Bergsport und Corona? || Spammer und Softwarefehler

welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour?  (gelesen 566808 mal)

0 User und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Lampi

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.505
    • Touren by Lamл[tm]
Antw:welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour?
« Antwort #2340 am: 07. Mai 2020 - 21:56 Uhr »
Temperaturen noch so um 0°C rum, trotzdem kurze Hosen
Stell mal ein paar Fotos rein, dann hat Sigrun gleich 2, über die sie sich beschweren kann.
  • hilfreich

Offline revirii

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 52
Antw:welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour?
« Antwort #2341 am: 08. Mai 2020 - 09:24 Uhr »
Ich mach doch von meinen Beinen keine Fotos  ;D

Ne, mir war ja klar, dass die Temperaturen steigen werden, und dann war das für den Anstieg, wos einem eh warm wird, kein Thema. Und dann ist man ja oben in der Sonne. Das wär jetzt was anderes, wenns den ganzen Tag nur wenige Plusgrade hätte.

auiachi

  • Gast
Antw:welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour?
« Antwort #2342 am: 12. Mai 2020 - 15:45 Uhr »
Hahle, 12.5.2020

Über Nacht hatte es geschneit. Die Reste des Schnees waren nur noch kümmerlich im Wald zu finden.

In kurzer Hose  ;D



 

Offline eganahl

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 323
    • Bergtouren in den Allgäuer- Lechtaler- und Ammergauer-Alpen
Antw:welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour?
« Antwort #2343 am: 12. Mai 2020 - 18:26 Uhr »
ist die Kleidung jetzt auch schon ein Kriterium, ob mit oder ohne Hose, ob lang oder kurz oder war vorher noch eine Runde beim Schwimmen???

MfG
Egon
  • hilfreich

Offline sven86

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 213
Antw:welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour?
« Antwort #2344 am: 18. Mai 2020 - 23:13 Uhr »
Gestern unterwegs im König-Ludwig-Land. Vom ordentlich gefüllten Tegelberg-Parkplatz mit dem Rad hinein ins Tal der Pöllath und über die Südflanke (T3) hinauf zum Hohen Straußberg. Generell im Ammergau bis teils über 2000m auch nordseitig weitgehend schneefrei, also Schneegrenze etwa 200m höher als im Oberallgäu, wo im Winter die häufigen NW-Staus mehr hängen blieben.

Offline schandy

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 36
Antw:welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour?
« Antwort #2345 am: 21. Mai 2020 - 20:54 Uhr »
Tour: 21.05.2020

Unterwegs in der Peischelgruppe:

Start der Tour war in Oberellenbogen. Über die Sattelebene ging es direkt hoch zur Ellbognerspitze 2553m. Der Aufstieg zum Ersten und auch höchsten Gipfel des Tages war schneefrei.

Nach kurzer Rast ging es wieder ein Stück auf dem Normalweg retour. Bei ca.2400m querten wir mäßig steil abwärts ins Peischelkar. Der Altschnee war mit Steigeisen gut gangbar und so kamen wir recht flott und ohne Anstrengung ins Peischelkar. Ab dem Quergang war die Schneedecke fast durchgehend bis zur Einschartung links des Gipfelblocks der Peischelspitze, was unsere Aufstiegsroute auf den zweiten Gipfel war.

Ab der Einschartung die über ein mäßig steiles Altschneefeld erreicht wurde ging es problemlos und schneefrei weiter zum Gipfel der Peischelspitze 2512m. 2020 waren wir die Ersten hier oben.

Der Abstieg (Überschreitung) erfolgte dann Richtung Wilder Kasten retour ins Peischelkar. Anfangs kurz etwas steiler dann wieder mäßig steil querten wir auf dem Altschnee oberhalb des Peischelsees Richtung Wilder Kasten.
Dieser Gipfel wurde auch noch kurz Besucht. Aufstieg und Abstieg per Normalweg (schneefrei). 2020 der zweite Eintrag.

Einsame und abwechslungsreiche Tour in den Allgäuer Alpen.

