Bergsport und Corona? || Spammer und Softwarefehler

Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)  (gelesen 28936 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline horst

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.150
Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
« Antwort #20 am: 23. Mai 2011 - 09:20 Uhr »
Hallo Martin,

 echt tolle Tour und mit den Wächten und Schneefeldern hochalpiner Eindruck. Herrliche Bilder und lebendiger Bericht :-L) :bravo. Hab's genossen ;D :-L)!!!Danke!!!

Liebe Grüße, Horst
  • hilfreich

Offline zapfenwolfi

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 334
    • 4Hofers - Zapfenews - Wolfi alpin
Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
« Antwort #21 am: 23. Mai 2011 - 11:42 Uhr »
Hallo,
interessant, einen Bericht zu haben zu dem südseitigen Aufstieg zur Gliegerscharte.

Info zu anderen Teilen der Tour gibt es auch hier:
http://www.dav-bw-forum.de/forum/index.php?topic=26.0

Wolfi
  • hilfreich

Offline tubeblogger

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 79
    • Hornbachkette
Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
« Antwort #22 am: 23. Mai 2011 - 16:56 Uhr »
Hallo,
hat jemand von Euch den Westgrat der Urbeleskarspitze gemacht oder weiß vielleicht eine Infoquelle dazu?

Merci Martin
  • hilfreich

DavidXXXX

  • Gast
Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
« Antwort #23 am: 23. Mai 2011 - 17:52 Uhr »
Servus,

ich meine mal im Forum gelesen zu haben dass des ein grober IVer ist. Wir haben mal versucht über den W-Grat abzusteigen, fanden aber keinen Weg/Route.

Gruß David
  • hilfreich

Offline Grimpeur

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 668
Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
« Antwort #24 am: 23. Mai 2011 - 19:23 Uhr »
Servus,

ich meine mal im Forum gelesen zu haben dass des ein grober IVer ist. Wir haben mal versucht über den W-Grat abzusteigen, fanden aber keinen Weg/Route.

Gruß David

 :-L) :-L) ::) ::) da wo wir runter wollten war ziemlich viel loser Schutt auf den abfallenden Felsbändern..............dann lieber im 2. Anlauf wieder Kehrtmarsch  ;D
« Letzte Änderung: 23. Mai 2011 - 19:26 Uhr von Grimpeur »
  • hilfreich

Offline tubeblogger

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 79
    • Hornbachkette
Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
« Antwort #25 am: 23. Mai 2011 - 21:42 Uhr »
Danke für die Info
  • hilfreich

Offline zapfenwolfi

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 334
    • 4Hofers - Zapfenews - Wolfi alpin
Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
« Antwort #26 am: 23. Mai 2011 - 23:39 Uhr »
Urbeleskar Südwestkante

angegeben mit 4+ in alten Führerwerken, früher  - in der Stiefelzeit und sogar danach noch - ein paar mal geklettert, das letzte mal so 1980 rum.

Wahrscheinlich eher in der Schlüsselseillänge etwas schwerer, 2,3 alte Haken.
(war mal - bevor es Sport und Plaisierklettern gab - eine mehrmals pro Jahr gekletterte Tour, ob sich das heutzutage überhaupt noch jemand antut, weiss ich nicht).

man steigt von der östlichen Schärzerscharte ein paar Meter der Rinne entlang nach Süden hinunter, bis man über Stufen mit schwarzem Fels und Bänder die Kante nach dem Doppelturm in der Scharte gewinnt. Eine Passage weiter oben, nach einem Schotterabsatz, hab ich als besonders eindrücklich steil und ausgesetzt in Erinnerung, ist dann schon richtiges Klettern, kein klassisches Bergsteigen mehr.

Könnte man mit ein paar Bohrhaken an den präkären Stellen schon zu einer interessanten, aber gut genießbaren Sache machen, aber trägt wirklich jemand sein Kletterzeug für 6,7 Seillängen die 4 h bis da rauf?
« Letzte Änderung: 23. Mai 2011 - 23:46 Uhr von zapfenwolfi »
  • hilfreich

Offline Lampi

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.516
    • Touren by Lamл[tm]
Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
« Antwort #27 am: 24. Mai 2011 - 10:46 Uhr »
Hallo Lampi, bei mir funktionierts bestens ... komisch. Hier noch einmal:http://www.hornbachkette.com/2011/05/bergtour-uberschreitung-der.html
Danke für eine kurze Rückmeldung
Funzt- Danke. Sieht reichlich schuttig aus. Weshalb tut man sich das an, wenn ein paar Wochen vorher noch alles mit Schnee zusammengefroren war und man relativ sicher drauf abfahren konnte? Aber beeindruckend ist das schon  :-L)
  • hilfreich

Offline tubeblogger

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 79
    • Hornbachkette
Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
« Antwort #28 am: 24. Mai 2011 - 15:11 Uhr »
Danke Wolfi, danke Lampi. Auf die Frage WARUM :-) hat ja jeder seine eigene Antwort..

Herzlichen Gruß
  • hilfreich

Offline Kristian

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.556
Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
« Antwort #29 am: 27. Mai 2011 - 10:20 Uhr »
Zitat
Könnte man mit ein paar Bohrhaken an den präkären Stellen schon zu einer interessanten, aber gut genießbaren Sache machen, aber trägt wirklich jemand sein Kletterzeug für 6,7 Seillängen die 4 h bis da rauf?


Kletternde Bergsteiger z.B. ;D


Wäre auf jeden Fall eine interessante Sache, der den Stützpunkt Kaufbeurer Haus aufwerten würde und nur einen Minimaleingriff  in der Bergnatur darstellen würde.

Eine Möglichkeit wären Seillänagen von knapp 30 m. Ein Strang eines Doppel würde reichen, so dass man mit leichtem Rucksack unterwegs ein kann.


Eine weitere Möglichkeit wäre , den Nordpfeiler der Gliegerkarspitze zu erkunden. Vielleicht lässt sich da auch was finden, oder gibst da nur Bruch.

Die Nordwand der Schwellenspitze sieht vom Fels her gar nicht schlecht aus, aber das ist halt nicht mehr im Hüttennahbereich.

Prinzipiell gibt es im Hornbachtal schon Potential, vielleicht nicht ganz so offensichtlich wie woanders aber immerhin.
  • hilfreich

 





aktuell online
Bilder • 36.697
Themen •   5.531
Beiträge • 50.320


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.15) © alpic.net und Autoren 2001 - 2020 nach oben



SimplePortal 2.3.6 © 2008-2014, SimplePortal