Anzeige
amazon Partner
  • Punkt Gäste: 28
  • Punkt Bots: 4
  • Punkt Versteckte: 0
  • Punkt Mitglieder: 0

Es sind keine Mitglieder online.
SpreadShirt Partner
Re: Grenzsteine von servus
[Gestern um 18:35]


Re: Relativ dringende Frage zur Amberger Hütte von Grimpeur
[01. Dez 2016 - 20:38 Uhr]


Re: Relativ dringende Frage zur Amberger Hütte von FalscherHase
[30. Nov 2016 - 22:44 Uhr]


Re: Alte AV Führer von Grimpeur
[30. Nov 2016 - 20:37 Uhr]


Re: Relativ dringende Frage zur Amberger Hütte von Grimpeur
[30. Nov 2016 - 20:02 Uhr]


Re: Relativ dringende Frage zur Amberger Hütte von Lampi
[29. Nov 2016 - 21:23 Uhr]


Re: Verhalten in Winterräumen von Lampi
[29. Nov 2016 - 21:21 Uhr]


das frühgeschichtliche Außerfern/Allgäu von kalle
[29. Nov 2016 - 20:39 Uhr]


Re: Verhalten in Winterräumen von Odorf
[29. Nov 2016 - 20:34 Uhr]


Re: Fotowettbewerb 2016 - Berge in schwarz-weiss von Chris
[29. Nov 2016 - 15:55 Uhr]



Dezember 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 [4]
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

Es wurden keine Kalenderereignisse gefunden.


To display popular topics please install the latest version of Flash Player.
29.11.16
Das frühgeschichtliche Außerfern/Allgäu

Was geschah nach der letzten Eiszeit im Bereich des heutigen Außerferns? Wer waren die ersten Menschen im Forumsbereich und welche Rolle spielten dabei das Außerfern und das benachbarte Allgäu?

Der Versuch einer Kurzbeschreibung der Ereignisse im und um das Außerfern in frühgeschichtlicher Zeit.
Ein weiteres Außerfern-Projekt...

mehr...

27.11.16
Facebook-Gruppe für das alpic.net eingerichtet

Trotz eigentlich jahrelanger Zurückhaltung auf diesem Sektor, habe ich es nun doch gewagt - eine Facebook-Gruppe für das alpic.net einzurichten. Vielleicht für den ein oder anderen doch recht interessant.

"...wenn Du nicht weisst, was Facebook Gruppen sind, ist die Chance relativ gross, dass Du noch nicht viel Zeit in Facebook verbracht hast und somit eine Ausnahme bildest..."
Gemäß dieser Aussage, darf ich mich als bisherigen Facebook-Muffel outen. Da dieses Medium aber doch allgegenwärtig erscheint, möchte ich mich nicht gänzlich davor verschließen

mehr...

21.11.16
Fotowettbewerb 2016 - Berge in schwarz-weiss

Der diesjährige Fotowettbewerb läuft unter dem Motto "Berge in schwarz-weiss" an.

Sucht schon mal eure Fotoarchive durch und beteiligt euch ab dem 1. Dezember 2016 mit 2 Bildern pro Mitglied daran. Alle Hintergrund-Infos könnt ihr unter dem nachfolgenden Link nachlesen

mehr...

18.11.16
Salzstraße(n) im Außerfern

Für das Projekt: Salzstraße(n) im Außerfern hat eine weitreichende Überarbeitung stattgefunden. Der Verlauf der Oberen Straße ist mitunter im Wesentlichen beschrieben und bebildert.

Anregungen zu bemerkenswerten Orten entlang der Strecke, Sehenswürdigkeiten und weiterführende Informationen zum Thema sind natürlich jederzeit gerne gesehen

mehr...

15.11.16
Aufarbeitung des Fotoarchivs abgeschlossen

Das Aussortieren und der Übertrag der Bilder in die Galerie konnte nach mehrmonatiger Arbeit abgeschlossen werden.

Inzwischen habe ich die Weiterführung meiner Außerfern-Projekte in Angriff genommen. Dabei interessiere ich mich speziell für historische Details zu Begebenheiten und Orten. Wer dazu Vorschläge oder Anregungen hat, kann diese gerne in unserer kleinen Geschichtsrunde deponieren

mehr...

13.11.16
VORTRAG - Leidenschaft fürs Leben - Gemeinsam auf die höchsten Berge der Welt

Bild © amazon
VORTRAG
Gemeinsam stehen sie auf dem Dach der Welt, und doch ist das erfolgreichste deutsche Bergsteigerpaar grundverschieden.
Alix, das Nordlicht, hat erst im Studium in München Berge und Schnee für sich entdeckt.