Ellbognerspitze 2553m
Peischelspitze 2512m (I+) - Überschreitung
Wilder Kasten 2542m (I bis II)

ges. 11,5km und 1700hm

Offline Kauk

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.835
Antw:welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour?
« Antwort #2346 am: 21. Mai 2020 - 22:55 Uhr »
Tour: 21.05.2020
Ab der Einschartung die über ein mäßig steiles Altschneefeld erreicht wurde ging es problemlos und schneefrei weiter zum Gipfel der Peischelspitze 2512m. 2020 waren wir die Ersten hier oben.
Hallo Schandy, schöne Runde, die ich im September 2015 so ähnlich gedreht hab. Wie gehts denn dem Gipfelbuch auf der Peischelspitze, bzw. ist es noch meins aus dem September 2015? Ist alles in Ordnung mit dem Material? Danke! :)
  • hilfreich

Offline schandy

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 36
Antw:welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour?
« Antwort #2347 am: 22. Mai 2020 - 10:50 Uhr »
Servus Kauk,


Dein Gipfelbuch auf der Peischelspitze ist gut in Schuss. Die Box ist ok.
Es sind nur wenige Einträge pro Jahr (ca.5-10) zu verzeichnen.


Gruß, Andy
  • hilfreich

Offline Grimpeur

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 659
Antw:welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour? Mädelegabel Nordgrat
« Antwort #2348 am: 23. Mai 2020 - 07:52 Uhr »
vorgestern einen top Tag erwischt zwischen Sonthofen und dem Allgäuer Hauptkamm. Mit dem Bike ab dem leeren Wonnemar Parkplatz über die Schotterautobahn entlang der Iller nach Oberstdorf von dort nach Einödsbach zum Bikedepot. Weiter zu Fuss zum Waltenberger Haus. Wenige Leute nur unterwegs. RI Trettach dann zuerst noch einige bockharte schneegefüllte Rinnen zu queren (Steigeisen anziehen eher sinnvoll statt drübereiern). Ab vom Weg und über eine gut ersichtliche Querrampe in die steile Rinne rein, die von der Trettachscharte abwärts die ganze Flanke durchzieht. Unten ist die Rinne über glatten FEls sehr gut ersteig- und kletterbar. Irgendwann dann Wechsel auf deren rechte Begrenzungsrippe und über tlw doch brüchigen Fels (viel II, war in einem kurzen Kamin vlt auch III-) und viel Gespür für den Weg des geringsten Widerstandes durch Schärtchen und unter Türmchen hindurch fast in die Trettachscharte. Beschreibung kaum möglich. Hier ungewohnte Perspektive der ansonten immer so filigran erscheinenden Trettach. Etwas demütig, da sich hier wohl nicht viel Menschen "heraufverirren", gehts dann weiter
 und garnicht mal so schwierig zur Mädelegabel via Nordgrat über gute 200hm. 1-2 weichere Schneefelder waren noch zu überwinden und ein oder 2 größere Aufschwünge kann man ganz bequem rechts (d.h westseitig) umgehen. Nach knappen 7h dann Ankunft am großen Gipfelkreuz der Mädelegabel. Laut Gipfelbuch heuer der erste Eintrag der Sommersaison. Abstieg dann über Normalweg und Bockkarscharte. Aktuell noch Schnellabstieg von der Scharte in unter 15min zum Waltenberger Haus. Das ganze dann wieder retour wie morgens und gemütlich an den Ebikern vorbei nach SOnthofen :)

Bilder reiche ich noch paar nach aus einer der einsamsten und wildesten Allgäuer Felsarenen.

VG
Grimpeur
« Letzte Änderung: 23. Mai 2020 - 08:37 Uhr von Grimpeur »

Offline revirii

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 52
Antw:welche war eure letzte Wanderung bzw. Bergtour?
« Antwort #2349 am: 28. Mai 2020 - 09:07 Uhr »
Hm, der Anstieg würde mich auch noch interessieren. Der geroellschleicher hat die Tour geraumer Zeit ja auch schon gemacht. So eine grob eingezeichnete Route in einem guten Bild (der Kristian hatte mal eins von der Gegend auf seinem Blog, kanns aber aktuell nicht finden) wäre cool.
  • hilfreich

 





aktuell online
Bilder • 36.462
Themen •   5.516
Beiträge • 50.116


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.15) © alpic.net und Autoren 2001 - 2020 nach oben



SimplePortal 2.3.6 © 2008-2014, SimplePortal