Notrufapp SOS EU ALP

welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour?  (gelesen 539672 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline servus

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 987
    • Wanderbilder
Re: welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour?
« Antwort #430 am: 04. Okt 2010 - 20:07 Uhr »
@ servus: Danke für Deine schönen Fotos aus dem Almajurtal! Das Foto von der Erlachalm mit Valluga und Roggspitze im Hintergrund gefällt mir sehr. Wie lange geht man noch von der Bodenalm bis zur Erlachalm? Kommt man da mit einer Stunde hin?

Von der Bodenalm aus weiß ich nicht mehr. Vom Parkplatz vor dem Fahrverbotsschild bis zur Erlachalm waren es zwei einviertel Stunden.
  • hilfreich

Offline Chris

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.310
Re: welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour?
« Antwort #431 am: 05. Okt 2010 - 08:31 Uhr »
@servus: OK, da man zur Bodenalm etwa 1 1/2 Stunden wandert, sind es von dort wohl noch rund 45 Minuten, wenn Du insgesamt 2 1/4 Stunden unterwegs warst.

@crox: Danke für die Info!

  • hilfreich

Offline Kristian

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.547
Re: welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour?
« Antwort #432 am: 05. Okt 2010 - 14:32 Uhr »
Zitat
Von Gramais heute auf die Große und Kleine Leiterspitze. Zwischen Branntweinböden und Gipfel heute den ganzen Tag niemandem begegnet. An der Kleinen Leiterspitze schon länger nichts mehr los gewesen, letzter Gipfelbucheintrag vom Sept.2007.
Gruß Geröllschleicher


Es gibt halt im Allgäu und Lechtal kaum noch Bergsteiger. Die Tendenz ist in vielen Gipfelbüchern zu erkennen.

Es gibt Wanderer, Klettersteigbegeher, Kletterer usw. aber kaum noch Leute die einen weglosen Gipfel im II oder III Grad besteigen können oder wollen.


Zumindest bei uns nicht. In der Schweiz schauts anders aus. Da sind manche schrofigen Bruchgipfel im genannten Schwierigektisgrad nach wie vor heiß begehrt.
  • hilfreich

Offline Ecki

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 87
    • Babyblaue Seiten
Re: welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour?
« Antwort #433 am: 05. Okt 2010 - 14:57 Uhr »
Zitat
Von Gramais heute auf die Große und Kleine Leiterspitze. Zwischen Branntweinböden und Gipfel heute den ganzen Tag niemandem begegnet. An der Kleinen Leiterspitze schon länger nichts mehr los gewesen, letzter Gipfelbucheintrag vom Sept.2007.
Gruß Geröllschleicher


Es gibt halt im Allgäu und Lechtal kaum noch Bergsteiger. Die Tendenz ist in vielen Gipfelbüchern zu erkennen.

Es gibt Wanderer, Klettersteigbegeher, Kletterer usw. aber kaum noch Leute die einen weglosen Gipfel im II oder III Grad besteigen können oder wollen.


Zumindest bei uns nicht. In der Schweiz schauts anders aus. Da sind manche schrofigen Bruchgipfel im genannten Schwierigektisgrad nach wie vor heiß begehrt.


Wie viel weniger abseits der bezeichneten Wege und insbesondere auf etwas weniger prominenten Bergen im Vergleich zum Rest los ist, ist mir auch erst in den vergangenenJahren deutlich geworden, in denen ich mich langsam an solche Dinge rangetastet habe. Zugegebenermaßen hatte ich als Flachlandtiroler anfangs doch erheblichen Bammel, mich deutlich von Wegen zu entfernen.

Inzwischen möchte ich aber manche der gemachten Erfahrungen nicht mehr missen und versuche mich mit Bergen wie der Grießtalerspitze Schritt für Schritt auch an etwas schwierigere Touren heranzutasten (auch wenn ich nicht glaube, dass ich wirklich über den II. Grad herauskommen werde und möchte). Gerade in den Lechtalern und Allgäuern kann man sich aber damit ja evtl. doch so manchen Gipfel erschließen - die Vorderseespitze wäre z.B. ein Berg, bei dem ich sehr froh wäre, wenn er für mich mal machbar wäre.
  • hilfreich

Offline Max

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.490
Re: welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour?
« Antwort #434 am: 05. Okt 2010 - 17:39 Uhr »
Für die "großen" Lechtaler wie die Vordersee, die Schlenker und Freispitze reicht der II. Grad vollkommen aus, auch wenns unter Umständen auch mal gegen III geht. Viel wichtiger ist meiner Einschätzung nach, dass man über lange Wegstrecken mit den oft rasch wechselnden Gesteinsschichten zurecht kommt, die sich meist als brüchig präsentieren.
Es hilft immer, wenn man sich langsam an die Dinge ran tastet. Das war auch meine Erfahrung, schließlich hätte ich vor 5 Jahren noch nicht gedacht, mal den ein oder anderen prominenten Lechtaler zu besuchen...
Und im Endeffekt ist s doch egal ob das jetzt die xy-Spitze oder der az-Berg ist - es zählt eben das persönliche Erlebnis und dass man nach einem langen Bergtag zufrieden wieder im Tal ist...

Viele Grüße, Max
  • hilfreich

Offline Ecki

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 87
    • Babyblaue Seiten
Re: welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour?
« Antwort #435 am: 06. Okt 2010 - 09:45 Uhr »
Und im Endeffekt ist s doch egal ob das jetzt die xy-Spitze oder der az-Berg ist - es zählt eben das persönliche Erlebnis und dass man nach einem langen Bergtag zufrieden wieder im Tal ist...

Da hast Du sicher Recht. Zumindest bei mir hat die Auswahl von Touren auch sehr wenig damit zu tun, ob man mit dem Namen am Ende irgendwen beeindrucken kann, sondern damit, ob ich für mich interessante bzw. schöne Ausblicke und Gegenden sehen darf oder ich nach Beschreibungen auf sie hoffe und evtl. auch mal, ob eine Tour nicht zu überlaufen ist. Höhe, Name und Schwierigkeit sind mir da ehrlich gesagt reichlich egal - und hier in Norddeutschland kennt ohnehin fast keiner mehr als zwei oder drei Berge im Forumsgebiet (Nebelhorn, Fellhorn, Zugspitze ;) ).

Viele Grüße,
Ecki
  • hilfreich

Offline Lampi

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.436
    • Touren by Lamл[tm]
Re: welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour?
« Antwort #436 am: 06. Okt 2010 - 09:57 Uhr »
Und im Endeffekt ist s doch egal ob das jetzt die xy-Spitze oder der az-Berg ist - es zählt eben das persönliche Erlebnis und dass man nach einem langen Bergtag zufrieden wieder im Tal ist...
Da hast Du sicher Recht. Zumindest bei mir hat die Auswahl von Touren auch sehr wenig damit zu tun, ob man mit dem Namen am Ende irgendwen beeindrucken kann, sondern damit, ob ich für mich interessante bzw. schöne Ausblicke und Gegenden sehen darf oder ich nach Beschreibungen auf sie hoffe und evtl. auch mal, ob eine Tour nicht zu überlaufen ist. Höhe, Name und Schwierigkeit sind mir da ehrlich gesagt reichlich egal
Eben. Und weil die Aussicht von einem einfachen Wandergipfel nicht schlechter ist als von einem Nicht-mehr-Wander-aber-noch-nicht-Kletter-Gipfel, halte ich mich vo diesen fern. Ich komme vielleicht auf 15-20 Gipfel im Jahr, da kann ich ruhig etwas schleckig sein.

Zumal man heute ja einen größeren Bewegungsradius hat. Auch die Einsamkeit ist keine Frage der Schwierigkeit; nimm mal einen von Rom weiter als 100 km entfernten Gipfel im Apeninnhaupkamm. Da ist man über Nacht mit dem Zug, dafür muss man nicht nach Nepal fliegen (wo auf den üblichen Trails mittler Weile reichlicher Betrieb herrscht). Du triffst da in Jahresrandlage tagelang niemanden außer Wildschweine.

Wenn ich (eher aus Freude an der Bewegung und am Tiefblick) klettern will, dann mache ich das dort, wo das Gestein so ist, dass ich mich anständig daran festmachen kann.
  • hilfreich

Offline FalscherHase

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.593
Re: welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour?
« Antwort #437 am: 07. Okt 2010 - 16:34 Uhr »
Gestern mal schnell über die Brunnenau auf den Hochgrat zum Sonnenuntergang. Kalt war's dort oben! Aber im Staufner Haus haben wir uns innerlich wie äußerlich wieder aufwärmen lassen und sind dann mit Stirnlampe den Normalweg ins Tal.

Die Sicht war super!

Gruß Sigrun
« Letzte Änderung: 07. Okt 2010 - 16:37 Uhr von FalscherHase »
  • hilfreich

Offline Geröllschleicher

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 880
Re: welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour?
« Antwort #438 am: 10. Okt 2010 - 19:51 Uhr »
Gestern eine Tour zur Westl. Grießspitze in den Miemingern. Mit dem MTB von Obermieming bis zum Fahrwegsende am Henneberg, Aufstieg über Großen Schoß, Schneeferner zur westliche Grießspitze.

Gruß Geröllschleicher
  • hilfreich

Offline Mimo

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 734
    • michas-touren.de
Re: welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour?
« Antwort #439 am: 10. Okt 2010 - 19:54 Uhr »
Hochplattenüberschreitung:

Am 7.10. haben Torsten und ich nach Durchwanderung des Roggenbachtales die Hochplattenüberschreitung von Ost nach West unternommen!

Eine immer wieder fantastische Tour durch eines der schönsten Areale der Ammergauer Alpen!

Bild 1-5 Impressionen eines traumhaften Herbsttages
  • hilfreich

 





aktuell online
Bilder • 35.909
Themen •   5.445
Beiträge • 49.391


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.11) © alpic.net und Autoren 2001 - 2019 nach oben