B179 - Fahrverbote Winter 2019/20 || Spammer und Softwarefehler

Schesaplana 2965m / Rätikon  (gelesen 4784 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline poohthewinnie

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 290
    • Berg und Bild
Schesaplana 2965m / Rätikon
« am: 21. Aug 2007 - 18:48 Uhr »
Bergtour vom 19.08.2007

Hallo Bergfreunde,

nachdem der Wetterbericht für vergangenen Sonntag meine geplante Tour etwas durcheinander brachte, beschloss ich, aus der 12 Stunden Tour eine "normale" Wanderung zu machen.
Der Wetterbericht von ZAMG Österreich hatte eigentlich einen eher negativen Tourenvolltreffer gelandet. Der Tourenverlauf gestaltete sich demnach so:

Talstation Lünerseebahn (1566m) - Böser Tritt -  Totalphütte (2381m)
Südwandsteig - Gipfel (2965) - Totalphütte - Umrundung Lüner See -
Böser Tritt - Talstation

Um 06.30 Uhr startete ich mit Lukas am Parkplatz. Eine Stunde später kamen wir vom Bösen Tritt bei der Douglashütte an und wanderten gegen den Uhrzeigersinn ca. 15 Minuten am See entlang. Dann auf steinigen Wegen zur Totalphütte (2381m) welche wir nach weiteren 60 Minuten erreicht haben. Das Wetter unten am See war toll, soviel kann ich ja sagen, aber weiter oben am Schesaplanasteig war es einfach nur dicht!


« Letzte Änderung: 21. Aug 2007 - 19:34 Uhr von poohthewinnie »
  • hilfreich

Offline poohthewinnie

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 290
    • Berg und Bild
Re: Schesaplana 2965m / Rätikon
« Antwort #1 am: 21. Aug 2007 - 18:58 Uhr »
Nach einer kleinen Rast auf der Totalphütte steigen wir weiter über den Schesaplanasteig auf. Die Sicht schwindet hier wirklich schnell, denn Wolken und Nebel lassen teilweise nur eine Sicht bis ca. 15m im Aufstieg zu. Schauen wir zurück Richtung Lüner See können wir ihn manchmal noch sehen, aber das Wetter veränderte sich so rasch, das wir wirklich nur noch in den Wolken unterwegs waren.



« Letzte Änderung: 21. Aug 2007 - 19:34 Uhr von poohthewinnie »
  • hilfreich

Offline poohthewinnie

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 290
    • Berg und Bild
Re: Schesaplana 2965m / Rätikon
« Antwort #2 am: 21. Aug 2007 - 19:03 Uhr »
Immer steil aufwärts erreichten wir den Südwandsteig der Schesaplana, welcher mit vielen Drahtseilen zu begehen war. Zum Glück war es so wolkig das wir nicht genau erkannten, wie tief es da runter geht ;D
Über den Schesaplanasattel ging es bei null Sicht steil hinauf zum Gipfelkreuz an welchem wir nach vier Stunden standen. Ein gehöriger Wind wehte dort oben auf knapp 3000 Metern. Und was war das Ergebnis von dem Wind?


« Letzte Änderung: 21. Aug 2007 - 19:34 Uhr von poohthewinnie »
  • hilfreich

Offline poohthewinnie

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 290
    • Berg und Bild
Re: Schesaplana 2965m / Rätikon
« Antwort #3 am: 21. Aug 2007 - 19:10 Uhr »
Wir hatten das Glück,das es stellenweise aufklarte! Bei diesem starken Wind war es ein tolles Gefühl von einer Minute zur anderen etwas zu sehen oder auch nicht. Die Temperatur war relativ kalt, sodas fast alle wenigen Bergsteiger/innen welche oben waren die Handschuhe an hatten.

« Letzte Änderung: 21. Aug 2007 - 19:36 Uhr von poohthewinnie »
  • hilfreich

Offline poohthewinnie

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 290
    • Berg und Bild
Re: Schesaplana 2965m / Rätikon
« Antwort #4 am: 21. Aug 2007 - 19:17 Uhr »
Die Aussicht reichte gut zum Brandner Ferner, der Mannheimer Hütte und nach Brand selbst. In der anderen Richtung zu den Totalpköpfen und weiter hinein in schweizeriches Terrain.
Nach einer Gipfelrast stiegen wir direkt auf dem Normalweg zur Totalphütte ab und pausierten dort bei sonnigem!!! Wetter.
Gemeinsam beschlossen wir den Lüner See komplett zu umrunden.
Und so stiegen wir weiter zum See ab, und wanderten gemütlich bei warmen Wetter um den See herum.

Das Ende vom Bericht naht...
  • hilfreich

Offline poohthewinnie

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 290
    • Berg und Bild
Re: Schesaplana 2965m / Rätikon
« Antwort #5 am: 21. Aug 2007 - 19:25 Uhr »
Der Lüner See ist schon ein wirklich toller Bergsee. Es lohnt sich schon alleine, diesen See an einem tollen Tag zu umwandern ::)
Nun ja der Wetterbericht.... Es kam so wie vorhergesagt: Zum Nachmittag starke Bewölkung und Regen. Nun ja, die Bewölkung kam. Ja sie kam sogar sehr schnell und so marschierten wir etwas schneller um den See herum und gelangten nach insgesamt neun Stunden wieder an die Douglashütte (Bergstation der Lünerseebahn) Wir beschlossen auch wieder via dem Bösen Tritt talwärts zu unserem Auto zu steigen und erreichten dieses nach weiteren 30 Minuten. Nach der kleinen Felswand am Bösen Tritt war es dann so weit. Die Regenklamotten mussten herhalten und ich kann nur sagen: Gore Tex ist super :-L)
Was hat das geschüttet......

Fazit der Tour:

Einmal mehr eine herrliche Bergtour!!!
Nach insgesamt 9 1/2 Stunden schlossen wir die Tour mit ca. 2800 Höhenmetern im Auf und Abstieg und ca. 22 Kilometern ab.
Das Wetter war bis auf die letzten 20 Minuten sehr interessant!!!

LG Pooh
« Letzte Änderung: 22. Aug 2007 - 16:58 Uhr von poohthewinnie »
  • hilfreich

Tags:
 





aktuell online
Bilder • 36.072
Themen •   5.485
Beiträge • 49.803


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.14) © alpic.net und Autoren 2001 - 2020 nach oben