Bergsport und Corona? || Spammer und Softwarefehler

auf den Spießwänden (13)  (gelesen 15036 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

livocatra

  • Gast
Re: Außerferner Rätsel Nr. 13
« Antwort #20 am: 25. Nov 2005 - 13:14 Uhr »
@ Kalle: Ich habe mir schon gedacht, dass du (auch) kein Leichtathlet bist... :) Man läuft die Runde *im* Stadion, nicht um das Stadium herum.  :)
Nein, die Scheinbergspitze ist es nicht. Aber du bist schon mal im richtigen Gebirge.

Wusstest du übrigens, dass Pflach mal Grenzstadt war?
  • hilfreich

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.950
Re: Außerferner Rätsel Nr. 13
« Antwort #21 am: 25. Nov 2005 - 13:19 Uhr »
ja, für ein paar jahre... gucks du hier ;D
  • hilfreich

livocatra

  • Gast
Re: Außerferner Rätsel Nr. 13
« Antwort #22 am: 25. Nov 2005 - 13:30 Uhr »
ja, für ein paar jahre... gucks du hier ;D
Bei der Pinswanger Geschichte fehlt ein Ereignis aus derselben Epoche, auf das sich meine Theorie für die Entziffernung der Buchstaben HB in unserem Rätsel stützt, die ich hier aber noch nicht verraten habe.
« Letzte Änderung: 25. Nov 2005 - 13:37 Uhr von rps »
  • hilfreich

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.950
Re: Außerferner Rätsel Nr. 13
« Antwort #23 am: 27. Nov 2005 - 19:44 Uhr »
vielleicht der obere sattelkopf? ::)
  • hilfreich

livocatra

  • Gast
Re: Außerferner Rätsel Nr. 13 - Neues Foto
« Antwort #24 am: 28. Nov 2005 - 09:01 Uhr »
vielleicht der obere sattelkopf? ::)

Nein, der Obere Sattelkopf ist es auch nicht.

Am Wochenende habe ich eine Tour mit einer Freundin gemacht und bei der Gelegenheit habe ich sie gefragt, ob sie solche roten Kreuze auch schon mal gesehen hat. Sie meinte, "Klar auf dem Weg zum Koflerjoch". Ich war sogar dabei, aber ich hatte es völlig vergessen. Es muss irgendwo an den Sattelköpfen gewesen sein.

Die neue Woche beginnt mit einem kleinen Fingerzeig. Ich habe noch ein Bild von der Stelle. Darauf sieht man, dass der Stein zu einem ziemlich auffälligen Ensemble von mindestens vier (!) Markierungen gehört. Zwei auf dem Stein selbst und zwei an den Bäumen daneben. Darum habe ich sie damals überhaupt fotographiert.


« Letzte Änderung: 28. Nov 2005 - 09:09 Uhr von rps »
  • hilfreich

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.950
Re: Außerferner Rätsel Nr. 13
« Antwort #25 am: 28. Nov 2005 - 15:48 Uhr »
der Älpeleskopf über dem Schloss Neuschwanstein ???
  • hilfreich

livocatra

  • Gast
Re: Außerferner Rätsel Nr. 13 - Zwischenstand
« Antwort #26 am: 29. Nov 2005 - 10:22 Uhr »
der Älpeleskopf über dem Schloss Neuschwanstein ???
Der ist es auch nicht.

Rät außer Kalle überhaupt noch jemand mit? Für alle Neueinsteiger fasse ich die bisherigen Ergebnisse noch einmal zusammen:

Der Berg gehört zu den Ammergauern. Er liegt im Außerfern und jeder hier hat ihn sicher schon einmal gesehen. Er ist ein langestreckter, bewaldeter Rücken, der auf beiden Seiten felsig abfällt. Die Höhe beträgt 1150 m plus eine knappe Stadionrunde.

Hat jemand eine Idee, wofür die Abkürzung HB stehen könnte? Die Zahl 17? Der Buchstabe R? Welche Bedeutung haben die mysteriösen roten Kreuze, auf die man immer wieder trifft? Wo ist das Lamm? Was geschah 1816 ins Pinswang? Fragen über Fragen...
  • hilfreich

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.950
Re: Außerferner Rätsel Nr. 13
« Antwort #27 am: 29. Nov 2005 - 16:12 Uhr »
Zitat
Die Höhe beträgt 1150 m plus eine knappe Stadionrunde.

wenn ich mich nicht verschaut habe, dann beträgt eine stadionrunde 400m. wenn du sagst "knapp", denke ich mal wirst du so ca. 50 meter weglassen ::) dann die 1150 plus die 350 meter, würde also so pi mal daumen etwa 1500 höhenmeter ausmachen...

Zitat
Der Berg gehört zu den Ammergauern. Er liegt im Außerfern und jeder hier hat ihn sicher schon einmal gesehen.

...es ist aber kein grenzberg (wie du ja in einem vorherigen beitrag erwähnt hast) ::)

Zitat
Hat jemand eine Idee, wofür die Abkürzung HB stehen könnte? Die Zahl 17? Der Buchstabe R? Welche Bedeutung haben die mysteriösen roten Kreuze, auf die man immer wieder trifft? Wo ist das Lamm? Was geschah 1816 ins Pinswang? Fragen über Fragen...

die markierungen könnten, in verbindung mit der genannten jahreszahl 1816, also etwas mit der damaligen bistumszugehörigkeit zu tun haben. bis 1816 gehörte ja unter anderem auch pinswang noch zum bistum augsburg (danach bistum brixen, heute bistum innsbruck)

was die buchstaben und zahlen auf den steinen zu bedeuten haben, kann ich mir bis dato auch noch nicht erklären.

es muss also ein etwa 1500 meter hoher, langgezogener und bewaldeter rücken sein, welcher auf beiden seiten felsig abfällt... ??? wenn ihn...

Zitat
Er liegt im Außerfern und jeder hier hat ihn sicher schon einmal gesehen.

jeder hier schon mal gesehen hat, dann muss dieser rücken auch aus dem tal sichtbar sein. allerdings gibt es aus meiner sicht fast keinen bergrücken, der dann nicht als grenznahe erhebung beginnt oder endet ??? ??? ???

*grübel* :-\ :-\ :-\*grübel*
  • hilfreich

livocatra

  • Gast
Re: Außerferner Rätsel Nr. 13
« Antwort #28 am: 29. Nov 2005 - 17:29 Uhr »
Alles richtig. Du bist auf der richtigen Spur!  :)

Hat noch jemand eine Idee, wie die weltlichen Herrschaftsgebiete der Fürstbischöfe genannt wurden?

Der Berg liegt zwar komplett in Österreich und am Gipfel verläuft heute keine Staatsgrenze mehr, aber wie fast alle Ammergauer Berge im Außerfern ist er natürlich auch grenznah.

  • hilfreich

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.950
Re: Außerferner Rätsel Nr. 13
« Antwort #29 am: 29. Nov 2005 - 17:43 Uhr »
Zitat
Nein, der Obere Sattelkopf ist es auch nicht.

übrigens: der vollständigkeit halber wollte ich noch mal nachfragen ob es dann nicht der untere sattelkopf ist... ;)
  • hilfreich

Tags:
 





aktuell online
Bilder • 36.182
Themen •   5.502
Beiträge • 49.967


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.15) © alpic.net und Autoren 2001 - 2020 nach oben



SimplePortal 2.3.6 © 2008-2014, SimplePortal