Griechenland: Olymp (Skala 2.886 m / Mytikas 2.917 m / Skolio 2.905 m)  (gelesen 2820 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Snowfinchen

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 768
Wenn man gerne in den Bergen ist und gerade mal so in Griechenland, dann sollte man den Olymp … ja  ::) … schon irgendwie mit einbauen  ;D

So taten wir es jetzt Anfang Oktober auf jeden Fall.

Im Internet gibt es einige Berichte. Ich werde hier meine Eindrücke schildern und die von uns gewählte Route beschreiben.

Grundsätzliches: Es besteht selbstverständlich die Möglichkeit das Ganze an einem Tag zu machen. Aber warum? Wofür „Scheuklappen aufsetzen“, damit das Ganze in „wenigen“ Stunden gemeister werden kann?
Also, nachdem Maria das Refuge A so genial führt, die Aktion auf zwei Tage verteilen! Dadurch wird natürlich der Erlebniswert erheblich gehoben!

Hat man (je nach Anreisevariante) den Weg in das „Bergdorf“ Litochoro gefunden, muss man nur den Schildern „Piórina“ in den Nationalpark folgen, um zum Ausgangspunkt mit kostenloser Parkmöglichkeit zu gelangen. Ab Litochoro ist man bis hier nochmal gute 15 – 20 km unterwegs (Bus/Taxi natürlich auch möglich). Eventuell Scheibenwischer in Sicherheit bringen … uns hat am nächsten Abend einer gefehlt  :spinner:

Ab dem Parkplatz ging es für uns im gemütlichen Tempo in ca. 2 ½ Std. bis zum Refuge A.
Eine bewirtschaftete Schutzhütte in 2.100 m Höhe.

Grundsätzliches zur Hütte:
Die Inhaberin Maria kann mehrere Sprachen – darunter auch deutsch (Mutter ist Deutsche).
Kostenpunkt pro Übernachtung für DAV-Mitglieder (Ausweis nicht vergessen) 10 €. Hüttenschlafsack und -schuhe sind auch hier selbstverständlich mit zubringen.
Wenn möglich sollte vorher reserviert werden. Gerade am Wochenende wird die Hütte stark frequentiert (bei uns anwesende Nationen: Schweizer, Serben, Bulgaren, Japaner, USA, …).
Essen und Trinken trafen meinen Geschmack und auch mein Geldbeutel lachte glücklich (Spagetti mit Fleischklössen 7 € / Bierle 2,40 € / Wein 0,5 L 4 € / Frühstück inkl. Kaffee 4,50 €). Die Unterkunft für mein empfinden gehoben und sauber!

Kontakt – Olympus Refuge A „Spilios Agapitos“ - Maria Zolota:
info@mountolympus.gr
www.mountolympus.gr
« Letzte Änderung: 15. Okt 2013 - 13:05 Uhr von Snowfinchen »
  • hilfreich

Offline Snowfinchen

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 768
Hütte die Zweite ...
« Letzte Änderung: 15. Okt 2013 - 13:06 Uhr von Snowfinchen »
  • hilfreich

Offline Snowfinchen

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 768
Hütte die Dritte ...

[gelöscht durch Administrator]
« Letzte Änderung: 20. Feb 2014 - 00:46 Uhr von kalle »
  • hilfreich

Offline Snowfinchen

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 768
T´schuldigung ... hab grad fast vor lauter Bildern zur Hütte die Tourenbeschreibung vergessen  :engel:

Am nächsten Tag ging es dann zum Olymp. Unter unseren Gipfeln sollte auf jeden Fall der Höchste - also der Mytikas – dabei sein.
Im Grunde ist alles gut markiert. Skala und Skolio sind hierbei auch kein Problem (evtl. im „Schlussanstieg“ für den ein oder anderen anstrengend – wunderschöner Schotterschrott), aber der Mytikas ist da schon etwas kniffliger. Für den geübten – trittsicheren und schwindelfreien – Bergsteiger dürfte er keine Probleme darstellen.

