Bergsport und Corona? || Spammer und Softwarefehler

aktuelle Verhältnisse  (gelesen 817236 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.952
Re: aktuelle Verhältnisse
« Antwort #1220 am: 01. Dez 2012 - 15:24 Uhr »
Hier ein Eindruck wie dünn die Schneedecke noch ist:
  • hilfreich

Offline FalscherHase

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.605
Re: aktuelle Verhältnisse
« Antwort #1221 am: 01. Dez 2012 - 16:09 Uhr »
Genaugenommen schon die zweite Schneeschuhtour diese Saison...  ;) neulich war ja mal der Hochgrat für zwei Tage schneeschuhtauglich.

Aber jetzt geht es richtig los!

von Kalzhofen (bei Oberstaufen, Allgäu) über Kalzhofer Höhe, Juget. Eine schöne Runde mit 370 Hm.
 
Allerdings ließ die Sicht deutlich zu wünschen übrig.
Feinster Pulverschnee, noch kaum Verwehungen. Meist so 25 - 30cm, stellenweise deutlich tiefer. Kaum Passagen mit weniger. Höchster Punkt ca 1100 m.

Gruß Sigrun
  • hilfreich

Offline Kristian

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.552
Re: aktuelle Verhältnisse
« Antwort #1222 am: 01. Dez 2012 - 18:03 Uhr »
Zitat
WO SIND DIE ERSTEN SKITOURENBERICHTE

Hier hast du einen.

Grünten auf der Kammereckroute. Rund 25 cm gesetzter Pulverschnee ohne Unterlage. Aufstieg bis kanpp unter dem Gipfel mit Ski, dann zu Fuß. Traumhafte Stimmung am Gipfel. Abfahrt oben sehr bescheiden (War zu erwarten) ab der Grüntenhütte ganz brauchbar. Im letzten Stück (Untergrund gemähte Wiesen sogar recht gut.

Es hat an unmittelbaren Alpenrand mehr geschneit als weiter drin in den Bergen. Daher  auch eine der wenigen Möglichkeiten mit dem Status" bedingt sinnvoll" Das wussten natürlich auch viele andere, inzwischen dürfte die Tour einer schlechten Piste gleichen. Fazit: Kann man machen, muss man aber nicht machen.

Etwas geärgert habe ich über den DAV und co. Die Kammereckroute ist eine aufgelassene Skipiste. Sie wurde als Tourenabfahrt ausgeschildert was auch den Konflikt  "Skitouren auf der Piste"  im Gebiet der Grünenlifte entschärfen sollte. Soweit gut.

Leider wurde an einigen Stellen die ehemalige Piste aufgeforstet und mit weniger lohnenden Umgehungen versehen. Vermutlich Bergwaldoffensive, AELF  usw.  An einigen Stellen wurde die gewohnte Abfahrt gewählt und die Setzlinge niedergemäht.  Ich sehe schon wieder die Diskussion über die bösen Tourengänger.  Hätte man da nicht einfach die ehemalige Piste und Lifttrasse frei lassen können.  Vom AELF ist für Bergsteiger nichts Positives zu erwarten. Das  der DAV so was miträgt und beschildert, ist etwas entäuschend.
  • hilfreich

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.952
Re: aktuelle Verhältnisse
« Antwort #1223 am: 01. Dez 2012 - 19:56 Uhr »
@Kristian

Super Bild  :-L)

Ja, man merkt, dass "vor" den Allgäuer Alpen mehr Schnee gefallen ist. Sogar die Lifte am Riedberghorn sperren jetzt schon ihre Tore auf.

  • hilfreich

Offline Grimpeur

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 659
Re: aktuelle Verhältnisse
« Antwort #1224 am: 01. Dez 2012 - 21:06 Uhr »
da haben die westlicheren Eidgenossen wohl nochmals ne Schippe mehr als die Kollegen am Grünten abbekommen:

http://forum.wetteronline.de/showthread.php?t=92335

Zitat
WO SIND DIE ERSTEN SKITOURENBERICHTE

Hier hast du einen.

Grünten auf der Kammereckroute. Rund 25 cm gesetzter Pulverschnee ohne Unterlage. Aufstieg bis kanpp unter dem Gipfel mit Ski, dann zu Fuß. Traumhafte Stimmung am Gipfel. Abfahrt oben sehr bescheiden (War zu erwarten) ab der Grüntenhütte ganz brauchbar. Im letzten Stück (Untergrund gemähte Wiesen sogar recht gut.

Es hat an unmittelbaren Alpenrand mehr geschneit als weiter drin in den Bergen. Daher  auch eine der wenigen Möglichkeiten mit dem Status" bedingt sinnvoll" Das wussten natürlich auch viele andere, inzwischen dürfte die Tour einer schlechten Piste gleichen. Fazit: Kann man machen, muss man aber nicht machen.

Etwas geärgert habe ich über den DAV und co. Die Kammereckroute ist eine aufgelassene Skipiste. Sie wurde als Tourenabfahrt ausgeschildert was auch den Konflikt  "Skitouren auf der Piste"  im Gebiet der Grünenlifte entschärfen sollte. Soweit gut.

Leider wurde an einigen Stellen die ehemalige Piste aufgeforstet und mit weniger lohnenden Umgehungen versehen. Vermutlich Bergwaldoffensive, AELF  usw.  An einigen Stellen wurde die gewohnte Abfahrt gewählt und die Setzlinge niedergemäht.  Ich sehe schon wieder die Diskussion über die bösen Tourengänger.  Hätte man da nicht einfach die ehemalige Piste und Lifttrasse frei lassen können.  Vom AELF ist für Bergsteiger nichts Positives zu erwarten. Das  der DAV so was miträgt und beschildert, ist etwas entäuschend.
  • hilfreich

Offline FalscherHase

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.605
Re: aktuelle Verhältnisse - noch kein Lawinenlagebericht...
« Antwort #1225 am: 02. Dez 2012 - 22:16 Uhr »
... also hier liegt schon im Tal ein Haufen Schnee. Auf 1000m noch ein bissel mehr... ich bin heute trotz Schneeschuhen bis zum Knie eingesunken. (feinster Pulverschnee)

Jetzt überlege ich, wie gefährlich der viele Neuschnee ist.  Ich würde morgen gerne höher steigen.
Hochgrat-Bergstation (1708m) oder Gipfel (1833m). Zwischen Bergstation und Gipfel zwei Weg-Varianten:
a) südseitig (Seniorenweg  ;D, dann eine Rinne hoch), für die Schneeschuhe super! Aber da hab ich letzten Winter eine Lawine gesehen, die den Weg quasi erreicht hatte.
b) auf dem Grat: bissel mehr ausgesetzt, aber oberhalb aller Lawinengefahren, wenn man nicht grad auf eine Wechte tritt.

Unterhalb der Bergstation (alles nordseitig) gab's wohl auch schon mal Abgänge.

hm...

Gruß Sigrun

PS: Nachtrag: Momentan tendiere ich zu einer Alternativ-Tour, den Höhenzug der Salmaser Höhe... sicher lawinenfrei. Der Hochgrat läuft ganz gewiss nicht davon.
« Letzte Änderung: 02. Dez 2012 - 22:40 Uhr von FalscherHase »
  • hilfreich

Offline Gipfelsammler

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 121
Re: aktuelle Verhältnisse
« Antwort #1226 am: 02. Dez 2012 - 23:21 Uhr »
gestern mit Schneeschuhen auf der Reuterwanne. Meist recht wenig Schnee; für Skitour eher nicht geeignet.
  • hilfreich

Offline FalscherHase

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.605
Re: aktuelle Verhältnisse Schneeschuhtour
« Antwort #1227 am: 03. Dez 2012 - 17:16 Uhr »
Heute bin ich von Bühl am Alpsee nach Oberstaufen schneeschuhgewandert. Eine schöne, aber sehr anstrengende Tour. Außer einer kurzen, schmalen, ausgesetzten Passage keine Schwierigkeiten. Wenn man von der Spurarbeit absieht.  ;D

Start an der Bushaltestelle am See, Stück am See entlang, Aufstieg nach Zaumberg, dann großenteils an den Wanderweg gehalten über Siedelalpe, Thaler Höhe, Salmaser Höhe. Abstieg über die Hompessenalpe nach Kalzhofen, Gehweg nach Oberstaufen.

