Notrufapp SOS EU ALP

Monte Amiata - Italien (958)  (gelesen 602 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline WS86

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 163
Re: Bergrätsel 958
« Antwort #10 am: 05. Jul 2019 - 21:29 Uhr »
weder Apennin noch eine Insel, man kann aber vom Fotostandort eine Insel sehen
  • hilfreich

Offline Gerhard

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 180
Re: Bergrätsel 958
« Antwort #11 am: 05. Jul 2019 - 22:26 Uhr »
Sicht in Richtung Sardinien?
  • hilfreich

Offline WS86

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 163
Re: Bergrätsel 958
« Antwort #12 am: 05. Jul 2019 - 23:03 Uhr »
näher am Festland
  • hilfreich

Offline bergfuehrer

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 510
Re: Bergrätsel 958
« Antwort #13 am: 05. Jul 2019 - 23:22 Uhr »
auf dem gipfel befinden sich abhörstationen,
die hören nach Osten, über die Adria ?
« Letzte Änderung: 05. Jul 2019 - 23:23 Uhr von bergfuehrer »
  • hilfreich

Offline Gerhard

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 180
Re: Bergrätsel 958
« Antwort #14 am: 06. Jul 2019 - 08:28 Uhr »
Ich bleibe in der Toskana: Monte Amiata?
  • hilfreich

Offline WS86

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 163
Re: Monte Amiata - Italien (958)
« Antwort #15 am: 06. Jul 2019 - 14:30 Uhr »
Monte Amiata ist richtig.
Das Foto wurde vom Nachbargipfel Monte Labbro aufgenommen.
Die erwähnte Insel ist die Insel Giglio, bekannt geworden durch den Unfall mit dem Kreuzfahrtschiff Costa Concordia.
Der Monte Amiata ist der höchste Berg der Südtoskana (1738), ein erloschener Vulkan. Die Gegend südlich vom Monte A. bis fast vor Rom ist vom Vulkanismus geprägt. Der Bolsena-See, den man vom Monte A. sieht, ist ein riesiger Vulkansee, ähnlich wie die Eifel-Maare. Auf den Vulkan-Tuff-Felsen zwischen dem Monte A. und dem Bolsena-See stehen teilweise malerische Dörfer.
Eine interssante Gegend und nicht so überlaufen wie die Nordtoskana.
Gerhard, bitte das nächste Rätsel
« Letzte Änderung: 07. Jul 2019 - 11:09 Uhr von oliver »

Offline Lampi

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.435
    • Touren by Lamл[tm]
Re: Monte Amiata - Italien (958)
« Antwort #16 am: 08. Jul 2019 - 13:59 Uhr »
Sieht g**l zum Klettern aus. Oder bröselt das Gestein unter meiner Masse?
  • hilfreich

Offline WS86

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 163
Re: Monte Amiata - Italien (958)
« Antwort #17 am: 08. Jul 2019 - 21:46 Uhr »
die Bröselgefahr ist sicher hoch. Das Tuffgestein ist sehr weich. Das machten sich die Etrusker zu Nutzen, die vor den Römern dort siedelten. Sie höhlten den Tuff für ihre Felsengräber aus. In vielen Felswänden befinden sich etruskische Grabkammern.
  • hilfreich

Tags:
 





aktuell online
Bilder • 35.907
Themen •   5.444
Beiträge • 49.383


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.11) © alpic.net und Autoren 2001 - 2019 nach oben