Notrufapp SOS EU ALP

welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour?  (gelesen 539557 mal)

0 User und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Bergfex33

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 2.479
Re: welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour?
« Antwort #2250 am: 25. Apr 2019 - 19:47 Uhr »
Es geht darum, dass er Mitte April immer noch da ist. Letzes Jahr war es am 1.4. südseitig grün bis rauf auf 2200.

Das war letztes Jahr, da hatten wir auch im Februar auch nicht diese Massen wie heuer  :D
  • hilfreich

Offline sven86

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 209
Re: welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour?
« Antwort #2251 am: 02. Mai 2019 - 21:27 Uhr »
Gestern am 1. Mai Eröffnung der Sommersaison. Von Hinterstein (anders als im Sommer kein Problem mit Parkplatzsuche...) via Südflanke auf den Kühgundkopf mir Abstecher zum vorgelagerten Kühgundspitz. Ab etwa 1500/1600 Meter auch S-seitig noch geschlossene Schneedecke. Dabei etwa 10-20cm frischer Sulz auf festem Sommerschnee und damit insgesamt noch passabel begehbar. Nur vereinzelt Einbrüche im Latschenumfeld. Einige Leute waren zwar unterwegs, zum Gipfel war aber nicht gespurt (auch nicht zum steileren Iseler). Oben raus ging es abweichend zum Wanderweg-Verlauf am Latschenrand direkt zum Kühgundkopf hinauf, um die flacheren Stellen der S-Flanke auszunutzen.

Offline Kauk

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.821
Re: welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour?
« Antwort #2252 am: 03. Mai 2019 - 07:38 Uhr »


Gestern am 1. Mai Eröffnung der Sommersaison. Von Hinterstein (anders als im Sommer kein Problem mit Parkplatzsuche...) via Südflanke auf den Kühgundkopf mir Abstecher zum vorgelagerten Kühgundspitz. Ab etwa 1500/1600 Meter auch S-seitig noch geschlossene Schneedecke. Dabei etwa 10-20cm frischer Sulz auf festem Sommerschnee und damit insgesamt noch passabel begehbar. Nur vereinzelt Einbrüche im Latschenumfeld. Einige Leute waren zwar unterwegs, zum Gipfel war aber nicht gespurt (auch nicht zum steileren Iseler). Oben raus ging es abweichend zum Wanderweg-Verlauf am Latschenrand direkt zum Kühgundkopf hinauf, um die flacheren Stellen der S-Flanke auszunutzen.

Danke für die schönen Bilder, Sven! Besonders das letzte vermittelt eher den Eindruck von Hochwinter im Mai. Und bei der Witterung wird das wohl auch eher bleiben. Wasser auf die Mühlen der Klimaskeptiker.

-----
Gesendet von meinem EML-L29 mit Tapatalk

  • hilfreich

Offline sven86

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 209
Re: welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour?
« Antwort #2253 am: 03. Mai 2019 - 22:21 Uhr »
Danke für Deine Rückmeldung. Man muss es halt nehmen, wie es kommt. Einen gewissen Reiz haben diese Verhältnisse ja auch, selbst die Voralpenberge werden so gleich eine Spur alpiner. Da es davor länger nicht mehr viel geschneit hatte in den mittleren Lagen ist der Altschnee immerhin schon sommerfest und die nasse Neuschneeauflage darauf war dann nicht allzu tragisch. Das wird nach diesem WE dann natürlich anders aussehen. Auf der anderen Seite kann ich mich jetzt an einige sehr schneereiche Maimonate erinnern - 2012, 2013 und zuletzt auch 2016 und 2017. Da war letztes Jahr schon eher die Ausnahme, als ja eigentlich Anfang April schon der Frühsommer losging.
  • hilfreich

Offline Widar1893

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 153
Re: welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour?
« Antwort #2254 am: 04. Mai 2019 - 10:42 Uhr »
Start in die Wandersaison am 21.04 von Brülisau auf die Alp Sigel, geht immer schon recht früh, da Südhang. Zu beginn recht starker Fön besserte sich dann im Tagesverlauf. 880hm. Abstieg über zahme Gocht noch nicht möglich.


