Bergsport und Corona? || Spammer und Softwarefehler

Bergsommer 2007 - Euer persönliches Fazit  (gelesen 5113 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline eisiger

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 283
Re: Bergsommer 2007 - Euer persönliches Fazit
« Antwort #10 am: 13. Nov 2007 - 19:46 Uhr »
Mein Resümee sieht nicht so gut aus. Ich habe zwar ein paar Erfolge vorzuweisen wie z.B. die große Dachsteinüberschreitung, Mittenwalder Höhenweg oder zum zigtenmal den Mindelheimer Klettersteig und noch solche Kleinigkeiten. Auch sind wir über eine eigene Route auf den Monte Chevedale aufgestiegen. Es waren auch eine Menge „Kraxentouren“ dabei, da ich zwei kleine Kinder habe. Aber zwei geplante Wunschtouren, die mir wirklich wichtig waren/sind, konnte ich leider nicht verwirklichen. :'(

1) bei unserer Ortlerbesteigung kamen wir nur bis zur Biwakschachtel, wegen schlechtem Wetter und einer konditionsschwächeren Person in unserer Gruppe.

2) Der Augsburger Höhenweg inklusive Parseierspitze war dieses Jahr ganz fest in meinem Programm eingeplant. Leider hat mir der frühzeitige Schneefall einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Des Weiteren musste ich beim Himmelschrofenzug frühzeitig absteigen, da ich mich nicht informiert hatte. Geplant war bis nach Einödsbach zu gehen aber ich musste bereits beim vorderen Wildengundkopf absteigen.

Ich hoffe, dass es nächstes Jahr besser klappt.
Eine meiner Wunschtouren für die nächste Saison ist auf der Homepage vom Gipfelstürmer sehr gut beschrieben (die Höfats).

 gruss eisi
  • hilfreich

Offline Hawkeye

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 283
Re: Bergsommer 2007 - Euer persönliches Fazit
« Antwort #11 am: 16. Nov 2007 - 15:09 Uhr »
Ich bin mit dem bisherigen Verlauf sehr zufrieden.
Wir waren recht viel unterwegs  :)
Nicht von ungefähr sind wir im SAN-Tourenbuch bei den Top 10 zu finden.  ;D ;D

Konkrete Wünsche hatte ich ja wenig; manches davon ging wetterbedingt nicht, aber dafür einige schöne Hochtouren.
Wer genaues über die besonderen Touren wissen will, kann hier oder im 
SAN-Tourenberichtsboard stöbern.



« Letzte Änderung: 16. Nov 2007 - 15:14 Uhr von Hawkeye »
  • hilfreich

Offline stefan

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 69
    • www.stefan.birkle.de.vu
Re: Bergsommer 2007 - Euer persönliches Fazit
« Antwort #12 am: 16. Nov 2007 - 16:56 Uhr »

Ja, aber das Schneeschuhgehen ist ja für jedermann eine Möglichkeit, die winterliche Bergwelt zu erkunden. Somit haben auch die Nicht-Skitourengeher noch nicht das Berg-Jahresende erreicht. Ich kann nur jedem empfehlen, mal eine Schneeschuhwanderung zu versuchen :-L)


Da hast du sicher recht. Obwohl mich persönlich dann doch das Skitourengehen mehr reizen würde. Erste Grundkenntnisse habe ich da während meiner Bundeswehrzeit auch schon erwerben können und das bergab fahren ist dann doch schöner als zu laufen. Was mich noch am meisten hindert ist die für mich im Vergleich zum Sommer schwieriger einzuschätzende Gefahrenlage (Lawinen) und der Anschaffungspreis einer kompletten Ausrüstung inkl Piepser usw., der sich mit meinem studentischen Geldbeutel nicht so ganz verträgt. Aber mal schauen, vielleicht pack ich ja diesen Winter eine AV-Tour mit Leihausrüstung an, um überhaupt mal wieder hineinzuschnuppern.


als kleiner entschädigender ausgleich macht mir die zusammenarbeit mit kalle und die mitwirkung hier im forum sehr viel spass und lässt mich so auch, zumindest virtuell, an den erlebnissen anderer forumsmitglieder teilhaben.