Nervenzehrende Wartezeiten im Basislager füllt sie mit klassischer Musik und Literatur. Luis war schon als Kind in den Bergen zu Hause; der erfahrene Bergführer und Expeditionsleiter krönt Besteigungen mit spektakulären Skiabfahrten. Oft stellt die Sorge umeinander die Beziehung auf die Probe

mehr...

13.11.16
Die vorhandene (Aufstiegs-)Spur

Symbolbild © Kristian
Eine vorhandene Abfahrtsspur suggeriert eine Sicherheit, die nicht gegeben ist, lernt man so in der Lawinenkunde.
Kann ja sein, dass der Vorgänger einfach nur durch Glück keinen Hotspot erwischt hat.

Wie sieht es aber im Falle einer vorhandenen Aufstiegsspur aus? Da man sich hier genau in der gleichen Spur hält, dürfte man doch dann relativ sicher sein, keinen Hotspot mehr erwischen zu können?

Oder wie seht ihr das?

mehr...

12.11.16
Lawinenprobleme und Gefahrenmuster

Bild © Veranstalter
Aktuell passend zum Wintereinbruch ein Veranstaltungshinweis

Am Donnerstag, den 24.11. um 19:30 Uhr findet in Steingaden ein für den aktiven Wintersportler interessanter Vortrag von Dr. Rudi Mair und DI Patrick Nairz (Leiter bzw. stellvertretender Leiter des Tiroler Lawinenwarndienstes) zu den von ihnen entwickelten 10 Lawinen-Gefahrenmustern statt.

Veranstalter ist die DAV-Ortsgruppe Steingaden (Sektion Peiting)

mehr...

06.11.16
Karl Gabl - Ich habe die Wolken von oben und unten gesehen

Unser Mitglied Gipfelsammler hat das neue Buch von Karl Gabl gelesen und berichtet von seinen Eindrücken des Werkes:

"...sehr eindrucksvoll berichtet Karl Gabl etwa von den 143 Lawinentoten im Winter 1954, von der vergeblichen Suche nach seiner Cousine Gertrud in einer Lawine am Rendl im Jahre 1976 und vom unbeschreiblichen Glück von einer Lawine verschont zu bleiben, die über das eigene Haus hinwegfegt..."

mehr...

06.11.16
Felssturzgefahr am Hochvogel nimmt zu

Schon im Sommer und Herbst sind mehrere tausend Kubikmeter an Fels von der Südwest-Kante in die Tiefe gebrochen. Inzwischen werden auch Felsstürze in den Wintermonaten erwartet.

Der Riss am Gipfel hat sich weiter in das Innere des Berges fortgesetzt und die Absturzmasse hat somit an den Seitenflächen so gut wie keine Bindung mehr zum eigentlichen Gipfelkörper

mehr...

27.10.16
Land wirbt an Fernpass-Strecke mit Anreise per Bahn

Das Thema einer autofreien Anreise nach Tirol beschäftigt auf Politiker-Ebene schon länger. Das Projekt 'Tirol auf Schiene' wurde nun auch - wie man die Sachlage aus dem Büro von LHStv. Ingrid Felipe bestätigt - in das Maßnahmen-Paket an der Fernpass-Strecke miteinbezogen.

'Pro Strecke 3 Stunden!! Mehraufwand und dann steht man unten am Inn und latscht zu Fuß noch eine Stunde um an den Ausgangspunkt für z.B die Platteinspitze, den Rauchberg, die Heiterwand zu gelangen. In den (vergeudeten) 2 x 3 = 6 Stunden würde es sich eher lohnen die eine oder andere Tour zu machen. Mit der Bahnanreise kommt man abends gar nicht mehr zurück und das bei einer Distanz von unter 100km'
- Zitat Kristian

mehr...

25.10.16
Pürschlinghaus bleibt wegen Ungezieferplage im Winter geschlossen

Die Alpenvereinssektion Bergland kämpft mit einem vermeintlich 'kleinen' Problem auf dem Pürschlinghaus. Nachdem eine intensive Bekämpfung von Bettwanzen durch einen Kammerjäger nicht zum erhofften Ergebnis führte, wird die Hütte über den Winter bis Mai 2017 gesperrt bleiben damit die blutsaugenden Plagegeister erfrieren und verhungern

mehr...