Außerfern/Allgäu-Portal

aktuell => Ankündigungen und Infos => Thema gestartet von: kalle am 11. Apr 2006 - 12:21 Uhr

Titel: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 11. Apr 2006 - 12:21 Uhr
In der Nacht von Montag auf Dienstag hat es im Raum Reutte fast 40cm Neuschnee gemacht. Vormittags wirkte sich dieser Neuschneezuwachs auch auf den Straßenverkehr aus, so blieben in Pflach mehrere Autos und ein LKW liegen und mussten teilweise vom ÖAMTC abgeschleppt werden.

Auch auf der Fernpaßbundesstraße kam es zu einigen Behinderungen durch liegengebliebene Fahrzeuge und LKW´s die die Ketten montieren mussten.

Zur Stunde dauern die Schneefälle noch an.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 10. Jul 2007 - 11:44 Uhr
Momentan Schneefall bis auf etwa 1600 Meter herab :-(  Gruß Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: poohthewinnie am 10. Jul 2007 - 12:27 Uhr
Wie bitte?????
Ich wollte am Samstag wieder los!
Ja muß ich meine Gamaschen wieder einpacken?
LG Pooh
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 10. Jul 2007 - 14:41 Uhr
Bis Samstag wird der jetzt gefallene Schnee (hoffentlich) schon wieder geschmolzen sein :-\

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 10. Jul 2007 - 21:45 Uhr
Von meinem Arbeitsplatz aus kann ich die Gehrenspitze, Köllespitze und den Säuling sehen. Hab nicht schlecht gestaunt, als Mittags die Wolken auf gemacht haben und die Gipfel weiss waren. Sogar im Kenzengebiet hat es angelegt gehabt. Wer erzählt einem da was von Klimaerwärmung.  >:(
In die Berge reingeschneit hat es immer schon und wenn es mag auch jeden Monat einmal, egal ob Winter oder Sommer. Wo bleibt denn da die Klimaerwärmung. Zum Wandern wäre so a bisserl a wärmeres Klima net schlecht.  :D

Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 04. Sep 2007 - 18:37 Uhr
Momentan Schneefall bis auf etwa 1400 Meter herab und im Reuttener Becken hat es 5-6 Grad Celsius

 :board:

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: oliver am 04. Sep 2007 - 19:03 Uhr
...und der aktuelle Bericht vom Nebelhorn ;)

Ab 1800 m sind die Wanderwege 10 - 15 cm schneebedeckt  :o Unterhalb sind die Wege mit festem Schuhwerk gut begehbar.

Aussichten:
bedeckt, zeitw. Schauer, ab ca. 1800 m Schneefall, wechselhafte Sicht
Temperatur -1.7 °C Wind 0.0 km/h

Gruß
Oliver
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Banni am 04. Sep 2007 - 20:25 Uhr
Oh das hört sich ja alles ziemlich schlecht an.  :down:
Wo war dieses Jahr nur der Sommer?  ???
Naja vielleicht bekommen wir ja wieder einen Goldenen Herbst.
Laut Meterologen soll der Herbst überdurchschnittlich warm und trocken werden. Mal sehen, ob das stimmt!

Gruß Patrick
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 04. Sep 2007 - 20:46 Uhr
So schlecht war der August gar nicht! Ich hab an drei von vier Wochenenden eine Tour unternommen und jedesmal wars akzeptabel bis sehr gut. Tippe auch darauf, dass der Herbst super wird!

Gruß, Max
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 04. Sep 2007 - 21:15 Uhr
Da müssen wir Max recht geben. Seit Juni war jeder Sonntag mit schönem Wetter gesegnet. Das kommt nicht oft vor!
Im September muss es einfach schneien, damit der Bergherbst beginnen kann. Das war schon immer so.  ;D ;D ;D Erst nach dem Schneefall wird es für eine Zeit lang schön Wetter werden.

Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: poohthewinnie am 08. Sep 2007 - 11:37 Uhr
Hallo Wanderfreunde,
ich möchte es mal so sagen;
Ich muss morgen raus! Und zwar möchte ich lediglich eine kleine Tour, mit Gipfelchen oder ohne Gipfelchen im Bereich des Danielkamms bei Lähn / Bichlbach erwandern. Das Wetter ist mir Morgen wurscht denn es muss einfach sein. Zwei harte extremwochen der Arbeit liegen hinter mir und da muss ich mich erholen :-L)
Gerne würde ich vom Wege zur Kohlbergspitze über den "Höhenweg" zum Daniel Wandern. Mit Gipfel oder ohne spielt auch keine Rolle, hauptsache Natur.

Liegt dort noch etwas nasses und ganz arg helles, welches eigentlich noch nicht dort hin gehört????

LG Pooh
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 08. Sep 2007 - 16:00 Uhr
Servus Pooh

In Höhen ab etwa 1600 Meter, in Mulden im kammnahen Bereich wirst du sehr wahrscheinlich auf das weiße Element treffen. War gestern auf dem Galtjoch (2112m) und bin lediglich kurz vor dem Gipfel durch etwas tieferen Schnee gestapft.

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: poohthewinnie am 09. Sep 2007 - 18:30 Uhr
Sodale,
nachdem ich ja unbedingt raus musste und wollte stieg ich mal wieder auf die Kohlbergspitze und was soll ich sagen??? Es war ja schon fast winterlich!!! Ab ca. 1600m hat es stets mehr Schnee gegeben. Auch die Wege waren immer mehr davon betroffen. Ab 1900m dann alles zu! Auf dem steilen Grasanstieg zum Gipfel konnte ich wieder dankbar auf meine Gamschen sein, denn Stellenweise sakte ich bis gut über die Wade ein, dazu noch null Sicht, einen kalten Wind und super Wolken und Nebel. Aber ich habes es genossen!
Bilder natürlich auch bei dem Wetter geknippst..... ::)
LG Pooh
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: servus am 09. Sep 2007 - 20:39 Uhr
Ich bin gespannt auf Deine Bilder.
Wir waren am Freitag auf der Krinnenspitze. Keine Menschenseele auf dem ganzen Berg, nur ein Rudel Gemsen. Mit Gipfelweitblick haben wir eh nicht gerechnet, waren also auch nicht enttäuscht. Im Gegenteil, es war eine Gaudi. Eigentlich wollten einen Rundweg über Enzien- Gamsbock- Meraner Steig machen. Der verschneite Gamsbocksteig war uns aber nicht ganz geheuer, zumal wir ihn ja nicht einmal vom Sommerzustand her kannten. Also sind wir auf dem Enziansteig wieder zurück gelaufen. Der Gasthof "Klein Meran" war gut gefüllt. Keine Ahnung wo diese Leute unterwegs waren. Auf der Krinnenspitze jedenfalls nicht.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 09. Sep 2007 - 21:19 Uhr
war heute  unterwegs...von Fallerschein...zur Bortigscharte ...
nebel..schnee ..und ab und zu - etwas licht  ;D ::)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 09. Sep 2007 - 21:21 Uhr
aber alles in allem ...keine Tour - für jedermann ...
weil es war wirklich nicht sehr einladend .... ???
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 09. Sep 2007 - 21:33 Uhr
Aber ..... ;D , die beiden Jungs - aus Marktoberdorf , die mich recht zügig überholt haben , die sind noch zur Kreuzspitze hoch ...
ich war leider etwas Platt - und auch nicht mehr motiviert ...

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 21. Sep 2007 - 21:46 Uhr
In den Nordlagen der Gebirge so ab 2000m hat sich inzwischen der Winter fest niedergelassen und wird wohl auch nicht mehr verschwinden. Heute an der Grünsteinscharte (siehe Bild) war es bitter kalt und es lagen ca. 5-10cm Schnee. Der Schnee ist zusammengefroren und verharscht. Nur dort wo die Sonne noch hin kommt geht er bald auf und wird sulzig.
Hochtouren ohne entsprechende Ausrüstung und Bekleidung machen also keinen Sinn und können lebensgefährlich sein.  :lol2:
Es sollten also vornehmlich südseitige Touren unternommen werden. In so ziemlich allen Südlagen finden sich nur vereinzelt weiche Schneereste, also eher ungefährlich, wenn man das überhaupt von den Bergen sagen darf.

Gruss Die_Grenzgaenger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 29. Sep 2007 - 21:58 Uhr
Von unserer heutigen Tour auf den Zunterkopf haben wir mal ein paar Bilder gemacht. Vielleicht hilft es dem einen oder anderen für seine Tourentscheidung in den nächsten Tagen. Der Schneefall war nicht ganz unerheblich in den Gipfeln des Lechtales.

Gruss Josch und Sasa
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 29. Sep 2007 - 21:59 Uhr
Und noch zwei weitere Bilder zur aktuellen Lage.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: eganahl am 30. Sep 2007 - 21:39 Uhr
Nach dem sich heute Regen und Sonnenschein abgewechselt haben ist die Schneegrenze erheblich angestiegen. Auf dem Säuling heute mehr als 10 Personen auf dem Thaneller sicherlich auch mehr als 10. Kletterrouten am Säuling waren fast alle Menschenleer, auf dem Ostgrat eine zweier Seilschaft.
Es geht schon nur mit entsprechender Vorsicht, Grasboden ist schrecklich schmierig und wie mein Vorredner schon am Zunderkopf feststellte sind auch Wurzeln, Latschen und ähnliche Übergänge recht rutschig.

Gruß
Egon
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: oliver am 01. Okt 2007 - 11:04 Uhr
Blick in den Bergsportbericht Oberstdorf zur den aktuellen Verhältnissen und die weiteren Aussichten. In den nächsten Tagen stehen auch wieder viele Hüttenschließungen zum Saisonende 2007 an - vor geplanten Touren am Besten nochmal kurz bei den Wirten anfragen um nicht vor verschlossenen Türen und abgestellten Zapfhähnen zu stehen  ;)
Einen  Überblick    (http://www.wanderpfa.de/de/index.php?option=com_content&task=view&id=105)über die Termine der wichtigsten Hütten der Allgäuer Alpen haben wir auf unserer Seite zusammengestellt. Falls Ihr eine Hütte vermisst - einfach ne kurze Info an uns, danke.

Gruß Oliver

"Wir liegen im Bereich einer sehr milden, föhnigen Südwestströmung. Heute schön und trocken, trotz stellenweise etwas Frühnebel am Morgen und dichter hoher Wolken tagsüber. Mit schwachen Lokalwinden tagsüber milde 19 bis 23 Grad, in 2.000 m um 12 Grad. Dienstag und Mittwoch teils sonnig, teils bewölkt und föhnig bei 20 bis 24 Grad. Im Laufe des Mittwochs wird der Föhn labiler. Am Donnerstag erste Schauer, am Freitag öfters Regen sowie Abkühlung aus Nordwesten.

Die föhnbedingt warme Strömung lässt den Schnee in den Bergen langsam zurückgehen. Temperaturen in 2.000 m bis 12 Grad. Trotzdem finden sich in höheren Lagen v.a. nord- und ostseitig noch ausgedehnte harte Schneefelder. Touren in höheren Lagen erfordern aufgrund der aktuellen Situation daher gute alpine Erfahrung und angepasste Ausrüstung. Alle Hütten in den Allgäuer Alpen haben geöffnet, die Hüttenzustiege sind schneefrei. Das Ende des Hüttensommers ist abhängig von der Witterung der kommenden Tage. Die Rappenseehütte schließt am kommenden Sonntag, 07.10.07. Diesem Termin werden sich wahrscheinlich weitere Hütten anschließen.

Weitere Informationen:
Alpine Beratung Tel. 08322/700-200 alpinberatung@oberstdorf.de"
 
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 02. Okt 2007 - 17:46 Uhr
Heute auf der Ellbognerspitze bot sich folgendes Bild:
Die Südseite der Allgäuer ist wieder nahezu schneefrei und kann gut begangen werden. Auf der Nordseite der Lechtaler ist so ab 2200m der Winter eingekehrt und wird dort auch nicht mehr verschwinden, es sei denn es gibt noch einen extrem warmen Oktober. Aber die Schatten werden immer länger und die Sonne fällt nur noch spärlich in die Nordflanken hinein.

Die_Grenzgaenger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 03. Okt 2007 - 11:48 Uhr
@ Die_Grenzgaenger: Könntet ihr mir ein oder mehrere Bilder von den Lechtalern posten, das die aktuellen Verhältnisse zeigt. Besonders interessiert mich der Bereich um die Holzgauer Wetterspitze/Vorderseespitze - also der Hauptkamm der Lechtaler.

Gruß, Max
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 09. Okt 2007 - 13:10 Uhr
Heute Morgen mit Günter auf der Köllenspitze.

Zu beachten ist, dass der Anstieg nordseitig nun ganz in der Früh schon leicht vereist (Rauhreifüberzug) ist.
Direkt im Kamin geht es besser, der ist ein wenig abgeschlossen und es ist darin nicht sooo kalt, Handschuhe dabei zu haben ist aber trotzdem kein Fehler.

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 20. Okt 2007 - 08:27 Uhr
Gerade vor der Haustüre fotographiert: der erste Schnee im Tal (Füssen auf 800m)  :ohmann:
Da sollte man doch glatt die Tourenschi startklar machen  ;D ;D ;D

Gruss von den Grenzgaengern, die anschschliessend zumindest mal bei einem Auto die Winterreifen aufziehen.  :(
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: tollerhecht1 am 20. Okt 2007 - 09:21 Uhr
Wollten morgen eigentlich ins Tannheimer Tal auf den Einstein.
Jetzt schauen wir mal zur Drehhütte und machen dort die erste
kleine Winterwanderung  :snow):und danach in die Therme nach Schwangau  :feuer:
Für Schneeschuhe wirds wohl noch nicht reichen.
Bei uns Nähe Augsburg ist es nur kalt und noch ohne Schnee :axt:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 20. Okt 2007 - 10:35 Uhr
Na- bei uns in Lechaschau sieht das so aus......
muss aber schnell machen ...sonst schmilzt das kostbare gut  ???...bei der nun durchkommenden sonne - schnell weg   ::) :-L) :bravo
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: poohthewinnie am 20. Okt 2007 - 12:54 Uhr
Toll!
Zeigt mir Bilder von Bichlbach, Lähn und Leermos, denn kommenden Freitag ist Vollmond. Aber bis dahin wird wettertechnisch ja noch viel passieren.
LG Pooh
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 20. Okt 2007 - 15:24 Uhr
Hallo Pooh

Momentan aktuelle Bilder vom Wettergeschehen im Raum Bichlbach/Heiterwang kannst du am ehesten hier (http://www.alpic.net/forum/index.php/topic,372.0.html) ansehen.

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 20. Okt 2007 - 18:34 Uhr
Heute bei unserem Nachmittagsspaziergang machten sich die winterlichen Verhältnisse am stärksten bemerkbar. Auf der oberen Halde war der Aufenthalt im Freien bei minus 3 Grad eine frostige Sache. Durch den Wind war die gefühlte Temperatur natürlich noch niedriger.

Gut, dass wir vormittags zu Hause schon unseren feinen Kachelofen eingeheizt hatten. Da freut man sich dann so richtig auf´s nach Hause kommen :-L)

 :feuer: :axt:

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: servus am 20. Okt 2007 - 19:32 Uhr
Das ist ja ein super stimmungsvolles Bild.
Da hätte mir ein Spaziergang trotz Frost auch Spaß gemacht.
Titel: Frühwinter in den Bergen
Beitrag von: Kristian am 22. Okt 2007 - 07:28 Uhr
Nach der Rotspitze zurück im Retterschwang.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Mimo am 23. Okt 2007 - 08:03 Uhr
Hallo miteinander!!

Ich werde ab Mittwoch ein paar Tage im Lechtal sein - geplant sind Touren um Kaisers herum!  Wie siehts dort mit dem Schnee aus - wieviel liegt an Feuerspitze , Vorderseespitze und Wetterspitze - ist dort viel heruntergekommen?

Wäre für ein paar Infos sehr dankbar!!

Liebe Grüsse
Michael(Mimo)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: horst am 23. Okt 2007 - 17:29 Uhr
Hallo Mimo,

wir sind gestern aus dem Lechtal abgereist: viel Schnee auf den Bergen.
Haben am Samstag sogar eine Schneeschuhtour ins Haglertal bei Häselgehr gemacht!Und die Nacht von Sonntag auf Montag hat es auch wieder ein paar Zentimeter geschneit:ich würde also von Touren vorerst absehen. Es soll zwar ab Donnerstag milder werden-aber das muß man erst abwarten. Ich glaube, daß der Schnee dort oben so schnell nicht weggeht. Am besten wird Kalle heute die aktuelle Lage einschätzen können. Leichtere Wanderungen sind natürlich immer drinn.
Hier als Eindruck ein Bild aus dem Haglertal-Höhe etwa 1350m.

Bestens Horst
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 23. Okt 2007 - 19:53 Uhr
@mimo: Wenn du Touren machen willst, kannst du das um Kaisers herum bestimmt machen, allerdings mit den TOURENSCHI...  :spring:
Nein war nur Spass... Es hat allerdings so viel geschneit, dass momentan keine Bergtouren mehr möglich sind.  :down:

Wenn du während deines Aufenthaltes noch nach Füssen findest, dann melde dich einfach. Vielleicht klappt ein spontanes Treffen am Abend.

Gruss Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 23. Okt 2007 - 22:26 Uhr
Am besten wird Kalle heute die aktuelle Lage einschätzen können.

Dem ist (leider) nicht so, da die Lage vom Tal aus nicht wirklich erfasst werden kann und ich in der Zwischenzeit keine Zeit für einen Ausflug in die höheren Lagen hatte. Nur wer oben war, kann wirklich sagen wie es aussieht.

Mir ist auch aufgefallen, dass es lokal wieder gravierende Unterschiede gibt. Beispielsweise war im Bereich von Weißenbach der Niederschlag in Form von Schnee recht moderat, da konnten im Gegensatz dazu in Pflach schon beachtlichere Schneemengen verzeichnet werden und so oder so ähnlich wird es auch "oben" aussehen.

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 24. Okt 2007 - 08:47 Uhr
da kann ich nur .....wie @ Kalle sagen ...von unten sieht alles aus - wie im winter - und oben ?

das bild ist aktuell ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Mimo am 24. Okt 2007 - 10:55 Uhr
Hallo Josch!

Dieses Mal wird es mit einem Treffen nicht gehen - da wir uns zu viert ausschließlich in den Bergen bewegen werden - Winterraum - Biwak - etc.!

Wir werden das beste aus den Bedingungen machen und uns morgen mal so langsam in die Bergwelt hineintasten - Schneeschuhe und Eisen sind im Gepäck - mal schauen was so geht!!

Liebe Grüsse
Mimo
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 24. Okt 2007 - 11:35 Uhr
Zitat
Ich werde ab Mittwoch ein paar Tage im Lechtal sein - geplant sind Touren um Kaisers herum!  Wie siehts dort mit dem Schnee aus - wieviel liegt an Feuerspitze , Vorderseespitze und Wetterspitze - ist dort viel heruntergekommen?

Das ist eher eine schlechte Idee.

Zwar liegt dort vermutlich nur wenig Schnee auf meist noch warmen Boden,
was zur Folge hat, dass es einfach nur mühsam und u.u. gefährlich zum laufen ist.

Lechtal und Allgäu würde ich derzeit meiden.

Ein Tipp wäre das Misox, Val Spluga oder das italienische Bergell.

Dort hat es nicht geschneit und die genannten Gebiete liegen im Windschatten der feuchten Nordostströmung

Also alles trocken und ein goldener Herbst dort

hier kannst du selbst planen, wo im Alpenraum aktuell gute Bedingungen herrschen. (http://hier kannst du selbst planen, wo im Alpenraum aktuell gute Bedingungen herrschen.)http://www.bergruf.de/bergcam/
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 25. Okt 2007 - 18:34 Uhr
Nach einer Auffahrt mit dem Bike bis zur Hirschalpe noch kurz auf den Spieser. Südseitg aperts im Allgäu langsam bis 1600/1700m aus. Grünten und Nagelfluhkette im Süden fast frei.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: zapfenwolfi am 26. Okt 2007 - 17:37 Uhr
gestern vormittag ein Stück Richtung Tegelberg. Leider nur kleines Zeitfenster gehabt, so dass wir viel zu früh in die Suppe zurück mussten.
Südseitig hat´s gestern schon ganz gut angetaut, war aber eher mehr Schnee wie im Oberallgäu. Nordseitig auf ca 1500m wohl so 30cm.

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: zapfenwolfi am 26. Okt 2007 - 17:38 Uhr
und noch ein Bild (nord und Süd)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 26. Okt 2007 - 18:26 Uhr
Ein Blick in die Lechtal-Webcam zeigt, dass südseitig (Hornbachkette) schon wieder bis gut 1900 Meter schneefrei ist. Dort dürfte schon wieder was gehen, wenn auch mit viel Schnee in den oberen Zonen (Gipfel, Kare)

Gruß, Max
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: poohthewinnie am 26. Okt 2007 - 18:52 Uhr
Ja ja der Schnee und das liebe Wetter.
Heute Nacht wollte ich eigentlich wieder zu einer Vollmondtour nach Bichlbach aufbrechen. Geplant war die Kohlbergspitze bei Vollmond mit Sonnenaufgang am Gipfel. Danach weiter über den Alprosensteig Richtung Gipfel des Daniels. Weiter zur Tuftl Alm und wieder aufwärts zum Grünen Ups. Über die Bichlbacher Alpe zurück zum Bahnhof Bichlbach.
Also etwas längeres, aber bei nicht absolut schönem Wetter und evtl. sogar Regen in der Nacht bzw. Schneefall und demnach Wolken, lohnt sich halt leider keine Vollmondtour.
Aber ich freue mich auf den November, da können wir Bergfreunde noch gewiss ettliche Touren gehen.

LG Pooh
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 26. Okt 2007 - 19:31 Uhr
Hallo ... in Fallerschein ist es Grün - im Beilekar hat es so 10 bis 20 cm - in mulden wo der wind was reingeblasen hat - etwas mehr !

der MiMo ..und seine truppe - die waren  gestern zum sonnenuntergang - auf der namloser wetterspitze ....

auftsieg - 5 std.  ??? ::) ;D, teilweise 0,5 m schnee - und etwas eis ....
und teilweise eben etwas weniger ...windverfrachtungen sind eben von unten nicht einsehbar ...

ich war heute im Beile - aufstieg zur Bortigscharte ...war mit dem Shirt unterwegs - es war der Föhn am blasen ....

das wars mal ..... lg  - charly
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 26. Okt 2007 - 19:39 Uhr
Radeln war  heute abend bis zur Klankhütte  (1400 m. ) gut möglich.
 

Der Schnee wird auch nordseitig wieder dünn, (siehe Bilder)

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 28. Okt 2007 - 08:28 Uhr
Gestern Vormittag auf dem Breitenberg. Bei der momentanen Nebelsuppe lohnt es sich aufzusteigen. Ab 1500 m Sonnenschein.  ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 28. Okt 2007 - 09:22 Uhr
http://www.lechtal.at/de/lechtal-aktuell/60521/webcam_livecam.html#

Blick in die sonne  ;D :-L)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 28. Okt 2007 - 11:10 Uhr
Gestern, am Spätnachmittag am Aufstieg in Richtung Schneid - Blick über den Reuttener Talkessel hinweg...

...und später dann beim Abstieg :)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 31. Okt 2007 - 18:01 Uhr
Es hat jetzt schon stark aufgelockert und es ist recht kalt geworden. Donnerstag morgens sollen sich die Wolken- und Hochnebelfelder auflösen und in folge wolkenlos werden. Im Talbereich wird sich der Bodennebel jedoch vermutlich halten. Also ideale Bedingungen für eine spätherbstliche Tour :bravo

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 03. Nov 2007 - 22:39 Uhr
Bei unserer heutigen Tour auf die Jöchlspitze von Bach aus haben wir mal ein paar Bilder gemacht, die vielleicht dem ein oder anderen die Entscheidung für eine zukünftige Bergtour erleichtern mögen!  :D

Die extrem sonnige und warme Rundtour über die Jöchelspitze zum Bernhardseck kann man zu dieser Jahreszeit nur empfehlen. Da die Bahn nicht mehr läuft ist man mutterseelen alleine unterwegs und Schnee ist auf dem südseitigen Hang auch kaum vorhanden.

Bild1: Die Lechtaler im Bereich der Holzgauer Wetterspitze
Bild2: Blick von der Ellbognerspitze bis zur Trettach
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: zapfenwolfi am 04. Nov 2007 - 08:50 Uhr
Leider hat das goldene Wetter ja erst mal Schluss gemacht. Falls es nochmal auftut (Montag hat´s wohl Chancen): Lärchengegenden aufsuchen, Kameraspeicher ausreichend gut freimachen.
Wir waren Freitag um die Stablalm und es war der Wahnsinn (oft bieten auch kleine unscheinbare Touren ein großes Erlebnis). 

mehr Lärchenbilder von der Stablalm unter:
http://www.wolfialpin2.de/html/stabl_.html

Wolfi
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 09. Nov 2007 - 12:16 Uhr
In der Umgebung von Reutte hat jetzt schönster Schneefall eingesetzt, die angekündigten Sturmböen sind im Tal nic ht zu spüren. Vermutlich wird aber an den Graten und Gipfeln ein gehöriger Wind blasen.

Ab sofort empfiehlt es sich also wieder, den Lawinenlagebericht (http://www.lawine.at/tirol/index.html) im Auge zu behalten.

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 09. Nov 2007 - 16:14 Uhr
ja- angeblich soll es  ja  ???

momentan ist es noch etwas verhalten ... ::)

das bild ist von mittags - als ich mich aus dem büro - ins WE geschlichen habe  ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 10. Nov 2007 - 15:39 Uhr
heute 10.11.  um 14 uhr - am frauensee - in Lechaschau  ???

mehr wind - als schnee  :ohmann:, saukalt , nass ... aber es macht spass :-L)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 10. Nov 2007 - 20:08 Uhr
Habe heute eine Winterwanderung zur Gehrenalpe unternommen, bin oben an der Hütte in etwa ein Meter tiefem Schnee herumgewühlt und der Sturm blies so stark, dass ich mich nur mit Müh und Not auf den Beinen halten konnte.

Für eine gemütliche Rast waren die Verhältnisse zu brutal und im Sturm umziehen ist wirklich nur was für Masochisten! *bibber*

War aber gewaltig bei Sturm und Schneegestöber ganz allein im Wald herumzustapfen :-L)

 :feuer:

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 11. Nov 2007 - 10:41 Uhr
Haha... dürfte ja medial nicht wirklich viel los sein, wenn Schnee im Winter im Ländle zu solch einem Tumult führt ;D

Bei uns ist aber der Traum von der weißen Pracht auch schon wieder ausgeträumt. Regen bis in etwa 1400 Meter hinauf wäscht das letzte bißchen Winterfreuden hinweg :'(

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 11. Nov 2007 - 15:10 Uhr
Zitat
Bei uns ist aber der Traum von der weißen Pracht auch schon wieder ausgeträumt. Regen bis in etwa 1400 Meter hinauf wäscht das letzte bißchen Winterfreuden hinweg


Nicht so pessimistisch. Auf 800 m wirds zwar dünn aber zumindest mit den höher gelegenen Tälern des Oberallgäus hat es Frau Holle gut gemeint.

Die Bilder sprechen für sich. Ich nehme an, dass die Balderschwanger Gegend und der Hintere Bregenzer Wald noch mehr abbekommen hat.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 11. Nov 2007 - 15:14 Uhr
Und wir zwei Hirnis sind wie zwei Touris zu Fuß unterwegs.  :ohmann:
Selbst neue Ski hätte man bedenkenlos einsetzen können, ohne Sorge, dass nur ein Eckchen Belag am Boden zurückbleibt.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 11. Nov 2007 - 15:39 Uhr
LECHASCHAU ....um 15 uhr 30 ...

die dünne Scheedecke ist noch dünner geworden , Regen bis mindestens 1600 - 1700 Hm , darüber recht wenig schnee ....

das ergab ein blick aus meinem fenster  ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 11. Nov 2007 - 20:23 Uhr
Gestern früh um 7 werde ich wach und freue mich über den Schnee.
Um 10 stehe ich dann im Schlafanzug am Balkong. Bestimmt 10 Grad. :down:
Ab dann nahezu ununterbrochener Regen bis jetzt :down: :down: :down:
Webcam von Albstadt-Ebingen (735 m) : Mittler Weile wieder grün  :down:
Also entweder es soll Winter werden oder nicht. Aber als was soll man das bezeichnen?

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Hawkeye am 12. Nov 2007 - 15:06 Uhr
Ganz einfach Medienrummel, Lampi.

Früher war das nix besonderes, um diese Zeit in der Hörnergruppe die erste Skitour zu machen.

Da schneits mal a bissl und alle schreiben gleich von der Katastrofe.   :ohmann:

Das Meiste blieb im Norden hängen, Ötztal und Stubai haben so wenig abbekommen, dass wir das Skidepot gleich am Auto errichtet haben.  :badgrin:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 12. Nov 2007 - 15:45 Uhr
...und der Reigen geht weiter :-L) Momentan schönster Schneefall.

Heut auf der Arbeit hat mir ein Kollege berichtet, dass die Schneesituation im oberen Lechtal ja viel ergiebiger wäre als unten im Bezirkshauptort Reutte. Im Ortsteil Kraichen, Gemeinde Bach, beispielsweise würde zur Stunde etwa ein Meter Schnee liegen und so "wenig" wäre es auch nur, da es zwischenzeitlich auch mal reingeregnet hat. Ansonsten hätten sie vermutlich schon an die anderthalb Meter.

Schade nur, dass der Boden zuvor nicht richtig ausgefroren ist :-\ Somit wird es den Schnee wohl auch von unten her wieder "auffressen"?

Gruß
Kalle

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: much am 13. Nov 2007 - 12:05 Uhr
War übers WE auf der Reuttener Hütte. ;D
Im Wald und bis zur Hütte kann man gut mit den Schie aufsteigen. 50 - 100 cm. ;D Bei der Abfahrt mussten wir vor lauter viel Schnee der noch verregnet war schupfen. :ohmann:
Im freien Gelände ist alles weggeblasen. :(
Die Rinnen sind voll. Das wird wieder Schweinegefährlich! ???
Mitteregger Joch oder Engelspitze sind am Grat aper geblasen.
Noch abwarten bis es noch was schneit! ::)

Gruss much
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 13. Nov 2007 - 22:03 Uhr
Ich würde sagen, zwischen 1000 m und der Waldgrenze herrschen derzeit
recht gute Bedingungen.
Der Schnee  hat sich nicht zuletzt durch die Bodenwärme schon recht gut gesetzt und man sinkt nicht mehr tief ein.
Mit der Pulverauflage der letzten beiden Tag  macht das Fahren richtig Spass.

Heute Morgen um 7.30 gabs am Wertacher Hörnle jedoch keinen Sonnenaufgang sondern leichten Schneefall. Die Abfahrt im frischen Pulver entschädigte jedoch dafür.

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: much am 14. Nov 2007 - 13:34 Uhr
War heut auf der Bergstation am Hahnenkamm. Sehr viel Schnee teilweise ca 1,5 m. Abfahrt kann bis ins Tal auch ohne Steinbretter befahren werden. Man muss nur auf die querenden Wasserrinnen am Schüttler und den Meslan achten. Der Hüttenwirt der Cillihütte hat sein Dach schon zweimal abgeschöpft!!! :bravo
Foto von der Abfahrt unterhalb vom guaten Hirt siehe unter www.singerhuette.at (http://www.singerhuette.at) ab Abends abrufbar!
Und während ich hier schreibe schneits einfach traumhaft weiter!!!
Sieht vorerst nicht schlecht aus für diesen Winter!

much
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 14. Nov 2007 - 18:07 Uhr
@Much

Habe die Bilder gesichtet, dachte zuerst schon, dass du wieder den "Strich-Punkt-Fahrer" miemst ;D

Sehr schöne Aussichten! Hoffentlich hab ich am Samstag auch noch so schöne Verhältnisse ::)

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 14. Nov 2007 - 21:10 Uhr
Bei dem super Schneefall kribbelt es schon in den Tourenschi.  ;D
Hoffentlich gibt es noch Pulverschnee am Wochenende!  :-L)
Da kann man nur auf eine super Wintersaison 2007/2008 hoffen. Es hat jetzt ja schon mehr Schnee wie im gesamten vergangenen Winter.

Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: berto am 15. Nov 2007 - 17:29 Uhr
Hallo!
Ihr seid um den Schnee zu beneiden.
Bei uns ist es nur kalt.
Zu meiner Schande muß ich aber gestehen,
daß ich noch nie Skier an Füßen gehabt habe.
Gruß Husum
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 15. Nov 2007 - 17:44 Uhr
Angebot!!!

Schnee für Selbstabholer!


Sigrun, im Allgäu :snow):
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 16. Nov 2007 - 21:48 Uhr

Heute ging es nach der Schicht noch auf den Hahnenkamm, wo ich an dessen Gipfel auf eine imposante Aussicht stieß. :-L)

Die Piste ist teilweise schon angewalzt, aber in den Zwischenstücken ist auch eine Tiefschneeabfahrt möglich. Allerdings hat es zum Teil zu viel Schnee, sodass man bei zu wenig Hangneigung stecken bleibt.

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: oliver am 16. Nov 2007 - 22:28 Uhr
hi kalle,

beneide dich wirklich um diesen feierabend   :'(

herrliche aufnahme  :-L)

gruß
oliver
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 17. Nov 2007 - 15:27 Uhr
Ich hab noch ein kleines Detailpanorama von dem Ausblick erstellt, welches unter diesem Link (http://www.alpic.net/galerie/panorama/pano015.php) betrachtet werden kann :-L)

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 18. Nov 2007 - 08:49 Uhr
http://charlywinkler.net/?p=74

Hier der Lagebericht vom  Bob -und Rodelzentrum - aus Lechaschau  ;D ;D ;D :-L)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Zwack am 18. Nov 2007 - 09:31 Uhr
he charly,
wenn Ihr bei Euch "unten"  im Tal schon so massig Schnee habt, wie siehts dann erst oben aus?
Hoffentlich bleibt auch ein bischen liegen, als Unterlage für die Saison!

Gruß
Zwack
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 18. Nov 2007 - 09:44 Uhr
bei einem prognostizierten temperaturanstieg - auf 14° . am Donnerstag- wird da einiges den bach runter gehen !
in der höhe hat es teilweise schon mehr als einen meter ....
da bleibt schon was über - als gute unterlage !
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Mimo am 18. Nov 2007 - 09:57 Uhr
...na da habts ihr aber tolle Verhältnissse - man siehts dem Luca so richtig an wieviel Spaß ihm das bringt ;D :-L)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 20. Nov 2007 - 12:28 Uhr
Pulver ade... :'(

War heute mit den Tourenski am Grubigstein. Der Föhnwind verrichtet schon ganze Arbeit und so ist in mittleren Lagen bis in die Täler herab der schöne Pulverschnee nun zum "Pappschnee" mutiert.
Oben in der Gipfelregion bläst er als Sturm und in dem teils windgepressten und teils noch lockeren Schnee wechseln die Fahrverhältnisse ständig.

Auf etwa 2100 Meter hatte es um halb elf Uhr vormittags minus 2 Grad und unten am Auto um elf Uhr dann schon 6 Grad Celsius.

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 25. Nov 2007 - 18:35 Uhr
Haben heute vom Vilstal aus eine kleine Expedition zum Edelsberg unternommen. War etwas mühsam im oberen Bereich, weil hier doch noch viel verharschter Schnee liegt und vor uns keine Sau am Weg war!
@Kalle: Hätten dich auch dieses Mal wieder gut zum "Spuren" gebrauchen können.  ;D  ;D  ;D

Die_Grenzgaenger



Blick etwas unterhalb des Edelsberg in die Tannheimer
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 25. Nov 2007 - 18:37 Uhr
Aktuell ist die Lawinengefahr ja recht angespannt (erheblich). Am eindrucksvollsten kann man das Momentan bei Häselgehr und Elbigenalp beobachten. Vom Heuberg und der Rotwand ist so ziemlich alles was an Schnee oben war zu Tal gedonnert und türmt sich nun als weißbraune Masse hinter den Häusern in den Feldern auf :-X

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 25. Nov 2007 - 18:41 Uhr
Haben heute vom Vilstal aus eine kleine Expedition zum Edelsberg unternommen. War etwas mühsam im oberen Bereich, weil hier doch noch viel verharschter Schnee liegt und vor uns keine Sau am Weg war!
@Kalle: Hätten dich auch dieses Mal wieder gut zum "Spuren" gebrauchen können.  ;D  ;D  ;D

 :lol2:

Heute wäre ich aber vermutlich nicht ganz so als "Spurer" geeignet gewesen, bin noch von einer durchzechten Hochzeitsfeier angeschlagen ;D

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: much am 26. Nov 2007 - 11:01 Uhr
Zu den aktuellen Verhältnissen:

Momentan jetzt 26.11.07 - 11.08 schneit es bei uns in Höfen am Schollenwiesenlift Sacktiachar (Taschentücher) also es vergibt und eine gute Unterlage haben wir ja. Super!!! :bravo

War über das WE in Schönberg im Wipptal auf Trainerfortbildung für Stop or Go  - Risikomanagement auf Schitour und haben am Samstag eine Übungsschitour auf den Widdersberg in der Axamer Lizum / Kalkkögel unternommen. Die Schneelage war dort drinnen so miserabel dass wir die Schier vom Gipfel tragen mussten und erst unterhalb im geschützten Bereich etwas Schnee hatten. Sogar auf der Schipiste war so wenig Schnee dass die Steine rauskamen.
Wir können mehr als froh sein auf der Alpennordseite zu wohen. Selbst nach dem vergangenen Föhneinbruch können wir noch Top Schitouren unternehen.

Wer Interesse an Stop or Go  - Risikomanagement auf Schitour hat kann sich ab mitte Dezember auf unserer Webseite weiterinformieren bzw wird die Sektion Reutte einen Vortragsabend mit praktischer Übungsschitour anbieten. Weitere Info folgt dann noch. Hier ein kurzer Einblick unter http://www.alpenverein.at/portal/Download/Bergsport/stop_or_go__monitor_auswahl.pdf (http://www.alpenverein.at/portal/Download/Bergsport/stop_or_go__monitor_auswahl.pdf)

Gruss much

ps. und noch ein Bild ins Freie aus meinem Bureau!!!
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 27. Nov 2007 - 20:13 Uhr
Auf eine User-Anfrage hin habe ich, wie vielleicht schon bemerkt wurde, einen Direktlink auf dieses Thema in den Kopfbereich des Forums einfgefügt.

Weiters habe ich das Thema in die Rubrik "Ankündigungen und Infos" verschoben, da es hier thematisch am Besten hereinpasst und ja mitunter sowohl für die Sommer- wie auch die Wintersaison genutzt werden kann.

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 27. Nov 2007 - 21:27 Uhr
Zitat von: much
Wer Interesse an Stop or Go  - Risikomanagement auf Schitour hat kann sich ab mitte Dezember auf unserer Webseite weiterinformieren bzw wird die Sektion Reutte einen Vortragsabend mit praktischer Übungsschitour anbieten. Weitere Info folgt dann noch.

Super!
Eine Übungstour mit praktischen Tipps. Das klingt optimal :-L)
Bin schon gespannt.

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 30. Nov 2007 - 20:32 Uhr
Momentan Regen bei 2°C :P

Schneefallgrenze lag heute um 15 Uhr bei etwa 1500 Metern

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 02. Dez 2007 - 16:38 Uhr
Die Tour zur Täuberspitze bei Stanzach bot am 1.12. nur wenig Fahrgenuß.
Mit etwas Kraftaufwand ließ sich die Abfahrt aber dennoch ganz ordentlich bewältigen.

Dafür boten Oberjochs Pisten selbst am Nachmittag noch Top-Verhältnisse bei nahezu leeren Pisten ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 03. Dez 2007 - 10:48 Uhr
Momentan liegt die Schneefallgrenze bei etwa 1300 Metern, darunter bis in den Reuttener Kessel Schneeregen bei etwa 2°C
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 04. Dez 2007 - 13:31 Uhr
Typisches APRIL Wetter ...im Dezember  ???
heute  wechselt sich jedenfalls - sonne mit schnee ab ....
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 05. Dez 2007 - 13:12 Uhr

Am Weg zur Sefenspitze herrliches Winterwetter genossen, oben ist es noch schön pulvrig, aber die Sonne leistet schon ganze Arbeit.
In den sonnenbeschienenen Flanken neigen die Felle gleich mal zum Aufstollen. Jetzt im Tagesverlauf wird es auch noch wärmer.

Gruß vom Berg
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 05. Dez 2007 - 20:09 Uhr
Wenn das mit dem Schneefall ab 1500m so weiter geht, können wir noch im Juni Schitouren gehen, müssen aber mindestens mal 1 Stunde die Schi tragen  :ohmann:, bis der Schnee anfängt.
Vielleicht doch Ursache des Klimawandels  ??? ??? ???
Auf jeden Fall müssen die Mulden über 2000m schon ziemlich voll geweht sein  :maul:

Guss Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 09. Dez 2007 - 11:10 Uhr
Sonntag - 9.12.2007 - 11 uhr


Derzeit Regen...bis   ???
jedenfalls siehst man von unten nicht - wegen der wolken - wo es schneit  ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: berto am 09. Dez 2007 - 13:26 Uhr
Hallo Charly!
Denn fahr doch mal zur Talstation der Reuttener Bergbahn und
schau auf den Monitor der Webcam, dann siehst du ob es schneit.
Kein guter Vorschlag? Soll auch nur Spaß sein.
Gruß Husum
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 09. Dez 2007 - 13:40 Uhr
@husum

Das kann man natürlich auch einfacher haben... ;D

(http://members.tnr.at/seilbahn/bergbahn.jpg)

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: berto am 09. Dez 2007 - 14:01 Uhr
Danke, ich finde es immer so nett, wenn man gleich Antwort bekommt.
Ich kam auf die Idee mit dem Monitor bei der Talstation, weil wir am
letzten Tag unseres  Urlaubs 2004  in Lechaschau graues wolken-
verhangenes Wetter hatten. Wir wollten noch irgendwas unternehmen,
und da sagte uns ein Einheimischer, schau doch mal bei der Talstation
der Bergbahn nach, wie es oben beim Hahnenkamm aussieht.
Da wir keinen PC zur Verfügung hatten, fuhr ich schnell dahin, und
tatsächlich da oben war Sonnenschein. Wir hatten dann noch eine
schöne Fahrt mit der Bergbahn und eine kleine Wanderung da oben.
Von dieser Tour stammen übrigens die Bilder zu meiner "Geschichte
über die Gehrenspitze".
Gruß Husum
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: berto am 09. Dez 2007 - 14:11 Uhr
Das Bild sollte eben gar nicht mehr mit, ich wollte es schon vorher
abschicken, aber da war die nachricht von Kalle schon unterwegs,
und die Nachricht ging nicht raus (es erschien da so ein Text in rot)
Aber nun ist ja alles klar. Übrigens ich mußte das Bild auch erst
verkleinern, denn es hatte im Original erheblich mehr wie 100 KB
Gruß Husum
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 09. Dez 2007 - 20:01 Uhr
Wir waren heute Vormittag mit den Tourenschi auf dem Hahnenkamm. Wettermässig war alles geboten: strömender Regen, dichter Nebel und oben am Kamm hat es geschneit was her ging. Trotdem waren es ein paar nette Stunden an der frischen Luft  :-L).
Die allgemeine Schneesituation kann momentan aber eher als lausig betrachtet werden. Im Talbereich auf 900m liegt kaum noch Schnee. Brauchbaren Schnee, sprich erste Ansätze von Pulverschnee, gibt es erst so ab 1700m.  :ohmann:

Die_Grenzgaenger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 11. Dez 2007 - 19:09 Uhr
Zur Stunde anhaltende, leichte Schneefälle (im Tal etwa 10cm)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 12. Dez 2007 - 09:56 Uhr
Momentan  :kotz: es uns zu mit Schnee. Seit einem Tag schneit es nahezu ununterbrochen dicke Flocken.  ;D Hier in Füssen leider noch nass.
Das Wochenende ist gerettet.  :-L)

Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 13. Dez 2007 - 09:04 Uhr
Gerade vom Wertacher Hörnle zurück.

Gestern hat es wohl schon jemand eingespurt, so dass heute früh ein müheloser Aufstieg möglich war.
Abfahrt eher mäßig, da, obwohl schon deutlich gesetzt, einfach zuviel Neuschnee liegt.

Bei den Schneehöhen kann man nach wie vor ein deutliches West-Ostgefälle feststellen.

Richtig extrem war der Neuschneezuwachs zwischen Nagelfluhkette und dem Ifen.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 13. Dez 2007 - 18:15 Uhr
Abfahrt eher mäßig, da, obwohl schon deutlich gesetzt, einfach zuviel Neuschnee liegt.

Das kann ich bestätigen! Ab etwa 1500 Metern aufwärts hat es massig Schnee. Das Spuren in dem luftigen Schnee ist teilweise ziemlich kraftraubend, da die Stöcke grundlos versinken (und ja, ich habe große Teller drauf) :P

Abfahrt nur in etwas steileren Passagen ohne stecken zu bleiben möglich ;D

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 17. Dez 2007 - 13:12 Uhr
In den gratnahen Flanken gibt es jetzt schon Bruchharsch und ein dünner Deckel erfordert schon etwas mehr Kraftaufwand bei der Abfahrt, aber trotzdem immer noch stellenweise schönster Pulver in den windstilleren Ecken. :-L)

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 17. Dez 2007 - 13:59 Uhr
Der Forums BOSS - beim Geländetest   :-L)

Natürlich Top aktuelles bild - von heute  :ohmann:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 20. Dez 2007 - 12:48 Uhr
In kammnahen Lagen von West über Nord nach Ost meist windgepresster Bruchharsch, südseitig schon ein recht starker Harschdeckel. Je weiter man in Talnähe kommt, umso pulvriger wird der Schnee.

Heute bei nord- und westseitigen Hängen ganz kleine Lockerschneerutschungen gesehen welche aber schon mehrere Tage alt sein dürften.

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 22. Dez 2007 - 17:13 Uhr
lokale Verhältnisse am Roten Stein:

Aufstieg von Bichlbächle über das Regall mit stark windgepresstem Harsch (Harscheisen empfehlenswert), ständiger Wechsel zwischen tragfähigem Harsch und Bruchharsch

Abfahrt über Galtberghütte und Kälbertal - im oberen Teil in den Osthängen leichter Schmelzharschdeckel, nördlichere Expositionen Pulver. Die Rinne unterhalb der Galtberghütte ist schon von Oberflächenlawinen aus dem Hang des Schafsköpfles und jenem unterhalb des Bichlbächler Jöchles verlegt und recht bockig zum Abfahren. Durch das Kälbertal dann wieder schönster Pulver :-L)

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 24. Dez 2007 - 12:42 Uhr
Heute Vormittag mit Much am Elmer Muttekopf gewesen. Ostseitige Hänge oberhalb des Angerle haben schon einen gehörigen Harschdeckel (windgepresst) und oben, wo die Sonne hinkommt natürlich einen Schmelzharschdeckel. Unterhalb des Angerle dann bei der Abfahrt in die Westhänge unter der Tauberspitze hinausgequert und tollen Pulver vorgefunden. Aber Achtung, die Rücken empfehlen sich für die Abfahrt nicht unbedingt, da es vermehrt zu Steinkontakt kommen kann.

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 26. Dez 2007 - 13:35 Uhr
Heute an der Namloser Wetterspitze Pulver bis hin zur Sommerberghütte, danach in der Wanne südöstlich des Gipfelaufbaues schon erster windgepresster Harsch. Ab dem Sattel über den Gipfelhang war die alte (relativ steile) Spur schon vereist und unbrauchbar, habe dann den gesamten Gipfelhang für meinen Bedarf neu gespurt. Auch die nachfolgenden Tourengänger benutzten meine Aufstiegsspur, war also vermutlich doch recht brauchbar ;D

Beim Abfahren dann am Gipfelhang nur im Bruchharsch unterwegs bis zur Einfahrt in die Wanne. Dort ganz links hinunter, wo einige schmale Bahnen und Rinnen tatsächlich noch mit Pulveruntergrund befahrbar waren. Ab der Sommerberghütte dann wieder ausschließlich Pulver, aber halt für eine tolle Wedelspur viel zu flach :-\

In der Höhe nimmt nun die Temperatur durch die Wolkendecke merklich zu, zurück beim Auto waren es plus 2 Grad. Auch oben in der Wanne war ein relativer warmer Wind zu spüren und am Gipfelhang war es durch die Sonneneinstrahlung sowieso recht warm.

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 30. Dez 2007 - 17:23 Uhr
Die heutigen Neuschneefälle waren nicht sonderlich ergiebig (etwa 5 bis maximal 10cm am Berg). Am Brentenjoch blies mäßig starker Wind aus Nordwest und das am Gipfelkreuz (2000m) befestigte Thermometer zeigte minus 9 Grad an, was bei dem Wind aber wohl gefühlte minus 15 Grad waren.

Abfahrt über die Südflanke auf bockhartem Harsch, erst unten an der Sebenalpe wieder Pulver wie auch den ganzen Hang hinauf bis zum Lumberger Grat (nördliche Exposition). Weiter unten im Wald dann leichter Deckel mit der Pulverauflage des heutigen Tages.

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 30. Dez 2007 - 19:21 Uhr
Heute Rodeltour auf das Bernhardseck. Zum Rodeln super Verhältnisse auf knappen 10cm Neuschnee. Unten nach der Giebleralm etwas eisig. Am frühen Nachmittag wurde die Hütte rappel voll. Wollen wahrscheinlich alle zu Silvester bleiben.  :ohmann:

Die_Grenzgaenger


Blick vom Bernhardseck nach Süden
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 01. Jan 2008 - 21:16 Uhr
am Berg etwa bis zu 10cm Neuschnee, süd- bzw. südostseitig war heute die Schneedecke unterhalb des Neuschnees am Schönkahler nicht tragfähig und eine Abfahrt lediglich mit einem Mehraufwand an Kraft machbar. Die unter der Neuschneeschicht verdeckten "Altspuren" machten es etwas schwieriger, mit den daraus entstandenen wechselhaften Bedingungen klarzukommen.

Wetter war aber in der Höhe schön und sehr kalt (etwa minus 10 Grad; gefühlte minus 15°C) mit sehr wenig Wind am Schönkahler.

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 03. Jan 2008 - 18:37 Uhr
Der Fönsturm in der Höhe hat sich heute schon stark bemerkbar gemacht. Große Verfrachtungen und Triebschneeansammlungen konnten allerorts beobachtet werden. Heute ab der Sebenalm bis zum Sattel unterhalb der Sefenspitze schon sehr viel eingewehter Schnee in den Rinnen und Mulden.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: zapfenwolfi am 05. Jan 2008 - 11:13 Uhr
Gestern, 4.01 am Tschachaun. Wie nicht anders zu erwarten, die Schneeoberfläche überall stark vom Wind bearbeitet, auch im eher windabgewandten Kar. Teilweise spröd abgelagerter Schnee, meist aber Oberfläche bis auf die alten Spuren und Law-Kegel wegerodiert. Unten am Ende des Bachtales einam an einer flachen Stufe ein kleines (ca 10-15m²) hartes Brett per Fernauslösung gelockert, lag da wohl auf Reif/ umgewandelter Grieselschnee-Fundament. Wo verfrachteteter Schnee auf den alten umgewandelten Pulverschichten liegt, ist´s sicher gefährlich, am Tschachaun konnte man diese potentielen Stelllen jedoch erkennen und umgehen- und weiter oben war eh alles gepresst. (spannend wird´s dann, wenn das Ganze unter nächstem neuschnee getarnt liegen wird - zurückhaltung).
Abfahrtsgenuss sehr eingeschränkt zwischen alten Rippen und Packschneestellen (Sinn der ganzen Übung:  Bewegung an viel frischer Luft, oben wurde diese mit gewaltiger Düse eingepresst in die Lungen)
Anscheinend war die Situation in anderen Gegenden nicht so offensichtlich und/ oder es war nicht ganz so unattraktiv zum Skifahren - einige Unfälle
http://vorarlberg.orf.at/stories/247209/
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: zapfenwolfi am 05. Jan 2008 - 11:38 Uhr
Mist, falsches Bild eingehängt, das da wollte ich, das gibt die Verhältnisse besser wieder.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: hartl am 06. Jan 2008 - 09:47 Uhr
Wir waren gestern (05.01.08) am Tschachaun. Tourenverhältnisse so angetroffen wie von Wolfi beschrieben – kurz unlohnend. Konnten aber ein interessantes Phänomen beobachten. Im Aufstieg vom Kromsattel folgt hinterm Sattel ein etwa 20-30Hm hohes, südseitiges Steilstück, welches wir im Anstieg benutzten. Bei der Abfahrt war auf der Schwelle zum Steilstück ein lautes „krrrk“ zu vernehmen – es bildete sich ein mehrerer Dekameter langer Riss. Mit zwei Seitschritten war ich  blitzartig wieder auf der Schwelle. Da uns der ganze untere Südhang zu unsicher war, sind wir westseitig über das koupierte Gelände richtung Anhalter H. abgefahren, auch um dort im Windschatten (immer noch Föhnsturm) Brotzeit zu machen. Beim Aufstieg zum Kromsattel von der Hütte über die Geländerippe löste sich dann an der Hangkante, unter Bildung eines langen Risses, hinter uns ein ca 5x15m grosse Schneebrett, welches dann 2m in die Talsohle abrutschte. Haben dann über die Schollen die Talseite gewechselt und sind ohne Probleme zum Sattel aufgestiegen.
Die (wenn auch nur relativ kleinräumig) eingewehten Bereiche waren bei den Verhältnissen äusserlich nur schwer zu erkennen und lagen vor allem, entgegen der Vermutung und LLB, südseitig- erkläre mir das mit der Kehrströmung im Lee der west.Heiterwand.
Fazit: Die „gespannten Fallen“ müssen nicht immer da liegen wo man sie Vermutet.
Besonders gefährlich, wie von Wolfi schon angedeutet, wenn das ganze jetzt noch eingeschneit wird !

Obacht ! - Gruss Hartl !
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 06. Jan 2008 - 10:43 Uhr
Wir waren gestern auch in dieser Gegend.
Da ich nicht gerne umkehre, haben wir uns mangels vernünftiger Alternativen für die Hintere Steinkarspitze entschieden.
Tschachaun oder Wetterspitze wären vermutlich schon irgendwie möglich gewesen, das kann man aber erst halbwegs beurteilen, wenn man davor steht.

Zuvor noch ein Abstecher auf die Kelmer Spitze.

Entlang des Rückens zwischen Kelmer Spitze und Aufstiegsroute zur Steinkarspitze ständig Wumm-Geräusche.


Zitat
Die (wenn auch nur relativ kleinräumig) eingewehten Bereiche waren bei den Verhältnissen äusserlich nur schwer zu erkennen und lagen vor allem, entgegen der Vermutung und LLB, südseitig- erkläre mir das mit der Kehrströmung im Lee der west.Heiterwand

Das mag gut sein. Zudem ist der untere Teil der Südseite durch die Heiterwand abgeschattet.
Somit herrschen dort um diese Jahreszeit zumindest teilweise Nordseitenverhältnisse.


So ein Föhn ist schon was teuflisches. auf der Nordseite der Kelmer Spitze lag der aufgebaute Grieselschnee oben. Es hatte den Neuschnee weggeweht. Das wäre sogar fahrbar gewesen.
Heikel war eher die Nordseite des Verbindungsgrates.

Siehe Bilder.


Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 06. Jan 2008 - 11:21 Uhr
Noch was zum Föhn.


Wenn so eine Südströmung beginnt und zu Verfrachtungen führt, ist es ungemein schwierig ein passenden Ziel zu finden.

Tendenziell sind Süd-Nord-Tälermehr anfällig.
Ein paar Beobachtungen der letzten Tage.

Oberjoch bis Tannheim: relativ wenig Wind und im Tal noch negative Temperatueren. Konnte am Freitag von Kühgund aus noch eine eher steile Rinne Richtung Oberjoch hinab fahren. (lockerer unberührter Pulver)
Gleichzeitig bließ im Walsertal und in Oberstdorf schon der Föhn mit den entsprechenden Folgen. (Positive Temperaturen in Riezlern, Verfrachtungen in der Höhe und ein Lawinenunglück an der Güntlispitze.)

Am Donnerstag schon mußten am Fellhorn einige Liftanlagen wegen Sturm dichtmachen, während es am Nebelhorn windstill war.
(Das kommt gar nicht so selten vor.) Der Föhn fegt über den Arlberg und den Schrofenpass ins Rappenalptal.

Etwas aus der Reihe fällt hier die Pleissspitze.
 Erstaunlicher Weise ist die dem Südwind besonders ausgesetzt obwohl sie eigentlich im Windschatten der Gartnerwand stehen müsste.
Eine Erklärung hat mir mal ein Segelflieger gegeben.
Der Föhn nimmt den Weg über den Reschen, einen der niedrigsten Alpenübergänge.
Dadurch ist die Strömung so kräftig, das diese möglichst den direkten Weg nach Norden suchen um bei Füssen durchs Lechtal die Alpen zu verlassen.
Dabei schwappen sie halt über die östl. Lechtaler ohne den Umweg über den Fernpass zu nehmen.





Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: zapfenwolfi am 06. Jan 2008 - 13:29 Uhr
Hi Hartl

Tschachaun - interessante Info.  Wahrscheinlich liegt unter manchen  Geländestellen mit gepresstem Schnee noch der alte "Grieselschnee" aus der Schönwetterperiode. (auf einer Tour am 30.12 waren wir nur auf grieseligem , aufgebauten Schnee unterwegs - west bis ostseitig) Am Tschachaun  hat es bei uns- wie kurz angedeutet - ganz unten so einen Riss gegeben, und die (harte) Tafel ist  - in lächerlich flachem Gelände - sogar so 10 cm gerutscht. Hab das auf eine eingewehte Oberflächenreifschicht zurückgeführt, war aber dann trotzdem etwas angespannt, nicht nochmal so ein hartes Teil zu erwischen, immer auf der Suche nach freigelegten alten Strukturen. Den besagten Hang aus dem Chromsattel sind wir an der kürzesten Stelle mit leichter Rippe, hat sich aber dann total solid (hartgeblasen) angefühlt, dafür hat´s dann auch weiter oben, bevor es in den steileren Gipfelhang geht, auf einer schön glattpolierten Tafel einmal kräftig gescheppert.  (das ist dann schon der Bereich, wo ein paar Stunden die Sonne hinkommt).
Nach  Kristians Beschreibung und dem Unfallgeschehen ist (war) es aber nicht überall gepresster Schnee, aber mit solchen hartgepressten Teilen hat man noch weniger Erfahrung bzw. Gefahrenzeichen (bis zum ersten Kracher).
Mit dem neuschnee ist jetzt sowieso erst mal totale Defensive angesagt
Wolfi
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 06. Jan 2008 - 15:31 Uhr
Heute mit dem Rodel von Parkplatz Krinnenlifte über den Forstweg bis zur Krinnenalm aufgestiegen. Im Tannheimertal hat es geregnet und ab ca. 1300m fing es an zu schneien. Oben bei der Krinnenalm (etwa 1500m) war dann schon wieder tiefster Winter mit angehendem Pulverschnee. Mässiger Wind aus westlicher Richtung.

Die_Grenzgaenger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 07. Jan 2008 - 18:56 Uhr
Regen bis das auge nichts mehr sieht - alle berge sind ohne spuren von schnee ..... schneefallgrenze - weit über 2000m

montag - 7.1. - 17 uhr
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 10. Jan 2008 - 23:31 Uhr
Knochenhart war der Schnee heute morgen auf dem Kühgund.
1 cm Neuschnee verlieh im etwas Griffigkeit zum fahren.
Pistenverhältnisse auch im Gelände.
Im besonnten Gelände dürfte es Mittags Firn geben.

Harscheisen nicht vergessen!!!!!!
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: hartl am 10. Jan 2008 - 23:47 Uhr
Morgen in der Früh wirds wohl anders ausschaun, hab gerade noch mal Wetter angesehen – Wendelstein aktuell +2,3°  -  0° morgen um 2000m und Föööhn. Schaun wir mal was der Samstag an Schnee bringt.  ::)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 12. Jan 2008 - 10:21 Uhr
+ 10 grad - das war die temperatur - um Mitternacht ....
der Föhn hat wirklich stark geblasen ....derzeit + 4
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 14. Jan 2008 - 22:06 Uhr
Zitat
Morgen in der Früh wirds wohl anders ausschaun, hab gerade noch mal Wetter angesehen – Wendelstein aktuell +2,3°  -  0° morgen um 2000m und Föööhn.

Das muss nicht sein. Die Lufttemperatur hat nur einen vergleichsweise geringen Einfluss auf den Schnee.

Entscheidend sind viel mehr die Abstrahlung  und die daraus resultierende Oberflächentemperatur, die relative Luftfeuchigkeit und der Wind.

Man beachte die Temperaturkurven.

Der Schnee war an beiden Stationen bestimmt noch hart gefroren, obwohl die Lufttempratur schon rund 24 Std. im positiven Bereich lag.

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: hartl am 14. Jan 2008 - 22:30 Uhr
Also gut ! ;)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: hartl am 23. Jan 2008 - 22:33 Uhr
Geniale Verhältnisse heute an der Sulzspitze angetroffen. Wärme, Wind und Regen bis in die Hochlagen in den vergangenen Tagen haben die Altschneedecke „gehobelt“ - alte Spuren sind kaum mehr auszumachen. Darauf lagen heute – recht homogen - um 10 cm Pulver – der absolute Genuss !!!
Exponierten Bereich sind bis auf die, dort meist vereiste, Altschneedecke abgeblasen. Grössere Triebschneeansammlungen waren nicht erkennbar, der meiste Neuschnee ist wohl erst in der Nacht - nach dem der Wind schwächer wurde – gefallen.
Für die Verhältnisse erstaunlich wenig los, nur eine Spur vor meiner. Habe eine Stunde allein am Gipfel gesessen (Sulzspitze ?!!), bei der Abfahrt nur noch einen Tourengänger getroffen.
Habe mit unverschämt breiten Grinsen (Rückspiegel !) Heimweg angetreten. 8)
Leider wird die Pracht wohl nicht von Dauer sein. :-\
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 24. Jan 2008 - 20:49 Uhr
Zitat
der absolute Genuss !!!

Das kann man so bestätigen :-L) Von oben bis unten einfach nur gut.



Zitat
Für die Verhältnisse erstaunlich wenig los, nur eine Spur vor meiner.

Heute früh waren es dann drei.


Das sieht dann so aus.

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Graddler am 26. Jan 2008 - 21:24 Uhr
Heutige Verhältnisse beim Aufstieg über die Mahdtal-Alpe zur Unteren Gottesackerwand:
Ab Alpe aufwärts in Richtung Windeck-Sattel (nomen est omen !) zunehmende Windverfrachtungen in Rinnen und Mulden. Immer wieder Schneefahnen gesehen, v. a. im Nord-Hang auf der südlichen Talseite. Wind aus westlicher Richtung. Gleich neben den Ablagerungen harter, oft tragfähiger Windharsch. Beim weiteren Aufstieg Richtung Gipfel (Untere Gottesackerwand) haben wir gesehen, wie eine kleine Gruppe Skifahrer am Gegenhang ein ca. 50- m breites Schneebrett ausgelöst hat. Genaueres zur Lokalität: Toreck-NO-Hang, auf ca. 1750-1800 m, östlich Torkopf. Die Anrisskante war von unserem Standpunkt aus deutlich sichtbar.  :(

Graddler
Titel: Üble Masche der Gemeinde Tannheim und Pulver am Gaishorn
Beitrag von: Kristian am 11. Feb 2008 - 06:58 Uhr
Am Freitag morgen habe ich auf der üblichen Skiroute das Gaisshorn von Tannheim aus bestiegen. Oben an zweiter Stelle und auch die zweite Spur in den Hang gezogen.

Das am Freitag in dieser Neigung nur ständig befahrene Hänge zu verantworten waren zeigt auch die abgebildete Lawine unterm Rauhhorn.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Hawkeye am 11. Feb 2008 - 15:52 Uhr
Gestern war ich (mal wieder) auf der Engelspitz.
Die Waldschneise ist recht ausgefahren und harschig.
Im weiteren Verlauf ist die Spur teil recht hart, oben am Rücken ist es teils recht abgeblasen, so dass nur ein schmaler Streifen Schnee liegt.
Wer sich bei sowas leicht unwohl fühlt, sollte seine Harscheisen dabei haben.

Die Abfahrt hatte im Mittelteil schönen Pulver.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 18. Feb 2008 - 16:14 Uhr
Waren gestern mit Schneeschuhen auf der Scharte zw. Rau- und Geißhorn.
Wir kamen sehr spät los, deshalb war fast der gesamte Aufstieg in der Sonne und es war brütend heiß.
Der Hang ist mittlerweile eingefahren wie eine Piste.
Viele sind die obere Hälfte zwischen Vilsalpsee und Scharte mehrmals gegangen, unten hingegen war eher Wasserschi angesagt. Es sind schon Schneemäuler zu sehen. Noch so ein paar warme Tage und der Spaß ist zu Ende.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 02. Mär 2008 - 18:02 Uhr
Waren heute auf der Burg Ehrenberg mit Schlosskopf um etwas frische Luft zu schnuppern. Bei 10° Lufttemperatur, orkanartigen Böen und etwas Sprühregen könnte man fast glauben es wäre schon April. Schneefallgrenze bei etwa 1900m.
Wo bleibt der Winter.  ??? ??? ??? :no(

Im Anhang noch zwei Impressionen des heutigen Vormittags.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 02. Mär 2008 - 18:32 Uhr
Mein Frühlingshaften eindrücke - aus Stanzach

auf der Auffahrtsspur rinnt das wasser runter - alles ist durch den dauerregen durchweicht ....

auf dem Gipfel der Knittelkarspitze war es  nicht mal angezuckert - keine spur - von schnee ....

angeblich soll ja am mittwoch wieder was kommen - was mit winter zu tun hat - allein mir fehlt der glaube  :ohmann:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: hartl am 06. Mär 2008 - 19:01 Uhr
Habe heute Nachmittag das schöne Wetter nutzen können und bin mit Schi übers Zierleseck zur Willersalpe (und zurück). Gut 30cm (stellenweise + x) neuer Schnee. Nordseitig prima Pulver – südseitig schon recht schwer und keine Unterlage.
Für die Abfahrt empfehlen sich nur die steileren Hangpartien, sonst ist eher Schieben angesagt - Spurarbeit gehörig schweisstreibend.
Recht viele Tourengänger unterwegs, selbst Wertacher Hörnle und Schönkahler waren trotz fehlender Unterlage stark frequentiert. Einige schneidige versuchten sich schon am Gaishorn, Ponten gut besucht wie immer.
Insgesamt heute „net sooo doll“ ::) , aber immerhin jetzt wieder ausreichender Schnee.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 06. Mär 2008 - 21:21 Uhr
War auf Grund von Neuschnee und schönen Wetter  8) auch heute Nachmittag am Weg. Ziel war die Sulzspitze. Leider wegen einsetzender Dämmerung und teilweise schweistreibender Spurarbeit nur die Strindenscharte erreicht. Musste erst mal den Sommerweg hinauf bis zum Forstweg spuren, dann waren drei Schwaben so freundlich und haben mir die weitere Arbeit abgenommen. Sind mir bei der Edenbachalm begegnet. Sie waren schon seit 10:30 am Weg und getroffen habe ich sie um 15:30 bei ihrer Abfahrt. Also wirklich kein Vergnügen die Spurerei.
Bei den Schneeverhältnissen kan ich mich hartl nur anschliessen. Ca. 40cm Neuschnee sind im normalen Gelände einfach zu viel. Also war teilweise Schieben angesagt. Oben bin ich noch etwas die Sulzspitze angestiegen. Hier hat die Hangneigung ausgereicht. Im Sonnenbereich wurde bei der Abfahrt und inzwischen schattigen Verhältnissen die Aufstiegsspur schon etwas harschig.
Bei der Hinfahrt über den Gaichtpass konnte man an der Südseite der Krinnenspitze eine frisch abgegangene Lawine sehen. Auslösepunkt war etwa 300m unterhalb derjenigen vom Dezember. Anscheinend sind die Wiesenhänge durch die vergangene Warmperiode ziemlich auslösefreudig!  :down:

Grüsse Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 06. Mär 2008 - 23:15 Uhr
Zitat
Einige schneidige versuchten sich schon am Gaishorn

Kommentar überflüssig. Irgendwann krachts da halt mal, aber wenigstens nicht auf unserer Seite.

Zitat
Insgesamt heute „net sooo doll“

Hm zur rechten Zeit  wars super, nur schweinekalt. ca. -18 Grad
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 06. Mär 2008 - 23:19 Uhr
Zitat
Anscheinend sind die Wiesenhänge durch die vergangene Warmperiode ziemlich auslösefreudig! 

War zu erwarten
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 06. Mär 2008 - 23:22 Uhr
 ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 21. Mär 2008 - 19:46 Uhr
Waren am Spätnachmittag mit dem Schlitten auf der Vilser Alm: ca. 20cm Neuschnee, der erst bei der Alm in Pulverschnee wechselt. Darunter Pappschnee. Immer wieder Windböen aus Süd. Wettertechnisch könnte man meinen es geht auf Heilig Abend zu.  :ohmann:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 22. Mär 2008 - 17:42 Uhr
    Zwei Suchaktionen im Außerfern

In Ehrwald im Bereich Gamskar zwischen Wetterstein und Zugspitze ging außerhalb der Piste eine Lawine ab. Suchmannschaften sondierten, um auszuschließen, dass Personen verschüttet wurden.

Niemand verschüttet wurde auch bei einem Lawinenabgang in Bichlbach. Auch hier waren Suchmannschaften im Einsatz, es konnte aber Entwarnung gegeben werden.

Quelle : ORF Tirol



In weiten Teilen Tirols hat am Samstag erhebliche Lawinengefahr
bestanden.


Auf der fünfteiligen Skala wurde der Wert "3" erreicht. Die Experten des Lawinenwarndienstes verwiesen unter anderem auf frische Triebschneeansammlungen, die häufig "sehr störanfällig" seien.


Kritisch waren die Verhältnisse in der sehr neuschneereichen Arlbergregion sowie dem westlichen Außerfern, wo allgemein erhebliche Gefahr herrschte. Speziell dort könnten mit der tageszeitlichen Erwärmung vereinzelte spontane Schneebrettlawinen vor allem aus sonnenbeschienenen Steilhängen nicht ausgeschlossen werden.

Gefahrenstellen fanden sich in sehr steilem kammnahen Gelände aller Hangrichtungen sowie vermehrt im eingewehten Steilgelände hinter Geländekanten sowie in Rinnen und Mulden.

Ältere Triebschneeansammlungen könnten nur mehr an Übergangsbereichen von wenig zu viel Schnee vor allem oberhalb etwa 2.500 Metern im kammnahen Gelände durch große Belastung ausgelöst werden.

Inneralpin müsse unverändert auf eine erhöhte Störanfälligkeit der Altschneedecke in eher windberuhigten Steilhängen zwischen etwa 2.100 Meter und 2.600 Meter geachtet werden, warnten die Experten. 


22.03.2008 12:27  Quelle : TT: Onnline

Und Noch der Verweis auf das Gipfelbuch - Vom Bergführer - Jörg Brejcha


http://www.gratis-forum.de/forum/forum-f60633/Lawinenabgang-HeberjochPfuitjoechl-e705270-1.html

http://www.gratis-forum.de/forum/forum-f60633/Lawinenabgang-Gamskar-Ehrwald-e705269-1.html
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 24. Mär 2008 - 19:51 Uhr
Heute am Kühgund: 10cm Neuschnee auf einem meist schon tragfähigen Schmelzharschdeckel. Leider hat die Märzsonne schon soviel Kraft, dass der Pulver schnell angefeuchtet war.
Wir hätten beinahe schon wieder spuren müssen.  :no(
Insgesamt war es eine akzeptable Abfahrt und die Horden kamen erst, als wir schon bei der Abfahrt waren!
Am Ponten war natürlich schon wieder "Pilgerwallfahrt zur Gipfelkapelle" angesagt. Wer hätte es gedacht.  :ohmann:

Die_Grenzgaenger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 24. Mär 2008 - 20:12 Uhr
ja...die sache war heute recht brauchbar ....
Blauer Himmel ....
und  guter schnee...
auch wenn es nicht Im Freien skigelände war ...
aber die vaterpflichten ...die gehen eben vor !
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 25. Mär 2008 - 09:49 Uhr
Nix mehr BLAUER Himmel ....
GRAU in GRAU ...Mit Maximalem Schneegestöber .....
der WINTER ....der ist eben noch nicht Vorbei .....

Bild - 9-45 uhr - Lechaschau - am Lechdamm !

weiter Infos

http://tirol.orf.at/stories/265821/
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 25. Mär 2008 - 18:22 Uhr
16 uhr 30 - beim Abstieg von der Costaris Kappelle - auf 1250 M

weitere komentare - über schneehöhen , die erübrigen sich wohl  ???
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 25. Mär 2008 - 18:25 Uhr
Mein Ziel von Heute .....

Spurarbeit  wie im Hochwinter ....
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Nadja am 27. Mär 2008 - 16:04 Uhr

... aber mittlerweile ist die weiße Pracht schon wieder am schmelzen...

Hier noch zwei Fotos von dem schönen "Winter"tag am Ostermontag  :)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: berto am 29. Mär 2008 - 12:16 Uhr
Hallo Charly!
Bei so einem Wetter gehe ich aber nicht mit Dir zur Costa Ries.
Sitze im Moment bei meiner Tochter in Freiburg am Fenster.
Kann den Schauinsland sehen. Dort liegt auch noch Schnee.
Wir sind in Freiburg, um unser sechstes Enkelkind anzuschauen.
Morgen gehts wieder heim nach Norden.
LG Husum.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 29. Mär 2008 - 13:02 Uhr
Hallo Husum

Keine Bange, heute herrscht das auf dem Bild ersichtliche Wetter vor :-L)

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 29. Mär 2008 - 13:19 Uhr
Super Kalle, das Bild scheint wohl die Gehrenspitze zu zeigen und dürfte von deinem Balkon aus aufgenommen sein - oder? Nicht schlecht und super Qualität!

Gruß, Max
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 29. Mär 2008 - 13:25 Uhr
Richtig Max :-L)

Ist ein Detailausschnitt aus einem mit meiner EOS 40D aufgenommenen Bild. Balkon ist auch richtig, viel weiter reicht mein Aktionsradius momentan leider nicht :-`` :kruecken: ;D

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 29. Mär 2008 - 13:33 Uhr
Schade, dass du nicht raus kannst. Wie lange dauert es noch, bis du wieder fit bist?

Gruß, Max
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 29. Mär 2008 - 13:38 Uhr
Bis ich wieder ohne Krücken unterwegs sein kann, schätz ich mal eineinhalb bis zwei Wochen. In der Zwischenzeit schwing ich mich schon immer wieder mal auf den Ergometer, damit ich die mir noch verbliebenen Muskeln wieder aufbauen kann.

Sportlichere Bergunternehmungen wird es aber wohl vor Mai oder Juni nicht geben :-\ Spazieren gehen ist mir ein gräuel, deshalb werd ich mich bis dahin vielleicht mal wieder an Nordic Walking versuchen... Mal sehen  ;)

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Nadja am 31. Mär 2008 - 13:41 Uhr
Spazieren gehen ist mir ein gräuel, deshalb werd ich mich bis dahin vielleicht mal wieder an Nordic Walking versuchen... Mal sehen  ;)


Was hör ... äh... les ich da???  Nordic Walking???    :spring:   

Hintergrund für unsre Mitglieder: 
Wir hatten vor drei Jahren mal angefangen mit nordic walking - aber für Kalle bedeutete "Nordic Walking" mit hohem Tempo auf die Berge rauf - nur mit Walking- anstatt Wander-Stöcken...
Hmmm.. ich denke, diesmal muß er wirklich mit mir "bretteleben" walken - zumindest anfangs...  8) >:D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: klausintirol am 31. Mär 2008 - 22:45 Uhr
Spazieren gehen ist mir ein gräuel, deshalb werd ich mich bis dahin vielleicht mal wieder an Nordic Walking versuchen... Mal sehen  ;)


Was hör ... äh... les ich da???  Nordic Walking???    :spring:   

Hintergrund für unsre Mitglieder: 
Wir hatten vor drei Jahren mal angefangen mit nordic walking - aber für Kalle bedeutete "Nordic Walking" mit hohem Tempo auf die Berge rauf - nur mit Walking- anstatt Wander-Stöcken...
Hmmm.. ich denke, diesmal muß er wirklich mit mir "bretteleben" walken - zumindest anfangs...  8) >:D


...typischer Fall von erwischt! :ohmann:

Gruss und Besserung an Kalle

Klaus
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 02. Apr 2008 - 18:35 Uhr
Aktuelle Unwetterwarnung des DWD: Schnee & Wind !
von tourentipp.de am 02.04.2008 11:28:06

 
Meldung des DWD:

Zunächst gibt es auf den Bergen, in der Nacht zum Donnerstag und am Tage bis auf 1000 m herab anhaltende und teils ergiebige Schneefälle. Die Warnung wird Donnerstag Mittag voraussichtlich verlängert. Bis Freitag früh sind Neuschneemengen zwischen 50 und 100 cm, vereinzelt auch noch mehr Neuschnee zu erwarten. In Verbindung mit wiederholten Böen zwischen 65 und 85 km/h sind stellenweise auch starke Schneeverwehungen zu erwarten. "Der Deutsche Wetterdienst weist darauf hin, daß aufgrund der starken Schneefälle Bergstraßen stellenweise unpassierbar sein können. Fahren Sie nur mit Winterausrüstung! Es besteht die Gefahr, dass Bäume unter der Schneelast zusammenbrechen!"

Betroffene Gebiete: In Schwaben: Landkreis Lindau, Landkreis Oberallgäu, Landkreis Ostallgäu. In Oberbayern: Landkreis Berchtesgadener Land, Landkreis Garmisch-Partenkirchen, Landkreis Miesbach, Landkreis und Stadt Rosenheim, Landkreis Bad Tölz - Wolfratshausen, Landkreis Traunstein, Landkreis Weilheim-Schongau
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 02. Apr 2008 - 18:47 Uhr
@charly: Was im Winter selber nicht runterkommt, wird eben noch mal schnell zur Frühjahrszeit abgeladen. Die Schneemenge muss natürlich in der Bilanz stimmen, auch wenn es bis in den Sommer dauert.  :ohmann:
Der Lawiwadie für Vorarlberg prognostiziert für Freitag schon mal die Stufe 4. Da fällt einem dann die Entscheidung am Wochenende daheim zu bleiben nicht mehr schwer.  :-\
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse --- Quelle ORF Tirol
Beitrag von: charly am 03. Apr 2008 - 13:23 Uhr
Größte Lawinengefahr seit Winterbeginn

Die Experten des Lawinenwarndienstes sprechen von der kritischsten Lawinensituation seit Winterbeginn in Tirol. Aufgrund der ergiebigen Schneefälle steigt am Nachmittag die Lawinengefahr im hochalpinen Bereich durchwegs auf Stufe vier der fünfteiligen Skala. 
     
     
    Erhebliche Neuschneemengen
Während der vergangenen 24 Stunden hatte es in Nordtirol sowie in den Osttiroler Tauern erheblich geschneit. Von der Silvretta über den Arlberg und das Außerfern, in den Nordalpen sowie den Kitzbüheler Alpen waren es zumeist zwischen 30 und 70 Zentimetern.

Am Donnerstag sei aus sehr steilem Gelände sämtlicher Expositionen mit dem spontanen Abgang von Schneebrettlawinen zu rechnen. Diese könnten auch größeres Ausmaß annehmen und somit einzelne exponierte Verkehrswege erreichen. 
     
     
    Keine Entspannung in nächster Zeit
Günstiger seien die Verhältnisse in tieferen Lagen und im südlichen Osttirol. Der Neuschnee lagere dabei häufig auf einem harten Schmelzharschdeckel, der sich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch gebildet habe, erläuterte der Lawinenwarndienst.

Für Donnerstag wurde im Laufe des Tages mit über 50 Zentimeter Neuschnee gerechnet, erklärte Rudi Mair, Leiter des Lawinenwarndienstes Tirol, "auch die zu erwartenden Sonnenstrahlen am Wochenende würden sich ungünstig auf die Lage auswirken". 
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 06. Apr 2008 - 11:32 Uhr
habe gestern die gunst der std. genutzt
und die  gönnerhafte - und lobenswerter weise  -
 von der Reuttener Bergbahn angelgte spur benutzt -

 um den Liftbetriebfreien Hahnenkamm zu machen.

ob es oben nun 2,5 meter - oder 1,75 hat ?

habe aber im Gipfelbuch gelesen ..... ;D

http://www.gratis-forum.de/forum/forum-f60633/Engelspitze-e709009-1.html

also  ist  der schnee auch da noch ausreichend  ;D :-L)

die abfahrt - nach 12 - die war aber saumässig ZÄH  :down: :ohmann:

der gute Pulver - den gab es nur in der Früh ....
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: berto am 06. Apr 2008 - 18:38 Uhr
Hallo Charly!
Einmal bin ich auch bei Schnee da oben gewesen, aber ohne Ski
und lang ist es her.
LG Husum
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 06. Apr 2008 - 18:53 Uhr
Heute Vormittag am Mariaberg in Biberwier. Schneefall bei -1° und eine handvoll Tourengeher waren auch unterwegs. Bei der Abfahrt ca. 10cm Neuschnee auf teilweise tragfähigem Harschdeckel. Die ungewalzte Piste (kein Schibetrieb mehr) war schon mässig durchpflügt vom Vortag.
Genau die richtige Tour bei dem Sauwetter.  ;)

Die_Grenzgaenger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Klaus am 13. Apr 2008 - 13:20 Uhr
Hallo zusammen,

ich war heute früh auf dem Reuttener Hahnenkamm.
Oben super Bedingungen (ca. 3cm Pulver auf tragender Harschschicht).
Im mittleren Teil hat der (Neu-)Schnee ziemlich gebremmst.
Unten schöner Sulz, dank Piste nicht zu tief.

Alles in allem immer noch ideale Bedingungen und noch keine ausgeaperten Stellen.  Natürlich kein Skibetrieb mehr.

Gruß Klaus
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 13. Apr 2008 - 15:33 Uhr
na...ich war  auch - aber etwas später - aber immer noch früh genug - um anständige bedingungen zu haben .... :-L)

es war aber schon grenzwertig - was das fahren aneblangte  ::)

ganz verwundert waren wir - das selbst um  Halb 12 - immer noch welche die ski aus dem auto ausgepackt haben - und gestartet sind .... ???
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: flyaway2 am 13. Apr 2008 - 16:12 Uhr
Hallo, jetzt schreibe ich hier auch mal in diesem neu entdeckten Forum.

Ich war mit den Tourenski auf dem Fellhorn, oben noch gute Verhältnisse, unten recht sulzig, aber mit den drehfreudigen Tourenski kein Problem. Leider schon noch Liftbetrieb, aber der hielt sich in Grenzen.

Rundum hat man Spuren von abgegangenen kleinen und großen Lawinen gesehne.

Heidi
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Klaus am 26. Apr 2008 - 00:10 Uhr
@charly und natürlich auch alle anderen

Geht der Hahnenkamm noch oder hats schon alles weggeregnet?

Gruß Klaus
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 26. Apr 2008 - 00:12 Uhr
geht noch  :-L)..aber  halt im unteren bereich - etwas eingeschränkt  :-L)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 27. Apr 2008 - 18:41 Uhr
Die aktuellen Verhältnisse mal aus einer anderen Perspektive. Der Frühling kommt langsam und die gelben Löwenzahnwiesen bilden einen schönen Kontrast zu der verschneiten Bergkette.

Bei der heutigen Radtour aufgenommen am Fusse des Auerbergs (bei Bernbeuren)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: servus am 27. Apr 2008 - 20:00 Uhr
Dagegen hat die Sonne Richtung Roßgumpenalpe noch ein paar Wochen mit aufräumen zu tun:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: servus am 04. Mai 2008 - 17:20 Uhr
Balderschwang

Nach der erwarteten Stapferei durch Schnee sah es wenigstens am Gipfel des Heidenkopfes schon recht freundlich aus.

Der Girenkopf ist noch schneebedeckt. Nur wenige Abschnitte des Pfades unterm Grat waren heute freigetaut.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Hawkeye am 12. Mai 2008 - 11:02 Uhr
Ammergauer Hochplatte

 
Wir waren gestern aus dem Ammerwald "links rum" auf der Hochplatte, also Aufstieg durchs Roggental und Abstieg über den Weitalpsattel.
Ab 1500 m ziemlich gut gangbarer Schnee (Schneeschuhe brauchts keine), Gamaschen werden empfohlen  ;)
Der Grat weist einige Schneepassagen auf, ist aber auch gut zu gehen.

Wer sich beim Queren von Schneefeldern nicht absolut sicher ist, sollte mit der Tour noch ca. 3 Wochen warten!!

Tragewillige können auch noch eine Skitour haben.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 12. Mai 2008 - 17:57 Uhr
Haben heute die Überschreitung Zinken-Sorgschrofen gemacht (Wegbeschreibung siehe Tourenarchiv). Der komplette Weg war gut machbar. Die Überschreitung war teilweise noch etwas schmierig in den Schattenbereichen. Beim Abstieg vom Sorgschrofen muss man ein kleines Schneefeld direkt unterhalb des Gipfels überwinden. Ansonsten problemlos!
Ein kleiner Berg, dessen Überschreitung aber nicht ohne ist. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind dringend erforderlich.

Noch ein Nachtrag zur Parkgebührenabzocke: Wir hattten unser Auto in Unterjoch am Ortseingang auf dem gebührenpflichtigen Parkplatz abgestellt. Dabei haben wir unsere Parkdauer um eine gute halbe Stunde überzogen (so genau weis man ja nie wenn man wieder zurück ist), was prompt mit einem Knöllchen von 5 Euro bestraft wurde. Dabei haben wir schon 3 Euro bezahlt und eine Möglichkeit für den ganzen Tag zu bezahlen (so wie am Einstein-Parkplatz) gibt es hier nicht. Geht leider nur stundenweise.  :down: :down: :down:
Konsequenterweise werden wir das Gebiet Oberjoch zukünftig meiden.

Bild: Beim Abstieg Richtung Sorg-Alpe
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: stefan am 12. Mai 2008 - 18:32 Uhr
Ich war heute von Hindelang aus auf Spieser und Hirschberg. Ab der Hirschalpe und dann im Gipfelbereich des Spiesers (ost- und westseitig) noch einige Schneefelder; auch die Nordseite des Hirschbergs (Aufstieg von der Klankhütte) ist im oberen Teil noch weiß. Zwischen Spieser und Hirschberg selbst liegt der eigentlich Weg (Westabstieg vom Spieser, dann über K. Hüller- und Klankhütte)noch unter einer z. T. ca. 1 m dicken Schneedecke (bei dem nahezu eben verlaufenden weg aber kaum eine behinderung).
@ Grenzgänger: jetzt war ich zu langsam: wollte gerade noch anfügen, dass der Sorgschrofen bei der Anfahrt schon recht gut machbar aussah, aber jetzt haben wir ja den Bericht aus erster Hand...
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 12. Mai 2008 - 19:38 Uhr
An dieser stelle ist letzen sonntag - noch 30 cm - gut fahrbarer frühjahrsschnee gelegen .....
nun blühen die krokuse , aber laut aussagen der von Oben kommenden ....
im Gipfelhang der Namloser wetterspitze - gute schneeverhältnisse ...
was mich immer wieder wundert  - warum manche erst um 14 uhr nach unten kommen ..... muss an der tollen sonne liegen - wo man so braun wird  ??? ;D

vor meiner Hütte hatte es vor 14 tagen noch 80 cm - letztes wochende noch 20 - nun ist es Grün ....

es geht schnell ....
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: poohthewinnie am 15. Mai 2008 - 18:50 Uhr
Heute Morgen auf dem Weg zum Säuling (Pflach)

Auf dem Wege zum Säulinghaus stellenweise schneebedeckte Wege welche aber gut zu gehen sind. Am Säulinghaus selbst eine harte geschlossene Schneedecke welche wohl noch ein zwei Wochen zu sehen sein wird. Die Einstiegsrinne in den Fels ist ohne Schnee oder Eis. Erst oben nach den Ketten und Seilen wieder größere Schneefelder. Der Gipfel selber ist schneefrei.

LG Pooh
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 17. Mai 2008 - 19:06 Uhr
Heute unterhalb der Hochplatte: auch südseitig noch Schneefelder zur Krähe und zum Straussbergsattel.
Aufstieg vom Roggentalbach zum Weitalpjoch noch viel Schnee. Viele Tobel sind noch mit Schnee gefüllt.
Gefahr durch Einbrechen in unterspülten Schneegewölben. Sollte man nicht unterschätzen, da meistens nicht sichtbar.

Die_Grenzgaenger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: servus am 20. Mai 2008 - 22:10 Uhr
18.Mai
Stockach Blickrichtung Holzgau links vorbei (ungefähr Richtung Pimig, Höllenspitze, Elbogner Spitze?)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: servus am 24. Mai 2008 - 19:33 Uhr
So sah es heute am Schrecksee aus.
Der größte Teil des Aufstiegs unter Sommerbedingungen, weiter oben ein größeres und ein paar kleine Schneefelder, Schlussanstieg über Lawinenkegel und auch die große Mulde vor dem Schrecksee schneebedeckt. Aufstieg zum Kugelhorn über Knappenkopf heute über ein oder zwei Schneeflächen problemlos.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Graddler am 24. Mai 2008 - 21:07 Uhr
Heute Rundtour in den Allgäuern gemacht:
Zöblen-Ronenspitze-Zirleseck-Ponten-Bschießer-Zöblen  ;D
Die Tour ist schon gut machbar, eine gewisse Routine im Umgang mit Schneefeldern vorausgesetzt. Der Schnee ist gut verfestigt, nur oberflächlich etwas weich, aber gut trittig. Nur selten bricht man durch. Schnee gab es nur noch an folgenden Abschnitten:
- im Mittelteil des Aufstiegs zur Ronenspitze, also ab Verlassen der Piste bis Erreichen des "Schotterrückens".
- am Zirleseck (flacher Rücken)
- Scharte zwischen Ponten und Bschießer
- kurz am Aufstieg zum Bschießer
- Abstieg von der Scharte bei der Oberen Stuibenalpe (gut zum Abfahren ...)

In den Karen (Pontenkar, etc.) liegt noch gut Schnee, Figl-Fahrer sind unterwegs. Wer hier also auf- oder absteigen will, muss sich auf Stapf-Strecken einstellen.
Vom Bschießer hat sich ein Schneefeld mit einem rechten Plärrer ins Kar Richtung Ponten verabschiedet.

Grüße vom Graddler
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 30. Mai 2008 - 22:01 Uhr
Heute auf dem Ponten: der Schnee zollt seinen Tribut an die heissen Temperaturen.  8)

Gruss Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 07. Jun 2008 - 15:42 Uhr
7. Juni 2008
Regen und Nebel in der lokalen Bergwelt.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: berto am 08. Jun 2008 - 18:16 Uhr
Und so ist das Wetter schon etwas länger in Husum.
LG Husum
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse / Der Schnee schwindet
Beitrag von: poohthewinnie am 08. Jun 2008 - 18:40 Uhr
Heute ging es auf meinen standard Berg bei Bichlbach. Die Kohlbergspitze zieht mich immer an zum gemütlichen Training. Die Wettervorhersagen waren ja recht schlecht, also war es wieder ein alleingang aber es war toll! Denn ich bin gleich zweimal hinauf ::)

Wetterlage:
Starke Wolken und Nebelfelder und ein fast schneefreier Zugang bis zum Gipfel.

LG Pooh
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: servus am 08. Jun 2008 - 19:10 Uhr
Um die Hermann von Barth Hütte liegt noch viel hartnäckiger Winterbelag,
sie wird aber in einer Woche geöffnet.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: eisiger am 16. Jun 2008 - 09:51 Uhr
Servus,

ich wollte am WE 20-22 Juni die Trettach und Hochfrottspitze machen.
Doch nachdem ich heute im Internet unter oberstdorf.de nachgeschaut habe: über 2000 m noch vielfach geschlossene Schneedecke.
Am Waltenbergerhaus geht nur der AB hin, der z. B. die Mädelegabel noch
nicht empfiehlt. Das heißt, ich bin für die Trettach und Hochfrottspitze (als Sommertour) noch zu früh dran. Leider .... :o  :ohmann:

Gruss eisiger



Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 16. Jun 2008 - 22:59 Uhr
Ich war gestern auf der Hochfrottspitze. Die Verhältnisse waren ideal.

Ab dem "Wändle" liegt bis zur Bockkarscharte durchgehend Schnee.
Gestern war das "Figlrennen" am Waltenberger Haus. Das Bockkar sieht recht winterlich aus.
Der feste Sommerschnee ermöglicht aber ganz egal, was man an den Füßen hat, einen raschen und bequemen Abstieg bis ca. 1500 m.
Die Felsen des SW-Grates waren trocken und schneefrei.
Der Übergang zur Mädelegabel ist aber noch nicht zu empfehlen, da die Bänder unterm NO-Grat, die zeitweise benutzt werden, noch unterm Schnee liegen.

An der Trettach dürfte sich der Neuschnee wegen der Nordexposition etwas länger halten.
Der Zugang vom Waltenberger Haus kann wegen Altschnee noch recht heikel sein.
Vom Einödsberg kommt man schneefrei über den Wildengundkopf bis zur Märchenwiese.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 21. Jun 2008 - 22:58 Uhr
Heute Mittag Blick vom Brentenjoch in die nordseitigen Flanken der Allgäuer Alpen

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Graddler am 21. Jun 2008 - 23:14 Uhr
Hallo Kalle, war das die "Wiedereinstiegs-Tour", oder wurdest Du geflogen ?  ???

Graddler-Grüße
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 22. Jun 2008 - 11:27 Uhr
Hallo Kalle, war das die "Wiedereinstiegs-Tour", oder wurdest Du geflogen ?  ???

Graddler-Grüße

Hallo Graddler

Geflogen wär auch schön gewesen, aber ich hab es vorgezogen per pedes und aus eigener Kraft dort hinauf zu kommen ;D

Dem Knie geht es mittlerweile schon besser, aber nach über dreieinhalb Monaten Bergabstinenz sind die Muskeln etwas geschrumpft, die wollen jetzt wieder ausgiebig trainiert werden. Allerdings brauch ich für den Abstieg momentan noch beinahe länger, als für den Aufstieg.  ;)

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 22. Jun 2008 - 13:49 Uhr
Allerdings brauch ich für den Abstieg momentan noch beinahe länger, als für den Aufstieg.  ;)

Gruß
Kalle

das ist bei mir auch ohne knieverletzung jedes mal der fall. ;D
rauf mach spaß  :-L) aber runter... :down:

auf das könnt ich verzichten!!!!
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 22. Jun 2008 - 19:19 Uhr
@Kalle: Na endlich geht es bei dir aufwärts.  Wir haben uns schon gefragt, ob es dir inzwischen auf dem Sofa besser gefällt, als in den Bergen.  :pfeif:  ;D
Das Brentenjoch ist als fast Hausberg schon mal nicht schlecht!  :-L) Weiter so.

Josch und Sasa

Nachtrag zu unserer gestrigen Runde für denjenigen, der sich für die Schneehöhen im Gebiet süd-westlich des Roten Steins interessiert.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 22. Jun 2008 - 20:21 Uhr
Heute nachmittag in Fallerschein

Heiß...und Steil   :ohmann:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Frank am 09. Jul 2008 - 20:53 Uhr
Hallo an die Gemeinde,

ich möchte nächste Woche ein paar Tage in die Lechtaler / Allgäuer Alpen, evtl. noch in die Zugspitzregion.
Geplant ist in der Arlberger Ecke der Weg von der Leutkircher Hütte über den E4 alpin zur Ulmer und weiter zur Kaltenberg-Hütte.
Kennt jemand die Bedingungen auf diesem Stück? Liegt noch Schnee?

Danach möchte ich entweder
a) in die Allgäuer Alpen (Hermann v. Barth-Hütte - Gr. Krottenkopf - Kemptner Hütte) oder
b) von der Ehrwalder Alm übers Gatterl, Knorrhütte auf die Zugspitze. (mit der Bahn wieder runter)

Wie sind die Verhältnisse dort? Bin für jeden Tipp dankbar.

Gruß
Frank
r die r
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 09. Jul 2008 - 21:01 Uhr
b) von der Ehrwalder Alm übers Gatterl, Knorrhütte auf die Zugspitze. (mit der Bahn wieder runter)

kann dir leider nicht wirklich helfen - falls du jedoch die variante b machst wärs toll wenn du kurz ins forum schreiben könntest wie du den weg empfunden hast.

viele grüße

alex

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 09. Jul 2008 - 22:51 Uhr
Zitat
Geplant ist in der Arlberger Ecke der Weg von der Leutkircher Hütte über den E4 alpin zur Ulmer und weiter zur Kaltenberg-Hütte.
Kennt jemand die Bedingungen auf diesem Stück? Liegt noch Schnee?

Die genauen Verhältnisse unmittelbar von diesem Gebiet kenne ich auch nicht, habe aber Bilder und Erfahrungen aus der näheren Umgebung.

Bild1: Blick Richtung Stuttgarter Hütte

Bild2: aktuelle Verhältnisse von letztem Wochenende im Bereich Hasenfluh (Zürs), also gleich um die Ecke

Besonders hervorzuheben sind natürlich die Altschneefelder, die bei zunehmender Steilheit recht betrogen sein können. Also aufpassen.

Hoffe ich konnte damit weiterhelfen

Gruß
kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 10. Jul 2008 - 06:16 Uhr
@alex: Wir sind vor ein paar Jahren mal genau die Variante b) auf die Zugspitze gegangen. War damals mit noch weniger Kondition schon ein langer Weg bis zum Gipfel. Ausser dem letzten Stück unterhalb der Gondelbahn, wo man sich mit Drahtseilunterstützung etwas den Fels hoch hangeln musste, war es nicht sehr anspruchsvoll.  ;)

Gruss Die_Grenzgaenger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: berto am 18. Jul 2008 - 10:25 Uhr
Hallo!
Möcht mich hier auch mal zu Wort melden ohne Bild:
Habe eben den Wetterbericht auf Radio Tirol gehört.
Heute gibts noch Schauer aber morgen wirds schön
bis 29 grad. Aber am Sonntag gibts schon wieder
Schauer und momentan gibts nirgendwo Stau auf
den Straßen.
Gruß Berto
 ;D ;D ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: 7up am 18. Jul 2008 - 10:48 Uhr
Wenn ich aus dem Fenster schau ist schon trocken und die Sonne lässt sich schon vereinzelt durch die Wolkendeck blicken.
Das Ausenthermometer sagt +18,7 C auf etwa 800 Meter über dem Meer.

Werden heute Abend vermutlich, mit unserm 6 Monate alten Sprössling und Frau,  auf irgendeinen Gipfel springen um das Wochenende einzuläuten.


7up


blick aus dem Büro
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: berto am 18. Jul 2008 - 12:13 Uhr
Hallo!
Darf ich mal so aus der Ferne raten? Ist das vorn die Schlicke und dahinter
die Tannheimer  Gruppe? Fotografiert so aus Richtung Musau?
Gruß Berto
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: 7up am 18. Jul 2008 - 12:58 Uhr
Richtung passt  aber nicht aus Musau das wäre zu nah. 
Damit wir jetzt kein Ratespielchen daraus machen und Kalle sich gezwungen fühlt uns zurecht zu weisen, oder in die Rätseleck abzuschieben.  ;D  :tanzen: ;D
Kann sich ja jeder den Spaß machen und mit Google Earth nachmessen wo der Standort liegt.

Vom mittleren Gipfel bis zu meinem Bürofenster sind es ca. 1.215.370,00 Zentimeter, laut Google Earth. :labtop:


7up
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Uli D. am 18. Jul 2008 - 13:38 Uhr
Nach Eva Zwerg (Zwillingschwester mütterlicherseits von Adam Riese  ;D) müssten das 12,15.... km sein - von Alterschrofen aus? ;)
Uli
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: berto am 19. Jul 2008 - 08:35 Uhr
Würde ich auch sagen,
                                     könnte eventuell auch Schwangau sein, aber
die Bestätigung vom Fotografen fehlt ja noch. ???
Gruß Berto
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: 7up am 19. Jul 2008 - 22:30 Uhr
Schwangau :)

Heute war echt tolles Bergwetter,mit leichte Briese. Zum abend hin zihen aber von Westen her wieder Wolken ein. Bei einem kurzen Bad im Schwansee hab ich sogar 1-2 Tropfen abbekommen. Naja, mal schaun was der Sonntag bringt.

Hier noch ein Bild vom Apostelgart, da war heut richtig was los.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 20. Jul 2008 - 14:11 Uhr
Jaja, der Pilgerschrofen ist schon ein "scharfer Zahn"  ;D
Ein tolles Bild aus einer eindrucksvollen Perspektive hast du uns da gezeigt, 7up :-L)

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 17. Aug 2008 - 20:48 Uhr
Heute aufm Leiterjöchl (2516m): am Freitag sind etwa 5cm Neuschnee gefallen. Stellen wohl in ein paar Tagen keine grosse Behinderung mehr da. Schneefallgrenze lag etwa bei 2300m.

Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: servus am 30. Aug 2008 - 18:42 Uhr
Die Schafe auf der Roßkaralpe finden: Noch sehr sommerlich
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: flyaway2 am 18. Sep 2008 - 18:10 Uhr
Hallo im Forum,

hat jemand einen aktuellen Ausblick auf den Hochvogel?

Ich vermute, der Kalte Winkel wird aktuell etwas schwierig zu begehen sein, evtl. auch der nordseitige Anstieg über das Luitpold-Haus, da wohl noch Schnee liegt.

Ich vermute aber, über den Bäumenheimer Weg dürfte der Gipfel wohl machbar sein, aber vielleicht hat jemand von Euch aktuellere und genauere Erfahrungswerte.

Danke.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Gipfelsammler am 19. Sep 2008 - 15:55 Uhr
Die aktuelle Lage in den Allgäuern/Lechtalern würde mich auch interessieren. Wie weit hat's denn wieviel runtergeschneit? ???
Viele Grüße
Claus
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 19. Sep 2008 - 16:14 Uhr
vom tal gesehen nicht so tragisch... der meiste schnee ist eh schon wieder weg (zb lag vorgestern noch schnee auf den sonnenkogeln der heute schon wieder weg ist). auf der lechtaler bzw. holzgauer wetterspitze liegt zb noch schnee, auf den gipfeln der hornbachkette, auf dem kreuzkamm oberhalb von elmen noch ein wenig, etc. etc...

auch wenn das meiste wieder weg ist - rutschig bleibts ja teilweise trotzdem...  :down:


hochvogel - leider keine konkrete ahnung...  :vOv:

gruß,

alex

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: flyaway2 am 19. Sep 2008 - 17:15 Uhr
Hallo Alex,

vielen Dank für Deine Antwort. Werds dann wohl mal ausprobieren....

An alle ein schönes Wochenende.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Gipfelsammler am 19. Sep 2008 - 19:38 Uhr
Hallo Alex,
danke für die Infos. Ich denke, dann schau ich morgen mal Richtung Plattenspitzen.
Beste Grüße
Claus
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: flyaway2 am 20. Sep 2008 - 18:52 Uhr
Hallo an alle die es interessiert:
Die Verhältnisse heute am Bäumenheimer Weg waren sehr gut. Kein Schnee. Abstieg über den Kalten Winkel auch problemlos, das war allerdings Mittags um ca. 12 Uhr. Da war es weich, ich denke am Vormittag evtl. noch gefroren.

Gruß Flyaway
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: eganahl am 27. Sep 2008 - 23:04 Uhr
Die Schneelage in den Bergen ist zur Zeit recht unterschiedlich, je weiter man ins obere Lechtal kommt desto tiefer sinkt die Schneegrenze. In Schattenlagen und Nordseiten liegt sie bei etwa 2000 Meter. Auf den Fernwanderwege um Hanauer-, Steinsee-, Würtenberger- und Miemingerhütte ist zum Teil der Weg nicht mehr sichtbar.
Tremel- und Parzinnspitze sind noch unverspurt.
Kogelseespitze ist der Aufstieg Südlage und somit nahezu Schneefrei aber sehr, sehr schmierig.

Gruß
Egon
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 28. Sep 2008 - 20:11 Uhr
[...] Kogelseespitze ist der Aufstieg Südlage und somit nahezu Schneefrei[...]

auch der thaneller (http://www.alpic.net/user_galerie/details.php?image_id=470) (http://www.alpic.net/user_galerie/details.php?image_id=470)) zeigt sich "schizophren".

bild 1 südseite
bild 2 nordseite

leider, wenn man dem wetterbericht glauben darf, kommt diese woche ja ein tief auf uns zu, welches uns mit kühlen temperaturen, regen und schnee ab 1100 höhenmeter "verwöhnen" wird...  :-``
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Nadja am 29. Sep 2008 - 12:39 Uhr
leider, wenn man dem wetterbericht glauben darf, kommt diese woche ja ein tief auf uns zu, welches uns mit kühlen temperaturen, regen und schnee ab 1100 höhenmeter "verwöhnen" wird...  :-``

... hab versucht, diese Meldung zu verdrängen... Aber danke fürs Erinnern, Alex!!!   :lol2:

Wir waren gestern von Namlos aus zur Anhalter Hütte unterwegs und es war ein wunderschöner Herbsttag! Kalle wird bestimmt noch ein paar Fotos einstellen...  ;)

LG
Nadja

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 29. Sep 2008 - 19:40 Uhr
ups. tschuldigung nadja.

aber weißt du was? jetzt meldet er sogar schnee bis 900 Hm herab...  ;)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 29. Sep 2008 - 19:59 Uhr
von gestern, auf unserer Runde Namlos -> Brennhüttental -> Anhalter Hütte -> Faselfeiltal -> Namlos

Bild 1: Anhalter Hütte mit Falschkogel
Bild 2: Kesselwaldhütte im Faselfeiltal
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: servus am 29. Sep 2008 - 21:19 Uhr
Braunarlspitze am Samstag ähnlich wie am Thaneller.
Südseite bis zum Gipfel sommerlich, auf der Nordseite Winterstimmung. Bis zum obersten seilversicherten Bereich noch etwas Schnee, danach wieder schneefrei.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 03. Okt 2008 - 15:32 Uhr
Momentan Schneefall bis auf ca. 1400 m herab
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 05. Okt 2008 - 08:24 Uhr
hallo zusammen!

viele von euch werden sich heute eh selbst "ein bild machen", aber hier schon mal ein vorgeschmack  >:(

http://www.alpic.net/user_galerie/details.php?image_id=475 (http://www.alpic.net/user_galerie/details.php?image_id=475)

gruß,

alex

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Graddler am 05. Okt 2008 - 20:15 Uhr
Habe heute eine Rundtour über den Wannenkopf (1712 m) gemacht: Obermaiselstein-Ostrücken-Wannenkopf-Wannenkopfhütte-Obermaiselstein. Ab 1.000-1.100 m erster relevanter Schnee. Maximale Neuschnee-Höhe ca. 25 cm. Im Gipfelbereich liegt der Schnee auf den Spitzen der Heidelbeer-Pflanzen oben drauf. Wenn man also die 25 cm Schnee durchgetreten hat, fehlen immer noch 20 cm "Heidelbeer-Luftpolster" bis zum festen Boden. Da reichen die Gamaschen nicht mehr.  :down: Der Schnee liegt dort also "hohl", hinsichtlich der Schneedecken-"Stabilität" ein wichtiger Punkt. Lt. Wetterbericht, wird sich der Schnee aber wieder verkrümeln. Sonst gutes sonniges Wetter.  ;D

Bild 1: Unterm Gipfel, Blick zu Rauheck und Kreuzeck
Bild 2: Riedberger Horn
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: tollerhecht1 am 18. Okt 2008 - 12:00 Uhr
Weiß jemand die aktuelle Situation in der Hornbachkette?
Wieviel Schnee ist momentan nordseitig zu erwarten?
Wollen am Montag die Urbeleskarspitze machen.
Danke im Voraus...
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 18. Okt 2008 - 13:18 Uhr
wenn ich aus dem fester sehe ........ sonne PUR ...

Knittelkar - und Thaneller - die im schatten liegen....

schnee wird nicht weggehen- liegt zwar nicht üppig - aber er ist da ....

ich würde - für mich gesehen - die Tour nicht machen - würde was aussuchen- wo die sonne bessere dienste gemacht hat  :-L)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: tollerhecht1 am 18. Okt 2008 - 16:15 Uhr
Danke Charly.
Muß doch so arg schwitzen den Berg hinauf... :ohmann:
Da kommt mir das gelegen ;D
Bin morgen schon den ganzen Tag in der Sonne.
Der Einstein. Abschlußtour vom Verein.


Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: stefan am 19. Okt 2008 - 10:58 Uhr
Weiß jemand die aktuelle Situation in der Hornbachkette?
Wieviel Schnee ist momentan nordseitig zu erwarten?
Wollen am Montag die Urbeleskarspitze machen.
Danke im Voraus...
Ich war gestern vor einer Woche auf Jochspitze und Kanzberg unterwegs. Die Nordseite der Hornbachkette war schon ziemlich weiß. Auch auf meiner Tour hatte ich ab etwa dem Hornbachjoch einzelne kleinere Schneereste zu überwinden. Hoffe, das hilft dir weiter, auch wenn die Info schon eine Woche alt ist. Aber ich denke, dass  - wie Charly schon sagte - der nordseitige Schnee kaum abgenommen haben dürfte und auch der kurze Kälteienbruch am Do/ Fr nicht wirklich hilfreich war.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Gipfelsammler am 19. Okt 2008 - 21:33 Uhr
Hallo Toller Hecht,
ich weiß zwar nicht, wie gut Du im vereisten Fels unterwegs bist, aber die Urbeleskarspitze hat es schon in sich. Da würde ich zur Zeit andere Gipfel vorziehen. Ich hab sie einmal mit ein paar vereisten Stellen gemacht. Ohne Steigeisen musste man schon sakrisch obacht geben.
Wir waren heute Klettern an der Gehrenspitze. Südseitig grandios. Abstieg über Normalweg: Siehe Bild: Kein Genuß. Zwar ist wirklich nicht sehr viel Schnee, die dünne Eisschicht ist aber noch unangenehmer.
Ich empfehle, wie schon Charly 'was südseitiges. So warm wird's schon nicht mehr.
In jedem Falle viel Spaß!
Claus
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: tollerhecht1 am 21. Okt 2008 - 18:35 Uhr
Danke für die Infos. :bravo

waren am Sonntag auf dem Einstein. Eure Hinweise  wurden
mit Blick auf z.B. Geißhorn bestätigt. :o
Nachdem die Nächte aucg noch klar blieben war kein Abschmelzen zu erwarten.
Somit hat sich die Urbeleskarspitze erledigt und muß wohl bis
zum nächsten Sommer warten.
 :prost:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: nordmann am 22. Okt 2008 - 19:57 Uhr
Hallo zusammen !
Aufgrund eines Sommerfliegerlagers in Agathazell sind wir nächstes Jahr wahrscheinlich früher als sonst im Allgäu. Wie ist denn Ende Juni / Anfang Juli die Wetterlage in den letzten Jahren gewesen ? Liegt noch viel Schnee in den Höhenlagen ? Vielleicht können ein paar "Einheimische" mal die durchschnittlichen Verhältnisse in Allgäu und Lechtal beschreiben.

LG

Daniel
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 23. Okt 2008 - 06:14 Uhr
Hallo Nordmann,

eine allgemeingültige Aussage zu deiner Frage kann man natürlich nicht treffen, denn die Altschneelage hängt ganz von den Schneefällen im März und April ab, wo es erfahrungsgemäß noch sehr viel bei uns schneit.
Generell sind zu dieser Jahreszeit das gesamte Tannheimertal machbar und die meisten "Hohen" Allgäuer und Lechtaler auch. Mit Schneeresten in Rinnen und Nordseitig muss allerdings gerechnet werden.
Dieses Jahr lagen die Altschneereste bis in den August.

Hoffentlich konnte ich etwas weiter helfen!

Gruss Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 30. Okt 2008 - 06:09 Uhr
Also jetzt ist es passiert. Ziemlich früh dieses Jahr. Heut Nacht hat es runter geschneit. In Füssen liegen ca. 2cm Schnee in der Wiese. Auf den Strassen teilweise leichter Schneematsch und Temperaturen um Null.
Hoffentlich bring Föhn Am Wochenende wieder Besserung in den Bergen.

Gruss Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: tollerhecht1 am 30. Okt 2008 - 08:35 Uhr
Das Gastspiel  wird nur kurz sein.

Kommt doch von Südwest schon wieder warme Luft zu uns.
Bis Mitte November wird kein Schnee mehr kommen und
die Chance für südseitige Touren steigen wieder.
A bissle geht noch... :bravo

 :prost:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 04. Nov 2008 - 17:16 Uhr
Heute von Baad auf den Widderstein. Nachts etwas Regen und leichter Schneefall bis 2500m. Aufstiegs-Südrinne trotzdem trocken und schneefrei.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: oliver am 06. Nov 2008 - 11:58 Uhr
Föhn verwöhnt den November mit milden Tagen

Ein Föhn am Nordrand der Alpen ist der Grund für das ungewöhnlich milde Wetter. Er soll die Temperaturen in Bayern sogar auf bis zu 20 Grad ansteigen lassen, so der Wetterdienst Wetteronline. In Flussniederungen und im Bodenseegebiet könne sich der Nebel aber länger halten. Gestern rechneten die Meteorolgen mit ausgezeichneter Fernsicht. Zum Donnerstag hin werde sich der Föhn allerdings abschwächen. Insbesondere in höheren Lagen soll es dann etwas kühler werden. Mit einem richtigen Wintereinbruch sei aber bis auf Weiteres nicht zu rechnen.

Schon fürs kommende Wochenende prognostizieren die Wetterdienste viel Sonne in den Bergen und recht milde Temperaturen, vor allem am Sonntag. In den Niederungen könne es aber beim tristen November-Grau bleiben - wie so oft in den vergangenen Tagen.

Hinweis: Die Alpenvereins-Hütten sind nicht mehr geöffnet und die meisten Bergbahnen haben den Betrieb für Revisionsarbeiten bis zum Beginn der Skisaison eingestellt.

(Quelle: Wetterdienst Wetteronline 05.11.08)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Johannes am 06. Nov 2008 - 17:32 Uhr
Kurverwaltung Oberstdorf Stand:  06.11.2008 / 08:41
Aktuelle Mitteilung
Auf Wegen oberhalb von 2.200 Metern (teilweise auch schon darunter) muss vor allem nordseitig mit einer dünnen Schneeauflage gerechnet werden. Aufgrund möglicher Vereisungen – vor allem in den Morgenstunden - sind für Touren in höheren Lagen alpine Erfahrung und entsprechende Winterausrüstung wie Grödeln oder Leichsteigeisen Voraussetzung. Sämtliche Schutzhütten im Bereich Oberstdorf haben geschlossen.

Die Wanderwege in die Seitentäler und zu den Ausflugszielen sind mit festem Schuhwerk sehr gut begehbar. Ruhetage oder Schließzeiten der Ausflugslokale sind in der Ruhetags-/Schließzeitenliste ersichtlich. Diese ist in der Tourist – Informationen Oberstdorf erhältlich.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 06. Nov 2008 - 19:00 Uhr
gute Verhältnisse heute vom Älplesattel zum Höfats-Ostgipfel. Sogar über den Südwestgrat sprintete ein Free-Solo-Gänger hoch.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 09. Nov 2008 - 19:28 Uhr
Heute vom Muttekopf (Holzgau) mit Blick in die Lechtaler.

Gruss Die_Grenzgaenger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Johannes am 11. Nov 2008 - 11:40 Uhr
Am 09.11.2008 vom Widderstein Richtung Süden ..

(http://lh4.ggpht.com/_SyQSv9ziF-o/SRhbt2fMWPI/AAAAAAAAFpc/fK6L7-mRHjI/s576/DSCN4898.JPG)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Martin am 14. Nov 2008 - 21:23 Uhr
war vorhin noch zum Sonnenuntergang aufm Einstein, ein paar cm Schnee (oben etwa gut 10cm), sonnseitig gut zu gehen, einzig ein paar überfrorene Stellen morgen früh könnten Wachsamkeit erheischen...

(http://farm4.static.flickr.com/3032/3029703239_b057098d38_o.jpg)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 22. Nov 2008 - 11:14 Uhr
Aktuell Schneefall mit starkem Wind. Lawinentechnisch nicht gerade vorteilhaft, da bis weit hinauf auch der Boden noch nicht durchfroren ist  :-\

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: berto am 23. Nov 2008 - 13:09 Uhr
Hallo!
Hab gerad mal durch die Webcam vom Hahnenkamm geschaut.
Ihr habt ja Sonnenschein und tollen Schnee. Ihr habt`s gut.
Gruß Berto
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 23. Nov 2008 - 19:04 Uhr
Heute Nachmittag mal eben zur Vilser Alm (geschlossen bis 12.12. 08) hoch gelaufen.

Ein paar Impressionen hierzu:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 23. Nov 2008 - 20:04 Uhr
Heute auf dem Weg zum Gampelboden. Schneehöhe etwa 20-25cm im Tal und etwa 40-50cm am Gampelboden (ca. 1600m). Auf der Höhe starker Wind mit viel Verfrachtung.

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 23. Nov 2008 - 22:27 Uhr
So die Skisaison ist eröffnet. Oberhalb von 1300 wars heute schon richtig gut. Darunter fehlt einfach noch etwas Schnee.
Die Flyschberge sind mit ihren glatten sanften Grasböden ideal für den Saisonbeginn.

Der Sonnenkopf war abends nur in der oberen Hälfte richtig gut.

Westlich der Iller sah es heute Vormittag  besser aus. Auf 1600 m lag ostseitig fast ein Meter Schnee.
Aber da ist Frau Holle meistens etwas großzügiger.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 30. Nov 2008 - 17:45 Uhr
Süd- bis südostseitig in höheren Lagen ab- und eingeblasen. Stellenweise Hangrutsche in tieferen Lagen. Ab ca. 1400 Metern abwärts ist die Schneeauflage nur noch gering und der Boden nicht mehr durchgefroren (im Bereich Reutte).

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Nadja am 09. Dez 2008 - 13:16 Uhr
Am Sonntag in Namlos:    Tief verschneite Winterlandschaft   :snow):
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 09. Dez 2008 - 13:46 Uhr
sonntag Mittag - Kurz vor Namlos   ;D :ohmann:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: servus am 14. Dez 2008 - 19:14 Uhr
Heute kurz vor halb zwei Uhr: aufgewirbelter Schnee am Ponten, von Zöblen aus gesehen.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 26. Dez 2008 - 18:48 Uhr
Heute im Schitourengebiet der Hanauer Hütte: Teils böiger und eiskalter Wind aus Süd-Ost mit beginnenden Triebschneeablagerungen. Schnee gibt es nur genügend in den Taleinschnitten. Hier 5cm Neuschnee auf dünnem Harschdeckel (darunter gleich noch ein stärkerer Deckel), der bis weit über 2000m reicht.  :down: Die Grate sind meist abgeblasen und der Hang zur Hanauer Hütte macht nicht gerade den Eindruck mit viel Schnee gesegnet zu sein (siehe Bild).
Die Abfahrt war bescheiden -Bruchharsch mit Presspulver-, aber ohne Grundberührung! Etwas Neuschnee täte gut.  ;D

Grüsse Die_Grenzgaenger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 27. Dez 2008 - 17:37 Uhr
Eine komfortable Spur führte heute von Burgberg auf den Grünten
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 28. Dez 2008 - 14:56 Uhr
Es muss nicht immer eine Schitour sein, vor allem wenn der Schnee so rattennix ist. Heute bei strahlendem Sonnenschein mit dem Schlitten auf´s Bernhardseck hinauf. Wie immer wird man von Armin dem Wirt herzlich willkommen geheissen. Bei Radler und Speckknödelsuppe lassen wir es uns gut gehen und geniessen den Blick in die Lechtaler.  8)
Der Forstweg wurde von Armin´s Pistenraupe bestens präpariert und somit stand einer rasanten Abfahrt mit dem Schlitten nichts mehr im Weg - so gut ging´s schon lange nicht mehr.  :-L) :bravo :-L)

Wetterlage: Immer noch mäßiger Wind aus Süd-Ost mit Windfahnen an den südlichsten lechtaler Gipfeln.

Grüsse Die_Grenzgaenger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 28. Dez 2008 - 15:26 Uhr
hallo

ist der weg bis unten mit schnee bedeckt? eher schon - oder?

danke,

alex

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 28. Dez 2008 - 17:14 Uhr
Wir waren gestern auf der Bernhardseckhütte und auf der Mutte. Von der Bernhardseckhütte bis zur Gibler Alm war die Rodelstrecke optimal, von der Gibler Alm bis hinunter nach Elbigenalp zwar durchgehen Schneeauflage, aber an ein paar Stellen ein klein wenig eisig (aber nicht zu arg :-L))

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: poohthewinnie am 28. Dez 2008 - 17:31 Uhr
Ihr Schlitzohren!

Ich war auch heute auf der Mutte.

Bei herrlichem Sonnenaufgang und klirrender Kälte. Das bin ich als Oberschwabe ja gar nicht gewohnt. Aber es war herrlich. Von unten bis oben ganz toll zu gehen, und bestimmt auch zu Rodeln......

LG Pooh
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 28. Dez 2008 - 17:58 Uhr
Hey Leute,

kann mir einer von den Spezialisten mal sagen, wie der Aufstieg in Bezug auf die Lawinenverhältnisse einzuschätzen ist. Habe da so ein Winterwanderbuch und da wird der Aufstieg zur Mutte als vollkommen problemlos eingestuft. Will mich da aber nicht so drauf verlassen...

Gruß, Max
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: poohthewinnie am 28. Dez 2008 - 18:05 Uhr
Ich kenne mich mit Schnee, Ski und dergleichen ja gar nicht aus. Aber die Mutte ist wirklich sehr einfach. Habe bei Armin per Mail angefragt und ruck zuck Antwort bekommen.
LG Pooh
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 28. Dez 2008 - 18:17 Uhr
Servus Max

Die Mutte ist, wenn man ab der Bernhardseckhütte stets am Geländerücken bleibt, absolut unproblematisch was Lawinen anbelangt. Wenn man darauf achtet, an den schmäleren Stellen auch nicht auf die Schneewächten hinauszukommen, dürfte es dort überhaupt keine Probleme geben.

Die südseitigen Hänge sollte man halt bei höheren Lawinenwarnstufen nicht hineinqueren und die Nordhänge zum Bernhardstal hin sollten sowieso tabu sein.

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 28. Dez 2008 - 22:00 Uhr
@pooh: wann warst du den wieder an der Hütte. Sind wir uns vielleicht noch begegnet? Wir waren so gegen 12Uhr oben.

Gruss Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Michi am 28. Dez 2008 - 22:32 Uhr
Servus,
Ich war heute am Tschachaun.
Im Kar hatte es teilweise -30 Grad mit einem eisigen Ostwind. Am Gipfel dann die Überraschung. Kein Wind und plus Grade in der Sonne. Abfahrt teilweise Pulver dann wieder Bruchharsch. Man wusste nie was kommt. Aber vom Schnee her kein Problem.
Auch das Obernamloskar sieht gut aus.
Gruß aus dem eisig kalten Pfronten
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: poohthewinnie am 29. Dez 2008 - 04:00 Uhr
Huhu,
ich saß draußen am Eingang der Hütte. (Schwarze Jacke und Mütze) dann stand ich kurz neben Euch bei der "Lawinenkatze". Und drinnen haben wir uns beim Servus sagen geschwind gesehen.
LG Pooh
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 29. Dez 2008 - 18:08 Uhr
@pooh: Da hättest dich ja zu erkennen geben können.  ::) Oder warst du absichtlich inkognito unterwegs?

Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: poohthewinnie am 29. Dez 2008 - 19:25 Uhr
Ich habe Euch doch noch nie zuvor gesehen; habe mir dann gestern noch zur Bestätigung ein Bild vom Wilden Mannle von Euch angesehen!!!
Ja, solche fast Treffen sind ärgerlich denn so hätten wir uns kennen lernen können.

Schade  :ohmann:

Liebe Grüße
Pooh
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: oliver am 30. Dez 2008 - 10:33 Uhr
soso...und genau dafür gibt es das Alpic.net-Erkennungszeichen (http://www.alpic.net/forum/index.php/topic,1554.msg12901.html#msg12901) :o  ;)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 30. Dez 2008 - 18:29 Uhr
@Oliver: Ja nur leider hängt nicht an jedem Rucksack ein "alpic.net-Erkennungszeichen" dran. Vielleicht sollte man den Rodel damit ausstatten!

@pooh: Beim nächsten mal klappt es schon mit dem Erkennen, wo man sich jetzt so von der Nähe gesehen hat. Das User-Foto gibt ja leider nicht zu viel her.

Josch und Sasa
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 30. Dez 2008 - 22:46 Uhr
Heute ging es mit den Schneeschuhen in den Bereich des Hochtannbergpasses. Von dort über den Üntschenrücken hinauf zum Höfergrat und bis zum Pkt. 2069. Südseitig ist schon viel abgerutscht und der Schnee hat einen dicken und größtenteils tragfähigen Harschdeckel.

Nordseitig noch ganz brauchbarer Pulver bis auf ca. 1800 Meter hinab, Oberfläche großteils mit leichtem windgepressten Deckel. Beim Weg von der Bärgunt-Hochalpe unterhalb des Widdersteins hindurch dann richtig sulziger und schwerer Schnee, welcher um die Mittagszeit oberflächlich (ca. 10cm) mit den Schneeschuhen immer abglitt.

Zum Schluss noch ein Ausblick vom schmalen Höfergrat hinüber zum Biberkopf.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Michi am 02. Jan 2009 - 12:53 Uhr
Am Dienstag war ich an den Ruitelspitzen und der Schnee war regelrecht grausam. Nur in den Latschen kurz vor der Grießbachalm gab es noch schönen Pulver. Ansonsten nur Bruchharsch vom Feinsten ;)
Neuschnee täte sehr gut.
Gruß Michi
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 10. Jan 2009 - 17:12 Uhr
Heute auf dem Säuling, in der SW-Flanke recht wenig Schnee, Mitnahme von Steigeisen aber empfehlenswert.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 21. Jan 2009 - 19:29 Uhr
ja ja - zur zeit siehts so aus (siehe bild). auf der höhe der dürrenberg alm hat's so ca. 20 bis 30 cm draufgehaun - und wenn man dem wetterbericht glauben darf kommt da ja noch einiges dazu (zumindest in der höhe).

gruß,

alex
Titel: aktuelle Verhältnisse - mobile Lawineninfo
Beitrag von: kalle am 22. Jan 2009 - 18:51 Uhr
Möchte hier an dieser Stelle auf ein wirklich nützliches Tool hinweisen:

Zitat
TouristMobile Lawine

Der Lawinenwarndienst des Landes Tirol bietet in Zusammenarbeit mit der TouristMobile GmbH seit 2003 einen mobilen Lawinenwarn- und Informationsservice an.

Auch in dieser Wintersaison besteht für alle Interessenten die Möglichkeit, täglich aktuell über die Lawinensituation per SMS oder dem eigens entwickelten Lawine Mobile Client informiert zu werden.

Die Dienste sind für die allgemeine Informationsstufe kostenlos, im professionellen Bereich kostengünstig erhältlich.

Link: TouristMobile Lawine (http://www.lawine-mobile.at/)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 25. Jan 2009 - 18:57 Uhr
In den Allgäuern herrscht südseitig schon fast Frühling. Bei gefühlten 15Grad und noch brauchbaren Neuschneeverhältnissen waren wir heute auf der Jöchlspitze (2226m).
Ringsrum war die Lawinentätigkeit geringer, als es der Wind der vergangenen Tage vermuten ließe. Unterhalb der Mutte war eine kleine Grundlawine frisch abgegangen.

Die_Grenzgaenger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 25. Jan 2009 - 19:03 Uhr
Wart ihr auf der Piste oder im Gelände unterwegs? Ich war heute nach meinem letztwöchigen Skikurs erstmals im richtigen Pistengelände unterwegs -> Grubigsteinlifte in Lermoos in allen Varianten bei super Wetter. Sche wars...

Grüße, Max
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 26. Jan 2009 - 10:30 Uhr
ein artikel vom 25.01.2009 -->
http://portal.tt.com/tt/tirol/story.csp?cid=2785943&sid=56&fid=21 (http://portal.tt.com/tt/tirol/story.csp?cid=2785943&sid=56&fid=21)

so ganz geheuer wars am wochenende wirklich nicht...
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 26. Jan 2009 - 11:41 Uhr


Heute gabs in Tirol 5 x Lawinenalarm...

Ein Lawinenabgang ( wahrscheinlich mit Personenbeteiligung) gabs am Hahnenkopf (westlich der Schlicke)- nordseitig Richtung Skigebiet Füssener Jöchl.
Ein Einsatz- Lainenhund- wurde aber kurz nach Alarmierung wieder abgebrochen)

Am Reuttener Hahenkamm ging neben dem Almkopflift in Richtung Gundetal (Exposition OST) ein kleineres, recht hartes Schneebrett - Anrisshöhe ca. 50cm / eingeblasener Triebschnee auf Harschdeckel ab. (Personenbeteiligung?)
 
Quelle :
http://www.alpin-sport.at/pages/uebersicht.htm (http://www.alpin-sport.at/pages/uebersicht.htm)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 08. Feb 2009 - 18:50 Uhr
Heute auf dem Schönkahler. Dichter Schneefall und schlechte Sicht mit diffusem Licht. Aber bei ca. 15cm Pulverschnee auf Harschdeckel und kaum Tourengehern wird man trotzdem belohnt - eine butterweiche Abfahrt.

Die_Grenzgaenger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 08. Feb 2009 - 20:01 Uhr
Dichter Schneefall und schlechte Sicht mit diffusem Licht.
drum gings bei mir wieder mal auf den schlosskopf - aussicht null, aber lustig wars trotzdem  :-L)

gerade recht für schneeschuhe. oben hats schon so 20 bis 30 cm neuschnee. auf dem weg rauf teilweise, besonders unter den bäumen, weniger.

alex
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 10. Feb 2009 - 11:24 Uhr
Heute Vormittag Regen bis auf etwa 1500 Meter hinauf, inzwischen hat der Regen aber nachgelassen und zeitweise kommt auch mal die Sonne durch.

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 11. Feb 2009 - 15:08 Uhr
Hat es die oberen 40 cm Altschnee weggeregnet?
Siehe auch http://www.alpic.net/forum/index.php/topic,2163.0.html
Wäre zu begrüßen, weiter oben war das vermutlich nicht so übel.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Allgaier am 11. Feb 2009 - 19:17 Uhr
Im Bereich Berwang heute ca. 30 - 40 cm Neuschnee, es war soo cool zum Skifahren wie schon lange nicht mehr.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 15. Feb 2009 - 17:13 Uhr
Das die aktuelle Lawinensituation (Stufe 3-4) sehr heikel ist konnte man heute im Gebiet Berwang-Rinnen gut sehen. Gestern ist an der Kelmener Wetterspitze eine Grundlawine nach Ost abgegangen. Wohl heute Nacht am Hönig ebenfalls eine Grundlawine in den Steilgrashängen nach Westen. Und heute am späten Vormittag eine ziemlich lange und schmale Lockerschneelawine an der Hinteren Steinkarspitze. Ganz rechts am Gipfelhang entlang.
Auf dem Galtjoch hingegen herrschten günstige Verhältnisse. Der Neuschnee war anscheinend unter wenig Windeinwirkung gefallen. Der Gipfelgrad nur etwas angeblasen. War also für heute eine Gute Wahl.

Die_Grenzgaenger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: oliver am 18. Feb 2009 - 21:11 Uhr
zufällig gesehene Aufnahme der Webcam Gipfelstation Nebelhorn heute gegen 18:00 Uhr
( 2009 © Nebelhornbahn)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: berto am 19. Feb 2009 - 08:41 Uhr
Webcam Husum Nordsee, alles so schön grün!
Gruß Berto
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 19. Feb 2009 - 10:09 Uhr
heute um 08:00 uhr in forchach -20.5 grad  :feuer:

brrrr....
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 24. Feb 2009 - 12:51 Uhr

Beurteilung der Lawinengefahr -----> 24.2. 2009 - 12 uhr Mittags !!!!

Entgegen der Annahme von heute früh, als von einem möglichen Rückgang der Lawinengefahr ab den Nachmittagsstunden aufgrund nachlassender Niederschläge ausgegangen wurde, muss die Lawinengefahr aufgrund der weiteren Schneefälle auch während des Nachmittags als groß eingestuft werden. Zudem ist die Gefahr auch in den südlicheren Regionen Nordtirols auf "groß" angestiegen. Wir rechnen mit dem vermehrten Abgang spontaner Lawinen. Einerseits betrifft dies sehr steile Hängen unterhalb etwa 2300m, vermehrt der Expositionen W über N bis O. Andererseits sind spontane Lawinen in den neuschneereichen Regionen auch aus extrem steilen, kammnahen Hängen v.a. oberhalb etwa 2000m, vermehrt der Expositionen NO über O bis SW, zu erwarten. Spontane Lawinen können durchwegs auch exponierte Verkehrswege erreichen! Für den Wintersportler herrschen in Nordtirol sehr ungünstige Verhältnisse. Unerfahrene Personen sollten unbedingt auf den gesicherten Pisten bleiben. Günstiger ist die Situation im südlichen Osttirol. Dort sind v.a. frische Triebschneeansammlungen in Kammnähe zu beachten.

Schneedeckenaufbau
 
Zahlreiche Schneedeckenuntersuchungen während der vergangenen Wochen haben ein recht klares Bild über den Schneedeckenaufbau entstehen lassen: Am kritischsten ist derzeit eine kantige, lockere Schicht anzusehen, die sich während der Schönwetterperiode bis zum 19.01. gebildet hat. Diese Schwachschicht stellt ein sehr zerbrechliches und somit störanfälliges Gefüge dar und kann durch die Zusatzbelastung des Neuschnees kollabieren. Besonders ausgeprägt ist diese Schicht im Sektor W über N bis O unterhalb etwa 2300m. Zudem ist eine weitere, dünne, kantige Schicht eingelagert, die sich ab dem 06.02. bis ca. 1400m in allen Hangrichtungen, in den Sektoren O über S bis W bis ca. 2200m, in sehr steilen Hängen des Sektors Süd bis ca. 2600m hinauf gebildet hat. Die Verbindung von Neu- und Altschnee ist durchwegs schlecht.

Tendenz

Morgen sind mit der angekündigten Erwärmung voraussichtlich viele spontane Lawinen zu erwarten.
[AUTOR:Patrick Nairz]
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 24. Feb 2009 - 20:06 Uhr
Heute von der Breitenberg-Talstation über den Forstweg bis zur Bergstation der Gondelbahn. Es hat geschneit was das Zeug hält und die Sicht war sehr eingeschränkt. Oben hat es ca. einen halben Meter Neuschnee abgeladen, der nur teilweise gewalzt war. Im Pistengelände waren diese Massen aber kaum fahrbar.
Spass gemacht hat es trotzdem. Man war eben an der frischen Luft.
Wie heikel die Lawinensituation ist konnte man sogar am Forstweg erkennen, wo zwei Schifahrer ein kleines Teilstück abgeschnitten hatten, was prompt ab ging. Hier war wohl Windeinfluss und eine harte Zwischenschicht im Spiel. Man sieht gut den Neuschnee der vergangenen 24 Stunden auf dem kompakten Altschnee.

Die_Grenzgaenger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: horst am 25. Feb 2009 - 11:08 Uhr
Hallo Josch,

  interessanter Bericht über die aktuelle Situation.Da sieht man, das selbst
auf fast nie gefährdeten Wegen es plötzlich brandgefährlich werden kann.
Sehr gut, daß du das Bild vom abgegangenen Schneebrett gepostet hast :bravo, auf dem alles deutlich wird.

LG, Horst
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: zapfenwolfi am 25. Feb 2009 - 19:27 Uhr
Tja, und dann gibt´s an so einem Tag noch das hier
http://www.skitouren.ch/gipfelbuch/detail/id/3448 (http://www.skitouren.ch/gipfelbuch/detail/id/3448)

Ich will aus der ferne ja niemand vorschnell verurteilen, aber an so einem Tag das Taufat zu fahren, das find ich schon einen Hammer.

Kein Wunder, dass da ein negative Presse zusammenkommt für alle, die sich in das freie Gelände begeben, wenn dann so was stolz hinausposaunt wird.

Wolfi
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Martin am 25. Feb 2009 - 21:31 Uhr
Tja, und dann gibt´s an so einem Tag noch das hier
http://www.skitouren.ch/gipfelbuch/detail/id/3448 (http://www.skitouren.ch/gipfelbuch/detail/id/3448)

Ich will aus der ferne ja niemand vorschnell verurteilen, aber an so einem Tag das Taufat zu fahren, das find ich schon einen Hammer.

Kein Wunder, dass da ein negative Presse zusammenkommt für alle, die sich in das freie Gelände begeben, wenn dann so was stolz hinausposaunt wird.

Wolfi

wundern täts mich nicht - letzten Mitwoch waren vormittags auch schon so etwa 4 Spuren im Taufat, danach konnte ich gesundheitlich bedingt das Geschehen vorort nicht weiterverfolgen....
( reine Spekulation meinerseites: möglicherweise waren diese Spuren das Verhängnis von dem jungen Bursch am Donnerstag....)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: zapfenwolfi am 26. Feb 2009 - 21:04 Uhr
Nachtrag zum Mittwoch
da  mir persönlich bei der Situation nicht mehr viel eingefallen ist als vertretbares Tourenziel, gings  zum Hahlekopf (ist dann doch etwas flacher als es Taufat).. Selbst in der relativ flachen Mulde nördlich neben dem "Gipfel"rücken war ein überschneites Brett zu erkennen.  Man konnte zwar ein paar Kurven machen, aber hauptaspekt war die schöne Winterstimmung. Sonnseitig wurde der Schnee schnell angefressen, ich denke, dass dort auch ein schneller Setzungsprozess verlaufen ist (mit kurzzeitigen erhöhter Auslöseneigung). Inwieweit die tieferliegenden Schwachschichten in andere Expositionen noch so entscheidend bleiben (bei dem dicken Paket drauf) bleibt spannend.
Wolfi
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 01. Mär 2009 - 17:50 Uhr
Der Leitspruch für heute hieß "Bei vier bleib hier" bzw. nimm die Piste! Bei Lawinenwarnstufe 4 von Vorarlberg bis in die oberbayrischen Alpen blieb für heute nur Schipiste übrig. Für eine gemütliche Schitour eignet sich das Mariabergjoch hervorragend. :-L) Zudem hatten wir viel Zeit oben am Hüttchen Sonne zu tanken.  8) Der Liftbetrieb hielt sich wie immer am Mariaberg in Grenzen, somit war die leicht aufgefirnte Abfahrt gefahrlos (ohne gleich über den Haufen gefahren zu werden) zu genießen.
Daß das freie Gelände heute besser zu meiden war zeigen zwei größere Lawinenabgänge, die sich wärend unserer Rast am Hüttchen ereignet haben (siehe Bilder). Beide Lawinen müssen so zwischen 11 und 12 Uhr abgegangen sein.  :o

Hab hier noch was interessantes gefunden:
http://skitouren.ch/gipfelbuch/detail/id/34550 (http://skitouren.ch/gipfelbuch/detail/id/34550)
Wer bitte ist so gedankenlos und geht bei Stufe 4 die Dremelscharte  ??? ??? ???

Die_Grenzgaenger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 01. Mär 2009 - 17:59 Uhr
Wer bitte ist so gedankenlos und geht bei Stufe 4 die Dremelscharte  ??? ??? ???

Das ist einfach nur dumm und unvorsichtig. Kann man nur von Glück reden, dass da nichts passiert ist. Manche checkens einfach nicht.

Viele Grüße, Max
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: horst am 01. Mär 2009 - 18:30 Uhr
@Zapfenwolfi:

hättst dein erstes Bild zu unserem Fotowettbewerb posten sollen-finde es zu 'Spuren im Schnee' ein super Motiv :-L);das zweite ist übrigens auch nicht übel!

LG,Horst
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 01. Mär 2009 - 22:48 Uhr
Noch Fragen?
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 01. Mär 2009 - 23:00 Uhr
Weiß jemand wie die Südanstiege zu den Kletterrouten am Hochwieseler aussehen?
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 08. Mär 2009 - 18:01 Uhr
Heute Vormittag eine Kurzschitour auf das Hahlejoch. So 10cm Neuschnee auf bockharter Unterlage. Die aufziehende Bewölkung hat den Pulverschnee vor dem Umkippen bewahrt. Die Abfahrt auf dem Rücken war richtig gut und das "geholze" über die Buckl im Wald könnte wesentlich unangenehmer sein.
Ringsrum zeigte sich nur wenig Lawinentätigkeit.
Somit wieder eine gelungene Schitour, wenn man wenig Zeit hat.

Gruss Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 14. Mär 2009 - 16:57 Uhr
-Heute auf dem Weg zum Burgberger Hörnle

-wacklige Wächten am Gratbeginn
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: oliver am 14. Mär 2009 - 18:45 Uhr
als kleinen kontrast, unsere heutigen vorboten des frühlings

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 15. Mär 2009 - 20:20 Uhr
Heute Nachmittag mit dem Schlitten zur Vilser Alm. Schneefallgrenze so bei 1100m mit sinkender Tendenz. Oben an der Hütte dichter Schneefall und noch Hochwinter.
Die Abfahrt mit dem Schlitten ging besser wie gedacht, war aber ziemlich nass.  :no(

Die_Grenzgaenger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 29. Mär 2009 - 18:43 Uhr
Über Mittag kurze Schitour zur Krinnenalm. Was bleibt einem sonst übrig bei dem Wetter. Zunehmender Schneefall bis ins Tannheimer Tal hinunter. Weiter unten wird der Schnee langsam feucht auf der Piste. Nebendran ist der Tiefschnee so faul, dass er kaum mehr fahrbar ist. Und bis zum Abend schneit es freudig weiter.
Das wird so schnell nix mit dem Bergsommer!  :down:

Die_Grenzgaenger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: zapfenwolfi am 29. Mär 2009 - 20:31 Uhr
Nachmittags zur Gaichtspitze
bis ca 1500m durchfeuchtet, darüber tragfähiger Deckel mit 5-10 cm Neuschnee  (16Uhr , dann auch stärkerer Schneefall)

Gestern sind etliche große Rugel und kleinere Rutsche abgegangen, im Bereich der Querung durch den Wald auch eine größerer Nassschneerutsch. Gestern waren wohl 2 mutige schon unterwegs, direkt rauf, nicht durch den Wald rüber, es war dort auf jeden Fall auch tief und wohl nicht angefroren.

Wolfi
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 03. Apr 2009 - 14:56 Uhr
heute in den ammergauern am koflerjoch - man konnte praktisch zusehen wie der schnee von minute zu minute fauler wurde. aufstieg am kühlen morgen ging noch relativ problemlos, aber beim abstieg über mitttags war praktisch jeder zweite schritt ein absacker bis zur hüfte  (http://wuerziworld.de/Smilies/wirr/wirr7.gif) (die schneeschuhe standen zu hause im trockenen  ;)).

war trotzdem toll  :-L)


500 hm weiter talwärts ---->
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 03. Apr 2009 - 15:20 Uhr
Obwohl lt. LLB "nur" ein 2er (Nachmittags 3) vorherrscht, donnern allerorten die Lawinen herunter. Auch die Verbindungsstraße Stanzach - Namlos wurde von einer Lawine verschüttet und ist aktuell nicht passierbar. Das eigentlich schlimme daran ist auch, dass die Straße im Vorfeld nicht gesperrt wurde, da niemand mit einer Gefahr rechnete.

Gottlob war zum Zeitpunkt des Lawinenereignisses niemand auf der betroffenen Straße unterwegs.

Auch in den höheren Lagen werden laufend Lawinenabgänge am Nachmittag beobachtet.

Skitourengeher sollten also trotz LLB 2 sehr kritisch die Lage beurteilen!

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 03. Apr 2009 - 18:19 Uhr
Zitat
Auch die Verbindungsstraße Stanzach - Namlos wurde von einer Lawine verschüttet und ist aktuell nicht passierbar. Das eigentlich schlimme daran ist auch, dass die Straße im Vorfeld nicht gesperrt wurde, da niemand mit einer Gefahr...

Kann passieren. Nassschneelawinen sind immer recht unberechenbar, wann sie gehen und wann nicht.
Um hier eine höhere Trefferquote zu erzielen, müsste man täglich dort oben jemanden zum graben schicken, der dann die Durchfeuchtung und die Korngröße , sowie vorhandene Harschschichten beurteilt.

Wer solls bezahlen?

Die Wahrscheinlichkeit durch so etwas zu Schaden zu kommen ist sehr gering. Ein Schneebrett, geht dann los, wenn man in den Hang fährt und eine Störung verursacht. Eine Nassschneelawine geht, wenn sie will.
Wenn ich in der Sekunde des Abgangs dort entlang fahre  ist es halt ein tragischer Unfall



Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Beginner am 03. Apr 2009 - 20:07 Uhr
Hallo Ihr da draußen, wo immer Ihr seid,

weiß jemand, wie der Weg zur Dürrenbergalm aktuell aussieht?
Hat die überhaupt morgen z.Bsp. geöffnet?  :ohmann:

oder... was kann man denn sonst so bei den derzeitigen Verhältnissen in der Reuttener Umgebung zu Fuss mit mittlerer Anstrengung (und Einkehr  ;D ) unternehmen?

Ich muss endlich wieder raus!!!

LG
Beginner
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: eganahl am 03. Apr 2009 - 21:04 Uhr
weiß jemand, wie der Weg zur Dürrenbergalm aktuell aussieht?
Hat die überhaupt morgen z.Bsp. geöffnet? 

Einfach morgen hinfahren, hoffen das Du einen Parkplatz findest und hochgehen. In der Früh noch ein wenig harter Schnee ab Mittag alles am Fließen und oben sich riesig freuen wenn es einen Platz auf der Sonnenbank gibt.

Gruß
Egon

(war grad oben)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Beginner am 03. Apr 2009 - 21:25 Uhr
Hi Egon,
Danke für die Info,
werd mir schon einen Platz verschaffen (117Kg Lebendgewicht)  :no(
Wird echt Zeit daß Frühling wird und sich alles etwas "verläuft".

Grüße aus Pfronten
Beginner
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 13. Apr 2009 - 09:40 Uhr
Aktuell rund um den Reuttener Talkessel (13.04.09):

Berg -> Dürrenberger Alm, Säulinghaus (mit ein wenig Schneekontakt erreichbar)

Rad -> Radwege bis Höfen befahrbar, Höfen - Weißenbach noch recht viel Schnee auf dem Radweg

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 15. Apr 2009 - 17:15 Uhr
derzeit noch hartnäckige Schneereste auf den MTB-Strecken in den Allgäuer Bergen, über 1200m kaum was fahrbahres dabei - wird sich aber hoffentlich bald ändern. Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 15. Apr 2009 - 22:09 Uhr
Aggenstein: im Wald meist noch Schnee (ca. die Hälfte des Weges), ab der Bad-Kissinger-Hütte nur noch vereinzelt Schneereste, Schlussanstieg durch die Gipfelwächte versperrt

(http://www.alpic.net/forum/galerie/0/3885-070115205456-31.jpeg)

Bild unten: ein weiterer "Wächtenaspirant" versucht sein Glück, allerdings auch ohne Erfolg  :no(
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kraftmann am 20. Apr 2009 - 17:58 Uhr
War heute auch (fast) auf dem Aggenstein. Im Wald liegt zwar noch Schnee, der aber kaum den Aufstieg behindert. Unterm Gipfel hat es noch einiges, aber ein Bergläufer vor mir hat auch das bewältigt.

Die Krokuswiesen im Tannheimer Tal sind echt ein Traum.

Gruß

Kraftmann
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max90 am 20. Apr 2009 - 20:47 Uhr
Vielleicht hast du auch ein Bild von den Krokuswiesen für Leute wie mich, die sich gerade jetzt nach den Bergen sehnen?  :-\

Danke schonmal vorab  :)

Gruß Max
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kraftmann am 20. Apr 2009 - 21:52 Uhr
Leider habe ich keins, bin gerade auf der Suche nach einer Kamera.....

Gruß

Kraftmann
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: eisiger am 20. Apr 2009 - 23:18 Uhr
Das Bild von Kalle mit dem Gipfelstürmer in Aktion ist sehr sehenswert.
Gruss eisiger
Titel: Re: Kroskuswiesen im Tannheimer Tal
Beitrag von: oliver am 22. Apr 2009 - 15:57 Uhr
Vielleicht hast du auch ein Bild von den Krokuswiesen für Leute wie mich, die sich gerade jetzt nach den Bergen sehnen?

Hier kann Abhilfe geschaffen werden  ;)

Mit freundlicher Unterstützung von Christina Moser von der Schutzgebietsbetreuung Ehrwalder Becken, Wasenmöser & Vilsalpsee anbei ein paar Impressionen vom Vilsalpsee von heute.

Herzlichen Dank für die aktuellen und eigens fürs Forum geschossene Bilder an Christina  :bravo

Wer sich für die Arbeit der Schutzgebietsbetreuung interessiert:

Christina Moser
Schutzgebietsbetreuung Ehrwalder Becken, Wasenmöser & Vilsalpsee
Tel.: 0676/88 508 7887
ehrwalder-becken@tiroler-schutzgebiete.at
vilsalpsee@tiroler-schutzgebiete.at

Büro Naturpark-Infostelle
6671 Weissenbach am Lech

Büro Informationszentrum Tannheimer Tal
6675 Tannheim
jeweils Mi 9:00-12:00

Büro Gemeindeamt Ehrwald
6632 Ehrwald

jeweils Mo 9:00-12:00


Titel: Re: Krokuswiesen im Tannheimer Tal (Teil 2)
Beitrag von: oliver am 22. Apr 2009 - 16:00 Uhr
weitere Impressionen:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max90 am 22. Apr 2009 - 19:19 Uhr
Uiii. Da danke ich dir und der Christina natürlich sehr herzlich. Wirklich wunderschöne Bilder.

Gruß Max
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 25. Apr 2009 - 16:39 Uhr
Heute auf der Rot Flüh. In den frühen Morgenstunden sehr guter tragfähiger Schnee, am späteren Vormittag sackt man aber schon recht weit ein.
Gimpel taugt noch nicht, den Neuschnee vom Donnerstag hats genau auf den oberen Grat geweht.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 25. Apr 2009 - 16:41 Uhr
..und die "Schlüsselstelle" an der Rot Flüh wurde wohl die letzten Jahre massiv und touri-tauglich abgesichert.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Graddler am 25. Apr 2009 - 19:27 Uhr
War heute auf der Weitalpspitze (Ammergauer). Schneeverhältnisse:
- unterhalb ca. 1.300 m praktisch schneefrei
- 1.300 m - 1.500 m: Schneedecke durchbrochen
- oberhalb ca. 1.500 m geschlossene Schneedecke

Grüße vom Graddler
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 26. Apr 2009 - 19:54 Uhr
Die Rote Flüh (siehe Bericht von Geröllschleicher) war heute auch unser Ziel. Gemeinsam mit Bekannten und dem Schrofenkraxler sind wir bei gut griffigen Schnee aufgestiegen. Die Sonne wollte nur leider nicht so recht rauskommen. Am Gipfel dann eiskalter Föhnwind und nur spärlich gibt es ein paar Sonnenstrahlen.  8)

Die_Grenzgaenger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 27. Apr 2009 - 17:32 Uhr
Gestern auf der Nordkette-Suedseite (Gr. Solstein)
Unter 1600 schneefrei
1600 - 2100 Sumpf
darueber trotz Plusgrade zunehmend vereist wg. Fönsturms. Ohne Pickel und Steigeisen nur was fuer Lebensmuede.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: gerd am 27. Apr 2009 - 19:40 Uhr
Zitat
darueber trotz Plusgrade zunehmend vereist wg. Fönsturms. Ohne Pickel und Steigeisen nur was fuer Lebensmuede.

Soso, Solstein - wegen Föhnsturm zunehmend vereist. Vorletztes Wochenende, ohne Föhnsturm aber ähnlichen Verhältnissen (2Tage vorher etwas Neuschnee), noch bester Firn in der Abfahrt und angenehm hart im Aufstieg.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 02. Mai 2009 - 20:44 Uhr
Langsam kommt man auch auf Oberallgäuer Bike-Strecken höher hinauf.
-Hirschalpe bis oben fahrbar, wäre da nicht der Neuschnee der letzten Tage
 gewesen
-Altstädter Hof Richtung Sonthofner Hörnle bis knapp über 1400m fahrbar
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 02. Mai 2009 - 20:50 Uhr
-Bis knapp vor die Kalkhof Hütte oberhalb von Wagneritz kommt man derzeit auch, die Lawinen aus der Grünten NW-Flanke gingen dieses Jahr weit hinunter. Zudem gibts einen neuen Verbindungsforstweg zwischen Kammeregg Alpe und Kalkhof
-zur Grüntenhütte muss man noch zwischendrin zweimal kurz auf Schneefeldern schieben
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 03. Mai 2009 - 09:22 Uhr
die sache ist noch nicht ganz harmlos - die berge noch voller schnee

aktuell:   http://tirol.orf.at/stories/359340/ (http://tirol.orf.at/stories/359340/)

Sechs Tote in Sölden

Die Wetterverhältnisse sorgen immer noch für Lawinengefahr. Im Raum Sölden haben jetzt Bergfexe die Gefährlichkeit unterschätzt. Mindestens sechs Menschen starben durch eine Lawine. Schon am Samstagnachmittag lösten sich die tödlichen Schneemassen. ...

Sechs Tote nach Lawinenabgang in Tirol APA - Austria Presse Agentur




das ist das MTB eine gute alternative !

LG

charly
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 03. Mai 2009 - 19:07 Uhr
Bei unseren heutigen Figltour durch das Roggental unterhalb der Hochplatte konnte man schon die ersten Wanderer auf ihrem Weg zur Hochplatte beobachten. Der Weg über das Weitalpjoch scheint machbar zu sein, allerdings noch mit viel Schneegestapfe. Schneeschuhe sind nicht nötig. Eine Überschreitung der Hochplatte hat aber noch keiner gewagt.

Die_Grenzgaenger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 03. Mai 2009 - 19:13 Uhr
Mountainbike-Touren sind aber auch noch mit Bedacht zu wählen. Wollte heute über Plansee und Neidernach ins Friedergries und über den Sattel bei der Rotmoosalpe durch die Elmau nach Linderhof. Dort war aber ab der kleinen Lacke kurz vor der Rotmoosalpe der Weg wegen Schnee noch nicht passierbar, drum habe ich dann die Runde über Garmisch und Ettal komplettieren müssen.

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: eisiger am 03. Mai 2009 - 19:33 Uhr
......... drum habe ich dann die Runde über Garmisch und Ettal komplettieren müssen.

Hallo Kalle,

das sind zwar ein paar Kilometer mehr aber dafür hast du, meiner Meinung nach, die leichtere Route gehabt. Die alte Ettaler Sattelstr. ist nicht so schwierig wie die Auffahrt über Elmau. ;-)

Voriges Jahr war bedeutend weniger Schnee.

Gruss eisiger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 03. Mai 2009 - 20:11 Uhr
Ja, das kann ich bestätigen. Doof ist nur, dass ich ja eigentlich schon so gut wie oben gewesen wäre... ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: berto am 06. Mai 2009 - 21:31 Uhr
Hallo Kalle!
Eine ähnliche Tour, aber im Sommer, habe ich mal vor langer Zeit mit
Schwester und Cousine gemacht. Von Reutte am Plansee lang, durch
den Ammerwald, war damals noch Schotterstraße, über Linderhof
und Ettal den Berg nach Farchant runtergesaust und weiter zum
Bahnhof Garmisch. Da waren wir kaputt und sind mit dem Zug wieder
nach Reutte zurück. Da mußte man im Ammerwald noch über die
Grenze und da war ein Lokal wo wir goldgelben Apfelmost getrunken
haben der so richtig schön perlte. So einen schönen Apfelmost habe
ich nie wieder getrunken. So etwas vergißt man nie.
Gruß Berto
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 08. Mai 2009 - 18:13 Uhr
Weg bis zum Vorderen Mühlberger Älpele (fast) durchgehend mit dem Rad befahrbar. Ab dem Älpele (ca. 1400m) dann mehr oder weniger geschlossene Schneedecke bis zum Sattel.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Graddler am 08. Mai 2009 - 19:15 Uhr
Hallo Forumianer,
kann jemand was zu den Schneeverhältnissen sagen an den Südseiten von ...
a) Krinnespitze (von Rauth)
und
b) Nagelfluhkette (von Gunzesried) ?
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 08. Mai 2009 - 19:52 Uhr
Krinnenspitze von Rauth über den Enziansteig noch relativ viel Schnee im Kessel und oben oft durch Wächten abgeriegelt. Gamsbocksteig kann ich jetzt leider keine Angaben machen.

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 08. Mai 2009 - 23:46 Uhr
War heut auf Ponten und Rohnenspitze...folgendes kann ich berichten:

-Südrücken der Krinnenspitze sah von dort oben frei aus.
-Nagelfluh-Kette (was ist das vom Ponten aus...Ostseite???): Die Bedeckung mit Schnee nimmt von vorne nach hinten (Hochgrat) immer mehr zu, die Grate scheinen teils auch verwechtet zu sein.

Sonstige Bemerkungen zu den aktuellen Verhältnissen:
-Gaishorn "Winterweg" durch die Nordflanke ist seit heute gespurt, waren einige Skibergsteiger oben
-Älpelestal durchgehend geschlossene Schneedecke und der Grat darüber zwischen Zirleseck und Gaiseck recht stark verwechtet.
-Rohnenspitze Nordseite von Zöblen im unteren Teil (Latschen) noch viel Schnee, eigentlich ab der oberen Piste.
-Strindenkar unterm Ponten auch recht weit runter befahrbar, bis wohin genau weiß ich leider nicht.
-Zirleseck und der Weg zum Punten auch mit recht viel Schneebedeckung.

Leider kann/ will ich keine Bilder liefern, hab zur Zeit nur einen ISDN-Anschluss zur Verfügung :down:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 09. Mai 2009 - 00:55 Uhr
also der weg zur krinnenspitze von rauth ausgehend ist mit sicherheit noch nicht angenehm zu gehen. da liegt noch verhältnismäßig viel schnee in den grashängen... sieht von unten (weißenbach) zumindest so aus!
gruß,
alex
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 10. Mai 2009 - 12:39 Uhr
Heute Vormittag mit dem Rad in der Bleckenau: Weg lediglich bis in die Schattseite des Schlagsteines befahrbar, ab dort dann viel Schnee auf dem Weg.
Vom Schlagstein selbst ist eine Lawine auf den Weg niedergegangen, welche den Forstweg verlegt hat und sich etwa drei Meter hoch auftürmt.

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 10. Mai 2009 - 19:28 Uhr
Heute noch unterwegs vom Wankerfleck zum Geiselstein und Gabelschrofen.
Ab 1500m am Zustieg zum Geiselstein und Prinzregentensteig noch ausgedehnte Schneefelder. Ganzes Gumpenkar bis Kenzensattel noch durchgehend Schnee, einige Tourengeher waren unterwegs zum Fensterl und Gabelschrofensattel. Schnee war ziemlich bald oberflächlich aufgeweicht aber zu Fuß trotzdem sehr tragfähig. Fels an den Normalrouten an Gabelschrofen und Geiselstein trocken und frei. Südrouten am Geiselstein bekommen auch seit gut einer Woche wieder Besuch.  Am Klammspitzgrat nur noch wenig Schneereste.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 10. Mai 2009 - 19:30 Uhr
+++
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 15. Mai 2009 - 20:15 Uhr
hallo zusammen

war jemand die letzten tage mal in der gegend bad kissinger hütte, brentenjoch, sebenalm??

liegt da immer noch etwas schnee rum?

viele grüße,

alex
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Gerhard am 15. Mai 2009 - 22:12 Uhr
@Alex
Aufnahmen entstanden vor einer Woche.
Am Aggenstein viel Betrieb, Brentenjoch über Sebenalpe gut zu besteigen (einige Schneefelder), Westgrat fast schneefrei angetroffen.
Viele Grüße
Gerhard
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Gerhard am 15. Mai 2009 - 22:16 Uhr
@Alex
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 16. Mai 2009 - 07:55 Uhr
super danke!!
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 17. Mai 2009 - 16:34 Uhr
Wie schauts im Moment mit Gimpel und Köllenspitze von Süden aus? Köllen wohl eher noch nicht, aufgrund der nordseitigen Ausrichtung des Aufstiegs.

Viele Dank!

Max
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 17. Mai 2009 - 17:43 Uhr
hallo max

na? immer schön gewehr bei fuß  :lol2:

über die aufstiegswege kann ich dir leider nichts sagen. aber vor ca. einer einer woche am vilser kegel hab ich mit dem fernglas zum gimpel rübergesehen und dort einen wanderer am gipfel entdecken können (rote flüh sowieso...). dürfte also schon gehen...

gruß,

alex

angaben ohne gewe(!)hr  ;)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 17. Mai 2009 - 18:14 Uhr
Hallo Alex,

vielen Danke für die schnelle Antwort! Vll. wirds ja nächstes WE was. Tendiere aber eher zu Brentenjoch und Co., da dürfte es besser aussehen.

Max
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 17. Mai 2009 - 18:33 Uhr
@Max: Waren heute auf der Grubachspitze. War sehr gut machbar mit nicht viel Schnee (Bilder folgen später noch).
Beim Rundumblick ist uns aufgefallen: Rote Flüh und eventuell Gimpel machbar. Ebenso geht schon Grosse Schlicke und die Engelspitze!

Die_Grenzgaenger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: servus am 17. Mai 2009 - 20:07 Uhr
Am Seitekopf noch Schneefelder ohne Probleme und letzte Reste von Wächten.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: servus am 17. Mai 2009 - 20:10 Uhr
Blick heute vom Seitekopf zur Kogelseespitze
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Mike am 17. Mai 2009 - 22:35 Uhr
Blick heute von Namloser Wetterspitze Richtung Steinkar-/Parzinnspitze
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: poohthewinnie am 18. Mai 2009 - 08:36 Uhr
Schön, schön, schön!!!

Hat jemand evtl. ganz aktuelle Bilder oder Infos zu den Verhältnissen an den Ammergauern. ZB. Bichlbach (Kohlbergspitze) oder Lermoos (Daniel)
Würde ziemlich gerne bald mal wieder los Wandern.
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

LG Pooh
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 18. Mai 2009 - 09:48 Uhr
Wie schauts im Moment mit Gimpel und Köllenspitze von Süden aus? Köllen wohl eher noch nicht, aufgrund der nordseitigen Ausrichtung des Aufstiegs.

Viele Dank!

Max

Servus Max

Wie du schon erwähnt hast, würd ich die Köllenspitze auch noch nicht in betracht ziehen, weil der Aufstieg ab Nesselwängler Scharte mitsamt Kamin ja doch im Schatten liegen.

Hingegen dürfte der Gimpel schon gut machbar sein, unten in der Wanne noch Schnee, aber der südseitig ausgerichtete Graslatz und der Grat dürften nahezu schneefrei sein.

Hab gestern noch den Gimpel von seiner Gratseite abgelichtet, allerdings von etwas weiter weg. Ich hoffe man kann trotzdem was erkennen.

Gruß
Kalle

   
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Graddler am 19. Mai 2009 - 22:34 Uhr
Ähnliche Frage wie Pooh:
Kann jemand was über die Verhältnisse am Anstieg zu Daniel und Upsspitze (über Tuftlalm) sagen ? Sind die beiden Gipfel schon einigermaßen trockenen Fußes erreichbar ?

Grüße vom Graddler
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 20. Mai 2009 - 06:08 Uhr
@Graddler und Pooh: Kohlbergspitze im oberen viertel, speziel Gipfelhang noch Schnee. Ups sah schon ziemlich schneefrei aus und Daniel ein ganzes Stück oberhalb der Tuftlalm noch Schnee in den Felsen vorm Gipfel. Infos sind von vor einer Woche, wo wir an der Coburger Hütte waren und am Daniel u.s.w. vorbei gefahren sind.

Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 21. Mai 2009 - 14:24 Uhr
ein Bild aus dem Lechtal - von heute - 21 mai
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 21. Mai 2009 - 16:17 Uhr
Hey Charly,

danke für den guten Einblick in Richtung Holzgauer Wetterspitze - hat mir sehr weiter geholfen!

Gruß, Max
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 21. Mai 2009 - 17:08 Uhr
...hab hier auch noch zwei Eindrücke aus dem Lechtal...

Biberkopf dürfte schon machbar sein, evtl. noch der nordseitige Gipfelgrat, der Probleme machen kann

Blick von Elbigenalp hinunter in Richtung Elmen (Kreuzspitzkamm)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 21. Mai 2009 - 19:06 Uhr
auch noch ein paar Impressionen zur aktuellen Schneelage von heute, aufgenommen von der Holzgauer Wetterspitze. In den inneren Lechtaler Berge liegt zwar noch eine durchgehende Schneedecke, welche aber die letzten Tage und Wochen wohl ziemlich zusammengeschmolzen ist.
Im Bereich Kälberlahnzug nur noch ein halber Meter Schnee. Solche Verhältnisse trifft man hier eigentlich Mitte Juni an. Etwas ungewöhnlich auch die intensive Schneeschmelze oberhalb von 2500m um diese Zeit.
Bei sehr frühem Aufbruch trägt der Schnee noch ein paar Stunden, selten aber guter tragfähiger Sommerschnee, teilweise stark wechselnd.
Ab 11:00 sumpfig bis zu den Knien.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 21. Mai 2009 - 19:07 Uhr
Feuerspitze und Vorderseespitze
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 21. Mai 2009 - 20:28 Uhr
Hier noch weitere Eindrücke aufgenommen vom Gramaiser Schafkar.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 21. Mai 2009 - 20:29 Uhr
*
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 21. Mai 2009 - 21:29 Uhr
Sehr verwunderliche Eindrücke wie ich finde! Dachte eigentlich, dass aufgrund des doch recht schneereichen Winters mehr Schnee liegen würde - oder schätze ich das falsch ein. Meiner Meinung nach wars schon ein harter Winter.

Gruß, Max
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: poohthewinnie am 21. Mai 2009 - 21:44 Uhr
Auch ich konnte für heuer die Wandersaison beginnen. Da die einfache Kohlbergspitze ein für mich seeeehr naher Berg ist fahre ich gerne dort hin. Schneefrei bis fast zum Gipfel und dort einfache Schneefelder. Da das Wetter gut mitspielte war ich auch gleich zwei mal oben.
Daniel und Thaneller sollten keinerlei Probleme mehr darstellen.

LG Pooh
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 22. Mai 2009 - 06:38 Uhr
Zur aktuellen lage ..... vom 21.03.2009 ....

bin gestern von HÖFEN - Nach ....STEEG ...und  retour - Geflogen

immer auf relativ günstiger Höhe- was die beurteilung der lage betrifft  :-L) ;D

LG - charly   ----->>>  http://charlywinkler.net/?p=160 (http://charlywinkler.net/?p=160)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 23. Mai 2009 - 21:54 Uhr
Gestern Abend beim Feierabend-Bier noch die Karte rausgekramt und schon gings heute ab in die Tannheimer. Rundtour Grän - Brentenjoch - Roßberg - Sebenspitze - Sebenkopf - Sefenspitze - Lumberger Grat - Seichenkopf - Grän gut zu machen. Auch auf der Köllenspitze + Gehrenspitze waren schon einige Bergsteiger unterwergs. Am Aggenstein und der Roten Flüh herrschte schon der übliche Wahnsinn. Fazit: Nach und nach sind alle Tannheimer gut zu gehen, einzig Köllenspitze ist noch in den nordseitigen Rinnen schneebedeckt und erfordert daher ein gewisses Maß an Vorsicht im Umgang mit steilen Altschneepassagen... Bilder folgen noch.

Gruß, Max
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 23. Mai 2009 - 22:19 Uhr
Stimmt Max, an der Gehrenspitze herscht schon reger Betrieb, vor allem bei der kletternden Zunft. Bin heut abend noch auf die Schneid rauf. Die ist inzwischen auch problemlos gangbar.

(http://www.alpic.net/galerie/bilder/sonstige/schneid_abends01.jpg)

(http://www.alpic.net/galerie/bilder/sonstige/schneid_abends02.jpg)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 24. Mai 2009 - 19:35 Uhr
Heute von Tannheim übers Älpele zum Gaishorn. Sommerweg ist bis kurz unter den Gipfel nahezu schneefrei. Sind dann aber in der Steilrinne vor dem Gipfelgrad umgedreht. Schnee war trotz sommerlichen Temperaturen hart und Sasa hat bei der Geländesteilheit von etwa 40Grad wegen Absturzgefahr Bedenken angemeldet. Vielleicht wäre es schneefrei über das Zerrerköpfle gegangen.  ??? Wenige sind trotzdem über das Schneefeld zum Gipfel hoch.

Im Anhang noch ein Bild von Bschisser, Ponten und Rohnenspitze. Alle drei so gut wie schneefrei.  :-L)

Grüsse Die_Grenzgaenger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Graddler am 24. Mai 2009 - 21:28 Uhr
... von Tannheim übers Älpele zum Gaishorn. Sommerweg ist bis kurz unter den Gipfel nahezu schneefrei.

Das überrascht mich etwas. Denn erst am Donnerstag haben wir ganz andere Verhältnisse angetroffen, als wir mit den Figl vom Geißhorn bzw. Geißeck ins Älpeletal abgefahren sind:
Wir konnten mit den Figl problemlos bei praktisch geschlossener Schneedecke abfahren bis auf etwas über 1600 m. Vom Abschnallen der Figl bis zum Älpele waren es nur wenige Minuten. Ab dieser Höhe aufwärts war der Sommerweg am Donnerstag also noch weitestgehend unter Schnee. Die (im wesentlichen unveränderte) Schneelage geht aus dem Bild oben ganz gut hervor. Ich schätz die Schneelage so ein, dss die Tour noch eine ganze Weile figl-tauglich sein dürfte.
Am Donnerstag waren gleichzeitig noch mindestens 20 weitere Skitourengeher und Figl-Fahrer unterwegs.
Wer derzeit das Geißhorn "barfuß" -also ohne Ski oder Schneeschuhe- angehen will, dem empfehle ich für den Aufstieg die Südseite vom Vilsalpsee oder eine Route über das Zererköpfle.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Michi am 25. Mai 2009 - 14:32 Uhr
@Graddler
Es könnte durchaus möglich sein, dass der Sommerweg schneefrei ist weil er etwas anders verläuft als der Tourenanstieg. Da hats nämlich eh immer ein bissel wenig Schnee. Es jedoch auch möglich sein, dass sich Josch im Namen der Alpe vertippt hat und die Rossalp gemeint hat (passiert den Besten ;D).
Gruß Michi
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 25. Mai 2009 - 19:32 Uhr
@graddler und michi: Michi hat Recht. Der Sommerweg zieht ja in einer grossen Linksschleife Richtung Rossalpe (hab im vorherigen Posting schon das Älpele gemeint) und dann wieder in die Nordflanke des Gaißhorns. Wenn man also strikt dem Sommerweg folgt trifft man bis unter den Gipfel nur auf kleine Schneefleckerln, die nicht Länger wie etwa 20m sind.
Das Kar wo die Schitour hoch geht ist natürlich noch schneebedeckt!

Gruss Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Michi am 26. Mai 2009 - 20:49 Uhr
Hab ichs mir doch gedacht! :-L)
@Josch
Wie siehts denn von der Rossalp rauf aus. Wird wahrscheinlich auch schon weitgehend frei sein, oder?
Gruß Michi
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 29. Mai 2009 - 10:49 Uhr
Ich war gestern über den Normalweg auf der Köllenspitze. Soweit alles problemlos machbar, nach dem ersten abzukletternden Kamin ist in der breiten Rinne noch ein Schneefeld, welches aber recht gutmütig zu begehen ist.

Schneefeld
(http://fotoalbum.freenet.de/mediapool1/D7/7A/58/10/69/03/11/DC/95/4E/87/50/81/6B/CB/77/oma/10/EFA021C04C2A11DE83BF8C8259F7974A.jpg)

Blick vom Gipfel nach Nordwesten in die Allgäuer
(http://fotoalbum.freenet.de/mediapool1/D7/7A/58/10/69/03/11/DC/95/4E/87/50/81/6B/CB/77/oma/10/F1D244004C2A11DE94C9526B59F7974A.jpg)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Frank am 29. Mai 2009 - 18:22 Uhr
Hallo,
weiß jdm was zu den Verhältnissen im Bereich Großer Daumen / Engeratsgundsee / Koblat? Ist der Daumen schneefrei zu erreichen?

Lt. Bergsportbericht Oberstdorf sind die südseitigen Wege bis ca. 2000 m schneefrei.

Besten Dank für eure Infos.

Gruß
Frank

Gabs eigentlich bei den Unwettern letzten Dienstag Schäden im Allgäu? Am Bodensee und im oberschwäbischen war ja richtig "Land unter".

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 30. Mai 2009 - 12:41 Uhr
Die Nagelfluhkette (Immenstadt, Mittag......Hochgrat, Talstation) ist ohne nennenswerte Schwierigkeiten machbar. Das Schneefeld vor dem Stuiben ist passierbar. Gruß Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 01. Jun 2009 - 17:07 Uhr
Heute mal wieder die Überschreitung Gehrenspitze-Blachenspitze gegangen.
Grat trocken und gut machbar, Aufstieg zur Gehrenspitze auch schneefrei. Vegatation kommt auch von Tag zu Tag höher hinauf. Das Gipfelkreuz der Kleinen Gehrenspitze hat mittlerweile der Blitz bearbeitet.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Frank am 01. Jun 2009 - 21:13 Uhr
Hallo,
weiß jdm was zu den Verhältnissen im Bereich Großer Daumen / Engeratsgundsee / Koblat? Ist der Daumen schneefrei zu erreichen?

Lt. Bergsportbericht Oberstdorf sind die südseitigen Wege bis ca. 2000 m schneefrei.

Besten Dank für eure Infos.

Gruß
Frank


Da ich am WE im  o.g. Gebiet unterwegs war, ein kleiner Lagebericht von mir selbst:
Der Weg vom Giebelhaus/Schwarzenberghütte zum Engeratsgundsee ist bis auf 3 kleine begehbare Schneefelder schneefrei. Der Engeratsgundsee ist noch zu 90% zugefroren.
Der Weiterweg durchs Koblat zum Probst-Haus ist noch teilweise schneebedeckt, ebenso die Wege zum Gipfel des Gr. Daumens.

Gruß
Frank
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 05. Jun 2009 - 20:14 Uhr
Heute von Häselgehr ins Gliegerkar und über den Westgrat auf die Bretterspitze . Abstieg über Schwärzer Scharte-Seekar und Gliegerle Jagdhütte zurück nach Häselgehr. Im oberen Gliegerkar im Bereich des alten AV Steigs noch ein Schneefeld welches nur mit Pickel und Steigeisen begehbar war. Westgrat an der Bretterspitze frei und trocken. Im Abstieg wäre die ostseitige Querung auf den Bändern unterhalb der Bretterspitze aufgrund von Restschneefeldern, früher Sonneneinstrahlung und daraus entstehendem Steinschlag nur relativ riskant begehbar, Abstieg daher auch übers Seekar.
West und südseitige Schneefelder/rinnen in der Früh teilweise noch knüppelhart, im weiteren Tagesverlauf aber bald sulzig und teilweise versteckt löchrig. Ansonsten war noch am Hochvogel in der Rinne im Mittelteil des Bäumenheimer Wegs ein ca. 100 Hm langes Schneefeld, Leiterspitze Nordrinne noch völlig schneebedeckt.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: horst am 06. Jun 2009 - 09:07 Uhr
Hallo Geröllschleicher,

   sehr schöne Tour bei noch viel Schnee-wie man sieht,schöne Überschreitung der Bretterspitze. Mich würde interessieren, wie man vom Gliegerkar auf den Westgrat kommt. Geht das in die Scharte, die man links von der Bretterspitze auf deinem zweiten Bild sieht? Existiert dort im Sommer noch ein sichtbares Steiglein?

Gruß Horst
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 06. Jun 2009 - 09:15 Uhr
Mittwoch, 03. Juni: Hoher Ifen über Schwarzwasserhütte/ Eugen-Köhler-Weg/ Süden ohne Probleme. Nordostseitig jedoch die Stahlseile vielfach noch von Schnee überdeckt, teilweise die Schneefelder auch recht steil und ausgesetzt, aber der Schnee ist griffig. Beim Abstieg in die Karmulde ist ein Fixseil gelegt worden.

Donnerstag, 04. Juni: Landsberger Hütte vom Vilsalpsee problemlos. Rote Spitze über Kastenjoch mit Schneekontakt vor dem Joch, knapp unterhalb auch etwas steiler aber harmlos.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 06. Jun 2009 - 12:00 Uhr
@ Horst: Über die Scharte führt ein ehemaliges, schon aufgelassenes Steiglein. Das zweigt im Urbeleskar an der Stelle ab, wo der Pfad zur Bretterspitze scharf nach links umknickt und der Schwärzer Scharte zustrebt. Weiter oben Richtung Gliegerkarspitze leiten einen dann einige Metallstangen. Schau auch mal auf gipfelsuechtig.de, da ist das ganze gut beschrieben. Von Süden in die Scharte finden sich auch Steigspuren, da kann dir aber sicherlich Geröllschleicher noch weiter helfen, bin das noch nicht gegangen.

Gruß, Max
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Michi am 06. Jun 2009 - 12:09 Uhr
Das Steiglein in die Gliegerscharte ist von unten deutlich zu sehen doch wenn man dann vor Ort ist sieht man nur kaum etwas. Ohne die Eisenstifte würde die Orientierung schwer fallen.
@ Geröllschleicher
Hast noch ein Bild von dem Schneefeld im oberen Gliegerkar?
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 06. Jun 2009 - 14:25 Uhr
@Michi: hier noch ein Bild vom oberen Gliegerkar.
@Horst: wie von Michi und Max schon treffend beschrieben führte ein Steiglein vom Gliegerkar hinüber zum Kaufbeurer Haus. Heute nur noch schwer auffindbar, Orientierungspunkte sind die verrosteten Drahtseilhalterungen.
Die linke Scharte im zweiten Bild wäre das Griesschartl über welches heute der Normalweg verläuft und die Geröllbänder dann schräg quert.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: horst am 06. Jun 2009 - 15:31 Uhr
Vielen Dank euch allen für die reichlichen Informationen. Hab mal die AV-Karte von 2002 aufgeschlagen. Da sehe ich eine Scharte mit 2486m markiert und auch eine Steigspur ist angedeutet. Nehme an, daß dies die geuchte Scharte ist-in dem neuen Bild von Geröllschleicher wohl die rechtsgelegene. Interssant auch der Abstieg übers Seeekar.
@Max:ich hab noch in Erinnerung, daß du den Westgrat der Bretterspitz gegangen bist.Danke auch für deine Hinweise.

(bei dem zweiten Bild hatte ich die Unterschrift nicht gelesen und dachte, das Bild sei aus dem Gliegerkar aufgenommen).

Gruß Horst
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 13. Jun 2009 - 16:49 Uhr
13.06.2009
bild 1: hornbachkette (nordseitig)
bild 2: unteres lechtal (südseitig)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 14. Jun 2009 - 16:30 Uhr
14.06.2009
mir könnte er gar nicht schnell genug wegschmelzen...
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 15. Jun 2009 - 10:39 Uhr
14.06.2009
Hornbachkette (nordseitig)

(http://www.alpic.net/galerie/bilder/jubilaeumsweg/jub09.jpg)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 15. Jun 2009 - 21:41 Uhr
15.06.2009
für die, die den rietzler in den nächsten tagen gehen wollen
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 19. Jun 2009 - 21:58 Uhr
Am 18.06. auf der Grossen Leiterspitze. Komplette Rundtour (Aufstieg über Alblitjoch und Abstieg über Bitterichsee) ist schon gut machbar. Leiterscharte mit Restschnee, aber gut gehbar und der Weg auf den Gipfel ist so gut wie schneefrei! Die Tierwelt ist hier erst aufgewacht: Gemsen, Murmeltiere und Schneehühner sind noch ohne grosse Scheu am Weg.
Eine grandiose Bergtour. Sollte man unbedingt mal gemacht haben!

Grüsse Die_Grenzgaenger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 04. Jul 2009 - 20:36 Uhr
Ich habe mich in den letzten Tag mal ein wenig im Allgäuer Hauptkamm herumgetrieben ;D Folgendes kann ich berichten:

- Aufstieg zur Rappenseehütte eigentlich problemlos (Zwischen Enzianhütte und Rappenseehütte gibt es offensichtlich für Ungeübte Probleme bei der Überquerung eines Altschneefeldes in einer steilen Rinne.).
- Biberkopf nordseitig noch mit viel Altschnee, der auch nicht ganz unproblematisch sein soll (Meinung einer Gruppe bzw. deren Bergführer nach Begehung).
- Hohes Licht problemlos, ein Altschneefeld in der Querung nach Abzweigung vom Heilbronner Weg.
- Heilbronner Weg: Einige Altschneefelder, problemlos zu begehen da "ausgeschaufelt", also mit "professionellem" Weg versehen. (Da wo die Sicherungen noch unter Schnee sind, ist deren fehlen nicht schlimm, da ja ein Weg durch den Schnee vorhanden ist.).
- Großer Krottenkopf von Kemptner Hütte: In der Querung ist in einer Rinne ein Altschneefeld vom Bach zerteilt worden und muss im steilen, rutschigen Grasgelände umgangen werden.
- Aufstieg zur Kemptner Hütte: Im Trettachtal sind noch einige Lawinenkegel zu queren, größtenteils unproblematisch, allerdings durch den festgepressten Schnee und den Dreck darauf sehr rutschig.

Mehr fällt mir grad nicht ein...bei Bedarf wegen Bildern bitte nachfragen, ich schau, was ich tun kann :)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 18. Jul 2009 - 08:48 Uhr
derzeit - samstag 18.7 - 8 uhr 40 - sauwetter bester güte  :ohmann:

temperatur + 7 - und schneffall bis ca. 1700m

einzig freier berggipfel - Kofflerjoch - Säuling tw. :ohmann:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 18. Jul 2009 - 09:02 Uhr
zum  :kotz: wenn man aus dem fenster sieht...

passt irgendwie:
http://portal.tt.com/tt/tirol/story.csp?cid=11022948&sid=56&fid=21
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: helbob am 18. Jul 2009 - 09:39 Uhr
derzeit - samstag 18.7 - 8 uhr 40 - sauwetter bester güte  :ohmann:

temperatur + 7 - und schneffall bis ca. 1700m

einzig freier berggipfel - Kofflerjoch - Säuling tw. :ohmann:

Wußtest du das im Mittelalter die Überbringer von schlechten Nachrichten masakriert wurden ? ;D ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: nordmann am 18. Jul 2009 - 09:41 Uhr
Auch im Allgäu sieht`s im Moment nicht besser aus :-[

Bild 1: Derzeitige Aussicht vom Balkon  :'(
Bild 2: Normalaussicht  :) :)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 19. Jul 2009 - 12:12 Uhr
Bild von der Elmer Kreuzspitze- von heute 9 uhr ....

auch wenn ich nun ein gewisses risiko eingehe-  und eventuelle folgeschäden  davontrage  :ohmann: ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 19. Jul 2009 - 12:31 Uhr
Langsam bekomm ich echt Depressionen... Hab erst zwei Touren dieses Jahr und werd langsam unruhig  :P

Gruß, Maxe
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: horst am 19. Jul 2009 - 12:52 Uhr
Hallo Charly,

  das sieht ja echt winterlich aus. Muß man wohl mit Heu zufüttern auf den Alpen ::).Hoffentlich bekommen die in Steeg heuer genug Milch-will da noch einkaufen!

Lieben Gruß, Horst
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: horst am 19. Jul 2009 - 12:57 Uhr
Hallo Max-bist grad auch online :D

  wird schon wieder :-L). Mach halt noch en bischen Jogging etc.; das vertreibt die schlechte Laune und hält einen auf Trapp  :-L)

LG, Horst
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 19. Jul 2009 - 14:41 Uhr
Servus Horst,

tjo Laufen geh ich eh schon jeden Tag, aber das ist einfach kein Ersatz. Komischer Sommer dieses Jahr und ich hab noch soooo viel vor  >:(

Gruß, Max
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 19. Jul 2009 - 15:55 Uhr

Der sommer kehrt zurück - bis wochenmitte - 30°

vor meinem fester ziehen mit wolken vorbei- die teilweise sehr grau - und wassergesättigt aussehen  :ohmann:

aber ich habe noch einen tag arbeit- dann 14 tage frei... da muss sommer werden  :-L)

http://www.tt.com/tt/home/story.csp?cid=11057124&sid=57&fid=21
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 19. Jul 2009 - 16:25 Uhr
Hey Charly,
tjo die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zu Letzt. Wird schon werden!
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: nasard am 20. Jul 2009 - 11:22 Uhr
...mal abgesehen vom plötzlichen Wintereinbruch am Samstag...
Ich habe am letzten Montag die Tour über die Raaz-Alm auf das Galtjoch mit Abstieg übers Kelmer Jöchl nach Kelmen unternommen - dank der exzellenten Beschreibung von Kalle kein Problem - danke an dieser Stelle! (obwohl ich noch einen Abstecher auf die Hintere Steinkarspitze unternommen habe) 

Aufstieg zur Raaz-Alm (und das wird derzeit wohl auch nicht besser sein): äußerst schmierig, teilweise ist das Wasser über den neu angelegten Weg heruntergeronnen!
Raazalm zum Galtjoch: durch die vielen Viehtritte auch nicht besser, ab Abendspitze ok.
Kelmer Jöchl nach Kelmen: wiederum recht schmierig und rutschig

Ich bin trotzdem heil herumgekommen und es war schön!
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 20. Jul 2009 - 19:19 Uhr
ganz gute Verhältisse waren heute bei einer Überschreitung der Kanisfluh vom Osteck über Runderkopf zur Holenke anzutreffen. Das Steilgras war sogar fast trocken. Auf höheren Gipfeln im LQG, Lechtaler und Allgäuer Alpen noch ab 2200/2300m Schneereste.
-Blumengrat an der Kanisfluh dahinter Klippern und Runderkopf
-der Steinbock konnte umgangen werden
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 20. Jul 2009 - 19:20 Uhr
-Blick vom Rundenkopf zur Holenke
-Tiefblick nach Mellau
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 20. Jul 2009 - 20:39 Uhr
schöne bilder! steinbock und edelweiss auf einem bild - da sag ich nichts mehr  :-X  :-L)  :bravo
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: horst am 20. Jul 2009 - 21:15 Uhr
Sehr schöne Bilder-hätte nicht gedacht, daß bei der Wetterlage so schöne Bilder entstehen. Außerdem überrascht es mich, wie schön es im Bregenzer Wald ist :-L)! Mein Horizont hat sich geweitet-Dank Dir :)!Dort müßte ich auch mal hin.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: favour am 21. Jul 2009 - 00:19 Uhr
Sehr schöne Bilder-hätte nicht gedacht, daß bei der Wetterlage so schöne Bilder entstehen. Außerdem überrascht es mich, wie schön es im Bregenzer Wald ist :-L)! Mein Horizont hat sich geweitet-Dank Dir :)!Dort müßte ich auch mal hin.

Hallo Papa! Bist ja ganz schön aktiv hier!  :-L) wie ich früher auf climbing.de (da hab ich auch die 1000er Posts Grenze überschritten)  ;D

Wünsch Dir hier noch viel Spaß - ich freue mich zwar auch auf besseres Wetter, allerdings mehr in den höheren Lagen, Richtung Graubünden...


Liebe Grüße
Philipp
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: horst am 21. Jul 2009 - 00:40 Uhr
Hallo Philipp,
 welche Überraschung :)- bist auch noch aktiv und bist User geworden :-L). Wann gehts denn nach Bünden?Kannst mir auch ne PN schicken, da dies hier nicht zum Thema gehört. Vielleicht wirst hier auch noch ne Rakete ;D.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 21. Jul 2009 - 07:27 Uhr
wir waren Sa / So im Montafon, Silvretta, 40 cm Neuschnee... anspruchsvolle Tour, aber richtig schön! Gruß Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: oliver am 17. Aug 2009 - 16:00 Uhr
Hoch über Schattwald:
Ronenspitze, Ponten und Bschießer vom Samstag 15.08.2009 (von rechts nach links)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Alpenarne (Levan) am 29. Aug 2009 - 17:41 Uhr
"Leiterferner" mit Leiterspitze am 19.8.09 +
Blick von Leiterjöchl auf Schiefersee 18.8.09
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Alpenarne (Levan) am 29. Aug 2009 - 18:12 Uhr
Blick von Leiterspitze Richtung Gebäudspitze 19.8. +
Blick von Hinterem Seekopf 20.8. auf Freispitze
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Alpenarne (Levan) am 29. Aug 2009 - 18:14 Uhr
Oberer Seewisee am 20.8.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 05. Sep 2009 - 07:34 Uhr
Aktuelle Verhältnisse gerade aufgenommen von Füssen aus:
Neuschnee auf Köllespitze und Grosser Schlicke

Gruss Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 05. Sep 2009 - 15:03 Uhr
Aktuelle Verhältnisse... Neuschnee...

ja - heute früh war fast alles in sichtweite in weiß getaucht :mount:

hochschrutte, thaneller, galtjoch, knittelkarspitze, gehrenspitze,...

unter tags wars/ists verdammt frisch  :axt: :feuer:

gruß,
alex
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: wakko_md am 11. Okt 2009 - 21:16 Uhr
Heute auf der Kellenspitze, Kalt, windig, Schnee und rutschig durch nasses Wetter. Dennoch einer meiner Lieblinge

Nach anfänglicher bewölkung gegen 8:30 Uhr verzogen sich die Wolken durch den starken wind mehr und mehr. Morgentliche Temperaturen waren 4 Grad oben auf dem Gipfel um die 0 Grad plus Wind gefühlte minus Grade.

Es war durch die vergangenen Tage recht glatt auf den Steinen aber mit Bedacht und Vorsicht gings...


Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 15. Okt 2009 - 07:04 Uhr
guten morgen

generelle meldung von heute:
http://www.tt.com/tt/tirol/story.csp?cid=15099754&sid=56&fid=21

bei der gelegenheit kann man im hinblick auf die "kommende" wintersaison ja wieder mal auf diesen tollen service hinweisen:
http://www.lawine.at/tirol/index.html

gruß,
alex
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 18. Okt 2009 - 18:27 Uhr
Heute zur ersten Schitour aufgebrochen.  ;) Ja kaum zu glauben, aber es ist noch Mitte Oktober. Mit von der Partie war natürlich der Schrofenkraxler. Für ihn war heute Schitourenprämiere. Tapfer geschlagen kann man nur sagen.  :bravo
Die Schneebedingungen waren gar net schlecht: auf 1800m liegen ca. 60cm Schnee, davon mindestens die Hälfte Pulver.  ;D :o Gleitschneerutsche und Schneemäuler mahnen zur Zurückhaltung und zum Umdrehen. Weiter unten wird es lamgsam feucht und bei etwa 1200m hat man teilweise schwache Grundberührung. Ab da steht auch schon das Auto!

Grüsse Die_Grenzgaenger mit Schrofenkraxler
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: wakko_md am 19. Okt 2009 - 09:02 Uhr
kann mal jemand aktuelle Bilder vom Hochvogel schicken!!!

wakko_md@hotmail.de

Danke
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Zwack am 19. Okt 2009 - 10:38 Uhr
guggst Du hier:

http://www.lechtal.at/de/hinterhornbach/156467/urlaub_tirol


Zwack
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 21. Okt 2009 - 19:18 Uhr
30cm Schnee waren es heute noch auf dem Grünten
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Gipfelsammler am 21. Okt 2009 - 22:29 Uhr
Ähnlich wie am Grünten wars heute noch im Tannheimertal am Neunerköpfel. Aber es taut zusehends. Vielleicht gibt der Herbst ja noch ein kleines comeback.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 25. Okt 2009 - 12:05 Uhr
Lt Webcam sind ja die Tannheimer vom Schnee etwas verschont geblieben. Weiß jemand von euch, ob der Gimpel über den Normalweg schneefrei ist. Wie siehts mit der Köllenspitze aus?

Gruß, Max
Titel: Aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: wakko_md am 25. Okt 2009 - 17:33 Uhr
Wege von Hinterstein zum Giebelhaus und zur Schwarzenberghütte frei.

Richtung Prinz-Luitpold-Hütte:

Ab Bergelündele Alpe zunehmende Bäche Schmelzwassers. Mit zunehmender Höhe nimmt auch die Schneehöhe zu. Ab ca. 1600 m min Schneeschuhe anzuraten. Wobei jetzt eine Trittspur liegt ;).

Ab Hütte nur noch mit Schneeschuhe bzw. Ski weiter Richtung Hochvogel. ACHTUNG LAWINENGEFAHR durch Schmelze dort oben.

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 25. Okt 2009 - 19:15 Uhr
@Max: Also verschont sind die Tannheimer nicht worden, aber schon gut wieder frei getaut. Wenn es die Woche so schön warm bleibt, wie vorher gesagt, dann könnte ich mir Gimpel schon und Kölle wegen Nordseite nur vielleicht begehbar vorstellen.
Aktuell liegt ab ca. 1600m noch eine geschlossene Schneedecke!

Gruss Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Schrofenkraxler am 25. Okt 2009 - 19:26 Uhr
In der Tat - der Schnee ist schwer zurückgegangen. Wir haben heute (bitte nicht schimpfen :'() ein Tour mit dem Auto über Hittisau - Melau - Schröcken - Warth und das Lechtal gemacht. Südseitig ist der Schnee extrem zusammen geschmolzen. Selbst oben am Hochtannbergpass sind schon wieder grasige Flecken zu sehen. Hier ein paar Impressionen:

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Schrofenkraxler am 25. Okt 2009 - 19:30 Uhr
Schaut man dann von Warth Richtung Westen, hat man noch viel Schnee im Blickfeld. Auch der Zitterklapfen von Melau aus hat noch gut Schnee im Norden. Aber um auf den Gimpel und die Köllespitz zu kommen - nordseitig sind die sicher frei, erst recht bis zum nächsten WE.

Bild 1: Zitterklapfen

Bild 2: Wetterspitze und Konsorten
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 25. Okt 2009 - 19:47 Uhr
Lt Webcam sind ja die Tannheimer vom Schnee etwas verschont geblieben. Weiß jemand von euch, ob der Gimpel über den Normalweg schneefrei ist. Wie siehts mit der Köllenspitze aus? Gruß, Max
das einzige was ich an informativem für dich hätte wär der thaneller von gestern...
gruß,
alex
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Graddler am 25. Okt 2009 - 19:54 Uhr
Zitat von: Schrofenkraxler
Bild 1: Zitterklapfen
Bist Du Dir sicher ? Ich hätte auf Damülser Mittagsspitze getippt...
Aufgenommen von Mellau ?
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Schrofenkraxler am 26. Okt 2009 - 14:32 Uhr
Zitat von: Schrofenkraxler
Bild 1: Zitterklapfen
Bist Du Dir sicher ? Ich hätte auf Damülser Mittagsspitze getippt...
Aufgenommen von Mellau ?

 ;D Nein! - Ich bin mir nicht sicher! Bei näherem Studium des Kartenmaterials hab ich festgestellt, dass das natürlich die Damülser Mittagspitze ist!  :ohmann:

Der Zitterklapfen ist noch ein Stück weiter. Der ist wohl erst von Au zu sehen... Danke für den berechtigten Einwand!
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Zwack am 26. Okt 2009 - 15:07 Uhr
@ Alex:

wenn man Dein Bild vom Thanellergipfel anschaut, ist es schon wahnsinn, daß es Leute gibt, die die Gipfelrinne "fahren" - für mich definitiv zu lebenbeendendgefährlich...

Zwack
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alpinsport am 26. Okt 2009 - 17:58 Uhr
Hallo Zwack!

So schlimm ist die Rinne nicht!
Bei der Einfahrt ist sie relativ steil, flacht dann aber wieder etwas ab.
Später wird sie nochmals etwas steiler, aber nicht mehr so sehr wie am Anfang.
Ich hatte hier schon mehrmals geniale Abfahrten, da hier extrem lange der Pulver hält. :-L)
Aber man muß schon gut auf den Skiern stehen um hier abfahren zu können und sollte solch ein Unternehmen keinesfalls unterschätzen.

Schönen Touren-Winter
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 27. Okt 2009 - 18:34 Uhr
Heute auf der Saldeinerspitze von Vorderhornbach und Sattele. Gesamter Aufstieg ohne Probleme machbar. Schneelage woanders allerdings recht unterschiedlich. NW-Aufstieg zur Schwarzhanskarspitze/Mahdspitze großteils frei. Ammergauer haben dagegen ab 1800m noch durchgehende Schneefelder in den Südseiten von Geierköpfen, Krähe Hochplatte.

-Aufstiegsrinne zur Saldeinerspitze
-oben am Schlußgrat
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 27. Okt 2009 - 18:37 Uhr
-Blick zur Knittelkarspitze
-Überraschung noch am Gipfel, vor 4 Woche hat die Saldeinerspitze ein   Gipfelkreuz spendiert bekommen.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: gerd am 27. Okt 2009 - 19:11 Uhr
 - Thanneller - Gipfelrinne -
Zitat
Aber man muß schon gut auf den Skiern stehen um hier abfahren zu können und sollte solch ein Unternehmen keinesfalls unterschätzen.

Da geht's runter – im Zweifelsfall lieber lassen !
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 27. Okt 2009 - 19:39 Uhr
also mir reichts schon wenn ich mir das mit dem fernglas von unten mitansehe... wär nichts für mich  :no(
gruß,
alex
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 28. Okt 2009 - 18:14 Uhr
Fast schneefrei war heute schon wieder der Kegelkopf.
Aufstieg über Traufberg-Krautersalp
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 29. Okt 2009 - 19:23 Uhr
Noch eine paar Bilder von der heutigen Tour zum Häselgehrer Heuberg/Pfeiler.
Aufstieg über Südflanke trocken mit ein paar Schneeresten in den Gräben.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 29. Okt 2009 - 19:24 Uhr
+++
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 30. Okt 2009 - 17:22 Uhr
Gestern Litnisschrofen und Krinnenspitze:
Eigentlich soweit keine Probleme...der Fahrweg zwischen Krinnenalpe und Nesselwängler Ödenalpe war teilweise spiegelglatt vereist. Oberhalb 1500 Meter auch Schneereste.
Litnisschrofen Südflanke einiges an Schnee noch drin, aber mittlerweile ist die Spur gut ausgelatscht. Im Bereich der Lawinenkegel ist evtl. etwas Vorsicht angesagt, als wir dort liefen, raste vor uns ein großer Felsbrocken ins Tal (andere (frisch aufgebrochene) Brocken in diesem Bereich, auch noch weiter oben, lassen den Schluss zu, dass dies kein Einzelfall war). Die Rinne zum Gipfelgrat ist gut begehbar. Krinnenspitze ohne Probleme. Der Gamsbocksteig zur Krinnenspitze ebenfalls problemlos, nicht allzuviel Schnee.

Bild 1:
Südflanke Litnisschrofen

Bild 2:
Blick vom Litnis-Gipfel auf Sulzspitze und dahinter Gaishorn-Rauhorn
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 30. Okt 2009 - 17:26 Uhr
Bild 1:
Leichlachspitze

Bild 2:
Die großen Tannheimer von der Krinnenspitze
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 30. Okt 2009 - 19:37 Uhr
Klimmspitze ging heute ganz gut, Schnee beginnt bei 1700m, im Großkar tragfähiger Schnee bis Mittag, später recht sulzig. Oben raus noch geringe Reste.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 30. Okt 2009 - 19:38 Uhr
 :)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 01. Nov 2009 - 10:42 Uhr
Nach langem hin und her, gestern auf die Pleisspitze bei Bichlbächle. Aufstieg über den steilgrasigen NW-Grat bis auf die letzten Meter schneefrei. Hier waren dann aber die Steigeisen unerlässlich, Schnee schon ziemlich hart und angefroren. Abstieg schließlich über den langen Rücken zum Gartner Joch. Von dort führt ein neu markierter Weg hinab nach Lähn.

Verhältnisse lassen insgesamt gesehen, nur noch wenige Touren schneefrei zu. So liegt z. B. im Tal bei Berwang schon phasenweise der Schnee. Thaneller trotz südseitiger Ausrichtungn ist nicht mehr zu begehen. In den Tannheimern siehts ähnlich aus. Rote Flüh, Kölle und Gehrenspitze nicht mehr machbar. Einzig der Gimpel ist am Gipfelaufbau weitestgehend frei...

Bild 1: Am Beginn des NW-Grats mit Blick zum Thaneller
Bild 2: Roter Stein und Kamp
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 01. Nov 2009 - 10:43 Uhr
Bild 3: Nochmal NW-Grat
Bild 4: Zugspitze
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 11. Nov 2009 - 19:18 Uhr
Ist jemand in der Lage, mir schnell (falls möglich sogar in den nächsten zwei Stunden  ;D) zu sagen, wieviel es in den letzten Tagen im Tannheimer Tal (Vilsalpseeberge zur Präzisierung) herum geschneit hat? Allgemeine Infos zu Bedingungen? Dankend schonmal! Kauk
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 11. Nov 2009 - 20:24 Uhr
Hi Kauk,

all zu viel Schnee ist nicht runter gekommen. Schätze mal so knappe 10cm auf 2000 Meter und im Tal ist alles wieder weg. Hat nur zwischen Sonntag Nacht und Montag Nacht geschneit. Der Schnee beginnt etwa bei der Stuibenalpe (zum Ponten/Bschiesser). So als Anhaltspunkt. Und die Krinnenalpe ist ganz schneebedeckt.
Die Schneeverhältnisse werden von Bruchharsch bis Pulver reichen. Hoffe du kannst damit was anfangen! ;)

Gruss Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 11. Nov 2009 - 20:39 Uhr
Das klingt doch schon ganz gut, danke! ...dann werden die Schneeverhältnisse wohl größtenteils vom Altschnee der Periode um Mitte Oktober beherrscht oder im November sonst nochmal was runter?
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: tollerhecht1 am 12. Nov 2009 - 09:37 Uhr
Kennt jemand die aktuellen Verhälltnisse im Bereich Galtjoch - Abendspitze?
Möchte am Sonntag gehen.
Die Frage ob man Schneeschuh braucht?
Vor 2 Wochen  durchs RoggentalbachRichtung Weitalpjoch war ab 1400m so viel durchnäßter Schnee das man bis zum Knie einsank.
Umkehr bei 1600m. Das war ohne Schneeschuhe nix...

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 12. Nov 2009 - 19:39 Uhr
Hallo tollerhecht1,

gross anders, wie ich es schon Kauk geschrieben habe, wird es am Galtjoch auch nicht sein. Die Schneeschuhe auf jedenfall mitnehmen, weil ab der  Ehenbichler Alm wirst sie wohl brauchen. Ob man im Schnee absäuft hängt immer von der Nacht ab, ob es gefroren hat und der Schnee abstrahlen konnte, aber das brauch ich dir als Tourengänger ja nicht zu erläutern.
Allgemein ist es zur Zeit eine etwas sau dumme Lage in den Bergen.  :down:  :ohmann: Es wird so langsam Zeit, dass es zu schneit, dann ist die Wahl des Equipments nicht mehr so schwer.  :ski:

Gruss Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: tollerhecht1 am 12. Nov 2009 - 23:41 Uhr
Danke für die Antwort.
Jetzt warte ich mal noch den Wetterbericht ab.
Mittlerweile scheint der Föhn am Sonntag früh schon vorbei zu sein.
Werd ich kurzfristig entscheiden. Im Regen hab ich keine Lust...
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 14. Nov 2009 - 19:24 Uhr
Heute auf dem Klippern im Bregenzer Wald in der Damülser Umgebung. Eigentlich eine schneereiche Ecke, jedoch durch die recht milden Temperaturen der letzten Tage lagen max. 25-35 cm Schnee auf 1800-2000m. Im Winter ist der Klippern ein recht beliebter Skitourengipfel.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 14. Nov 2009 - 20:11 Uhr
Gestern war ich auf der Lachenspitze. Bis zum Traualpsee keine Schwierigkeiten durch Schnee oder Eis. Ab Traualpsee im Schnee (der Weg entlang des Sees war aber schon auf dem Abstieg deutlich am Abtauen), der Felsriegel zur Landsberger Hütte war vorallem durch Eis und gefrorenen Schneematsch deutlich anspruchsvoller. Ab der Hütte zum (östlichen) Lachenjoch und über in der Südflanke der Lachenspitze war einiges an Schnee drin, teilweise war es eine Wühlerei. Der Lachenspitz-Klettersteig hat mittlerweile auch mindestens eine winterliche Begehung, die Spuren in der Nordwand waren vermutlich nicht älter als ein Tag.

Bild 1:
Blick von der Landsberger Hütte zur Steinkarspitze und links Lachenjoch

Bild 2:
Südflanke Lachenspitze
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 14. Nov 2009 - 20:13 Uhr
Bild 1:
Blick in die Allgäuer Alpen mit Hochvogel

Bild 2:
Blick über Schochen- und Sulzspitze in die Tannheimer Berge
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 14. Nov 2009 - 20:40 Uhr
Heute ein neuer Anlauf von Lähn hinauf und diesmal zum "Grossen Pfuitjöchl". Aufstieg anfänglich über den Sommerweg zur Bichlbacher Alm bis zur Querung des Forstweges Bichlbach-Lähn. Dann Trittspuren folgend über das Bergeck hinauf Richtung Hebertaljoch/Grosses Pfuitjöchle. Ab der Waldgrenze geschlossene Schneedecke. Hier dann weglos den Rücken hinauf zum Pfuitjöchle.
Nachts hatte es etwas gefroren, womit der Aufstieg über den Schnee sehr angenehm verlief. Oben tobte der kalte Föhnwind und die Sonne machte sich rar.
Zum Abstieg hatten wir diese Mal das passende Equipment dabei:  :ski:
Damit gings durch den leicht aufgefirnten Schnee hinab bis in den Wald.

Die_Grenzgaenger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 14. Nov 2009 - 20:40 Uhr
*
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: zapfenwolfi am 14. Nov 2009 - 21:46 Uhr
Gehrenspitz
- bis zur Querung unter den Gipfelaufbau kann man fast alles im aperen gehen, Gipfelrinne angenehmer Stapfschnee, vollends rauf auf der Nordseite sicher unangenehm, man kann aber mit einer ausgesetzten Kletterstelle fast alles am Grat gehen, dann nur einzelne Schneeabsätze bzw nur ein paar schneebedeckte Plattenstellen, aber trockene Griffe dazu.

falls es heut nacht etwas drüberzuckert oben, wieder ehere unangenehm.

Wolfi
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: tollerhecht1 am 15. Nov 2009 - 20:38 Uhr
Waren heute auf der Hint. Steinkarspitze. Aufstieg über Kelmer Jöchl. Zum Steinkar dann geschlossene Schneedecke somit waren die SChneeschuhe bis zum Gipfel notwendig. Schnee bis Mittag noch relativ fest, dann aber runter immer weicher.
Abstieg dann bequem in Falllinie bis zum Joch.
Mittelhohe dünne Wolkendecke hat die Sonne nur schwach durchgelassen. Am Gipfel leichter Wind. Heute sehr gute Verhältnisse für Schneeschuhe.
 :-L)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Allgaier am 18. Nov 2009 - 19:07 Uhr
Gestern am Schrecksee, ab ca. 1500m Schneereste, ab ca. 1700m fast geschlossene Schneedecke, mit Schneeschuhen sehr gut zu gehen, ohne sinkt man schon bis gut übers Knie ein.
Sehr warm durch den starken Föhn.

Blick in Richtung Landsberger Hütte
(http://www.robertseitz.de/images/Alpicnet/schrecksee_014-018_hdr_17112009.jpg)

Der Schrecksee im kalten Schatten
(http://www.robertseitz.de/images/Alpicnet/schrecksee_022-024_hdr_17112009.jpg)

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Beginner am 18. Nov 2009 - 19:16 Uhr
whow, das Bild mit der aufgehenden Sonne hat ja wirklich Gewinnerpotenzial,
echt tolle Aufnahme  :-L).  Könnte gleich losflitzen dort hin  ;D  :ohmann:
Wird wohl heute schon etwas anders da oben aussehen, nach der regnerischen Nacht... jedenfalls bei uns im Alllgäu  :(

Mal sehen wie´s Freitag wird, hab auch mal wieder etwas geplant... evtl. Krinnenspitze

Gruß
Grubi´
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: gerd am 18. Nov 2009 - 20:27 Uhr
Ja, ein wirklich tolles Bild,  Allgaier.  Man fühlt regelrecht die ersten, wärmenden Sonnenstrahlen nach einer kalten Nacht.
LG Gerd !
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 18. Nov 2009 - 21:57 Uhr
der allgaier... lässt der da wieder so wahnsinns aufnahmen raus!! einfach nur geil. die werden dem kalle sicher gefallen. zu seinem geburtstag sein lieblingssee!!!
gruß,
alex
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Beginner am 20. Nov 2009 - 20:04 Uhr
Hallo..., war heute an der Krinnenspitze...
Einfach genial, den Alpenrosensteig und auch den gesamten Rückweg nach Nesselwängle... keine Menschenseele!!!  :-L)
Oben waren grad 8 Leute, mit mir eingerechnet...

Kaum Schnee am Steig und oben fast schon zu warm...  :no(
Wo bleibt der Winter???

Wie sieht es im Lechtal aus?? Habe nächsten Freitag nochmal frei  ;D

LG
Grubi´
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 21. Nov 2009 - 19:08 Uhr
Heute der Schrecksee aus meiner Perspektive! Start in Hinterstein. Es war eine schöne Wanderung, habe insgesamt 1360 Hm "gemacht". Ich habe keine Schneeschuhe gebraucht (hatte sie auch gar nicht dabei). Bei der Wanderung unterhalb des Kugelhornes waren die Grödeln unbedingt notwendig, ich hab sie für den ganzen Abschnitt einfach an den Wanderstiefeln dran gelassen. Am Rauhhorn wollte ich eigentlich nach Norden auf den Teil des Jubiläumsweges, der das Rauhhorn umgeht. Nix war's! Ich konnte ja nicht mal die Wächte überwinden! (und ich weiß ja nicht, wie groß die entsprechende Wächte auf der anderen Seite ist, über die ich rüber muss, wenn ich zur Willers-Alpe absteigen will!) Jedenfalls bin ich kein Risiko eingegangen und den gleichen Weg wieder zurückgegangen. (Über's Rauhhorn wollte ich nicht, war alleine und von unten schon sah es nach reichlich Schnee aus.)
Noch ein paar Tage Sonnenschein, dann geht das vielleicht wieder! - sonst eben erst 2010...

Euch viele schöne Berggrüße von Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 21. Nov 2009 - 19:11 Uhr
... das Bild wollte ich Euch auch nicht vorenthalten...!
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: servus am 21. Nov 2009 - 20:21 Uhr
Hab mich heute auch da rumgetrieben, mit Schneeschuhen am Rucksack als Trainingsballast.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 21. Nov 2009 - 20:38 Uhr
ja herrschaft!! je mehr bilder ich vom schrecksee im "winter" sehe, desto mehr finde ich gefallen daran mir das auch mal anzusehen  ;) so nach dem motto "alle dem robert nach!"  ;D
schönen abend,
alex
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 21. Nov 2009 - 20:59 Uhr
Heute noch auf dem Hochvogel über den Bäumenheimer Weg. Weniger Schnee wie vor 2 oder 3 Wochen, dafür kam der alte Schnee von Mitte Oktober wieder raus. In der Früh noch recht fest, Steigeisen und Pickel waren da ganz nützlich. Am späterne Vormittag im Abstieg aber schon weicher löchriger Schnee. Im Abstieg begegneten mir noch zwei Dreiergruppen und ein englisches Pärchen welches am Beginn der Rinne im Mittelteil des Bäumenheimer Wegs bereits große Mühe hatte vorwärts zu kommen.
Offenbar wird der Südaufstieg gerade im Frühsommer und zu später Jahreszeit immer wieder mal gerne unterschätzt.

-Südaufstieg mit Blick in die Rinne
-Blick vom Gipfel zur Wildengruppe
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 21. Nov 2009 - 21:01 Uhr
-wenig Schnee auch in der Südseite von Jochumkopf und Klupperkarkopf
-Südostseite von den Schwabegg Hütten
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 22. Nov 2009 - 10:18 Uhr
@servus! dann kennen wir uns jetzt ja "persönlich"! Gruß Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 22. Nov 2009 - 10:27 Uhr
Hätte nicht gedacht, dass die Verhältnisse noch derartige Touren zulassen. Das lag wohl am Föhn und den damit verbundenen, hohen Temperaturen. Denke aber mal, dass es nächste Woche wieder schneit...

Gruß, Max
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: servus am 22. Nov 2009 - 16:18 Uhr
@servus! dann kennen wir uns jetzt ja "persönlich"! Gruß Sigrun
Sofort erkannt, wenn auch erst nachträglich hier.

Heute gleich nochmal rauf, diesmal mit Begleitung
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Schrofenkraxler am 23. Nov 2009 - 10:44 Uhr
Hätte nicht gedacht, dass die Verhältnisse noch derartige Touren zulassen. Das lag wohl am Föhn und den damit verbundenen, hohen Temperaturen. Denke aber mal, dass es nächste Woche wieder schneit...

Gruß, Max

Da hast Du nicht unrecht, Max. Der Föhn hat gestern mal wieder den Regen aufgehalten, so dass die Grenzgänger und ich noch eine Rundtour auf die Engelspitze, den Schlierekopf und den Rudigerkopf gewagt haben. An den Nord- und Ostseiten liegt da aber schon der Schnee drin.

Bild 1: Engelspitze
Bild 2: Namloser Wetterspitze
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Schrofenkraxler am 23. Nov 2009 - 10:46 Uhr
Und noch weitere Impressionen:

Bild 3: Heiterwand (?, Bin da nicht ganz firm  :-\)
Bild 4: Namloser mit Steinmandln
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: helbob am 23. Nov 2009 - 20:01 Uhr
Hi,
war am Sonntag (22.11.2009) auf der Großen Arnspitze (2200m), auf dem Bild die urige Arnspitzhütte mit dem Grat des Mittenwalder Höhenwegs dahinter.

Das andere Bild zeigt meine Wenigkeit mit der Schöttelkarspitze (2050m) dahinter am Samstag.

Beide Anstiege waren ohne große Schwierigkeiten. Zur Arnspitze bin ich über den Nordaufstieg rauf somit waren die Schneefelder einfach weil sehr hart. Die Gipfelaufstieg verlief im Süden ohne viel Schnee.
Zur Schöttelkarspitze war lediglich die Gratüberquerung zum Gipfel mit etwas Altschnee bedeckt. Insbesondere die Scharte (vor der ich im Bild stehe) weht es anscheined ziehmlich zu. Der Gipfelansteig auf der Nordseite war harter Firn.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: tollerhecht1 am 24. Nov 2009 - 21:14 Uhr
wir waren am 22.11. auf der Grießtaler Spitze.
Aufstieg bei blauen Himmel von Kaisers zur Mutte ins obere Grießtal.
Ab ca 2200 mit Schneeschuhen weiter bis zum Grat. Ab hier schneefrei den Grat entlang Richtung Gipfel. Kurz vor dem Gipfelkreuz noch über guten Trittschnee zum Gipfel. Dort fast windstill. In Falllinie dann in gutem Trittschnee direkt runter und zurück. Ab Mittag hat es langsam zugezogen.
Sehr gute Verhältnisse und eine tolle Aussicht an diesem schönen Berg.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: tollerhecht1 am 01. Dez 2009 - 10:06 Uhr
Sonntag 29.11. Wolfebnerscharte
von Elbigenalp auf dem Weg zur Barthhütte, ab  Pkt. 1659m  am Balschtebach entlang ins Balschtekar, ab ca 1900m mit SChneeschuhen weiter Richtung Plattenspitze. Ab ca 2200m steil und mühsam in bis zu 50 cm Pulver auf harschiger Unterlage mit Schneeschuhen zur Wolfebnerscharte. Ab hier stürmische Böen und Abbruch der Tour.  :o
Gipfel der Plattenspitze haben wir dann ausgelassen. :P
In Falllinie dann schnell und bequem hinab, mit Ski wär das schon ein Pulvertraum gewesen :ohmann:
Gute Verhältnisse, sehr wenig und kleine Lawinen aus sehr steilen Hängen.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 06. Dez 2009 - 19:05 Uhr
Heute Start in die neue Schitourensaison. Wegen der etwas mageren Schneedecke musste man schon bis zum Hochtannbergpass fahren.  :no(
Von hier ging es dann die ca. 400 Höhenmeter auf den Saloberkopf (2042m) hinauf. Als Einstieg in die Saison reichte das erst mal. Die Abfahrt war dann wiedererwartend gut. Bei ca. 20cm Pulver auf etwas spärlichem Altschnee gab's kaum Grundberührung.  ;D Da ist man schon bei schlechteren Bedingungen (Harsch und windgepresst) abgefahren.
Jetzt heisst es auf Schnee warten!

Grüsse Die_Grenzgaenger mit Schrofenkraxler
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 13. Dez 2009 - 21:06 Uhr
Letztes Wochenende hieß es noch warten auf den Schnee. Heute war es schon so weit und man konnte richtig durchstarten.  :bravo :-L)
Bei ziemlich vernebelter Sicht, aber ca. 25cm feinstem Pulver haben wir heute die Krinnenspitze (von Rauth) eingespurt. Grundlage ist natürlich keine Vorhanden, aber bei so viel Pulverschnee ging's nahezu ohne Grundberührung. Empfehlenswert ist es den Forstweg zu benützen, denn im Wald selber sieht es noch etwas mager mit Schnee aus!

Grüsse Die_Grenzgaenger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 13. Dez 2009 - 21:07 Uhr
*
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 13. Dez 2009 - 21:41 Uhr
Letztes Wochenende hieß es noch warten auf den Schnee. Heute war es schon so weit und man konnte richtig durchstarten.

yo - hat nett was hergeschmissen. am weg zum koflerjoch bin ich heute teilweise trotz den schneeschuhen bis zum knie eingesunken. war das ein hatsch *schwitz*. noch dazu so eine dichte nebelsuppe, sodass ich außer "weiß" und dem klemmtalbach eh nichts gesehen hab'  :wand:

zu allem überdruss musste ich dann noch kurz vor dem gipfel umdrehen. schon zigmal oben gewesen, aber heute den "weg" unter all dem schnee und den latschen nicht mehr gefunden...  :ohmann:

na ja - wer wie die grenzgänger mit den ski oder nur mit den schneeschuhen was unternehmen will ---> jetzt wäre es optimal!!

gruß,
alex
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: berto am 18. Dez 2009 - 23:10 Uhr
Auch bei uns im Norden ist es inzwischen Winter geworden.
Gruß Berto
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 18. Dez 2009 - 23:15 Uhr
Auch bei uns im Norden ist es inzwischen Winter geworden.Gruß Berto
wenn es nur so schön weiß bleiben würde... bei uns hat der wetterbericht auf weihnachten hin - aus momentaner sicht - eine föhn- bzw. wärmeperiode gemeldet  :(
verregnete weihnachten stehen uns da wohl ins haus :down:

nun ja - heute sah es zumindest noch so aus --->

gruß,
alex
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: berto am 19. Dez 2009 - 00:18 Uhr
Hallo Alex!
Ein schönes Bild vom Thaneller und der Ruine Ehrenberg. Auf dem
Thaneller war ich ja auch mal, mit dem Zug von Reutte bis zum
Haltepunkt Thanellerkar dann diesen Steig mit dem schwierigen Namen
(ich weiß wie der heißt, nur ich schreib das eventuell falsch), deshalb
lieber so. Runter nach Berwang und weiter nach Bichlbach und von da
mit Bus oder Zug zurück nach Reutte, das weiß ich nicht mehr so genau.
Übrigens wir waren da zu dritt und es war dort ein Lehrer, Ihr nennt
das glaube ich anders, mit dabei. Jemand der schon älter ist kennt den
vielleicht noch, Millet hieß er, das weiß ich noch. Es ist schön sich mit jemand
in Reutte zu unterhalten.
Frohe Weihnachten und guten Rutsch
Berto
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: servus am 19. Dez 2009 - 12:28 Uhr
Auch bei uns im Norden ist es inzwischen Winter geworden.
Gruß Berto

Dann geh ich mal in die andere Richtung. Winter auch an der Adria in Caorle, genauso in der Gegend um Rimini (http://www.adria.net/rimini/webcam_rnde.html)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: berto am 20. Dez 2009 - 09:45 Uhr
Den aktuellen Verhältnissen im hohen Norden möchte ich etwas hinzufügen.
Weil die Amselm woanders nichts gefunden haben, wegen des Schnees,
war der Busch in 3 Tagen leergefressen, wie man sieht. Erstaunlich!
Einen schönen vierten Advent wünscht
Berto
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 20. Dez 2009 - 19:51 Uhr
40cm lockerer Pulver haben sich die letzten Tage am Grünten angesammelt.
Übergang von der Sendestation zum Denkmal derzeit nur schlecht möglich, da die Holzgalerie auf der Nordseite des Senders abgebaut wurde.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 25. Dez 2009 - 14:40 Uhr
24./25.12.09:

gestern sah die welt noch einigermaßen schön aus, obwohl durch das tauwetter aus dem schönen pulver ein schweres und nasses "gatschzeugs" wurde  :(, welches mir den weg zum koflerjoch nicht gerade leichter machte.

heute seit in der nacht nur noch regen, regen und nochmals regen wobei die schneefallgrenze von stunde zu stunde weiter sinkt und für das wochenende doch die eine oder andere schnee"reifen"tour zulassen wird.

gruß,
alex

24/12/09 | ausblick vom koflerjoch in richtung thaneller mit dem rietzler steig -->
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: zapfenwolfi am 03. Jan 2010 - 21:27 Uhr
03_01_Krinnespitz

kleines, aber doch erstaunliches Schneebrett  - wo der Ostsporn (zu den Hütten) am Grat ausgeht, knapp links des abgeblasenen Rückens.

nicht weit daneben anscheinend bessere Bindung (rauherer Untrergrund durch "Bolla").


Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: zapfenwolfi am 04. Jan 2010 - 11:18 Uhr
schon kleinräumiger Anrissbereich, aber doch erstaunlich weit runtergeflossen.

Situation darf trotz der geringen Schneemengen nicht unterschätzt werden

Bilder by manni und peter
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: tollerhecht1 am 14. Jan 2010 - 15:49 Uhr
Wie sieht es denn momentan im Lechtal mit Schnee aus?
z.B. bei Kaisers, Gramais, Bschlabs, Boden, Namlos...
Ist dort auch erst ab 1500m genug Schnee vorhanden?
Vielen Dank im Voraus.
 :-L)
Gruß
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 14. Jan 2010 - 17:41 Uhr
Wie sieht es denn momentan im Lechtal mit Schnee aus?
z.B. bei Kaisers, Gramais, Bschlabs, Boden, Namlos...
Ist dort auch erst ab 1500m genug Schnee vorhanden?
Vielen Dank im Voraus.
 :-L)
Gruß

genug für was?? kommt immer drauf an ;)

ich denke in den von dir erwähnten gebieten wirds keinen schneemangel geben...

gruß,
alex
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 15. Jan 2010 - 06:09 Uhr
Hallo Tollerhecht1,

also so wenig Schnee wie diesen Winter hab ich schon lange nicht mehr erlebt. Es will einfach nicht mehr werden!  :down: :no(
Schitouren mit Latschenhängen (z.B. Hanauer Hütte) oder Wald machen einfach keinen Spass. Es fehlt hier hint und vorn der Schnee. Wenn dann liegt erst ab 1300m überhaupt eine kleine Grundlage. Die Südseite vom Lechtal kannst fast vergessen.
Vor gut einer Woche war die Hintere Steinkarspitze überraschend gut zu fahren. Hier selbst im Waldstück akzeptable Schneehöhen.

Gruss Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: tollerhecht1 am 15. Jan 2010 - 13:31 Uhr
Danke für die Infos.  Hab schon verschiedene Webcams benutzt,
Kaisers wär wohl als Ausgangspunkt auch nicht schlecht. Für diesen Sonntag hats wohl eh keinen Sinn. wird Schlechtwetter geben.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 17. Jan 2010 - 18:12 Uhr
Tourenverhältnisse im Kaisertal am gestrigen Samstag: So ziemlich alles war eingespurt - Holgauer  :no(, Feuerspitz, vermutlich Stanskogel, Schwarzer Kranz und Guflespitz.
Insgesamt günstige Verhältnisse, bei sehr wenig Schnee. Es liegt eher weniger Schnee wie in der Berwanger Ecke. Der Neuschnee vom vergangenen Montag liegt auf einem sehr dicken Harschdeckel.
An der Guflespitze war kaum Windeinwirkung zu verzeichnen, allerdings sind beim Abschwingen im steilen Gelände immer wieder kleine Fleckerl (tischgross) auf dem Harsch abgerutscht. Scheint so, als ob da Graupel oder umgewandelter Schnee darunter liegt.
Es muss dringend schneien, damit die Latschengürtel endlich vernünftig passierbar werden!  :axt: :arggg:

Gruss Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Beginner am 23. Jan 2010 - 18:37 Uhr
Hallo Gemeinde  ;)
Weiß jemand, wie die aktuellen Verhältnisse am Einstein sind?
Schneeschuhe oder eher nicht?? Ist ja nicht wirklich viel Schnee gefallen  ???

Wollte evtl. morgen mal hin..., von wo aus ist denn die beste Route??

Danke
LG
Grubi´
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Beginner am 26. Jan 2010 - 22:04 Uhr
OK, eigene Anwort auf die Frage zum Einstein am vergangenen Sonntag :bravo

Also, Schneeschuhe? -> nein; Aufstieg? -> von Tannheim/Berg; Schnee?? -> verharscht und stellenweise ziemlich rutschig!!

Hier ien paar Impressionen  8)

LG
Grubi´
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Beginner am 26. Jan 2010 - 22:05 Uhr
und noch ein paar...
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 26. Jan 2010 - 22:43 Uhr
hmm also der EInstein steht auch noch auf meiner Winter Agenda fürs Tannheimer. Bin wohl am Sonntag wieder vor Ort, mal schauen was von Do-Sa alles an Schnee  runterkommt??? ??? ???
Der Aufstieg bei den Verhältnisse war für Schneeschuhe zu steil bzw. verharscht?

VG Grimpeur
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Beginner am 26. Jan 2010 - 22:55 Uhr
Also am Sonntag war´s ziemlich hart vom Schnee her... aber ganz gut um in den Spuren zu gehen... Heute hat es den ganzen Tag geschneit... ich weiß nicht, ob es ab dem steilen Stück... siehe Foto... überhaupt mit "Winterreifen" geht.
Da wären schon fast Grödel angebracht... auf jeden Fall am Abstieg hätte ich die Dinger gern gehabt...

Gruß
Grubi´
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: eganahl am 27. Jan 2010 - 15:08 Uhr
Hallo Grubi,

warum muss es bei so schlechten Schneeverhältnissen der Einstein sein, es gibt doch die viel schönere Tour am Einstein, vor allem habe ich bisher dort noch nie jemand getroffen  :-L)

Gruß
Egon
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 28. Jan 2010 - 09:46 Uhr
wo ist bei der Tour der Ausgangspunkt? Bestimmt irgendwo unten im Bereich Enge bei Grän? ???
DA gibts aber laut Karten keinen offiziellen Weg hoch zum Einstein.

Was meinst ob man am Sa oder So von der Fallmühle halbwegs sicher auf den Breitenberg mit den Schneeschuhen hochkommt?

Gruß
Grimpeur
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: eganahl am 28. Jan 2010 - 17:13 Uhr
Das Einzige was ich über diese Tour noch habe sind die Beschreibungen auf meiner Webseite unter http://www.sy-binna.de/bergtouren/Foto/gratkopf141204/001gratkopf.html , dabei handelt es sich um meine Zweitbegehung des Bergrücken 2003. Im Winter ist die Tour mit Schneeschuhen bei guter Schneelage und genügend Erfahrung im Gebirge eine der schönsten Touren im Tannheimer Tal auf der Südseite, also immer voll in der Sonne.
Breitenberg am Wochenende geht sicherlich, wird aber, wenn noch nicht gespurt ist eine Schinderei da es sehr starke Verwehungen gibt.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 30. Jan 2010 - 08:57 Uhr
Dass der Winter nun endlich kommt sieht man auch hier am Fuße des Auerberges bei uns hinterm Haus: Triebschnee und Wechten  :o :o :o

Grüsse Die_Grenzgaenger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 30. Jan 2010 - 09:04 Uhr
oje - also heute nur noch mit lawinenausrüstung aus dem haus ;D
schönen wintertag,
alex
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 30. Jan 2010 - 21:56 Uhr
Dass der Winter nun endlich kommt sieht man auch hier am Fuße des Auerberges...
ja - heute hat es den halben tag ziemlich gut was runtergeschmissen. da es noch dazu verdammt kalt ist und bleibt dürfte in den nächsten tagen, unter berücksichtigung der lws, doch das eine oder andere möglich sein :-L)

gruß,
alex


ps: heute in der nacht wäre eine vollmondtour geil! draußen ist's taghell... mir ist's aber zu kalt ;)
(http://home.tele2.at/1809/03.JPG)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 31. Jan 2010 - 18:51 Uhr
Das Schönwetterfenster heute vormittag musste man natürlich nutzen. Also in aller Frühe ins Tannheimer Tal und den Ponten angesteuert.
Die Zeiten, wo man Sonntags in der Früh noch Spuren muss sind längst vorbei, denn einige Wintersportbegeisterte haben gestern beim Schneefall schon ihren Weg hinauf gefunden. Durch den Windeinfluss musste man dann oberhalb der Stuibenalm doch wieder spuren. So kann´s gehen!
Also bei eisiger Kälte (gefühlte -15 Grad), restlichen Nebelschwaden und Wind hinauf in den Kessel. Reingeweht hatte es natürlich, war aber nicht grossartig verpresst, sodaß wir bis zum Güntle aufsteigen konnten. Der Gipfelgrad war wie so oft blank geblasen und somit war der Gipfelaufstieg indiskutabel.
So um 10 Uhr in der Früh ist man noch ziemlich einsam am Berg, aber dafür konnte man jetzt hemmungslos den unverfahrenen Pulver durchfurchen.  ;D :-L)
Und der Pulver war von knietief bis hüfthoch, daß einem teilweise die Sicht vernebelt wurde.  :ski: Hätte also nicht besser sein können.
Da hat der Schrofenkraxler heute wirklich was verpasst. :snowD:
Die ersten Tourengeher kamen uns bei der Stuibenalm entgegen und schauten schon etwas verwundert, wo wir so Früh her kamen.
Nachmittags dürfe es dann wohl schon gut vermäht gewesen sein. Das Wertacher Hörnle war jedenfalls um 11 Uhr schon so gut wie platt gewalzt.
Heute leider keine Bilder, weil Kamera daheim.

@Alex: Ein super Bild hast da von Pflach aufgenommen. Gratuliere  :bravo

Gruss Die_Grenzgaenger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 31. Jan 2010 - 19:01 Uhr
Heute leider keine Bilder, weil Kamera daheim.
böser fehler!!!!! :wand:

@Alex: Ein super Bild hast da von Pflach aufgenommen. Gratuliere  :bravo
:dank

gruß,
alex
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: zapfenwolfi am 31. Jan 2010 - 20:55 Uhr
Vielleicht war es gut so, dass die Wetterprognose dieses Schönwetterloch von heute morgen (und heut nacht) nicht so richtig überrissen und überhaupt nicht angekündigt hat. Man weiss ja, dass Schönwettersonntage nach Neuschnee (und langem Skitouren- Aktivitätsstau) ein brisante Mischung sind. Und brisant war es heute wohl schon, die Bindung der Triebschneepakete auf Schattenhängen  ist sicher miserabel, das Ganze dann noch von einem stiller gefallenen Neuschneepolster bedeckt.

siehe z.B.
http://www.alpine-auskunft.de/index2.php?option=com_facileforms&ff_name=Schitourdetails&ff_param_id=5050&ff_param_page=1

die Neuschneemenge würde ich in den Staulagen auch größer einschätzen, als von den einschlägigen LLB angegeben, im windberuhigten Bereich schon in Talnähe Spurtiefe über Knietiefe mit Durchsacken nach unten.

Wolfi
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Martin am 31. Jan 2010 - 21:10 Uhr
Selbstauslösung?
heut am Sonnenkopf ins Retterschwang


(http://farm5.static.flickr.com/4019/4319526866_5709393fd0_o.jpg)

(http://farm5.static.flickr.com/4042/4319524756_1754303abe_o.jpg)

(http://farm5.static.flickr.com/4036/4318796091_b0671959da_o.jpg)

Nachtrag:
da hat sich dann aber einer erschrocken
(beim 2en Durchlauf fotografiert)

(http://farm5.static.flickr.com/4006/4319326025_0aa2093421_o.jpg)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Graddler am 31. Jan 2010 - 21:56 Uhr
die Neuschneemenge würde ich auch größer einschätzen, als von den einschlägigen LLB angegeben, im windsberuhigten Bereich schon in Talnähe Spurtiefe über Knietiefe mit durchsacken nach unten.

Heute Schneeschuhtour auf die Reuter Wanne:
- unterhalb der Oberen Reuterwannealpe über knietief eingesunken
- 2-3 mal Setzungsgeräusche
- oben (Hang, Gipfel) starker Wind
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 31. Jan 2010 - 22:32 Uhr
Heute Skitour im  "von Frau Holle vergessenen Tirol"
bei nur 10-20 cm Neuschnee.


Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 31. Jan 2010 - 22:37 Uhr
Ein uns unbekannter hat des trotz den mageren Schneehöhen geschafft, ein Brett an einer Hangkante und anschließendem 40 Grad Hang auszulösen und die Aufstiegsspur zu verschütten :no(
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 31. Jan 2010 - 22:44 Uhr
Gestern war oberhalb der Klankhütte (zwischen Hirschberg und Tiefenbacher Eck) bei 60 cm Neuschnee knie- bis hüfttiefes Spuren angesagt.

Noch krasser gesern Abend bei einer Einkehrtour auf die Alpe Mittelberg bei Immenstadt.
In Immenstadt ein guter halber Meter Neuschnee auf der Alpe Mittelberg rund 1 Meter.

Also mehr, wie in gleicher Höhe bei Fallerschein im ganzen Winter.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 01. Feb 2010 - 19:25 Uhr
Zitat
Also in aller Frühe ins Tannheimer Tal und den Ponten angesteuert.
Die Zeiten, wo man Sonntags in der Früh noch Spuren muss sind längst vorbei, denn einige Wintersportbegeisterte haben gestern beim Schneefall schon ihren Weg hinauf gefunden. Durch den Windeinfluss musste man dann oberhalb der Stuibenalm doch wieder spuren. So kann´s gehen!


Formal zunächst mal ok.
http://lawine.tirol.gv.at/
Stufe 2 ab 1800 m, damit wäre die Steilstufe rein nach Lehrbuch ok.


Sicher wurde der Bericht gem. der bayrischen Matrix für die Region 1 richtig erstellt, was die Anzahl der Gefahrenstellen in der gesamten Region betrifft.

Nur schert sich Frau Holle einen Dreck um vom Menschen gemachten Grenzen und hat ein winzig kleines Eckchen von Tirol nicht vergessen.

Die in der ganzen Region vorhandene Eislamelle gab es sicher auch im Güntle und bei diesen Neuschneemengen wäre die Gefahrenstufe eigenständig auf 3 hochzustufen.

Sollte man merken, wenn die im Lagebericht angegebene Neuschneemenge deutlich überschritten ist.


Um dann wieder vor Ort auf zwei herunter zu stufen, sollte man das Güntle vor dem letzten Schneefall gesehen haben und wissen, dass es anstatt einer reifbedeckten Eislamelle eine Buckelpiste eingeschneit hat. 
Dies natürlich im gesamten Güntle inkl. Seitenbereichen.

Ich nehme an die Spurer vom Samstag und ihr hattet diese Information.

Man betrachte die Bilder von Martin in diesem Beitrag, besonders das letzte. Dieser Hang ist flacher , als die Steilstufe am Güntle, liegt tiefer und ist kaum 5 km entfernt.






Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 01. Feb 2010 - 20:04 Uhr
@Kristian: Danke, dass du dich auch mal wieder zu Wort meldest. War ja recht ruhig um dich, hinsichtlich Beurteilung von unseren Schitouren. Das mein ich jetzt im Ernst! Ich lege grossen Wert auf deine Ausführungen, weil der Lernerfolg war beachtlich, wenn gestern auch nur Glück gehabt, weil die Buckelpiste am Ponten war eher geraten.  ??? Bei der langen "schneelosen" Zeit vermutet man pistenartige Verhältnisse am Ponten.
Die gestrige Lage war ja nicht so leicht einzuschätzen und auch meiner Meinung nach hatte sich der LWD nicht ganz korrekt entschieden mit seiner Vergabe einer 2-3. Aber vor Ort war der gefallene/verblasene Neuschnee so locker von seiner Konsitenz, dass es nicht die geringsten Anzeichen für zusammenhängende Massen gab. Die Ecke am Grad zum Bschiesser hinüber war mir allerdings nicht geheuer. Da hatte es kompakt hinein geblasen. :o
Zudem sind wir noch vor der Einsetzen der Erwärmung, die ja für Selbstauslösungen verantwortlich ist abgefahren. Denke, da konnte man nochmals einen Vorteil haben. Ich sollte noch erwähnen, dass ich gestern ohne Sasa, aber mit einem erfahrenen Schitourengeher unterwegs gewesen bin.
Was ich jetzt gerne noch zur Diskussion gestellt hätte:
Als erstes wollte ich ja ins Gramaiser Schafkar und über die südliche Route unterm Hirschhals zum Schafkarkopf hinauf. Dieser Vorschlag wurde aber von meinem Tourenkollegen abgelehnt, weil zu gefährlich. Ich bin aber immer noch der Meinung es wäre zu den aktuellen Gegebenheiten die bessere Wahl gewesen!
Wie siehst du bzw. ihr das?

Zur Diskussion freigegeben, Josch.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: zapfenwolfi am 02. Feb 2010 - 22:21 Uhr
entschuldigt, dass ich mich auch einmische.

konnte man noch die alten Spuren vom Sa sehen am Sonntag unterm Neuschnee?
die kritische Eislamelle mit Reif drauf und drunter ist erst am Dienstag entstanden, und wenn danach keiner gewesen sein sollte, wäre der positive Effekt der Pontenpiste wahrscheinlich kaum mehr relevant.
Der letzte Schnee vom Samstag war eh nicht mehr so windbearbeitet und damit dazu geeignet, die älteren und dickeren  Pakete und gebundene Schichten heimtückisch zu tarnen.
Und der frühe Aufbruch vor der "Erwärmung" am Sonntag war bei den herrschenden Temperaturen im Schattenbereich auch nicht wirklich relevant (die Bretter am Sonnenkopf sind auch schon relativ früh am Tag gegangen), es ist da sicherlich die Gefahr durch eine Auslösung beim reinspuren in die Bereiche der deutlich wichtigere Punkt.
Insgesamt hätte - im Nachhinein betrachtet -   die Formulierung im LLB für die speziell vom Schnee getroffenen Gebieten wohl etwas schärfer ausfallen dürfen.
siehe auch  http://www.bergtour.ch/gipfelbuch/detail/id/40524

PS: die Bilder von Martin vom Sonnenkopf sind wirklich äußerst eindrucksvoll (und belegen, das bei der Kombi Sonnenschein und Pulverschenn die kritische Urteilsfähigkeit leicht mal einen Aussetzer bekommt).

nix für ungut - meine Meinung aus der Ferne halt - vielleicht war´s ja vor Ort doch etwas anders.

Wolfi
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: tollerhecht1 am 07. Feb 2010 - 18:38 Uhr
kurze Info zum Ammergebirge. wir waren heute an der Scheinbergspitze ( wie so viele!). Für den LLB perfekte Verhältnisse bis zum Skidepot auf ca 1700.
Abfahrt im lichten Wald bei knietiefem Pulver und ausreichender Unterlage. :-L)
Die steilen Ostflanken sind eingeweht und momentan tabu, es waren auch keine Spuren zu sehen. Es fehlt aber schon noch Schnee...
Gegen Mittag hat es auch etwas Sonne gegeben. Temp. Mittag auf 1000m bei 0°.
 :prost: :prost:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 07. Feb 2010 - 19:05 Uhr
Bei einem gespannten 3er, Schneefall am Vormittag und viel Nebel war heute der Rodelausflug zum Bernhardseck genau die richtige Wahl.
Endlich hatte Frau Holle ein Einsehen mit dem südlichen Lechtal und lies etwas Schnee aus ihrem Kopfkissen übrig. Am Bernhardseck hat es jetzt schon recht üppig Schnee - hüfthoch am Wegesrand!  :D
Zur Abfahrt kam dann doch endlich die Sonne heraus und man konnte noch einige Winterimpressionen ablichten. Genauso schnell wie der blaue Himmel da war, gingen auch schon die ersten Lockerschneerutsche im Bereich der Hermann von Barth Hütte ab. Morgen heisst es also aufpassen abseits der Pisten!

Gruss Die_Grenzgaenger und Schrofenkraxler
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 08. Feb 2010 - 17:06 Uhr
Frage: Ist die Reuttener Huette bei derzeitiger Lage realistisch erreichbar? Die steilen Stellen scheinen laut http://gis2.tirol.gv.at/scripts/esrimap.dll?name=ski&MyAufl=1024&Left=176467&Bottom=250174&Right=180360&Top=252456&Mst=17212&MapIDX=1&info=1&ChkA=0&Cmd=Pan&click.x=52&click.y=136 alle "im tiefsten Walde" zu liegen. Oder gibt es da doch grössere Luecken?
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 08. Feb 2010 - 18:14 Uhr
Also auf dem Normalweg (Rinnen - Hütte) ist sie eigentlich immer ohne Probleme zu erreichen.
Gruß Alex
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 10. Feb 2010 - 21:49 Uhr
Für alle die meinen, die Tour zum Ponten kann man immer verantworten.

War am Sonntag Abend oben, nachdem der Berg schon gut eingespurt war. Als erstes hätte ich mich nicht hinein getraut.


Zitat
Als erstes wollte ich ja ins Gramaiser Schafkar und über die südliche Route unterm Hirschhals zum Schafkarkopf hinauf. Dieser Vorschlag wurde aber von meinem Tourenkollegen abgelehnt, weil zu gefährlich. Ich bin aber immer noch der Meinung es wäre zu den aktuellen Gegebenheiten die bessere Wahl gewesen!
Wie siehst du bzw. ihr das?

Im Nachhinein ist das vermutlich richtig. Allerdings gibt es mit der bedingten Ausnahme der Tour " Auf der Laag" in Gramais keine harmlose Ausweichtour, wenn man vor Ort feststellt, dass das geplante Ziel zu heikel ist.

Im Namloser Tal oder in Tannheim, da gibt es selbige.





Zitat
konnte man noch die alten Spuren vom Sa sehen am Sonntag unterm Neuschnee?
die kritische Eislamelle mit Reif drauf und drunter ist erst am Dienstag entstanden, und wenn danach keiner gewesen sein sollte, wäre der positive Effekt der Pontenpiste wahrscheinlich kaum mehr relevant


Am Mittwoch, 27.1. war das Wetter sehr gut. Es ist höchstwahrscheinlich (auch nur eine Vermutung), dass an diesem Tag der Ponten gut besucht war.

Er liegt verkehrsgünstig, es gibt genügend Lehrer, Schichtarbeiter usw. die so eine Tour in den Alltagsablauf einbinden, noch dazu wenn man eh zum Tanken muss, liegt dieses Tourenziel auf der Hand.
Nicht zu vergessen die ganzen Rentner.

Betrachtet man die ganzen Vorfälle der letzten 10 Tage, ergibt sich, dass es in den Vorbergen deutlich gefährlicher war.

Aber, wie Munter schon richtig schreibt.

Eine richtige Beurteilung ist meist erst Ex Post möglich.

Dann kanns aber zu spät sein.




Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 13. Feb 2010 - 20:52 Uhr
Heute vom Aggensteinparkplatz der Schneeschuhautobahn zur Sebenalm gefolgt und von dort zum Füssener Jöchle hinüber.
Der Ansturm der Tourengeher hielt sich in Grenzen. Das Brenntenjoch wurde auch schon fleissig besucht.
Der Neuschnee der vergangenen 2 Wochen hat sich doch schon besser gesetzt wie erwartet und Südseitig wird der Schnee schon etwas feucht. Im Wald liegt endlich so viel Schnee, dass man einigermaßen angenehm gehen kann, ohne über die Baumwurzeln zu stolpern.
Vom Füssener Jöchle aus kann man einen Lawinenabgang am Hahnenkopf sehen. Dort ist in den vergangenen Tagen nordseitig ein grösseres Schneebrett abgegangen.

@Alex: Irgendwann treffen wir uns mal spontan.  ;) Heute war es ja schon knapp (Gessenwang Alm).

Grüsse Die_Grenzgaenger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 13. Feb 2010 - 21:36 Uhr
 ;)
wer weiß...
 ;)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: zapfenwolfi am 14. Feb 2010 - 21:46 Uhr
Sehr viele Schneebrettabgänge aus den letzten 2 Wochen in den vorderen Lechtalern.

Ungewöhnlich viele und ausgebreitete Schneebretter zu sehen, wir haben das besonders auf Westseiten festgestellt. Teils schon ganz gut eingeschneit (Schneefall vom vergangenen Samstag  5 -6.2. , teils aber auch nur mit dem Wildschnee vom vergangenen Di bis Do bedeckt). Teilweise sind ganze Hänge komplett abgegangen, mit beachtlicher Ausbreitung der Kegel trotz der vermeintlich geringen Anrissmächtigkeit. Auch kurze und gut abgestützte Stufen haben auf der perfekten Schwimmschneerodelbahn den Weg nach unten genommen.
Steileres Gelände kann man zwar teils sicher auf den alten Bahnen begehen. Die Frage ist jedoch, ob man die stehengebliebenen Flächen (in denen man auch in die Schwimmschneeschichten durchbricht) mit einer Belastung an ungünstiger Stelle immer noch auslösen kann.
Ist auf jeden Fall ein blödes Gefühl derzeit, Zurückhaltung scheint mir hier weiterhin angeraten.
Wolfi

Nachtrag:
1. die Westhänge am vorderen Bichl sind wohl als sehr gut fließende Lawine komplett erst relativ spät gegangen- wahrscheinlich am 7.Februar (Mo oder Di, da war nur der letzte Wildschnee drauf) , der Kegel ging durch den Bach und bedeckt auch noch die Fahrstraße nach Fallerschein 20 meter den Gegenhang rauf.
2. Wie einige weitere Auslösungen (teils mit fatalem Ausgang) bestätigen, waren die stehengebliebenen Bereiche durchaus noch durch Skifahrer störbar.

http://f3.webmart.de/f.cfm?id=3318524&r=threadview&t=3676281&pg=1

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 14. Feb 2010 - 22:45 Uhr
waren gestern auf heute zum Schlafsacktest im Umkreis der Reuttener Hütte.
Die verbratenen Kalorien besorgten wir uns preisgünstig und schmackhaft im Adler in Pfronten. Christian ein Atomknödel und ich ein ganzes zu einem Steak verarbeitetes Rindvieh. :)
Bilder gibt es später.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 16. Feb 2010 - 21:34 Uhr
Grundlawine an der Rindalphorn-Südflanke aus den letzten Tagen oberhalb der Unteren Gelchenwang-Alm
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 16. Feb 2010 - 23:41 Uhr
Grundlawine an der Rindalphorn-Südflanke aus den letzten Tagen oberhalb der Unteren Gelchenwang-Alm
Wie geht das denn bei SO niedrigen Temperaturen???
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Graddler am 16. Feb 2010 - 23:56 Uhr
Grundlawine an der Rindalphorn-Südflanke aus den letzten Tagen oberhalb der Unteren Gelchenwang-Alm
Wie geht das denn bei SO niedrigen Temperaturen???

Gelegentlich hilft der LLB:

1) Bayern:
"Mit dem allgemeinen Temperaturanstieg und insbesondere bei Sonneneinstrahlung nimmt die Gefahr der Selbstauslösung von meist kleinen Lockerschnee und Schneebrettlawinen im Tagesverlauf zu."

2) Voralberg (gleich nebendran):
"Spontan sind primär Lockerschneerutsche und kleine Schneebrettlawinen aus steilen, stärker besonnten Geländeabschnitten möglich. Bei Mitreissen der Altschneedecke können solche jedoch auch grössere Ausmasse erreichen."
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 17. Feb 2010 - 23:14 Uhr
Zitat
Es wundert mich etwas, warum Bayern Warnstufe 2, in Tirol 3 ausgegeben wird.

Die Gefahrenstufe war rund um die Reuttener Hütte auch auf 2.

Wohl auch zutreffend, selbst wenn beim Queren von ebenen Flächen mal etwas Luft aus dem Schwimmschnee entweicht.

Der Bericht besteht neben einer Zahl noch aus jeder Menge Buchstaben.
Diese gilt es zu lesen, zu verstehen und ins Gelände zu übertragen.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 20. Feb 2010 - 14:51 Uhr
Heute Vormittag bei Schneefall und dichtem Nebel zum Grubigstein hoch. Wegen zu dichtem Nebel dann unterhalb der Grubigsteinhütte umgekehrt. Da wird man höchstens noch von einem Hölländer nieder gefahren.
Allgemein ca. 10cm Pulver auf prügelhartem Untergrund. Neben der Piste im unteren Bereich bei so 1600m, sehr feucht unter dem Neuschnee. Geringer windeinfluss.

Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 20. Feb 2010 - 17:46 Uhr
Heute Vormittag bei Schneefall und dichtem Nebel zum Grubigstein hoch. Wegen zu dichtem Nebel dann unterhalb der Grubigsteinhütte umgekehrt. Da wird man höchstens noch von einem Hölländer nieder gefahren.
Allgemein ca. 10cm Pulver auf prügelhartem Untergrund. Neben der Piste im unteren Bereich bei so 1600m, sehr feucht unter dem Neuschnee. Geringer windeinfluss.

Josch

Im LLB Bayern steht was von 30cm Neuschnee letzte Nacht in den Allgäuern. Echt krass was dieses Jahr die 20-30km Luftlinie schneemäßig ausmachen.

Gruß
Grimpeur
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: zapfenwolfi am 24. Feb 2010 - 11:39 Uhr
nicht mehr ganz so aktuell (vom Faschingsdienstag), also schon Schnee von gestern.
Insgesamt im Hornbachtal relativ wenig Schnee (wie im Lechtal, wohl auch nur wenig abbekommen von dem Allgäuer Haufen von vor 2 Wochen , aber Richtung Oberstdorf wurde es dann deutlich mehr).

Die ausgeprägte Schwimmschneeschicht aus den vorderen Lechtalern war hier nicht auffällig, Sonnseiten waren schon mit richtig stabilem Untergrund.

Durch Föh, hohe Temp und den Wolkenschirm natürlich jetzt sicher ganz anders (dünn bedeckte Südseiten werden Löcher bekommen).

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alpinsport am 24. Feb 2010 - 15:34 Uhr
nicht mehr ganz so aktuell (vom Faschingsdienstag), also schon Schnee von gestern.
Insgesamt im Hornbachtal relativ wenig Schnee (wie im Lechtal, wohl auch nur wenig abbekommen von dem Allgäuer Haufen von vor 2 Wochen , aber Richtung Oberstdorf wurde es dann deutlich mehr).

Die ausgeprägte Schwimmschneeschicht aus den vorderen Lechtalern war hier nicht auffällig, Sonnseiten waren schon mit richtig stabilem Untergrund.

Durch Föh, hohe Temp und den Wolkenschirm natürlich jetzt sicher ganz anders (dünn bedeckte Südseiten werden Löcher bekommen).


Hallo Wolfi,

sind die Bilder vom Aufstieg auf den großen Wilden?

Gruß Timo
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 05. Apr 2010 - 17:51 Uhr
Nachdem der April den Winter wieder zurück gebracht hat, hatte man heute nochmal die Chance auf graupeligen Pulverschnee am Ponten. Dichte Wolken wechselten sich mit blauen Löchern ab, auf die es nur zu Warten galt, damit die Abfahrt kein Blindflug wird. Auf der "Schipiste" vom Güntle herunter lagen ca. 10cm Neuschnee, der so garnicht durchfeuchten wollte.  :-L) Somit nochmals beste Bedingungen und der Andrang hielt sich wegen des schlechten Wetters auch in Grenzen.

Die_Grenzgaenger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: zapfenwolfi am 08. Apr 2010 - 17:20 Uhr
Gestern (Mi 7.4.) im Angerletal - Boden.
Fahrstraße schon etwas löchrig, ab Jagdhütte durchgehend Schnee. In den Nordseiten erstaunlich tief zum Spuren, dort eine Art Pseudopulver mit hoher Haftfähigkeit, aber hoher Einsinktiefe und niedrigen Gleiteigenschaften, musste doch hin und wieder meinen eigenen Prinzipien untreu werden und zum Verschnaufen die vorhanden, angewehte Spur benützen, obwohl diese etwas individuellen Kriterien der Geländeanpassung zu gehorchen schien.
(siehe auch http://www.wolfialpin3.de/html/spur_und_planung.html (http://www.wolfialpin3.de/html/spur_und_planung.html)  )

Erstaunlicherweise dann auch relativ spät noch sehr schön zum Skifahren, deutlich geringere Einsinktiefe und im Schatten keine Bremstendenz, war eigentlich schon noch richtiger Powder, auch wenn es nicht meterhoch gestaubt hat.

Das Tal raus war dann Materialbahn etwas Oberarmeinsatz gefragt, dafür die  Terasse der örtlichen Gastronomie in idealer Temperatur.

Hiweis: Schranke Richtung Pfafflar ist versperrt.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: zapfenwolfi am 08. Apr 2010 - 17:31 Uhr
Der Neuschnee war gestern in hohen Lagen wohl auch in Sonnenseiten noch nicht ganz weggepruzzelt, für Firn hätte man sehr früh dran sein müssen - (sonst wird es sehr schnell tief). Wenn es nochmal klare Nächte gibt, wird das jetzt sicher besser - aber sonnseitig ist halt auch erst weit oben noch ausreichende Schneedecke.
Titel: aktuelle Verhältnisse in den Hochlagen?
Beitrag von: Zwack am 14. Apr 2010 - 06:25 Uhr
Wir wollten am Wochenende noch ein letztes Mal die Tourenskier unterschnallen. Weiß jemand von Euch, ob die Vrhältnisse im Bereich Kühtai noch eine vernünftige Tour erlauben? (Ausgangspunkt Speichersee Höhe ca. 1900 m)

Zwack
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Mt.Mc.Harry am 14. Apr 2010 - 07:31 Uhr
Ich kann dir heute einmal nachfragen, ein Kollege war am Wochenende im Kühtai
Und sonst: http://www.schneegarantie.at/index.php?id=79
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 14. Apr 2010 - 07:59 Uhr
Ich kann dir heute einmal nachfragen, ein Kollege war am Wochenende im Kühtai
Und sonst: http://www.schneegarantie.at/index.php?id=79

per 11.04 werden 100-110cm angegeben:
http://www.tiscover.com/at/guide/5,de,SPOT/objectId,SPF100406at,folder,SNOWREPORT,modulId,ski,season,at2,selTab,snow,selectedEntry,report/snowrpt.html

VG
Grimpeur
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Mt.Mc.Harry am 14. Apr 2010 - 08:28 Uhr
Das dünkt mir recht großzügig bemessen  ;D

Aber ich denke, daß es in Kühtai noch in Ordnung sein müßte, war am Wochenende im Jamtal, da waren ab 1900 schon recht gute Verhältnisse... und in Kührtai kann man die ersten Höhenmeter sowieso meistens auf der Piste gehn!
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Mt.Mc.Harry am 14. Apr 2010 - 15:00 Uhr
Aktuelle Nachrichten aus dem Kühtai... schaut schneetechnisch noch gut aus!
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Zwack am 15. Apr 2010 - 07:41 Uhr
Danke Dir! Jetzt müssen nur noch Wetter und Temperatur passen...

Gruß

Zwack
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: flyaway2 am 15. Apr 2010 - 16:31 Uhr
Hallo, Bilder sind zwar vom Karfreitag, aber ich bin sicher, dass da jetzt noch gute Verhältnisse sind.

Bilder zeigen den Aufstieg Richtung Sulzkogel vom Speichersee aus (1), vom Aufstieg runterwärs (3) und den Gipfelhang (2).

Viel Spaß!
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: flyaway2 am 15. Apr 2010 - 16:34 Uhr
Bild 3
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 15. Apr 2010 - 21:54 Uhr
Landsberger Hütte - Lailachspitze

kann mir einer verraten wie die (Schnee)verhältnisse grad vom Vilsalpsee hoch Richtung Landsberger Hütte - Lachenjoch rüber zur Lailachspitze sind. Kann man das mit Schneeschuhen gehen vom Gelände her? Ungefähr so:

Karte aus urheberrechtlichen Gründen gelöscht!

VG
Grimpeur
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Allgaier am 16. Apr 2010 - 10:06 Uhr
Hi Tannheimer könnt Ihr mir sagen ob der Aggenstein südseitig schon schneefrei ist bzw. wie der Zustieg aussieht.

Gibt es schon Krokusse im Tal oder ist es denen noch zu kalt.

Vielen Dank für Eure Hilfe. :-L)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 17. Apr 2010 - 13:37 Uhr
Servus Robert

Tannheimer sind südseitig noch nicht schneefrei machbar. Am Aggenstein hängt die obligatorische Frühlingsgipfelwächte (dürfte aber ganz rechts in der Rinne gangbar sein). Keine großen Probleme dürfte der Einstein machen, der ist bis auf ein paar kleine Altschneereste so gut wie aper.

Krokusse sind im Tal schon in einer großen Zahl anzutreffen.  :-L)

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Allgaier am 17. Apr 2010 - 17:54 Uhr
Hi Kalle,
ich war heute auf dem Aggenstein, es war sau kalt, bin um 4:00 Uhr los, 6:00Uhr oben, rein in den Schlafsack - ohne wäre es nicht machbar gewesen. coolen Sonnenaufgang fotografiert, viele mystische Wolken. Um 10:00Uhr wieder unten, die Krokusse sind leider noch ziemlich geschlossen gewesen, da werde ich wohl nächste Woche nochmal schauen.
Der Weg war schon ziemlich aper, aber aufpassen mußte man schon besonders weil es noch fast dunkel war, ging aber ohne Probleme. :-L)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 17. Apr 2010 - 18:43 Uhr
coolen Sonnenaufgang fotografiert, viele mystische Wolken
da macht uns der robert den mund wässrig und lässt uns dann dumm sterben  :)
ICH WILL DIE FOTOS SEHEN!!!!!
gruß,
alex
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 17. Apr 2010 - 19:52 Uhr
Es grünt im Lechtal und die Himmelschlüssel blühen. Was soviel bedeutet wie: Es hat kaum noch Schnee für Schitouren. Das Saisonsende ist da, weil es gewaltig ausapert, vor allem an den Hängen im Sektor Süd bis West.
Eigendlich war für heute noch eine Tour zur Schlenkerspitze geplant, aber das haben wir uns verkniffen. Das Fundaistal ist nur noch ein Fleckerlteppich. Die geschlossene Schneedecke fängt erst am Talende an, was soviel bedeutet, wie 1 Stunde Schi reintragen und wieder 1 Stunde heraus.  :down: :no(
Dafür war die Alternativtour zum Scharnitzsattel, besser gesagt  ins Kar unterhalb des Sattels, gar keine schlechte Wahl. Die ersten 300Hm Abfahrt schwerer Pulver, dann etwas bruchharschig und durch die Latschen ausreichen und hart gefrorener Schnee.
Die Schranke nach Pfafflar ist noch geschlossen, kann aber umfahren werden.  ;D Der Schnee fängt in der S-Kurve hinter dem Gasthaus "Pfafflar" an.
Diese Tour wird wohl noch eine Weile gehen!

Gruss Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: zapfenwolfi am 17. Apr 2010 - 21:12 Uhr
@grenzgänger -Richtung Schlenker 10 min über die Wiesenterasse tragen und dann den WaldHang runter ins Fundais oder 10 min mit Fellen aufwärts und entlang des Sommerwegs und dann runter - gesamt ca 20 min tragen, unten im Bachbett Fundais gerade noch genug Schnee um die Felsen, hinten ist´s dann ok.

Christoph hat seine Uhr verloren, wahrscheinlich an der Stelle, wo man in den unteren Tobel weit runter fahren kann und dann doch vor dem unteren Wasserfall 20 meter rechts raustragen muss. Falls sie zufaäälig jemend sichtet, wäre kurze Info recht schön.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Christoph am 17. Apr 2010 - 21:25 Uhr
!An alle die morgen die Tour vom Zapfenwolfi gehen wollen!
War heut mit ihm unterwegs, hab dort irgendwo beim Abfahren oder beim Rucksackabnehmen meine Uhr verloren.  :'(
Wer zufällig darüberstolpert oder fährt möge sie mir doch mitbringen
Danke im voraus,
Christoph
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 18. Apr 2010 - 07:38 Uhr
Gestern war ich auf dem Schnippenkopf  (über die Gaisalpe). Erst für die letzten etwa 60 bis 80 Hm habe ich die Schneeschuhe angeschnallt, bin dann  über die Gratwächten gegangen, um nicht so weit queren zu müssen.

Beim Blick auf den Entschenkopf habe ich einen Menschen auf dem Gipfel gesehen! Alle Achtung!

Gruß Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 19. Apr 2010 - 19:25 Uhr
Gestern waren wir zu zweit auf dem Stuiben (Bühl am Alpsee, Kemptner Naturfreundehaus, Stuiben). Etwa ab der Seifenmoos-Alpe haben wir die Schneeschuhe gebraucht. Kurz oberhalb der Gund-Alpe gilt es einen recht steilen Hang zu queren (haben keine Neigungsbestimmung durchgeführt) oder in der Fall-Linie zu steigen. Wir haben uns für letzteres entschieden. Das war recht anstrengend und auf dem Vorgipfel-Grat war es etwas ausgesetzt (aber problemlos). Den Gipfel-Aufstieg machten wir dann ohne Schneeschuhe. Bergab entschieden wir uns für die Querung, mussten aber recht schnell einsehen, dass das mit den Schneeschuhen doch etwas gefährlich ist. Also sind wir ohne Schneeschuhe wenige hundert Meter durch den Schnee gestapft und waren eine Erfahrung reicher.

Das Wetter war mies, wenig Sicht und zeitweise Regen. (bei gutem Wetter kann ja jeder...!) ;D

Gruß Sigrun
Aber dass wir das durchgezogen haben, darauf bin ich stolz!  :spring:

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: tollerhecht1 am 21. Apr 2010 - 14:31 Uhr
Wer weis wie die Verhältnisse in Kaisers sind? Kann man mit den Ski vom Edelweißhaus gehen?
Danke schon mal im Voraus...
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: gerd am 21. Apr 2010 - 19:25 Uhr
Waren letztes und vorletztes Wochenende von Kaisers unterwegs. Zufahrt zum Schotterparkplatz – Kaiserbachtal befahrbar. Nach kurzer Tragestrecke (letztes WE !) Schi angelegt – bzw abgefahren bis dort. Alle beschriebenen Ziele wurden begangen. Insgesamt wenig Schnee, keine grossen Grundlawinen im Tal. Tiefere Westseiten (Guflespitz) unten aper. Letzten Samstag extrem viele (wie noch nie erlebt) Tourengeher, wobei die meisten Alplespleis und Feuerspitz entgegen streb(t)en.
Richtung Almajur war der Weg nach der Kurve auch noch schneebedeckt...
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: tollerhecht1 am 21. Apr 2010 - 21:34 Uhr
Danke  Gerd.
Das Foto hilft neben deiner Beschreibung.  :-L)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 24. Apr 2010 - 21:07 Uhr
Heute erste Tour ohne Ski. Von Hinterstein zur Zipfelsalpe und weiter über den Nordrücken auf den Bschießer. Entgegen meiner Vermutung, ist der komplette Anstieg bis auf wenige Meter ohne Schneekontakt machbar. Ein paar Skitourengeher die vom Tannheimer Tal raufkamen haben auch recht blöd geschaut, als sich der Rücken völlig makellos schneelos präsentierte  ;D Die trugen dann ihre Ski zum Gipfel hoch, ein Bild für Götter  ;D
Vollendet wurde die Runde durch die Überschreitung vom Kühgundkopf bis zum Iseler, was mir sehr gut gefallen hat. Auch hier dürften die nächsten Wochen für apere Verhältnisse sorgen, vorausgesetzt das Wetter bleibt so wie im Moment. Sicht war heute leider nicht so der Hit, einfach noch zuviel Feuchtigkeit in der Luft...

Viele Grüße, Max
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Thom am 25. Apr 2010 - 12:41 Uhr
Tolle Bedingungen am Häselgehrberg, nur mehr wenige Schneereste im unteren Abschnitt und am Ostgrat (machts etwas anspruchsvoller im Abstieg). Steilgras in der oberen Südflanke absolut trocken.
Mehr in Kürze auf www.festivaltour.de
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Thom am 25. Apr 2010 - 12:43 Uhr
Gipfel und Ostgrat
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 25. Apr 2010 - 16:06 Uhr
Heute sind wir und der Schrofenkraxler von Zöblen über den Sommerweg zur Rohnenspitze aufgestiegen. Gute 2/3 des Sommerweges sind schneefrei. Der mit Schnee bedeckte Teil des Weges befindet sich im Wald zum Zirleseck und nochmal etwas weiter oben am Grad der Rohnenspitze durch die Latschen. War also ganz gut zu gehen.  :-L)
Tourengeher sind auch noch am Weg, aber nur zum Zirleseck. Hier kaum Tragepassagen. Die Rohnenspitze selber lohnt nicht mehr.
Kühgund ist fast aper. Was noch ganz gut geht ist das Gaishorn. Hier muss man vermutlich gut die halbe Strecke zum Älpele tragen.
Ja, ansonsten geht es hinein ins Frühjahr.  8) :D Südseitig alles schon sehr aper im Lechtal. Nur die Lechtaler an sich gehen noch nicht.
Allgemein liegt die Schneegrenze bei ca. 1600m - 1800m.
Wer sich das Bild von der Rohnenspitze angeschaut hat, ahnt natürlich schon wie unser Abstieg stattgefunden hat:  :ski:


Grüsse Die_Grenzgaenger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 25. Apr 2010 - 16:06 Uhr
*
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Ecki am 25. Apr 2010 - 22:22 Uhr
Das ist ja wirklich enorm, was es dieses Jahr zur jetzigen Zeit schon an Schnee weggebrannt hat.
 
Zum Vergleich: Gestern im Harz Schneereste bis auf ca. 700m, ab etwa 850m im Wald teils noch größere Abschnitte mit geschlossener Schneedecke...

Grüße, Ecki
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 29. Apr 2010 - 22:47 Uhr
Hallo!
Bevor's nun Anfang nächster Woche wieder ein wenig weiß wird...
Brentenjoch, Rossberg und Breitenberg gestern am Abend. Im Vordergrund - Pinswang.
Gruß,
Alex
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 09. Mai 2010 - 19:13 Uhr
Heute auf Rundreise durch das Lechtal und Hochtannbergpass ins bregenzer Gebirge. Gesundheitsbedingt haben wir heute andere für uns arbeiten lassen, nämlich das Auto!  :no(
Nord- und südseitig ist bis etwa 1800m alles ziemlich schneefrei, ausgenommen steinige Kare. In der vergangenen Woche ging mit dem Wegtauen nicht so viel voran. Wundert auch nicht, weil es war nicht besonders warm. Hartnäckig hält sich der Schnee erst über 2000m und das natürlich nordseitig und in den zentralen lechtaler Bergen (Bereich Ende Madautal) ist wohl so schnell kein Frühling in Sicht.

Grüsse von den schnupfenden Grenzgaengern
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 16. Mai 2010 - 21:39 Uhr
in der nacht von gestern auf heute neuschnee auf so ca. 1400 m.
gruß,
alex
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 17. Mai 2010 - 19:08 Uhr
Ein Bild - vom Kältesten 16 Mai - seit es wetteraufzeichnungen in Tirol gibt !
seit 240 jahren  - Tageshöchstwert in Innsbruck 8,2°


Das Skigebiet der Reuttener - kurz vor der wiedereröffnung  :ohmann:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: DavidXXXX am 22. Mai 2010 - 21:55 Uhr
Heute auf dem Hönig. War teils durch den Restschnee etwas matschig.

Gruß David
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 22. Mai 2010 - 22:48 Uhr
Heute auf dem Hönig. War teils durch den Restschnee etwas matschig.

Gruß David

danke für den anschaulichen einblick in die lechtaler - gut zu wissen :-L)

gruß,
alex
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 28. Mai 2010 - 08:25 Uhr
guten morgen!

hat vlt. jemand eine ahnung wie derzeit der südseitige aufstieg zum thaneller aussieht??

die bilder von david, von letzter woche, lassen eher darauf schließen, dass man noch schneestapfen muss...

gruß,
alex
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 28. Mai 2010 - 11:13 Uhr
@alex: Wegen dem Schnee würde ich mir keine Gedanken machen, eher wegen dem unbeständigen Wetter!  :C-:
Könnte mir noch Schneereste kurz vor dem Gipfel vorstellen, da wo man am Grad etwas nordseitig hinter Felsen läuft.

Gruss Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 28. Mai 2010 - 17:09 Uhr
Wäre da vorsichtig, was die Schneelage betrifft. Letzten Montag lag an z. B. auch der südseitige Anstieg auf den Hochplatten-Gipfelgrat komplett unter einer geschlossenen Schneedecke. Hoch kommt man auf den Thaneller bestimmt, aber nicht mit trockenen Füßen  ;)

Max
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 05. Jun 2010 - 18:57 Uhr
Heute ein Tour zur Wildmahdspitze. Ab 2100/2200m noch teilweise knietiefer Mai-Neuschnee der schnell aufweicht. Zentrale Lechtaler Alpen noch ausgedehnte durchgehende Schneefelder ab 2200m.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 05. Jun 2010 - 18:59 Uhr
+++
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 05. Jun 2010 - 20:43 Uhr
äußerst interessanter lagebericht. muss ich mir das schneewaten nicht antun und weiß trotzdem wie's da aussieht :-L)
gruß,
alex
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 06. Jun 2010 - 13:30 Uhr
Auch von mir noch zwei Eindrücke bez. der aktuellen Verhältnisse. Haben gestern die Gratüberschreitung von der Kohlbergspitze über Zahn, Kesseljoch und Pitzenegg bis zum Plattberg unternommen. Vom Schnee her kein Problem und bereits gut machbar. Wie vom Geröllschleicher schon angedeutet, ist auch in großen Teilen der nördlichen Lechtaler noch nicht viel zu holen. In den Miemingern und im Wetterstein ists ebenso noch recht schneebelastet  ;D

Gruß, Max
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 06. Jun 2010 - 16:45 Uhr
Wie vom Geröllschleicher schon angedeutet, ist auch in großen Teilen der nördlichen Lechtaler noch nicht viel zu holen.

leider :down:

da hätten die grenzgänger, du und ich uns zuwinken können ;)

gruß,
alex
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 06. Jun 2010 - 17:39 Uhr
Hey Alex, wo wart ihr denn unterwegs? Die Grenzgänger waren ja an der Schellschicht und du?

Max
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 06. Jun 2010 - 18:17 Uhr
u.a. auf dem kreuzkopf. hab öfters mal zu dir rübergesehen ;)

fotos folgen - wie gewohnt...

gruß,
alex
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: servus am 06. Jun 2010 - 18:37 Uhr
Waren heute auf dem Falschkogel, über die Hochpleisspitze und am Habart vorbei zurück nach Pfafflar. Restliche Schneeflecken kein Problem, bei der Querung Richtung Hochpleisspitze sind wir die Schneefelder aber lieber umgangen.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: DavidXXXX am 07. Jun 2010 - 18:20 Uhr
Samstags auf dem Maldongrat. Bis zum Steinjöchl Schneefelder. Grat auf den Maldongrat schneefrei. Weiterweg leider noch unpassierbar :'(
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: DavidXXXX am 07. Jun 2010 - 18:30 Uhr
Sonntags auf der Östl. Plattigspitze. Bis zur Hanauer Hütte schneefrei. Von dort bis zum Ostgrat ein paar Schneefelder. Ostgrat weitestgehend schneefrei. ;D Abstieg in der Südflanke wegen Schnee noch etwas mühsam.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 07. Jun 2010 - 20:49 Uhr
@DavidXXXX: So klein ist die Welt. Wir waren gestern (Sonntag) auf der Kogelssespitze, bzw. bis 50m vor dem Gipfelkreuz.  8)
Bei den Parzinseen unterhalb des Gufeljoches fängt der teilweise hüfthohe Sumpf, sprich Schnee an. Immer wieder bricht man durch und der Weg zum Gipfel erscheint endlos. Als Aufstieg zum breiten Rücken der Kogelsee haben wir uns dann für mittelschwere Kraxelei über einen fast schneefreien und felsdurchsetzten Wiesengrad entschieden und das Lawinengebolle unterhalb des Gufeljochs haben wir uns für den Abstieg aufgehoben.
In den letzten Tagen hat es wohl mindestens 20cm geschneit. Ist aber alles wieder zusammengehockt und auf dem grieseligen Altschnee als Nassschneerutsch ins Tal abgefahren.
Allgemein muss man mal erwähnen, dass solche Bergtouren mit winterlichem Charakter grosse Ansprüche an Kondition, Orientierung im Gelände und Erfahrung mit Schnee unter den Füßen erfordern. Für den Forumsleser erscheinen die winterlichen Tourenberichte unserer Meinung nach zu oft als "leicht machbar", was in der Realität leider nicht zu trifft.
Wir haben uns die letzten 50m bis zum Gipfel der Kogelsee geschenkt, weil uns der Übertritt vom breiten Gipfelgrad zum Kreuz einfach zu gefährlich erschien. Bei den Temperaturen werden eingewächtete Grade unberechenbar, vor allem wenn man nicht richtig erahnen kann wo noch Fels im Sommer ist!

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 07. Jun 2010 - 20:49 Uhr
*
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 07. Jun 2010 - 20:50 Uhr
*
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: DavidXXXX am 07. Jun 2010 - 21:17 Uhr
@Die_Grenzgänger: Ja, der "Schnee" macht einem ziemlich zu schaffen. Beim Abstieg von der Plattigspitze sind wir in einem ewigen Zickzackkurs die Flanke runter. Ich weis nicht genau ob es da im Sommer einen Steig gibt, aber bei diesen Verhältnissen ist Trittsicherheit enorm wichtig. Ich war froh als wir endlich wieder bei der Parzinnhütte waren ;D Wann wart ihr unterwegs? wir waren so um 9.30/10.00 am Gipfel.

Gruß David
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: oliver am 09. Jun 2010 - 13:14 Uhr
Beigefügt zwei Aufnahmen von Charly über die aktuellen Verhältnisse am Kreuzspitzkamm (vom 06.06.10), die stellvertretend für so manche kritische Stelle in den Allgäuern bzw. Lechtalern stehen könnten:

Gewarnt wird vor überhängenden Wächten bzw. Windverfrachtungen, die von oben nicht richtig einschätzbar sind und so bei Begehung ein enormes Gefahrenpotential darstellen.

Danke @ Charly für das aktuelle Anschauungsmaterial  :-L)

Gruß Oliver
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: gerd am 09. Jun 2010 - 21:13 Uhr
Zitat
Beigefügt zwei Aufnahmen von Charly über die aktuellen Verhältnisse am Kreuzspitzkamm (vom 06.06.10), die stellvertretend für so manche kritische Stelle in den Allgäuern bzw. Lechtalern stehen könnten:

Gewarnt wird vor überhängenden Wächten bzw. Windverfrachtungen, die von oben nicht richtig einschätzbar sind und so bei Begehung ein enormes Gefahrenpotential darstellen.

Nach der momentanen Hitze hat sich´s wahrscheinlich schon erledigt, trotzdem kann ich das aus eigener, fast schief gegangener, Erfahrung nur unterstreichen – sofern möglich lieber etwas mehr Abstand halten !!!
In der Nähe hat ein bekanntes Reutter Forumsmitglied nach spektakulärem Wächtenbruch auch schon Geburtstag gefeiert...
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 10. Jun 2010 - 21:49 Uhr
hat vlt. jemand eine ahnung wie derzeit der südseitige aufstieg zum thaneller aussieht??
gruß,
alex

vlt. interessierts ja jemanden...

gruß,
alex
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Thom am 11. Jun 2010 - 11:53 Uhr
Hallo zusammen,

waren letztes Wochenende am Freitag in der Baader Bergumrandung (Wannenkopf, Hintere Üntschenspitze, Üntscheller, Güntlespitze, Hochstarzel und Unspitze) unterwegs. Anbei zwei Fotos hierzu. Einen ausführlichen Bericht mit vielen Bildern findet ihr wie immer unter www.festivaltour.de

Bild 1: Hintere Üntschenspitze mit Aufstiegsgrat vom Wannenkopf aus fotografiert.

Bild 2: Unspitze mit Westgrat von der Hochstarzel aus gesehen.

Gruß Spaltenheinrich
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Thom am 11. Jun 2010 - 12:04 Uhr
Am darauffolgenden Tag sind wir auf Roßgundkopf, Alpgundkopf und Grießgundkopf. Zu dieser frühen Jahreszeit ist allerdings ein Pickel ratsam, da das Gras weder für Schuhe noch Hände richtigen Halt bietet.

Bild 1: Blick von der Scharte zwischen Roßgund- und Alpgundkopf auf zweitgenannten.

Bild 2: Gipfelgrat am Grießgundkopf
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 20. Jun 2010 - 19:44 Uhr
Schlechtes Wetter gibt es für einen Wanderer nicht, nur vielleicht unpassende Kleidung.  :C-: Nach diesem Motto sind wir und der Schrofenkraxler heute zum Alpengasthaus "Hermine" in Madau aufgebrochen.
Mit Ganzkörper-Regenbekleidung haben wir dem Wetter die kalte Schulter gezeigt. Kalt war es wirklich, denn die Schneefallgrenze war über Nacht bis mindestens auf Höhe von Madau abgesunken!
Als Hinweg wählten wir den Höhenweg rechts des Alperschonbaches und zurück dann die Fahrstrasse nach Madau. Mit Gipfelsicht war natürlich nichts zu wollen, aber das Essen im Alpengasthaus "Hermine" hat vorzüglich geschmeckt und ist auf jeden Fall weiter zu empfehlen!
Am Rückweg hat es sogar zum Regnen aufgehört und wir konnten einen etwas vernebelten Blick zum tief verschneiten Sonnenkogel erhaschen.

Grüsse Die_Grenzgänger mit Schrofenkraxler
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 20. Jun 2010 - 19:44 Uhr
*
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 09. Jul 2010 - 07:53 Uhr
guten morgen!

hat jemand von euch halbwegs aktuelle bilder von zb. fundaistal, bitterich/alblitjoch, höhenbachtal, almajurtal, oder so ähnliches???

gruß,
alex
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 11. Jul 2010 - 21:10 Uhr
schönen abend!

nach den letzten extrem heißen tagen gab es heute abend ein kleines gewitter, welches ein wenig abkühlung brachte.

die kommende woche soll ja hochsommerlich weitergehen :-L)

gruß,
alex


bild 01: blick zu gehrenspitze, hahle, plattjoch und vilser kegel (v.l.n.r.)
bild 02: gehrenspitze und hahle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 12. Jul 2010 - 10:44 Uhr
Eins dürft ihr mir doch sicher verraten: Wie kriegt ihr das eigentlich hin, genau in der Millisekunde zu drücken, wenn es blitzt. :bravo

Das "bisschen" Abkühlung waren übrigens 18 (37-->19) Grad. Nicht schlecht für eine Stunde.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 12. Jul 2010 - 11:30 Uhr
hallo lampi!

reaktion ist alles :-L)

nein, im ernst. ich hab einen graufilter verwendet, eine etwas größere blendenzahl gewählt und mit etwas glück (es hat regelmäßig geblitzt) und einer belichtungszeit von ca. 10 sec. hab ich dann ein, zwei erwischt.

gruß,
alex
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Hawkeye am 12. Jul 2010 - 15:16 Uhr
Wir waren gestern am Branderwchrofen - leider nur auf dem normalen Weg.

Der Klettersteig durch die Gelbe Wand zum Tegelberg ist wegen fehlender/kaputter Versicherungen bzw. deren Sanierung gesperrt.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: eganahl am 12. Jul 2010 - 22:27 Uhr
Wir waren gestern am Branderwchrofen - leider nur auf dem normalen Weg.

Der Klettersteig durch die Gelbe Wand zum Tegelberg ist wegen fehlender/kaputter Versicherungen bzw. deren Sanierung gesperrt.

Nicht der Gelbe Wand Weg ist Sanierungsbedürftig, nein es werden die neuen nach links von der Gelben Wand abzweigenden Klettersteige gebaut. Dieses Jahr muss der Erste fertig werden, nächstes Jahr kommen die beiden Anderen dazu. Jeder Bergführer der ein wenig auf sein Image achtet muss einen Klettersteig haben, so auch unser Thomas Hafenmair. staatl. geprüfter Bergführer, Skilehrer und Schullehrer.
Das neue Kletterzentrum bei der Tegelberg Talstation ist fertig geplant, doch bis jetzt gibt es noch keine Baugenehmigung.
Jedem seinen Klettersteig  :bravo

Gruß
Egon
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: DavidXXXX am 12. Jul 2010 - 23:30 Uhr
Jedem seinen Klettersteig  :bravo

Ohne Witz!!  :no(

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: eganahl am 15. Jul 2010 - 11:30 Uhr
Jedem seinen Klettersteig  :bravo
Ohne Witz!!  :no(

Was soll ich dazu sagen  ???, ein kleines Beispiel wie man es eventuell besser oder umweltverträglicher machen könnte ist Der laufende Klettersteig. Erfunden wurde er vom Bergführer Freudig auf dem Zustieg zum Gimpel Labyrinth. Es gibt keine Drahtseile, keine Leitern, keine Stufen, es gibt nur etwa alle fünf Meter einen Bohr- oder Klebehaken.
Das Gimpel Labyrinth ist für Kinder und Jugendliche immer ein tolles Erlebnis, manchmal kommen auch die Eltern ins schwärmen. Bei der zur Zeit herrschenden Trockenheit kommt man auch halbwegs sauber wieder aus dem Labirynth heraus.  ;D

Gruß
Egon
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: helbob am 15. Jul 2010 - 11:39 Uhr
Kannst du ein bischen mehr dazu sagen? Seil nötig, bzw. Ausrüstung? Allein machbar?
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: eganahl am 15. Jul 2010 - 12:17 Uhr
Kannst du ein bischen mehr dazu sagen? Seil nötig, bzw. Ausrüstung? Allein machbar?

Versuche mal eine kleine Beschreibung hochzuladen, hoffe es klappt.
Die Beschreibung ist in Ordnung, das Einzige was nicht ganz stimmt ist die Abseilhöhe. Bei meiner letzten Begehung hatte ich nur ein kurzes Seil von etwa 28 Meter im Rucksack und mit dem bin ich locker in die Halle gelangt.
Verbinde das Ganze mit einer weiteren Tour in der Gegend, es wird Dir hoffentlich Spaß machen. Der Zustiegsweg zweigt vom heutigen Gimpelaufsteieg nach rechts ab, es ist eigentlich der alte, schon lange aufgelassene Aufstiegsweg auf den Gimpel.

Gruß
Egon
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: helbob am 15. Jul 2010 - 15:03 Uhr
Danke das aussagekräftig   :D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: oliver am 28. Jul 2010 - 14:06 Uhr
Sonntag, 25.07.2010:

Die Online-Redaktion der Tiroler Tageszeitung berichtet aktuell von einem Unfall eines 48-jährigen Deutscher, bei einer Wanderung von der Landsberger Hütte aus in Richtung Leilachspitze. Der Mann rutschte beim Anstieg unterhalb der Krottenköpfe auf dem feuchten, felsigen Steig aus und stürzte etwa 20 Meter über steiles Gelände. Mit Hilfe seiner Kameraden konnte er selbstständig zur Landsberger Hütte zurückkehren. und wurde dort mit dem Rettungshubschrauber „RK2“ in das Krankenhaus Pfronten gebracht.

(Quelle: http://www.bergrettung.at/News-Detail.256.0.html?&cHash=a358c7edb4&tx_ttnews[backPid]=255&tx_ttnews[tt_news]=1664)


Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 28. Jul 2010 - 18:17 Uhr
Heute wollte ich auf den Großen Krottenkopf. Früh los, um vor dem Regen wieder unten zu sein. (An Spielmannsau kurz nach 6 Uhr losgelaufen, am Kemptener Haus vorbei.)
Gegen 10:20 Abbruch der Tour auf 2621 m, weil der Schnee immer tiefer wurde (an manchen Stellen über einen halben Meter tief - wohl verfrachtet), Fern-Sicht gleich null war (Nebel) und es ein übles Gerutsche wurde.  :(
Zwei andere waren kurz darunter schon umgedreht. (Die beiden hatten super gespurt...!  :) )
Aber ein weiterer Wanderer wollte es dann doch noch probieren.
Im Abstieg dann den Regen noch richtig "mitgenommen".

Gruß Sigrun

PS: Der Blick auf den Heilbronner Weg zeigt auch dort Schnee...!
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 28. Jul 2010 - 19:17 Uhr
Ja da legst di nieder  :o Kann ma scho die Tourenschi rausholen  ???  :ski:

Nicht schlecht was es da mal kurz geschneit hat!

Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 28. Jul 2010 - 19:39 Uhr
...weil der Schnee immer tiefer wurde (an manchen Stellen über einen halben Meter tief - wohl verfrachtet)...
:kotz:



da ist mir was buntes wie der regenbogen von vor ein paar minuten zur zeit doch viiiieeel lieber ;)

gruß,
alex


bild: rechts zunterkopf, links pitzenegg
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 30. Aug 2010 - 08:23 Uhr
Der aktuelle Blick aus dem Fenster von meiner Arbeitsstelle lässt mich ziemlich frösteln. Es hat bis ca. 1600m runtergeschneit  :o und bis morgen soll ja nochmal was dazu kommen. Vorerst ist somit Schluss mit "Hochtouren" im Lechtal.

Gruss Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 30. Aug 2010 - 12:55 Uhr
könnte laut den Prognosen (http://wetterstationen.meteomedia.de/messnetz/forecast/109570.html) fast schon für eine Saison Eröffnungstour bei sonnigem Wetter mit Schneeschuhen am Mittwoch morgen in höheren Lagen reichen  :o :o

Gruß
Grimpeur

Der aktuelle Blick aus dem Fenster von meiner Arbeitsstelle lässt mich ziemlich frösteln. Es hat bis ca. 1600m runtergeschneit  :o und bis morgen soll ja nochmal was dazu kommen. Vorerst ist somit Schluss mit "Hochtouren" im Lechtal.

Gruss Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: oliver am 30. Aug 2010 - 13:12 Uhr
aktueller Eindruck vom Nebelhorn

(Quelle: http://www.das-hoechste.de/)

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: oliver am 03. Sep 2010 - 15:04 Uhr
Eine Kaltfront hat in den Alpen zu ersten kräftigen Schneefällen geführt.

An diesem Wochenende (4./5. September) müssen Wanderer in den Alpen daher ab 2.000m Höhe mit Schnee rechnen. In Höhenlagen um 2000 Metern sind laut DAV bis zu 20 Zentimeter Schnee gefallen, auf der Zugspitze sogar 60 Zentimeter.

Der Deutsche Alpenverein (DAV) warnte davor, sich auch bei schönem Wetter ohne rutschfestes Schuhwerk und warme Kleidung in diese Höhe wagen. Zudem sollten steile Passagen nur sehr vorsichtig begangen werden. Grundsätzlich sollten nur erfahrene und gut ausgerüstete Bergsteiger in verschneites Gelände aufsteigen.

Allen anderen rät der DAV, auf niedriger gelegene Gebiete auszuweichen und Wege auf der Sonnenseite der Berge zu bevorzugen. Auf der Schattenseite kann es auch tagsüber schon empfindlich kalt werden.

Wer am Wochenende ins Hochgebirge aufsteigen will, sollte sich vorher über die aktuellen Bedingungen informieren - etwa bei den örtlichen Hüttenwirten.

Kontakt zu Hüttenwirten (http://www.dav-huettensuche.de/)

Webportal für die Tourplanung (http://www.alpine-auskunft.de/)

(Quelle: all-in.de 02.09.2010)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: wanderinJB am 07. Sep 2010 - 23:23 Uhr
tja, der Winter kommt heuer schon sehr früh, da heißt es die Touren mit Bedacht aussuchen
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 13. Sep 2010 - 10:27 Uhr
War Samstag ab Heiterwang Bf über Jochplatz und Bergwachtsteig am Thaneller. Der Regen letzte Woche hat dem Steig übel mitgespielt, gerade an den steileren zu querenden Hängen mit dem "festen Feinschutt" hätte ich mir fast schon Steigeisen gewünscht. Sind aber nur vier Mal je etwa 5-10 Meter. Latschen abhangeln ist einfacher gewesen, was dann auch viele (eigentlich alle die keine Stöcke mithatten) gemacht haben.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 30. Sep 2010 - 20:24 Uhr
Heute habe ich (mal wieder  ;) ) die Nagelfluhkette "gemacht", verschärfte Version: vom Immenstädter Bahnhof bis zum Hochhädrich (alle Gipfel "mitgenommen") mit vielen Pausen und 1 Std auf dem Staufner Haus. Abstieg vom Hochhädrich zur Hörmoos-Alpe, von dort mit dem Bus weiter! (leider lange Wartezeit in Steibis...). Gesamt: 2600 Hm im Auf-, 2050 Hm im Abstieg.
Aber nun zum Thema: Dass die mir vorliegenden Wetterprognosen krass daneben lagen (ich bin großenteils mit Regenjacke gelaufen), ist ja nicht so schlimm...  :)
Aber mein Blick auf die Oberstdorfer Bergwelt zeigt Schnee  :( ab 1800 / 1900 m. Noch vor etwa 10 Tagen waren wir in der Nähe der Kemptener Hütte und haben die Steinböcke und Murmeltiere besucht...   ;D

Dafür habe ich heute viele viele Gemsen gesehen und auch Hirsche! Außerdem ein Huhn (Schneehuhn im Sommerkleid?).

Viele Berggrüße von Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Alpenarne (Levan) am 01. Okt 2010 - 13:07 Uhr
Alle Achtung! Das ist ja wirklich eine gewaltige Leistung, 2600 Höhenmeter, du meine Güte, soviel bin ich noch nie an einem Tag rauf. Mit vielen Pausen, soviel Zeit war noch da? Die reine Gehzeit dürfte ja mind. 10 Stunden sein ?
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 01. Okt 2010 - 13:35 Uhr
Nagelfluhkette "komplett":
Die Gehzeit einschließlich der vielen Pausen (aber ohne die Stunde auf dem Staufner Haus) war weniger als 9,5 Std. Also etwa 8,5 Std reine Gehzeit. Bis zum Staufner Haus 6 Std 45 (einschließlich etwa 45 min Pause).

Start 5:34 Uhr, Mondlicht reichte meist aus! Stirnlampe kaum benötigt! Steineberg 7:36 Uhr, Stuiben 8:49 Uhr, (intermittierend Regen ab dem Rindalphorn), Staufner Haus 12:20 Uhr, Hochhädrich 15:31 Uhr, ca. 16:00 an der Hörmoos. Bus fuhr um 16:25 Uhr an der Hörmoos, 16:45 Uhr in Steibis angekommen. Anschlussbus dort leider erst 17:24 Uhr und keine Lust, zu Fuß nach Oberstaufen zu gelangen.

Eigentlich hatte ich ja überlegt, vom Hochhädrich nach Hittisau abzusteigen, um die Linie der Nagelfluhkette wirklich zuende zu führen. Aber von da aus klappt die Heimfahrt mit dem öffentlichen Personennahverkehr nicht, und ich gehe davon aus, dass mich eine Taxifahrt (nach Oberstaufen) mehr als 50 Euro gekostet hätte. Und da bis Anfang November der Bus von der Hörmoos nach Steibis verkehrt, hielt ich das für die bessere Lösung. Als ich die Tour 2009 gemacht habe, wurde ich unterhalb des Hochhädrich-Parkplatzes abgeholt, doch dieser Service stand gestern leider nicht zur Verfügung ...  ;)

und heute ist ein verregneter Tag, genau richtig für ein wenig Schreibtisch- und Hausarbeit

Viele Grüße von Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 01. Okt 2010 - 14:37 Uhr
Alle Achtung! Das ist ja wirklich eine gewaltige Leistung,...
yo!

kenn mich da aber leider nicht aus weswegen ich mir den streckenverlauf nicht vorstellen kann...

sigrun - magst nicht einen eigenen "thread" aufmachen mit einer kleinen beschreibung und ein paar fotos?

gruß,
alex
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: gerd am 01. Okt 2010 - 14:41 Uhr
Respekt, junge Frau, die gesamte Nagelfluhkette ohne Aufstiegshilfe, mit den vielen Auf und Ab´s, verlangt schon einen beachtliche Kondition.
Den von Dir benutzten Begriff „intermittierend Regen“ finde ich interessant - klingt professionell, von „intermittend rain“ abgeleitet ?
Gruß Gerd !
Titel: Reuttener Höhenweg und Knittelkarspitze
Beitrag von: Lampi am 04. Okt 2010 - 07:57 Uhr
Sonntag Reuttener Höhenweg und Knittelkarspitze: schneefrei und fast windstill, einfach nur traumhaft schön.  :-L)

Für die die den Höhenweg nicht kennen: Ist zwar auf der Karte ein markierter Wanderweg, in Wirklichkeit aber ein einfacher Klettersteig. War nicht mit meinem Tennisarm verträglich, weil man sich an einer Passage am Stahseil hochziehen muss.

Am Normalabstieg von der Knittelkarspitze fehlt wohl ein größeres Stück vom Weg, was aber kein unlösbares Problem ist.

Vorsicht, den auf vielen Wanderkarten und älteren Wanderführern verzeichnete, das Wetterkreuz südlich umgehende  Wanderweg gibt es nicht mehr, obwohl der Anfang am Joch zw. Wetterkreuz und Knittelkarspitze noch deutlich erkennbar ist. Die Spuren verlieren sich nach ca. 150 m im vollkommen ungangbaren Gelände.

Wenn jemand am Weg von Kelmen zum Joch eine Sonnenbrille findet, dann ist das meine. Bitte Nachricht an rainer@lampatzer.de oder 00491718747271

Bericht folgt.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: berto am 04. Okt 2010 - 08:56 Uhr
Hallo Lampi!
Den Reuttener Höhenweg bin ich auch schon gewandert, aber nur auf
der Karte, deshalb freue ich mich auf Deinen Bericht.
Zu Deiner Venezuela Reise möchte ich etwas hinzufügen: 1960 kam
ich bei der Christlichen Seefahrt auf meiner ersten Reise nach
La Guaira dem Hafen von Caracas. Damals hatte man noch längere
Liegezeiten, 2 Tage waren es. Mit einem Kollegen vom Schiff, der dort
schon mal gewesen war fuhren wir mit der Taxe, Seeleute fahren fast
immer mit der Taxe, zur Talstation der Teleferico Aguila. Von dort
fuhren wir hinauf zum Humboldt Hotel, in jeder Gondel fuhr ein Soldat
mit Gewehr mit. Dort genossen wir die tolle Aussicht auf Caracas und
einen kühlen Drink. Dann ging es abwärts mit der Seilbahn nach Caracas.
Viel Zeit hatten wir nicht, und so fuhren wir nach einem kurzen Stadt-
spaziergang und einem Cafe con Leche mit dem Bus nach La Guaira
zurück. Dort hatte ich noch ein nettes Erlebnis beim Fahrpreis kassieren.
Weil der Kassierer  nach der ersten Münze immer noch die Hand hinhielt
legte ich noch eine Münze und noch eine Münze hin, da nahm der hinter
mir stehende Einheimische dem Kassierer alle Münzen aus der Hand und
legte dem Kassierer eine Münze in die Hand und gab mir die restlichen
Münzen. Der Kassierer grinste mich an und das wars. Das war mein Venezuele Besuch.
Gruß Berto

l
Titel: Re: Reuttener Höhenweg und Knittelkarspitze
Beitrag von: DavidXXXX am 04. Okt 2010 - 18:36 Uhr
Vorsicht, den auf vielen Wanderkarten und älteren Wanderführern verzeichnete, das Wetterkreuz südlich umgehende  Wanderweg gibt es nicht mehr, obwohl der Anfang am Joch zw. Wetterkreuz und Knittelkarspitze noch deutlich erkennbar ist. Die Spuren verlieren sich nach ca. 150 m im vollkommen ungangbaren Gelände.

Gilt auch für den direkten Abstieg vom Gipfel nach Namlos! Hab mich da mal vor ein paar Jahren böse verirrt.....

Gruß David

Titel: Re: Reuttener Höhenweg und Knittelkarspitze
Beitrag von: Grimpeur am 04. Okt 2010 - 21:27 Uhr
Vorsicht, den auf vielen Wanderkarten und älteren Wanderführern verzeichnete, das Wetterkreuz südlich umgehende  Wanderweg gibt es nicht mehr, obwohl der Anfang am Joch zw. Wetterkreuz und Knittelkarspitze noch deutlich erkennbar ist. Die Spuren verlieren sich nach ca. 150 m im vollkommen ungangbaren Gelände.

Gilt auch für den direkten Abstieg vom Gipfel nach Namlos! Hab mich da mal vor ein paar Jahren böse verirrt.....

Gruß David



habe gehört sowas soll vorkommen. Sowas sollte man dann den Einheimischen aber nicht erzählen, sonst gibts evtl. a Watschn  ::) ::) ::) ::) ::)

 ;D ;D

Gruß
BS
Titel: Re: Reuttener Höhenweg und Knittelkarspitze
Beitrag von: Lampi am 05. Okt 2010 - 07:32 Uhr
direkten Abstieg vom Gipfel nach Namlos!
Wieso sollte man denn DEN nehmen? Nach oberhalb Kelmen kommt man bequem und von dort ist es eine gute halbe Stunde.

Ein am Gipfel getroffener Eingeborener wollte da mal mit einer Säge und einer Heckenschere langgehen, vielleicht findet man das dann besser.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: DavidXXXX am 05. Okt 2010 - 19:26 Uhr
Ich hab damals auch den Reuttener Höhenweg gemacht. Dachte mir, da der Steig auf der Karte schön rot eingezeichnet war kann man den auch begehen. Dass der aber quasi nicht existiert, damit hätt ich nicht gerechnet. Als ich ungefähr am Schönjöchl war zog auch langsam aber sicher eine Gewitterfront auf und ich hatte Angst zurück auf den Gipfel und von dort über den Normalweg abzusteigen. Ich hab mich dann irgendwie nach unten gekämpft und hab geschlagene 6 Stunden bis nach Namlos gebraucht. Über mir hats ordentlich geknallt, geregnet hat es aber Gott sei Dank nur leicht.

Ich hätte viel früher erkennen sollen dass der Weg nix ist und dass ich über den Normalweg absteigen sollte. Hab damals etwas unüberlegt und dumm gehandelt. Die ganze Aktion hätte auch sehr übel ausgehen können :no(. Aber aus Fehlern lernt man (z.B. dass man nicht bei einem vorhergesagten Gewitter eine so große Tour unternimmt :no( :no()

Gruß David
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 05. Okt 2010 - 21:19 Uhr
na- wenn ihr den weg  meints- der seit jeher bestanden- der nur - leider- wenig gewartet - dann könnt ihr hier  nachsehen

http://www.sy-binna.de/bergtouren/touren2006/knittelkar2006.10.17/000knittel.html

ein ersuchen beim AV - das wenigstens die farbe etwas aufgefrischt - ist leider im sande verlaufen...
habe offiziell  nach Innsbruck geschrieben - die haben nach reutte weitergelitet - passiert- ist leider NIX

der abstieg nach namlos- schon um 1900 - in der AV Karte eingezeichnet - ist eigentlich ein  teil des lechtaler höhenweges- wenn man ihn über die knittelkar- zur reuttener hütte- weiterläuft - um ein heitwang - die tour zu beenden

lg - charly
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 06. Okt 2010 - 12:01 Uhr
hallo!

ganz kurzfristig - war jemand von euch vor kurzem (letztes wochenende vlt.?) bei den knappenböden / samspitze?

liegt da beim weg vom alperschonjoch zur samspitze unangenehmer schnee?

viele grüße,
alex

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 07. Okt 2010 - 17:31 Uhr
war jemand von euch vor kurzem (letztes wochenende vlt.?) bei den knappenböden / samspitze?

falls jemand die nächsten schönen tage dorthin will -> optimale verhältnisse!!

gruß,
alex
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 11. Okt 2010 - 08:43 Uhr
Waren gestern bei allerbesten Verhältnissen auf der Holzgauer Wetterspitze.
Ich habe mich bange machen lassen ob der Schwierigkeiten auf den 10 Metern unterhalb des Drahtseils. Das ist bei trockenem Fels wirklich absolut harmlos, zumal hier (im Gegenstz zum Weg dorthin) keine tödliche Absturzgefahr besteht. Mit "Überschweren" Schuhen sowie bei Nässe oder gar Schnee sieht das sehr wahrscheinlich anders aus.
Vermeidet so zwischen 10 und 12 die letzten Meter zum Fallenbacher Joch, das ist gerade die Zeit, wo der Matsch oberflächlich taut. Wenn die Sonne in der ganzen Flanke erst mal drin steht, kann man geschätzte 400 Höhenmeter durchs Geröll fahren und ist fast so schnell unten an der Hütte wie im Winter auf Schiern. :)

Weiß jemand wann der Weg von der  Simmshütte zum Falmedonjoch wieder begehbar ist oder ob die Verbindung aufgegeben wird.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 11. Okt 2010 - 11:41 Uhr
bei dem Wetter gestern, wars sicher ein toller Tag :-L) :-L)

Lag oben raus, d.h. über 2500m Schnee??? Wie sahen die nordseitigen schattigen Bergflanken schneetechnisch denn so aus im Lechtal??

Also letzten Sonntag konnte ich von den Rohnenspitze aus mal nen Blick in die hohen Allgäuern/Lechtaler reinwerfen, da sah es nordseitig >2300m zumindestens ziemlich weiß aus. Wir wollen diesen Herbst nämlich noch auf die Vordersee............und hoffen das die Bedingungen bis dahin sich nicht noch dramatisch verschlechtern ::)

Besten Dank + Gruß in die Landeshauptstadt ;D
Grimpeur (=>Bottwartäler ::))

Waren gestern bei allerbesten Verhältnissen auf der Holzgauer Wetterspitze.
Ich habe mich bange machen lassen ob der Schwierigkeiten auf den 10 Metern unterhalb des Drahtseils. Das ist bei trockenem Fels wirklich absolut harmlos, zumal hier (im Gegenstz zum Weg dorthin) keine tödliche Absturzgefahr besteht. Mit "Überschweren" Schuhen sowie bei Nässe oder gar Schnee sieht das sehr wahrscheinlich anders aus.
Vermeidet so zwischen 10 und 12 die letzten Meter zum Fallenbacher Joch, das ist gerade die Zeit, wo der Matsch oberflächlich taut. Wenn die Sonne in der ganzen Flanke erst mal drin steht, kann man geschätzte 400 Höhenmeter durchs Geröll fahren und ist fast so schnell unten an der Hütte wie im Winter auf Schiern. :)

Weiß jemand wann der Weg von der  Simmshütte zum Falmedonjoch wieder begehbar ist oder ob die Verbindung aufgegeben wird.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 11. Okt 2010 - 12:41 Uhr
Lag oben raus, d.h. über 2500m Schnee???
Keine Flocke.

Wie sahen die nordseitigen schattigen Bergflanken schneetechnisch denn so aus im Lechtal??
sagen wir mal "leicht gezuckert" und auch das nur in ganztägig sonnenfreien Löchern.
Wir wollen diesen Herbst nämlich noch auf die Vordersee............und hoffen das die Bedingungen bis dahin sich nicht noch dramatisch verschlechtern ::)
Dann macht mal zu - Ein mal Schneefall und aus ist das Vergnügen.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 17. Okt 2010 - 18:31 Uhr
Ganz aktuell vom Breitenberg: waren heute auf der Ostlerhütte. Schneefallgrenze so etwa bei 1300m. Ab der Bergstation der Breitenbergkabinenbahn herrscht schon ziemlicher Winter. Oben dann an der Ostlerhütte schneetreiben und gute 5cm Neuschnee mit eiskaltem Wind, der einem die Schneeflocken wie Nadeln ins Gesicht gejagt hat.
Viel Wanderbetrieb war nicht, da treibt es nur die Frischluftfanatiker raus!  :lol2:

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 17. Okt 2010 - 20:52 Uhr
Ganz aktuell vom Breitenberg: waren heute auf der Ostlerhütte. Schneefallgrenze so etwa bei 1300m. Ab der Bergstation der Breitenbergkabinenbahn herrscht schon ziemlicher Winter. Oben dann an der Ostlerhütte schneetreiben und gute 5cm Neuschnee mit eiskaltem Wind, der einem die Schneeflocken wie Nadeln ins Gesicht gejagt hat.
Viel Wanderbetrieb war nicht, da treibt es nur die Frischluftfanatiker raus!  :lol2:

Grüsse Die_Grenzgänger

Verrückt! Da hab ich mich vor exakt 2 Wochen noch bei eitel Sonnenschein mitm MTB hochgeplagt....................musste einige male schieben :o das schlimmste waren echt die 2 unfahrbar steilen Kehren kurz vor der Kabinenbahn  :no(
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 22. Okt 2010 - 12:39 Uhr
kann wer ein paar Angaben zu den aktuellen Verhältnissen in Lagen >1500m in den Allgäuern/Tannheimern/ Lechtalern machen, grad was den Schnee betrifft? Wollt am We noch ne schöne Tour machen, denke aber das >2000m nicht viel zu holen sein wird ohne größere Anstrengungen? ???

Gruß
Grimpeur
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 22. Okt 2010 - 12:52 Uhr
kann wer ein paar Angaben zu den aktuellen Verhältnissen in Lagen >1500m in den Allgäuern/Tannheimern/ Lechtalern machen, grad was den Schnee betrifft? Wollt am Sonntag noch ne schöne Tour machen, denke aber das >2000m nicht viel zu holen sein wird ohne größere Anstrengungen? ???
Im Tannheimer Tal liegt Schnee bis unten.
 Am Feldberg in Schwarzwald laufen die Lifte.
 Am Nebelhorn liegt das Zeuchs schon über einen Meter hoch.

Es soll wärmer werden, dann setzt sich das vielleicht. Weg geht das nicht mehr, außer es kommt eine Woche Extremföhn wie 2006.

Zitat
Im bayerischen Alpenraum fielen in der vergangenen Woche unterhalb von 2000m verbreitet ca. 20 cm, oberhalb von 2000m 20-40 cm, auf der Zugspitze bis zu 60 cm Neuschnee. Starker Wind aus West bis Nordwest hat dazu geführt, dass sich oberhalb von 1800m örtlich bereits größere Triebschneeansammlungen gebildet haben.
Der Neuschnee liegt auf noch warmen, nicht gefrorenen Boden. Dadurch wird insbesondere auf steilen Wiesenhängen das Abgleiten des Schnees begünstigt. Es kann zur Bildung von Gleitschneemäulern kommen, die auf dem Boden abgleiten. Auch steile eingewehte Rinnen sind zu beachten. Eine Auslösung von kleinen Schneebrettlawinen durch Bergsteiger ist nicht auszuschließen.

Die Herausgabe regelmäßiger, täglicher Lawinenlageberichte wurde noch nicht aufgenommen
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: oliver am 22. Okt 2010 - 13:43 Uhr
kann wer ein paar Angaben zu den aktuellen Verhältnissen in Lagen >1500m in den Allgäuern/Tannheimern/ Lechtalern machen, grad was den Schnee betrifft? Wollt am Sonntag noch ne schöne Tour machen, denke aber das >2000m nicht viel zu holen sein wird ohne größere Anstrengungen? ???

Hi Grimpeur,
kannst auch einen Blick durch die eingestellten Webcams (http://www.alpic.net/service/webcams.php) wagen.
Blicke sagen oft mehr als tausend Worte  :lol2:
Gruß Oliver
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 22. Okt 2010 - 14:13 Uhr
Blicke sagen oft mehr als tausend Worte   :lol2:
Gruß Oliver
[/quote]

 ;D ;D ;D

könnte wohl ne schöne Wühlertour werden..................... ::) ::)

VG
Grimpeur
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 22. Okt 2010 - 15:08 Uhr
21-10-2010

Falllerschein - vor der Hütte - am Tisch.. 48 cm - Neuer  :-L) ???
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 22. Okt 2010 - 19:56 Uhr
21-10-2010 Falllerschein - vor der Hütte - am Tisch.. 48 cm - Neuer  :-L) ???

in diesem zusammenhang ist für den kommenden winter allen neu hinzugestoßenen der link "lawinensituation" (http://lawine.tirol.gv.at/) unter "nützliche informationen!" zu empfehlen!

gruß,
alex
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 22. Okt 2010 - 20:54 Uhr
Blicke sagen oft mehr als tausend Worte

weil's grad passt...

mond und schnee = tageslicht? nun gut - beinahe ;D

leider etwas zu kurz und mit zu hoher iso belichtet, aber ich musste ja "house" schauen gehen ;)

gruß,
alex



ein paar tannheimer vom mond beleuchtet (21.10.):
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 22. Okt 2010 - 22:20 Uhr
in diesem zusammenhang ist für den kommenden winter allen neu hinzugestoßenen der link "lawinensituation" (http://lawine.tirol.gv.at/) unter "nützliche informationen!" zu empfehlen!
Wann fangen die denn an mit Lageberichten? Ich wollte zum 1.11. "anwintern". Bei 1/2 m Neuschnee brauche ich schon eine Ansage, was geht und wo eher was abgeht.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 23. Okt 2010 - 13:36 Uhr
 "Lawinenwarndienst Bayern" (http://www.lawinenwarndienst-bayern.de/) hat schon etwas mehr Infos.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 23. Okt 2010 - 20:19 Uhr
Ich weiß - damit fängt aber nur der was an, der "seinen Haushang" hat.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 31. Okt 2010 - 09:27 Uhr
Gestern bei einsetzendem Föhnsturm zur Hinteren Steinkarspitze hochgegraben. Ganz so schlimm war es mit dem Schnee nicht, aber von knöcheltief bis hüfthoch in den Rinnen war alles geboten. Trotz sau nasser Pampe sind wir recht gut voran gekommen. Tragen tut hier nix mehr, man bricht ständig bis zum Grund durch. Für die Schneereifendapper allerdings gäbe es gute Bedingungen. Die Lawinengefahr schätzen wir als sehr gering ein, da Schnee gut zusammengehockt ist und es nicht mehr viel davon gibt.
Für die "Abfahrt" hätte es weder für Tourenschi, noch für die Figls gelangt. Die Bedingungen waren einfach zu schlecht. Somit gings wieder zu Fuss runter. Als Konditionstraining für die kommende Wintersaison war es allerdings spitzenmässig.

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 01. Nov 2010 - 15:20 Uhr
Heute zur Rohrkopfhütte (Tegelberg) hochgewandert. Bei sich abschwächendem Föhn war der Wind nicht mehr so stark. Die Temperaturen immer noch angenehm. Der Schnee sagt rapide lebewohl. Nur in den nordseitigen Karen, z.B. Schlicke trotzt er noch eisern den Föhntemperaturen.

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: DavidXXXX am 01. Nov 2010 - 20:29 Uhr
Servus,
der Grimpeur und ich waren am Samstag auf der Feuerspitze, gestern auf der Hinteren Steinkarspitze und der Knittelkarspitze und heute auf dem Thaneller. Mit jedem Tag wurde das Wetter immer wärmer und der Schnee immer weniger. Am Samstag lag auf der Feuerspitze ca. 80-100cm Schnee, gestern auf der Knittelkarspitze ca. 60cm. Heute lag am Thaneller erst ab 2000m etwas Schnee der aber durch die vielen Wanderer schön festgetrampelt war. In den Südlagen wird der Schnee immer weniger. Nur in schattigen Nordhängen wo die Sonne kaum hinscheint ist der Schnee noch "zumutbar". Aber bereits gestern war der Aufstieg durch die Nordflanke zur Knittelkarspitze grenzwertig was die Konsistenz des Schnees anging....

Gruß David
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: berto am 01. Nov 2010 - 22:18 Uhr
Einige Bilder hiervon könnte ich mir gut für einen Kalender 2011 vorstellen. :-L)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: helbob am 02. Nov 2010 - 09:35 Uhr
Gehrenspitze am Sonntag 31.10.2010
Der Aufstieg war beschwerlich weil oft etwa 30cm Schneehöhe, kurz vor dem Scharnitzjoch sogar bis oberschenkeltief.

Nachtrag: Weil ich gerade gesehen habe das es noch eine Gehrenspitze gibt, das hier ist die Gehrenspitze in Leutasch!
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Chris am 02. Nov 2010 - 11:49 Uhr
Einige Bilder hiervon könnte ich mir gut für einen Kalender 2011 vorstellen. :-L)

Richtig, vor allem das erste von der Vorderseespitze.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 03. Nov 2010 - 09:09 Uhr
Servus mitanand ;D,

schade da haben wir uns am We an der hinteren Steinkarspitze grade um einen Tag verpasst. Am Sonntag war der Restschnee in den Sonnenlagen wirklich schon fast unzumutbar. Selten so ne Pampe unterwegs erlebt :no( . Wie es David weiter oben schon geschrieben hat, haben auch wir uns dann weiter übern unverspurten Reuttener Höhenweg Richtung Knittelkarkopf durchgewühlt. Der Schnee in der mit abfallenden Querbändern gespickten Ostwand untern Knittalkarkopf war allerdings noch recht brauchbar. Der Weg rüber übern Grat ging bis auf den tiefen GIpfelaufschwung auch ganz gut. Dort oben scheint allerdings seit den jüngsten Schneefällen auch keiner mehr unterwegs gewesen zu sein :o.

Der Rückweg mit direktem Abstieg ins Steinkar war nochmals ne richtig abendteuerliche Gaudi (gell David :o)  ::)

VG
Grimpeur

Gestern bei einsetzendem Föhnsturm zur Hinteren Steinkarspitze hochgegraben. Ganz so schlimm war es mit dem Schnee nicht, aber von knöcheltief bis hüfthoch in den Rinnen war alles geboten. Trotz sau nasser Pampe sind wir recht gut voran gekommen. Tragen tut hier nix mehr, man bricht ständig bis zum Grund durch. Für die Schneereifendapper allerdings gäbe es gute Bedingungen. Die Lawinengefahr schätzen wir als sehr gering ein, da Schnee gut zusammengehockt ist und es nicht mehr viel davon gibt.
Für die "Abfahrt" hätte es weder für Tourenschi, noch für die Figls gelangt. Die Bedingungen waren einfach zu schlecht. Somit gings wieder zu Fuss runter. Als Konditionstraining für die kommende Wintersaison war es allerdings spitzenmässig.

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 14. Nov 2010 - 19:06 Uhr
Hallo Forumsgemeinde,

heute sind wir mal wieder bei Föhn, so wie am letzten Samstag schon, in die Lechtaler aufgebrochen und haben die verlängerte Bergsaison genossen. Ziel war der Schwarze Kranz (2494m). Von Kaisers Richtung Almajurtal und dann zur Mahdberg Alpe weiter. Ab der Gstainspill dann weglos zum Gipfel.
Schnee hat es ab etwa 2000m, aber lückenhaft und gut gehbar, da sehr gesetzt. Nur das feuchte Gras mit dünnem Restschnee bedeckt, war manchmal etwas unangenehm zu gehen!

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 20. Nov 2010 - 17:55 Uhr
Problemlos machbar waren heute noch Rubihorn und Gaisalphorn. Oben ca. 20cm Pulver.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 20. Nov 2010 - 20:08 Uhr
Heute von Bach aus auf die Jöchlspitze hoch: Winter ist es geworden. Schnee bis ins Lechtal runter, wenn auch nur gepudert. Erst über 2000m wird es etwas mehr, aber auch hier nicht mehr wie 20cm. Bei einsetzender Föhnlage war es zur Gipfelbrotzeit angenehm an der Sonne. Aber so richtig Warm wird es nimmer.

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 21. Nov 2010 - 13:42 Uhr
Problemlos machbar waren heute noch Rubihorn und Gaisalphorn. Oben ca. 20cm Pulver.
Gruß Geröllschleicher

Wann warst du denn oben? Etwas später am Tag? Ich hatte so bis 12 Uhr Sicht auf Gaisalp- und Rubihorn vom Entschenkopf aus, da hab ich da oben niemand wahrgenommen. Von wo gings rauf?

Wollt ursprünglich auch aufs Rubihorn und dann rüber zum Entschenkopf über Gaisalphorn und Gaisfuß, aber am Unteren Gaisalpsee hab ich gemerkt, dass meine Tagesform net stimmt und mich dann auf den Entschenkopf beschränkt.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 21. Nov 2010 - 15:51 Uhr
@Kauk
War gestern so zwischen 13:30-14:30 am Rubihorn und Gaisalphorn unterwegs. Aufstieg mit dem MTB bis knapp unter die Seealpe und von SW auf die beiden Gipfel.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 21. Nov 2010 - 16:49 Uhr
Ok, da war ich dann schon wieder weg  ;)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 11. Dez 2010 - 18:59 Uhr
Waren heute über die Schipiste auf dem Füssener Jöchle. Bei Schneefall und nach oben stärker werdendem Wind glich die Schitour eher einer Expedition.  :no(
Die Schneeverhältnisse waren (für Tourengeher) aber so gut wie noch nie am Füssener Jöchle erlebt. Abfahrt ist nicht gewalzt und ab der Hälfte lag soviel Triebschnee, dass man richtig fett spuren musste. Es kamen nur wenige Tourengänger nach, sodass es gegenüber dem was sich sonst so am Füssener Jöchle tummelt, ziemlich ruhig war.
Die Lawinenlage ist extrem von Triebschnee geprägt und für das freie Gelände würde ich schon fast eine 3-4 über 2000m ansetzen. Der Triebschnee auf der Piste konnte jedenfalls sehr leicht als kleine Platten ausgelöst werden.

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 16. Dez 2010 - 06:35 Uhr
Hallo!

Weniger für die Tourenplanung, aber umso mehr für die Anreise/Durchreise interessant:

Webcams entlang der B179
http://www.tirol.gv.at/themen/verkehr/service/webcams/webcams/ (http://www.tirol.gv.at/themen/verkehr/service/webcams/webcams/)

Gruß,
Alex
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 18. Dez 2010 - 17:52 Uhr
Zum Start in die Lechtaler Tourensaison ging es heute rauf zur Hinteren Steinkarspitze.
Trotz einer 3 vom Lawiwadi war die Steinkar heute gut machbar. Am Gipfelhang lagen auf einer unterschiedlich mächtigen harten Schicht (windgepresst und gesetzt) zwischen 10 und 30cm Pulver. Zu viel Schnee hat es noch nicht, denn der ein oder andere Felsen kratzte an den Schi. Die Spurerei war doch recht anstrengend, aber das ist nun mal das Los, wenn man der Erste ist. Nach uns kamen dann die Karawanen (so ca. 30 Tourengeher). Bei der Abfahrt konnte man im steilen Bereich eine sehr dünne und lockere Schicht Pulverschnee als Minilawine auslösen. Im Wald lag wieder erwartend viel Schnee und somit war die Waldabfahrt nach Kelmen hinunter so gut wie lange nicht mehr.
Zusammengefasst herrschen von der Schneehöhe recht brauchbare Verhältnisse in der Berwanger-Ecke.

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Allgaier am 18. Dez 2010 - 18:11 Uhr
Hi Gränzgänger, vielen Dank für Eure Infos aus den Lechtalern.
In den Vorbergen der Allgäuer liegt aktuell viiiel Pulver, teilweise auf einer alten Schneedecke. Das Spuren war heute auch im Allgäu eine ganz schöne Arbeit.
Im Gunzesrieder Tal rund 50 cm Neuschnee, stellenweise mehr. Kein Bodenkontakt.

Am Donnerstag gabs am Sonnenkopf noch gelegentlichen Kontakt mit dem Boden, nach dem Schnee vom Freitag dürfte das aber auch erledigt sein.

(http://www.robertseitz.de/images/Alpicnet/Sonnenkopf_2010_12_16_026_01_alpic.jpg)
Titel: Schneeverhältnisse allgemein
Beitrag von: Kristian am 18. Dez 2010 - 23:54 Uhr
Schneeverteilung im Allgäu, Bregenzer Wald und Lechtal sehr unterschiedlich.

Am Donnerstag abend in Bregenz auf 400 m rund 30-40 cm . Etwas mehr also wie heute ín Kaisers. Maximum in den Tallagen im Westallgäu bei Lindenberg


Gestern am Tiefenbacher Eck rund 40 cm Neuschnee und zusammen mit dem Neuschnee der ganzen Woche hüfttief zu spuren.
Auch am Oberjoch reichlich Schnee. Ca  knapp ein Meter. Ab Tannheim Richtung Osten rasch abnehmende Mengen.



Heute Schwarzer Kranz bei wenig Schnee, aber meist guter Unterlage und Traumverhälnissen. Nur im Gipfelbereich windgresst.

Die Steilstufe über der Mahdbergalpe überwindet man, anders als in der Literatur angegeben besser in NW Richtung ansteigend über eine in die Felsen gesprengte Forststraße.

Vorsichtige Routenwahl und Zurückhaltung in eingewehten Stellen ist angebracht.
Der Schwarze Kranz ist ein ideales Ziel bei etwas angespannten Frühwinterverhältnissen.


Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 19. Dez 2010 - 12:36 Uhr
Gestern Skitour aufs Wertacher Hörnle. Verhältnisse waren super, von oben bis unten Pulver teilweise knietief. Beim Übergang zum Hauptgipfel Kampf mit den Wechten. Ab und an knackten üppig beschneiten Bäume bedrohlich...etwas Abenteuer am Hörnle also  ;D. Insgesamt starker Wind, beim Blick in die Daumengruppe und zum Hochvogel mächtige Schneefahnen. Eiskalt, morgens -17°C, mittags beim Standortwechsel nie mehr als -8 bis -10°C.

Danach noch für den Nachmittag nach Schattwald, endlich mal den neuen Rohnenlift testen. Hier dann die Tourenfahrer hinauf zum Ponten beobachtet...zunächst war das Kar unterm Güntle noch zaghaft eingefahren, doch im Laufe des Nachmittags machten sich immer mehr auf den Weg hinauf. Auch der Kühgundkopf war gespurt und in der Falllinie vom Gipfel befahren. Wenn ich mir die Neigungskarte so anschaue wahrscheinlich grenzwertig vertretbar, allerdings auch kräftig eingeweht... ???

Nun noch ein paar Impressionen...
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alex am 19. Dez 2010 - 14:48 Uhr
@ kauk - das bild vom grünten ist stark!!!
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 19. Dez 2010 - 16:29 Uhr
 :-L) :-L) ::) ::)
Schaut gut aus!
Scheint ja grade in den Allgäuer Vorbergen recht ordentlich Schnee zu haben.
 
Wir warn letzten Winter auch mal mit Schneeschuhen aufm Haenle (allgäuerisch für Hörnle ??? ???) von Unterjoch aus. Sind dann übern Oberallgäuer Wanderweg rüber Richtung Spieser (ungespurt) und dann zur Hirschalpe. Dort dann gediegene Schlittenabfahrt Richtung Jochstraße und dann zu Fuß wieder retour zum Auto.
Möchte die Tour diesen Winter gern nochmal wiederholen ;D, aber erstmal bissl warten bis sich der Pulvertraum bissl gesetzt hat 8).

Gruß
Grimpeur

Gestern Skitour aufs Wertacher Hörnle. Verhältnisse waren super, von oben bis unten Pulver teilweise knietief. Beim Übergang zum Hauptgipfel Kampf mit den Wechten. Ab und an knackten üppig beschneiten Bäume bedrohlich...etwas Abenteuer am Hörnle also  ;D. Insgesamt starker Wind, beim Blick in die Daumengruppe und zum Hochvogel mächtige Schneefahnen. Eiskalt, morgens -17°C, mittags beim Standortwechsel nie mehr als -8 bis -10°C.

Danach noch für den Nachmittag nach Schattwald, endlich mal den neuen Rohnenlift testen. Hier dann die Tourenfahrer hinauf zum Ponten beobachtet...zunächst war das Kar unterm Güntle noch zaghaft eingefahren, doch im Laufe des Nachmittags machten sich immer mehr auf den Weg hinauf. Auch der Kühgundkopf war gespurt und in der Falllinie vom Gipfel befahren. Wenn ich mir die Neigungskarte so anschaue wahrscheinlich grenzwertig vertretbar, allerdings auch kräftig eingeweht... ???

Nun noch ein paar Impressionen...

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: helbob am 19. Dez 2010 - 17:08 Uhr
@Allgaier
das Bild vom Sonenkopf finde ich traumhaft.  :-L)
Kannst du mir sagen wie es entstanden ist (Kamera, Mehrfachaufnahme, Filter ect.)?
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 19. Dez 2010 - 17:11 Uhr
@kauk, das Bild vom Wertacher Hörnle-Gipfel ist erste Sahne!!  :)
-da sieht man ja Sahne-Wächten...! ;)
Gruß von Sigrun (denkt schon wieder ans Essen...)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 20. Dez 2010 - 11:32 Uhr
@ kauk - das bild vom grünten ist stark!!!

@kauk, das Bild vom Wertacher Hörnle-Gipfel ist erste Sahne!!  :)
-da sieht man ja Sahne-Wächten...! ;)
Gruß von Sigrun (denkt schon wieder ans Essen...)

Das war ein Traum-Vormittag...bin gar nicht recht vorangekommen vor lauter tollen Impressionen... 8)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: tollerhecht1 am 21. Dez 2010 - 15:26 Uhr
19. Dezember Siplingerkopf von Balderschwang
beste Verhältnisse bei einem Meter Pulver... :-L)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 21. Dez 2010 - 18:36 Uhr
Heute auf Schitour im Bereich Hahntennjoch. Wie erwartet hatte Frau Holle in der Mitte der Lechtaler etwas mit Schnee gespart.
Von Boden gings hinauf zum Sattele. Im Sattelkar lag noch Pulver  :-L) aber teilweise extrem windgepresst und wie schon erwähnt nicht so üppig, wie z.B. in der Berwanger Ecke. Grundkontakt war jedoch die Ausnahme. Der Hang zur Hanauer Hütte schaut noch nicht gut aus -> viele Latschen und Büsche sichtbar.
Beim Rückweg hat es dann in Boden bei 0 Grad angefangen zu tauen.  :down:
Die Lawinenlage im Sattelkar würden wir mit einer 2 beurteilen. Der Triebschnee von vor gut einer Woche hat sich gesetzt und als dickere Schicht über lockeren Altschnee gelegt. Keine optimale Situation, aber die Schicht scheint recht kompakt und tragfähig zu sein.

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 23. Dez 2010 - 20:10 Uhr
Pistenschitour zum Issentalköpfl.
Bei frühlingshaften Temperaturen und Föhnsturm ging es heute von der Talstation Erwalder Alm Bahn über eine perfekt preparierte Schipiste zum Issentalköpfl hoch. Ausserhalb des Schigebietes Ehrwald sind die meisten Hänge extrem abgeblasen und generell liegt nicht übermässig Schnee.
Wenn es auch keine Tour im freien Gelände war, war die Abfahrt über die inzwischen angefirnte Piste jedoch ein ausgesprochener Genuss :D :-L)

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: tollerhecht1 am 25. Dez 2010 - 14:07 Uhr
Wie sieht es denn momentan im Ammergebirge aus? War die letzten Tage jemand in dem Gebiet?
Dank schon mal im Voraus für ne Info.  :)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 26. Dez 2010 - 17:02 Uhr
Sind heute im Tannheimer Tal die Rohnenspitze hochgespurt. So viel Schnee hat es leider nicht abgeworfen an den letzten beiden Tagen! Es liegen etwa 5-15cm je nach windeinfluss auf einer knochenharten Unterlage. Im steilsten Abschnitt konnte man kleinflächig den Neuschnee abschneiden und als Lockerschneelawine hinunter rauschen sehen. Also nur geringe Verschüttungsgefahr, nicht jedoch geringe Lawinengefahr. Die allgemeinen Schneehöhen wechseln aber so schnell, dass es doch 2 bis 3 mal satt Grundberührung gab.  :down: :no( Am besten war es dann weiter unten zwischen den Latschen. Eine Handvoll Tourengeher folgte noch, mehr war nicht los.
Wo es aktuell am besten geht kann man nicht sagen, jedenfalls liegt in der Mitte der Lechtaler Berge auch nicht mehr Schnee, als im Tannheimer Tal. Nach West exponierte Rücken sind ziemlich leer geblasen.
Hoffentlich kommt noch etwas runter bis Neujahr!!!

Gruss Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Schrofenkraxler am 27. Dez 2010 - 16:35 Uhr
Auch heute war es nicht anders mit den Schneeverhältnissen. Zusammen mit den Grenzgängern war ich heute am Füssener Jöchl. Wir hatten super Wetter (Siehe Foto) und schönen, pulvrigen Schnee AAAAAABER sehr wenig davon. Trotzdem keine Grundberührung  :-L) Alles in allem eine schöne Tour, aber Schnee wäre jetzt nicht schlecht.

Der Schrofenkraxler
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: tollerhecht1 am 27. Dez 2010 - 17:19 Uhr
Wir sind heute durch das Sägerbachtal über das Lösertaljoch zur Hochplatte. Stabile ausreichende Grundlage, darauf ca 20 cm Pulver.
Der letzte Aufschwung zur Hochplatte etwas abgeblasen, mit offenen Augen aber gut zu fahren. Abfahrt perfekte Verhältnisse, einzig der Zustieg ist etwas zu lang, vor allem der erste Abschnitt bis das Lösertal beginnt.
 :-L)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 27. Dez 2010 - 18:16 Uhr
Dem Bericht vom Schrofenkraxler gibt es nur noch wenig hinzu zu fügen. Wir sind über die Sebenalm aufgestiegen, was landschaftlich immer wieder eine beschauliche Wanderung darstellt. Am Brenntenjoch war auch etwas Tourenbetrieb, aber auch hier ist der Gipfelgrad ziemlich blank geblasen.
Die besten Bedingungen findet man zur Zeit in lichten Waldschneisen. Hier konnte sich der Schnee am besten halten und verfestigen.

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 29. Dez 2010 - 17:02 Uhr
Heute Skitour von Balderschwang auf Siplingerkopf und Heidenkopf.

Wetter war alles andere als optimal, viel Nebel, diffuse Sicht. Dazu in allen Höhenlagen mal mehr, mal weniger intensiver Nieselregen. Insgesamt lagen gut 10 cm nasser aber lockerer Neuschnee auf einer harten, teilweise glatten Unterlage. Mit steigender Höhe wurde der Einfluss des Windes spürbar, in Gratnähe teilweise verfrachtet und abgeblasen. War aber nett zu fahren.

Impressionen:

Bild 1: Ein seltener Blick ins Tal

Bild 2: Gipfel-Blick Siplingerkopf

Bild 3: Gipfelaufbau Heidenkopf
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 30. Dez 2010 - 19:15 Uhr
Auch heute wieder ein Traum in Lermoos, aber der musste leider mit vielen anderen auf der Piste geteilt werden...
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 30. Dez 2010 - 19:32 Uhr
Pulvertraum und tiefblauer Himmel im Gramaiser Schafkar.  8)
Heute mal wieder einen Volltreffer in Sachen Abfahrtsfreuden gelandet. Bei etwa 30cm Pulver haben wir super Verhältnisse im Schafkar vorgefunden. Grundberührung gab es keine mehr, aber viel Schnee hat es in den Lechtalern immer noch nicht. Jedoch gerade soviel, dass es mit dem Neuschnee vom Dienstag gepasst hat.  :-L)
Einige andere Tourengeher hatten die selbe Idee wie wir, aber der Ansturm hielt sich in Grenzen -> also heisser Tipp für die kommenden Tage.

Grüsse Die_Grenzgänger mit Schrofenkraxler
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 09. Jan 2011 - 20:05 Uhr
Heute mit dem Rodel nochmal auf das Bernhardseck, weil mit den Schiern lassen sich gerade nicht viel Abfahrtsfreuden erzielen.
Es war natürlich warm, fast frühlingshaft und die letzten Tage haben dem Schnee in allen Expositionen zugesetzt.  :down: Rodeln ging noch, aber nur noch bis zur Wildfütterung nach der Giebler-Alm. Vor allem südseitig im Wald apert es extrem aus. Sonst überall ein mehr oder weinger tragfähiger Harschdeckel oder schon matschig. Pulver gibt es wohl nirgend mehr, weder im Schatten noch über 2000m.

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: GAMSBOCK am 10. Jan 2011 - 08:44 Uhr
jaja gestern wars brutal warm,dafür schneibt's heut wieder a bissle hon grod ganze 1.5cm gemessen hahaha späsle
aber a schnea wär schu guat......
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 14. Jan 2011 - 17:43 Uhr
Hallo miteinand, wie sieht denn die Schneelage am Grünten (ehemalige Kammeregglifte) aus? Hat der Regen noch etwas übrig gelassen?
Dann gehen wir dort am Sonntag hoch, zum Abfahren sollt es halt noch reichen... :ohmann:
Vielen Dank schon mal.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 14. Jan 2011 - 18:03 Uhr
hier gibts paar Info`s:
http://www.gruentenlifte.de/index.shtml?homepage (http://www.gruentenlifte.de/index.shtml?homepage)

Man beachte die erste Webcam :o :o

 ;D ;D

Gruß
Grimpeur

Hallo miteinand, wie sieht denn die Schneelage am Grünten (ehemalige Kammeregglifte) aus? Hat der Regen noch etwas übrig gelassen?
Dann gehen wir dort am Sonntag hoch, zum Abfahren sollt es halt noch reichen... :ohmann:
Vielen Dank schon mal.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 14. Jan 2011 - 18:28 Uhr
Vielen DAnk für die Info. Vielleicht gehen wir doch besser nach Balderschwang...
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 15. Jan 2011 - 20:03 Uhr
Heute Frühjahrsschitour zur westlichen Dremelscharte und das im Januar. Aber was bleibt einem übrig, wenn man nicht bis ins Ötztal oder Stubai fahren will!
In der Früh um 7 Uhr hattes es noch in Strömen gegossen im Alpenvorland und um Reutte.  :down: :down: :down:  :maul:
Oben am Hahntennjoch in Boden dann 0 Grad und leichter Schneefall. Und um etwa 10Uhr war es schon fast wolkenlos.  8)
Über den extrem graddlig verharrschten Hang zur Hanauer-Hütte hinauf brauche ich wohl kein Wort verlieren. Aussreichend Schnee liegt erst oben bei der Hanauer. Die erhofften 30cm lockeren Pulver, geschneit am Donnerstag,  suchte man hier leider vergeblich. Alles war etwas windgepresst und der gute Schnee kam erst beim Anstieg zur Dremelscharte. Hier konnte man stellenweise die 30cm Pulver finden, aber alles etwas windgepresst.
Die Abfahrt zur Hütte war dann doch genussreich.  :-L) ;D
Insgesamt ein recht frischer Tag und die Sonne hatte keine Kraft um einen Harschdeckel zu bilden. Vom böigen nordwest Wind war hier nichts zu spüren. Im Angerle-Tal auch nicht musig. Nur die Neuschneemenge blieb unter den Erwartungen.
Viel los war nicht: zwei Tourengeher mit uns auf der Westlichen, Kogelsee unverspurt, Gipfelhang aber recht schneemager und einer, der die Dremelumfahrung gemacht hat.

Also wer morgen früh aufbricht wird noch Glück haben! :mount:

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: GAMSBOCK am 15. Jan 2011 - 20:14 Uhr
hmmm klingt ja gar nicht so schlecht wenn man bedenkt wie kake die schneelage bei uns momentan im lechtal ist...
werd fast einen versuch starten
@grenzgänger wie schaut es mit der lawinengefahr da drin aus ?
gruaß dr geggi
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 15. Jan 2011 - 20:23 Uhr
Zur Lawinengefahr nach unserer Einschätzung:
Alte Lawinenkegel findet man unter dem spärlichen Neuschnee.
Frisch waren nur zwei Lockerschnee-Rutsche in den rechten Latschenhang zur Hanauer Hütte.
Also hier vielleicht bei der Rückkehr am Nachmittag die Augen etwas offen halten. Die westliche Dremelscharte unserer Meinung nach problemlos. Zum Gufeljoch hoch keine Ahnung, selbst beurteilen anhand vom Lawiwadi. Nordhang des Bergwerkskopf nicht zu empfehlen (viel aufgebauter Schnee drunter), so der Tourengeher von der Dremelumfahrung!!!

Gruss Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: GAMSBOCK am 16. Jan 2011 - 14:21 Uhr
so bin heute auch auf die westliche dremelscharte!!!
ist ganz geil gewesen vorallem die oberen 2 drittel ,ab der hanauer hütte abwärts naja nicht der hit ,aber was will man bei den wenig schnee erwarten  ;D. und am weg hinaus war mein steigwachs auch nicht gerade zum relaxen :no( ,alles in allem ganz gute tour besonders bei dem schönen wetter + unglaublich warmen temperaturen ( 7:30 unglaubliche +2* in boden )  :-L)


[gelöscht durch Administrator]
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 22. Jan 2011 - 18:25 Uhr
Heute von Gunzesried Säge mit Schneeschuhen über den Ostertalberg auf die Gipfel von Bleicherhorn und Höllritzer Eck (beide 1669 m).

Zunächst bis zur Mittbergalpe ohne große Füße, danach angezogen und aufm Rückweg auch wieder an gleicher Stelle abgeschnallt.

Für Schneeschuhe waren die Schneeverhältnisse gar nicht schlecht, für Skitour vermutlich net optimal, allerdings kann ich die Abfahrten ins Oster- bzw. Stubachtal halt nicht beurteilen.

Wetter war neblig mit tiefen Wolken, ab und zu hat sich das ganze etwas gelichtet und man sah die Sonne an fernen Berghängen. Zeitweise hat es auch leicht geschneit.

Oben befand sich einiges an verfrachtetem, windgepressten (Neu)Schnee auf eine sehr glatten, fast eisigen Altschneeunterlage. Das sich dabei aber etwas aulösen ließ, ist mir nicht aufgefallen.

War sonst heut jemand unterwegs...und zwar mit Tourenski und kann mir was für morgen empfehlen oder von etwas abraten?
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 23. Jan 2011 - 18:38 Uhr
Heute Skitour auf den Ponten. Morgens bitterkalt, aber herrliches Wetter und gute Sicht...doch wie es das Schicksal so wollte, ging irgendwas am Objektiv meiner Kamera kaputt, es ließ sich nimmer rausfahren :wand: :maul: :-`` :axt:. Immerhin konnte ich mitm Handy ein paar Sachen fotografieren, aber das ist halt kein Vergleich.

Insgesamt war die Tour noch gut machbar, ich war aber auch relativ früh dran, nach mir kamen noch ganze Horden  ;D. Was die dann mit dem teilweise wenigen Schnee gemacht haben weiß ich nicht. Hab im Aufstieg mehrmals den Boden herausschauen sehen und mindestens einmal in der Abfahrt Bodenkontakt gehabt.

In den steilen Felshägen von Ponten (Westseitig) und Bschießer (Nordostseitig) waren einige frische, kleine Lockerschneerutsche. Ansonsten nix zu beobachten. Am Wannenjoch wurde fleißig gefahren, im Pontental übers Zirleseck zur Rohnenspitze und in der Nordflanke des Gaishorns waren einige, sogar die direkte Gipfelrinne sind welche runter.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: oliver am 24. Jan 2011 - 15:52 Uhr
Aufnahmen von Charly's (http://charlywinkler.net/) Rundflug über die Allgäuer & Lechtaler Bergwelt von letzter Woche 16.01.2011  :bravo

Bild 1 mit Blick auf die Rappenseehütte
Bild 2 mit Blick auf den Hochvogel

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 24. Jan 2011 - 17:47 Uhr
Nahezu Perfekt waren die Verhältnisse am Wochenende in den Hochlagen der Allgäuer und Lechtaler Alpen. Kritische Triebschneeansammlungen waren besonders Süd und Westseitig zu beachten. Ostseitig wars perfekt. Genügend Altschnee mit bis zu 40 cm Pulverauflage. Im Kammbereich ostseitig steigt man auf dem Altschnee, da der Triebschnee nach Süden und Westen verfrachtet wurde.

Das bisschen Schnee, das im Lechtal gefallen war, hat sich gut gehalten und bildet nun eine gute Unterlage.

Man sollte jedoch Touren wählen, bei denen man zu Beginn auf Forststraßen oder glatten Wiesenböden aufsteigen kann.

Latschenfelder sind noch nicht zugeschneit.

Im Allgäu hat der warme Regen stärker gewirkt, jedoch auch hier Top Verhältnisse überall dort, wo noch eine Unterlage vorhanden ist.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: GAMSBOCK am 24. Jan 2011 - 18:21 Uhr
geil ,wo seit's denn do gewesen ?
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 24. Jan 2011 - 18:46 Uhr
Gestern waren wir zu zweit mit den Schneeschuhen zum Sonnenaufgang auf dem Hochgrat. 6:00 Start bei -18,5°C am Hochgratbahnparkplatz. Pünktlich zum Sonnenaufgang (kurz nach 8:00) am Gipfel. Es war bitterkalt, für Fotos nur wenig Zeit (mit Handschuhen schwierig, ohne nur gaaanz kurz möglich...). Abstieg zum Staufner Haus zum Frühstück.
Super Sicht!!
Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: obadoba am 24. Jan 2011 - 21:18 Uhr
@Krsitian:
Nahezu Perfekt waren die Verhältnisse am Wochenende in den Hochlagen der Allgäuer und Lechtaler Alpen. ...
Klasse Bilder!
Das treibt mir beinahe die Tränen in die Augen, wo wir dieses Wochenende doch daheim verbringen mussten.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 24. Jan 2011 - 23:58 Uhr
Liebe Sigrun!
Gestern waren wir zu zweit mit den Schneeschuhen zum Sonnenaufgang auf dem Hochgrat. 6:00 Start bei -18,5°C am Hochgratbahnparkplatz. Pünktlich zum Sonnenaufgang (kurz nach 8:00) am Gipfel. Es war bitterkalt, für Fotos nur wenig Zeit (mit Handschuhen schwierig, ohne nur gaaanz kurz möglich...). Abstieg zum Staufner Haus zum Frühstück.
Super Sicht!!
Wenn ich das gewusst hätte - ich wäre mit und hätte den Rest der Überschreitung angehängt. Statt dessen habe ich auf der Albüberquerung (kurze Richtung; NW -> SE) ziemlich trübes Wetter genossen.

Sag bitte nicht dass das den ganzen Tag so traumhaft geblieben ist. BITTE!
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 25. Jan 2011 - 06:59 Uhr
Zitat
geil ,wo seit's denn do gewesen ?


Im Bereich des Heilbronner Weges bzw. bei der Hanauer Hütte
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 28. Jan 2011 - 21:51 Uhr
Heut wars im Allgäu traumhaft. Beibt sicher so in den Expositionen Nord und Ost und West sofern Unterlage vorhanden.

So wie auf den Bildern zu sehen.


 ;D  immer die mit den breiten Skiern.. Als Kurzschwungfahrer gehört man bald zu einer aussterbenden Art. ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: GAMSBOCK am 28. Jan 2011 - 22:05 Uhr
Heut wars im Allgäu traumhaft. Beibt sicher so in den Expositionen Nord und Ost und West sofern Unterlage vorhanden.

So wie auf den Bildern zu sehen.


 ;D  immer die mit den breiten Skiern.. Als Kurzschwungfahrer gehört man bald zu einer aussterbenden Art. ;D
die 1. 2 bilder sind die hanauer oder
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: GAMSBOCK am 28. Jan 2011 - 22:07 Uhr
hey kristian was für a schilänge hast du ?
gruaß geggi
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 28. Jan 2011 - 22:15 Uhr
178 cm.

An der Hanauer ist keines dieser Bilder. Musste dazu nicht mal die Heimatgemeinde verlassen.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: GAMSBOCK am 28. Jan 2011 - 22:22 Uhr
hab die bilder von deinem anderen bericht gemeint  ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 29. Jan 2011 - 17:09 Uhr
Quelle:
http://tirol.orf.at/stories/495803/ (http://tirol.orf.at/stories/495803/)

Lawine überlebt: Sofort wieder auf den Berg

Zwei junge deutsche Tourengeher hatten Freitagmittag am Galtjoch bei Reutte ein Schneebrett selbst ausgelöst. Sie wurden von den Schneemassen mitgerissen, blieben aber unverletzt und machten sich sofort erneut zum Aufstieg.


Kameraden aus Lawine befreit

Die beiden deutschen Sportler aus dem Raum Stuttgart, im Alter von 26 und 27 Jahren, haben bei der Abfahrt auf der Südseite vom Galtjoch ein Schneebrett ausgelöst und sind mitgerissen worden.

Sie hatten großes Glück. Einer der beiden wurde nur zur Hälfte verschüttet, der zweite blieb an der Oberfläche, und konnte seinen Kameraden nahezu unverletzt aus dem Schnee bergen.


Hubschrauber wurden nicht gebraucht

Die Leitstelle Tirol hatte trotzdem Alarm ausgelöst. Der Notarzthubschrauber Martin 2 und der Polizeihubschrauber landeten vor Ort, wurden aber nicht benötigt.

Beim Dokumentieren der Lawine mussten die Alpinpolizisten dann feststellen, dass beide Tourengeher gleich nach dem überlebten Lawinenabgang erneut beim Aufstieg aufs Galtjoch waren.

 :no( :no(

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: GAMSBOCK am 29. Jan 2011 - 18:16 Uhr
ja da sieht man es mal wieder,aber i sag nix mehr ,sonst bin ich wieder der buhhhh mann ...... :lol2: :badgrin: :badgrin:
gruaß geggi
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 29. Jan 2011 - 18:36 Uhr
kenne zwar das Galtjoch nur aus der Talperspektive, dachte aber immer das wäre ne "relativ" sichere Geschichte dort hoch ???? Gestern war dort doch unterhalb/überhalb der Baumgrenze eine 2 vom LWD ausgegeben?
Haben die Jungs aber nochmal ordentlich Glück gehabt :P

Gruß
Grimpeur

ja da sieht man es mal wieder,aber i sag nix mehr ,sonst bin ich wieder der buhhhh mann ...... :lol2: :badgrin: :badgrin:
gruaß geggi
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: GAMSBOCK am 29. Jan 2011 - 18:48 Uhr
glück naja ,normalerweise kann man da galtjoch bei fast allen bedingungen gehn
aber es passiert halt immer wieder da oben da sich ein paar nicht an die regeln halten
kelmer seite ist nicht gefährlich , aber die andere richtung ehenbichler-reuttener raazalm und da meinen immer wieder einige sie müssen es dort probieren  >:( :no(
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: GAMSBOCK am 29. Jan 2011 - 19:00 Uhr
wir sind heute in der früh auf's kl.Pfuitjöchle
aufstieg im wald wenig schnee,oberhalb  :-L)
am grad ganz brutaler eiskalter sw wind kein spass ,darum sind wir gleich wieder abgefahren und haben uns ein windstilleres plätzchen gesucht+gefunden
abfahren der oberen 2drittl sehr geil  :ski: teilweise ein bisschen windgepresst,aber mit ein wenig geübten auge kein thema
letzter teil weniger genuß da völlig kein bis sehr wenig schnee ,oft bodenkontakt aber gott sei dank nur wiese.... ;D
unglaublich viele massen an tourengeher in diesem gebiet,schon gar nicht mehr lustig :no(
alles in allem ganz gute tour
gruaß geggi
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 29. Jan 2011 - 19:12 Uhr
@Gamsbock: Wie versprochen kommt hier der Bericht von unserer heutigen Tour auf den Roten Stein.
Von Bichlbächle aus über das "Regal" hinauf zum Nord-Ost-Grad unterhalb des Gipfels. Gipfel haben wir den anderen Massen überlassen.
Nach so vielen Supertouren haben wir heute mal ins Klo gegriffen. Naja irgendwann ist es halt so weit. Kurzum hat sich nicht gelohnt. Bis auf den unmittelbaren Gipfelhang war alles ziemlich windgepresst. Wenigstens hatte es genügend Schnee für den Aufstieg übers "Regal", aber die Spurarbeit hoch war eine anstrengende Sache. Bald holten uns die Massen ein, war aber nicht schlimm, weil guten Schnee gab es nur wenig.
Am Vormittag wurde der Süwestwind dann immer stärker, führte aber nicht zu grösseren Verfrachtungen. Wie auch bei dem schon vorhandenen Presspulver.  :lol2: :kotz:

Grüsse Die_Grenzgänger mit Schrofenkraxler
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: GAMSBOCK am 29. Jan 2011 - 19:21 Uhr
 ;D ha dann sind wir ja heute gar nicht so weit auseinander gewesen

aber danke für die info top 5*****
gruaß geggi
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse - Schwungradien
Beitrag von: zapfenwolfi am 01. Feb 2011 - 11:00 Uhr
@ Kristian
bezüglich Schwungradien und Skibreite

siehst Du eine Möglichkeiten, die Punkte 9 und 11 der Liste vom link zumindest allgäuweit / lechtalweit verbindlich einzuführen.

http://www.dav-bw-forum.de/forum/index.php?topic=42.0 (http://www.dav-bw-forum.de/forum/index.php?topic=42.0)

da mittlerweile eh die halbe welt mit gps rumrennt, müsste man aus den tracks doch die fahrweise auslesen können und damit gleich die Konto -Abbuchung ansteuern.

Da das Phänomen lange Schwungradien anscheinend stark zunimmt: muss ev. der Tarif für diese Punkte angepasst werden?

PS:
musste am We etwas Unrath erzeugen
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 01. Feb 2011 - 17:09 Uhr
Zitat
@ Kristian
bezüglich Schwungradien und Skibreite

siehst Du eine Möglichkeiten, die Punkte 9 und 11 der Liste vom link zumindest allgäuweit / lechtalweit verbindlich einzuführen.

Ich sehe die gleichmäßige Kurzschwungspur schon auf der Roten Liste der bedrohten Arten. :D

Längst sind breite Ski und Riesenradien kein Privileg mehr der "Man eh, cool eh-Generation" mit Hosen, wo der Schritt auf Kniehöhe hängt.

Selbst ernst zu nehmende Extrembergsteiger gesetzteren Alters verabschieden sich zunehmend von engen Radien.

Was schlägt du in der Kasse für die Benutzung einer Skiaufstiegspur mit Schneeschuhen vor. Siehe erstes Bild.

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 01. Feb 2011 - 17:47 Uhr
Zitat
Nach so vielen Supertouren haben wir heute mal ins Klo gegriffen. Naja irgendwann ist es halt so weit. Kurzum hat sich nicht gelohnt. Bis auf den unmittelbaren Gipfelhang war alles ziemlich windgepresst. Wenigstens hatte es genügend Schnee für den Aufstieg übers "Regal", aber die Spurarbeit hoch war eine anstrengende Sache. Bald holten uns die Massen ein, war aber nicht schlimm, weil guten Schnee gab es nur wenig.
Am Vormittag wurde der Süwestwind dann immer stärker, führte aber nicht zu grösseren Verfrachtungen. Wie auch bei dem schon vorhandenen Presspulver.

Das war rund um Bichlbach zu erwarten. Aber zum Trost: Diesen Klogriff habe ich auch schon hinter mir.


Zitat
Bergwetter heute: Vorwiegend sonnig, allerdings nicht ungestört. Denn von Süden her kommen Wolkenfelder deutlich
über den Gipfeln auf, die die Sonne zeitweise dämpfen, am wenigsten Einfluss haben sie in den Nordalpen. Im
Unterland vormittags lokale Hangnebel. In Osttirol reicht der Hochnebel bis etwa 2000m hinauf und kann teils zäh
sein. Temperatur in 2000m von -9 auf -3 Grad, in 3000m -12 bis -9 Grad. Meist schwacher bis mäßiger Höhenwind
aus Südost, nur auf Föhnbergen stark windig

http://lwd.tirol.gv.at/produkte/llb/2010-2011/2011-01-29_0730/2011-01-29_0730_lwdtirol_lagebericht.pdf (http://lwd.tirol.gv.at/produkte/llb/2010-2011/2011-01-29_0730/2011-01-29_0730_lwdtirol_lagebericht.pdf)

Auch wenn im Lagebericht nicht genannt: Alles rund um Bichlbach sind FÖHNBERGE!.

Steht in keinem Lehrbuch, ist auch  auf den ersten Blick nicht logisch, da Föhnberge meist entlang der großen Süd-Nord Täler stehen, wie Patscherkofel, Schesaplana, Vilan usw.
Schätze halt dass der Föhn über den Reschen kommt und bei Füssen das Alpenvorland erreichen will. Er kürzt einfach über die östlichen Lechtaler ab, anstatt über den Fernpass zu blasen.
Klingt komisch, ist aber so.

Wie dem auch sei. Bei nur leisesten Anzeichen einer Südströmung sollte man dieses Gebiet meiden.

Massenbetrieb, grasige oder steinige Skiabfahrten, wie Pfuitjöchl oder das hier: http://f3.webmart.de/f.cfm?id=3318524&r=threadview&t=3812101&pg=1 (http://f3.webmart.de/f.cfm?id=3318524&r=threadview&t=3812101&pg=1)

lassen sich mit guter Planung leichter vermeiden.

Einfach nord und ostseitig dorthin, wo bis zum 19.1. sich noch eine Altschneedecke gehalten hat. Dann vielleicht noch viele Höhenmeter, einen steilen Grat im Aufstieg oder ein langes Tal und der Skitag ist perfekt.  Siehe Bilder oben. Die stammen alle vom Wochenende.

Wo es ist? Genau in dem genannten Gelände. Für den, der gut plant eine Anregung, die anderen sollen weiter auf Ponten, Gaishorn und Wertacher Hörnle springen.









Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: GAMSBOCK am 01. Feb 2011 - 17:56 Uhr
Zitat
@ Kristian
bezüglich Schwungradien und Skibreite

siehst Du eine Möglichkeiten, die Punkte 9 und 11 der Liste vom link zumindest allgäuweit / lechtalweit verbindlich einzuführen.

Ich sehe die gleichmäßige Kurzschwungspur schon auf der Roten Liste der bedrohten Arten. :D

Längst sind breite Ski und Riesenradien kein Privileg mehr der "Man eh, cool eh-Generation" mit Hosen, wo der Schritt auf Kniehöhe hängt.

Selbst ernst zu nehmende Extrembergsteiger gesetzteren Alters verabschieden sich zunehmend von engen Radien.

Was schlägt du in der Kasse für die Benutzung einer Skiaufstiegspur mit Schneeschuhen vor. Siehe erstes Bild.



servus kristian,
also ich kann die schneeschuh futzis in der skitouren aufstiegsspur nicht ausstehn, ist nicht mehr so angenehm zu gehn wenn die durch gelatscht sind , find i persönlich
geile bilder hast da gemacht respect, wo bisch do gewesen wenn i fragen darf
gruaß dr geggi
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: GAMSBOCK am 01. Feb 2011 - 17:59 Uhr
Zitat
@ Kristian
bezüglich Schwungradien und Skibreite

siehst Du eine Möglichkeiten, die Punkte 9 und 11 der Liste vom link zumindest allgäuweit / lechtalweit verbindlich einzuführen.

Ich sehe die gleichmäßige Kurzschwungspur schon auf der Roten Liste der bedrohten Arten. :D

Längst sind breite Ski und Riesenradien kein Privileg mehr der "Man eh, cool eh-Generation" mit Hosen, wo der Schritt auf Kniehöhe hängt.

Selbst ernst zu nehmende Extrembergsteiger gesetzteren Alters verabschieden sich zunehmend von engen Radien.

Was schlägt du in der Kasse für die Benutzung einer Skiaufstiegspur mit Schneeschuhen vor. Siehe erstes Bild.



ohhhh ja laaaaaangeeeee schwünge sind geeeeiiiiil,hammer mit meinen neuen ski gehör ich jetzt auch zu den lang schwung macher ..... wahnsinn ganz neues fahrgefühl ,genuß pur- sag ich da nur .....
geggi
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 01. Feb 2011 - 20:02 Uhr
Die Grünten NW Flanke Falllinie Sender-Wagneritz scheint die letzten Jahre auch recht beliebt geworden zu sein. Sind jedenfalls immer mal wieder Spuren drin.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 01. Feb 2011 - 20:03 Uhr
bei DIESEN Hammer-Bildern wär ich doch am We lieber am Berg gewesen :ohmann:, aber nein anstatt dessen hab ich mir zuhause bei teilweise wirklich arschkaltem Wetter den Arsch aufm Renner abgefroren :o :no(

Zitat
@ Kristian
bezüglich Schwungradien und Skibreite

siehst Du eine Möglichkeiten, die Punkte 9 und 11 der Liste vom link zumindest allgäuweit / lechtalweit verbindlich einzuführen.

Ich sehe die gleichmäßige Kurzschwungspur schon auf der Roten Liste der bedrohten Arten. :D

Längst sind breite Ski und Riesenradien kein Privileg mehr der "Man eh, cool eh-Generation" mit Hosen, wo der Schritt auf Kniehöhe hängt.

Selbst ernst zu nehmende Extrembergsteiger gesetzteren Alters verabschieden sich zunehmend von engen Radien.

Was schlägt du in der Kasse für die Benutzung einer Skiaufstiegspur mit Schneeschuhen vor. Siehe erstes Bild.

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: GAMSBOCK am 01. Feb 2011 - 20:08 Uhr
 ;D jaja so kann 's gehn  ;D 


gruaß geggi
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Zwack am 01. Feb 2011 - 20:18 Uhr
langer Talhatscher, steiler Aufschwung, Cerro-Torre-Kopie und nur am Horizont Forumsgebietberge???

Roggspitze?

"Was schlägt du in der Kasse für die Benutzung einer Skiaufstiegspur mit Schneeschuhen vor."


Da gibts nix in die Kasse. Dem Verursacher werden die Beine unterhalb der Kniescheibe mit Hilfe stumpfer Skikanten und fliessendsägender Bewegung entfernt...
(vorsicht: Satire, daher stark übertrieben und nicht 100%ig wörtlich zu nehmen)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: obadoba am 01. Feb 2011 - 20:27 Uhr
Bei dem Cerro-Torre-Verschnitt hätte ich eher auf den Schneck getippt.

@zapfenwolfi:
Sehr schöne Sturzkassenreglungen ;)
Mir tät da aber noch der Invaliden-Bonus fehlen, den man vielleicht ähnlich wie den Senioren-Bonus regeln könnte ...
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Zwack am 02. Feb 2011 - 05:58 Uhr
Du hast natürlich Recht, es ist der Schneck und das Ostrachtal mit dem Geishorn im Hintergrund... aber das sagen wir ja nicht weiter, sonst sind die Hänge so schnell verspurt!

 :-X  ;)

Zwack
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 05. Feb 2011 - 20:52 Uhr
Frühling im Lechtal.  :no(
Bei steigenden Temperaturen sind wir heute zum Schwarzen Kranz aufgestiegen. Nach dem Griff ins Klo vom letzten Samstag, war die heutige Tour mal wieder richtig gut. Am Gipfel böiger Wind aus West, aber bei weitem kein Orkan, so wie es der Wetterbericht vorhergesagt hat. Also blieb Zeit für eine ausgiebige Gipfelbrotzeit. Die ersten 200 Höhenmeter am Gipfelhang gab es Bruchharsch, aber fahrbar. Dann in den richtigen Lagen des Gipfelkessels alten gesetzten Pulver und Richtung Mahdbergalpe noch guten Firn, der aber bald der Sonne zum Opfer fallen wird, weil hier fast kein Schnee mehr liegt.  :o
Triebschnee war kein Thema, da der Wind nicht so stark geblasen hat und alles extrem gesetzt ist. Kleine Nassschneelawinen der vergangenen Tage sind so gering in ihrer Grösse, dass sie keinen Einfluss auf das Abfahrtsvergnügen haben.
Morgen dürfte der letzte Tag sein, an dem es sich noch lohnen wird diese Tour zu machen, dann wird der Schnee um die Mahdbergalpe ziemlich weg sein!
Dass es südseitig in den Allgäuern extrem mau aussieht brauche ich wohl nicht extra erwähnen. Wann schneit es wieder.  ???

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: GAMSBOCK am 05. Feb 2011 - 21:43 Uhr
sehr schön,coole bilder
ja das wetter ist brutal (http://wuerziworld.de/Smilies/cs/cs19.gif)
MfG geggi
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Schrofenkraxler am 06. Feb 2011 - 10:29 Uhr
Frühling im Lechtal.  :no(
Bei steigenden Temperaturen sind wir heute zum Schwarzen Kranz aufgestiegen. Nach dem Griff ins Klo vom letzten Samstag, war die heutige Tour mal wieder richtig gut.

... Ist auch kein Wunder - ich war ja auch nicht dabei. Da muss es gut sein  ;D :bravo

Hallo Josch. Schön, dass Ihr das Wetter genutzt habt. Vielleicht ist ja mal wieder was nach meinem Skiurlaub dabei.

Gruß vom Schrofenkraxler
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Chris am 06. Feb 2011 - 11:04 Uhr
Da habt Ihr tolle Winterfotos mitgebracht, auch wenn im Lechtal Frühling ist.  ;) Danke dafür!  :-L)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 06. Feb 2011 - 20:20 Uhr
Wir waren heute vom Zugspitzblick aus (oberhalb von Zöblen) auf dem Schönkahler. Die Schneeschuhe hatten wir aber nicht immer an. Genaugenommen: Es wäre vielleicht auch ohne gegangen...! Es war ein wunderschöner Tag, es hat sicher allen Spaß gemacht. Strahlender Sonnenschein, super Aussicht!
Gruß Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 06. Feb 2011 - 22:44 Uhr
Gestern Mittag von Bödmen zur Fiderepasshütte. Schneeschuhe waren ab 1300 m angenehm und ab 1650 m erforderlich. (westexponiertes tiefes Tal.) Auf der orografisch linken Seite sahen die Wasserfälle von fern aus der Sicht eines interessierten Laien aber noch brauchbar aus. Am Fiderepass recht windig - Schließen der Tür des Winterraums ersetzt die Muckibude :) Weiterer Aufstieg zur Fidererscharte, auf dem Weg oberflächlich windverpresster Schnee, weder mit Schi noch mit Schneeschuhen besonders angenehm. Nach einmaliger Abfahrt von uns zweien sah der Hang aus wie ein Wald nach Duchfahrt eines Harvesters :)

Wir hatten gehofft, dass jemand nach dem letzten Schneefall am Mindelheimer KlSt war. War aber offenlichtlich nicht der Fall und dann beließen wir es heute bei der Hochgehrenspitze von Süden. Das steile Gipfelfirnfeld auf den letzten 15 Metern war so durchweicht dass wir feststellten, dass noch niemals jemand wg. Feigheit vor dem Berg standrechtlich erschossen wurde und daher beschlossen, lieber feige zu sein :)

Einzigartige Fernsicht, Rückmarsch über Wannen-, Innerkuhgeren- und Wies-Alpe zum Parkplatz. Weitestgehendes Schnee- Ende ab 1450 m.
Die grüne Pest hat sich dort übrigens einen Spielplatz eingezäunt  :down: und auch nicht davor zurück geschreckt, eine öffentliche Straße zu versperren.  :down: Mangels Drahtschere (wie kann man auch nur so blöde sein und sowas vergessen :ohmann:, ist doch mittlerweile das Wichtigste auf einer Tour) sind wir dann außenrum.
Verzehr im Bergheim Moser (extrem lecker!) ersparte uns Parkgebühr für zwei Tage. :-L)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 06. Feb 2011 - 22:49 Uhr
Au das wäre ne Überlegung für kommendes Wochenende wert: Mindelheimer KS ::) ::)

Achja und wo sind denn die Beweisbilder? Schreiben kann jeder viel... ;D ;D

VG
Grimpeur

Gestern Mittag von Bödmen zur Fiderepasshütte. Schneeschuhe waren ab 1300 m angenehm und ab 1650 m erforderlich. (westexponiertes tiefes Tal.) Auf der orografisch linken Seite sahen die Wasserfälle von fern aus der Sicht eines interessierten Laien aber noch brauchbar aus. Am Fiderepass recht windig - Schließen der Tür des Winterraums ersetzt die Muckibude :) Weiterer Aufstieg zur Fidererscharte, auf dem Weg oberflächlich windverpresster Schnee, weder mit Schi noch mit Schneeschuhen besonders angenehm. Nach einmaliger Abfahrt von uns zweien sah der Hang aus wie der Wald nach Duchfahrt mit einem Harvester :)

Wir hatten gehofft, dass jemand nach dem letzten Schneefall am Mindelheimer KlSt war. War aber offenlichtlich nicht der Fall und dann beließen wir es heute bei der Hochgehrenspitze von Süden. Das steile Gipfelfirnfeld auf den letzten 15 Metern war so durchweicht dass wir feststellten, dass noch niemals jemand wg. Feigheit vor dem Berg standrechtlich erschossen wurde und daher beschlossen, lieber feige zu sein :)

Einzigartige Fernsicht, Rückmarsch über Wannen-, Innerkuhgeren- und Wies-Alpe zum Parkplatz. Weitestgehendes Schnee- Ende ab 1450 m. Verzehr im Bergheim Moser (extrem lecker!) ersparte uns Parkgebühr für zwei Tage. :-L)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 06. Feb 2011 - 22:58 Uhr
Mindelheimer KS ::) ::)
Achja und wo sind denn die Beweisbilder?
Wenn Du genau gelesen hättest: Wir waren nicht am Mindelheimer. Ich war 2003 das letzte Mal da und die anderen noch nie - zu wenig Ortskenntnis um im Winter nach den Stahlseilen zu graben, die man ab & zu ja wirklich braucht.

Aber wenn DU es gemacht hast dann gib Bescheid, dann liegen die Teile ja frei :-)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: oliver am 07. Feb 2011 - 10:18 Uhr
Vom Beichlstein (Vorderhornbach) aus gemachte Aufnahme der Engelspitze von Charly vom 05.02.2011:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 07. Feb 2011 - 10:56 Uhr
sehr schöne Aufnahme :-L).
Bin da selbst vor ca. 4 Wochen auch mal von Namlos aus mit den Schneeschuhen hochgestapft und dann rüber zum Seelakopf und übers Kelmer Kar runter (damals sehr schwierig mit Schneeschuhen zum absteigen da ich gleich die erste Steilrinne genommen habe und Pulver auf brettlhartem Altschnee lag).
Kurze Frage noch zur Engelspitze:
da steht ja vom Tal aus sichtbar das Kreuz auf ca. 2250m, das aber wohl nur der Vorgipfel der echten 2292m hohen Engelspitze darstellt? Der echt Gipfel ist wohl ca. 5 Geh-Min weiter hinten am Grat Ri Seelakopf ganz unscheinbar mit einer Eisenstange markiert  ?????

Gruß
Grimpeur

Vom Beichlstein (Vorderhornbach) aus gemachte Aufnahme der Engelspitze von Charly vom 05.02.2011:

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 07. Feb 2011 - 12:59 Uhr
das ist auch in stanzach- Bleisspitze so- den das Kreuz muss eben vom dorf aus- sichtbar sein- und das ist nur am vorgipfel.... so sehe ich das ? -:))
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Johannes am 07. Feb 2011 - 14:47 Uhr
Am Samstag gings bei frühlingshaften Temperaturen und viel Sonne von Bad Hindelang auf den Hirschberg  :-L) Südseitig liegt so gut wie kein Schnee mehr.

(https://lh6.googleusercontent.com/_rMlj-6fni5M/TU7d-0q4lqI/AAAAAAAAEbA/NuepadVmRMk/s640/IMG_0876.JPG)
Blick Richtung Hintersteiner Tal

(https://lh6.googleusercontent.com/_rMlj-6fni5M/TU7eES3-EWI/AAAAAAAAEbc/pGn2Eucu1O0/s640/IMG_0882.JPG)
Blick Richtung Sonthofen etc.

(https://lh6.googleusercontent.com/_rMlj-6fni5M/TU7d97AEvhI/AAAAAAAAEa8/7udEu0XozYQ/s640/IMG_0875.JPG)
Iseler, Kühgundkopf etc. und hinten links die "großen" Tannheimer.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 07. Feb 2011 - 17:10 Uhr
Beweisbilder?
1. Bild: Wasserfälle im Wildental
2.-4. Bild: Kaum noch Schnee um die Fiderepasshütte - die Klettersaison geht bald los :)
5. Bild: An der Hochgehrenspitze: Die Sonne scheint von rechts auf den total durchweichten Schnee der letzten 15 Höhenmeter. (Wärmebildkamera hatten wir leider nicht mit, aber die hätte es vermutlich zerrissen.)

Von dem umgegrabenen Hang gibt es kein verwertbares Foto. Ich komme mit den Schneeschuhen sozusagen unter den Harschdeckel und rutsche ein paar Meter weiter. Dabei hebe ich den Deckel plattenförmig ab und ziehe eine Spur die 10 Mal so breit ist wie ich selbst. Das kommt mit Schneeschuhen nicht so selten vor. Aber heute hat mein Tourengenosse das selbst mit Schi hingekriegt. :)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 08. Feb 2011 - 08:38 Uhr
Zitat
Die grüne Pest hat sich dort übrigens einen Spielplatz eingezäunt  Daumen runter und auch nicht davor zurück geschreckt, eine öffentliche Straße zu versperren.  Daumen runter Mangels Drahtschere (wie kann man auch nur so blöde sein und sowas vergessen Oh Mann!, ist doch mittlerweile das Wichtigste auf einer Tour) sind wir dann außenrum.


 :no( :no(

Bei aller berechtigten Abneigung gegen das Jagdunwesen, sollte man doch von solchen Aktionen Abstand nehmen.

So ein Wildgatter kann durchaus sinnvoll sein, bzw. es mildert die Folgen einer seit Jahrhunderten verfehlten Jagd und Naturschutzpolitik.
Den Zaun zu durchschneiden und es zu öffnen, ist etwa so, als würde man die Feuerwehr bei einem durch verfehltes Verhalten entstandenen Waldbrand behindern, weil sie lärmend und Chemie-versprühend durch den Wald fährt.

Kurz und grob zur Geschichte des Wildbestandes. Mit der Besiedlung der Alpen wurden erst die Raubtiere ausgerottet, Rot, Reh und Gamswild wurde zur Fleischgewinnung gejagt. Später wurde die Jagd zum Adelsprivileg. Nach den Franzosenkriegen gabs mal eine Zeit der "freien Jagd" Adelsprivilegien waren abgeschafft, jeder durfte jageen. Da es Notzeiten waren, wurde das Rotwild im Allgäu und drumherum ausgerottet.

Als wieder "Ordnung herrschte" wurde die Jagd wieder zum Privileg der Reichen und des Adels.  Rotwild wurde wieder eingesetzt, glaube aus den Karparten, während die letzten Raubtiere gnadenlos ausgerottet wurden.
Das Rotwild wurde gehegt und gefüttert, damit es sich vermehrt und gut über den Winter kommt, um es dann wieder abzuknallen.

Damit hat die "grüne Pest" die Ursache der heutigen Probleme im Verhältnis Wild, Wald, Mensch geschaffen.

1. Das Wild erkennt den Mensch als Feind und flüchtet. Traut sich nicht mehr aus dem dichten Wald und verbeist ihn dort.
(Steinböcke sehen z.B im Menschen keinen Feind, flüchten nicht, weil sie nicht bejagt werden)


2. Mangels Raubtiere entfällt die natürliche Auslese. Es gibt also zu viele Hirsche. Diese haben logischer Weise Hunger und fressen im Wald und zwar mehr, als dieser zu bieten hat.

3. Mit gezielter Fütterung und Wintergatter kann man die Negativfolgen für den Wald verhindern.

An Punkt 3 zu sabotieren, ist etwa so, als wenn man einen Arzt, der einen Verkehrsunfall verursacht hat, bei der Ersten Hilfe behindern würde.

Die Flintenbürscherl mildern also die Folgen der von ihnen verursachten Probleme.

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 08. Feb 2011 - 08:46 Uhr
Die Flintenbürscherl mildern also die Folgen der von ihnen verursachten Probleme.
Wenn öfters mal ein paar Fiehcher ausbüchsen würden, würde der derzeitige Unsinn schnell offenbar und die Berufsjäger hätten eine Zeit lang recht viel Arbeit. Danach würde das Verhältnis Wald zu Wild wieder passen.

Außerdem kommt ein hungriger Hirsch problemlos über den Zaun.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Almsprinter am 08. Feb 2011 - 11:56 Uhr
Hallo!Heute schnell noch vor der Nachmittagsschicht zur Haglertalthütte.Also bis zur Hütte sind 3 kurze Stellen wo schon der Schnee schon weg ist.Ab der Hütte gute Verhältnisse.
                                               lg Peter

(http://www.bilder-space.de/show_img.php?img=17c6c3-1297162055.jpg&size=thumb) (http://www.bilder-space.de/bilder/17c6c3-1297162055.jpg)

(http://www.bilder-space.de/show_img.php?img=b811a8-1297162174.jpg&size=thumb) (http://www.bilder-space.de/bilder/b811a8-1297162174.jpg)

(http://www.bilder-space.de/show_img.php?img=0102c6-1297162194.jpg&size=thumb) (http://www.bilder-space.de/bilder/0102c6-1297162194.jpg)

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 09. Feb 2011 - 14:45 Uhr
mensch Lampi, das war doch so net ganz ernst gemeint  ::) ! Aber die Bilder sind trotzdem  :-L) :-L)

VG
Grimpeur

ps. viel Schnee wirds wohl bis zum We noch wegbrennen :'( oder  ;D ?!

Beweisbilder?
1. Bild: Wasserfälle im Wildental
2.-4. Bild: Kaum noch Schnee um die Fiderepasshütte - die Klettersaison geht bald los :)
5. Bild: An der Hochgehrenspitze: Die Sonne scheint von rechts auf den total durchweichten Schnee der letzten 15 Höhenmeter. (Wärmebildkamera hatten wir leider nicht mit, aber die hätte es vermutlich zerrissen.)

Von dem umgegrabenen Hang gibt es kein verwertbares Foto. Ich komme mit den Schneeschuhen sozusagen unter den Harschdeckel und rutsche ein paar Meter weiter. Dabei hebe ich den Deckel plattenförmig ab und ziehe eine Spur die 10 Mal so breit ist wie ich selbst. Das kommt mit Schneeschuhen nicht so selten vor. Aber heute hat mein Tourengenosse das selbst mit Schi hingekriegt. :)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: WS86 am 09. Feb 2011 - 19:33 Uhr
Habe gestern eine Schneeschuhtour durch das Ostertal auf das Riedberger Horn gemacht.
Wie man sieht (Bild 1) ist die Südseite in der Nagelfluhkette (Stuiben) weitgehend schneefrei. Auf der Nordseite ist ab der Grafenälpe-Hütte aufs Riedberger Horn noch durchgehend  ausreichend Schnee (auch für Schifahrer):
Bild 2 : Blick vom Dreifahnenkof nach Osten
Bild 3 : der Dreifahnenkopf von der Prinschenhütte aus
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: WS86 am 09. Feb 2011 - 19:36 Uhr
das fehlende Bild 1 zu oben
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: WS86 am 09. Feb 2011 - 19:44 Uhr
und noch das Bild 2.
Bitte um Nachhilfe:  wie bringe ich mehrere Bilder in einen Beitrag. Ich habe einfach bei "Datei anhängen" versucht, durch dreimaligen Doppelklick in meiner Bildatei die Bilder nacheinander zu übertragen. Es wurde aber nur das letzte Bild übertragen.
Vielen Dank im Voraus

Gruß Wolfgang
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 09. Feb 2011 - 19:53 Uhr
einfach 4mal auf "mehr Dateianhänge" oder wie das auch heißt klicken, dann kannst bis zu 5 Bilder in einem Beitrag posten. Ich war einer der Auslöser, weshalb die "Bilder pro Post" von 2 damals (Sommer 2010) auf 5 aktuell erhöht wurde  ;D ;D.

VG
Grimpeur

und noch das Bild 2.
Bitte um Nachhilfe:  wie bringe ich mehrere Bilder in einen Beitrag. Ich habe einfach bei "Datei anhängen" versucht, durch dreimaligen Doppelklick in meiner Bildatei die Bilder nacheinander zu übertragen. Es wurde aber nur das letzte Bild übertragen.
Vielen Dank im Voraus

Gruß Wolfgang
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 13. Feb 2011 - 06:26 Uhr
Feuer- und Vorderseespitze waren gestern perfekt. .
Gipfelhang der Feuerspitze viel als einzige schlechte Passage aus dem Rahmen. Ruppig mit gefrorenen Windgangeln. Abfahrt ins Alperschon dann bei traumhaften Firn. Vorderseespitze war bereits gespurt und entsprechend bequem zu ersteigen. Gespurter Gipfelufstieg erfolgte im guten Trittschnee oder trocken Fels über den oberen Ostgrat. .

Abfahrt über den Ferner und ein Stück ins Alperschon hinab bei gutem Pulver.
Die anschließende Abfahrt ins Kaisertal war etwas verfahren bot aber noch genügend Raum für eigene Schwünge.
Kaisertal war perfekt. Bei einer eisigen Spur gings sogut wie ohne schieben.

Südrinee der Vordersee war gestern noch nicht verfahren und war nicht bollig.

Alpes Pleis wurde fast flächig verfahren.

Tendenz: Unberührter Pulver im Kaisertal wird weniger. Man findet ihn noch im Alperschon.

Für die Gipfelanstiege  bleibt es ideal.

Wegen der geringen Abstrahlung und der unsicheren Wetterentwicklung war ein hoch gelegener Ausgangspunkt der mehrere Alternativen offen lässt  an diesem Tage vorteilhaft.


Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Thom am 13. Feb 2011 - 17:58 Uhr
Kleine Abendrunde auf den Schwarzen Grat; nur mehr wenige Schneefelder - absolut bike-tauglich.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 13. Feb 2011 - 18:26 Uhr
Gestern im Tourengebiet der Griesbachalm. Sind bis zur Schafkarscharte unterhalb des Grosssteins aufgestigen.
Der Frühling schreitet voran. Die Schi müssen etwa bis 1Km vor die Alm getragen werden, dann geschlossene Schneedecke. Die Schneedecke ist auch hier fast zu dünn um einigermaßen angenehm durch den Latschengürtel zu kommen. Alle Bachläufe sind offen. Dazu kommt noch ein unfahrbarer Bruchharsch mit etwa 3cm Deckel und darunter griesliger, teilweise bodenloser Altschnee.  :down: :no( Hat man den Latschengürtel hinter sich gebracht, ist die Schneedecke extrem vom Wind beeinflusst. Ab etwa 2000m findet man in den nordseitigen Hängen noch alten umgewandelten Pulverschnee. Mit etwas Suchen im Gelände konnte man die guten Stellen aufspüren und Abfahrtsgenuss kam auf. So wurden wir wenigstens für die Aufstiegsmühen belohnt.
Insgesamt aber zur Zeit nicht emfehlenswert. Es muss dringend schneien.

Auffällig waren die Hänge im Sektor N bis O, welche vom Wind eingeblasen wurden. Hier war der gesamte Hang ein "tiefer Sandhaufen", total grieselig umgewandelt. Das gibt die Zeitbombe für den nächsten Schneefall.

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 13. Feb 2011 - 20:04 Uhr
Zitat
Auffällig waren die Hänge im Sektor N bis O, welche vom Wind eingeblasen wurden. Hier war der gesamte Hang ein "tiefer Sandhaufen", total grieselig umgewandelt. Das gibt die Zeitbombe für den nächsten Schneefall

Das befürchte ich auch. Besonders in nicht ständig befahrenen Hängen.
Vor allem kann aufgrund der ungleichmäßigen Schneedecke die Beurteilung schwierig, ja eher unmöglich werden. Aber lassen wir uns überraschen. vielleicht kommt ja wieder Regen bis in die Gipfellagen oder ein Großschneefall. Dann wird´s eh anders, als wir jetzt vermuten.

Nur der "Sandhaufen", den gab´s eher dort, wo der Wind eben nicht so stark gewirkt hat.

Zur Zeit würde ich eher auf Firn setzen. Wenn es gut durchfriert kann man sich über Top Verhältnisse freuen, so wie sie dieser Berg im Ostrachtal heute Mittag überwiegend zu bieten hatte.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 13. Feb 2011 - 22:17 Uhr
So sah es am Freitag am Westrand der Allgäuer aus: Blick von der Kanisfluh über das Tal der Begenzer Ach über Au und Schoppernau. Markant die zwei "Gesichter" der Üntschenspitze in der Bildmitte: Südwestflanke und Nordseite, messerscharf durch den Grat getrennt...
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 13. Feb 2011 - 22:59 Uhr
@Kauk,
warst Du mit Skiern, Schneeschuhen oder ganz ohne auf der Kanisfluh?
Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 14. Feb 2011 - 12:13 Uhr
Die Verhältnisse sind derzeit wirklich recht brauchbar fürs MTB. Bis 1100/1200m viele Strecken bestens befahrbar.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 14. Feb 2011 - 13:09 Uhr
Die Verhältnisse sind derzeit wirklich recht brauchbar fürs MTB. Bis 1100/1200m viele Strecken bestens befahrbar.

Hi Geröllschleicher,

weist du wie die Bedingungen mit dem Bike im Hintersteiner Tal oder den Oberstdorfer Täler hinein in den Allgäuer Hauptkamm aussehen? Sollte kein Neuschnee mehr kommen und ich kommendes We vor Ort sein, wollte ich ev. mal ne klassische Bike&Hike Tour machen. Hättest du irgendwelche Geheimtips?

Gruß
Grimpeur
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 14. Feb 2011 - 13:25 Uhr
Die Verhältnisse sind derzeit wirklich recht brauchbar fürs MTB. Bis 1100/1200m viele Strecken bestens befahrbar.

Hi Geröllschleicher,

weist du wie die Bedingungen mit dem Bike im Hintersteiner Tal oder den Oberstdorfer Täler hinein in den Allgäuer Hauptkamm aussehen? Sollte kein Neuschnee mehr kommen und ich kommendes We vor Ort sein, wollte ich ev. mal ne klassische Bike&Hike Tour machen. Hättest du irgendwelche Geheimtips?

Gruß
Grimpeur

sorry habe grade erst deine Bildbezeichnung entdeckt :-) ::)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: erhard am 14. Feb 2011 - 13:52 Uhr
Schesaplana
War gestern auf der Schesaplana
Schnee wird bis zur Talstation der Lünerseebahn schon sehr knapp.
Skitragen ca. 1/2 std, den Rest konnte man sich so mehr oder weniger gut
auf Schneeresten darüberretten,
Aufstieg übere bösen Tritt bockhart Harscheisen bzw. Steigeisen,
weiterer Aufstieg ab Lünersee ok. Bei der Todalphütte hat es um
ca.10.00 Uhr dann zugemacht weiterer Aufstieg dann im Nebel
und leichtem Schneefall.
Gipfel war dann sehr stark vereist, ab 2750mt. mit Steigeisen.
Abfahrt um 11.00 Uhr.
Ab 2600 mt dann wieder Sonne  und es hatte bis zum
Lünersee hinunter einen schönen Firn .
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 14. Feb 2011 - 15:31 Uhr
@Kauk,
warst Du mit Skiern, Schneeschuhen oder ganz ohne auf der Kanisfluh?
Sigrun

Zu Fuß aber Schneeschuhe spazieren getragen, weil ich nicht wusste, was mich in den Waldpassagen und so erwartet.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 14. Feb 2011 - 20:46 Uhr
@Grimpeur: bin bei der kleinen Erkundungstour nur bis Gerstruben und später noch hoch zur Kahlrücken am Sigiswanger Horn, alle Wege durchgehend befahrbar.
Seealpe von Oberstdorf dürfte auch noch gehen. Wie es weiter drin aussieht weiss ich leider nicht.  Südhänge am Schattenberg und Hahnenköpfle/Riffenkopf weitgehend frei und das Rubihorn von Süden geht auch.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Thom am 14. Feb 2011 - 22:16 Uhr
Am Samtag von der Gunzesrieder Säge auf Sedererstuiben, Buralpkopf, Gündleskopf und Rindalphorn.

Bild 1: Gipfelkreuz des Sedererstuiben

Bild 2: Gipfel des Gündleskopf

Bild 3: Rindalphorn-Ostgrat

Hier (http://www.festivaltour.de/forum/showthread.php?1165-Sedererstuiben%281.737m%29-Buralpkopf%281.772m%29-G%FCndelskopf%281.748m%29-Rindalphorn%281.821m%29) gehts zur Tourenbeschreibung.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 15. Feb 2011 - 08:23 Uhr
Zitat
weist du wie die Bedingungen mit dem Bike im Hintersteiner Tal

Die Straße von Hinterstein zum Giebelhaus ist schneefrei und teilweise trocken mit Ausnahme knapp  2 km im Bereich Erzberg. Da gibt Schnee- und Eisfahrbahn mit Spurrillen und Pfützen.

Hinten noch gute Verhältnisse mit weitgehend geschlossener Schneedecke. Ausnahme: Großer Daumen--> teilweise aper bis 1400 m, da südseitig.

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 15. Feb 2011 - 17:31 Uhr
Seealpe von Oberstdorf dürfte auch noch gehen. Wie es weiter drin aussieht weiss ich leider nicht.  Südhänge am Schattenberg und Hahnenköpfle/Riffenkopf weitgehend frei und das Rubihorn von Süden geht auch.


Muss mir da selbst widersprechen. Seealpe geht zum biken nicht, die Staße ist zur Rodelbahn präpariert worden - wegen Kollisionsgefahr bitte nicht befahren  ::). Was gut geht wäre der Wallrafweg von der Gaisalpe rüber. Aber auch hier gilt: Als Biker nicht die Nebelhornskipiste abfahren ;). Das gab in der Vergangenheit immer wieder mal Stress mit Pistenpersonal und beleidigten Pistenskifahren welche von Bikern überholt wurden ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 15. Feb 2011 - 17:39 Uhr
Heute noch über Bachtlrinne und Westflanke zum Rubihorn, Abstieg über Seealpe. Westflanke trocken und fast ohne Schnee begehbar. Vom Gaisalpsee auch gespurt.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Andi am 15. Feb 2011 - 21:47 Uhr
Trotz magerer Schneelage konnte man gestern und heute im Almajurtal einige tolle Firnhänge genießen.

Gestern ging`s zuerst auf ein länger ersehntes Ziel, den Schwarzen Kranz.
Er ist nur wegen des Forstwegs zur Mahdbergalpe noch gut machbar. Nach einem kurzen, schneearmen Stück oberhalb der Mahdbergalpe gab`s dort wo die Vormittagssonne einigermaßen auf den Schnee auftreffen konnte tollen Firn. In den flacheren Passagen windgepressten Schnee, teilweise Bruchharsch.

Alles in allem eine eindrucksvolle Tour.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Andi am 15. Feb 2011 - 22:00 Uhr
Heute war dann zuerst ein eher skibergsteigerisches Ziel angepeilt.

"Die winterliche Erlispitze ist mit Abstand der schönste Skigipfel im Raum der Stuttgarter Hütte." (Groth)

Da mag er Recht haben, allerdings waren die Skiverhältnisse an den anderen, südseitigen Gipfeln in der Gegend deutlich besser. Trotzdem ein toller Berg, bei dem man heute nicht bis zum Gipfel mit Ski aufsteigen konnte und etwas Hand anlegen musste.

Erstaunt stellte ich fest, dass auch die "Schwarze Rinne" an der Roggspitze gegenüber schon befahren wurde.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Andi am 15. Feb 2011 - 22:06 Uhr
Geniale Verhältnisse gab`s dagegen im Gipfelbereich der Fangekarspitze, wo eine tolle Firnabfahrt auf uns wartete.

Wer beabsichtigt zur Alpe Erlach abzufahren sollte vorher da Gelände gut studieren. Wer an der falschen Stelle unwissend zu weit abfährt und den bestehenden Spuren folgt könnte mit zusätzlichen 200 Höhenmetern "bestraft" werden. Das Gelände verlockt bei der Abfahrt sehr dazu.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Chris am 16. Feb 2011 - 08:25 Uhr
Andi, da hast Du ja fast die gesamte Westseite des Almajurtals unter die Ski genommen. Tolle Touren, tolle Fotos! Danke dafür!  :bravo
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse - Statistik zur Schneearmut
Beitrag von: zapfenwolfi am 19. Feb 2011 - 14:18 Uhr
SLF schreibt:

Stark unterdurchschnittliche Schneehöhen

Am Donnerstag, 17.02. waren die Schneehöhen nur gerade im Nordtessin und im Oberengadin leicht überdurchschnittlich, in allen andern Regionen waren sie klar unterdurchschnittlich (vgl. Abbildungen 6, 7).
Am Alpennordhang, im Wallis und in Nordbünden gab es in den letzten 60 Jahren keinen Winter in dem Mitte Februar so wenig Schnee lag. Die momentane Situation kann am ehesten noch mit 2007 oder 1993 verglichen werden.


Quelle:
http://www.slf.ch/lawineninfo/wochenbericht/2010-11/wochenbericht/2010-11/0211/index_DE (http://www.slf.ch/lawineninfo/wochenbericht/2010-11/wochenbericht/2010-11/0211/index_DE)

Nicht gerade das, was man einen Traum Skiwinter nennen kann.
Dann muss man sich halt anderweitig beschäftigen - schon des öfteren sehr angenehme Klettertemperaturen (Karres bei Imst -10.02. ganztags T- Shirt und schon in der einen oder anderen Tour sauber ins transpirieren gekommen)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 19. Feb 2011 - 20:45 Uhr

Zitat
Nicht gerade das, was man einen Traum Skiwinter nennen kann

Aber, aber!

Eine solch gravierende Falschaussage erfordert sofort eine Korrektur in Form eines entsprechenden Tourenberichtes. ;D

http://www.alpic.net/forum/index.php/topic,3058.msg24350.html#msg24350 (http://www.alpic.net/forum/index.php/topic,3058.msg24350.html#msg24350)

Zitat
Dann muss man sich halt anderweitig beschäftigen - schon des öfteren sehr angenehme Klettertemperaturen (Karres bei Imst

Das lohnt sich immer. Es sah heute schon recht frühlingshaft im Inntal aus, soweit man das von oben aus beurteilen konnte.

Wie gesagt, ein Traumwinter eben, in dem man die Wahl hat, zwischen den immer noch vorhandenen Lechtaler und Allgäuer Firn und Pulverhängen und dem sonnigen warmen Fels unten im Tal.



Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Michi am 19. Feb 2011 - 21:18 Uhr
Servus,
wir waren heute auf dem Mehlsack. Im unteren Kar liegt eine Lawine die pickelhart gefroren war. Deswegen hielt sich der Abfahrtsspaß unten raus auch eher in Grenzen.
Oben raus gab es jedoch noch guten Pulver.
Gesprengt haben sie auch(jedoch erfolglos)!  ;D
Auch in diesem Gebiet fehlt der Schnee was auch zu Steinkontakt führte.
Gruß
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 22. Feb 2011 - 10:02 Uhr
Wir waren am WE im Glarner Land. Samstag bei Sonne und
(allgemein Graubünden) wenig Schnee am Gemsfairen, Sonntag bei Schneefall am Schilt.
Oberhalb 2000 noch Pulver und überraschend gut zu fahren,  weiter unten dann auch harte Verhältnisse, ähnlich wie bei uns.
Abfahrten bis ins Tal sind nur nordseitig bei wenig Schnee machbar.
Wird Zeit das ordentlich Schnee fällt...
Am Bildrand Tödi

 :prost: :prost:

[gelöscht durch Administrator]
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse - fast wie im richtigen Winter
Beitrag von: zapfenwolfi am 24. Feb 2011 - 12:50 Uhr
Mittwoch im Ausserfern,
ca 30cm ungebundener und nach unten erstaunlicherweise relativ gut verbundene Nueschneeauflage.
(westseitig darunter nichts oder das komische Zeug der langen niederschlagsfreien Zeit, teilweise brüchige, teilweise harte Kruste mit hohl drunter).

Die Neuschneeauflage war trotz ihrer Lockerheit teilweise sehr unterschiedlich in der Stärke, es muss also schon umgelagert haben trotz sehr wenig Wind beim Einschneien)

Wenn es jetzt Wind gibt, schaut die Sache sicher gleich ganz anders aus, sonnseitig wird es schon etwas gesetzt und gebunden haben, alles andere ist leicht umlagerbar und dann wird die Frage der Bindung zum Altschnee neu gestellt werden (am Mi beim  Befahren auch steilerer Abschnitte kein Mitrutschen des Neuschnees)

Wolfi
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 24. Feb 2011 - 13:38 Uhr
Gestern früh gabs am Gottesacker schon das eine oder andere kleine Schneebrett durch Selbstauslöung unter den Nordwänden. Im Kammbereich war der Neuschnee (bis zu 50 cm) deutlich gebunden, kammfern locker und ungebunden.

Zitat
Bei 50cm Neuschnee hätte ich allerdings ein etwas ungutes Gefühl bei der nordseitigen Abfahrt ins Rappental. Wie war den deine Einschätzung zur Lawinenlage?

Bei guter Routenwahl und Geländekenntnis dürfte das ok. gewesen sein zumal meist nicht kammnah und in dem Tal der Windeinfluß vermutlich gering war.

Weiter oben wars  dann schon eher heikel.

http://tirol.orf.at/stories/500728/ (http://tirol.orf.at/stories/500728/)

Zitat
Schneebrett löste selbst aus
Der vorausgehende Bergführer zog etwa zehn Meter unterhalb des Joches seine Tourenski aus, um über die Schneeablagerungen zu klettern.

Dann kam es zu einer Selbstauflösung des Schneebretts mit einer Breite von fünf Metern, einer Anrisshöhe von bis zu einem Meter und einer Länge von 120 Metern

Das ganze passt so schön ins Bild des Arlberger Powderwahn. Unter Missachtung jeder Vorsichtig und mit dem Druck dem gut zahlenden Gast einen unberührten Powederhang zu bieten, wird gleich nach dem Schneefall alles zerfahren.

Alpine Prostitution mit hohem Risiko.



Die Berichte der ORF Stories haben manchmal schon die Qualität der Bildzeitung.  Das war eben keine Selbstauslösung sondern Auslösung durch große Zusatzbelastung.









Zitat
Die Bedingungen an der Schochenspitze, Süd und Nordosten, waren am Samstag besser als erwartet. Tragend, Firn etc

Die Bedingungen, die man eben nur finden musste, was aber bei der Wetterlage vergangener Woche nicht schwierig war, da sich die Verhältnisse nur langsam änderten. Selbst die ausgelutschte Modetour Ponten war am Sonntag traumhaft.
Abfahrt durchs Güntle durch die Massen verdichtet und durch den immer wiederkehrenden starken Wind  geglättet. Perfekte Pistenpflege durch  Wind und Massenandrang.


Zitat
Als Berufstätiger muss man eben bis auf's Wochenende warten.  Cry

Oder eben früh aufstehen. Am Gottesacker kann man mit einem Aufstieg der teilweise über Pisten führt sich in der morgendlichen Dunkelheit viel körperliche und geistige Mühen ersparen und zum Sonnenaufgang frischen Powder genießen. Solche idealen "pre-work-touren" gibst an vielen Orten.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse - fast wie im richtigen Winter
Beitrag von: Kauk am 24. Feb 2011 - 22:52 Uhr
(am Mi beim  Befahren auch steilerer Abschnitte kein Mitrutschen des Neuschnees)

Selbe Feststellung an der Höferspitze (auch in nördlicher, kammnaher Exposition). Denke mal das lag dort auch an den vielen Spuren die eingeschneit wurden. Dort wo der Schnee nicht so eine hohe Neuauflage bildete, waren die ganzen alten Schwünge noch zu sehen.

Gestern früh gabs am Gottesacker schon das eine oder andere kleine Schneebrett durch Selbstauslöung unter den Nordwänden.

Selbiges war gestern rund um das Bärgunttal im extremen (und felsdurchsetzten) Steilgelände auch zu beobachten (auch in eher schattigen Lagen).
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergfuehrer am 25. Feb 2011 - 16:28 Uhr
zu den drei Fotos  v. 24.02.11 von Zapfenwolfi:
früher Vogel am Bichl

mfg
hermann
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Johannes am 09. Mär 2011 - 09:40 Uhr
Ich wollte noch schnell 2 Bilder zu den aktuellen Bedingungen nachreichen.
Die Bilder sind von der Tour auf den Zunterkopf letzten Samstag.
Sorry dass die Bilder so schlecht sind, war gegen Nachmittag sehr diesig..

(https://lh3.googleusercontent.com/_rMlj-6fni5M/TXJY9dsX5oI/AAAAAAAAFQU/Iy0plnX_JMU/s512/IMG_1187.JPG)
Blick vom Zunterkopf Richtung Gehrenspitze & Köllenspitze

(https://lh6.googleusercontent.com/_rMlj-6fni5M/TXJYvpQ9cCI/AAAAAAAAFPI/nF5TZnaYFaQ/s512/IMG_1167.JPG)#
Blick vom Zunterkopf Richtung Osten über den Plansee

Grüße,
Johannes
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Addi am 09. Mär 2011 - 12:31 Uhr
Ich war am Sonntag noch auf dem Hochgrat.
Dank der nordseitigen präparierten Rodelstrecken kommt man zügig zum Gipfel. Skifahrer sind uns nur 4 entgegen gekommen. Die Abfahrt erfolgt dann übers Skigebiet.
Am Rindalphorn (Bild 1) sieht der Schnee westseitig schon sehr aper aus.
Nordseite von Siplinger und Heidenkopf (Bild 2)sehen noch brauchbar aus.


Gruss


Addi
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 12. Mär 2011 - 17:27 Uhr
Heute über Haseneck zur Rotspitze. Südhänge großteils frei und im Bereich des markierten Wegs problemlos begehbar. Straße zum Mitterhaus mit Mtb auch fast alles befahrbar.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 12. Mär 2011 - 18:31 Uhr
Servus Geröllschleicher! Wie sehen die Hohen Gänge in Richtung Breitenberg aus? Meinst, da geht Mitte April, also in nem guten Monat schon was - vorausgesetzt es schneit nicht mehr viel?

gruß, Max
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 12. Mär 2011 - 20:06 Uhr
Hi Max,

im Moment liegt auch an den Hohen Gängen extrem wenig Schnee. Wenn nichts mehr nachkommt dürfte es bis in einem Monat frei sein. Durchaus denkbar wäre aber auch,dass bis Mitte April mehr Schnee liegt als jetzt.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 12. Mär 2011 - 20:09 Uhr
Servus, danke für dein Foto und die Einschätzung. Ja mir ist durchaus bewusst, dass jetzt noch keine Zeit für große Spielchen ist. Muss man einfach nochmal abwarten, zumal die Exposition an den Hohen Gängen auch nicht die beste ist... Liegt aber schon wenig Schnee...

Max
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 13. Mär 2011 - 16:41 Uhr
Schneearmut auch am Bschiesser. Von Hinterstein über Zipfelsalp problemlos machbar, da brauchts noch nicht mal Gamaschen dazu. Massenbetrieb drüben am Ponten.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 13. Mär 2011 - 18:32 Uhr
Servus Geröllschleicher,

bin fast dieselbe Tour letztes Jahr an Karfreitag (mit teilweise Schneeschuhen) gelaufen. Zuerst wollte ich allerdings von der Zipfelalp auf den Iseler, hab dann wegen der damaligen Bedingungen (ca. 10-20cm Pulver auf harter alter Unterlage) aufs Wannenjoch umgeschwenkt. War damals mit den Schneeschuhen grenzwertig direkt hoch durch die Latschen. 2 Schritte vor, 1,5 zurück. Retour war ich dann auch noch 1h alleine oben aufm Bschiesser und hab mir auch den Auflauf am Ponten reingezogen ::). Aber schon erschreckend wie wenig Restschnee dieses Jahr dort oben noch rumliegt. Naja was des einen Freud ist des andren Leid. War heute ne große Schleife Radfahren hier bei uns, herrlich bei 12-15°C.
Ich picke mir je nach Bedingungen im Winter immer die Rosinen raus:
zu kalt + Schnee : was am Berg
mild + kein Schnee: radfahren  ;D :bravo

VG
Grimpeur

Schneearmut auch am Bschiesser. Von Hinterstein über Zipfelsalp problemlos machbar, da brauchts noch nicht mal Gamaschen dazu. Massenbetrieb drüben am Ponten.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 13. Mär 2011 - 23:00 Uhr
Gestern auf heute am und im Grünhorn.

(http://touren.lampatzer.de/kurzberichte/20110312greenhorn-schneehoehle/101.jpg)

So gut wie schneefrei bis zur Alm unter der Ochsenhofer Scharte. Der Wind durch die Scharte verhinderte dass der Schnee gar so unangenehm wurde.
(http://touren.lampatzer.de/kurzberichte/20110312greenhorn-schneehoehle/105.jpg)

Am Gipfel eine 3m hohe, 4 m tiefe und 5 m breite Wächte, die uns alle sieben komfortabel aufnahm.
(http://touren.lampatzer.de/kurzberichte/20110312greenhorn-schneehoehle/109.jpg)

Fette Wolken verzögerten das Durchweichen eine Weile.
(http://touren.lampatzer.de/kurzberichte/20110312greenhorn-schneehoehle/113.jpg)

Aber ganz aufhalten lässt sich das nicht mehr. In windgeschützen Südlagen auch weiter oben eher Wasser als Schnee und tlw. hangbreite Schneemäuler.
(http://touren.lampatzer.de/kurzberichte/20110312greenhorn-schneehoehle/120.jpg)

Wenn der nächste Temperatursturz nicht viel Schnee bringt, wird es dieses Jahr mal zum anständigen Zeitpunkt Frühling.
(http://touren.lampatzer.de/kurzberichte/20110312greenhorn-schneehoehle/121.jpg)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Thom am 14. Mär 2011 - 19:39 Uhr
Am Samstag von Tannheim-Berg auf Rappenschrofen, Lachenköpfle, Mittelberg und Einstein. Tour überwiegend schneefrei, nur für den Übergang zum Mittelberg muss man sich durch tiefen Schnee wühlen.  ;)

Tourenbeschreibung in Kürze auf www.festivaltour.de (http://www.festivaltour.de/forum/showthread.php?1183-Rappenschrofen%281.551m%29-Lachenk%F6pfle%281.710m%29-Mittelberg%281.547m%29-Einstein%281.866m%29&p=23117#post23117)


Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 15. Mär 2011 - 16:03 Uhr
Wir hatten das Einstein-Vergnügen bereits Dienstag vor einer Woche. Nur anders herum vom Einstein zum Rappenschrofen. Für die frühe Jahreszeit und die Tatsache, dass wir keine Skitourer sind eine ganz nette Tour zum Auftakt.

Max
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 16. Mär 2011 - 08:35 Uhr
Pre-work-tour auf den Ifen.

Abfahrt zur Auenhütte über die Piste geht gerade noch. Durchschlupf aufs Plateau war gutartig (gute Fußspur in altem Pulver) sonst tragfähiger Hartschnee.

Der Blick nach Süden zeigt, dass es nordseitig doch noch eine recht geschlossene Schneedecke gibt. Südseitig ist die Schneedecke bis 2000 m schon recht dünn. Das wird auch zu beachten sein, wenn in den nächsten Tagen Neuschnee kommt.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 16. Mär 2011 - 20:35 Uhr
@ Kristian: im Vergleich zu deinem Wechten Forumsbanner Bild liegt ja heuer wirklich fast nichts oben aufm Ifen  :o :no(
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 20. Mär 2011 - 18:35 Uhr
Mal wieder bei traumhaften Winterwetter unterwegs gewesen. Heute "Talhopping" Schattwald: in aller Frühe hoch zum Güntle (Ponten), dann rüber über Forstweg zum Zirleseck.
Allgemein waren die Verhältnisse ganz brauchbar. Etwa 15cm Pulver und doch mehr Windeinwirkung wie erwartet. Im oberen Gradbereich der beiden Täler war es teilweise windgepresst bzw. Mulden waren eingeblasen. Je weiter unten und windberuhigter desto besser wurde es. Die Latschenbereiche waren also heute Trumph. Hier ging es sehr fein zum Wedeln.  :-L) ;D
Der Sumpf der vergangenen Tage konnte in der klaren Nacht etwas frieren, so gab es eine tragende Grundfläche mit Pulver. Manchmal ist man auch überraschend durchgebrochen und absolvierte einen halben Kopfstand.  :no(
Alle anderen Ziele im Bereich Ponten wurden auch befahren. Bei der Rast am Zirleseck konnte man gut den Sturm aufs Gaißhorn beobachten. Fünf Tourengeher sind etwa 100Hm unterhalb dem Gaißeck umgedreht. Vermutlich wegen unsicheren Verhältnissen. Es ließ aber nicht lange auf sich warten da kam der sechste Tourengeher und spurte, wahrscheinlich wegen zu großen Gipfeldrangs bis hoch.  :lol2: Naßschnee war ja nicht mehr das Problem, aber der Neuschnee lag ohne Verbindung auf dem alten Harschdeckel.

Morgen wird es allgemein nochmal ganz gut sein, aber südseitig feuchtete es schon gewaltig bis Mittags!

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 27. Mär 2011 - 19:33 Uhr
Heute erst zum Vormittag los und das klitzekleine Schönwetterfenster genutzt. Von Lähn ging es hoch bis unter das grosse Pfuitjöchl. Die Verhältnisse waren ganz brauchbar. Natürlich nicht für die Tourenschi, sondern zum Wandern und Start in die Figlsaison!  ;D :-L)
Viel Schnee hat es wirklich nicht mehr in der Kette zwischen Kohlbergspitze und Daniel und dieser fängt auch erst oberhalb der Baumgrenze an. Somit konnten wir bis auf ein paar kleine Schneefelder über die Almwiesen zum Grad des Heberjoches aufsteigen. Die Rast unterhalb des grossen Pfuitjöchl war kurz, weil schon wieder Schmuddelwetter (Nebel und Schnee) im Anzug war. Deshalb ging es auch wieder zügig über die letzten Schneereste talabwärts. Für die Tourenschi wäre es nichts gewesen, aber mit den Figl konnte man sich im "Sumpf" richtig verausgaben.

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 27. Mär 2011 - 22:07 Uhr
Gestern Skitour auf Steinmandl (1982 m). Vom Tourenparkplatz vor den Ifenliften bis zur Melköde auf dem Winterwanderweg fast durchgehend geschlossene Schneedecke. Kurz vor der Melköde etwas frei, lässt sich aber über die Wiesenfläche umgehen. Wird noch eine Weile gehen, Schnee ist ja total verpresst. Hoch zur Schwarzwasserhütte war auch noch größtenteils Schnee, allerdings wird die Hochfläche oberhalb der Melköde wohl bald ausapern, erste Ansätze waren schon zu erkennen.

Ab der Schwarzwasserhütte sind wohl alle Touren noch eine Weile möglich, also wenn man sie kombiniert, kann man da oben doch noch eine ordentliche Tour holen (mich hat leider eine Erkältung ausgebremst und ich musst mich "begnügen"). Jedenfalls hat man da oben nun eher seine Ruhe, da die Schwarzwasserhütte seit Dienstag oder so zu ist.

Morgens wars gut durchgefroren, aber genauso schnell wieder aufgeweicht und teilweise fies schwerer, tiefer Schnee (wie nicht anders zu erwarten). Der Wind war recht stark, im Gipfelbereich sogar unangenehm und hat sogar kammnah frische Triebschneeansammlungen verursacht.

Anbei noch Impressionen.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Thom am 28. Mär 2011 - 13:32 Uhr
Hallo,

hab eine kurze Frage:

ist die Planseestraße von Reutte nach Ettal um diese Jahreszeit frei befahrbar ?? Kann mich da an eine "Wintersperre" vor einigen Jahren erinnern.  Vorab schon mal vielen Dank.

Gruß
Thomas
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Chris am 28. Mär 2011 - 13:41 Uhr
Aktuell ist die Straße frei, guckst Du hier: http://www.alpenpaesse.co/Deutschland-OBERBAYERN-Ammersattel_Planseestrasse_p251 (http://www.alpenpaesse.co/Deutschland-OBERBAYERN-Ammersattel_Planseestrasse_p251)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Thom am 28. Mär 2011 - 14:01 Uhr
Danke für die schnelle Antwort.
Titel: Reichen zwei Nächte Abstrahlung für ein Durchfrieren bis früh um 8?
Beitrag von: Lampi am 01. Apr 2011 - 19:32 Uhr
Hallo zusammen!

Mein Tennisarm zickt immern noch rum, sonst hätte ich jetzt das Frühjahr begrüßt.

Daher die Frage an die mit entsprechender Kenntnis der örtlichen Gegebenheiten im Allgäu: Die letzten Nächte waren bedeckt, so dass es auch nachts nicht gefroren hat. Die nächsten zwei Nächte sollen aber klar werden. Wenn man Sonntag so gegen 2 Uhr im Bereich der Schneegrenze aufbricht, versinkt man dann schon im Nassschnee oder hätte man dann noch 6 Stunden Zeit bis sich der Schnee in Helle Soße verwandelt?

Liebe Grüße und vielen Dank im Voraus!
Titel: Re: Reichen zwei Nächte Abstrahlung für ein Durchfrieren bis früh um 8?
Beitrag von: Grimpeur am 01. Apr 2011 - 19:51 Uhr
Hi Lampi,

war zwar schon einige Wochen nimmer vor Ort, aber ich glaube das mit dem Durchfrieren in den Hochlagen kannst am We vergessen. Ich würde sogar sagen, dass es oben am Berg sowas wie ne klassische Inversion geben wird: oben warm, im Tal kalt??
Schau mal hier die höchste der Allgäuer Stationen am Nebelhorn an:
(http://wetterstationen.meteomedia.de/messnetz/vorhersagegrafik/109570.png?ver=1301670606)

Da hats Nachts ca. 5°C :o

VG
Grimpeur

Hallo zusammen!

Mein Tennisarm zickt immern noch rum, sonst hätte ich jetzt das Frühjahr begrüßt.

Daher die Frage an die mit entsprechender Kenntnis der örtlichen Gegebenheiten im Allgäu: Die letzten Nächte waren bedeckt, so dass es auch nachts nicht gefroren hat. Die nächsten zwei Nächte sollen aber klar werden. Wenn man Sonntag so gegen 2 Uhr im Bereich der Schneegrenze aufbricht, versinkt man dann schon im Nassschnee oder hätte man dann noch 6 Stunden Zeit bis sich der Schnee in Helle Soße verwandelt?

Liebe Grüße und vielen Dank im Voraus!
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 01. Apr 2011 - 20:04 Uhr
@Lampi: Das mit dem Durchfrieren kannst du komplett vergessen. Es hat von Donnerstag auf Freitag ganz gut geregnet, damit ist also alles vollgesoffen und grundlos durchweicht. Zudem wird es nachts nicht ordentlich frieren, weil extrem milde Luft im Anmarsch ist. Ich rechne am Samstag und Sonntag mit einem 3er über 2000m. Also auch nicht ganz ungefährlich in den Allgäuern.
Am besten südseitig was Aperes suchen zum Aufsteigen.

Gruss Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 01. Apr 2011 - 20:49 Uhr
Vielen Dank!

So eine Kacke!
d.h. es gibt noch eine Chance: Ist der Bäumenheimer Weg schneefrei bis oben?
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 01. Apr 2011 - 22:17 Uhr
webcam unter
www.hochvogel.at (http://www.hochvogel.at)
könnte wertvolle Hinweise liefern :o :-L)

Gruß
Grimpeur

Vielen Dank!

So eine Kacke!
d.h. es gibt noch eine Chance: Ist der Bäumenheimer Weg schneefrei bis oben?
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 01. Apr 2011 - 23:09 Uhr
Wie geil ist das denn - jedem Berg seine eigene Website :)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Login am 02. Apr 2011 - 08:36 Uhr
http://www.bergruf.de/bergcam/ (http://www.bergruf.de/bergcam/)
ist auch nicht schlecht!

ansonsten war ich am dienstag auf dem thaneller... südseitig von berwang ging ganz guat!

grüße
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse - Durchfrieren
Beitrag von: zapfenwolfi am 02. Apr 2011 - 10:44 Uhr
die Lufttemerartaur ist nur eine Seite der medaiile.

wichtiger ist die Strahlungsbilanz.

Klarer Himmel, trockene Luft, Schneedecke: es friert auch bei einigen Grad über Null ganz gut (Lufttemeratur wird ca 2 m über Schneedecke gemessen, da sieht man sowas nicht).

auf der Schneedecken- Oberflächentemperatur Kurve der LLB kann man dagegen ganz genau mitverfolgen, wann es ein Loch in der Bewölkung gibt oder es zuzieht.

z.B hier
http://www.lawinenwarndienst-bayern.de/aktuelle_daten/messstationen/messstation.php?ID=7&Datum= (http://www.lawinenwarndienst-bayern.de/aktuelle_daten/messstationen/messstation.php?ID=7&Datum=)


wie tief es dann friert und wie lang es trägt ist dann allerdings ein weiteres Geheimniss.

ganz ähnlich ist es mit der Situation: hat´s noch Pulver im Schatten"? Kann auch bei + 5 oder 9 Grad noch super Pulver haben, wenn die Abstrahlung stimmt.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 02. Apr 2011 - 19:54 Uhr
Aktuelle Erkenntnisse zum Thema Durchfrieren: Waren heute auf dem Brentenjoch. Bis auf wenige Schneeflecken, die aber manchmal knietief waren, konnte man den Gipfel problemlos erreichen. Die Abstrahlung in der Nacht war anscheinend ganz gut, aber einfach nicht genug. Auf den freien Flächen gab es einen dünnen Harschdeckel, welcher nur bedingt tragfähig war und in der Sonne ostseitig um etwa 9Uhr schon komplett durchweicht war. Bis Mittag war ausser den Nordhängen unterhalb der Sebenspitze aller Schnee in grundlosen Sumpf umgewandelt. War ja nicht anders zu erwarten bei den Temperaturen.
Zudem werden die nordexponierten Hänge jetzt gefährlich (siehe Bild), weil sich hier die Erwärmung bemerkbar macht und auf die grieseligen Schwachschichten durchschlägt!

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 03. Apr 2011 - 21:56 Uhr
Heute Skitour zum Ponten.
Ski tragen bis zur Ob. Stuibenalpe, dann durchgängig Schnee.
War niicht ganz durchgefroren, daher ohne Harscheisen machbar.
Abfahrt um 10 Uhr noch ok, weich aber noch ordentlich zu fahren.
Interessant zu beobachten das um die Zeit noch sehr viele im Aufstieg waren... :o
 :prost:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: obadoba am 04. Apr 2011 - 06:14 Uhr
Interessant zu beobachten das um die Zeit noch sehr viele im Aufstieg waren... :o

Da waren auch um eins noch viele im Aufstieg, wie wir vom Bschiesser aus beobachten konnten. Es sah aber nicht so aus, als wären die beim Aufstieg oder Abfahrt auch nur annähernd 'abgesoffen'.

Südseitiger Aufstieg zum Bschiesser weitgehend schneefrei. Nur zwischen den Latschen galt es noch ein paar (tiefe, weiche) Stellen zu queren.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 04. Apr 2011 - 10:26 Uhr
Gestern auch noch in der Ecke unterwegs gewesen, über Gernalp zum Gaishorn. Bis auf ein paar sumpfige Schneeabschnitte an der Vorderen Schafwanne alles gut begehbar und schneefrei. Nur noch eine handvoll Skitourengeher unterwegs, die alle schon bis zum späteren Vormittag abgefahren waren.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: oliver am 04. Apr 2011 - 10:37 Uhr
Gestern auch noch in der Ecke unterwegs gewesen, über Gernalp zum Gaishorn. Bis auf ein paar sumpfige Schneeabschnitte an der Vorderen Schafwanne alles gut begehbar und schneefrei...

@Geröllschleicher - Danke für die aktuellen Bilder  :bravo

Deine erste Aufnahme kommt dem April-Kalenderblatt des Forumkalenders ziemlich nahe  ;)

Gruß Oliver
(http://www.alpic.net/forum/index.php?action=dlattach;topic=2883.0;attach=9225;image)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: servus am 04. Apr 2011 - 18:33 Uhr
Gestern noch etwas zu viel Schnee bei unserer Rundtour zum Hönig. Pfad war größtenteils unterm Schnee versteckt. Aufstieg bis zum Grat deshalb weglos oft knietief versackt und somit recht mühsam. Abstieg über die Serpentinen Richtung Brand schneefrei, weiter auf dem Wirtschaftsweg Richtung Berwang immer wieder mal auf Schnee aber problemlos. Eigentlich noch etwas zu früh aber trotzdem schön. Gegenüber auf der Piste zum Jägerhaus tatsächlich noch Lift- und Schibetrieb.
...
Meine Begleitung Daniela Rimmel (http://www.rimmel-optik.de/), seit Januar mit neuer beruflicher Perspektive
...
Hönig
...

Der Lift lief noch

[gelöscht durch Administrator]
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse Durchfrieren
Beitrag von: Kristian am 06. Apr 2011 - 13:17 Uhr
Zitat
Die nächsten zwei Nächte sollen aber klar werden. Wenn man Sonntag so gegen 2 Uhr im Bereich der Schneegrenze aufbricht, versinkt man dann schon im Nassschnee oder hätte man dann noch 6 Stunden Zeit bis sich der Schnee in Helle Soße verwandelt?

Das hängt fast ausschließlich von der Oberflächentemperatur ab. Die Lufttemperatur ist nicht relevant.

Zitat
wichtiger ist die Strahlungsbilanz.

Klarer Himmel, trockene Luft, Schneedecke: es friert auch bei einigen Grad über Null ganz gut (Lufttemeratur wird ca 2 m über Schneedecke gemessen, da sieht man sowas nicht)


Die Oberflächentemperatur ist  vereinfacht ein Ergebnis aus Abstrahlung und Einstrahlung. Diese hängt ab von der Dichte und Sauberkeit der Atmosphäre, der relativen und absoluten Luftfeuchte, des Taupunktes und der Taupunktdifferenz.

Interessant war das am vergangenen Samstag. Da sank an der Messstation Fellhorn tagsüber die Oberflächentemperatur weiter ab, während die Lufttemperatur stark anstieg. Die Station lag den ganzen Tag in der Sonne. Hohe Bewölkung usw. gabs am 2.4. keine.

Warum? Tagsüber erwärmt die Sonne die Luft, die Lufttemperatur steigt, bei gleicher Wasserdampfmenge in der Luft sinkt dadurch die rel. Luftfeuchte. Damit wird die Luft trockener und dann den Energieverlust durch die Abstrahlung an der Oberfläche nicht mehr ausgleichen. Abends kühlt die Luft ab. Die nun wieder feuchte Luft kann die Abstrahlungsenergie wieder aufnehmen, somit steigt die Oberflächentemperatur.

Zugegeben ein seltener Zustand, der nur dann vorkommt, wenn der Taupunkt unter der Oberflächentemperatur liegt und die Luft nicht durch Kondensation/Sublimation an absoluter Feuchte verliert oder gewinnt.


Mit zunehmender Höhe sinkt meist die Wassermenge in der Luft, ebenso die Staubteilchen, daher  ist die Abstrahlung oben meist besser al im Tal.

Bei rel. Luftfeuchte 0% würde sich selbst bei +100 Grad Pulverschnee oder ein Harschdeckel halten.

Bei dem niedrigen Luftdruck in der Höhe sinkt zwar auch der Tripelpunkt, jedoch greift der Phasenübergang fest-gasförmig den Schnee nicht an.

Zu kompliziert? Dann gilt es einfach zu wissen, dass die Oberflächentemperatur die einzige relevante Größe ist.

Mich wundert, dass selbst  viele erfahrene Bergsteiger diese schon seit Jahren im Web bereitgestellten Informationen nicht nutzen. Die Tiroler stellen zusätzlich noch Taupunkt und Globalstrahlung öffentlich bereit. In Bayern verzichtet man darauf, weil man glaubt, dass das für die Allgemeinheit zu kompliziert ist.  Eigentlich schade. Aber wenn man noch sieht, das auch in diesem Winter Alpenvereinsgruppen mit Bergführer mit Hangneigungsmesser und Munter oder stop-or-go-Mist beurteilen ob man einen xbeliebigen Hang bei Stufe 3 queren kann, dann muss man sich dieser Meinung wohl anschließen.

So wie hier: http://www.alpic.net/forum/index.php?topic=2225.0 (http://www.alpic.net/forum/index.php?topic=2225.0) sieht eine wirklich solide tragfähige Schneedecke aus. Vorausgesetzt sie war zuvor durchfeuchtet.




Im Bild Messtation Fellhorn.
Am 2.4. am Gr. Wilden. Um 9 Uhr Bruchharsch mit leichtem Deckel bis 1800 m , drüber tragsfähig. Um 11 Uhr trotz Sonne bis 1600 m tragähig und leicht aufgefirnt. Waren eh Verhältnisse, bei denen man besser erst dann fährt, wenn die Sonnen den Deckel gebrochen hat. Mit komplett tragfähig war nicht zur rechnen. Im Gipfelbereich alles noch schön hart.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 06. Apr 2011 - 13:36 Uhr
Vielen Dank, das war wirklich sehr aufschlussreich - Machst Du das beruflich?  :bravo
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse- Schneelage Anfang April im statistischen Vergleich
Beitrag von: zapfenwolfi am 07. Apr 2011 - 16:53 Uhr
Vom SLF Wochenbericht - zwar in der Schweiz, aber sicherlich auch übertragbar:

Die seit 1994 operationellen ENET-Stationen (durchschnittliche Höhenlage 2400 m) haben Anfang April so wenig Schnee gemessen wie noch nie in dieser Jahreszeit. Im Durchschnitt der 11 Stationen lagen 117 cm, was nur gerade 68 % des langjährigen Mittels von 171 cm entsprach. Besser war die Schneesituation in dieser Höhenlage nur gerade im Oberengadin und Nordtessin. Die Schneehöhe an den weniger hoch gelegenen Beobachterstationen betrug im Durchschnitt sogar nur 38 % des langjährigen Mittels. Viele der langjährigen Beobachterstationen (z. B. Arosa, Trübsee, Ulrichen, Andermatt, Zervreila) zeigten aktuelle Minimum-Rekorde oder waren noch nie so früh ausgeapert seit dem Messbeginn vor 60 Jahren. Die geringen Schneemengen bis in die Gipfellagen wurden vor allem durch die Niederschlagsdefizite seit Januar verursacht. Die Neuschneesumme von Januar bis März dieses Jahres war in der Tat so gering wie noch nie seit Messbeginn vor 60 Jahren (nur 27 % des langjährigen Mittels). Wurde der Dezember noch dazu genommen, war 2011  immer noch der 5. neuschneeärmste Winter.


Betrachtet man die durchschnittlichen Schneehöhen für die ganze Wintersaison (Dezember bis März), so sind diese nicht mehr so rekordverdächtig tief wie die aktuellen Schneehöhen Anfang April. In 6 Wintern (1990, 1964, 2007, 2002, 1996, 1989) war die durchschnittliche Schneehöhe (Dezember bis März) nämlich kleiner als im Winter 2011. Auffällig dabei ist, dass mit Ausnahme von 1964 alle in den letzten gut 20 Jahren stattfanden.


Quelle:
http://www.slf.ch/lawineninfo/wochenbericht/2010-11/0401/index_DE (http://www.slf.ch/lawineninfo/wochenbericht/2010-11/0401/index_DE)

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 09. Apr 2011 - 18:28 Uhr
Heute am Gimpel, Rot Flüh, Friedberger KS, Läuferspitze. Gimpel oben raus ein paar Schneefelder, im Bereich der Gratkante aber problemlos machbar. Friedberger KS fast alles frei. Im Abstieg vom Schartschrofen aber weit im aufgeweichten Schnee durchgesackt.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: berto am 10. Apr 2011 - 09:14 Uhr
Es ist zwar nicht das Bergrätsel, aber ist es nicht ganz links auf dem
Bild Läuferspitz die Gehrenspitze?
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Chris am 10. Apr 2011 - 12:26 Uhr
Ja, berto, das ist sie. Zur Vervollständigung: Auf dem Foto sehen wir von links nach rechts Gehrenspitze, Köllenspitze, Gimpel und Rote Flüh.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: berto am 10. Apr 2011 - 21:04 Uhr
Danke Chris :-L)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse- Mehlsack geplatzt
Beitrag von: zapfenwolfi am 11. Apr 2011 - 12:48 Uhr
geht wohl nicht mehr

Bild und Bericht dazu
http://www.dav-bw-forum.de/forum/index.php?topic=137.msg403;topicseen#msg403 (http://www.dav-bw-forum.de/forum/index.php?topic=137.msg403;topicseen#msg403)

dazu noch ein paar eindrucksvolle Bilder von der Situation mit aufweichender Schneedeckenschicht oben auf Schwimmschnee Fundament unten

PS: dafür war´s an westseitigen, normal eher lang nassen Felsenwänden unterm Säulinghaus perfekt trocken. Verrücktes Jahr
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Mt.Mc.Harry am 18. Apr 2011 - 07:39 Uhr
Bin gestern von der Heidelbererg Hütte retour gekommen... Mittwoch Abend sind wir rauf.
Ist teilweise verdammt wenig Schnee... da muß man schon suchen wo man noch runter kommt. Wenn man die richtige Ausrichtung erwischt, stößt man noch auf Pulver  ;D. Rentiert sich auf jeden Fall noch!

Lg
Harry
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Mt.Mc.Harry am 18. Apr 2011 - 07:46 Uhr
So kanns auch ausschaun:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: i mori am 19. Apr 2011 - 09:15 Uhr
Hallo zusammen,

ist über die Osterfeiertage an eine Besteigung des Thanellers zu Fuß (keine Tourenski) von Berwang aus zu denken?
Eventuell mit Schneeschuhen oder Grödl zur Unterstützung und Sicherheit.
 Könnte mir das auf Grund der Südexponierten Lage  schon vorstellen.
Vielen Dank schon mal!

Grüße,

Jens
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 19. Apr 2011 - 16:05 Uhr
@ u mori: Wird problemlos machbar sein! Grödln eventuell noch nützlich, Schneeschuhe werden wohl nicht mehr benötigt.

Gruss Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 19. Apr 2011 - 16:49 Uhr
ein User war vor ca. 3 Wochen oben:
http://www.alpic.net/forum/index.php/topic,367.msg24675.html#msg24675 (http://www.alpic.net/forum/index.php/topic,367.msg24675.html#msg24675)

 ;)

Gruß
Grimpeur

Hallo zusammen,

ist über die Osterfeiertage an eine Besteigung des Thanellers zu Fuß (keine Tourenski) von Berwang aus zu denken?
Eventuell mit Schneeschuhen oder Grödl zur Unterstützung und Sicherheit.
 Könnte mir das auf Grund der Südexponierten Lage  schon vorstellen.
Vielen Dank schon mal!

Grüße,

Jens
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: AleX_ am 20. Apr 2011 - 20:46 Uhr
Hallo zusammen,

Ich hätte gern eine kleine Info zur Schneelage am Ortkopf, Egger Muttekopf.
Wie es dort zur Zeit aussieht mit dem Schnee.

Wenn einer es weiß bitte posten  :-L)

Gruß Alex
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 21. Apr 2011 - 06:35 Uhr
Hi AleX_,
vergangenen Sonntag war die Bortigscharte fast schneefrei. Am Gradverlauf Kreuzspitzkamm Schnee mit Wächten und Gipfelhang Namloser war auch frisch verschneit. Dürfte aber inzwischen schon wieder aper werden. Das ein oder andere Bild von unserem Saisonsabschluss könnte eventuell weiter helfen.

Gruss Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Login am 21. Apr 2011 - 08:43 Uhr
Hallo zusammen,

der Thaneller war ohne Probleme machbar. Nur Gamaschen und Winterteller würde ich mitnehmen. Reicht völlig.

Bei den Sendemasten war mal kurzzeitig Tiefschneestapfen angesagt ansonsten der Grat dann wunderbar abgeblasen...  :-L)

Hier etwas verspätet ein paar Bilder.

Lg,

Marco

p.s. Zur Bortigscharte noch: war letzte Woche in Bschlabs bin von dort in die Bortigscharte aufgestiegen. Bis zur Scharte bester Frühling...
oben dann finish.. links und rechts ca 1 m geschlossene Schneedecke...  :-\
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: servus am 22. Apr 2011 - 17:16 Uhr
Heute fast schneefrei auf den Hahlekopf. Die Hahle ist noch strohgelb, selbst Krokusse blühen nur spärlich, ist wohl noch zu trocken.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: i mori am 22. Apr 2011 - 21:13 Uhr
Servus,

das letzte Bild des Vorgängers gefällt mir besonders gut  :P.
Heute auf den Thaneller auch komplett schneefrei. Super Wetter + Aussicht. Danke für die Tipps.

Grüße, Jens
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Allgaier am 23. Apr 2011 - 08:30 Uhr
Hi Mori,

wann bist Du rauf, als ich runter bin so gegen 9:00 Uhr sind mir 4 Bergler begegnet.
War mal wieder schön auf dem Thaneller wenn auch ein eisiger Wind am Morgen war.


(http://www.robertseitz.de/images/Alpicnet/Thaneller_2011_04_22_003-008_pano_alpic.jpg)

(http://www.robertseitz.de/images/Alpicnet/Thaneller_2011_04_22_133_sw_db.jpg)

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 23. Apr 2011 - 19:51 Uhr
Schneegrenze scheint allgemein in den Allgäuern nordseitig so um 1500-1600 Meter herum zu liegen. Noch paar Blicke vom Grünten gestern.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 23. Apr 2011 - 20:55 Uhr
Heute war ich von Reichenbach aus auf Rubihorn, Gaisalphorn, Gaisfuß und Entschenkopf. Schöne Tour! Anspruchsvoll der Übergang über's Gaisalphorn. Schnee dort kein Thema. Reichlich Schnee am Gaisfußsattel, aber eine prima Spur! Gelegentlich Schneefelder oberhalb des oberen Gaisalpsees. Man muss durchaus wissen, wie man sich auf Schneefeldern verhalten sollte. Der nordseitige Abstieg vom Entschenkopf war wegen des Schuttes sehr unangenehm. (Ich bin bisher nur einmal in dieser Richtung unterwegs gewesen, sonst immer von Nord nach Süd, was wirklich mehr zu empfehlen ist.) Diverse Schneefelder auch dort (nordseitig am Entschenkopf), da muss man aufpassen, den Weg zu finden (vor allem, weil man die Schneefelder nicht vom Aufstieg kennt).
Gesamt 1600 Hm, etwa 14,5 km. Stressfreie Gehzeit 6 Std 10 min einschließlich vieler Foto- und Trinkelpausen, aber ohne die Gipfelrasten. (Auf's Rubihorn ca 2 Std - Tobel war gesperrt, also Umweg auf der Teerstraße gelaufen. Vom Rubihorn auf den Entschenkopf 2 Std 19. Abstieg nach Reichenbach 1 Std 51.)

Insgesamt anspruchsvolle Tour.

Schöne Grüße von Sigrun

Bild 4: Gaisalpsee mit Rubihorn
Bild 27: Blick auf's Gaisalphorn zentral, links das Nebelhorn, dazwischen der Hochvogel durchspitzend (links vom Gaisfuß)
Bild 40: Blick vom Gaisfuß aus auf das Gaisalphorn und auf das Rubihorn
Bild 55: Oberer Gaisalpsee
Bild 62: Blick  auf oberen Gaisalpsee (gefroren) und Gaisalpsee (rechts) und die Kette vom Rubihorn zum Gaisfuß
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Chris am 24. Apr 2011 - 09:02 Uhr
Eine schöne Tour hast Du da unternommen.  :-L) Da bist Du aber ziemlich fix unterwegs gewesen. Etwas über 6 Stunden für solch eine große Tour mit weit über 1000 Höhenmetern ist nicht schlecht.  :bravo
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: i mori am 24. Apr 2011 - 09:32 Uhr
Servus Allgaier (#815),

sind am Karfreitag gegen 9 in Berwang weggelaufen und haben ca. 2,5 Std hoch gebraucht, dürften dir also begegnet sein. Kann mich nur an einen Absteiger  in schwarz erinnern. Die Vierergruppe hat uns kurz unter dem Gipfel überholt.

Grüße, Jens
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 25. Apr 2011 - 19:56 Uhr
Heute von der Griesbachalp zur Wannenspitze und den Zwickspitzen. Westflanke großteils schneefrei und bestens begehbar.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 26. Apr 2011 - 10:14 Uhr
Der Winter ist endgültig zu Ende. Pix von der Cevedale folgen, sobald unser Fotograf sie ausgewählt hat.
Wer jetzt noch im Schnee was machen will, sollte sich in Höhe über 3500 m begeben. Anderen Falls sind ab 10 Uhr Schwimmflügel unbedingt erforderlich. In den vor wenigen Jahren noch von Gletschern verdeckten Mulden macht sich ab dem Vormittag ein Gemisch aus viel Wasser und wenig Schnee breit. Mit Schneeschuhen ist man dort chancenlos, mit Schi sollte man vorher "etwas" Fahrt aufgenommen haben, um nicht genau so tief "drinzustecken".
Schneebrücken über den Gletscherspalten sinken tagsüber innerhalb weniger Stunden ein, so dass sich Rinnen bilden, die mitunter halb so tief wie die jeweilige Spalte breit ist. Die z.T. mitten durch die sommerlichen Spaltenzonen verlaufenden Winterspuren sind wenn überhaupt nur noch kurz nach Sonnenaufgang benutzbar.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 26. Apr 2011 - 21:18 Uhr
Ostersamstag vom Vilsalpsee aus das Rauhhorn überschritten und noch das Kugelhorn mitgenommen.
Beim Aufstieg nur kurz unterhalb des Geißecks 2 größere Schneefelder (gespurt) zu durchlaufen. Oben im Grat hatte es noch ein paar pickelhart gefrorene Altschneefelder (09:30) deren Überwindung ohne Grödeln sehr tricky geworden wäre. Der mit Seil entschärften IIer Stelle kurz unterm Gipfel  haben wir uns von rechts über die Schrofen genähert, da auch hier noch ein größeres extrem hartes Schneefeld den einfachen Zustieg versperrt. Insgesamt waren aber keine Fußspuren im Schnee zu erkennen gewesen, folglich war wohl auch schon länger keiner mehr da oben unterwegs. Vom Gipfel sah das stetige auf und ab Richtung Schafwanne schlimmer aus wie es letztenendes war. Kurz hinter uns kam noch ein heimischer Bergler aus Hinterstein am Gipfel an, der hat uns dann den weicheren südseitigen Schnee am weiteren Gratverlauf gespurt hat. Der Abstieg in die Schafwanne bereitete uns sehr viele Laune. Dort angekommen erreichten wir recht einfach und auch ohne großen Schneekontakt den Gipfel des Kugelhorns. Der Schrecksee sah im Gegensatz zum Vilsalpsee noch tiefwinterlich aus. Im Abstieg mussten wir dann den Jubiläumsweg ab der Schafwanne unter dem Rauhhorn entlang spuren. Wegen der mittaglichen Sonneeinstrahlung gabs den einen oder anderen Durchsacker. Insgesamt aber tolle und bei den aktuellen Gegebenheiten spannende und einsame Tour mit tollen Aus- und Weitblicken :-L)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 26. Apr 2011 - 21:25 Uhr
anbei noch ein aktuelles Bild von allseits geliebten Schrecksee ;D ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Johannes am 27. Apr 2011 - 17:50 Uhr
Ein paar Eindrücke zu den (Schnee-)Verhältnissen von den Touren der letzten Woche..
Es wird langsam grüner  :-L)

Datum steht immer im Dateiname  ;)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 29. Apr 2011 - 11:53 Uhr
Pix von der Cevedale folgen, sobald unser Fotograf sie ausgewählt hat.

Freitag

(http://touren.lampatzer.de/20110427martell/101.jpg)

(http://touren.lampatzer.de/20110427martell/106.jpg)

Samstag

(http://touren.lampatzer.de/20110427martell/109.jpg)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 29. Apr 2011 - 11:54 Uhr

(http://touren.lampatzer.de/20110427martell/111.jpg)

(http://touren.lampatzer.de/20110427martell/114.jpg)


(http://touren.lampatzer.de/20110427martell/117.jpg)


Sonntag

(http://touren.lampatzer.de/20110427martell/120.jpg)

(http://touren.lampatzer.de/20110427martell/126.jpg)

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 29. Apr 2011 - 11:54 Uhr

(http://touren.lampatzer.de/20110427martell/146.jpg)


(http://touren.lampatzer.de/20110427martell/149.jpg)

(http://touren.lampatzer.de/20110427martell/IMG_1811_Panorama.jpg)


Montag

(http://touren.lampatzer.de/20110427martell/154.jpg)


(http://touren.lampatzer.de/20110427martell/156.jpg)


(http://touren.lampatzer.de/20110427martell/157.jpg)


(http://touren.lampatzer.de/20110427martell/158.jpg)

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 29. Apr 2011 - 12:54 Uhr
@ Lampi: Martelltal ist auch eines meiner Lieblings-Wildergebiete. Bin da meist Ende September/Anfang Oktober paar Tage auf der Stallwies. Absolut a draum dort die Ecke. Vlt schaffe ich es diesen Herbst mal wieder, nachdem ich 2010 ein Jahr mal pausiert habe.
Wie ich sehe hattet ihr teilweise Innok Schneeschuhe :-L) Bist du mit deinen zufrieden? Also ich habe 2 Paar OX1-Alpin und bin bisher fast überall damit hochgekommen, wo im direkten Vergleich andere Modelle längst schon grenzwertig waren ;).

VG
Grimpeur
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 30. Apr 2011 - 10:35 Uhr
Wie ich sehe hattet ihr teilweise Innok Schneeschuhe :-L) Bist du mit deinen zufrieden? Also ich habe 2 Paar OX1-Alpin und bin bisher fast überall damit hochgekommen, wo im direkten Vergleich andere Modelle längst schon grenzwertig waren ;).
Zufrieden, ja.

Nur zwei Nachteile:Ansonsten: Bei Normalverhältnissen im Abstieg fast so gut wie Steigeisen, das war mit allen anderen Schneeschuhen ein Problem, da musste ich in jeder Firnpassage immer auf die Eisen wechseln.

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 30. Apr 2011 - 11:09 Uhr
Hier steht wie es war:

http://www.dav-community.de/invisionboard/index.php?showtopic=38828&st=0&gopid=86827&#entry86827 (http://www.dav-community.de/invisionboard/index.php?showtopic=38828&st=0&gopid=86827&#entry86827)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 07. Mai 2011 - 20:06 Uhr
Heute durch die Trettachrinne zur Mädelegabel, weiter zum Kratzer und über die Nordflanke runter zur Kemptner Hütte. Start in Oberstdorf um 4:30, Verhältnisse in der Rinne sehr gut, voller Durchstieg auf sehr tragfähigem Altschnee zügig machbar. Schlußstück mit etwas Neuschneeauflage, noch kein Blankeis. Am Kratzer waren die letzten Figltourengeher unterwegs. Weg zur Kemptner Hütte bis auf ein paar Schneefelder fast durchgehend frei, Brücken noch nicht aufgebaut.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergamigo am 07. Mai 2011 - 22:05 Uhr
Nachdem ich bisher nur Nutznisser dieses Forums, speziell der "aktuellen Verhältnise", war probier ich auch mal ob ich das hinkrieg.
Bin gestern Nachmittag von Schnaan auf die Ansbacher Hütte, in der Annahme das durchs Alperschon, vor dem Flarschjoch doch noch mit Schnee und damit bei diesen Temperaturen mit Sumpf zu rechnen ist.
Die Ansbacher ist ohne Schneekontakt, wie erwartet, zu erreichen allerdings wars schon ganz schön warm. Übernachtung dann im Winterraum der Ansbacher.
Und jetzt kommt erst was peinliches: Ich hab dann verschlafen, meistens schlaf ich auf Hütten schlecht und stehe entsprechend früh auf....
Die Verhältnise wären ansonsten top für Touren die allerdings eher in die Kategorie Hochtouren fallen, man sollte halt bis Mittags aus dem gröbsten raus sein.
So wurde die Vorderseespitze auf die Samsspitzüberschreitung runterreduziert.
Schnee in der früh knochenhart, an den Graten noch große Wächten (an der Samsspitze liegt schon was unten) und unter der Vorderseespitze richtung Stierlahnzugjoch zwei großere Grundlawinenabgänge von gestern. (siehe Foto)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Chris am 08. Mai 2011 - 10:04 Uhr
@ Geröllschleicher: Die Aufstiegsvariante durch die Trettachrinne auf die Mädelegabel kannte ich so auch noch nicht. Respekt für die Leistung! Die Rinne muss doch über mehrere hundert Höhenmeter absolut steil sein. Ist die Besteigung des Kratzers eigentlich schwierig?

@ bergamigo: Ja, Du hast das hingekriegt, und zwar absolut perfekt.  :bravo Auch wenn Dein eigentlicher Plan, die Vorderseespitze zu besteigen, nicht geklappt hat, hast Du doch ein tolles Bergerlebnis hier im Forum dokumentiert. Es zählt nicht die Höhe des Gipfels, den Du besteigst, sondern, ob Du abends zufrieden nach Hause zurückkehrst mit dem Gefühl, einen schönen Tag in den Bergen gehabt zu haben. Ich würde mich freuen, in Zukunft weiterhin Berichte und Fotos von Deinen Touren hier zu sehen.   
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 08. Mai 2011 - 19:26 Uhr
@Chris: Kratzer erreicht man vom Heilbronner Weg bei ca. 2200m über ganz gut erkennbare Trittspuren und durch eine etwas bröslige Rinne, kaum I. Von Norden und Westen gibt es auch noch ein paar andere leichtere Varianten, die aber nur zur Skitouren- und Figlzeit gemacht werden.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 08. Mai 2011 - 19:34 Uhr
Heute noch auf Grießtalerspitze und Rotschrofenspitze. In der Aufstiegsflanke nur noch 50-60cm Altschnee, schon viele apere Stellen, Rotschrofenspitze schon großteils frei.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Chris am 09. Mai 2011 - 07:34 Uhr
@ Geröllschleicher: Danke für die Info und auch danke für die Fotos von Deiner gestrigen Tour. Da hast Du ja ein super Bergwochenende gehabt!  ;)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: helbob am 11. Mai 2011 - 18:46 Uhr
1. Foto: Blick vom Seebensee Richtung Coburger Hütte
2. Foto: Blick vom Seebensee zum Taja

Die Coburger Hütte ist noch geschlossen, die Bahn fährt nicht. Bahn öffnet am 22.5. ein paar Tage dann erst wieder am 28.5.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: DavidXXXX am 11. Mai 2011 - 18:58 Uhr
Zum Vergleich: so sah es da oben am 13.5.2008 aus...

Gruß David
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 12. Mai 2011 - 07:56 Uhr
@helbob
bist du über den Hohen Gang rauf oder den Normalweg?
Wieviel Schnee liegt noch am Hohen Gang? (Falls du den genommen hast)
Gruß

 :prost:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 12. Mai 2011 - 20:46 Uhr
@bergler1962: Anhand den Fotos von hellbob vermute ich mal ganz stark, dass der Hohe Gang absolut schneefrei ist. Die Schneegrenze  im Randgebirge liegt zur Zeit sogar Nordseitig schon auf 2000m. Und mit Grenze meine ich, dass es auch fast keine Schneeflecken mehr gibt. Relativ viel Schnee gibt es nur noch Nordostseitig zwischen den Leiterspitzen und der Valuga. Also in den Zentrallechtalern.

Gruss Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: helbob am 12. Mai 2011 - 21:26 Uhr
Richtig getippt  :-L)
Der Hohe Gang ist zu 99,9% schneefrei.
Am Immensteig gings runter, welcher ebenfalls schneefrei war.
Lediglich an der Südseite vom Seebensee konnte man bei der Umrundung noch ganz schön einsinken.
Wenn man da das Bild von David vergleicht dann ist es heuer direkt schneefrei zur Coburger Hütte hoch.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 13. Mai 2011 - 10:20 Uhr
Danke, gut zu wissen, immerhin gibt es ein paar schattige Stellen die mit Schnee (vor allem wenn der in der Früh bockhart ist) schlecht zu gehen sind.
Immensteig bin ich vor Jahren ( 2007) mal runter, den hab ich in sehr rutschiger und schlammiger Erinnerung. Vor allem im steilen dichten Wald.
Wurde der Weg inzwischen etwas  (wie soll ich sagen) ausgewaschen oder von Wegbauern neu gemacht?
 :prost:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: frstgr am 13. Mai 2011 - 17:33 Uhr
Der Immensteig war auch im letzten Sommer noch so schlammig und rutschig wie von Dir beschrieben. Da hat sich nix verändert.

beste grüße
frstgr
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 22. Mai 2011 - 16:36 Uhr
Heute nach langer Zeit mal wieder auf der Kreuzkarspitze über Rotwand. Verhältnisse perfekt für diesen Berg. Im oberen Balschtekar noch ausgedehntere Schneefelder die aber gut zu begehen waren. Noppenspitze würde auch schon gehen und drüben am Hochvogel ist der Bäumenheimer Weg bis auf die Rinne völlig frei.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 28. Mai 2011 - 20:30 Uhr
Alle Jahre wieder das gleiche Spielchen mit dem Winter: er will einfach nicht gehen!
Heute kleine Rundtour von Arzkasten (Nassereith) über Lehnberghaus und das Hölltörl (2126m) zum Marienbergjoch und über den Forstweg zurück nach Arzkasten.
Fragt bitte nicht was wir da wollten  ??? :-X
Die Bilder sprechen wohl für sich. Bis morgen ist der Schnee jedenfalls nicht weg.

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 28. Mai 2011 - 22:47 Uhr
Wenn man sich bspw. die Bilder der Oberstdorfer Bergbahnen so anschaut, scheint es weiter nach Osten mehr Schnee gegeben zu haben...oder täuscht der Eindruck (Exposition)?
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 04. Jun 2011 - 18:03 Uhr
An Himmelfahrt (02.06.) den Hohen Ifen überschritten. Aufstieg von der Auenhütte über Ifenhütte und durch die Nordflanke. Hierbei noch ein kleineres Schneefeld am Beginn der Drahtseilsicherung, etwas steiler, aber an sich unproblematisch. Der Nebel hing den ganzen Tag über dem Tal, hüllte teilweise auch den Ifen komplett ein. So beispielsweise beim Abstieg über die Südflanke bis kurz vor die Schwarzwasserhütte.

Gestern (03.06.) von Riezlern über Gehrenspitze und Gundkopf hinab zum Zwei-Länder-Klettersteig (Schwierigkeit C/D, subjektiv eher an den Schlüsselstellen D) an der Kanzelwand. Zum Abschluss noch über den Schüsser und Abstieg zum Kuhgehrenjoch und den Fahrweg hinab zum Parkplatz.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: helbob am 17. Jun 2011 - 17:17 Uhr
So bescheiden sah es heute morgen den 17.6.2011 in Garmisch aus, auf dem Bild Höllental mit Waxenstein

(http://www.helbob.de/php-dateimanager/webuploads/DSC07221c.jpg)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: i mori am 17. Jun 2011 - 21:17 Uhr
Hallo Zusammen!

kann mir jemand Infos geben, wie' momentan an der Kogelseescharte und Bittrichscharte von Gramais aus ausschaut.
Vorrausgesetzt es kommt mal wieder ein Zwischenhoch plane ich die Tour Gramais-Hanauer-Gufelgrasjoch-Württemberger-Bittrich-Gramais für kommenden Do bis Sa mit meinem Patenkind (10 Jahre). Machbar für trittsichere Geher, oder sogar schon komplett Schneefrei?
Schönen Dank schon mal!

Grüße,

Jens
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Gipfelsammler am 25. Jun 2011 - 14:18 Uhr
Ich würde gerne morgen von Süden aus auf die Parseierspitze gehen. Weiß jemand, ob der Gipfelaufbau schon wieder schneefrei ist?
Danke.
Claus
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Gipfelsammler am 26. Jun 2011 - 22:00 Uhr
Ich kann meine Frage gleich selbst beantworten: Die Parseierspitze ist im Gipfelaufbau vollkommen schneefrei, auch der Ostgrat ließ sich problemlos begehen. In der Gasillschlucht sind nur unwesentliche Schneereste. Wer also an den nächsten beiden tagen Zeit und Lust hat: Es lohnt sich.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Frank am 28. Jun 2011 - 21:17 Uhr
Wie ich so rauslese, liegt aktuell in den Lechtalern kein Schnee mehr.

Ich frage deshalb, weil ich von Freitag bis Sonntag auf nem Arbeitseinsatz-Wochenende auf dem Württemberger Haus weile und ich wissen will, welche Klamotten mitmüssen.

Gruß
Frank

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: helbob am 30. Jun 2011 - 01:58 Uhr
Zugspitze übers Höllental
Mein letzte Tour war am Montag den 27.6. vom Eibsee übr den Höhenweg Richtung Höllental und weiter über den Stangensteig zur Höllentalangerhütte. Der weitere Zugspitzansteig geht übers bekannte „Brett“ zum Gletscher hoch und von dort über einen steilen Klettersteig zum Gipfel.
Die Verhältnisse sind derzeit recht gut den am Gletscher ist Firnschnee und die Randkluft vom Gletscher zum Steig ist nur einen halben Meter. Im oberen Bereich gibt es eine abschüssige Stelle an der man 1m ohne Seilsicherung queren muß um dann im Firnschnee OHNE Seil etwa 5 Meter aufzusteigen (Bild unten). Normalerweise ist das nicht allzuschlimm aber für Ängstliche könnte es Probleme machen.
Runter ging es für 27 Euro mit der Eibseeseilbahn.

Höhenmeter: 2500m
Länge Gesamt: 21km
Gesamtgehzeit: 6,5Std

Der Steig
(http://www.helbob.de/php-dateimanager/webuploads/DSC07389a.JPG)

Das Firnschneestück mit begrabenen Seil:
(http://www.helbob.de/php-dateimanager/webuploads/DSC07407a.JPG)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Gipfelsammler am 03. Jul 2011 - 19:49 Uhr
Zugspitze heute über Wiener Neustätter Hütte: Ab ca. 2500m leichte Neuschneeauflage (5 bis 25 cm); teils ziemlich eisig. Übers Höllental sind auch einzelne durch noch mehr Neuschnee ab Randkluft. Hoffentlich wird's bald wieder wärmer.

[gelöscht durch Administrator]
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: helbob am 03. Jul 2011 - 20:35 Uhr
Danke für deine Meldung!
Habt ihr Steigeisen gebraucht bzw. Seil?
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Gipfelsammler am 03. Jul 2011 - 22:02 Uhr
Wir hatten zu viert einen Pickel, das hat gereicht um ein paar Stellen zu entschärfen; das Seil blieb im Rucksack. Rauf gings ohne Steigeisen, runter wollten wir ohne nicht gehen, zumal es sich trotz super Wetterbericht (auch das sonst gute ÖAV-Wetter aus Innsbruck stimmt nicht immer) weiter zugezogen hat. Wir haben uns deshalb ausnahmsweise mal für die Bahn entschieden. Die Tiroler Zugspitzbahn ist übrigens 3 Euro billiger als die Eibseebahn.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 06. Jul 2011 - 14:18 Uhr
weiß jemand, wie's derzeit von Ehrwald über's Gatterl auf die Zugspitze aussieht?
Gruß Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 12. Jul 2011 - 21:20 Uhr
ich hatte eine private Nachricht erhalten mit einem Link zumindest zu einem Teil der Tour. Vielen herzlichen Dank! Konnte nicht antworten, weil der Absender nicht (mehr?) registriert ist...

Heute habe ich die Wanderung bei strahlendem Sonnenschein durchgeführt!
Start in Ehrwald, Talstation der Almbahn, über's Gatterl und die Knorr-Hütte zum Gipfel. Und weil es ja noch Vormittag war, denselben Weg auch wieder zurück.
Macht gesamt über 2300 Hm. (Sowohl im Auf- als auch im Abstieg je 2300 Hm - versteht sich.)
à propos Höhenmeter: Zu Beginn stimmte das Messgerät ja noch. Aber auf dem Gipfel fehlten mir mehr als 100 Meter!!!
- war ich überhaupt auf der Zugspitze??
- ist die Zugspitze einfach niedriger als alle glauben?

ok, ich gehe mal von einem Hochdruckgebiet aus, das uns einen so sommerlichen Tag beschert hat.

Und was das Thema "aktuelle Verhältnisse" betrifft: Nur völlig harmlose Schneefelder. Dass die Schotter-Reißen unangenehm sind, wird ja immer so sein. Heute war der gefährlichste Aspekt eindeutig die Sonne. Sonnenmilch und Kühlung der Kopfbedeckung (Schnee rein oder mit Wasser durchtränken) haben geholfen, ohne bleibende Schäden davonzukommen.

sommerliche Berggrüße von Sigrun

PS: Eine Feuerlilie hatte ich bisher nur kultiviert angetroffen.
Das 5. Bild zeigt einen der Gegenanstiege... (zwischen Gatterl und Brand)
Titel: aktuelle Verhältnisse Säntis 2502m
Beitrag von: FalscherHase am 25. Jul 2011 - 21:38 Uhr
nicht ganz im Forumsgebiet  ;) aber immerhin ist der Säntis auf einem der Banner verewigt!  :-L)

Jedenfalls waren wir heute auf dem Säntis. Start auf der Schwägalp. Der Regen hatte gerade aufgehört. Keine Sicht zum Gipfel. Aufstieg über die Tierwies (knapp über 2000m). Bereits ab 1830m einzelne Schneeflecken. Nach der Tierwies deutliche Zunahme. Neuschnee bis 15cm. Das war etwas mühsam. Die letzten etwa 250 Hm vor dem Gipfel sind mit Sicherungen versehen, die man "im Sommer" großenteils nicht braucht. Heute waren sie Gold wert. Die Seilversicherung war komplett außerhalb des Schnees, die Tritte jedoch z.T. sehr vereist. Wir sind dann mit der Bahn ins Tal zurückgefahren. Dabei ist uns ein Licht aufgegangen, warum die Haltestation "Stütze III" eine sinnvolle Einrichtung ist: Nicht nur für schlappgewordene Wanderer, sondern auch, um das heikle Stück (versicherter Abschnitt der Tour) zu überbrücken. Eine gute Idee wäre gewesen, nur bis zur Stütze runterzufahren, dann den Rest ins Tal zu wandern (z.B. mit Einkehr auf der Tierwies  ;D).
Im Aufstieg hatten wir gelegentlich einen recht sonnigen Blick auf den Gipfel und auch ins Tal. Am Gipfel war wieder nix zu sehen... :(
Gruß Sigrun

PS: Mit dem Gipfelaufbau des Säntis ist es ähnlich wie bei der Zugspitze: Alles zugeklotzt...  :(
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse: Rauheck
Beitrag von: FalscherHase am 27. Jul 2011 - 11:10 Uhr
Am 26.7. vom Bahnhof Oberstdorf aus an der Nebelhornbahn vorbei, Trettachtal, dann nach Gerstruben rauf, Dietersbachalpe, Älpelesattel. Rauf auf’s Rauheck. Dann den Höhenzug rüber und Abstieg zur Kemptener Hütte und durch den Sperrbachtobel runter zur Spielmannsau.
Insgesamt 1860 Hm. 19 km bis zur Kemptener Hütte plus 6 km zur Spielmannsau. (Wahrscheinlich jeweils noch mehr, da die Serpentinen nicht berücksichtigt wurden.)

Vom Älpele-Sattel Richtung Rauheck: Weg ist sehr zugewachsen. Mühsamer Abschnitt! Und da es zuvor viel geregnet hatte, waren meine Hosenbeine klatschnass. Oberhalb des „Krautes“ schien die Sonne und es war warm genug, dass alles schnell wieder trocken war.
Schneeflecken ab 1900 m.
Auf dem Grat entlang z.T. reichlich Schnee, anspruchsvoll!

Der Weg bis Gerstruben ist ein wahrer Haatsch… Nächstes Mal würde ich wohl ein Taxi nehmen und mich bis Dietersberg oder Christlessee fahren lassen…

Gruß Sigrun

PS: Das erste Bild ist etwas unscharf. 12fach-Zoom und dann noch Bildausschnitt... Aber diese Perlenkette aus Steinböcken MUSS einfach abgelichtet sein...
und Bild 95 zeigt die Höfats
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Chris am 27. Jul 2011 - 17:26 Uhr
Respekt, Sigrun, dass Du Dich bei diesem miesen Wetter in die Berge getraut hast und uns dazu noch so herrliche Fotos mitgebracht hast. Danke dafür! :-L)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 27. Aug 2011 - 16:04 Uhr
Das nenn ich einen Wettersturz, gestern noch Rekordhitzewerte und heute kurzzeitig Schneefall bis 1600 Meter herab  :-X
Inzwischen traut sich aber ab und an schon wieder die Sonne raus und frisst den Neuschnee auch gleich wieder auf.  :-L)

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Allgaier am 28. Aug 2011 - 18:34 Uhr
Servus Leute,

ich bin heute früh auf die Schwarzhanskarspitze nur zum fotografieren, ich wollte den frischen Schnee ein wenig in Szene setzten. Es sind viele Bilder entstanden, einige sind ganz ordentlich geworden.

Schnee ab ca. 2000m, oben am Gipfel ca. 10-15 cm, der dürfte aber den heutigen Tag kaum überleben, höchstens nordseitig.

Anbei ein paar Eindrücke.

(http://www.robertseitz.de/images/Alpicnet/schwarzhanskar_20110828_004_alpic.jpg)

(http://www.robertseitz.de/images/Alpicnet/schwarzhanskar_20110828_041_alpic.jpg)

(http://www.robertseitz.de/images/Alpicnet/schwarzhanskar_20110828_113_alpic.jpg)

Viele Grüße
Robert
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 28. Aug 2011 - 19:27 Uhr
Servus Robert,

wäre heute auch zu gerne durch den noch jungfräulichen Neuschnee gestapft und das im August (einer der Hochsommer Monate  ???)

Denke sonnseitig wars schnell matschig oder?

Naja schauen wir mal wie es in 2 Wochen am We ausschaut,

VG
Grimpeur

ps. tolle Bilder "mal" wieder  ;) ;D


Servus Leute,

ich bin heute früh auf die Schwarzhanskarspitze nur zum fotografieren, ich wollte den frischen Schnee ein wenig in Szene setzten. Es sind viele Bilder entstanden, einige sind ganz ordentlich geworden.

Schnee ab ca. 2000m, oben am Gipfel ca. 10-15 cm, der dürfte aber den heutigen Tag kaum überleben, höchstens nordseitig.

Anbei ein paar Eindrücke.

(http://www.robertseitz.de/images/Alpicnet/schwarzhanskar_20110828_004_alpic.jpg)

(http://www.robertseitz.de/images/Alpicnet/schwarzhanskar_20110828_041_alpic.jpg)

(http://www.robertseitz.de/images/Alpicnet/schwarzhanskar_20110828_113_alpic.jpg)

Viele Grüße
Robert
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 28. Aug 2011 - 22:47 Uhr
Lange haben wir gestern mit dem überraschendem Schneefall gezaudert. Eigentlich sollte es auf die Sattelkar gehen, aber die war bei dem Neuschnee wohl nicht genußvoll zu besteigen. Auf Schneegeschiebe hatten Boris und ich keine Lust und sind deshalb ins Wetterstein ausgewichen. Dort scheint es tendenziell weniger geschneit zu haben. Ideales und stabiles Wetter heute, sozusagen ein geschenkter Tag, der uns in sehr anspruchsvoller und vorallem anhaltender Kletterei auf den Kleinen Waxenstein von Hammersbach aus führte.
Unten ein paar Impressionen, wie man sieht kein Schnee und geniale Ausblicke. Man konnte heute die beiden Türme der Münchner Frauenkirche mit bloßem Auge erkennen!

Bild 1: Kleiner Waxenstein (links) und Großer Waxenstein (rechts) von Hammersbach aus gesehen
Bild 2: Zwölferkopf und Eibsee
Bild 3: Zugspitze in voller Wucht
Bild 4: Tiefblick nach GAP
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Johannes am 29. Aug 2011 - 11:24 Uhr
Gestern gings von Mittelberg zur Fiderepasshütte. Oben lagen ein paar cm Schnee. Von dort gings auf die Überschreitung über Hammerspitzen und Schüsser. Tolle Tour bei tollem Bergwetter!

Unten noch ein paar Fotos zur Schneefallgrenze..

 :)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 20. Sep 2011 - 12:38 Uhr
Wieder Schnee bis auf etwa 1500 Meter herab, Neuschneemengen dürften auf Grund der langen Niederschlagsdauer doch recht ergiebig ausgefallen sein.

Gruß
Kalle
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 21. Sep 2011 - 08:12 Uhr
Sonnenaufgang über dem Reuttener Talkessel mit Winter in Späh. Aufgenommen von unserem Balkon in aller Früh.

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 21. Sep 2011 - 22:58 Uhr
war heute nach der Arbeit auf dem Hochgrat. Super Sicht um 18:00!!
Blick in den Allgäuer Hauptkamm: Da ist doch einiges an Schnee! (Am Hochgrat ist er schon wieder weg)

Gruß Sigrun

bin mir nicht sicher, ob die Panoramen in dieser Version gut rauskommen, hab das mit dem Verkleinern nicht so raus
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 23. Sep 2011 - 20:09 Uhr
weiß jemand etwas über die Schneeverhältnisse im Lechtal? ich denke da an Klimmspitze (südseitig!), Holzgauer Wetterspitze (nur Schlussanstieg südseitig...), Hochvogel Bäumenheimer Weg (südseitig!) (ok, nicht ganz im Lechtaler Gebiet, aber eigentlich doch...)
Viele Grüße
Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 23. Sep 2011 - 22:01 Uhr
Klimmspitze sollte gehen, da hätte ich keine Bedenken. Werden morgen auch in der Hornbachkette unterwegs sein.

Hier noch ein Webcam-Bild von heute Mittag
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Andi am 23. Sep 2011 - 22:10 Uhr
Ich war gestern auf Kurztrip am Hahntennjoch-Klettergarten und auf den Falschen Kogel. Ab Steinjöchle waren einige Schneefelder zu queren, danach bis Gipfel fast schneefrei. Nur am Gipfelgrat war ein kleine Pappschneewächte, die mich zum Ausweichen ins etwas heikle Gras- und Schrofengelände zwang.

Klimmspitze sah meiner Erinnerung nach südseitig recht schneefrei aus. Kann aber sein, dass natürlich kleinräumig noch was den Weg versperrt was ich nicht erkennen konnte. Durch den sonnigen Tag heute sollte die Klimmspitze morgen aber wahrscheinlich schneefrei zu machen sein.

Am Hochvogel habe ich gestern im Gipfelbereich auch südseitig noch Schnee gesehen, aber nicht besonders viel.

Nordseitig war allerdings im gesamten Hahntennjochgebiet ab 2000m oft eine geschlossene Schneedecke.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 24. Sep 2011 - 18:41 Uhr
Die Klimmspitze war heute völlig problemlos zu erreichen. Nur harmlose Schneeberührung, nicht der Rede wert. Blick auf den Hochvogel: Müsste ebenso problemlos zu machen sein von Süden.
Vielen Dank auch für Eure Antworten!!!
Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: servus am 24. Sep 2011 - 20:36 Uhr
Ich war heute auch in der Nähe vom Hochvogel
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 25. Sep 2011 - 13:02 Uhr
Mit Boris gestern auf der Sattelkarspitze über die wilde Ostflanke (II+). Super lohnender Anstieg an einem geschenkten Tag mit schönem und ruhigem Herbstwetter

Gruß, Max

Bild 1: Auf dem Weg ins Wolekleskar mit der Sattelkarspitze im Hintergrund
Bild 2: Kletterei in der Ostflanke
Bild 3: Am Gipfel mit der Bretterspitze
Bild 4: Abstieg in der Ostflanke
Bild 5: Sattelkarspitze aus dem Sattelkar gesehen

[gelöscht durch Administrator]
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 29. Sep 2011 - 21:06 Uhr
Heute Hochvogelüberschreitung von Hinterhornbach aus bei bestem Wetter und Top Verhältnissen im Fels. Der Schnee von vor 10 Tagen ist wieder komplett weg und im Kalten Winkel war es recht angenehm warm. Der Ansturm auf den Gipfel hielt sich zumindest um 10 Uhr Früh noch in Grenzen.

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 07. Okt 2011 - 14:37 Uhr
Momentan Schneefall bis etwa 1200-1300 Meter herab
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 09. Okt 2011 - 17:50 Uhr
Heute Hochgrat / Staufner Haus (Hochgrat mal wieder als Ausweichtour, weil nicht viel Auswahl bei aktuellen Wetterverhältnissen...).
Ab ca 1250m geschlossene Schneedecke.
Gruß Sigrun

2 Bilder am Gipfel (1834m), 2 am Staufner Haus (ca 1615m) aufgenommen
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 09. Okt 2011 - 20:25 Uhr
Der Winter ist mal wieder da. Die Niederschlagsmengen hielten sich allerdings in Grenzen. Schneegrenze Alpenrand am Nachmittag so etwa 1400m. Erst gegen 2000m werden es wohl an die 25cm sein.
Wer heute daheim geblieben ist, hat also nichts verpasst bei dem Schmuddelwetter!

Gruss Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: zapfenwolfi am 09. Okt 2011 - 21:24 Uhr
die Wirte vom Kaufbeurer Haus berichten allerdings 70 cm auf 2000 - zumindest lokal
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 09. Okt 2011 - 22:35 Uhr
Hat ja auch wieder geblasen...die Alpine Auskunft (http://www.alpine-auskunft.de/) hat die ersten Skitourenberichte aus der Gegend.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 09. Okt 2011 - 22:57 Uhr
Es werden noch Wetten angenommen wann der erste Tot(al)verschütteten gemeldet wird.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: zapfenwolfi am 10. Okt 2011 - 12:55 Uhr
Material wäre wohl ausreichend vorhanden

siehe auch hier

http://www.meteoschweiz.admin.ch/web/de/wetter/wetterereignisse/markanter_wetterwechsel0.html (http://www.meteoschweiz.admin.ch/web/de/wetter/wetterereignisse/markanter_wetterwechsel0.html)

Braunwald im Glarner Land
(http://www.meteoschweiz.admin.ch/web/de/wetter/wetterereignisse/markanter_wetterwechsel0.Related.0006.DownloadFile.tmp/gross.jpg)

(http://www.meteoschweiz.admin.ch/web/de/wetter/wetterereignisse/markanter_wetterwechsel0.Related.0007.DownloadFile.tmp/gross.jpg)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 10. Okt 2011 - 20:57 Uhr
In die Hindelanger Berge hats heute schwer den Regen reingedrückt und viel Schnee der Vortage wurde wieder verflüssigt. Die Ostrach reisst ganz schön - beste Bedingungen fürs Hochwasser River Surfen ;D
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: zapfenwolfi am 11. Okt 2011 - 18:28 Uhr
schon extremes Wetter bzw. extreme Wechsel

nur rel kurz hohe Niederschlagsintensität am Mo, aber da kommt natürlich jetzt in Rekordzeit der ganze Schnee vom Sa dahergeschmolzen

der ganze Schnee - auch in den Nordseiten - fast schon wieder weg in einem Tag

siehe auch llb Tirol komment

http://lawine.tirol.gv.at/ (http://lawine.tirol.gv.at/)

Edit 12.10:
und Bericht Riedberger Horn Skitour
(unter anderem, welch ein Kontrast zu jetzt wieder)

http://www.bergtour.ch/gipfelbuch/detail/id/50864 (http://www.bergtour.ch/gipfelbuch/detail/id/50864)

und kleine Nachbetrachtung des Tauwetters auf der SMA Seite
(Sa: NeuSchneezuwachs wie nur ganz selten beobachtet in einem Oktober
Mo: sehr spezielle Zufuhr warmer und feuchter Luft aus den Azoren löste das Riesentauwetter aus)
http://www.meteoschweiz.admin.ch/web/de/wetter/wetterereignisse/nach_schneefall_markantes.html (http://www.meteoschweiz.admin.ch/web/de/wetter/wetterereignisse/nach_schneefall_markantes.html)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: zapfenwolfi am 17. Okt 2011 - 19:04 Uhr
wirklich erstaunlich, wie stark sich in ein paar Tagen das Bild gewandelt hat.
Südwestseitig mit ein paar Flecken Schneeberührung - und schon wieder über schönes herbsttrockenes Gras - trockenen Fußes auf die Elmer Kreuzspitze - da kann man sich kaum vorstellen, wie es hier 1 Woche vorher ausgesehen hat.
Die Lerchen bei uns haben sich allerdings erst ganz zaghaft und vereinzelt zu färben begonnen.

An Mittwoch werden die Karten wohl wieder neu gemischt. Wo es in den nordseitigen Karen jetzt noch Schnee hat, wird er wohl nicht mehr weggehen  - wenn es dumm geht, Grundlage für den nächsten Schwimmschnee- Winter?

[gelöscht durch Administrator]
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 20. Okt 2011 - 09:50 Uhr
weiß einer wie es aktuell mit der Befahrung/Öffnung des Hahntennjochs ausschaut?

VG
Grimpeur
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 20. Okt 2011 - 11:07 Uhr
http://www.adac.de/infotestrat/adac-im-einsatz/motorwelt/Alpenpaesse.aspx?ComponentId=52417&SourcePageId=5928 (http://www.adac.de/infotestrat/adac-im-einsatz/motorwelt/Alpenpaesse.aspx?ComponentId=52417&SourcePageId=5928)

http://www.adac.de/reise_freizeit/verkehr/alpenstrassen/suchergebnis.aspx?search=DAE4yu9IDAE4yu9IDAE4yu9IvoA7zeLNATX5zeoIs1oIsBIu1T9IDAE4yu9IDAE4yu9I6eotsATBBT9IAgyz (http://www.adac.de/reise_freizeit/verkehr/alpenstrassen/suchergebnis.aspx?search=DAE4yu9IDAE4yu9IDAE4yu9IvoA7zeLNATX5zeoIs1oIsBIu1T9IDAE4yu9IDAE4yu9I6eotsATBBT9IAgyz)

wenn ich es richtig sehe, ist das Hahntennjoch befahrbar.

LG Sigrun
http://www.alpen-journal.de/alpenpaesse.html (http://www.alpen-journal.de/alpenpaesse.html)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Tobias82 am 22. Okt 2011 - 11:36 Uhr
Eine Überschreitung der Namloser Wetterspitze. 10-20cm feiner Pulver, oben auch Altschneebrücken. Ideale Bedingungen für technisch einfache Wandertouren. Pässe alle offen.

Gruß und schönes We, Tobias

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Zwack am 22. Okt 2011 - 18:50 Uhr
*neidndeidneid*

tolle Bilder!!!
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 22. Okt 2011 - 19:03 Uhr
Heute am Tschirgant, von Karres mit dem Bike bis Karreralp perfekt fahrbar, Schnee in der Südseite kaum der Rede wert, oben raus auf der Nordseite 20cm Pulver.
Südseitig sehen Wannig, Vordere Plattein, Hochwand schon wieder gut aus. Im Lechtal Südseiten von Klimmspitze, Wasserfallkar, Stallkar, Lailach nahezu schneefrei.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Snowfinchen am 22. Okt 2011 - 19:40 Uhr
ui ui ui, meine Hoffnungen für morgen mit Gipfelglück steigen  ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse: Sibratsgfäll-Renkknie
Beitrag von: FalscherHase am 23. Okt 2011 - 18:30 Uhr
im Vergleich zu den Vortouren nur ein Spaziergang (darf ja auch mal sein  ;)).
Gestern kleine Runde (im Uhrzeigersinn) gedreht von Sibratsgfäll aus (Riedbergpass-Straßen-Abzweig nahe Hittisau) auf das Renkknie (1411m, Bregenzerwald).
Nahe Café Mooswinkel geparkt.
Weg zum Renkknie ist ausgeschildert, letzte Meter zum Gipfel weglos (und problemlos).
Abstieg über Hochries-Alpe, Nest, Krinnegg.
Dafür, dass das wirklich nur ein kurzes Nachmittags-Event war, gab es eine super Aussicht!
Blick auf den Krottenkopf, die Rammstallspitze, die Trettach, die Gottesackerwände, Teile der Nagelfluhkette, Säntis und Altmann...
Auf dem Abstieg einen Hochsitz gesehen, der Gardine und federgepolsterten Sitz hat.
Verhältnisse: Ein bissel eisig, wenig Schnee.
Gruß Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Snowfinchen am 23. Okt 2011 - 18:51 Uhr
Heutiges Tagesziel geschafft!  ;D
Aufstieg eisig, aber machbar. Beim Abstieg vom Lahnerkopf wurden die mit eingepackten Grödel ganz dankbar angezogen  ...
Abstieg im Schnee einfach perfekt ...
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Hawkeye am 23. Okt 2011 - 19:09 Uhr
Heute hab ichs  mal wieder ins Lechtal geschafft :)
und war auf der Stanzacher Pleisspitze.
Im Schatten hat es noch einzelne Schneeflecken, der Rest war trocken.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 30. Okt 2011 - 21:18 Uhr
Gestern auf einigen liebenswerten Gipfelchen am Kaiserjochhaus. Zustieg zum Kaiserjochhaus weiterhin gesperrt, Weg bleibt im unteren Teil verschüttet, vermutlich wird da auch noch was nachrutschen.
gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Chris am 31. Okt 2011 - 08:11 Uhr
Da ist ja am Grießkopf ordentlich was runtergekommen.

Wie immer schöne Fotos von Dir, die mich an meine Wanderung zum Grießkopf vor vielen Jahren erinnern!  :bravo
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Pumabert am 31. Okt 2011 - 09:27 Uhr
Ich bin am Samstag auch durch's Geröll geschlichen  ;D - Fallesinspitze bei traumhaften Bedingungen!


Titel: Parkgebühren Tannheim erhöht / Parkplatz Vilsalpsee offen
Beitrag von: Kauk am 13. Nov 2011 - 12:40 Uhr
Sind zwar nicht direkt angaben zu den Bedingungen am Berg...aber durchaus zur Vorplanung.

Am letzten Montag hab ich mit Schrecken festgestellt, dass man zumindest am Parkplatz Tannheim-Kienzen/ West mittlerweile 4€ bezahlt. Die Erhöhung scheint noch recht neu, Mitte September wars noch 1€ weniger. Ob es sich um eine dauerhafte Maßnahme handelt oder irgendwas mit der Wintersaison zu tun hat bleibt abzuwarten. An der Talstation vom Neunerköpfle wird ja gebaut, vllt. sind das "Ausweichmaßnahmen"?!

Jedenfalls muss man sich nun schon überlegen, ob es sich noch lohnt, von hier mit dem Rad an den Vilsalpsee zu fahren. Der Mehraufwand wie Rad kompliziert ins Auto zu packen lohnt sich in meinen Augen gerade noch so...sobalds noch mehr wird, zahl ich dann lieber wieder die 6,50€ (sofern es dort nicht auch noch nach oben geht).

Eine positive Zwischenmeldung kann ich aber zum Parkplatz Vilsalpsee geben. Als ich am Montag sowohl morgens als auch nachmittags dort vorbeikam standen die Schranken offen, es dürfte somit kostenloses parken möglich sein.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse: Nebelhorn ohne Parkgebühren!
Beitrag von: FalscherHase am 22. Nov 2011 - 16:44 Uhr
... auch von mir nur Info über "logistische" Bedingungen...
(und ein paar Bilder  ;)) ich war heute auf dem Nebelhorn. Da die Bahn revidiert wird, fallen keine Parkgebühren an! Ich stellte das Auto an die Eislaufhalle.
Sigrun


Außer ein paar Arbeitern, die mit o.g. Revision beschäftigt waren, und drei Leuten im Bereich der Seealpe (bei meinem Abstieg) hatte ich den Berg für mich allein!  ;D
ok, acht Dohlen machten mir meine Gipfelbrotzeit streitig.

NACHTRAG: Der Faltenbachtobel ist übrigens wieder begehbar! (Das war im Frühjahr noch nicht der Fall!)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 09. Dez 2011 - 21:10 Uhr
Hallo lieber Außerferner, Allgäu und sonstige Einheimische, lieber Tourengeher,

seit einer guten Woche ist der Winter endlich im Forumsgebiet eingekehrt aber ich suche hier vergeblich einen Bericht über die erste Skitour im Forumsgebiet bzw die Schneeverhältnisse. Ich denke in den Allgäuern sollte es schon genug Schnee haben. Vlt lesen es ja ein paar Locals wie Kristian oder der Tubeblogger etc..... ::)

Freue mich über kurze Statements!

VG
Grimpeur (im schwäbischen Winter-Schmuddelwetter bei 4°C und Regen! :no()
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 10. Dez 2011 - 06:47 Uhr
@Grimpeur: Habe noch etwas Gedult! Heute Abend bzw. morgen gibt es von uns die ersten Berichte zur aktuellen Schitourenlage. ;D 8)
Muss jetzt aber meinen Rucksack packen, denn gleich gehts ab ins Ausserfern.  :-L)

Gruss Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 10. Dez 2011 - 09:32 Uhr
beneide Euch jetzt doch etwas :-L) :bravo. So schnell kann es gehen, heute vor 2 Wochen stand ich ohne wirklichen Schneekontakt noch auf der Hochfrott ::)

VG
Grimpeur

@Grimpeur: Habe noch etwas Gedult! Heute Abend bzw. morgen gibt es von uns die ersten Berichte zur aktuellen Schitourenlage. ;D 8)
Muss jetzt aber meinen Rucksack packen, denn gleich gehts ab ins Ausserfern.  :-L)

Gruss Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 10. Dez 2011 - 16:32 Uhr
@ Grimpeur: So jetzt wieder zurück von der "Front" (Ausserfern).
Waren im Raum Berwang unterwegs. Das Wetter war gar nicht mal so schlecht. Nur leider frühlingshafte Verhältnisse: ziemlich durchnässter Schnee.
Schneefallgrenze bei etwa 1600 Meter, abflauender Wind aus Süd-West. Sonst stark bewölkt mit zeitweise sehr geringem Niederschlag. Die Schneehöhe variert von Gras heraussen (abgeblasen) bis etwa 40cm gesetzter Schnee in Waldschneisen.
Somit nicht ganz optimal, aber die Pisten sind schon gewalzt. Da kommt man dann doch noch auf seine Kosten!
Mal sehen was der Sonntag bringt.  ???

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 10. Dez 2011 - 16:55 Uhr
danke für die Info's! Habtser net paar gescheide Bilder?

Gruß
Grimpeur, heute Weihnachts-geradelt bei milden 5°C :P

@ Grimpeur: So jetzt wieder zurück von der "Front" (Ausserfern).
Waren im Raum Berwang unterwegs. Das Wetter war gar nicht mal so schlecht. Nur leider frühlingshafte Verhältnisse: ziemlich durchnässter Schnee.
Schneefallgrenze bei etwa 1600 Meter, abflauender Wind aus Süd-West. Sonst stark bewölkt mit zeitweise sehr geringem Niederschlag. Die Schneehöhe variert von Gras heraussen (abgeblasen) bis etwa 40cm gesetzter Schnee in Waldschneisen.
Somit nicht ganz optimal, aber die Pisten sind schon gewalzt. Da kommt man dann doch noch auf seine Kosten!
Mal sehen was der Sonntag bringt.  ???

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: einheimisch am 10. Dez 2011 - 16:57 Uhr
...aber ich suche hier vergeblich einen Bericht über die erste Skitour im Forumsgebiet bzw die Schneeverhältnisse.
http://lawine.tirol.gv.at/ (http://lawine.tirol.gv.at/)

zwei tage alt. gilt aber immer noch (auch fürs außerfern).
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Tobias82 am 11. Dez 2011 - 17:56 Uhr
Heute gings von Schönenbach über den Luguntenkopf zur Sienspitze. Geschlossene Schneedecke im Tal, südseitig steil teils aper, am Grat und nach Norden 30-50cm. ft (http://www.festivaltour.de/forum/content.php)

Gruß, Tobias

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Snowfinchen am 11. Dez 2011 - 21:59 Uhr
Hallo lieber Außerferner, Allgäu und sonstige Einheimische, lieber Tourengeher,

seit einer guten Woche ist der Winter endlich im Forumsgebiet eingekehrt aber ich suche hier vergeblich einen Bericht über die erste Skitour im Forumsgebiet bzw die Schneeverhältnisse. Ich denke in den Allgäuern sollte es schon genug Schnee haben. Vlt lesen es ja ein paar Locals wie Kristian oder der Tubeblogger etc..... ::)

Freue mich über kurze Statements!

VG
Grimpeur (im schwäbischen Winter-Schmuddelwetter bei 4°C und Regen! :no()

Hallo Grimpeur,

war heute mit den Schneeschuhen auf dem Füssener Jöchle ....
Naja, wie soll ichs beschreiben ... stell Dir vor, es ist Ende März/Anfang April und gestern wurde der Skibetrieb eingestellt .... und heute war geniales warmes Wetter ... denke das umschreibt das ganze ganz gut bzgl. Schneelage, Schneeverhältnisse, usw.

Bin mal gespannt, ob die nächste Woche wirklich mit dem Skibetrieb starten ...
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 12. Dez 2011 - 08:20 Uhr
@snowfinchen
 das beschreibt es schon ganz gut.
Wieviel Schnee liegt denn auf der Piste?
Ich denk da oben ist schon auch viel abgeblasen.
Schneeproduktion wird doch sicher bei jeder Gelegenheit genutzt.
GRuß
 :prost:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Snowfinchen am 12. Dez 2011 - 08:36 Uhr
@snowfinchen
 das beschreibt es schon ganz gut.
Wieviel Schnee liegt denn auf der Piste?
Ich denk da oben ist schon auch viel abgeblasen.
Schneeproduktion wird doch sicher bei jeder Gelegenheit genutzt.
GRuß
 :prost:


Oben war wirklich viel verblasen.
Naja, das mit dem Schnee auf der Piste .... hmmm, also ich glaube, die Tourengeher, die ihre neue Ausrüstung dabei hatten waren nicht glücklich ... und das mit der Schneeproduktion ... es isch einfach zu warm ...   :-\
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 12. Dez 2011 - 09:05 Uhr
Danke !
Das nicht viel los ist u da keiner glücklich schaut ist mir bewusst.
Ich nutz die Piste bei den schlechten Verhältnissen nun mal sehr gerne für die Abfahrt. Immer noch besser als im Gelände die Ski ruinieren.
Zum Aufstieg gehts meistens ganz gut hintenrum zum Schartschrofen u an der Läuferspitze  vorbei.
Werd scho no a weng kalt wern...
 :prost:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Snowfinchen am 12. Dez 2011 - 10:16 Uhr

Ich nutz die Piste bei den schlechten Verhältnissen nun mal sehr gerne für die Abfahrt. Immer noch besser als im Gelände die Ski ruinieren.


Geb i Dir soweit scho recht ... blos, die Verhältnisse auf der noch nicht vorhandenen Piste ... naja ... wie gesagt, derzeit in der Höhe vielleicht einfach die guten alten Paar Ski nehmen  :-\
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 12. Dez 2011 - 13:58 Uhr
Zitat
Hallo lieber Außerferner, Allgäu und sonstige Einheimische, lieber Tourengeher,

seit einer guten Woche ist der Winter endlich im Forumsgebiet eingekehrt aber ich suche hier vergeblich einen Bericht über die erste Skitour im Forumsgebiet bzw die Schneeverhältnisse. Ich denke in den Allgäuern sollte es schon genug Schnee haben. Vlt lesen es ja ein paar Locals wie Kristian oder der Tubeblogger etc..... Roll Eyes

Freue mich über kurze Statements!

Du musst auch webmäßig mal über den Tellerrand blicken.

Hier stand schon einiges  http://www.bergtour.ch/gipfelbuch/touren/clear/all (http://www.bergtour.ch/gipfelbuch/touren/clear/all)

oder auch hier: http://www.tourentipp.de/de/forum/index.php (http://www.tourentipp.de/de/forum/index.php)


Um es kurz mal zusammen zu fassen. Im Lechtal liegt heuer in tiefen und mittleren Lagen deutlich mehr Schnee als in den letzten Jahren im Dezember. Auch mehr, als im Kleinwalsertal und den Oberallgäuer Seitentälern in jeweils gleicher Höhe und Exposition.

Die Ursache liegt sicher in der markanten und milden Westströmung mit viel Regen und Wind. Diese hat den Schneezuwachs am unmittelbaren Alpenrand wieder rasch dezimiert. Im Lechtal verlief der Warmlufteinbruch vergleichsweise abgeschwächt.

Verhältnisse im Lechtal am Beispiel des Schwarzen Kranz:

Übelster Bruchharsch bis ca 1800 m darüber dünne Pulverschicht auf kompakter Unterlage.  Wenn es nicht markant warm wird, kann sich eine gute Unterlage für den Winter bilden. Oberhalb der Baumgrenze hat der Sturm ganze Flanken freigeweht. Besonders in der Westexposition.

Oben waren es am Sonntag meiner Einschätzung nach sehr sichere Verhältnisse--> Tendenz zu Stufe 1, unterhalb von ca 1800 m, gabs nach dem milden und leicht regnerischen Samstag doch zahlreiche Gleitschneelawinen.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 12. Dez 2011 - 20:03 Uhr
Gestern noch am Roßkopf oberhalb vom Giebelhaus. Fahrt mit dem MTB bis Giebelhaus noch möglich. Ab ca. 1500m großteils ein halber Meter Schnee mit Harschdeckel auf Nordseite.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Richard am 15. Dez 2011 - 18:27 Uhr
Alpkopf

Wir waren heute von Bichlbach aus über die Piste auf dem Alpkopf:

- auf der schon ziemlich gut präparierten Piste 5 - 10 cm Neuschnee
- außerhalb der Piste ca. 20 -30 cm harter Schnee, südseitig Bruchharsch
- Wetter: bis Mittag Schneefall, am Nachmittag Aufklaren mit etwas Sonne
  und blaue Flecken
- Abfahrt nach Berwang und Wiederaufstieg zur Abfahrt nach Bichlbach
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 18. Dez 2011 - 16:45 Uhr
Lumberger Grat vom Parkplatz Aggenstein.

Der Orkan hat ja ganze Arbeit geleistet und alle westlichen Expositionen mit Graten sind blank gefegt. Zudem war über 1800m ein 3er angesagt. Das schränkt schon ein. Da bietet sich eine Tour im Waldbereich an!
Anfänglich durch den Wald ist die Schneelage etwas dürftig. Kurz vor der Sebenalm wird es dann recht ordentlich und beim Anstieg zum Lumberger Grat liegen etwa 30cm Neuschnee. In den Mulden noch mehr. Powderalarm also :bravo.
Bei der Abfahrt war man dann gut beraten die gefüllten Mulden zu nutzen. Ansonsten hat es schon mal gekratzt. Triebschnee war kein Thema. Die Mulden waren einfach nur voll. Einen 1er könnte man hier mit gutem Gewissen vergeben.
Viel los war nicht. Ein paar Schneeschuhgeher. Das wars. Ein heisser Tipp für alle Rentner, die morgen Zeit haben.

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Sefenspitze
Beitrag von: Kauk am 18. Dez 2011 - 19:21 Uhr
Es zwar etwas Schnee dazugekommen, allerdings auch Wind...die Zielwahl fällt nicht ganz leicht.

Zunächst hab ich es mit dem Schönkahler auf der üblichen Skitourenroute versucht, aber sobald man richtig im Wald drin ist, wirds richtig, richtig dünn. Ski runtertragen hatte ich keine Lust. Obenraus wäre der Schönkahler ab dem Gebiet der Pfrontener Alpe wohl ganz gut gewesen.

Kurz hatte ich wie die Grenzgänger mit dem Seebachtal geliebäugelt, nach den Erfahrungen mit dem Wald am Schönkahler hätte ich mich aber eher für Schneeschuhe entschieden.

Nach positiven Berichten von gestern entschied ich mich schließlich fürs Füssener Jöchl.
Hoch gings über die Piste, obenraus wurde es richtig unangenehm kühl durch Wind. Es hat den ganzen Tag immer wieder unergiebig geschneeschauert. Auch der Sommerweg über die Gessewangalp wurde gespurt.
Vom Füssener Jöchl gings für mich noch weiter auf die Sefenspitze (1948 m). Zunächst zur Bergstation des Sessellifts, hier zwischen Betriebsgebäude und Zaun durchschlüpfen und die Flanke hinauf zum Weidezaundurchschlupf. Hier ist alles schon ziemlich mit verfrachtetem Schnee gefüllt, aber hielt alles. Nun ums nächste Eck bis zu der Rinne mit Wegweiser. Am Wegweiser nach rechts hoch, da ist es zwar recht gefüllt, aber die Steilheit noch vertretbar. Mit Ski noch vorsichtig kurz hoch zum Einschnitt mit Zaun. Teilweise ist die Unterlage glatt und verpresst.
Den Gipfel zu besteigen ist momentan nur ohne Ski zu empfehlen. Zum Beginn kurz durch den tiefen Schnee zwischen den Latschen wühlen um in die Westflanke zu kommen. Hier ist es recht abgeblasen und auf dem Pfad des Sommerwegs lässt sich gut gehen. Aber Vorsicht ist trotzdem geboten, unterm Schnee lauern immer wieder abschüssige Felsplatten.
In der Abfahrt konnte ich sogar abseits der Piste noch ein paar Pulverschwünge ergattern und das trotz Skibetriebs. Schneehöhen waren schwer wechselhaft, die 30cm Pulver sind aber ein guter Durchschnitt.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: servus am 18. Dez 2011 - 19:43 Uhr
Der Weg zum Bernhardseck wurde heute gewalzt, die Hütte öffnet aber erst am Dienstag. Wir durften uns aber reinsetzen und bekamen auch einen Tee.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: zapfenwolfi am 18. Dez 2011 - 21:48 Uhr
es geht leider schon los
ernster Vorfall an der Engelspitze
http://tirol.orf.at/news/stories/2513717/ (http://tirol.orf.at/news/stories/2513717/)

edit Mo abend
erstes Detail dazu:
http://f3.webmart.de/f.cfm?id=3318524&r=threadview&t=3897975&pg=1 (http://f3.webmart.de/f.cfm?id=3318524&r=threadview&t=3897975&pg=1)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 18. Dez 2011 - 23:12 Uhr
es geht leider schon los
ernster Vorfall an der Engelspitze
http://tirol.orf.at/news/stories/2513717/ (http://tirol.orf.at/news/stories/2513717/)
Ehrlich - Darauf habe ich schon gewartet. :(
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Allgaier am 19. Dez 2011 - 19:00 Uhr
 :-L)Absoluter Pulvertraum im Balderschwanger Gebiet :-L)

Ich war heute im Bereich des Riedberger Horns unterwegs, rauf über die Piste zum Bolgen, Traumabfahrt zur ob. Bolgenalpe, die erste Spur im mind. knietiefen Pulver, einfach nur schön, dann weiter über den Ostgrat zum Riedberger Horn, über den Nord Osthang wieder runter zur Abzweigung zum Gipfel und nochmal rauf aufs Horn und über den Osthang zur Piste und über diese zurück zum Auto.

Wetter war wechselhaft, von Sonne bis zu Schnefall war alles dabei, jedenfalls was den Schnee anbelangt war es in diesem Gebiet heute perfekt. Auch die Westabfahrt nach Balderschwang runter hat sehr gut ausgesehen, nur der absolute Gipfelbereich war etwas verblasen.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 20. Dez 2011 - 08:47 Uhr
Hallo Robert,

mit einem breiten Grinsen im Gesicht habe ich kürzlich Deine Bilder aus Mittel-/Südamerika gesehen :-L).
Magst uns von gestern nicht noch ein paar optische Schmanckerl servieren ::)?

VG
Grimpeur
:-L)Absoluter Pulvertraum im Balderschwanger Gebiet :-L)

Ich war heute im Bereich des Riedberger Horns unterwegs, rauf über die Piste zum Bolgen, Traumabfahrt zur ob. Bolgenalpe, die erste Spur im mind. knietiefen Pulver, einfach nur schön, dann weiter über den Ostgrat zum Riedberger Horn, über den Nord Osthang wieder runter zur Abzweigung zum Gipfel und nochmal rauf aufs Horn und über den Osthang zur Piste und über diese zurück zum Auto.

Wetter war wechselhaft, von Sonne bis zu Schnefall war alles dabei, jedenfalls was den Schnee anbelangt war es in diesem Gebiet heute perfekt. Auch die Westabfahrt nach Balderschwang runter hat sehr gut ausgesehen, nur der absolute Gipfelbereich war etwas verblasen.

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Allgaier am 20. Dez 2011 - 10:23 Uhr
Aber gerne  8)

Kurz nach der ob. Bolgenalpe
(http://www.robertseitz.de/images/Alpicnet/riedbergerhorn_20111218_002.jpg)

Beim Aufstieg über den Ostgrat des Riedberger Horns
(http://www.robertseitz.de/images/Alpicnet/riedbergerhorn_20111218_011.jpg)

Am Gipfel
(http://www.robertseitz.de/images/Alpicnet/riedbergerhorn_20111218_024.jpg)

Sonnenaufgang hat diesmal leider nicht geklappt, bin erst ziemlich spät los :down:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: einheimisch am 20. Dez 2011 - 10:32 Uhr
http://tirol.orf.at/news/stories/2513904/ (http://tirol.orf.at/news/stories/2513904/)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Addi am 22. Dez 2011 - 09:18 Uhr
Hi,

http://www.tt.com/csp/cms/sites/tt/%C3%9Cberblick/Chronik/ChronikTirol/4010594-6/tourengeher-von-lawine-mitgerissen-und-im-spital-gestorben.csp (http://www.tt.com/csp/cms/sites/tt/%C3%9Cberblick/Chronik/ChronikTirol/4010594-6/tourengeher-von-lawine-mitgerissen-und-im-spital-gestorben.csp)

Die schnelle Kameradenhilfe und die Reanimationsmaßnahmen haben dann doch nichts genutzt.
Mein Mitgefühl gilt den Angehörigen und Freunden.

Und an alle anderen, achtet gut auf euch und eure Freunde wenn Ihr bei den aktuellen Verhältnissen unterwegs seid.


Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Snowfinchen am 23. Dez 2011 - 07:25 Uhr
Und es geht leider weiter ...

http://www.locally.de/nachricht/20960/lawinenabgang-am-quotmittagquot (http://www.locally.de/nachricht/20960/lawinenabgang-am-quotmittagquot)

aber dieses Mal ist es - so wie es aussieht - gut ausgegangen ...

http://www.locally.de/nachricht/20963/immenstadt-lawinenabgang-am-quotmittagquot-offensichtlich-niemand-verschuettet (http://www.locally.de/nachricht/20963/immenstadt-lawinenabgang-am-quotmittagquot-offensichtlich-niemand-verschuettet)

Seid vorsichtig!
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse - Unfall Engelspitz
Beitrag von: zapfenwolfi am 23. Dez 2011 - 10:39 Uhr
hier eine genauere Analyse der Schneedecke in besagtem Hang an der Engelspitz.
http://lawinenwarndienst.blogspot.com/ (http://lawinenwarndienst.blogspot.com/)
20. Dezember

die besagte kritische Schicht am Übergang vom warmen Schnee vom Freitag 16.12  zum kalten des Sa/ So dürfte mit den neuen massiven Schneezuwächsen und der Erwärmung jetzt als Sollbruchstelle getestet bzw. damit entschärft werden.

Trügerisch - verlockend sind meist die Situationen:
 -frischer unverblasener Pulver auf verdecktem Triebschnee
+ schöneres Wetter am WE
+ skifahrerisch ausgehungerte, also tendenziell eher übermotivierte Tourengemeinde
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 25. Dez 2011 - 17:59 Uhr
Wir sind heute mal in einer anderen Variante zur Hinteren Steinkarspitze aufgestiegen. Nämlich von Rinnen/Rauth aus. Ist logischerweise eine gute Stunde mehr, aber an Kondition mangelt es inzwischen nicht.
Verhältnisse:
In Rauth ca 10cm Neuschnee auf nicht tragfähigem Harschdeckel. Auf dem Weg entlang des Rotbaches wird der Alt- und Neuschnee immer mehr und der sich stabilisierend auswirkende Harschdeckel verschwindet etwa bei 1700m. Im Gipfelhang gabs in etwa 40cm Tiefe eine körnige Schicht, die wir als Mischung aus Erwärmung und wingepresst deuteten. Somit war ca 150m unterhalb des Gipfels, da wo der Hang deutlich an Steilheit gewinnt, Schluss. War uns einfach zu kritisch. Vor allem weil sich am Grad nach Nordosten eine kleine Wächtenfront ausgebildet hatte, was auf Triebschnee in der Aufstiegsrichtung schließen ließ. Triebschnee aus dieser Himmelsrichtung ist für die Hintere Steinkarspitze eher selten, aber diesmal kam der Wind vom Samstag Abend hier lokal wohl aus Nord-Ost. Zudem wurde das Licht immer difuser und wir fuhren zügig in Richtung Raaz-Galtalpe ab.
Gegenüber am Hönig war die Lage ziemlich angespannt. Hier gingen im Steilgrassgelände während unserer Beobachtungen mehrere kleinräumige Gleitschneelawinen bis zum Grund ab, welche bestimmt zum verschütten gereicht hätten. Alle im Bereich der Exposition West. Die Ostseiten des Hönig zeigten keine Lawinentätigkeit.
Inzwischen kamen zwei Tourengeher von Kelmen rüber, welch zielstrebig zum Gipfel aufgestiegen sind. Von Misstrauen hinsichtlich der angespannten Situation am Ende des Gipfelhanges war bei den beiden nichts zu merken. Machen eigendlich nur wir uns Gedanken... ?
Weil der Schnee so sau gut war und die Sicht wieder besser wurde sind wir nochmals zum Gipfelhang aufgestiegen und schlussendlich bei absolut top Pulverbedingungen nach Rauth abgefahren.
Der Bericht des Vorarlberger Lawiwadi beschreibt unserer Ansicht nach am besten die Verhältnisse des heutigen Tages.
Zitat:
"Es besteht erhebliche Lawinengefahr. Gefahrenstellen finden sich in den nördlichen Regionen vor allem oberhalb ca. 1800 m, sonst meist oberhalb ca. 2000 m, an kammnahen Steilhängen aller Expositionen sowie in eingewehten Geländezonen. Der frische Triebschnee ist störanfällig. Abseits gesicherter Pisten ist defensives Verhalten und Erfahrung erforderlich. Lawinenauslösungen sind bereits mit geringer Zusatzbelastung, also einzelner Wintersportler, möglich. In tieferen Lagen und an steilen Wiesenhängen und Böschungen besteht weiterhin die Gefahr von Gleit- und Nassschneelawinen."

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 25. Dez 2011 - 21:27 Uhr
Grrrrrrrrrrrrrrrr.............................

Kaum fällt mal Schnee, schon stehen die Lawinen auf 3.  :no(

Und das im Frühwinter, wo die Streuung unter den Hängen ohnehin höher ist als im Februar oder März. Wer da keinen "Haushang" hat, bleibt hungrig zu Hause :( . Nur um aufs Wertacher Hörnle zu gehen fahre ich keine 450 km.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse Nagelfluhkette
Beitrag von: Kristian am 25. Dez 2011 - 21:59 Uhr
Heute Skitour über die Nagelfluhkette vom Hochgrat bis zum Mittag.

Geht fast nicht besser: Überwiegend geringe Lawinengefahr, perfekter Powder in den Schläuchen auf harter Unterlage.
Sogar flache Passage waren ausgesprochen schön zum fahren.
Westseitige Anstiege nur mit dünner Schneeauflage und meist hart. Beim  westseitgen Aufstieg auf den Steineberg waren Harscheisen angenehm.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse Nagelfluhkette
Beitrag von: Grimpeur am 25. Dez 2011 - 22:24 Uhr
WOOOOOOOW KRISTIAN. Beim 1. Bild gerate ich ja geradezu ins Schwärmen. Wollen da vlt Ri Donnerstag hoch aber mit den Schneeschuhen. Kauk meinte nur der Hatscher von der Gunzesrieder Säge wäre recht lange.....

VG
Grimpeur

Heute Skitour über die Nagelfluhkette vom Hochgrat bis zum Mittag.

Geht fast nicht besser: Überwiegend geringe Lawinengefahr, perfekter Powder in den Schläuchen auf harter Unterlage.
Sogar flache Passage waren ausgesprochen schön zum fahren.
Westseitige Anstiege nur mit dünner Schneeauflage und meist hart. Beim  westseitgen Aufstieg auf den Steineberg waren Harscheisen angenehm.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Andi am 25. Dez 2011 - 22:29 Uhr
Absolut abartig diese einsame Spur. Sowas nenn ich mal Ästhetik! Erste Sahne!!!  :-L)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 25. Dez 2011 - 23:18 Uhr
Wenn morgen im Radio eine Explosion im verregneten Stuttgart gemeldet wird, dann bin ich vor Neid geplatzt!
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 26. Dez 2011 - 19:43 Uhr
So langsam geht auch im Hochgebirge was. Weiter im Süden ist der Harschdeckel brüchig. Darüber bis zu 40 cm Powder, nur an der Oberfläche leicht vom Wind gebunden.  Gesamtschneehöhe  ostseitig, mittig im Hang 2,70 m.  Es wurden heute auch recht anspruchsvolle und steile Sachen befahren, was man so gesehen und gehört hat.
Abfahrt traumhaft, jedoch wurde ab Mittag der Schnee pappig, selbst nordseitig unterhalb von 1500 m.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 26. Dez 2011 - 20:36 Uhr
Da hast ja wieder schöne Touren abgeräumt Kristian! Zum Hauptgipfel bist aber nicht? Beeindruckend sind aber auch die Gamsspuren!
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Schrofenkraxler am 28. Dez 2011 - 13:00 Uhr
Heute war ich zusammen mit dem Nachbar auf dem Riedberger Horn. Wir haben erstaunlich gute Verhältnisse vorgefunden. Nur ein Grüpplein Tourengeher war ausser uns unterwegs und noch zwei Schneeschuhgeher waren bereits am Abstieg.

Vor allem an Der Ost und Nordostseite gab es Windverfrachtungen. Insgesamt sehr stabile Verhältnisse und nach der Überwindung des verharschten Gipfelhanges gab es noch südostseitig herrlichen Pulverschnee! :-L) :bravo

Eine durchaus empfehlenswerte Tour schon allein deshalb weil die Anfahrt von Sonthofen kurz ausfällt...

Bilder gibt es leider keine weil ich den Fotoapparat vergessen habe  :ohmann:

Grüße vom Schrofenkraxler
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 28. Dez 2011 - 17:27 Uhr
zwei-tote nach-lawinenabgang-im-lechtal---opfer-offenbar-paragleiter

http://www.tt.com/csp/cms/sites/tt/Nachrichten/4058371-2/zwei-tote-nach-lawinenabgang-im-lechtal---opfer-offenbar-paragleiter.csp (http://www.tt.com/csp/cms/sites/tt/Nachrichten/4058371-2/zwei-tote-nach-lawinenabgang-im-lechtal---opfer-offenbar-paragleiter.csp)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: einheimisch am 01. Jan 2012 - 08:55 Uhr
Quelle: LWD-Tirol
http://lawine.tirol.gv.at/ (http://lawine.tirol.gv.at/)



[gelöscht durch Administrator]
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: nuddy am 01. Jan 2012 - 21:40 Uhr
http://www.tt.com/csp/cms/sites/tt/Nachrichten/4058371-2/zwei-tote-nach-lawinenabgang-im-lechtal---opfer-offenbar-paragleiter.csp (http://www.tt.com/csp/cms/sites/tt/Nachrichten/4058371-2/zwei-tote-nach-lawinenabgang-im-lechtal---opfer-offenbar-paragleiter.csp)

Es gab auch weitere Lawinenunfälle.

