So what.

Statt Auspeitschung hätte sich die gezielte Bastonade angeboten.
Aber für einen Fake-Beitrag doch ein bisschen unangemessen brutal.
  • hilfreich

Offline Bergfex33

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 2.056
Re: Was tun gegen Eisfüße?
« Antwort #9 am: Gestern um 21:45 »
Ist schon sehr verdächtig, wenn hier im Forum ein Neuer auftaucht und gleich mal 4-6 Threads aufmischt.
Ich habe es mir heute verkniffen auf das Geschmiere zu antworten.
Ich frag mich nur warum es die Leute tun.
Wo liegt der Profit? Oder ist denen nur langweilig??
  • hilfreich

Tags: