European Outdoor Film Tour 2019/20

Lobigtaler Wand (a) Madailer Egg (b) (927)  (gelesen 3252 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Richard

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 977
Re: Bergrätsel 927
« Antwort #20 am: 22. Nov 2018 - 21:31 Uhr »
Also wenn der Richard den Rest der Antwort nicht beisteuern will gehe ich am Wochenende mal im Madautal spazieren :-)
Mein Nichtbeisteuern hat nichts mit fehlendem Wollen zu tun sondern mit fehlendem Wissen. Das ist ein großer Unterschied! Aber deine Idee ist exzellent.
  • hilfreich

Offline Xander

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 67
Re: Bergrätsel 927
« Antwort #21 am: 26. Nov 2018 - 20:13 Uhr »
Aber deine Idee ist exzellent.

Ja, super Idee. Die Zeit hat leider nur bis zum Ifen gereicht ...
  • hilfreich

Offline bergfuehrer

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 508
Re: Bergrätsel 927
« Antwort #22 am: 27. Nov 2018 - 18:16 Uhr »
die Wanderung vom Tal zum Ifen dauert doch viel länger als der Weg von Bach bis Madau.

  • hilfreich

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.909
Re: Bergrätsel 927
« Antwort #23 am: 29. Nov 2018 - 15:25 Uhr »
die Wanderung vom Tal zum Ifen dauert doch viel länger als der Weg von Bach bis Madau.



Die Fahrt um die Berge herum wird aber vermutlich auch ein wenig Zeit kosten...  ;D

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.909
Re: Bergrätsel 927
« Antwort #24 am: 29. Nov 2018 - 15:55 Uhr »
Ist der Zufluss aus dem Eibental in der Nähe?
  • hilfreich

Offline bergfuehrer

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 508
Re: Bergrätsel 927
« Antwort #25 am: 29. Nov 2018 - 20:13 Uhr »
beim Eibental ist es nicht. Da gibt es keine Felswand mit solchen Faltenbildungen.
« Letzte Änderung: 30. Nov 2018 - 11:35 Uhr von bergfuehrer »
  • hilfreich

Offline bergfuehrer

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 508
Re: Bergrätsel 927
« Antwort #26 am: 01. Dez 2018 - 22:22 Uhr »
ich gebe mal eine kleine Hilfe.
das Faltengebilde ist nicht "klein"  sondern hat im Bild eine Höhe von gut 20 m, (Meter) und es ist wie gesagt nur der Fuß einer Wand.
und eine scherzhafte Bemerkung noch nebenbei: meine Tochter sagt, die Mutter,die hätte es auch nicht gewusst; was ist da gemeint mit "plissiert". 
mfg
bergfuehrer

« Letzte Änderung: 02. Dez 2018 - 00:09 Uhr von bergfuehrer »
  • hilfreich

Offline bergfuehrer

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 508
Re: Bergrätsel 927
« Antwort #27 am: 03. Dez 2018 - 21:45 Uhr »
Die ganze Felswand ist immerhin rund 500 Meter hoch,  berichtige 400m.
« Letzte Änderung: 18. Dez 2018 - 21:49 Uhr von bergfuehrer »
  • hilfreich

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.909
Re: Bergrätsel 927
« Antwort #28 am: 04. Dez 2018 - 11:14 Uhr »
Den Teil der letzten Zusammenfassung habe ich nicht ganz verstanden. Ich nehme an, wir befinden uns nicht im Haupttal des Alperschonbaches und auch nicht im Parseierbachtal?
Wir suchen also in einem Seitental das orografisch rechts des Haupttales abzweigt.

Dann versuche ich einmal: Röttal - Wandfuß des 'Falschegger Reich'
« Letzte Änderung: 04. Dez 2018 - 11:17 Uhr von kalle »
  • hilfreich

Offline bergfuehrer

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 508
Re: Bergrätsel 927
« Antwort #29 am: 04. Dez 2018 - 16:59 Uhr »
hallo kalle,
um das Rätselraten voranzubringen bedarf es noch der Klarstellung:
Es handelt sich um den Alperschonbach, und zwar auf der Strecke von Bach bis zur Einmündung Parseierbach.
Alles klar?
« Letzte Änderung: 04. Dez 2018 - 17:08 Uhr von bergfuehrer »
  • hilfreich

Tags:
 





aktuell online
Bilder • 35.751
Themen •   5.427
Beiträge • 49.101


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.11) © alpic.net und Autoren 2001 - 2019 nach oben