Aber von vorn: Als Erstes wird der Skala erreicht (ab Hütte ca. 2 Std.). Hier weißt bereits ein roter Pfeil auf den Weg zum Mytikas hin. Also gleich mal runter – kleiner Tip: immer schön den rot/gelben Markierungen folgen, dass ist die einfachste Route. Im Grunde ist alles schön gestuft – mit a bissi Murmelauflage, damit es in der Verbindung mit dem Blick nach unten nicht zu langweilig wird.
Und schon geht es auch wieder nach oben – vergleichbares Gelände, aber hier wird es – zumindest für meinen Geschmack – auf Grund des „abgelatschten“ und dadurch teils potentiell rutschigen Felsens etwas unangenehm.

Ist dies geschafft, darf man seilgesichert a bissi queren und – ohne Seilsicherung – über abgelatschten Fels und – für manchen vermutlich hoch – abklettern.
Ist man dann hier, sollte das letzte Stück nach oben keine Schwierigkeiten mehr bereiten.
Hier heißt es dann: GENIESSEN!!!

Für uns ging es auf dem selben Weg zum Skala zurück. Der Rückweg war auf Grund der inzwischen eingetroffenen Wandertruppe aus Serbien und der mit uns absteigenden Bulgaren potentiell überfüllt und für meinen Geschmack a bissi „stressig“ … naja, aber was solls … einfach weiter … (unterwegs noch a Mädel eingesammelt, die nicht mehr vor und zurück kam) …

Am Skala angelangt, gingen wir unkompliziert noch zum Skolio. Nachdem wir den Massen nicht über den „Normalweg“ folgen wollten, machten wir noch einen Abstecher zu einem Schluckloch. Ab hier zur Hütte und nach einem Kaffee mit den Maultieren abgestiegen.

Fazit: Wer kann und nicht menschenscheu ist, machen! Auch wenn es „nur“ der Skala und der Skolio wird. Der Mytikas ist wie bereits Kristian meinte relativ einfach ... 4 (+?) / I-II … zumindest für den Geübten!

Verwendete Karte (leider kein Vergleich zu den Schweizern): 6.11 Mt Olympus (1:25.000) erhältlich bei Amazon
« Letzte Änderung: 15. Okt 2013 - 13:06 Uhr von Snowfinchen »
  • hilfreich

Offline Snowfinchen

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 768
weiter gehts ....
« Letzte Änderung: 15. Okt 2013 - 13:06 Uhr von Snowfinchen »
  • hilfreich

Offline Snowfinchen

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 768
ähm ....
« Letzte Änderung: 15. Okt 2013 - 13:07 Uhr von Snowfinchen »
  • hilfreich

Offline Snowfinchen

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 768
Re:Grichenland: Olymp (Skala 2.886 m / Mytikas 2.917 m / Skolio 2.905 m)
« Antwort #6 am: 14. Okt 2013 - 21:37 Uhr »
Jetzt is dann gut ... versprochen  ::)
  • hilfreich

Offline obadoba

  • Moderator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 373
    • EngelChronik
Re:Grichenland: Olymp (Skala 2.886 m / Mytikas 2.917 m / Skolio 2.905 m)
« Antwort #7 am: 14. Okt 2013 - 21:47 Uhr »
Schön, dass Du den Olymp so reich bebildert hast :-)

Am Parkplatz zur Hütte war ich auch schon mal (laaang her, 1985, direkt nach dem Abi), aber meine Mit-Motorradfahrer waren ums Verrecken nicht dazu zu bewegen, von ihren Kisten abzusteigen und zu Fuß irgendwohin zu gehen. Auch nicht auf den Olymp. Ignoranten, die.
  • hilfreich

Offline Andy

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 111


An der Tour selber dürfte sich nichts verändert haben, bis auf den Parkplatz Prionia, der mittlerweile komplett asphaltiert wurde!

  • hilfreich

Tags: olymp | mytikas | 
 





weitere
Informationen:


Bilder: ca. 60.000
Themen in den Foren: ca. 5.000

FAQ •••
FORUM •••
IMPRESSUM •••

© alpic.net und Autoren 2001 - 2018 nach oben