Klettersteigfestival Innsbruck

"Hoch empor" von Uli Sorg  (gelesen 2351 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline oliver

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 2.419
    • Alpine Wanderpfa.de
"Hoch empor" von Uli Sorg
« am: 20. Nov 2007 - 11:31 Uhr »
"Abseits viel begangener Pfade wandern, einmal innehalten und der Stille in den Bergen nicht davonlaufen. Den Atem spüren und sich der Sonne öffnen. Auf dem Gipfel, an der Nahtstelle zwischen Himmel und Erde Rasten und Ruhen und die Zeit eine Stunde anhalten. Meditieren und seiner Seele ein bisschen näher kommen. Sich mit dem Seilpartner und Weggefährten über Erlebtes freuen und auskosten. Das ist Glück, einfach Glück."

Das Buch ist kein Bergsteigerroman, und auch kein Tourenführer. Weder Lyrik-, Foto- oder Rezeptbuch. Es soll auch keine schöne, heile Welt vorgaukeln, zu offensichtlich treten vielerorts die negativen Begleiterscheinungen des Alpinismus zutage. Das Buch erzählt von Gipfeln und Erlebnissen auf dem Weg dorthin. Von glücklichen Momenten und Niederlagen. Von Harmonie und Schönheit in der einmaligen Naturlandschaft der Berge und der Möglichkeit, sich unserer rasenden Zeit zu widersetzen. Wie viele andere Bergsteiger ist auch Uli Sorg auf einer ständigen Wanderschaft und auf der Suche nach diesen ideellen Werten, die es zu erhalten gilt und lässt uns mit seiner Bilderwelt daran teilhaben.



"hoch empor", 272 Seiten, 210x130 mm, gebunden, Hardcover, in 4-Farb-Offset, Intenso plus Spezialdruckverfahren auf schwerem, halb matten Kunstdruckpapier gedruckt, mit 4-farbig bedrucktem Schutzumschlag, ca. 400 Farbabbildungen,
uweb Verlag 2007, ISBN 978-3-9811505-0-6
Preis 24,90 €

> >> Zum Inhalt

> >> Verschiedene Rezensionen

> >> Artikel der Schwäbischen Zeitung vom 16.08.07
> >> Bezugsquelle
 
« Letzte Änderung: 04. Dez 2007 - 09:53 Uhr von Kalle »
  • hilfreich

Tags:
 





aktuell online
Bilder • 35.584
Themen •   5.403
Beiträge • 48.915


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.9) © alpic.net und Autoren 2001 - 2019 nach oben