Außerfern/Allgäu-Portal

alpin => Sommer/Herbst in den Bergen => Thema gestartet von: kalle am 29. Okt 2006 - 10:29 Uhr

Titel: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: kalle am 29. Okt 2006 - 10:29 Uhr
eigentlich sollte es ja die urbeleskarspitze werden, doch schon beim parken des autos beim alpengasthof adler in hinterhornbach, wurde mir erklärt, dass schon einige gäste von vereisten stellen am aufstieg zur urbeleskarspitze berichtet hätten. ich machte mich trotzdem auf den weg, wollte sehen wie weit ich komme und bei nichtgelingen halt auf die bretterspitze ausweichen.

die tour zur bretterspitze (http://www.alpic.net/forum/index.php/topic,702.msg12734.html#msg12734) hatte ich ja schon einmal ende juni 2004 unternommen. schon als ich um die geländekante unterhalb des kaufbeurer hauses kam, konnte ich eine person dabei beobachten, wie sie zur urbeleskarspitze aufsteigen wollte. bald bemerkte ich, dass das aber kein aufsteigen war, sondern vielmehr ein suchen nach einer aufstiegsmöglichkeit. mal rauf, dann wieder hinunter, ein paar meter in die gipfelschlucht hinein und wieder heraus. so gelangte ich durch das urbeleskar an den wandfuss hinan und die person dort oben kam schon wieder herunter.

ich ersparte mir eigene erkundungen und querte gleich in das kar unterhalb der bretterspitze hinüber. über den normalanstieg marschierte ich über die schwärzer scharte hinauf zum gipfelkreuz. schon beim aufstieg war mir die weiter westlich gelegene gliegerkarspitze aufgefallen. nach kurzer gipfelrast entschloss ich mich den übergang über den westgrat hinüber zur tiefergelegenen gliegerkarspitze anzugehen.

teilweise auf dem grat und dann wieder in den steilflanken einige gratköpfe umgehend, stieg ich ein gutes stück ab. doch ist der fels auch hier (wie fast in der ganzen hornbachkette) sehr brüchig und mir wird die sache als solo-aktion doch etwas zu brenzlig und ich kehre wieder um. insgesamt gesehen sind an dem von mir begangenen gratstück etwa stellen im II. schwierigkeitsgrad zu bewältigen (als vergleich nehme ich hierbei die anstiege zur holzgauer wetterspitze und dem gimpel).

-----------------------------------------------

bild 1: ausblick aus dem kar unterhalb der bretterspitze auf die doppelgipfelige gliegerkarspitze

bild 2: in der schwärzer scharte zweigt der enzensperger weg zur barth hütte ab, im hintergrund die urbeleskarspitze
Titel: Re: Bretterspitze (Bilder)
Beitrag von: kalle am 29. Okt 2006 - 10:32 Uhr
bild 3: ausblick auf den westlich gelegenen teil der hornbachkette

bild 4: blick vom verbindungsgrat zur gliegerkarspitze, rechts des gipfels die höfats
Titel: Re: Bretterspitze (Bilder)
Beitrag von: kalle am 29. Okt 2006 - 10:33 Uhr
bild 5: rückblick auf den bereits absolvierten gratabschnitt (in richtung bretterspitze)

bild 6: wieder zurück am gipfel der bretterspitze mit ausblick auf die gegenüberliegenden lechtaler alpen
Titel: Re: Bretterspitze (Bilder)
Beitrag von: kalle am 29. Okt 2006 - 10:36 Uhr
bild 7: gipfelschau hinüber zum hochvogel

bild 8: rückschau vom kaufbeurer haus hinauf zur gliegerkarspitze (rechts) und dem von der sonne beschienenen verbindungsgrat
Titel: Re: Bretterspitze (Bilder)
Beitrag von: kalle am 29. Okt 2006 - 10:37 Uhr
bild 9: am abstieg; in der bildmitte der langgezogene rücken des kanzberges und rechts im hintergrund der kleine und große wilde
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: Max am 29. Okt 2006 - 11:36 Uhr
Hey Kalle, geniale Bilder!

Nochmals zur Tour. Es ist besser, den Bretter-Westgrat im Aufstieg zu machen, da du nämlich zweimal in den Südflanke ausweichen musst. Ich empfand den Grat aber im Aufstieg gut machbar und eine geniale Genusskletterei. Im Abstieg und noch dazu solo kann das natürlich wieder anders sein...

