Notrufapp SOS EU ALP

 


Wildspitze 3774m (Überschreitung per Jubiläumsgrat)

Blick vom Nord- zum Südgipfel.

Tour vom 16.6. - 17.6.17:

Start der Hochtour war in Vent/Rofen. Erstes Ziel war die Breslauer Hütte auf 2844m. Dann ging es noch schnell weiter zum Urkundholm auf 3113m und pünktlich retour zur Hütte zum Abendessen.

Tag 2: Von der Breslauer Hütte zum Rofenkarferner auf den 3552m hohen Sattel mit felsigem Gratansatz. Dann weiter zum ersten „Höcker“ (3677m, 50°) direkt zum Nordgipfel (3765m).
Der Übergang vom Nord- zum Südgipfel (50° steile Westwand) vollendet die imposante Überschreitung des höchsten Gipfel Tirols. 

Der Abstieg von der Wildspitze erfolgte dann über den Taschachferner bis zum Mitterkarjoch per Normalweg. Vom Mitterkarjoch stiegen wir dann teilweise über den angelegten Klettersteig (B/C bzw. 45° Rinne) durch die Firn-/ Eisrinne ins große Talbecken des Mitterkars ab. Am teils markierten Weg und den Steinmännern folgend zur Breslauer Hütte. Nach kurzem Besuch in der Hütte ging es dann retour nach Vent/Rofen zum Auto.

Die Bedingungen an beiden Gletschern war 1A. Sehr wenige Spalten und top Firn am Morgen. Der recht starke Wind auf den letzten 200Hm zur Wildspitze gab dem ganzen noch einen richtig hochalpinen Charakter. Wir waren an diesem Tag (ganz knapp) die zweite Seilschaft am Gipfel und die ersten per Jubiläumsgrat.

ges.17km, 2100hm
nächstes
Beschreibung: Blick vom Nord- zum Südgipfel.

Tour vom 16.6. - 17.6.17:

Start der Hochtour war in Vent/Rofen. Erstes Ziel war die Breslauer Hütte auf 2844m. Dann ging es noch schnell weiter zum Urkundholm auf 3113m und pünktlich retour zur Hütte zum Abendessen.

Tag 2: Von der Breslauer Hütte zum Rofenkarferner auf den 3552m hohen Sattel mit felsigem Gratansatz. Dann weiter zum ersten „Höcker“ (3677m, 50°) direkt zum Nordgipfel (3765m).
Der Übergang vom Nord- zum Südgipfel (50° steile Westwand) vollendet die imposante Überschreitung des höchsten Gipfel Tirols.

Der Abstieg von der Wildspitze erfolgte dann über den Taschachferner bis zum Mitterkarjoch per Normalweg. Vom Mitterkarjoch stiegen wir dann teilweise über den angelegten Klettersteig (B/C bzw. 45° Rinne) durch die Firn-/ Eisrinne ins große Talbecken des Mitterkars ab. Am teils markierten Weg und den Steinmännern folgend zur Breslauer Hütte. Nach kurzem Besuch in der Hütte ging es dann retour nach Vent/Rofen zum Auto.

Die Bedingungen an beiden Gletschern war 1A. Sehr wenige Spalten und top Firn am Morgen. Der recht starke Wind auf den letzten 200Hm zur Wildspitze gab dem ganzen noch einen richtig hochalpinen Charakter. Wir waren an diesem Tag (ganz knapp) die zweite Seilschaft am Gipfel und die ersten per Jubiläumsgrat.

ges.17km, 2100hm

 
angesehen: 2417
Schlagwörter: Wildspitze Vent Jubiläumsgrat Taschachferner Mitterkarjoch Rofenkarferner Breslauer Hütte 
gepostet von: schandy 17. Jun 2017 - 18:03 Uhr

Exif data
Date Taken June 17, 2017, 9:03 am
Model DMC-TZ22
Focal Length n/a
F-Stop Number f/5.0
Exposure Time 10/20000
ISO Speed 100
Make Panasonic
Height 2303
Width 3189
Aperture F-Stop Number f/5.0
ExposureProgram 8
Flash 16
SceneCaptureType 1

Share


Code für Bildverlinkung im Forum
HTML-Link (inkl. Thumbnail bzw. Miniaturansicht):
Markiere den Text im Textfeld (STRG+A) und kopiere ihn (STRG+C)








aktuell online
Bilder • 35.991
Themen •   5.455
Beiträge • 49.535


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.11) © alpic.net und Autoren 2001 - 2019 nach oben