Klettersteigfestival Innsbruck

Neuvorstellung: "Damals im Oberallgäu"  (gelesen 1455 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline oliver

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 2.419
    • Alpine Wanderpfa.de
Neuvorstellung: "Damals im Oberallgäu"
« am: 04. Aug 2010 - 11:27 Uhr »
"Damals im Oberallgäu: Geschichte(n) aus der südlichsten Region Deutschlands"

Der Kemptner Historiker Peter Hutter hat viele vergessene Geschichten und Begebenheiten aus dem reichen Fundus der Allgäuer Vergangenheit aufgespürt und für ein Buch zusammen getragen. „Damals im Oberallgäu“ erschlägt den Leser nicht mit einer Fülle von Jahreszahlen. Dafür bieten die vorliegenden Geschichten viel Material, um den Dialog zwischen den Generationen anzuregen: Vieles, was früher selbstverständlich und richtig war, mutet heute geradezu bizarr an.

Der Autor erinnert an den seinerzeit legendären Allgäuer Jäger Leo Dorn. Seinen Titel „Adlerkönig“ verlieh Dorn sich selbst – nachdem er 50 Steinadler abgeschossen hatte. Eine Abschussprämie von bis zu 100 Mark war die Ursache für die (bewusste) Ausrottung der Raubvögel. Nebenbei: Die Adler wurden nicht nur mit der Flinte abgeschossen sondern auch von Nesträubern bedroht. Das Plündern der Nester war
allerdings sehr gefährlich und wurde als aufregender Sport betrieben – oftmals unter dem tosenden Beifall einer zuschauenden Menge.
Hutter widmet sich dem Allgäuer Käse in einer unerwarteten Facette: Der Käseschmuggel erreichte ab 1918 seinen Höhepunkt und lockte Menschen aus ganz Süddeutschland ins Allgäu. Immerhin war Käse in Deutschland Mangelware und fast unbezahlbar. Wer beim Schmuggeln ertappt wurde, musste unter Umständen für mehrere Monate ins Gefängnis, ein Risiko welches offenbar viele in Kauf nahmen.

Zu guter Letzt wird die Geschichte eines geschichtsinteressierten Bürgermeister von Kempten erzählt, der keine Bedenken hatte, historische Gebäude der Stadt abzureißen und an ihrer Stelle Gedenksteine aufstellen zu lassen, die waren im Unterhalt wesentlich günstiger.

In 14 Kapiteln, verteilt auf 196 Seiten mit zahlreichen Bildern hinterlegt, gelingt dem Autor mit diesem Buch eine spannende Zeitreise, und beweist: Das Oberallgäu zeichnet sich nach wie vor durch eine besondere Verbundenheit der Bewohner zu Natur und Heimat aus.

Blick ins Buch

Gebundene Ausgabe: 191 Seiten
Verlag: Edition Limosa (Juni 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 386037401X
ISBN-13: 978-3860374016
Preis: 19,90 EUR

zu beziehen über AMAZON
« Letzte Änderung: 05. Aug 2010 - 10:16 Uhr von oliver »
  • hilfreich

Offline servus

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 987
    • Wanderbilder
Re: Neuvorstellung: "Damals im Oberallgäu"
« Antwort #1 am: 04. Aug 2010 - 20:25 Uhr »
Habs gleich bestellt, erst seit ein paar Jahren bin ich als zugereister Kemptener an der Geschichte der Stadt interessiert. Wenn auch hauptsächlich an die Zeit meiner Kindheit in den Sechzigern.
  • hilfreich

Tags:
 





aktuell online
Bilder • 35.587
Themen •   5.407
Beiträge • 48.948


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.9) © alpic.net und Autoren 2001 - 2019 nach oben