Allgäuer Bergnamen - Thaddäus Steiner  (gelesen 3642 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.872
Allgäuer Bergnamen - Thaddäus Steiner
« am: 07. Jul 2007 - 10:49 Uhr »
   
   Dieses Buch bietet in 451 Artikeln für alle Gipfel der Allgäuer Alpen, des bayerischen, Vorarlberger und tirolischen Raumes und einige markante Höhen des Alpenvorlandes eine sprachliche Erklärung ihres Namens. Die Grundlagen für die Deutung sind urkundliche Bezeugungen dieser Namen und ihre mundartliche Aussprache. Es zeigt sich dabei, dass viele Bergnamen uralt sind, denn seit dem 9. Jahrhundert treten sie in Urkunden verschiedenster Art ans Licht. Mehr noch: Einige von ihnen sind so alt, dass ihre sprachliche Grundlage im lebendigen Deutsch längst verschwunden ist und deshalb nur im Vergleich mit anderen germanischen Sprachen erkannt werden kann. Ganz wenige stammen aus der untergegangenen romanischen Sprache des Allgäus in vordeutscher Zeit.
Die Namen spiegeln auch die unterschiedlichen Strukturen der Bergwelt: von den Grasbergen, vorwiegend im Nordteil, bis zu den schroffen Felsbergen des Allgäuer Hauptkammes un der Hornbachkette. Sie lassen die Eigenart der Allgäuer Namengebung ersehen und dokumentieren zugleich die Unterschiede des Allgäuer Alemannischen, des Bairischen und des Walser Alemannischen am Tannberg und im Kleinen Walsertal. Überlieferung und Deutung lassen auch erkennen, dass die überwiegende Zahl der Gipfelnamen aus der Zeit vor Beginn der alpintouristischen Erschließung stammt, dass sie aber oft von der Touristik erst eindeutig auf bestimmte Gipfel festgelegt und nicht selten sprachlich verändert wurden. Die wenigen touristischen Neuschöpfungen treten dadurch klar hervor.

Dr. Thaddäus Steiner, 1933 in Oberstdorf geboren, Studium der Germanistik, Geographie und Geschichte. 1958-1963 Schuldienst in Füssen. 1963-1996 Lehrer am Bodenseegymnasium Lindau. Publikationen: Die Flurnamen der Gemeinde Oberstdorf (2 Bde.), Allgäuer Alpnamen, Historisches Ortsnamenbuch von Bayern, Altlandkreis Füssen.
   
Insgesamt kann man dieses Buch durchaus empfehlen, da sich im überwiegenden Teil oftmals das "Aha-Erlebnis" einstellt und so auch der geschichtliche Werdegang der Region noch ein Stück weit anschaulicher wird. Es fügt sich das Werk nahtlos in die anderen regionalgeschichtlichen Werke ein und verdeutlicht viele Zusammenhänge.

Für einen Freund der Allgäuer und Ammergauer Berge also ein "MUSS", um so noch mehr Informationen von seinen Lieblingsbergen zu erhalten.

Einzig die immer wieder vorkommenden Verweise auf Steiners andere Bücher, wenn man beispielsweise mehr über einen im Buchtext vorkommenden interessanten Flurnamen erfahren möchte, könnten hin und wieder als etwas störend empfunden werden. Das Werk wirkt dadurch etwas lückenhaft.

Buchbestellung bei Amazon
« Letzte Änderung: 07. Jul 2007 - 11:04 Uhr von Kalle »
  • hilfreich

Offline Schrofenkraxler

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 187
Re: Allgäuer Bergnamen - Thaddäus Steiner
« Antwort #1 am: 22. Jul 2007 - 19:40 Uhr »
Hab das Buch auch schon in den Händen gehabt. Es gibt tatsächlich ein großes Aha bei den verschiedenen Namen  :idee: Auch finde ich interssant, dass auch mehrere Varianten durchleuchtet werden. Die Hinweise auf andere Bücher sind tatsächlich etwas störend.
  • hilfreich

Offline Kauk

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.787
Re: Allgäuer Bergnamen - Thaddäus Steiner
« Antwort #2 am: 06. Mai 2010 - 15:38 Uhr »

Es fügt sich das Werk nahtlos in die anderen regionalgeschichtlichen Werke ein und verdeutlicht viele Zusammenhänge.


Mich würde interessieren welche anderen Werke du damit meinst bzw. welche da zu empfehlen wären. Dankend! Kauk
  • hilfreich

Tags:
 





aktuell online
Bilder • 35.349
Themen •   5.358
Beiträge • 48.505


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.7) © alpic.net und Autoren 2001 - 2019 nach oben