Bergsport und Corona? || Spammer und Softwarefehler

Speed hiking  (gelesen 33260 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline FalscherHase

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.605
Re: Speed hiking, Mountainman Nesselwang 2019
« Antwort #110 am: 12. Mai 2019 - 18:30 Uhr »
Eigentlich gar nicht so "speed", aber ein tolles Event!  :D

Mountainman in Nesselwang. 11.5.19. Ein Event für Bergbegeisterte: Trailläufer und Wanderer. Mit oder ohne Hund. Ambitioniert oder eher gemütlich orientiert.
In Nesselwang standen folgende Strecken zur Wahl:
S = 8 km und 620 Hm
M = 16 km und 960 Hm
L = 30 km und 1680 Hm
XL = 38 km und 2330 Hm (setzt sich aus L und S zusammen)
Start für L und XL um 8:00, für S und M um 10:00.
Zielschluss für alle: 18:00. Cut off für XL: 15:30 nach Absolvierung der L-Strecke.

Für die Ambitionierten lief das Ereignis als Wettkampf, für die anderen etwas gemütlicher.
Doch gemütlich ist ein schwieriger Begriff, wenn es in der letzten Zeit geregnet und geschneit hat und am Eventtag mit weiteren Regenfällen zu rechnen ist.

Aufgrund der widrigen und auch gefährlichen Bedingungen mussten die Routen angepasst werden.
Und 15:08 wurde eine Nachricht per SMS an die Teilnehmer geschickt, dass das Rennen aufgrund des Wetters abgebrochen werden muss. Ich hatte das Glück, die letzte Versorgungsstation zu passieren und nur noch etwas mehr als zwei Kilometer vor mir zu haben und konnte also das Ziel ohne weiteres erreichen. Wahrscheinlich wurden andere Teilnehmer an Treffpunkten abgeholt.
Das Zielgelände war fast schon abgeräumt, da sich ein Sturm eingestellt hatte. Die Zeitnahme jedoch war noch aktiv, so dass ich und noch viele andere ihren Lauf planmäßig beenden konnten.

Ich hatte mich für die 30-km-Strecke entschieden. Matsch und Regen erschwerten den Weg. Auf der Reuterwanne habe ich keine Fotos gemacht, Regen und Wind waren so übel, dass ich die Handschuhe angelassen und die Kamera nicht herausgeholt habe. Im Bereich der Reuterwanne kamen meine Kettenspikes zum Einsatz, die vor allem den Abstieg sicherten. Auch in diesem Bereich waren Helfer vor Ort, um die Teilnehmer zu unterstützen.
Überhaupt waren sehr viele Leute an der Strecke, die für einen guten Ablauf des Events sorgten. Hunger und Durst musste keiner leiden. Aufmunternde Worte taten gut. - manche Strecken- oder Verpflegungsposten taten mir arg leid, standen sie doch stundenlang in Regen und Wind.

Das Event war prima organisiert, noch am Veranstaltungstag ganz früh war die Strecke erneut abgelaufen worden, um die Sicherheit der Teilnehmer zu gewährleisten.
Schade war es natürlich, dass der Zielbereich abgebaut werden musste. Für Verpflegung war dennoch gesorgt. Aber noch ein wenig mit anderen (Leidens-?  ;) ) Genossen zu hocken, wäre schon schön gewesen.
Im Auto hab ich ein paar trockene Sachen angezogen, die Heizung hochgedreht und bin nachhause gefahren. Eine heiße Dusche und der leckere selbstgemachte Kuchen, mit dem ich empfangen wurde, rundeten das Ereignis ab.

Offline FalscherHase

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.605
Re: Speed hiking, Mountainman Nesselwang 2019
« Antwort #111 am: 12. Mai 2019 - 18:40 Uhr »
:)

Offline Kauk

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.835
Re: Speed hiking
« Antwort #112 am: 13. Mai 2019 - 11:50 Uhr »
Bei schönem Wetter kann jeder, in diesem Sinn: Glückwunsch zum Durchhalten, Sigrun :)

-----
Gesendet von meinem EML-L29 mit Tapatalk

  • hilfreich

Offline Bergfex33

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 2.552
Re: Speed hiking
« Antwort #113 am: 13. Mai 2019 - 21:36 Uhr »
Tapfer Sigrun, das du durchgehalten hast. :-L)
  • hilfreich

Offline FalscherHase

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.605
Antw:Speed hiking. Jetzt: Events in Corona-Zeiten
« Antwort #114 am: 22. Apr 2020 - 23:01 Uhr »
Im neuen Jahr durfte ich am Allgäu Vertical teilnehmen, also die Skipiste rauf bei Ofterschwang. Ein sehr schönes Event! Aber möglicherweise das einzige dieses Jahres...!  :-\

Inzwischen hagelt es Absagen. Im Mai eine 24-Stunden-Wanderung und ein Wandermarathon, im Juli der Montafon-Arlberg-Marathon (da wäre ich bei den 33 km dabei gewesen)... noch hoffe ich auf den August mit Silvretta-Ferwall- und Karwendelmarsch. Ich fürchte aber, dass es auch damit nichts wird.

Dann fand ich im Netz den Ostermarathon! Und das in Corona-Zeiten!  :-L)
https://www.ostermarathon2020.de/de/
Ein virtueller Lauf  ??? ? Jein  ;)

Von Karfreitag bis Ostermontag war ein Marathon zu bewältigen. Egal wo, egal wann in diesem Zeitraum und egal, auf wie viele Etappen aufgeteilt. Und für mich: Egal, wie schnell. ;)


Also anmelden, gerne auch eine Spende zur Verfügung stellen (Rotes Kreuz, Hilfsmittel für die Krise) und an den Aktionstagen die eigenen Daten eingeben (Streckenlänge und Lauf-Zeiten).
Und am Schluss eine Urkunde ausdrucken  ;D.

In Bayern sind Spaziergänge erlaubt. Also machte ich drei Spaziergänge (Ostersamstag ging nicht, da musste ich arbeiten). Alles von der Haustüre aus.

Ich fand die Aktion klasse, hat Spaß gemacht, brachte ein schönes Erfolgserlebnis - und es sind über 30.000 Euro an Spendengeldern zusammengekommen.

Nun hoffe ich auf weitere Aktionen in diesem Stil!  :D




Meine Strecken umfassten am Karfreitag 27,64 km und 588 Hm, Ostersonntag 12,56 km und 383 Hm und Ostermontag 22,21 km und 871 Hm. Macht zusammen über 62 km und 1840 Hm und laut Urkunde eine Gesamtlaufzeit (ok, Marsch- oder Gehzeit) von 14:30:50.
« Letzte Änderung: 23. Apr 2020 - 11:59 Uhr von FalscherHase »
  • hilfreich

Tags: speed hiking | berglauf | walking | karwendelmarsch | 
 





aktuell online
Bilder • 36.416
Themen •   5.513
Beiträge • 50.079


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.15) © alpic.net und Autoren 2001 - 2020 nach oben



SimplePortal 2.3.6 © 2008-2014, SimplePortal