Rauenhals + Gieselerwand NO-Grat  (gelesen 361 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Zirbelnuss

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 311
Rauenhals + Gieselerwand NO-Grat
« am: 05. Nov 2017 - 17:41 Uhr »
Rauhenhals und Gieselerwand über den NO-Grat

Vor dem angekündigten Wetterumschwung ging es gestern bei schönen spätherbstlichen Verhältnissen mit unmotorisierter Bikeunterstützung auf Erkundungstour:

Route:
Rauhenhals aus dem Oytal über unteren Rauhenhalstobel / Kitzberg – rauf auf den Rauhenhalsgrat über den Gieselerwand-NO-Grat – oben am Grat nordwärts bis P1906 (= Sattel südöstlich Hüttenkopf P1949) – hier Abstieg in den Matung-Gern und über die beiden Lugenalpen wieder runter ins Oytal.

Terra incognita war für mich hierbei der Gieselerwand-NO-Grat, ich habe hierzu außer der recht dünnen Beschreibung in den alten AVF (z.B. 14. Aufl. Tour 1624) in den einschlägigen Foren keinen einzigen Begehungsbericht gefunden.
<Kristian hat heuer in einem ähnlichen Beitrag diese Variante erwähnt http://www.alpic.net/forum/bergsommer/welche-war-eure-letzte-wanderung-bzw-bergtour/msg47850/#msg47850>

Persönliche Anmerkungen zum Gieselerwand NO-Grat:
Mein Einstieg unten auf den Grat über eine Gras-Geröll-Rampe erst auf ca. 1850 m; vgl. Überblick Bild 9 und 10.
Ab hier knapp 170 Höhenmeter zum 'Gipfel'  Gieselerwand.
Würde ich wieder so wählen, weiter unten einzusteigen gibt wenig Sinn.
Routenführung im Groben relativ klar vorgegeben: meist direkt auf der Gratmitte mit geringen Abweichungen, ansonsten eher nach rechts in Aufstiegsrichtung.
Vorhandene Trittspuren wohl überwiegend tierischer Herkunft, der Grat scheint kaum begangen zu sein.
Mixed-Gelände: ganz oben Gras, sonst Schrofengelände: Hauptdolomit-Fels (nicht ganz zuverlässig, aber besser als befürchtet) / erdige Passagen / Polsterseggeneinlagen / Latschen (aber kein mühsamer Latschenkampf, wie in den alten AVF beschrieben)
Charakter des NO-Grats:
Der Grat ist für den durchschnittlichen Bergwanderer untauglich, er ist ein Gelände für routinierte Bergler.
Die  Kletterei ist zwar nicht schwierig, aber es ist halt nicht alles fest.
Der 2. Grad sollte von Aspiranten beherrscht werden, T5-Routine und ein Auge für eine günstige Routenführung sollten ebenfalls vorhanden sein.
Teilweise Absturzgelände (besonders oben das Schlusswandl vor dem Grasaustieg, evtl. umgehbar (?), im alten AVF war der Gieseler-NO-Grat mit I bewertet).
Eine genaue Schwierigkeitsbewertung ist abhängig von der individuellen Routenwahl im Detail.
Im Aufstieg sicher einfacher und eher geeignet als im Abstieg, schon allein wg. der  einfacheren Orientierung.

Mir hats gefallen, im Höfatsgebiet gibts eh keine schlechte Tour.
Im Anhang wie immer ein paar Eindrücke.

