Gimpel  (gelesen 16077 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.872
Gimpel
« am: 12. Mai 2006 - 17:15 Uhr »
habe heute den letzten der "großen" tannheimer berge gemacht und somit die liste aller "wichtigen" tannheimer für mich vervollständigt ;D jetzt fehlen nur noch kleine gipfel wie etwa die sefenspitze, sebenkopf, seichenkopf und die läuferspitze.

das auto habe ich nordwestlich von nesselwängle auf den parkplatz beim sonnenlift abgestellt. über ein asphaltiertes sträßchen hinauf und nach wenigen metern nach rechts über eine brücke in richtung nesselwängle. über den häusern des ortes dahin und später dem wegweiser "gimpelhaus" folgend durch einen lichten wald auf einem fußweg. nach etwa fünf minuten trifft man auf den fahrweg, welcher von nesselwängle heraufzieht. dem karrenweg nach osten folgend, bis zu einem umkehrplatz der von roten felsen überragt wird.

dort beginnt auch der steig zum gimpelhaus. über unzählige stufen geht es steil durch teils lichten wald. der weg ist im wahrsten sinne des wortes, ein scheißweg. nicht nur wegen der stufen, sondern weil einem alle paar meter ein braungefärbtes tempotaschentuch neben dem daraus resultierenden häufchen entgegenblitzt. >:( man merkt gleich, dass dieser weg von jeglichem "klientel" genutzt wird...

nach etwa einer stunde erreicht man das gimpelhaus, das auf einem rotgefärbten schrofen über dem tal thront. rechts am hüttengebäude vorbei, zurück zur gleich dahinterliegenden, kleineren hütte und oberhalb dieser schräg nach rechts durch den wald und in ca. einer viertelstunde in das hochkar, das von einer eindrucksvollen felsszenerie eingerahmt wird.

es liegt noch schnee in dem hochkar, aber der ist schon von den zahlreichen kletterern fest angetreten, die immer wieder in grüppchen an den wandfuß hinaufstapfen. auch jetzt befinden sich gerade drei seilschaften in der wand und ich blicke immer wieder mal zu einer der gruppen hinauf und verfolge ein wenig ihr tun. ich selbst folge der spur im schnee, die nach links immer weiter in das hochkar hinaufzieht. noch über eine apere schotterrinne hinauf und ich stehe am einstieg des gimpels.

zuerst über ein paar schrofen (I) der kleinen steigspur folgend, geht es dann steil zu zwei versetzt übereinanderliegenden, recht griffarmen rinnen (II). über schrofiges gelände weiter und über gras und geröll hinauf auf den ostgrat. direkt an der gratschneide, teilweise etwas ausgesetzt, über mehrere schrofen und leichtere kletterpassagen (I) hinauf zum gipfel.

als ich unter die beiden rinner trat, kamen einige steine von oben heruntergeprescht. es würde sich empfehlen, hier einen helm zu tragen, ich selbst hatte das glück mutterseelen allein am berg zu sein. die kletternde zunft war ja viel weiter östlich in den wänden unterwegs. nach dem stillen gipfelglück ging es dann wieder hinunter zu der lauten hütte.

die tannheimer hütte wird gerade restauriert, nach dem befall von schimmel ist diese arbeit auch dringend nötig. immer wieder hört man hammerschläge und das kreischen einer kreissäge herüben am gimpelhaus. nach kurzer rast auf der terrasse geht es dann auch schon wieder hinunter ins tal.

------------------------------------------------------------------

bild 1: ausblick auf den haldensee, kurz vor ankunft am gimpelhaus

bild 2: das schmiedeiserne kreuz am eingang in das hochkar lädt den wanderer ein, an die vielen verunglückten im bereich der tannheimer hauptgipfel zu gedenken
« Letzte Änderung: 13. Nov 2014 - 10:04 Uhr von kalle »
  • hilfreich

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.872
Re: Gimpel
« Antwort #1 am: 12. Mai 2006 - 17:19 Uhr »
bild 3: blick in das hochkar (mit verlauf des weges zum gimpel-gipfel)

bild 4: ankunft am ostgrat des gimpels, weiter geht es immer an der gratschneide entlang (links der südwand der gipfel der roten flüh)
  • hilfreich

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.872
Re: Gimpel
« Antwort #2 am: 12. Mai 2006 - 17:23 Uhr »
bild 5: kurz vor erreichen des gipfels noch einmal eine rückschau auf den wegverlauf direkt am grat, links unten das raintal

bild 6: ausblick vom gipfel über das tannheimer tal, links im vordergrund der gipfel der roten flüh
  • hilfreich

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.872
Re: Gimpel
« Antwort #3 am: 12. Mai 2006 - 17:27 Uhr »
bild 7: blick nach osten zur köllenspitze (kellenspitze) an deren wegverlauf noch ziemlich viel schnee liegt (links im hintergrund schaut noch der gipfelstock der gehrenspitze hervor, rechts im hintergrund ist das zugspitzmassiv zu erkennen)

bild 8: das schöne gipfelkreuz des gimpels in 2176m höhe
  • hilfreich

Offline Mimo

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 734
    • michas-touren.de
Re: Gimpel
« Antwort #4 am: 12. Mai 2006 - 20:26 Uhr »
Gratuliere ;D :)!!.....grad vom Gimpel gesprochen und schon bist Du drauf!
 
Mensch Kalle das war eine höchstaktive Woche!!

Da wär ich gern dabei gewesen!! :'(......haben grad unsren Sommerurlaub abgeklärt und werden sicher vom 6.7. bis 27.7. ins Lechtal kommen, da kommt Freude auf! ;D :)
  • hilfreich

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.872
Re: Gimpel
« Antwort #5 am: 12. Mai 2006 - 20:30 Uhr »
ja, da geht dann wieder was... ;) schon mal ein paar tourentipps zurechtlegen ;D

vermutlich wirst du dann keine schneeschuhe mehr mitschleifen müssen :) ich hatte sie heute auch wieder dabei, aber nicht gebraucht... aber das war halt eine der wenigen touren, wo man sie nicht mehr braucht. die ganzen lechtaler und allgäuer sehen noch so aus, als würden sie niemanden ohne schneeschuhe bzw. tourenski rauflassen :P
« Letzte Änderung: 12. Mai 2006 - 20:35 Uhr von kalle »
  • hilfreich

livocatra

  • Gast
Re: Gimpel
« Antwort #6 am: 15. Mai 2006 - 11:27 Uhr »
Mensch Kalle, du entwickelst dich ja zu einem richtigen "Peak bagger". :)  Beinahe jeden Tag ein neuer Klassiker. Ich schließe mich Mimos Gratulationen an.

Ich glaube, der Gimpel ist nix für mich. Mein Puls fängt schon an zu rasen, wenn ich mir Bild 5 nur anschaue...  :-\
« Letzte Änderung: 15. Mai 2006 - 16:34 Uhr von rps »
  • hilfreich

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.872
Re: Gimpel
« Antwort #7 am: 15. Mai 2006 - 19:55 Uhr »
danke für euer lob ;D momentan bin ich grad voll drinn...

zum gimpel anstieg: ja, der ist teilweise schon etwas ausgesetzt. gerade kurz nach der ankunft am ostgrat, ist der grat so schmal, dass man denkt man würde nur über einen etwas breiteren balken marschieren ;D
  • hilfreich

Offline Kauk

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.787
Re: Gimpel
« Antwort #8 am: 14. Sep 2012 - 23:17 Uhr »
Wettervorhersage für heute top, die Webcams zeigten gestern nicht viel Neuschnee und auch erst recht weit oben...mit der Vermutung, dass er trotzdem abschreckend wirkt, wählte ich den Gimpel als Ziel für heute aus. Obwohl ich nicht sonderlich früh losging war der Parkplatz vom Gimpelhaus nahezu leer. Die üblichen Menschenmassen blieben auch den Tag über aus.

Am Parkplatz oberhalb von Nesselwängle zahlt man momentan 3€/Tag, jeder weitere Tag kostet 1€.

Der Normalweg zum Gimpel war in der Südflanke schneefrei und im Aufstieg noch etwas feucht. Am Grat etwas mehr Schneekontakt, wenige cm hoch und nicht störend.

Nach dem Abstieg bin ich auf dem kleinen Steig unterhalb der Felsabbrüche rübergequert zur Nesselwängler Scharte um mir mal die Verhältnisse an der Kellenspitze anzuschauen. Schattseitig kam grad die Sonne an, viel Schnee war noch nicht verschwunden. Ich konnte mit zwei Begehern des Klettersteigs reden, die den Abstieg als heikel und nicht gerade prickelnd beschrieben. An der Stelle wo es den Kamin runtergeht und man den Blick auf die Schlussflanke hat konnte ich dann zwei weitere KS-Begeher beobachten, sah nicht spaßig aus. Auf den Felsen war unterm Schnee Eis. Darauf hatte ich keine Lust.

Also zurück und weil das Wetter so gut war und bereits Ruhe eingekehrt war machte ich noch einen Abstecher auf die Rote Flüh. Der Gipfelaufbau ist ebenfalls schneefrei, aber noch arg nass und matschig...das macht keinen Spaß bei dem abgespeckten Gestein.

Zum Schluss die obligatorischen Impressionen.

Tags: gimpel | gimpelhaus | 
 





aktuell online
Bilder • 35.349
Themen •   5.358
Beiträge • 48.505


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.7) © alpic.net und Autoren 2001 - 2019 nach oben