Gruß, Max
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: kalle am 29. Okt 2006 - 11:39 Uhr
tja, rauf hatte ich auch keine probleme  ;D aber runter ist in der tat etwas ganz anderes...  :P ;)
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: Max am 29. Okt 2006 - 11:42 Uhr
tja, rauf hatte ich auch keine probleme  ;D aber runter ist in der tat etwas ganz anderes...  :P ;)

Du bist aber schon über den Normalweg rauf oder - tja klar! Du warst aber dann nicht in der Scharte zwischen Glieger und Bretter oder?

Gruß, Max
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: kalle am 29. Okt 2006 - 11:45 Uhr
Zitat
Du warst aber dann nicht in der Scharte zwischen Glieger und Bretter oder?

eben nicht ganz... ich bin vom gipfel der bretterspitze über den westgrat in richtung gliegerkarspitze abgestiegen und habe dann aber etwa 5 minuten vor erreichen des tiefsten punktes der scharte wieder kehrt gemacht und bin wieder aufgestiegen. zur bretterspitze selbst bin ich über den normalweg, ja.
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: much am 29. Okt 2006 - 11:55 Uhr
Hoi Kalle!

Im Winter auch ein coole Tour!

Waren gestern beim Australien Vortrag im VZ.
Das war so ziemlich der beste Vortrag den ich je gesehen habe.
Alles digital mit deren eigenen Anlage kombiniert mit Digifilmen.
Einfach grandios.
Schau heute noch um 17.00 ins VZ die Bilderausstellung an.
Was machst du.

Gruss much

Bild. Abfahrt vom Gipfel im April 2002
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: kalle am 29. Okt 2006 - 12:07 Uhr
Zitat
Schau heute noch um 17.00 ins VZ die Bilderausstellung an.
Was machst du.

von welchem thema handelt denn die bilderausstellung heute um 17 uhr?

zur skiabfahrt von der gliegerkarspitze: auf welcher seite seid ihr denn da abgefahren? nach süden richtung lechtal?
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: much am 29. Okt 2006 - 12:54 Uhr
Die Abfahrt geht in den Kessel wo man auch auf die Bretterspitze aufsteigt.


Wegen Abends.
Die bringen kurze Vorführungen von Vereinsmitglieder!

gruss much
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 28. Sep 2008 - 20:18 Uhr
Heute waren wir endlich auch mal auf der Bretterspitze. Bei eisigen Temperaturen und Schnee kurz nach dem Kaufbeurer Haus sind wir in 3,5 Stunden zum Gipfel aufgestiegen.
Ein paar Mutige haben auch die stellenweise vereiste Urbeleskarspitze besucht.  :no(
Der Aufstieg zur Bretterspitze war trotz Schnee und etwas Vereisung gut machbar.  :D

Die_Grenzgaenger
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: Michi am 02. Okt 2008 - 20:39 Uhr
Hey Kalle, geniale Bilder!

Nochmals zur Tour. Es ist besser, den Bretter-Westgrat im Aufstieg zu machen, da du nämlich zweimal in den Südflanke ausweichen musst. Ich empfand den Grat aber im Aufstieg gut machbar und eine geniale Genusskletterei. Im Abstieg und noch dazu solo kann das natürlich wieder anders sein...

Gruß, Max
Servus Max,
ich denke man muss nie in die Südflanke ausweichen eher in die Nordseite und sonst ist es besser man bleibt direkt am Grat.
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: Max am 03. Okt 2008 - 11:38 Uhr
Hey Michi,

ich meinte schon, dass man einen Aufschwung rechterhand, also südlich umgehen muss - so hat es auch Boris auf seiner HP beschreiben.

Gruß, Max
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: kalle am 03. Okt 2008 - 15:01 Uhr
Ja, ich bin damals auch mal an einer größeren Stufe direkt am Grat rechts (südwestlich) ausgewichen. Die hätte man evtl. auch direkt nehmen können, aber mir hat es auch so gereicht  ;D

Gruß
Kalle
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: Michi am 05. Okt 2008 - 00:06 Uhr
Geht wahrscheinlich auf versch. Möglichkeiten. Ich geh eigentlich immer direkt am Grat weil dort der Fels am besten ist.
Titel: Überschreitung der Bretterspitze
Beitrag von: tubeblogger am 22. Mai 2011 - 17:24 Uhr
Wir waren gestern auf der Bretterspitze mit Aufstieg vom Süden durch das Haglertal und durch das Gliegerkar, über den Nord-Westgrat und Abstieg über den kleinen Klettersteig zurück ins Gliegerkar.

Hier alle Fotos und weitere Infos: Schöne Tour http://www.hornbachkette.com/2011/05/bergtour-uberschreitung-der.html (http://www.hornbachkette.com/2011/05/bergtour-uberschreitung-der.html)

(http://1.bp.blogspot.com/-d1gEvDiScdc/TdguxgkFrlI/AAAAAAAAGmE/VInJOwHr32Q/s1600/21.jpg)
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: Lampi am 22. Mai 2011 - 19:14 Uhr
Der Link ist tot!
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: tubeblogger am 22. Mai 2011 - 19:24 Uhr
Hallo Lampi, bei mir funktionierts bestens ... komisch. Hier noch einmal:http://www.hornbachkette.com/2011/05/bergtour-uberschreitung-der.html (http://www.hornbachkette.com/2011/05/bergtour-uberschreitung-der.html)

Danke für eine kurze Rückmeldung
Gruß Martin
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: horst am 23. Mai 2011 - 09:20 Uhr
Hallo Martin,

 echt tolle Tour und mit den Wächten und Schneefeldern hochalpiner Eindruck. Herrliche Bilder und lebendiger Bericht :-L) :bravo. Hab's genossen ;D :-L)!!!Danke!!!

Liebe Grüße, Horst
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: zapfenwolfi am 23. Mai 2011 - 11:42 Uhr
Hallo,
interessant, einen Bericht zu haben zu dem südseitigen Aufstieg zur Gliegerscharte.

Info zu anderen Teilen der Tour gibt es auch hier:
http://www.dav-bw-forum.de/forum/index.php?topic=26.0 (http://www.dav-bw-forum.de/forum/index.php?topic=26.0)

Wolfi
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: tubeblogger am 23. Mai 2011 - 16:56 Uhr
Hallo,
hat jemand von Euch den Westgrat der Urbeleskarspitze gemacht oder weiß vielleicht eine Infoquelle dazu?

Merci Martin
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: DavidXXXX am 23. Mai 2011 - 17:52 Uhr
Servus,

ich meine mal im Forum gelesen zu haben dass des ein grober IVer ist. Wir haben mal versucht über den W-Grat abzusteigen, fanden aber keinen Weg/Route.

Gruß David
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: Grimpeur am 23. Mai 2011 - 19:23 Uhr
Servus,

ich meine mal im Forum gelesen zu haben dass des ein grober IVer ist. Wir haben mal versucht über den W-Grat abzusteigen, fanden aber keinen Weg/Route.

Gruß David

 :-L) :-L) ::) ::) da wo wir runter wollten war ziemlich viel loser Schutt auf den abfallenden Felsbändern..............dann lieber im 2. Anlauf wieder Kehrtmarsch  ;D
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: tubeblogger am 23. Mai 2011 - 21:42 Uhr
Danke für die Info
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: zapfenwolfi am 23. Mai 2011 - 23:39 Uhr
Urbeleskar Südwestkante

angegeben mit 4+ in alten Führerwerken, früher  - in der Stiefelzeit und sogar danach noch - ein paar mal geklettert, das letzte mal so 1980 rum.

Wahrscheinlich eher in der Schlüsselseillänge etwas schwerer, 2,3 alte Haken.
(war mal - bevor es Sport und Plaisierklettern gab - eine mehrmals pro Jahr gekletterte Tour, ob sich das heutzutage überhaupt noch jemand antut, weiss ich nicht).

man steigt von der östlichen Schärzerscharte ein paar Meter der Rinne entlang nach Süden hinunter, bis man über Stufen mit schwarzem Fels und Bänder die Kante nach dem Doppelturm in der Scharte gewinnt. Eine Passage weiter oben, nach einem Schotterabsatz, hab ich als besonders eindrücklich steil und ausgesetzt in Erinnerung, ist dann schon richtiges Klettern, kein klassisches Bergsteigen mehr.

Könnte man mit ein paar Bohrhaken an den präkären Stellen schon zu einer interessanten, aber gut genießbaren Sache machen, aber trägt wirklich jemand sein Kletterzeug für 6,7 Seillängen die 4 h bis da rauf?
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: Lampi am 24. Mai 2011 - 10:46 Uhr
Hallo Lampi, bei mir funktionierts bestens ... komisch. Hier noch einmal:http://www.hornbachkette.com/2011/05/bergtour-uberschreitung-der.html (http://www.hornbachkette.com/2011/05/bergtour-uberschreitung-der.html)
Danke für eine kurze Rückmeldung
Funzt- Danke. Sieht reichlich schuttig aus. Weshalb tut man sich das an, wenn ein paar Wochen vorher noch alles mit Schnee zusammengefroren war und man relativ sicher drauf abfahren konnte? Aber beeindruckend ist das schon  :-L)
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: tubeblogger am 24. Mai 2011 - 15:11 Uhr
Danke Wolfi, danke Lampi. Auf die Frage WARUM :-) hat ja jeder seine eigene Antwort..

Herzlichen Gruß
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: Kristian am 27. Mai 2011 - 10:20 Uhr
Zitat
Könnte man mit ein paar Bohrhaken an den präkären Stellen schon zu einer interessanten, aber gut genießbaren Sache machen, aber trägt wirklich jemand sein Kletterzeug für 6,7 Seillängen die 4 h bis da rauf?


Kletternde Bergsteiger z.B. ;D


Wäre auf jeden Fall eine interessante Sache, der den Stützpunkt Kaufbeurer Haus aufwerten würde und nur einen Minimaleingriff  in der Bergnatur darstellen würde.

Eine Möglichkeit wären Seillänagen von knapp 30 m. Ein Strang eines Doppel würde reichen, so dass man mit leichtem Rucksack unterwegs ein kann.


Eine weitere Möglichkeit wäre , den Nordpfeiler der Gliegerkarspitze zu erkunden. Vielleicht lässt sich da auch was finden, oder gibst da nur Bruch.

Die Nordwand der Schwellenspitze sieht vom Fels her gar nicht schlecht aus, aber das ist halt nicht mehr im Hüttennahbereich.

Prinzipiell gibt es im Hornbachtal schon Potential, vielleicht nicht ganz so offensichtlich wie woanders aber immerhin.
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: DavidXXXX am 27. Mai 2011 - 12:02 Uhr
Also mich würde das auch reizen. Sieht von unten sehr imposant aus  :)
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: zapfenwolfi am 27. Mai 2011 - 13:07 Uhr
ich "muss" heuer eh mal "dienstlich" auf die Hütte, (siehe hier http://www.alpic.net/forum/index.php/topic,3230.0.html (http://www.alpic.net/forum/index.php/topic,3230.0.html)),
vielleicht kann ich mir so ne schöne Spielzeug Makita besorgen (das ist doch auch kein richtig faires Erschließen mit so einem federleichten Hochleistungsteil) und mal ein paar Stifte ansetzen.

Im Bereich der Schießmauer ließen sich mit etwas Räumungsarbeiten ev auch noch eoin paar SL einrichten, muss man ja als Hütte fast schon zwangsläufig vorweisen, einen hausnahen Klettergarten
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: zapfenwolfi am 07. Jun 2011 - 00:05 Uhr
@ Martin

noch eine Frage zur Schwärzerscharte:
waren die Drahtseile unter der Wächte und die Bänder rüber Richtung Grießscharte noch intakt?
Erst neu verlegt worden, weil der Schnedruck da gerne mal alles wegreisst.

Die eindrucksvolle Wächte scheint jetzt ziemlich weg zu sein, zumindest kann man  von gegenüber nicht mehr richtig viel erkennen.

(http://www.wolfialpin3.de/assets/images/IMG_5948.jpg)
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: tubeblogger am 10. Jun 2011 - 12:42 Uhr
hallo wolfi,

die seile waren, soweit es schneefrei war und diese damit auch einsehbar waren, alle in ordnung. vieles war jedoch noch unterm schnee, wir haben zwei stellen mit seil gesichert, weil am boden eine sau glatte eisschicht war. von der perspektive des fotos ist die wechte glaube ich noch verdeckt.

herzlichen gruss
martin
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: zapfenwolfi am 11. Jul 2011 - 18:49 Uhr
Hier noch ein Bild vom Südwestgrat der Urbeleskar.

laut den Wirten vom KFB Haus ist ihnen schon jahrelang niemand mehr untergekommen, der das gemacht hat (kann natürlich auch mal unter der Woche jemand machen, der trägt sich dann nicht ins Hüttenbuch).

Untergang des Alpinismus - die letzten wackeren Vertreter hier im Forum?


Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: Kauk am 12. Jul 2011 - 19:17 Uhr
Untergang des Alpinismus - die letzten wackeren Vertreter hier im Forum?

Ich würde einfach mal behaupten, dass der Alpinismus vllt. eine Pause einlegt...solange, bis solche Tourenziele wieder für den Bergsteiger interessant werden. Gründe könnten eine veränderte und wieder eingeschränkte Mobilität, fehlende finanzielle Ressourcen und meinetwegen große gesellschaftliche Umwälzungen sein, die den (alpinistischen) Aktionsradius wieder mehr auf regionale Ziele einschränken.
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: zapfenwolfi am 13. Jul 2011 - 11:53 Uhr
Kauk hat wahrscheinlich recht mit:
Zitat:
eingeschränkte Mobilität, fehlende finanzielle Ressourcen und meinetwegen große gesellschaftliche Umwälzungen sein, die den (alpinistischen) Aktionsradius wieder mehr auf regionale Ziele einschränken.
Früher war die Hornbachkette das was heutzutage Westalpen oder Himalaya sind:

wilde Hunde das, früher  - Hüttenzustieg von Oberstdorf über die Höfats.

oder: 1906 Urbeleskar Westgrat rauf und runter -  und dann noch so schön schreiben.



Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: DavidXXXX am 13. Jul 2011 - 13:19 Uhr
Servus,

wie schwer/leicht ist denn die Route über die Westkante zu finden? Verläuft die immer direkt an der Kante oder auch mal nach links/rechts in die Flanke ausweichend? Sind die Schwierigkeiten eher anhaltend, oder kommen auch leichtere Abschnitte zwischendurch?

Gruß David
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: zapfenwolfi am 13. Jul 2011 - 18:14 Uhr
wie gesagt, ist das schon verdammt lang her und die Erinnerung nicht 100%, aber es geht in weiten Teilen schon ziemlich ganau an der kante.

Nur im  unteren Teil  umgeht den ersten Gratturm weiträumig rechts auf der Südseite.
Dort kann ich mich noch vage an schwärzliche, leicht plattige Aufschwünge erinnern.
Soweit ich das mit dem Bild noch zusammenbekomme, geht es erst mal südseitig etwas runter, bis man über eine kurze Stufe ein ansteigendes Bändersystem gewinnen kann. Ob man da jetzt rechts wirklich so weit unter der erste gelbe Wand  rechtsquert, wo dann solche schwarzen Stufen kommen, erscheint mir fraglich (so große Querung hab ich nicht in Erinnerung). Eher sind da über dem Band direkt rauf auch Passagen sichtbar, die die bewussten schwarzen Stufen sein könnten und die dann relativ schnell zur Kante führen (ohne langes zurückquern).
Einmal (auf dem Bild unten gerade noch am oberen rand zu sehen), kommt man zu einem kleines Schuttfeld (bzw das liegt links der Kante auf einem Absatz). Danach geht es ziemlich direkt an der Kante, die schwerste Passage mal ziemlich ausgesetzt knapp rechts der Kante.
Vorsicht, alles mit Vorbehalt - Alzheimer lässt grüßen!!
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: obadoba am 14. Jul 2011 - 21:04 Uhr
-  und dann noch so schön schreiben.

Beindruckend. Einerseits die kalligraphische Meisterleistung und dann noch ... Hermann Rädler.

Um eine andere Ecke des WWW zu zitieren: Made my day.
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: zapfenwolfi am 15. Jul 2011 - 17:54 Uhr
die haben schon auch andere wilde sachen durchgezogen und beschrieben



Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: Lampi am 10. Sep 2011 - 10:23 Uhr
Wahrscheinlich ist der Rädler auch der, der all die wilden Gras- & Felstouren erstbegangen hat.
Titel: Re: Bretterspitze und Verbindungsgrat Gliegerkarspitze (Bilder)
Beitrag von: Linus am 25. Jul 2015 - 15:48 Uhr
Letzte Woche von Hinterhornbach auf den Ostgipfel der Gliegerkarspitze und dann über den Westgrat auf die Bretterspitze. Der Grat ist ein absoluter Genuss und man ist leider viel zu schnell auf dem Gipfel. Ich war durchgehend auf dem Grat, erst bei der Wand unterhalb des Gipfels bin ich nach rechts in eine Rinne ausgewichen (Bild Nr. 10).
SimplePortal 2.3.6 © 2008-2014, SimplePortal