gruß oliver


Da kann ich dir nur zustimmen. Das Forum (genauso wie einige ander Bergseiten)hilft auch mir immer wieder über bergfreie Zeiten hinweg (und man wird vielleicht schon bemerkt haben, wo ich die eine oder andere meiner touren geklaut habe)



2) Der Augsburger Höhenweg inklusive Parseierspitze war dieses Jahr ganz fest in meinem Programm eingeplant. Leider hat mir der frühzeitige Schneefall einen Strich durch die Rechnung gemacht.


 

So ging's mir beim Heilbronner Weg: Der Rucksack war schon fast gepackt, als der Wetterbericht von einem Tag zum anderen seine Prognose für meinen geplanten Termin von 20 Grad und wolkenlos auf kalt und Schneefall abänderte und das dann leider auch so eingetreten ist.
  • hilfreich

Offline Schrofenkraxler

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 187
Re: Bergsommer 2007 - Euer persönliches Fazit
« Antwort #13 am: 16. Nov 2007 - 19:33 Uhr »
Ich für meinen Teil bin zufrieden. Ich hab zwar nicht im Entferntesten geschafft was ich vor hatte, aber es passt schon. Gefehlt hat noch der Hochvogel und unser Saisonziel der Hohe Riffler. Nun ja - das Neue Jahr kommt schon  ;) Biberkopf und Reichspitze waren auch sehr zu empfehlen  :-L).

Gruß,
Mathias
  • hilfreich

Offline Uli D.

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 101
Re: Bergsommer 2007 - Euer persönliches Fazit
« Antwort #14 am: 18. Nov 2007 - 15:29 Uhr »
Ich bin mit der Sommersaison und der erfolgreichen Touren auch rundum zufrieden - 20 Tagestouren (bei Einsatz von nur 8 Urlaubstagen) in 5 Blöcken sind für mich als rheinisches Nordlicht schon eine gute Ausbeute. Besonders im Gedächtnis geblieben sind natürlich die Traumtage: Ende Sept. über Rote Flüh und Schartschrofen - ein Tag, der allein die Fahrt gelohnt hat! - und Anfang Okt. am KS Wankspitze und am Mittenwalder KS. Ebenso haften geblieben sind die Touren, die bei unsicherem Wetter (abbrechen oder weitergehen?) erfolgreich waren. Das Tannheimer Tal sieht mich sicher bald wieder.
Falsche Entscheidungen (nämlich nicht loszufahren) haben mich 5-6 Tourentage gekostet, am ärgerlichsten dabei das lange Woe um Allerheiligen, da hätte ich 4 Touren auf den schneefreien Südhängen der Westl. Lechtaler (Leutkircher H.; Kaiserjochhaus; Ansbacher H.; Samspitze; evtl. Stanskogel - mein heimliches "Wohnzimmer" seit 35 Jahren) machen können ....
Auf ein neues in 2008 !
Gruß
Uli
  • hilfreich

stephan.boris

  • Gast
Re: Bergsommer 2007 - Euer persönliches Fazit
« Antwort #15 am: 18. Nov 2007 - 21:53 Uhr »
Hallo zusammen,

joh, die Bergsaison für dieses Jahr scheint für mich tatsächlich gelaufen zu sein, da scheint auch der beste Fön nicht mehr viel daran ändern zu können. Es war wieder ein sehr erfolgreiches Bergjahr für mich, obwohl die wettermäßig schönsten Wochenenden mit diversen Hochzeiten verplant waren. Dadurch konnte ich das zweite Jahr in Folge kein Biwak verwirklichen. Das diesjährige war am Rosskarsee geplant, wo ich ohne Hochzeitstermin sonst den Mimo getroffen hätte (Mimo, wie sieht's wegen Trinkwasser mit fließend Wasser dort oben aus?). Etwas unglücklich war ich über den Umstand, dass sich nur bei 4 Touren ein Partner gefunden hat. Hier kurz meine diesjährigen Unternehmungen:

