Bergsport und Corona? || Spammer und Softwarefehler

Eine Rundtour in der Madau  (gelesen 3944 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Geröllschleicher

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 882
Eine Rundtour in der Madau
« am: 08. Aug 2008 - 19:22 Uhr »
Donnerstag 7.8.: eine Rundtour von der Madau übers Alperschon-Freispitze-
ins Parseiertal

-Fallenbacher Nordostgrat vom Nederrücken
-Freispitz von Süden
  • hilfreich

Offline Geröllschleicher

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 882
Re: Eine Rundtour in der Madau
« Antwort #1 am: 08. Aug 2008 - 19:24 Uhr »
-Freispitzturm und Parseier
-nach einigen Jahren mal wieder oben
  • hilfreich

Offline Geröllschleicher

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 882
Re: Eine Rundtour in der Madau
« Antwort #2 am: 08. Aug 2008 - 19:26 Uhr »
-Blick nach Süden zur Roten Platte und Riffler
-Dreischartlkopf
  • hilfreich

Offline Geröllschleicher

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 882
Re: Eine Rundtour in der Madau
« Antwort #3 am: 08. Aug 2008 - 19:28 Uhr »
-Rückblick ins Kühkarle
-Madau mit Zwölferspitze
  • hilfreich

Offline nordmann

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 160
Re: Eine Rundtour in der Madau
« Antwort #4 am: 08. Aug 2008 - 19:34 Uhr »
Hallo !
Wunderschöne Bilder :bravo. Wie schwer würdest Du die Tour einschätzen ? Ist die Tour familientauglich ? Du machst mir den Abschied wirklich schwer.

LG

Daniel
  • hilfreich

Offline Geröllschleicher

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 882
Re: Eine Rundtour in der Madau
« Antwort #5 am: 08. Aug 2008 - 20:17 Uhr »
Hallo Daniel
Gerstern war genau der richtige Tag für diese lange angstrengende Tour, etxra frei genommen dafür. Insgesamt geht´s über knapp 2000 Höhenmeter hinauf, 1400 davon völlig weglos im Steilgelände der ganzen Bandbreite. Stellenweise ausgesetzt und Kletterei bis zum zweiten Schwierigkeitsgrad, daher auch ein weniger familientaugliches Ziel, trotzdem alle 4-5 Jahre juckts -und ich muß hoch.
Gruß Geröllschleicher
  • hilfreich

hartl

  • Gast
Re: Eine Rundtour in der Madau
« Antwort #6 am: 08. Aug 2008 - 20:21 Uhr »
Sehr schön Geröllschleicher, definitiv meine Lieblingsecke in den Lechtalern – muss da jedes Jahr mal rauf.
Der Schnee im ht.Appenzellerkar ist ja schon fast weg – von Herbst bis Frühjahr kommt dort kaum Sonne rein. Bei unserem Aufstieg letztes Jahr im Herbst war das feine Geröll dort unangenehm überfroren in der Früh. Über rote Platte/Rotspitze wär`s da wohl g`scheiter gewesen.
Aber wie auch immer, einfach schön da oben.
Gruss Hartl !
  • hilfreich

Offline nordmann

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 160
Re: Eine Rundtour in der Madau
« Antwort #7 am: 08. Aug 2008 - 20:23 Uhr »
Okay, das mit der familientauglichkeit vergessen wir. Ist aber trotzdem ein interessantes Ziel. Mal sehen was so das nächste Jahr bringt. Wir können ja am Deich üben.

LG

Daniel


  • hilfreich

Offline Max

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.490
Re: Eine Rundtour in der Madau
« Antwort #8 am: 09. Aug 2008 - 14:25 Uhr »
Hallo Geröllschleicher!
Super Tour und super Bilder - kann man nix besser machen! Was mich noch interessieren würde, wie du genau hoch bist (Nederrücken?) und wo hinab (Dreischartl?).

Gruß, Max
  • hilfreich

Offline Geröllschleicher

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 882
Re: Eine Rundtour in der Madau
« Antwort #9 am: 09. Aug 2008 - 18:22 Uhr »
@Daniel: Da geht bestimmt noch einiges, schließlich verträgt sich Flachland und Lechtaler Berge anhand eines Beispiels sehr gut: Das Gipfelkreuz auf dem schroffen Großstein(auch ein Madauer Gipfel) wurde von Leuten aus Klosterseelte bei Bremen auf 28 Meter Meereshöhe gefertigt bevor es auf dem Großstein aufgestellt wurde.

@Hartl: stimmt, ist immer so eine Sache mit dem gefrohrene zambappten Geröll im Oktober, kenn das aus eigenen Erfahrung. Das Mergelzeug an der Freispitze setzt da nochmal eins drauf. ( oft auch bei Oktober-Begehungen am Augsburger Höhenweg im pickelharter Ausführung anzutreffen).

Die Freispitze über Rotspitze-Rote Platte anzugehen wär zu dieser Jahreszeit glaub ich wirklich günstiger, wobei man da auch die nordseitige Mergelhalde an der Roten Platte zur Freispitzscharte runter muß. Mal sehen in 4-5 Jahren nochmal, Traum wäre eine Freispitz-November Besteigung.

@Max: Genauer Routenverlauf ging vom Alperschon über die gesamten Rippe am Nederrücken, wobei die Rippe in den meisten Fällen nordseitig zunächst tiefer über eine Grasrampe gemacht wird, welche später auf den Nederrücken trifft). Vom Gipfel hinunter ins Dreischartl-Querung des obersten Appenzeller Kars- kurzer Aufstieg über eine Geröllrampe zur Kühkarlescharte und übers Kühkarle zur Materialseilbahn MM-hütte

Beste Grüsse
Geröllschleicher
  • hilfreich

Tags:
 





aktuell online
Bilder • 36.701
Themen •   5.531
Beiträge • 50.347


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.15) © alpic.net und Autoren 2001 - 2020 nach oben



SimplePortal 2.3.6 © 2008-2014, SimplePortal