Notrufapp SOS EU ALP

Klassische Überschreitung der Vorderseespitze  (gelesen 28817 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Snowfinchen

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 770
Re:Klassische Überschreitung der Vorderseespitze
« Antwort #70 am: 15. Jul 2013 - 07:21 Uhr »
Vollbad Hintersee

Und? Wie war die Badesaisoneröffnung?
  • hilfreich

Offline Grimpeur

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 648
Re:Klassische Überschreitung der Vorderseespitze
« Antwort #71 am: 15. Jul 2013 - 10:02 Uhr »
schöne Sache die Tour, wollte ich gestern vor 1 Wo ja auch machen.
Paar Fragen habe ich noch:
- war der Weg zum Stierlahnzugjoch noch arg vom Schnee bedeckt?
- warn aufm Ferner schon Spuren
- wie siehts mit dem Gipfelbuch aus?
- wie war der Abstieg durch die Rinne bzw wie lange hält sich der Schee da noch?
- sind damals vom Hintersee nicht direkt am Bach entlang ins Kaisertal abgestiegen obwohl es von oben machbar aussah. Der Umweg übers Klämmle vom Hintersee ist als wirklich nicht unbedingt notwendig?

Danke und Grüße,

Grimpeur

Heute dem Lechtaler Sahnehäubchen auch mal wieder einen Besuch abgestattet. Aufstieg: von Kaisers mit dem Bike bis Ende des Fahrwegs - Klämmle - Stierlahnzug - Ferner - über SO-Grat zum Gipfel
Abstieg: Südrinne - Hinterseejöchl - Vollbad Hintersee - über die östliche Bachrinne vom Hintersee direkt runter zum Bike.
Ferner noch richtig gut mit Schnee gefüllt. Südrinne ebenfalls perfekt.
Gruß Geröllschleicher
  • hilfreich

Offline Geröllschleicher

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 880
Re:Klassische Überschreitung der Vorderseespitze
« Antwort #72 am: 15. Jul 2013 - 19:02 Uhr »
@Snowfinchen: perfekt und bestimmt länger als 5sec.  ;)
@Grimpeur:
-am Stierlahnzug noch ausgedehnte tragfähige Sommerschneefelder
-am Ferner nur eine paar alte Skispuren  ;D
-Gipfelbuch keins gefunden - oder net gscheit gschaut  ???
 Blechbox hing nur noch an einer Niete vom Kreuz, Deckel fehlte
-Verhältnisse in der Südrinne genau so wie es sein sollte  :-L), oben kurz die
 Steigeisen angelegt, Geröllfeld darunter fast schneefrei
-Abstieg vom Hintersee im Bereich P.2098 rechts der Bachrinne, teilweise
 verfallene Pfadspuren, vermutlich kommt man auch weiter östlich über
 Grasbänder runter
  • hilfreich

Offline Kristian

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.547
Re:Klassische Überschreitung der Vorderseespitze
« Antwort #73 am: 16. Jul 2013 - 07:58 Uhr »
Zitat
- wie siehts mit dem Gipfelbuch aus?

Gipfelbuch alleine bringt gar nichts. Im Mai lag es einfach so im Geröll. Der Deckel fehlte. Wenn da jemand Ambietionen hat, dann sollte es eine komplett neue Kassette inkl. der Verankerung im Boden sein.
  • hilfreich

Offline revirii

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 27
Re: Klassische Überschreitung der Vorderseespitze
« Antwort #74 am: 13. Jul 2019 - 10:55 Uhr »
Hallo,
nach langer, stiller und unregistrierter Mitleserschaft muss ich dann doch mal registrieren...  :)

Dieses Jahr hab ich mir die Vorderseespitze auf den Wunschzettel gepackt. Ich wollte nach Kaisers, dann Richtung Stierlahnzugjoch und über den Nordgrat hoch. Nicht über den Ferner, dazu fehlt mir die Ausrüstung (Steigeisen etc.). Runter wollte ich dann über die "berühmte" Südrinne und via Hinterseejoch zurück Richtung Kaisers.

Nachdem der Winter doch relativ schneereich war - weiß jemand, wie die Rinne derzeit aussieht? Liegt da noch viel Schnee? Bzw.: kommt man besser runter, wenn noch Schnee in der Rinne liegt oder wenn diese aper ist?


LG,
Hubert
  • hilfreich

Offline Geröllschleicher

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 880
Re: Klassische Überschreitung der Vorderseespitze
« Antwort #75 am: 24. Jul 2019 - 20:37 Uhr »
Hallo,
nach langer, stiller und unregistrierter Mitleserschaft muss ich dann doch mal registrieren...  :)

Dieses Jahr hab ich mir die Vorderseespitze auf den Wunschzettel gepackt. Ich wollte nach Kaisers, dann Richtung Stierlahnzugjoch und über den Nordgrat hoch. Nicht über den Ferner, dazu fehlt mir die Ausrüstung (Steigeisen etc.). Runter wollte ich dann über die "berühmte" Südrinne und via Hinterseejoch zurück Richtung Kaisers.

Nachdem der Winter doch relativ schneereich war - weiß jemand, wie die Rinne derzeit aussieht? Liegt da noch viel Schnee? Bzw.: kommt man besser runter, wenn noch Schnee in der Rinne liegt oder wenn diese aper ist?


LG,
Hubert


Die Südrinne scheint die Tage noch gut mit Schnee gefüllt zu sein. Geröllfeld darunter frei. Wie es auf der Nordseite ausschaut weiss ich nicht, war dieses Jahr noch nicht in den LA unterwegs
  • hilfreich

Offline Grimpeur

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 648
Re: Klassische Überschreitung der Vorderseespitze
« Antwort #76 am: 24. Jul 2019 - 22:17 Uhr »
Sewas mal wieder,

dann ändern wir das doch einfach demnächst ;D ;D ;D. Bräuchte nämlich no an guide fürs Hinterappenzell......
 :o 8) ::) :P

VG
Grimpeur

war dieses Jahr noch nicht in den LA unterwegs
  • hilfreich

Offline Andi

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 488
Re: Klassische Überschreitung der Vorderseespitze
« Antwort #77 am: 24. Jul 2019 - 23:59 Uhr »
Bzw.: kommt man besser runter, wenn noch Schnee in der Rinne liegt oder wenn diese aper ist?
LG,
Hubert

Ich persönlich finde es an der Stelle angenehmer, wenn es aper ist. Dann latscht man halt auf kugeligem Geröll herum. Auf Schnee kann man halt eher ausrutschen. Gerade bei hartem Schnee könnten Steigeisen und Pickel angenehm sein. Die Rinne dürfte durchweg so gut 40° steil sein, wenn ich mich recht erinnere.
  • hilfreich

Offline revirii

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 27
Re: Klassische Überschreitung der Vorderseespitze
« Antwort #78 am: 25. Jul 2019 - 18:45 Uhr »
Besten Dank für die Informationen. Ja, Schnee im Steilen bergab... letztens kurz vor der Kogelseescharte war der Schnee morgens noch steinhart gefroren. Vielleicht schau ich mir das irgendwann in den nächsten Wochen mal an; wenns nicht geht, liegen ja "nebenan" noch ein paar andere Gipfel :)
  • hilfreich

Offline revirii

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 27
Re: Klassische Überschreitung der Vorderseespitze
« Antwort #79 am: 30. Jul 2019 - 17:00 Uhr »
So, erledigt ;D

Der Vorderseeferner sieht "gut" aus, großflächig noch mit Schnee bedeckt, allein in der unteren Hälfte zeigt sich ein ca. 20mx20m großer Eisfleck. Die Südrinne ist nach wie vor gut mit Schnee gefüllt (in der Mitte evtl unterbrochen), bis an die Scharte zwischen Gipfel und Vorgipfel; an den Seiten apert sie langsam. Eine einzige Spur konnte ich sehen. Gipfelbuch ist nass  :(

Aufstieg Richtung Stierlahnzugjoch und dann ein paar hilfreiche Schneefelder (auch nordseitig nix gefroren) hoch, ansonsten wäre das ein fieser Geröllschinder. Zum/am Nord(ost)grat dann so richtig brüchig - gut, irgendwo müssen die ganzen Steine ja herkommen  ::) Vermutlich der Einzige heute auf dem Gipfel. Über den Abstieg Richtung Hinterseejoch hülle ich mich mal in Schweigen, weiß gar nicht, ob ich das kundtun soll/darf/muss, leicht wars auch nicht. Dann zurück Richtung Klämmle und anschließend eine feine Schneeabfahrt  8)


 





aktuell online
Bilder • 35.909
Themen •   5.445
Beiträge • 49.391


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.11) © alpic.net und Autoren 2001 - 2019 nach oben