Bergsport und Corona?

Überschreitung des Egger Muttekopfes  (gelesen 2693 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lampi

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.546
    • Touren by Lamл[tm]
Re: Überschreitung des Egger Muttekopfes
« Antwort #10 am: 14. Jul 2015 - 07:08 Uhr »
Vielleicht regt der schöne Bericht mehr Leute an, dort her zu laufen, denn man wird für die Mühen belohnt.  Dann wird auch der Weg wieder deutlicher.  Wenn sich jemand findet, an den Tobeln zu arbeiten, um so besser.
Es würde vermutlich schon genügen, einige Markierungspflöcke einzuschlagen, dann würde sich im Grasgelände relativ bald ein Weg austreten. Vor allem würden die Begeher noch wissen, dass sie am richtigen Weg sind.
  • hilfreich

Offline Richard

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.086
Re: Überschreitung des Egger Muttekopfes
« Antwort #11 am: 14. Jul 2015 - 12:07 Uhr »
Es würde vermutlich schon genügen, einige Markierungspflöcke einzuschlagen, dann würde sich im Grasgelände relativ bald ein Weg austreten. Vor allem würden die Begeher noch wissen, dass sie am richtigen Weg sind.

Ich weiß es nicht, vielleicht bin ich etwas anderes gewöhnt, aber ich habe den Weg nicht in schlechter Erinnerung. Auch trifft man immer wieder auf Pflöcke (siehe meine Fotos).

Ich suche gerne meinen eigenen Weg; in diesem Fall sind die An- und Abstiegsrouten klar vorgegeben. Wenn man die Einsamkeit der Lechtaler genießen will, muss man die Hauptwege verlassen oder bei schlechtem Wetter ins Gebirge gehen, wobei letzteres nicht mehr unbedingt gilt.
  • hilfreich

Offline Bergfex33

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 2.651
Re: Überschreitung des Egger Muttekopfes
« Antwort #12 am: 14. Jul 2015 - 13:43 Uhr »
Markierungspflöcke gibt es schon, aber scheinbar gehen da so wenig Wanderer, daß es schneller wieder zuwächst als austritt.
  • hilfreich

Offline Lampi

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.546
    • Touren by Lamл[tm]
Re: Überschreitung des Egger Muttekopfes
« Antwort #13 am: 31. Jul 2015 - 11:49 Uhr »
Das hat nichts mit Lechtaler Verhältnissen zu tun, Richard, ein so mieser Wegzustand gehört sich nicht.
Du hast das doch alles gut überstanden - sieh es doch mal so dass Du wieder neue Erfahrungen gesammelt hast.
  • hilfreich

Offline Chris

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.328
Antw:Überschreitung des Egger Muttekopfes
« Antwort #14 am: 10. Aug 2020 - 19:51 Uhr »
Ist jemand mal in letzter Zeit die Passage beim Ortkopf gegangen und kann mir sagen, wie der Wegzustand ist? Ich habe auch schon per Mail bei der Alpenvereinssektion Oberer Neckar nachgefragt, aber genauso wie vor fünf Jahren habe ich keine Antwort bekommen.
  • hilfreich

Tags:
 





aktuell online
Bilder • 37.000
Themen •   5.559
Beiträge • 50.672


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.15) © alpic.net und Autoren 2001 - 2020 nach oben



SimplePortal 2.3.7 © 2008-2020, SimplePortal