STABLALM  (gelesen 3880 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Widar1893

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 130
Re: STABLALM
« Antwort #10 am: 30. Mär 2016 - 18:41 Uhr »
Hallo zusammen, na das wäre doch etwas für den Nachmittag an einem sonnigen WE  ;D
Wie lange hast du gebraucht und wie viele Höhenmeter sindes? Südseitiger Aufstieg
oder?
überlege schon ob ich nicht dort hin fahren soll. Noch jemand einen anderen Tipp für eine etwas längere Tour für Tag 2  ;D

herzlichen Dank!  :)
  • hilfreich

Offline Widar1893

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 130
Re: STABLALM
« Antwort #11 am: 30. Mär 2016 - 19:31 Uhr »
weiß jemand wie hier der Wegzustand ist? http://www.zugspitzarena.com/de/tourdetail?tour=1489547

gerne auch eine alternative Wanderung eher in die vertikale ;-)
  • hilfreich

Offline Bergfex33

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 2.073
Re: STABLALM
« Antwort #12 am: 30. Mär 2016 - 21:32 Uhr »
Hallo zusammen, na das wäre doch etwas für den Nachmittag an einem sonnigen WE  ;D
Wie lange hast du gebraucht und wie viele Höhenmeter sindes? Südseitiger Aufstieg
oder?
überlege schon ob ich nicht dort hin fahren soll. Noch jemand einen anderen Tipp für eine etwas längere Tour für Tag 2  ;D

herzlichen Dank!  :)

Mit ein bißchen Kondition braucht man über den Steig etwa 40-50 Minuten, über den Forstweg etwa 60 -70 Min.
Höhenmeter ca. 400m

Als Alternative bietet sich die Bernhardseckhütte von Elbingenalp aus an. Gehzeit etwa 2,5 Std. Höhenmeter etwa 800m
  • hilfreich

Offline Chris

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.266
Re: STABLALM
« Antwort #13 am: 31. Mär 2016 - 08:18 Uhr »
Widar, ansonsten geht noch die Jausenstation Wase von Bach aus. Dazu poste ich auch noch Fotos. Gehzeit ca. 1 Std. bei etwa 250 Höhenmetern.
  • hilfreich

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.661
Neerengrat-Runde - Quergang Tobel Neerental
« Antwort #14 am: 03. Jul 2016 - 16:10 Uhr »
hab heut auch mal die Neerengrat-Runde gemacht - landschaftlich absolut top und auch der Wegverlauf ist sehr reizvoll

nur im Quergang im Neerental (Tobel) ist etwas Vorsicht geboten - die Seilsicherungen gibt es nicht mehr und die Rinnen sind ziemlich ausgewaschen und somit tritt- und griffarm

zum Bild: ein kurzes Stück vom Seil hängt noch, allerdings an der Stelle wo es vermutlich keiner brauchen würde
« Letzte Änderung: 03. Jul 2016 - 16:12 Uhr von kalle »

Tags: stablalm | elmen | neerengrat | neerenköpfe |