  • Rohnenspitze - Ponten - Beschießer - Stuibenkopf
  • Mittagsspitzl - Spichererkopf - Pfannhölzer - Kirchl - Kleiner Daumen
  • Erlispitze - Roggspitze,  Westl. Pazielfernerspitze, Trittkopf
  • Kleiner Widderstein (N-Grat) und Bärenkopf
  • Wannenberg - Hint. Üntschenspitze - Üntscheller - Güntlespitze - Hochstarzel - Abstecher Unspitze - Grünhorn - Steinmandl - Kreuzmandl
  • Wannenspitze - Karlespitze - Nördl. und Südl. Zwickspitze
  • Wilder Kasten, Peischelspitze, Ellenbogner Spitze
  • Dremelspitze
  • Feuerspitze

Insgesamt also ein sehr abwechslungsreiches Programm, wo es mir schwer fällt, einen klaren Favoriten zu finden. Ich bin gerade dabei, meine Erfahrungen für meine Gipfellisten aufzuarbeiten, was teilweise bereits geschehen ist. Bzgl. Tourenbericht käme die Dremelspitze oder/und der Kleine Widderstein in Frage, falls es die Zeit hergibt. Leider habe ich meine Gipfelliste sträflich vernachlässigt, sodass ich diese erstmal aufarbeiten will.

Grüße Boris
  • hilfreich

Offline frstgr

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 118
Re: Bergsommer 2007 - Euer persönliches Fazit
« Antwort #16 am: 19. Nov 2007 - 17:10 Uhr »
Hallo auch,

insgesamt war der diesjährige Bergsommer eine wirklich Runde Sache. :-L) Habe es immerhin geschafft 3 x in die Alpen zu fahren und jedesmal größtenteils Glück mit dem Wetter gehabt.

Im Juni:
- Nagelfluhkette mit Mittagberg – Bärenkopf – Steineberg – Stuiben
- Hindelanger Klettersteig
- Von Baad aus zu Starzeljoch – Hochstarzel – Güntlespitze – Hintere Üntschenspitze – Üntschenpass - Bärgunthütte
- Hammerspitze (Schüsser) aus Mittelberg
- Thaneller (abgebrochen wegen Schlechtwetter)
- Gelbe Wand Steig – Tegelberg - Marienbrücke
- Zugspitze über den Westweg von Ehrwald
- Mittenwalder Höhenweg

Im August:
- Heilbronner Weg mit Hohem Licht

Im Oktober:
- Hochalptal - Wieslekar
- Widderstein vom Hochtannbergpass
- Biberkopf aus Lechleiten
- Haldenwanger Eck – Gehrner Berg – Schrofenpass

Bei den vielen schönen Touren fällt es mir auch schwer eine Nr. 1 zu küren, in die engere Auswahl kommen auf jeden Fall Biberkopf und Widderstein, sowie die Tour über die Nagelfluhkette.

Hoffentlich bieten sich auch in der nächsten Saison wieder zahlreiche Möglichkeiten sich in den Höhenlagen zu verausgaben.






  • hilfreich

tollerhecht1

  • Gast
Re: Bergsommer 2007 - Euer persönliches Fazit
« Antwort #17 am: 04. Dez 2007 - 13:54 Uhr »
ich bin für dieses jahr auch sehr zufrieden.
sehr schöne touren gelangen auf den
großen krottenkopf, vord. tajakopf (ks) und mal wieder
die zugspitze durchs höllental.
highlights waren die weißseespitze 22.sept. übers nörderschartl
und die wildspitze am 7. oktober über mitterkarjoch auf den nordgipfel.
toll war auch die rothornspitze am 1.nov vom karjoch aus
über die nordkante im schnee.
jetzt gehts dann wieder mit den tourenski weiter.

fast  datschige grüße

  • hilfreich

Tags:
 





aktuell online
Bilder • 36.181
Themen •   5.502
Beiträge • 49.965


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.15) © alpic.net und Autoren 2001 - 2020 nach oben



SimplePortal 2.3.6 © 2008-2014, SimplePortal