aktuell felssturzgefährdete Bereiche  (gelesen 10991 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Andi

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 407
Re: aktuell felssturzgefährdete Bereiche
« Antwort #30 am: 12. Sep 2016 - 13:26 Uhr »
Habe gehört, dass auch die Südliche Torspitze von einem Felssturz bedroht sein soll? Von Gramais aus kann man die Schichtung der Felsen gut am Tor erkennen. Hier scheint es riesige Plattenstrukturen zu geben, die auch unter de Gipfelaufbau der Südlichen Torspitze liegen sollen. Man sagt, dass der komplette Gipfelaufbau der Südlichen Torspitze nur schlecht verbunden einfach auf so einer riesigen, schrägen Platte "draufliegt" und hat deswegen Bedenken, dass irgendwann der komplette Gipfel abrutschen könnte.
Hat jemand nähere Informationen dazu? Würde mich sehr interessieren!
  • hilfreich

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.723
Re: aktuell felssturzgefährdete Bereiche
« Antwort #31 am: 23. Sep 2016 - 12:27 Uhr »
das Tor und die Torspitzen
Bei der Nordwestlichen Torspitze könnte ich es mir jetzt eher vorstellen, vielleicht ist aber gerade der Unterbau bei der Südlichen weitaus anfälliger für einen Bruch. Über einen möglichen Felssturz an diesem Massiv habe ich bislang aber noch nichts gehört...

Muss ich heute mal meine Lechtaler Arbeitskollegen dazu befragen, ob die was wissen  :)
« Letzte Änderung: 23. Sep 2016 - 12:28 Uhr von kalle »
  • hilfreich

Offline Kristian

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.477
Re: aktuell felssturzgefährdete Bereiche
« Antwort #32 am: 29. Sep 2016 - 21:18 Uhr »
Aktuell die Rubihornnordwand: Die Spuren des Felssturzes von 1987 sind noch gut sichtbar
  • hilfreich

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.723
Re: aktuell felssturzgefährdete Bereiche
« Antwort #33 am: 29. Sep 2016 - 23:04 Uhr »
gibt es dazu nähere Infos? geologische Profile, etc.?
  • hilfreich

Offline Richard

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 800
Re: aktuell felssturzgefährdete Bereiche
« Antwort #34 am: 27. Nov 2016 - 16:19 Uhr »
Hier zwei Bilder vom Felssturz in der Ostseite der Nordwand des Roten Steins bei Vils - vom Salober aufgenommen.