Start in Brülisau, kostenlose Parkplätze direkt an der Hoher Kasten Seilbahn


Aufstieg über den Tobel, recht steile Angelegenheit :-)


im Tobel abseits der Fahrstrasse noch ordentlich Schnee, aber da die Hütte schon offen hat geräumt



Krokuse so weit das Auge reicht  :)


Hoher Kasten



Gipfel Alp Sigl und im Hintergrund der höchste im Alpstein, Säntis


Ausblick zum Bodensee im Abstieg

ihm hats gefallen, mir auch  ;D


kurzer Abstieg zum Fählensee

Offline Richard

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.001
Re: welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour?
« Antwort #2255 am: 03. Jun 2019 - 23:01 Uhr »
Gestern mit Ski am Gaishorn:
- Skitragen bis zur rechten Haarnadelkurve kurz vor dem Älpele (ca. 1 h)
- ab Älpele geschlossene Schneedecke und Wirtschaft
- Weg bis zum Älpele geräumt und somit mountainbike-geeignet.
- der Neuschnee der letzten beiden Wochen ist noch nicht durchgefirnt und mit der Unterschicht gebunden
- kleine Schneerutsche im Aufstiegshang und Wechtenabrüche vom Zirbeneck; letztere erreichen aber nicht die Aufstiegsspur
- oberer Teil: um 11:00 weich und tief zerfahren
- mittlerer Teil: gut zu fahrender Schlatz vom Feinsten
- unterer Teil: ebenfalls weich, aber pockennarbig, weniger gut zu fahren
- lohnenswert? Muss jeder selbst entscheiden.
« Letzte Änderung: 04. Jun 2019 - 12:46 Uhr von Richard »

Offline Grimpeur

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 648
Re: welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour?
« Antwort #2256 am: 04. Jun 2019 - 07:09 Uhr »
Hi Richard,

sehr schön! :-L) war am Samstag auch oben allerdings zu Fuß über den fast schneefreien Nordgrat. Bei mir hats kurz vorm Gipfel auch kräftig einmal gerumpelt (war richtig erschrocken) konnte es aber nicht lokalisieren. Muss wohl auch gegenüber was abgegangen sein, wie mir andere Leute später berichteten.

VG
Grimpeur

Gestern mit Ski am Gaishorn:
- Skitragen bis zur rechten Haarnadelkurve kurz vor dem Älpele (ca. 1 h)
- ab Älpele geschlossene Schneedecke und Wirtschaft
- Weg bis zum Älpele geräumt und somit mountainbike-geeignet.
- der Neuschnee der letzten beiden Wochen ist noch nicht durchgefirnt und mit der Unterschicht gebunden
- kleine Schneerutsche im Aufstiegshang und Wechtenabrüche vom Zirbeneck; letztere erreichen aber nicht die Aufstiegsspur
- oberer Teil: um 11:00 weich und tief zerfahren
- mittlerer Teil: gut zu fahrender Schlatz vom Feinsten
- unterer Teil: ebenfalls weich, aber pockennarbig, weniger gut zu fahren
- lohneswert? Muss jeder selbst entscheiden.

Offline sven86

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 209
Re: welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour?
« Antwort #2257 am: 26. Jun 2019 - 18:35 Uhr »
Am Montag bei traumhaften Verhältnissen von Bschlabs-Egg via Hochpleise auf die Mittlere Kreuzspitze als zweiter Besucher des Jahres. Der alte Heuersteig existiert nicht mehr, daher wegloser Aufstieg entlang der Lawinenverbauungen im mäßig steilen, aber eher schlecht gestuften Gras. Trittspur erst wieder, wenn das Gelände etwas abflacht und sich zum Kamm ausprägt, wo man sie auch nicht mehr braucht. Schlüsselstelle beim Übergang zur Bschlaber Kreuzspitze an der vom Gipfel nicht einsehbaren Scharte (hier wenige Meter ziemlich ausgesetztes und schmales Gratstück, kurz eher schon oberer T4er-Bereich, ansonsten bis T4 oder etwas leichter). Übergang zur Elmer Kreuzspitze noch durch super steiles Schneefeld blockiert. Abstieg am Normalweg via Bortigscharte, hier ist der Steig teils wegerodiert, ganz unten kurz vor Schluss noch etwas heikle Querung einer Bachrunse auf abgerutschten Tritten.
« Letzte Änderung: 26. Jun 2019 - 18:37 Uhr von sven86 »

Offline Richard

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.001
Re: welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour?
« Antwort #2258 am: 01. Jul 2019 - 14:01 Uhr »
Gestern die Grubigstein - Wolfratshauser Hütte - Gartner Tal - Sommerberg Jöchle - Nordgrat Gartner Wand - Gartner Wand  und zurück zum Grubigstein gemacht. Alle Seilsicherungen bis auf die beiden letzten vor dem Grubigstein hängen; aber man kommt auch ganz gut ohne zurecht. Schöne Bergsicht und auf den schoppenden Verkehr auf der B 179 - aber das ist eine andere Rubrik.
  • hilfreich

Offline revirii

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 27
Re: welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour?
« Antwort #2259 am: 13. Jul 2019 - 11:05 Uhr »
Krottenkopf Nordgrat, runter über Normalweg.

 





aktuell online
Bilder • 35.908
Themen •   5.445
Beiträge • 49.388


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.11) © alpic.net und Autoren 2001 - 2019 nach oben