**********************************************************************************************************************************************

<Kleiner 'kulturgeschichtlicher' Nachtrag zu den Flurbezeichnungen - nach Th. STEINER:
1) ‘Matung‘ ist ein Dialekt-Wort für die Weidepflanze Alpen-Mutterwurz (Ligusticum mutellina) - vgl. ‘Madau‘-Tal im benachbarten Lechtal.
2) ‘Ger(e)n‘ ist maskulin und steht für einen nach oben spitz zulaufenden Grashang oder einen steileren Hang überhaupt.
 Bei Bild 20 müsste es deshalb richtig heißen: Abstieg in den Matung-Gern.>

*******************************************************************************************************************************************

« Letzte Änderung: 19. Nov 2017 - 19:14 Uhr von Zirbelnuss »
  • hilfreich

Offline Zirbelnuss

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 311
Re: Rauenhals + Gieselerwand NO-Grat
« Antwort #1 am: 05. Nov 2017 - 17:44 Uhr »
... weitere Bilder
  • hilfreich

Offline Zirbelnuss

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 311
Re: Rauenhals + Gieselerwand NO-Grat
« Antwort #2 am: 05. Nov 2017 - 17:46 Uhr »
.. weitere Bilder

Offline Kauk

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.684
Re: Rauenhals + Gieselerwand NO-Grat
« Antwort #3 am: 05. Nov 2017 - 18:21 Uhr »
Schöne Impressionen, danke Jens! Ich hatte den NO-Grat auch überlegt, hab mich aber wegen der ungewissen Schwierigkeiten dagegen entschieden. Wird dann wohl beim nächsten Mal probiert. Gehts dem Gipfelbuch auf der Gieselerwand gut?

-----
Gesendet von meinem LG-H815 mit Tapatalk

  • hilfreich

Offline Zirbelnuss

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 311
Re: Rauenhals + Gieselerwand NO-Grat
« Antwort #4 am: 05. Nov 2017 - 18:36 Uhr »
Hallo Kauk,
danke für deine nette Rückmeldung  :).
Ich würde dir den NO-Grat wie beschrieben eher im Aufstieg empfehlen.
Das mit deinem Gipfelbuch hab ich erst heute gelesen  :ohmann: (Kauks Beitrag: http://www.alpic.net/forum/bergsommer/gieselerwand-und-huttenkopf/) - hab im Eifer des Gefechtes oben gar kein Gipfelbuch gesehen, aber ich muss eh irgendwann noch mal rauf, dann über die in Bild 9 gezeigte Steilrinne gleich südöstlich der Gieselerwand bei P1998. Eintrag wird dann nachgeholt.
Viele Grüße, Jens
  • hilfreich

Offline Bergfex33

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 2.062
Re: Rauenhals + Gieselerwand NO-Grat
« Antwort #5 am: 05. Nov 2017 - 19:21 Uhr »
Hallo Jens, supertolle Tour die Du da gemeistert hast :bravo
Und schöne Bilder :ja:
  • hilfreich

Offline Lampi

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.255
    • Touren by Lamл[tm] bis Ostern 2011
Re: Rauenhals + Gieselerwand NO-Grat
« Antwort #6 am: 05. Nov 2017 - 20:19 Uhr »
Wilder Hund (das war jetzt eine Anerkennung)  :bravo :-L)
  • hilfreich

Offline Zirbelnuss

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 311
Re: Rauenhals + Gieselerwand NO-Grat
« Antwort #7 am: 05. Nov 2017 - 20:27 Uhr »
Zitat
Wilder Hund
... ist in Bayern kein Schimpfwort  :)
Danke an alle für euer nettes Feedback - die richtigen, 'einschlägigen' Fachleute in diesem und in den Nachbarforen machen ganz andere Touren - so wild ist das hier nicht gewesen.
  • hilfreich

Offline FalscherHase

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.564
Re: Rauenhals + Gieselerwand NO-Grat
« Antwort #8 am: 05. Nov 2017 - 22:31 Uhr »
...klasse...!!!  :-L)   :-L)
  • hilfreich

Offline Grimpeur

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 617
Re: Rauenhals + Gieselerwand NO-Grat
« Antwort #9 am: 06. Nov 2017 - 07:52 Uhr »
schöne Tour Jens :-L)

LG Grimpeur
  • hilfreich

Tags: