Handschuhspitze (2319m) und Wannig (2493m)  (gelesen 13556 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Die_Grenzgaenger

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.007
Handschuhspitze (2319m) und Wannig (2493m)
« am: 19. Aug 2007 - 19:18 Uhr »
Eine sehr einsame Bergtour im Zugspitzgebiet.
Vom Parkplatz der Sesselliftbahn in Biberwier (Alpencamp Marienberg) wandert man die Schiabfahrt hinauf bis zur ersten Liftstation gegenüber dem Waldhaus Talblick. Etwas rechter Hand vom Waldhaus beginnt der "Barbara Steig". Diesem Steiglein folgt man bis dieser letztendlich auf den Forstweg unterhalb der Sunnalm endet. Als Aufstieg zur Sunnalm kann man entweder dem Forstweg vom Parkplatz weg folgen (sehr gemütlich), den direkten Weg über die Schiabfahrt nehmen (anstrengend) oder eben den "Barbara Steig", der gemächlich nach oben zieht.
Von der Sunnalm geht es über den Forstweg weiter aufs Marienbergjoch (knapp 2 Stunden Gehzeit). Bis hierher läuft es sich sehr entspannt und man kommt nicht ins Schwitzen. Oben am Joch hält man sich rechts am Schilift vorbei und sieht schon den Aufstiegsweg zum "Unteren Schafkopf" in den Latschen verschwinden. Von hier weg wird gute Kondition, Trittsicherheit und Orientierungssins vom Bergsteiger gefordert.
Der Anstieg zur Handschuhspitze geht in wenigen kleinen Serpentinen fast senkrecht durch eine Geröllrinne und kostet dem entsprechend Kraft. Oben auf der Handschuhspitze beginnt der schwierige Teil der Tour. Es geht den ganzen Grad bis zum Wannig im Steilgelände und manchmal schlecht markiert. Der Weg ist meistens gut zu finden, fordert aber an einigen Stellen die gesamte Aufmerksamkeit des Wanderers. Ein Fehltritt kann man sich in diesem Gelände nicht erlauben.
Nach insgesammt 4,25 Stunden erreicht man dann das Gipfelkreuz des Wannig. Ein wirklich steiniger, karger Gipfel mit aber einem gigantischen Blick auf die Bergweld südlich des Lechtales.  8)
Der Abstieg erfolgt weiter in Gradrichtung nach Westen. Anfangs sehr geröllig, dann angenehm durch die Latschen, bis der Weg auf eine Forststrasse trifft, die von der Nassereither Alm herüber kommt. Hier folgt man dem Wegweiser durch eine Viehweide bzw. Wald bis zur Nassereither Alm.
Die Alm lässt man links liegen und orientiert sich nach Osten zur Zugspitze. Hier folgt man einem breiten Trampelpfad, der von dem Weidevieh ziemlich morastig getreten wurde. Über Viehweiden und lichtem Wald geht es unterhalb des zuvor bestiegenen Wannig in entgegengesetzter Richtung wieder zurück zur Sunnalm unterhalb des Marienberjochs.
Von hier steigt man über die anfangs genannten Aufstiegsmöglichkeiten zum Parkplatz nach Biberwier ab.

Fazit: Eine super Bergtour in einer Ecke unserer Region, die nahezu menschenleer ist. Der Weg vom Wannig zur Sunnalm wurde anscheinend erst vor kurzem frisch markiert, was man für die Gradüberschreitung nicht sagen kann.  :down:
Die reine Gehzeit für die komplette Runde beträgt ca. 8 Stunden bei guter Kondition.

Gruss Die_Grenzgaenger


Start um 7 Uhr  :o in Biberwier. Die Schatten sind noch lang.
« Letzte Änderung: 22. Aug 2007 - 21:38 Uhr von Die_Grenzgaenger »
  • hilfreich

Offline Die_Grenzgaenger

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.007
Re: Handschuhspitze (2319m) und Wannig (2493m)
« Antwort #1 am: 19. Aug 2007 - 19:19 Uhr »
Der sehr steile Anstieg auf die Handschuhspitze erfordert gute Kondition!
  • hilfreich

Offline Die_Grenzgaenger

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.007
Re: Handschuhspitze (2319m) und Wannig (2493m)
« Antwort #2 am: 19. Aug 2007 - 19:22 Uhr »
Der grösste Teil der Gradwanderung erfolgt im Steilgelände.
  • hilfreich

Offline Die_Grenzgaenger

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.007
Re: Handschuhspitze (2319m) und Wannig (2493m)
« Antwort #3 am: 19. Aug 2007 - 19:24 Uhr »
An der Nassereither Alm ist die Bergtour noch lange nicht zu Ende. Der Rückweg zum Parkplatz in Biberwier ist nicht zu unterschätzen. :maul:
  • hilfreich

Offline Schrofenkraxler

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 187
Re: Handschuhspitze (2319m) und Wannig (2493m)
« Antwort #4 am: 19. Aug 2007 - 22:10 Uhr »
Hallo Ihr Zwei!

Für den heutigen Tag und das Wetter war das doch noch eine schöne Tour  :-L). Ich hab heut mehr auf gemütlich gemacht  :prost:. Eines ist mir aber noch aufgefallen im Text:

... und manchmal schlecht markiert.

...gehört irgendwie dazu, gell  ::)?

Gruß,
Mathias
  • hilfreich

Offline chr.rauch

  • Anwärter
  • Beiträge: 2
Re: Handschuhspitze (2319m) und Wannig (2493m)
« Antwort #5 am: 20. Jul 2008 - 18:18 Uhr »
Eine reizvolle und schnelle Variante für den Wannig-Abstieg ist der Nordgrat.
Auf Steigspuren durch Schutt gehts vom Kreuz direkt nach Norden, bald erblickt man halblinks eine große Eisenstange, einige Meter rechts davon führt eine steile gestufte Felsrinne hinunter. Danach folgen weitere brüchige Kraxelstellen und schließlich ein Gras/Schrofengrat. Man kann diesen recht bald oder auch später nach rechts (ostseitig) über Steilgras und Schutt in den Berglesboden verlassen. Dort über unangenehmen Schotter (schlecht zum Abfahren) weiter bis man halblinks roten Frabtupfern folgt, die über Wiesen zum Verbindungsweg Nassereither Alm-Marienjoch führen.

Insgesamt recht anspruchsvoll, da brüchig und kaum gekennzeichnet, Stellen I-II, aber schnell und für Abenteurer sehr reizend.
Im Bild die technisch schwierigsten Stellen im obersten Teil der Nordgrates, sieht wild aus, aber ist gut gestuft, jedoch brüchig.
Berggrüße!
Christian

Tags: