Parseierspitze & Co.  (gelesen 11391 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Max

  • Themenmoderator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.489
Parseierspitze & Co.
« am: 07. Aug 2009 - 13:55 Uhr »
In einer recht abwechslungsreichen, dazu noch sehr schönen Zwei-Tages-Tour lassen sich die drei Gipfel über der Augsburger Hütte in den Lechtalern besteigen. Dazu wanderten wir vergangenen Mittwoch bei noch mäßigem Wetter hinauf zur Hütte, wo wir uns wirklich sehr wohl gefühlt haben. Am nächsten Morgen gings mit dem Ziel Parseierspitze + Augsburger Höhenweg die Gasillschlucht hinauf. Nach Überwinden der Fernerwand (Drahtseilsicherungen, etwas luftig), schlendert man bequem über die Reste des Grinner Ferners auf die mächtig empor strebende Südwand des höchsten Gipfels der Nördlichen Kalkalpen zu. In lustiger, aber Vorsicht erfordernder Kletterei (Steinschlag, Stellen II) ist man in 30 - 45 min am Gipfel der Parseierspitze angelangt, wobei man sich erstmal an den Tiefblick zum Ferner und die Steilheit des Geländes gewöhnen muss. Da die Aussicht dermaßen traumhaft war, hielten wir uns hier sehr lange auf; zu lange jedenfalls um danach noch den Augsburger Höhenweg voll durch zu laufen. Nach der Rückkehr zum Gletscherchen beschlossen wir deshalb nur bis zum Dawinkopf zu gehen und über den Gatschkopf letzten Endes ins Tal abzusteigen. Der Dawinkopf bietet super Aussicht, verteidigt sich jedoch mit dem etwas luftigen Ostgrat (I - II, Drahtseile). Nachdem wir bereits zum zweiten Mal an diesem Tage den Ferner überschritten hatten, stiegen wir über sanfte Geröllhänge dem Gatschkopf entgegen, der seinem Namen wirklich alle Ehre macht. Nach Genießen des umfassenden Rundblicks, kehrten wir über die steile Südflanke und den Hüttenweg zurück ins Tal.
So neigt sich eine wunderbare und empfehlenswerte Tour im höchsten Teil der Lechtaler dem Ende entgegen, die mir wohl noch lange positiv in Erinnerung bleiben wird...

Bild 1: Abend an der Hütte: Nebelschwaden umkreisen den Gipfel der Parseierspitze
Bild 2: Morgendlicher Aufbruch mit einem Wattemeer über dem Stanzer Tal
« Letzte Änderung: 08. Aug 2009 - 10:27 Uhr von Max »
  • hilfreich

Offline Max

  • Themenmoderator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.489
Re: Parseierspitze & Co.
« Antwort #1 am: 07. Aug 2009 - 13:57 Uhr »
Bild 3: Grandioses Naturschauspiel beim Aufstieg durch die Gasillschlucht
Bild 4: Gegen 9 Uhr erreichen wir endlich den Grinner Ferner und noch hält sich der Nebel zäh über dem Tal
« Letzte Änderung: 07. Aug 2009 - 14:05 Uhr von Max »
  • hilfreich

Offline Max

  • Themenmoderator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.489
Re: Parseierspitze & Co.
« Antwort #2 am: 07. Aug 2009 - 13:59 Uhr »
Bild 5: Aussicht von der Parseierspitze zum Dawinkopf und zur Eisenspitze (rechts). Hinten winkt der Riffler
Bild 6: Am Beginn des Dawinkopf-Ostgrats mit Blick zurück zur Parseierspitze
« Letzte Änderung: 07. Aug 2009 - 19:39 Uhr von Max »
  • hilfreich

Offline Max

  • Themenmoderator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.489
Re: Parseierspitze & Co.
« Antwort #3 am: 07. Aug 2009 - 14:01 Uhr »
Bild 7: Dawinkopf von Osten betrachtet
Bild 8: Das Gipfelkreuz des Gatschkopfs im Licht der Nachmittagssonne
  • hilfreich

Offline Graddler

  • Steigler
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 496
Re: Parseierspitze & Co.
« Antwort #4 am: 07. Aug 2009 - 14:05 Uhr »
Schöne Tour, schöne Bilder. Gratuliere !  :-L)

Gruß
Graddler
  • hilfreich

alex

  • Gast
Re: Parseierspitze & Co.
« Antwort #5 am: 07. Aug 2009 - 14:59 Uhr »
toll!  :-L)
die bilder sind der überhammer!!  :bravo

gruß,
alex
  • hilfreich

Offline Max

  • Themenmoderator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.489
Re: Parseierspitze & Co.
« Antwort #6 am: 07. Aug 2009 - 19:25 Uhr »
Danke für die Blumen  :-L) Aber bei dem Wetter war das ja auch keine Kunst  :D
  • hilfreich

Offline Michi

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 202
Re: Parseierspitze & Co.
« Antwort #7 am: 07. Aug 2009 - 21:30 Uhr »
Servus,
sehr schöne Tour Max. Wollten auch auf die Parseier gehen entschieden uns jedoch für einen Urlaub im Unterengadin mit Besteigung von Piz Linard (3410m), und Piz Buin (3312m). Am Piz Buin überraschender weise kaum Leute. Zudem ist der Aufstieg von der Tuoihütte sehr lohnend.
Gruß Michi
  • hilfreich

Offline Mimo

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 733
    • michas-touren.de
Re: Parseierspitze & Co.
« Antwort #8 am: 07. Aug 2009 - 21:38 Uhr »
Hey Max,

gratuliere zur Parseier, jetzt hats endlich gepasst mit dem Wetter. Auf der höchsten Lechtaler Spitze muß man schon gestanden haben, oder ;D ;).

Liebe Grüße
Mimo
  • hilfreich

Offline Max

  • Themenmoderator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.489
Re: Parseierspitze & Co.
« Antwort #9 am: 07. Aug 2009 - 22:07 Uhr »
Absolut Mimo, dass ist schon ein klasse Moment, wenn man da oben ankommt. Die Rundumsicht ist natürlich auch erste Sahne, man hat das Gefühl einfach noch ne Etage höher zu stehen als auf den Lechtaler Gipfeln um die 2800 Meter.

Viele Grüße, Max
  • hilfreich