Außerfern/Allgäu-Portal

alpin => Sommer/Herbst in den Bergen => Thema gestartet von: nuddy am 28. Jun 2017 - 13:52 Uhr

Titel: Habaum Grat, Linkerskopf, Allgäu
Beitrag von: nuddy am 28. Jun 2017 - 13:52 Uhr
Start Petersalpe, Abstieg Enzianhütte. Ein sehr heißer Tag, soviel dass ich dachte ich muss am Habaum (Vorgipfel) gleich absteigen, aber hier war es plötzlich gefühlte 10° kühler, und ich bin doch auf dem Linkerskopf Gipfel. Ein fantastische Gipfel, mitten in die Allgäuer Prominenz. Leider, leider kein Gipfelbuch, dafür zwei Kreuze. Ich stehe da, an diesen super Platz (Gras und Blumen, steil abfallend zu allen Seiten), kein Mensch weit und breit, den Moment richtig genießen, da kommt einen Gleichschirm um die Ecke, unter mir. Er segelt hin und her, oft keinen 100m vom Felsen entfernt (anscheinend einen Profi), kommt aber nur langsam hoch. Dann war er neben mir (60m?) und wir haben ein paar Worte gewechselt. Er ist etwas weiter nach Osten und plötzlich erwischt er einen Aufwind und war in nichts 500m über mir. Wahnsinn, du denkst du bist mutterselig allein und plötzlich hängt einer in der Luft direkt vor dir.
 Der Habaum Grat hat schon einen Pfad(chen), nur unten nicht immer gut zu sehen, eine gute Spurnase ist vom Vorteil. Unten, im steilen Hang, erst neben oder in den Bäumen/Wald auf der linke Seite, danach rechts querend ansteigend herüber zu weiteren Bäumen. Das Mittelteil ist sehr steil (wie fast die ganze Route), und sehr schmal, oft nur 1m breit, ein paar Stellen noch weniger!, nur für Schwindelfreie! Der Anstieg zum Linkerskopf Gipfel ist zuerst sehr angenehm, der ganze Hang besteht aus Tritte/Stufen! Nur am Gipfel selbe ist die Kletterei, mit stahl Seile, nicht so einfach.
Gordon
SimplePortal 2.3.6 © 2008-2014, SimplePortal