Obwohl ich mich heute mehr an die Wege gehalten habe als sonst, durfte ich den weitaus größten Teil des Weges selbst spuren.  Einsinktiefe trotz der Schneeschuhe großenteils bis Mitte Wade, recht häufig bis zum Knie. Das war ziemlich anstrengend. Zwischendurch hab ich auch mal überlegt umzudrehen, um in der eigenen Spur schneller (und energiesparender) wieder ins Tal zu kommen. Anfangs schien die Sonne, später dann leider nicht mehr (passend zu wetter.com), und es wurde empfindlich kalt. Erst kurz vor der Salmaser Höhe gab's eine Skispur. Richtung Hompessenalpe dann wieder alles jungfräulich.
An der Salmaser Höhe wollte ich eigentlich meine zweite Pause machen. In Anbetracht der bitteren Kälte hab ich drauf verzichtet.
Unterhalb der Hompessenalpe war den Weg gewalzt oder so. Das kam mir dann doch sehr entgegen und ich habe keine weglosen Routen mehr eingebaut (dort ist die Einsinktiefe knietief), einfach keine Kraft (und Motivation?  ;)) mehr.

Fazit: Momentan muss man gar nicht so hoch steigen, um im Schnee zu versinken. Ich gehe davon aus, dass meine heutige Tour auch skitourengeeignet ist.

Gruß Sigrun

Edit: Anhang der GPS-Daten (.kmz-Datei)

(das ist zwar schon vom Frühjahr 2012, aber nahezu dieselbe Streckenführung. Allerdings bin ich bei der aktuellen Tour westlich an Zaumberg vorbei - weglos. Und die Bezeichnung "Siedelalpe" stimmt nicht...  :( sie ist westlicher, nicht im Wald.  - nix ist perfekt...)
« Letzte Änderung: 27. Aug 2015 - 12:19 Uhr von kalle »
  • hilfreich

Offline FalscherHase

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.605
Re: aktuelle Verhältnisse
« Antwort #1228 am: 04. Dez 2012 - 11:24 Uhr »
hier noch zwei Bilder, nachdem die Sonne nur noch wenig Chancen hatte...

(Blick rüber zur Nagelfluhkette und auf der Salmaser Höhe mit Blick Richtung Immenstadt / Grünten)
« Letzte Änderung: 04. Dez 2012 - 11:26 Uhr von FalscherHase »
  • hilfreich

Offline FalscherHase

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.605
Re: aktuelle Verhältnisse. Schneehöhen
« Antwort #1229 am: 05. Dez 2012 - 17:21 Uhr »
Heute schneite es den ganzen Tag.
Für mich standen andere Dinge an, als Touren zu machen... Darum kein "eigener" Bericht aus der Höhe.
Jedenfalls liegen im Tal (800m) etwa 40 cm Neuschnee. Auf den alten Schnee hatte es zumindest im Tal gestern draufgeregnet.

http://www.lawinenwarndienst-bayern.de/aktuelle_daten/messstationen/index.php

Die über 80 cm Schneehöhe am Hochgrat halte ich für plausibel. Allerdings bin ich mir wieder nicht im Klaren, ob ein Aufstieg dort rauf lawinensicher wäre. Vielleicht erübrigen sich die Überlegungen, da schneeschuhgehen derzeit unglaublich anstrengend ist (oder sehe das nur ich so?), und ich niedrigere Ziele bevorzuge.
  • hilfreich

 





aktuell online
Bilder • 36.462
Themen •   5.516
Beiträge • 50.117


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.15) © alpic.net und Autoren 2001 - 2020 nach oben



SimplePortal 2.3.6 © 2008-2014, SimplePortal