Generell war die Lawinen­situation in Tirol in den vergangenen Tagen günstig. Dass es dennoch zu Abgängen kam, ist für Patrick Nairz vom Lawinenwarndienst gut erklärbar: „Im Lechtal hatten wir es mit einer Gleitschneelawine zu tun. Die ist nicht vorhersehbar und hat einen anderen Auslösmechanismus.“ „Die Verunglückten waren zur falschen Zeit am falschen Ort.“
 !!!!!!!!!
So was höre ich zum ersten Mal!
- was hat denn der Lawinenbericht für einen Sinn??  Oder können sie einfach nicht zugeben daß sie gänzlich falsch lagen?
- Ich und andere haben schon vorher behauptet daß bei diesen Temperaturen die LG eigentlich hoher liegen muss.
Gordon
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 01. Jan 2012 - 23:57 Uhr
Insgesamt lassen sich spontane Lawinen nicht vorhersagen, sonst wären sie wohl auch nicht spontan. Was vorhergesagt werden kann ist ihre Wahrscheinlichkeit. Im Lagebericht vom 28.12. (http://lwd.tirol.gv.at/produkte/llb/2011-2012/2011-12-28_0730/2011-12-28_0730_lwdtirol_lagebericht.pdf) wird sehr wohl von der Gefahr durch Gleitschneelawinen gesprochen, also lagen sie gänzlich richtig. Du kannst doch vom vom LWD erwarten, dass er jeden Hang vorhersagt, wie soll das gehen?!
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 02. Jan 2012 - 06:20 Uhr
Gestern zum Neujahrsrodeln auf Speckknödel und ein Tiroler Gröstl auf's Bernhardseck hoch.
Die üblichen Lawinenstriche aus steilem Grassgelände hatten sich mittags schon entladen. Aus dem Bereich um die H.v. Barth-Hütte konnte man immer wieder Gräusche ähnlich einer Sprengung hören: dort gingen mehrere Lawinen ab. Zum späten Nachmittag war es dann vorüber. Die gesamte Lawinentätigkeit im einsehbaren Gebiet um das Bernhardseck war aber nicht so gross, wie es ein 4er vermuten ließ.
Interessanterweise wurde am Vormittag die Lawinenlage auf einen 3er zurückgestuft. Laut dem Hüttenwirt vom Bernhardseck nicht ganz verständlich, aber bei einem 4er müssten einige wichtige Strassen gesperrt werden, welche die zahlungskräftigen Touristen in die Schigebiete bringen. Und das ist an einem Sonntag im Winter schon geschäftsschädigend.  ??? :no(

Gruss Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: zapfenwolfi am 02. Jan 2012 - 10:20 Uhr
Achtung, leider alles nur vom grünen Tisch (ich bin zum Cauchpotato degeneriert):

war aber nicht so gross, wie es ein 4er vermuten ließ.
Interessanterweise wurde am Vormittag die Lawinenlage auf einen 3er zurückgestuft. Laut dem Hüttenwirt vom Bernhardseck nicht ganz verständlich, aber bei einem 4er müssten einige wichtige Strassen gesperrt werden, welche die zahlungskräftigen Touristen in die Schigebiete bringen. Und das ist an einem Sonntag im Winter schon geschäftsschädigend.  ??? :Gruss Josch

Ich glaube, ganz so einfach ist es nicht.
Natürlich werden die Konsequenzen (bei 3-4 die wirtschaftlichen Folgen), die ein etwas zu hoch gestzter LLB haben könnte, schon nicht ganz auszublenden sein, aber in dem Fall war es ziemlich sicher anders: der Tiroler LLB hat um 11 Uhr nachtariert, vom 4 auf 3 runter und das sogar ausfürhlich und gut nachvollziehbar begründed:
Der Höhepunkt der Lawinengefahr scheint gestern während der Abend- bzw. Nachtstunden erreicht gewesen zu sein. Weiterhin herrschen zwar häufig ungünstige Verhältnisse für den Wintersportler, jedoch ist die Setzung und Stabilisierung der Schneedecke rascher vorangeschritten, als dies in der Früh noch erwartet wurde. Dies bedeutet, dass heute die diffuse Strahlung am Nachmittag eher nicht mehr ausreichen sollte, um oberhalb von 2000m zur spontanen Auslösung von Schneebrettlawinen zu führen. Jedoch können heute v.a. oberhalb von 2000m kürzlich entstandene Triebschneepakete, die sich vermehrt im Sektor NO über O bis S befinden, recht leicht durch geringe Zusatzbelastung ausgelöst werden. Dies zeigen u.a. auch Sprengungen mit meist gutem Erfolg, die am Vormittag durchgeführt wurden. Da es inzwischen in Tirol zu regnen aufgehört hat, nimmt auch die Wahrscheinlichkeit von Gleitschneelawinen, die v.a. in tiefen und mittleren Höhenlagen zu beobachten sind, etwas ab.

Ganz generell ist das sicher eine sehr undankbare Aufgabe, auf Basis der vielen, aber nie vollständigen und teils widersprüchlichen Informationen schnell hier eine Zahl rauszuhauen, die in gewisser Weise die Wahrscheinlichkeit und Häufigkeit von kritischen Hängen repräsentieren soll, wenn man weiss, was das dann alles auslösen kann:
- wenn man zu hoch liegt siehe oben (oder "Abstumpfung" bei den Tourengehern, wenn den ganzen Winter ein dreier ausgegeben wird)
- wenn man eher zu tief liegt, verleitet man viele Leute in ein Gelände, das man besser an diesem Tag gemieden hätte .
Das ist schon eine Riesen- Verantwortung (nachdem ja viele Beurteilungsmethoden sehr stark an der ausgegebenen Stufe hängen).

(PS: ok, es gibt auch Leute, die lassen sich selbst von einem 4er nicht beeindrucken -
http://f3.webmart.de/f.cfm?id=3318524&r=threadview&t=3900354&pg=1 (http://f3.webmart.de/f.cfm?id=3318524&r=threadview&t=3900354&pg=1)
sieh auch hier im Forum:
http://www.alpic.net/forum/index.php/topic,3411.msg27097/topicseen.html#msg27097 (http://www.alpic.net/forum/index.php/topic,3411.msg27097/topicseen.html#msg27097) )

noch was:
@ Nuddy:
eigentlich ist das Thema ja im LLB Blog gut erklärt
http://lawinenwarndienst.blogspot.com/2011/12/mehrere-unfalle-durch-zwei-verschiedene.html (http://lawinenwarndienst.blogspot.com/2011/12/mehrere-unfalle-durch-zwei-verschiedene.html)

zusätzliche Info aus anderer Quelle:
http://www.slf.ch/lawineninfo/wochenbericht/2011-12/1223/lawineninfo/wochenbericht/Schwerpunktthema/Gleitschneelawinen/index_DE (http://www.slf.ch/lawineninfo/wochenbericht/2011-12/1223/lawineninfo/wochenbericht/Schwerpunktthema/Gleitschneelawinen/index_DE)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: nuddy am 02. Jan 2012 - 22:16 Uhr
Ihr habt natürlich alle recht, verstehe ich schon was ihr schreibt - es ist nur für mich unverständlich wenn gleichzeitig:
"Generell war die Lawinen­situation in Tirol in den vergangenen Tagen günstig."
und mehrere Lawinenabgänge, manche mit Todesfolge
passieren.
Gordon
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 02. Jan 2012 - 22:34 Uhr
Im Prinzip ist es nicht unverständlich, es zeigt nur, dass der Winter in den Bergen gefährlich ist. Das widerstrebt dem menschlichen Anspruch nach Allwissenheit und Allmacht. Wir möchten immer gerne glauben die Natur "im Griff zu haben". Allein es ist nicht so. Wer sich im Bergwinter bewegt, setzt sich immer einem Risiko aus. Im Blogeintrag zur Jöchlspitze steht, dass dort ein Schutzwall ist, der die Infrastruktur schützen soll. Ich nehme mal schwer an, dass sich dort auch ein uns allseitsbekanntes Hinweisschild zur Lawinengefahr steht. Wer sich dahinter begibt, weiß worauf er sich einlässt.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Andi am 03. Jan 2012 - 08:25 Uhr
Was ist schon "günstig"? Für mich ist ein 5er auch "günstig", da die Situation klar ist: Ich bleibe zu Hause oder auf einer sicheren Piste.
"Am günstigsten" ist es doch eigentlich genau dann, wenn die Gefahren am objektivsten sind und mit etwas Erfahrung am besten zu kontrollieren.

Wenn ich vor "Gleitschneelawinen die auf steilen Wiesenhängen unterhalb 2500m" gewarnt werde, die sich "oft durch offene Schneemäuler und Risse in der Schneedecke" ankündigen und sonst "Recht stabile Verhältnisse" herrschen, ist für mich die Lage günstig, weil ich Gefahrenstellen leicht erkennen kann.

Am selben Tag konnte man z.B. im Bereich der Grießbachalm perfekte Verhältnisse vorfinden.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 03. Jan 2012 - 17:52 Uhr
Haben heute die "nette Halbtagestour" zum Gramaiser Sattele unternommen. Start war in Boden bei ca. 5cm Neuschnee. Kurz gesagt: "Oben hui, unten pfui". Im Wald wartete ein fast unfahrbarer Bruchharsch, aber bis zum Sattel wurde es immer besser und ganz oben waren es mindestens 30cm Neuschnee auf kompakter Grundlage. Die steilen Grashänge rechter Hand hatten schon entladen, konnten mit ihren Bollen aber den Talgrund nicht verwüsten.
Ansonsten war heute keiner mehr im Tourengebiet Boden unterwegs. Bei einem 3er verständlich, aber das Sattele war auch noch bei einem 3er zu verantworten.

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 03. Jan 2012 - 18:10 Uhr

Zitat
was hat denn der Lawinenbericht für einen Sinn??  Oder können sie einfach nicht zugeben daß sie gänzlich falsch lagen?
- Ich und andere haben schon vorher behauptet daß bei diesen Temperaturen die LG eigentlich hoher liegen muss.
Gordon

Das meiste haben ja schon meine Vorredner richtig dargestellt. Meiner Ansicht nach hat der Tiroler Lagebericht die Situation völlig zutreffend beschrieben.  Die Schneedecke  (im Nordalpenbereich) war nahezu überall gut gesetzt und fast frei von gefährlichen Schwachschichten. Auch findet man in den Allgäuer Alpen (zu der die Jöchlspitze zählt) wohl nirgends Schwimmschnee. Es gab nur noch wenige Gefahrenstellen. Tragischer Weise wurde genau so eine Gefahrenstelle aufgesucht.  Noch tragischer ist, dass die Verunfallten genau zur falschen Zeit am falschen Ort waren. Denn eine Gleitschneelawine löst man, im Gegensatz zum kalten Schneebrett nicht aus, in dem man den kritischen Bereich betritt und einen Bruch erzeugt.


Auszug aus dem tiroler Lagebericht vom 28.12.

Zitat
BEURTEILUNG DER LAWINENGEFAHR
In Summe herrschen recht günstige Tourenverhältnisse. Im Osten und im südlichen Osttirol ist die Gefahr allgemein
gering, ansonsten von der Seehöhe abhängig. Unterhalb von 2400m ist die Gefahr mit Ausnahme des schneereichen
Arlbergs und Außerferns als gering zu beurteilen, darüber als mäßig. Im Arlberggebiet sowie Außerfern muss die
Gefahr aufgrund der höheren Wahrscheinlichkeit von Gleitschneelawinen unterhalb von etwa 2500m als mäßig
eingestuft werden, darüber ist diese gering

Ansonsten ist v.a. in steilen Wiesenhängen auf das Abgleiten von Schnee zu achten. Vermehrt betroffen ist davon
der schneereiche Westen. Gleitschneelawinen kündigen sich meist durch Risse in der Schneedecke an. Bereiche
unterhalb solcher Risse sollten deshalb möglichst gemieden werden



Ob die Gefahrenstelle leicht zu erkennen gewesen wäre, darüber müssen wir jetzt nicht mehr klugscheißen und den Zeigefinger heben. Wir waren nicht vor Ort  und konnte nicht sehen, ob sich die Gefahr durch Risse in der Schneedecke angekündigt hat. Wir wissen auch nicht ob den Verunfallten der glatte Wiesenuntergrund dort bekannt war.

Wir wissen ebenfalls nicht, ob wir selber nicht, angesichts der Nähe bebauter Infrastruktur und Fußspuren, die Gefahr geistig ausgeklammert hätten.

Den Zeigefinger heben, dass kann man, wenn man jemand auf eine unbemerkt gefährliche Situation aufmerksam machen will, um das Gefahrenbewusstein zu erwecken.

Hier kann man leider nur mehr drauß lernen und zwar:

Im Lagebericht den Text lesen und ins Gelände übertragen!!!

Nicht das Risikoverhalten an einer Zahl festmachen. Die gibt nur die Auslösewahrscheinlichkeit und die Häufigkeit der Gefahrenstellen wieder.

Gefahrenstufe "gering" heißt nicht " ausgeschlossen", mäßig heißt schon gleich gar nicht "ausgeschlossen"
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 03. Jan 2012 - 18:18 Uhr
Zitat
Gleitschneelawinen

Gleitschneelawinen gehen in aller Regel unterhalb von sich öffnenden Fischmäulern nieder. Dabei gleitet die gesamte Schneedecke am Boden ab. Abgänge von Gleitschneelawinen sind zu jeder Tages- und Nachtzeit möglich und erfolgen in aller Regel spontan. Gleitschneelawinen können kaum gesprengt oder durch Personen ausgelöst werden.

Weil Abgänge jederzeit möglich, der genaue Zeitpunkt aber nicht vorhersehbar ist, sollten die Zonen unter aktiven Fischmäulern möglichst gemieden werden. Auf alle Fälle sollte man sich aber nie länger als unbedingt nötig unter aktiven Fischmäulern aufhalten.

Die tageszeitlichen Temperaturschwankungen dringen nur einige Dezimeter in den Schnee ein. Eine oberflächliche Schmelzharschkruste hat somit nur wenig Einfluss auf die Verhältnisse am Boden. Daher werden immer wieder Gleitschneelawinen auch dann beobachtet, wenn es zur Zeit gerade kalt ist oder die Schneeoberfläche gefroren ist. Ein Hang mit Fischmäulern gilt dann als sicher, wenn sich das Fischmaul nicht weiter öffnet (was allerdings nur mit Beobachtungen über mehrere Tage feststellbar ist) oder wenn die Schneedecke bis auf den Boden gefroren ist.

Ist die Schneedecke, ausser ganz am Boden, überall kalt, so besteht kaum ein tageszeitlicher Unterschied in der Aktivität von Gleitschneelawinen. Wird die Schneedecke auch von oben her durchfeuchtet, so sind Gleitschneelawinen in der zweiten Tageshälfte vermutlich eher häufiger als am frühen Morgen. Genauere Untersuchungen dazu und eine klare Abgrenzung zu nassen Bodenlawinen gibt es nicht.

An einer Stelle möchte ich dem von Wolfi verlinkten Bericht der SFL widersprechen.

Die Sonneneinstrahlung und die Tageserwärmung haben schon mehr Einfluss, als es hier erschein. Bei dem allgäu- und lechtaltypischen langen Steilgras am Boden, läuft Schmelzwasser, dass durch die Fischmäuler auf den Boden tropft, auf dem glatten Boden zwischen Gras und Schneedecke ab und bildet dort eine seifige Schmierschicht.  Bei Kälte versiegt der Nachschub an Schmelzwasser.
Die größte Häufigkeit von solchen Bodenlawinen beobachtet man oft am Abend, wenn das Tropfwasser unten noch fließt und es oben schon wieder anzieht.

Munter hat dieses Phänomen als "Abendlawine" bezeichnet.

Die Hauptgefahr besteht an einem sonnigen Tag meist vom Nachmittag weg bis in die erste Nachthälfte. Selbiges ist auch immer wieder zu beobachten
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 03. Jan 2012 - 18:23 Uhr
Zitat
aber das Sattele war auch noch bei einem 3er zu verantworten.


hmmm ??? Es kommt nicht auf den Dreier drauf an, sondern auf den Text.
Waren im Aufstieg zum Sattele im Lagebericht genannte Gefahrenstellen zu durchschreiten oder nicht?
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 03. Jan 2012 - 18:34 Uhr
@Kristian:

Danke mal für die Belehrung. Daraus ziehe ich immer wieder neue Rückschlüsse auf die Lawinenkunde vor Ort.
Nach dem heutigen LLB war man mit dem Sattele gut bedient: kein verfestigter Triebschnee im Kammbereich, zudem hier eher flach und die steilen Wiesenhänge waren entladen bzw. waren wir vor Einwirkung der Sonne schon wieder um 11Uhr in Boden. In der Früh war es sehr kalt und die Erwärmung kam erst nach dem Mittag.

Grüsse Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse - Gleitschneelawinen
Beitrag von: zapfenwolfi am 04. Jan 2012 - 11:55 Uhr
zum Thema Gleitschneelawinen und (un)Wahrscheinlichkeiten möchte ich nochmal (die älteren von uns werden sich daran erinnern) an die Diskussion von Ende 2007 erinnern.
http://www.alpic.net/forum/index.php/topic,1369.msg10618.html#msg10618 (http://www.alpic.net/forum/index.php/topic,1369.msg10618.html#msg10618)
Da war es auch schon eine tendenzielle Abendlawine an der Krinne.
2007 hat es warmen Boden extrem früh (im November  schon) eingeschneit. Heuer scheint das eine gewisse Ähnlichkeit zu haben, anscheinend war es ende Nov / anfang Dez noch so warm, dass nächtliche Abstrahlung und kurze Tage den Boden nicht entscheidend auskühlen konnten.

Es könnte allerdinss sein, dass mit der massiven Beladung der Hänge und der schon stattgefundenen Belastung durch die große Wärme die Hauptaktivität jetzt durch ist, kommt drauf an, ob die Feuchtigkeit da immer noch am Boden rumschleimt.
Allerdinsg sind die Tiroler experten da nicht so optimistisch: http://lawinenwarndienst.blogspot.com/ (http://lawinenwarndienst.blogspot.com/)
Eintrag vom 3.1.

Nachtrag: Tiroler
http://lawine.tirol.gv.at/ (http://lawine.tirol.gv.at/)
gefahrenmuster (gm) 2 - gleitschnee
Schnee gleitet bevorzugt auf ? steilen, glatten Felsen  ?talwärts. Dabei bilden sich Gleitschneemäuler, also gut sichtbare, teilweise mehrere Meter tiefe Risse in der Schneedecke. Solche Gleitschneemäuler gelten entgegen einer alten, leider schwer auszurottenden "Lehrmeinung" nicht als günstige, sondern durchwegs als ungünstige Kriterien hinsichtlich eines möglichen Lawinenabgangs. Ein Gleitschneemaul deutet auf die Möglichkeit einer Gleitschneelawine hin, sagt jedoch nichts darüber aus, ob und wann die Schneemasse tatsächlich als Gleitschneelawine abgeht. Gleitschneelawinen zählen hinsichtlich des Abgangszeitpunktes zu den am schwierigsten vorhersagbaren Lawinen, weil diese auch bei allgemein stabilen Schneeverhältnissen zu jeder Tages- und Nachtzeit, sowohl am kältesten als auch am wärmsten Tag des Winters abgehen können. Zudem sind Gleitschneelawinen nicht durch Zusatzbelastung auszulösen.

Anmerkung zu der obigen Aussage in violett:
da ist in der sonst so löblichen Ausführung wohl ein Fehler drin - da fehlt doch was - das Gras.
wohl ein reiner Editionsfehler



Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 09. Jan 2012 - 21:16 Uhr
Zur Einordnung der Schneemengen an sich und den Neuschneefällen der letzten vier Tage was von der ZAMG: Extreme Schneemengen im Westen Österreichs (http://zamg.ac.at/aktuell/index.php?seite=1&artikel=ZAMG_2012-01-09GMT14:56).
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 11. Jan 2012 - 13:22 Uhr
Erstaunlich stabil zeigte sich gestern aben die Schneedecke am Sonnenkopf.
Keine relevanten Schwachschichten. Fast alles feinkörnig, abgebauter Schnee, fast wie aus einem Guss.

Dafür perfekter Pulver und noch fast voller Mond.

An manchen Stellen im Ifengebiet wurden heute nur Löcher in die Schneedecke gesprengt, ohne eine Lawine auszulösen. An anderer Stelle gab es bei Sprengungen wieder große Schneebretter.

Problematisch könnt höchstens noch die Tageserwärmung in Verbindung mit der teilweise feuchten Altschneedecke und der insgesamt beachtlichen Schneemenge werden.

An vielen Stellen wird ein Skifahrer nicht mehr auslösen können.

Sonnseitig wird sich allerdings ein böser Harschdeckel bilden.


Beim zweiten Bild sieht man mittig (rot) die Flugroute eines Heli´s ins Gattertal. Keine Ahnung was der dort suchte.


Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 13. Jan 2012 - 13:45 Uhr
Gefahrenmuster (gm) 2 - Gleitschnee
http://lawine.tirol.gv.at/zusatzinfo/lawinengefahrenmustergm/ (http://lawine.tirol.gv.at/zusatzinfo/lawinengefahrenmustergm/)

Ich war gestern gegen 16 Uhr am Grünten.
Vom Ostgrat konnte man gut die Gleitschneemäuler auf der Südseite,
aber auch abgegangene Gleitschneelawinen sehen. Bevor man zum seilversicherten
Bereich kommt (Exposition Ost-Südost, ca 1700m) waren 2 Risse in der Schneedecke zu überqueren. Ein Riss offen bis zum Gras, der andere weiter oben unterhalb der ersten Felsen, sichtbar geworden nur durch durchgebrochene Fußgänger. Wind u der nächste Schnee wird das wieder zublasen und unsichtbar werden lassen. Nicht nur hier sondern überall dort wo noch offene Mäuler sind.
Nun stellt sich mir die Frage !!!
Irgendwann wird es ja wieder tauen, das Wasser dort unten laufen.
Wie groß ist die Gefahr das dann wieder Gleitschnee abgeht? Ich seh das ja in einem neuen Gebiet nicht, ist alles zugeschneit.
Gespannte Falle in ein paar Wochen?
Oder ist es dann nicht mehr relevant?
Bin gespannt auf eure Meinungen...
 :prost: :prost:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: nuddy am 13. Jan 2012 - 13:56 Uhr
Anbei ein Bild vom Grünten, aufgenommen vom Wertacher Hörnle Nordgipfel am Mittwoch der 11. Jan.
(Am Hörnle war der Schnee am vielen Flanken sehr fest, bin geneigt zu sagen Lawinengefahr 0).
Gordon
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 13. Jan 2012 - 15:28 Uhr
Danke für das Bild. Pfeile markieren die Risse, Kreise abgegangene Gleitschneelawinen.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: zapfenwolfi am 13. Jan 2012 - 16:28 Uhr
gespannte Falle trift nicht ganz zu, weil der Mensch nicht der Auslöser ist, sondern nur zufällig am falschen Ort zur falschen Zeit.
Trotzdem ist die Frage natürlich berechtigt - bleibt uns die Situation noch länger so erhalten.

Dafür schaut es z.B. an der Krinne derzeit aus wie an einem Gletscherberg mit Bruchzonen und Seracs:

PS1: Risse deuten zwar an, dass da die Schneedecke kriecht und gleitet, wenn das ganze aber in rel gut gestütztem strukturierten Berecih aufsitzt, dann mus da nicht was abgehen. In steileren, ungestützten Hängen jedoch ist es eben der Hinweis, dass da sich was bewegt und in einer Gleitschneelawine enden kann.

PS: Auf dem ersten Bild hat sich gerade eine Schneetafel gelöst und fließt langsam aber kräftig in den Trümmerhaufen darunter.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 13. Jan 2012 - 17:52 Uhr
Irgendwann wird es ja wieder tauen, das Wasser dort unten laufen.
Wie groß ist die Gefahr das dann wieder Gleitschnee abgeht? Ich seh das ja in einem neuen Gebiet nicht, ist alles zugeschneit.
Gespannte Falle in ein paar Wochen?
Oder ist es dann nicht mehr relevant?
Ganz kurz:


Damit sind die alten Mäuler nicht relevant für die neue Lawine. Sie haben einen Vorteil:

Die Mäuler bilden sich vorrangig an ähnlichen Stellen (konvexes Gelände). Wenn man also ein altes Bild mit Mäulern hat, dann sollte man, wenn es erneut wärmer wird, den Bereich großräumig umgehen.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Tobias82 am 14. Jan 2012 - 15:52 Uhr
Heute zeitiger Aufbruch zum Toblermann und beste Verhältnisse vorgefunden. Am eigentlichen Gipfel war zumindest längere Zeit niemand mehr, wir haben heute gespurt. Zum "Vorgipfel" später satt Betrieb. Mehr (http://www.festivaltour.de/forum/content.php)

Gruß, Tobias



Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 14. Jan 2012 - 18:11 Uhr
ganz schön was herghaut hats au am Grasgehren/Wannenkopf. Der Schnee könnt a ganze Weile langen.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: zapfenwolfi am 18. Jan 2012 - 18:42 Uhr
Bild von Martin von heute  Mittwoch - weiss jemnd, wann das hier gegangen ist.
auf jeden Fall erst nach dem Schnee vom Freitag- also ab da, wo es dann kalt war.

siehe auch Bilder von der Woche zuvor - Eintrag weiter vorn
http://www.alpic.net/forum/index.php/topic,367.msg27182.html#msg27182 (http://www.alpic.net/forum/index.php/topic,367.msg27182.html#msg27182)

PS Sonntag morgen war das noch nicht und da waren es ca 6-8 neue Spuren
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 18. Jan 2012 - 20:28 Uhr
Das ist weiter unten als bei deinen Bildern oder Wolfi? So ganz sicher bin ich mir net.

Im Prinzip sagt uns das doch, dass bei Gefahr von Bodenlawinen diese Mulde an der Krinnenspitze nicht sicher ist...es gibt ja Bilder im Forum hier, wo da ein Ding ganz durchgerauscht ist. Bleibt von dieser Seite nur der schmale Rücken. Aber die Spuren unter den Gleitschneemäulern sind auch irgendwie unverständlich, wo der LWD seit Wochen vor solchen Stellen warnt...und nachher sind wieder alle betroffen und könnens net verstehen, wenn was passiert... :ohmann: :no( Und eindeutiger gehts doch net...
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 19. Jan 2012 - 06:14 Uhr
Also am Sonntag Nachmittag war die Lawine noch nicht herunten!

Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 19. Jan 2012 - 10:54 Uhr
1. Bild: Ifen am 11.1.
Am "ersten schönen Tag" (der ist immer besonders gefährlich!!) wurden bei Lawinensprengugen nur Löcher, bis zu vier Meter tief, in die Schneedecke gesprengt. Also allergrößte Zusatzbelastung. Da kann ein Skifahrer kein Schneebrett lostreten.

2. Bild: Seitekopf am 17.1.
Nach kalter Nacht am Vormittag bedeckt  und Sonne ab Mittag. Also Tageserwärmung nicht relevant. Trotzdem intensive Lawinentätigkeit.
Von diesen Ausmaßen war wohl jeder überrascht?

Zitat
gespannte Falle trift nicht ganz zu, weil der Mensch nicht der Auslöser ist, sondern nur zufällig am falschen Ort zur falschen Zeit.
Trotzdem ist die Frage natürlich berechtigt - bleibt uns die Situation noch länger so erhalten.

Vermutlich Ja: Es hat zwei mal bis weit über 2000 m geregnet, Die Schneedecke besteht meist aus feinkörnig abgebautem Schnee (eigentlich supergut), der fließt aber langsam wie ein Gletscher auf dem schmierigen Boden ab, und bricht irgendwann wie ein Eisbruch. Fast unabhängig von Temperatur und Tageszeit. Tagsüber kommt nur noch hinzu, dass Schmelzwasser in die Schneemäuler sickert und am Boden abfließt.
So was löst kein Skifahrer aus. Das kann man nicht mal vorsorglich sprengen. Hinzu kommt die allgemein große Schneemenge.


Es ist erforderlich sich bei der Tourenplanung darauf einzustellen. Das setzt allerdings Ortskenntnis im Sommer voraus. Während kammnahes Steilgelände jeder vor Ort eindeutig als solches erkennen kann, bleibt die "Gefahrenstelle" "glatter Wiesenhang" unter Umständen unterm Schnee verborgen, bis dich die Mäuler öffnen.

Also am besten ein Verzicht auf entsprechnedes Gelände.

Als Ausgleich offeriert dieser Schneewinter ja ganz andere Ziele:

Klimmspitze, ging schon lange nicht mehr, Heubatspitze, Grubachspitze, die ganzen Gramaistouren, Touren direkt von Hinterstein. Alles Touren mit steinigem, latschigen Untergrund, der hohe Schneelage erfordert.

Auf Laufbacher Eck, Bockbach und Krabachtal sollte man heuer vielleicht eher verzichten.


Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Andi am 19. Jan 2012 - 13:31 Uhr
Sehr eindrucksvolles Bild von der Krinne.

Also am Sonntag Nachmittag war die Lawine noch nicht herunten!

Josch

Gehe ich dann richtig in der Annahme, dass alle diese Spuren eigentlich grob fährlässig sind?
Ich meine nach Sonntag war es wirklich kalt - seit Samstag Dauerfrost und Nachtfrost bis fast -20°C.
Ist es nicht etwas ungewöhnlich, dass sich so eine Gleitschneelawine selbst nach solchen Bedingungen erst noch löst? Isoliert die mächtige Schneedecke so gut, dass auch mehrtägiger, strenger Frost die Gleitschichten am Grund der Schneedecke nicht entschärft?

Mich beschäftigt dieses Bildchen ganz besonders, weil wieder mal ne eher statistische Herangehensweise eher versagt: Stark befahren und Exposition und Gewichtung durch "die Zahl" im LLB...
Besonders wegen ersterem Kriterium. Klar - Gleitschneemäuler sind gut erkennbar und im LLB ist ganz klar darauf hingewiesen.

Als erster wäre ich sicherlich nicht in den Hang gefahren, auch im Hinblick auf Wolfis Bericht von 2007. Aber auch wenn ich die Krinne nicht kennen würde - mir ist das Gefahrenmuster ja deutlich.
Aber ein so stark befahrener Hang hätte mir ein zu trügerisches Bild der Sicherheit gegeben.

Meine Hauptlehre aus diesem Bild - für das ich euch sehr dankbar bin:

Das Gefahrenmuster Gleitschneelawine wird eben durch das "GO" - Kriterium "stark befahrener Hang" eben nicht entschärft.  :o
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 19. Jan 2012 - 17:08 Uhr
Wer hat auf den Bildern von der Krinne eigentlich die Aufstiegsspur gelegt?
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Peti am 19. Jan 2012 - 23:51 Uhr
So sah es am Samstag Vormittag aus...
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 20. Jan 2012 - 08:25 Uhr
Die Neuschneeprognose für die nächsten Tage. ;D ;D ;D ;D ;D ;D.

Nach Großschneefällen entspannt sich die Situation in der Regel rasch. Ausnahme das Gleitschneethema.

Ich träume schon mal von Skitouren, die nur alle zig Jahre mal gehen und von einem langen Skifrühling.

[gelöscht durch Administrator]
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 20. Jan 2012 - 09:48 Uhr
Auszug aus LB Vorarlberg 20.1.12

Die Gefahr von Gleitschneelawinen unterhalb von 2500m, vor allem an steilen Grashängen der Expositionen Ost über Süd bis West ist weiterhin gegeben. Mit der Erwärmung und dem Regeneinfluss hat sich die Gefahr, vor allem in mittleren und tiefen Lagen gegenüber den Vortagen erhöht.

Wenn nun im März die ersten Firntouren möglich sind, wie schwierig wird die Beurteilung dann? Einiges wird jetzt durch den vielen Schnee überdeckt,
keine guten Aussichten. Oder?
 :prost:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse - Gleitschneerutsch an der Krinne
Beitrag von: zapfenwolfi am 20. Jan 2012 - 10:42 Uhr
wir sind da ja eine Woche zuvor auch reingefahren
siehe
http://www.alpic.net/forum/index.php/topic,367.msg27182.html#msg27182 (http://www.alpic.net/forum/index.php/topic,367.msg27182.html#msg27182)

uns war bewusst, dass es oben einen Riss hatte - auch links bis kurz vor den Rücken - den man allerdinsg erst gesehen hatte, als man fast ganz oben war. Ebenso kenne ich die Geschichte vom Winter2007 -2008.
Die Rechnung (für diese spezielle Gleitschneesituation) war folgende:
Gleitschneerutsch wird nicht durch Skifahrer beeinflußt, geht nach Zufallsprinzip.
Man darf eben nur nicht zur selben Zeit dort sein, an dem der Rutsch geht.
An der Stelle geht selten ein Rutsch - ca 1:10 ( aus Erfahrung 2007 - sonst in 20 Jahren nie ein vergleichbar weit rüberbrechendes Teil registriert - heuer aber besonders gleitschneeträchtig also nur 1:10 angesetzt - im nachhinein mit der Erfahrung von 2 Abbrüchen zu wenig).
Die Dinger gehen in absehbarer Zeit Hochwinter = ca 3 Wochen = ca 10000 Minuten)
Jeder von uns ist ca 30 sek in dem Bereich bei der Abfahrt = 1 min
die Teile rutschen heuer bei der Neigung nur langsam, (selbst beobachtet) wenn man nicht im direkten Anbruchbereich  ist, kann man sogar noch wegfahren = 1:2
Ergebnis: 1 min : 10000min x 0,1 (1:10, dass es überhaupt geht) mal 0,5 (1:2 dass man nicht wegfahren kann)  = 1 :200 000.
vertretbares Risiko?
(war zum Zeitpunkt der Entscheidung nicht so klar durchgerechnet, aber Prinzip und Größenordnung schon klar -)
Alternative wäre, den Rücken auf seiner Südseite fast auf dem Gras runterzukurven - viel vom schneebedeckten Bereich ist da ja nicht stehengeblieben.
Zum Risiko:
der Blitz trifft einen deutlich weniger häufig, aber es gibt Westalpentouren, da geht man stundenlang im potentiellen Lawinenbereich /Sercbruchbereich und die werden auch gemacht.

Der wichtige Faktor bei der oberen Rechnung ist der, dass man sich nur kurz in dem Gefahrenbereich aufhält, müsste man da eine halbe Stunde aufsteigen, wirds langsam russisch Rolette.

Generell hat Kristian recht, heuer gibt es andere Möglichkeiten mit anderem Untergrund, mit entsprechender Tourenwahl  muss man sich eigentlich nicht in diese Versuchungssituation bringen.

Mittelfristig:
Für Grastouren erhebt sich die Frage, wie geht das weiter, wenn erst mal alles herunten ist, liegt die nächste Schicht dann auch wieder auf der Schmiere?

PS: @ Andi: Faustregel verspurtes, häufig befahrenes Gelände gilt nur für trockene Schneebretter, hat mit der Situation hier überhaupt nichts zu tun.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 20. Jan 2012 - 13:27 Uhr
Bis zu 1,20 Meter Neuschnee... :bravo
http://tirol.orf.at/news/stories/2517778/ (http://tirol.orf.at/news/stories/2517778/)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse - Gleitschneerutsch an der Krinne
Beitrag von: Andi am 20. Jan 2012 - 18:05 Uhr
PS: @ Andi: Faustregel verspurtes, häufig befahrenes Gelände gilt nur für trockene Schneebretter, hat mit der Situation hier überhaupt nichts zu tun.

Ist mir klar. Der Punkt ist der, dass der Hang alle Skifahrer ausgehalten hat (mir ist auch klar, dass so eine Gleitschneelawine nicht durch einen Skifahrer ausgelöst wird), es danach super kalt war und er erst dann gegangen ist. Die Kälte hat gar nichts bewirkt.
Hinzu kommt die natürlich völlig irrationale, psychische Komponente - das menschliche "ich halt mich mal am besten an das was die Anderen tun - dann mach ich nichts falsch" aus verschiedenen anderen Situationen im Leben, wenn man kein Profi auf seinem Gebiet ist.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 20. Jan 2012 - 19:28 Uhr
Genau das ist der Punkt wo ich mir eben auch Gedanken mache, so richtig zurfriedene Erklärung für die Situation hab ich noch nicht bekommen... ???
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse - Gleitschnee
Beitrag von: zapfenwolfi am 21. Jan 2012 - 11:16 Uhr
offensichtlich hat die aktuelle Temperatur (oder auch die Abkühlung von ein paar Tagen) keinen direkten Einfluss auf die Abgangswahrscheinlichkeit von Gleitschneelawinen.
siehe auch Bildgalerie SLF mit einigen launigen Kommentaren, Beobachtung bei  Bild 13)
http://www.slf.ch/lawineninfo/wochenbericht/2011-12/0113/bildgalerie/index_DE (http://www.slf.ch/lawineninfo/wochenbericht/2011-12/0113/bildgalerie/index_DE) .
Am besten passt wohl die Erklärung von Kristian,
wir haben heuer gute Schmierschicht, darauf ein sehr mächtige und plastische, fließfähige Schneedecke, und die lebt und bewegt sich wie ein Gletscher, wobei eine direkte Korrelation zwischen aktuellen Temeraturen und Kriechgeschwindigkeit wohl nicht vorhanden ist.
(ich hätte  eigentlich der Kaltphase vom letzten WE schon eine eher beruhigende Wirkung zugeordnet, wenn auch mit etwas zeitlichem Versatz, offensichtlich falsch gedacht).
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 21. Jan 2012 - 12:39 Uhr
Auch das Bild vom Wächtenbruch hat Lernpotential...die alte Spur ist mit runtergegangen.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 21. Jan 2012 - 18:31 Uhr
zwar nicht ganz "aktuelle Verhältnisse", aber vlt doch für den einen oder anderen der sich abseits der Pisten bewegt ganz interessant:

http://www.ortovox.de/xfiles/Flippingbook/Safety-Academy-Guide-Book/Deutsch/HTML/ (http://www.ortovox.de/xfiles/Flippingbook/Safety-Academy-Guide-Book/Deutsch/HTML/)

Hab mir noch nicht reingezogen ;D

Gruß
Grimpeur
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: charly am 21. Jan 2012 - 21:23 Uhr
http://tirol.orf.at/news/stories/2517964/ (http://tirol.orf.at/news/stories/2517964/)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: nuddy am 23. Jan 2012 - 14:56 Uhr
Nun, dass ist ein ANRISS:

http://www.alpenverein.at/vorarlberg-bezirk-montafon/Download/Kaltenberg_Lawine_web.pdf (http://www.alpenverein.at/vorarlberg-bezirk-montafon/Download/Kaltenberg_Lawine_web.pdf)

2.Bild, und 5.6.7...

Gordon
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Zwack am 23. Jan 2012 - 17:56 Uhr
die Burschen haben vielleicht ein Gottvertrauen...
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: zapfenwolfi am 23. Jan 2012 - 18:04 Uhr
sehr eindrucksvoll

Gleitschicht: in Schwimmschnee umgewandelter Oktoberschnee in hohen, schattseitigen Lagen, (sagen sie ja schon immer)
(Befürchtung von weiter vorn war nicht ganz unbegründet:
http://www.alpic.net/forum/index.php/topic,367.msg26537.html#msg26537 (http://www.alpic.net/forum/index.php/topic,367.msg26537.html#msg26537))
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 23. Jan 2012 - 20:02 Uhr
Heute zum Rangiswanger Horn, Aufstieg  Richtung Gr. Ochsenkopf dann von südwest am stark üerwechteteten Grat zum Gipfel.
Starker Schneefall mit Wind vom Parkplatz weg, Regeneinfluß bis zum Gipfel sichtbar. Abfahrt in grundlosem zerfahrenem Tiefschnee.
Kein wirklicher Spaß, erst im flacheren Teil, hier hat der Wind viel auf der tragfähigen festen Schneedecke weggeblasen, dort schön fahrbar.
Sehr viel Schnee, wird Zeit das es richtig kalt wird...
 :prost:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 23. Jan 2012 - 20:30 Uhr
bergler, hast net n paar Fotos...?  :) Heute war Warnstufe 3. Welche Gefahrenpotentiale (Wechten  :o ...) siehst Du dort?
das wär so ne Gegend für mich...  ::) Ich such ja immer gefahrlose Routen, falls es sowas gibt  ;D
Gruß Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 23. Jan 2012 - 21:26 Uhr
Da hab ich (bei schönem Wetter... 8)) schon sehr viele Schneeschuhgänger gesehen, ist sehr gut geeignet, in der Nähe ist auch das Schwabenhaus.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 23. Jan 2012 - 22:35 Uhr
 :-L)

hey, suuuper!!!

 :)

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: WS86 am 24. Jan 2012 - 21:46 Uhr
Hallo Sigrun,

hier ein paar Anregungen.
ich habe die letzten Jahre einige Schneeschuhtouren in der Hörnergruppe / ums Ostertal herum, gemacht, die nur bei extremen Verhältnissen gefährlich sind:

von Gunzesrieder Säge über Mittelberg-Alpe, Birkach-Alpe, Höllritzer-Alpe aufs Bleicherhorn und zurück über Höllritzer Alpe, Hubertushütte, Grafenälpele, Ostertal.

Ostertal, Grafenälpele, Prinschenhütte, Grauenstein, Riedberger Horn.

Sigiswang, Kahlrückenalpe, Sigiswanger-Horn-Alpe, Rangiswanger Horn.

Obermaiselstein, Wannenkopf, Grat Richtung Riedberger Horn und zurück durchs Bolgenachtal.

Gruß Wolfgang
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: DavidXXXX am 26. Jan 2012 - 19:00 Uhr
Gestern morgen auf dem Weg ins Gschäft (links Alpspitze, rechts Waxensteine). Schön frisch wars ;D

Gruß
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 26. Jan 2012 - 20:03 Uhr
David  :-L) schöööön!  :)


 - und ich bin heute nach der Arbeit eine kleine Runde mit den Schneeschuhen gegangen und hab die Abendsonne abgepasst.

"Juget" bei Oberstaufen
Wo nicht schon gespurt war, da bin ich nur wenig eingesunken.
Und am Gipfel wie immer alles sehr verblasen.

Gruß Sigrun

(Nagelfluhkette, Grünten...)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 26. Jan 2012 - 20:42 Uhr
@ Wolfgang,
Dir vielen herzlichen Dank! Da ist einiges dabei, das ich umzusetzen gedenke!!!  :-*
LG Sigrun

von Gunzesrieder Säge über Mittelberg-Alpe, Birkach-Alpe, Höllritzer-Alpe aufs Bleicherhorn und zurück über Höllritzer Alpe, Hubertushütte, Grafenälpele, Ostertal.

Ostertal, Grafenälpele, Prinschenhütte, Grauenstein, Riedberger Horn.

Sigiswang, Kahlrückenalpe, Sigiswanger-Horn-Alpe, Rangiswanger Horn.

Obermaiselstein, Wannenkopf, Grat Richtung Riedberger Horn und zurück durchs Bolgenachtal.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse - streunende Skitourenhunde
Beitrag von: zapfenwolfi am 27. Jan 2012 - 13:13 Uhr
gestern an der hinteren Steinkar.

2 Hunde haben mehrfach verschiedene Tourengängern den Gipfelhang hinauf und herunter begleitet. Wir waren die letzten, der kleine ist mit uns dann noch ein ganzes Stück Richtung Rinnen jinunter nachgewühlt. Anscheinedn hat er es aber doch überrsien und ist dann  wohl wieder zurück (wir hatten weiter unten etwas "Aufenthalt" über einen Lawinenkegel, da wäre ersonst sicher weider da gewesen).
Gekommen sind sie wahrscheinlich von Kelmen mit einer der ersten Toureler (die am Joch brav alle die steile Querung gemieden und stattdessen eine 80hm Zwischenabfahrt eingelegt haben).

Verhältnisse: relativ tief zu spuren, unter 10cm ganz feinem Pulber hat man eine etwas kompaktere Schicht gespürt, zum Fahren aber prima, nur steile Sonnseiten hatten ganz leichte Kruste.

Keine frischen Bretter- aber 2 beeindruckend große und unbequeme Gleitschneelawinen im Rotbachtal von rechts (aus dem Südhang unterhalb der Gipfelabdachung der Abendspitze, wahrescheinlich vom Sonntag oder Montag (oben Gras schon wieder aper, unten knapp 50cm überschneit)

[gelöscht durch Administrator]
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Bine am 27. Jan 2012 - 13:29 Uhr
Hey, der schwarz-weiße Hund hat mich im Herbst von Kelmen aus auf die Knittelkarspitze begleitet. Hatte aber auch keine Ahnung wo er herkommt.  ;D

Gruß Bine
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: zapfenwolfi am 27. Jan 2012 - 15:12 Uhr
das ist der andere, die beiden hatten ihr Apportierhölzeche bis rauf getragen und dann auch richtig ehrgeizig drum gestritten.

Der Kleine war besonders eindrucksvoll, während der große bergauf, bergab nur die gut geplättete Aufstiegsspur benütze, war der kleine gefleckte auch im Tiefschnee aktiv, nur die Ohren uns ab und zu die Nasenspitze schaute aus dem Schnee hervor, aber erstaunlich schnell ist er überall durchgepflügt.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 27. Jan 2012 - 17:25 Uhr
haha Wolfi, der auf dem letzten Bild war Oktober 2010 auch schon mit mir und David oben am Gipfel. Wir sind dann weiter übern Reuttener Höhenweg Ri Knittelkarspitze und wussten nicht genau ob er uns weiter folgen würde. Es tat es gottseidank nicht. Aber seinen Stockfimmel hatte der Arme damals auch schon: einmal hat der Stock soweit im Schnee gesteckt, das der "Wolf" ihn nicht mehr gefunden hatte. Der lief dann bissl orientierungslos durch die Gegend danach und war total aufgeschmissen  ;D ;D

Witzige Sache die Hunde!

das ist der andere, die beiden hatten ihr Apportierhölzeche bis rauf getragen und dann auch richtig ehrgeizig drum gestritten.

Der Kleine war besonders eindrucksvoll, während der große bergauf, bergab nur die gut geplättete Aufstiegsspur benütze, war der kleine gefleckte auch im Tiefschnee aktiv, nur die Ohren uns ab und zu die Nasenspitze schaute aus dem Schnee hervor, aber erstaunlich schnell ist er überall durchgepflügt.

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: DavidXXXX am 27. Jan 2012 - 17:59 Uhr
HAHA  :lol2: Die Hunde sind echt der Brüller  ;D ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: sven86 am 27. Jan 2012 - 19:50 Uhr
HAHA  :lol2: Die Hunde sind echt der Brüller  ;D ;D

Der Wächter des Liegfeist
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 27. Jan 2012 - 22:31 Uhr
anbei noch ein Kollege der beiden:

(http://lwd.tirol.gv.at/fotos/sonstiges_8.JPG)

 ;D ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 29. Jan 2012 - 16:02 Uhr
Gestern war ich aufm Wertacher Hörnle. Wetter nicht prächtig, teilweise hats bissle aufgerissen, aber nur nach unten zu, die Wolkengrenze war meist 1600-1700 Meter. Neuschnee hats nicht viel gehabt, 5cm vielleicht. Unten raus war der Schnee arg nass, hatte nen leichten Deckel. Ganz am Gipfel wars brauchbar. Mit etwas Suchglück gabs noch den einen oder anderen Schwung im relativ unverspurten Gelände. Wenn das verspurte gefriert wirds kein Spaß mehr machen. Bilder gibts heut keine, war einfach kein Fotowetter.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 30. Jan 2012 - 21:01 Uhr
Von Boden durchs Fundaistal zur  Gr. Schlenkerspitze, ab 1900m Sonne u beste Bedingungen bis zum Skidepot.
Größte Gefahr besteht gleich am Anfang der Tour unterhalb Pfafflar, da ist der ganze Hang bereit zum abrutschen. (Gleitschnee, wie schon oft besprochen.)
Momentan sieht das ganze zusammengefroren aus, die nächsten Sonnenstrahlen werden das Ganze zum Abrutschen bringen...
Auf der gesamten Tour oberhalb 1900 m in keinem einzigen einsehbaren Hang

(ausser auf dem einen Bild zurück sieht man einige Schneebretter südseitig)

Lawinenabgänge zu sehen. Unterhalb versperrte Nebel die Sicht, nachdem im Bach nichts lag und herum auch keine Anzeichen zu sehen war geh ich davon aus das dort alles gut ist.
Bollentest auf 2700m zeigte nach 25 cm eine Schwachschicht die aber schwer u stören war.
Wir waren zu dritt unterwegs, dabei auch Emil...
Titel: [b]aktuelle Schneebeurteilung am Beispiel Daumen, Erzbergtal, Obertal, Oberstdor
Beitrag von: Kristian am 30. Jan 2012 - 22:42 Uhr
aktuelle Schneebeurteilung am Beispiel Daumen, Erzbergtal, Obertal, Oberstdorfer Täler


Die Situation am Sonntag, den 29.1. war beispielhaft für die Risikobeurteilung in diesem Winter. Von ganz wenigen, kleinräumigen Gefahrenstellen an üblichen Stellen (Hangkante, Übergangsbereichen usw.) abgesehen haben wir derzeit einen selten stabilen und sicheren Schneedeckenaufbau. Oft löst nicht mal „größte Zusatzbelastung“ eine Lawine aus. So wurden, wie  auf dem ersten Bild sichtbar, bei einer Sprengung am 11.1. nur Löcher in die Schneedecke gesprengt. Das wäre eigentlich ein lupenreiner „Einser“ Nach Setzung der letzten Neuschneefälle ist meiner Meinung nach die Situation derzeit wieder ähnlich stabil wie am 11.1.

Zum anderen haben wir die Gleitschneeproblematik. Verursach durch milde Temperaturen, große Schneemengen und die durch zeitweise hoch hinaufreichenden Regen verursachte Durchfeuchtung ist die Schneedecke „fest-plastisch-kompakt“ Also wie ein Gletscher.
Sie fließt auf den fürs Allgäu und Lechtal typischen glatten Wiesenböden, auf den lehmigen Allgäu Schichten gleich einem Gletscher langsam ab, bildet Risse und Spalten und bricht gleich einem Serac oft völlig unvermittelt ab.

Immer wieder wurden in den letzten Tagen bei scheinbar ganz sicheren Verhältnissen unerwartet große Lawinen gemeldet, die zum Teil auch Skitouren, oder freigegebene  Verkehrwege verschüttet haben.


http://vorarlberg.orf.at/news/stories/2518488/ (http://vorarlberg.orf.at/news/stories/2518488/)

Bild 2 und 3 stammen von einer Gruppe, die zunächst ins Erzbergtal wollen, aber dort gleich zu Beginn von einer Lawine vertrieben wurden und sich dann auf dem Weg zum Schochen machten. Eine Tour die bei diesen Verhältnissen nach menschlichen Ermessen bestens zu verantworten  war. Beim Rückweg zum Schochen musste die Gruppe zwischen den Alpen Langenfeld  und Engeratsgund eine inzwischen abgegangene Lawine überwinden.

Das 4. Bild zeigt den Tagesanbruch knapp unter dem Gipfel des Daumens. Eine Tour die an diesem Tage meiner Ansicht nach bei vernünftiger Routenwahl völlig unbedenklich war und dazu noch traumhafte Bedingungen bot.


Persönliches Fazit

Da selbst die angekündigte sibirische Kälte nur oberflächlich in die mächtige Schneedecke eindringt, bleibt uns die Gleitschneeproblematik in der nächsten Zeit erhalten. Besonders dort, wo der Untergrund glatt-grasig oder lehmig ist und das Wasser nicht aufnehmen kann.

Das sind im Allgäu einige Stellen im Ostrachtal, besonders im  Erzbergtal, einige Stellen ganz hinten im Oytal und in der Spielmannsau und im Rappenalptal.

Im Lechtal eben überall an und unter den typischen Steilgrasbergen.

Diese Gefahrenstellen exakt örtlich zu benennen  sprengt dann schon den Rahmen des Lawinenlageberichtes. Während eine als Gefahrenstelle genannte Hangkante leicht zu erkennen ist, setzt die Gefahrenstelle „glatter Grasboden“ voraus, dass man das Gelände vom Sommer her kennt.

Vom Risikopotential her würde ich Touren im oben genannten Gelände derzeit so beurteilen, wie Westalpentouren, bei denen man sich unterhalb von abbruchbereiten Seracs aufhält.

Für mich bedeutet dies, dass ich derartige Touren in der nächsten Zeit meide.
Bietet doch dieser Winter jede Menge Touren, die eine hohe Schneelage erfordern. Latschenfelder sind gut überschneit, Felsstufen sind zu. Das offeriert ganz neue Möglichkeiten mit geringem Risiko und der Chance Touren durchzuführen die nur alle zig Jahre mal genussvoll möglich sind.


Diese Ausführen stellen eine rein persönliche Meinung dar. Es ist keine Stellungnahme des Lawinenwarndienstes, der Bergwacht, des Alpenvereins oder sonst einer Organisation.












Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 30. Jan 2012 - 23:36 Uhr
*Neid*

Seid ihr von Imst aus hoch?

Heute an der Gr. Schlenkerspitze, ab 1900m Sonne u beste Bedingungen bis zum Skidepot
Titel: Verhältnisse Nagelfluhkette?
Beitrag von: Kauk am 31. Jan 2012 - 17:06 Uhr
Kann jemand was zur Situation in der Nagelfluhkette sagen, insbesondere Gleitschneethematik?
Titel: Wie sieht der Sperrbachtobel (Kemptener Kütte) aus?
Beitrag von: Lampi am 31. Jan 2012 - 21:40 Uhr
Ist der Tobel bereits so weit verfüllt, dass man da hochlaufen kann oder kommt man nur vom Lechtal aus auf die Kemptener Hütte? Die Lawinenlage soll ja gut bleiben, da stelle ich mir den Weg durch den Tobelgrund recht eindrücklich vor.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: DavidXXXX am 02. Feb 2012 - 20:35 Uhr
Servus,

kann mir jemand was zu den aktuellen Eisverhältnissen im Lechtal (speziell im Hornbachtal) sagen?

David
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: nuddy am 04. Feb 2012 - 08:56 Uhr
Kleine Schneerutsch im Kühgundgebiet, Tannheim, an eine der kleineren Südflanken:
Gordon
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 04. Feb 2012 - 10:02 Uhr
weiß einer wie die Bedingungen am  Thaneller von Heiterwang aus sind? Wurde die Nordrinne vlt schon befahren?

VG
Grimpeur
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 05. Feb 2012 - 11:46 Uhr
weiß einer wie die Bedingungen am  Thaneller von Heiterwang aus sind? Wurde die Nordrinne vlt schon befahren?

VG
Grimpeur

Vielleicht mal dem Kollegen hier (http://www.tourentipp.de/de/forum/index.php?page=Thread&threadID=4019) eine Email schreiben, vllt. hat der Einblicke gehabt.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Zwack am 05. Feb 2012 - 18:30 Uhr
oder sag dem Charly, er soll mal aus dem fenster schauen...
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 06. Feb 2012 - 20:50 Uhr
Nordrinne Thaneller wurde befahren (http://skitouren.ch/gipfelbuch/detail/id/52742).
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Zipp am 10. Feb 2012 - 15:21 Uhr
salut grimpeur,

gucksdu hier: http://www.skitouren.ch/gipfelbuch/detail/id/52742 (http://www.skitouren.ch/gipfelbuch/detail/id/52742)

oder warst du am end der Befahrer?

LG zipp
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 10. Feb 2012 - 15:33 Uhr
Hey Danke ihr zwei!

Nein ich war es nicht, zumal ich eh nie Touren mit Ski mache, da ich viel zu schlecht fahren kann. Bin eher so der Typ Schneeschuh-Bergsteiger! Am So wars mir aber komplett nordseitig doch zu arg schattig bei den arktischen Temperaturen. Sind dann von Vils gemütlich aufs Brentenjoch da komplett südseitig. Auf der Nordseite der Sebenspitze sind wir vorher umgedreht weil schlechter Schneedeckenaufbau und für eine alternative Route entlang des Grates vom Vilser Jöchle fehlte leider die Zeit  :(

VG
Grimpeur

salut grimpeur,

gucksdu hier: http://www.skitouren.ch/gipfelbuch/detail/id/52742 (http://www.skitouren.ch/gipfelbuch/detail/id/52742)

oder warst du am end der Befahrer?

LG zipp
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 16. Feb 2012 - 20:54 Uhr
Gefunden auf skitouren.ch (http://skitouren.ch/gipfelbuch/detail/id/53009): Ich weiß nicht wers kennt, aber hier (http://www.bergportal.ch/data/images/full/20120215-212128-z699.jpg) ist ein interessantes Bild von dem Unterstandshüttchen, das am Fahrweg von Landsteg hinauf zur Biberacher Hütte steht.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Tobias82 am 18. Feb 2012 - 18:11 Uhr
Heute eine kurze, aber sehr lohnende Genusstour auf den Falken bei schönen, firnigen Verhältnissen. Kaum Betrieb, fast schon frühlingshaft - zumindest im Aufstieg. Anbei einige Eindrücke.

Noch ein schönes Rest-We!

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: horst am 18. Feb 2012 - 18:21 Uhr
Tolle Bilder, vor allem eine tolle, weite Umsicht vom Hochvogel bis zum Säntis. Welcher Falken ist denn das, von dem man eine so  umfassende Aussicht hat?-auf der Nagelfluhkette?

Liebe Grüße, Horst
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Tobias82 am 18. Feb 2012 - 18:25 Uhr
Hallo Horst,

ja, das ist der (Nagelfluh) Falken - ich meine 1564m - zwischen Hochhäderich und Hochgrat. Bin südseitig aus dem Lecknertal (Hittisau) hoch.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: horst am 18. Feb 2012 - 18:29 Uhr
Hallo Tobias,

  ja, tolle Tour und Wetter war anscheinend auch super. Ein wundebares Erlebnis :-L).
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 29. Feb 2012 - 18:51 Uhr
weiß zufällig jemand was gestern am thaneller los war? Scheinbar gab es einen suchflug im bereich der nordseitigen gipfelrinne?
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: sven86 am 01. Mär 2012 - 09:47 Uhr
Gerade in der Webcam gesehen: Abgang am Muttelbergkopf im Skigebiet Walmendingerhorn, wo ja gerne mal neben der Piste gefahren wird. Ich weiss nicht, wann das war, aber es dürfte dort noch nicht oft vorgekommen sein, wenn ich so an die eigene Skifahrerzeit zurück denke. Vermutlich waren an dieser Stelle aber ohnehin Warnschilder aufgestellt.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: DavidXXXX am 03. Mär 2012 - 18:49 Uhr
Servus,

dank der intensiven Sonneneinstrahlung und der hohen Temperaturen der letzten Tage (was allen Wasserfällen in der Region leider massiv zugesetzt hat) konnten wir heute nahe Silz im Oberinntal die Klettersaison mit Gecko (VI+) und einer anderen Route, deren Namen ich vergessen hab, eröffnen. Es war wunderbar warm (fast schon zu warm) und man konnte in T-Shirt und kurzer Hose am Fels rumturnen.

Gruß,
David
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 07. Mär 2012 - 21:41 Uhr
Früh um 8 gabs heute auch südseitig noch Powder. Nur oben im wirklich steilen Gelände war der Schnee schon tragfähig und griffig, deshalb kommt die Spur auch scheinbar aus dem nichts.   Ein paar Unregelmäßigkeiten lassen sich durch überschneite Gleitschnemäuler und Bollen entschuldigen
Titel: Gleitender Schnee
Beitrag von: Kauk am 07. Mär 2012 - 22:35 Uhr
Grad dieses Video (http://spon.de/ve7Wj) vom letzten Samstag in Frankreich gefunden. Es zeigt recht anschaulich, was gleitender Nassschnee ist und was es für Auswirkungen haben kann.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 07. Mär 2012 - 23:13 Uhr
Hier gehz weiter:

http://www.spiegel.de/video/video-1166247.html (http://www.spiegel.de/video/video-1166247.html)

http://www.spiegel.de/video/video-1055587.html (http://www.spiegel.de/video/video-1055587.html)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 08. Mär 2012 - 08:57 Uhr
Wow, Kristian! Besonders das Ifen-Bild ist grandios…!  :-L)
Du hattest offensichtlich einen schönen Tag!

Wir waren gestern mit den Schneeschuhen auf dem Schnippenkopf.
Allerdings schon apere Stellen und im Wald war die Schneedecke z.T. auch sehr dünn…
Dennoch eine schöne Tour! Außer einem Skitourengeher waren wir (ab oberhalb der Gaisalpe) zu zweit alleine… An- und abgeschnallt haben wir die Schneeschuhe knapp oberhalb der Gaisalpe. 1000 Hm Gesamtanstieg.

Aber irgendwie freue ich mich langsam doch auch wieder auf die schneefreie Zeit.


Gruß Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Zwack am 08. Mär 2012 - 16:11 Uhr
naaa, Sigrun, a bissl darf der Schnee scho no liegen bleiben...

 ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 08. Mär 2012 - 17:46 Uhr
@Zwack
jaja, hast ja Recht...
heute war ich mit den Schneeschuhen mal wieder aufm Staufner Haus. Sicht gab's erst, als ich schon im Abstieg war.
War trotzdem schön!  ;)
Gruß Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: horst am 08. Mär 2012 - 21:38 Uhr
Na, wenn so viel Schnee noch fällt, wie auf dem Bild vom Staufner Haus-dann bleibt auch noch was die kommende Woche liegen ;D.

LG, horst
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: horst am 08. Mär 2012 - 21:45 Uhr
@Kauk, Beitrag gestern
Da kann man sehen, dass man nicht mal auf geräumten Pisten sicher ist vor Lawinen.
Titel: Bleicherhorn und Tennenmooskopf
Beitrag von: Kauk am 09. Mär 2012 - 16:52 Uhr
Heute von Gunzesried-Säge auf Bleicherhorn und Tennenmooskopf. Unten ca. 10 cm Neuschnee oben um die 30 cm, sonnenexponiert wirds bereits wieder feucht, aber geht trotzdem richtig gut. Im Schatten Traum-Powder. Lawinentechnisch war alles stabil, kein Mitrutschen. Bericht folgt wahrscheinlich später oder morgen.

Mein Tipp an euch: Schnappt euch morgen die Ski, sucht einen Nordhang oder einen frühen Südhang und genießt es.

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 11. Mär 2012 - 19:17 Uhr
Heute um 7 Uhr vom Haldensee zur Litnis, Der Forstweg ist bis zur Abzweigung mit Lawinen verschüttet, unangenehme harte Lawinenbollen, für Anfänger im Aufstieg und Abfahrt die nächste Zeit nicht wirklich zu empfehlen.
Um 9.30 einsetzender leichter Schneefall. Abbruch auf 1900m und Abfahrt, zuerst auf hartem Harsch, dann  bei schönstem Pulver. :-L)
Nochmaliger Aufstieg und wieder diesen schönen Pulver genossen. Wetter und Sicht war noch ganz gut.
 :prost: :prost:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 11. Mär 2012 - 21:54 Uhr
Gestern 10:00 Mit dicken Rucksäcken Aufstieg unter der Mittagbahn zum Steinenberg. Teilweise sommerliche Temperaturen. An der Stelle, wo der Weg in einen steilen Hang führt, umgedreht und einen Platz für die ohnehin geplante Schneehöhle gesucht. Ständig kleinere Nassschneerutsche südseitig. Die großen Teile hängen noch größtenteils drin und bilden mitunter bizarre Formen.

Auswerfen der ca. 6 m³ Schnee für vier Leute hat ne Weile gedauert, wir mussten (nordseitig) einen 30 cm dicken Harschdeckel durchbrechen. Auch untendrunter massiver Schnee, habe ich so noch nie gesehen, ca. 300 gr/l. Hätte auch gute Bausteine für einen Iglu gegeben. Es wird noch lang dauern bis das weg ist.

Eine Fortsetzung des Grats wäre bei Schneefall und ca. 200 m Sicht sinnfrei, deshalb durch ziemlich steilen Wald Abstieg zur Hochkrumbach- Alm, ins Steigbachtal und Mittags waren wir wieder im verregneten Immenstadt. Bis zur Alm tlw. knietiefer Pulver, k.A. was darunter ist. Ab der Alm Nassschnee auf Harschdeckel,  Schneeschuhe verstollen ständig.

Von der Straße durch den Steigbachtobel konnte ich nach unten auf die Rodelbahn schauen. Da kam der Allgäuyeti barfuß die Rodelbahn hochgelaufen. Den gibt es also wirklich!
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 11. Mär 2012 - 22:04 Uhr
@Lampi, das klingt klasse! Hast Du vielleicht Bilder...? Vielleicht sogar von Eurer Schneehöhle?
viele Grüße
Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 11. Mär 2012 - 22:51 Uhr
Liebe Sigrun!
@Lampi, das klingt klasse! Hast Du vielleicht Bilder...? Vielleicht sogar von Eurer Schneehöhle?
Für Dich immer:

http://www.flickr.com/photos/bsw-klettern/sets/72157629199342080/ (http://www.flickr.com/photos/bsw-klettern/sets/72157629199342080/)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 12. Mär 2012 - 20:32 Uhr
Schöööööön!!!  :bravo

vielen lieben Dank!!!

Das war sicher ein super Erlebnis!  :-L)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 12. Mär 2012 - 21:41 Uhr
wie warn da am Samstag auch mal oben, schöne entspannte Stapferei mit grandioser Rundumsicht. Achja und mein Projekt mit den Prototyp Schneeschuhen zum Abfahren ist vorerst gestorben für mich, bin einfach ein zu schlechter Skifahrer. Nach ca. 50 Stürzen hab ich die Dinger abgeschnallt und bin dann runtergelaufen  ;D Mir tut heute immer noch alles weh  :no(

VG
Grimpeur
Wow, Kristian! Besonders das Ifen-Bild ist grandios…!  :-L)
Du hattest offensichtlich einen schönen Tag!

Wir waren gestern mit den Schneeschuhen auf dem Schnippenkopf.
Allerdings schon apere Stellen und im Wald war die Schneedecke z.T. auch sehr dünn…
Dennoch eine schöne Tour! Außer einem Skitourengeher waren wir (ab oberhalb der Gaisalpe) zu zweit alleine… An- und abgeschnallt haben wir die Schneeschuhe knapp oberhalb der Gaisalpe. 1000 Hm Gesamtanstieg.

Aber irgendwie freue ich mich langsam doch auch wieder auf die schneefreie Zeit.


Gruß Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Snowfinchen am 17. Mär 2012 - 16:48 Uhr
Es ist endlich soweit .... es sind auch bereits Touren ohne Schneeschuhe möglich  ;D
Heute Start um 7 h in Hinterstein zum Bschießer. OK, Schneeschuhe und Gröddel waren dabei .... den eigentlich sollte es ja spätestens ab der Zipfelsalp eine Schneeschuhtour werden ... wobei schon mehr oder weniger die Woche über klar wurde, dass der Grat frei sein würde ....

Naja, Ende des Ganzen: Kompletter Anstieg bist zum Gipfel Schneeschuhe als Rucksackzierde mitgeführt  ::)
OK, beim Abstieg kamen se ab der Zipfelalp bis in den oberen Bereich des Waldes zum Einsatz, da der Schnee sehr weich geworden war (hier möchte ich betonen, dass es nicht am Winterspeck lag, dass wir ständig eingebrochen sind :pfeif: )
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 17. Mär 2012 - 18:52 Uhr
wars im Aufstieg von unten bis oben durchgefroren?

VG Grimpeur

Es ist endlich soweit .... es sind auch bereits Touren ohne Schneeschuhe möglich  ;D
Heute Start um 7 h in Hinterstein zum Bschießer. OK, Schneeschuhe und Gröddel waren dabei .... den eigentlich sollte es ja spätestens ab der Zipfelsalp eine Schneeschuhtour werden ... wobei schon mehr oder weniger die Woche über klar wurde, dass der Grat frei sein würde ....

Naja, Ende des Ganzen: Kompletter Anstieg bist zum Gipfel Schneeschuhe als Rucksackzierde mitgeführt  ::)
OK, beim Abstieg kamen se ab der Zipfelalp bis in den oberen Bereich des Waldes zum Einsatz, da der Schnee sehr weich geworden war (hier möchte ich betonen, dass es nicht am Winterspeck lag, dass wir ständig eingebrochen sind :pfeif: )
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Snowfinchen am 17. Mär 2012 - 19:49 Uhr
wars im Aufstieg von unten bis oben durchgefroren?

VG Grimpeur


hmmm ... jetzt musst a bissi genauer werden  ??? ??? ??? .... meinst Du die Schneedecke?
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 17. Mär 2012 - 20:25 Uhr
jupp  ;D ;D

wars im Aufstieg von unten bis oben durchgefroren?

VG Grimpeur


hmmm ... jetzt musst a bissi genauer werden  ??? ??? ??? .... meinst Du die Schneedecke?
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Snowfinchen am 17. Mär 2012 - 20:40 Uhr
tja, schwer zu sagen .... da war im Endeffekt alles dabei ... je nach Höhenlage usw ....
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Gipfelsammler am 18. Mär 2012 - 20:34 Uhr
Wir waren heute bei nahezu idealen Verhältnissen auf dem Elmer Muttekopf. In der Früh hart, zur Abfahrt firnig; in den Nordhänger der Elmer Kreuzspitze sogar noch ein Pulverhang. Nur die riesige Wächte am Grat wirkt durchaus bedrohlich.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 23. Mär 2012 - 22:13 Uhr
... hat jemand eine Ahnung, wie es am Nebelhorn auf dem Koblat aussieht? Kann man da eine Schneeschuhtour unternehmen? Oder ist das ein völlig ungeeignetes Terrain? Es ist schon "ewig" her, dass ich da (allerdings im Sommer) rumgestiefelt bin...
viele Grüße
Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse -Pulver und Donnergrollen
Beitrag von: zapfenwolfi am 24. Mär 2012 - 18:04 Uhr
unverhofft ergab sich doch ein freies Zeitfenster - spontaner aber später Start- Vils Konradshüttenlift nicht mehr bis ganz runter Schnee - dann die steile Schneissen zur Hundsarschalm gut kompakt und noch gut bedeckt, durch Karrettal rechts noch tragfähiger Firn, links Lockerschnee angefeuchtet (im flacheren). Bisschen Felsen kucken rechts, dann zur Scharte umd zum Lusskopf,
Abfahrt: kurz auf der SO- Sonnseite (um 10:20 noch tragfähiger, leicht bremsender Firn) , dann auf den Nordhängen unter der Schlicke erstaunlicherweise durchaus noch als Pulver einstufbarer, sehr schön fahrbarer Lockerschnee vom Montag (erstaunlich, wie lange ein gute Abstrahlung den Schnee auch bei hohen Lufttemperaturen trocken hält).

Das positiver Erlebnis hat mich bewogen, danach noch das Kar unterm Bug raufzugehen - mittlerweile große Quellwolken und kurze Sonnenphasen, angenehm kühl zum Gehen, 1o meter Skitragen zum Grat ganz gerade oben.
Hab dann noch weiter Richtungh Karretschrofen hochgemacht für eine andere Einfahtr in den Hang und dabei etwas Zeit verplembert, obere Karschüssel bei Sonne von hinten aber noch pulvrig, dann- beim Pulver fahren - irgendwoher das erste Donnergrollen. In den nächsten 200 hm war der Schnee dann schlkagartig feucht geworden, da durch die Quellwolken die Abstrahlung behindert wurde - wettfahen mit den großen Wagenrädern aus Nassschnee, unten raus wieder besser, wiel dort der Neuschnee schon gesetzter war, von der Alp die Schneeisen runter durchaus (kuzr nach 12 Uhr ) stabil und gut fahrbar.
Beim Rausfahren hinterm Tunnel nass bis Rosshaupten, da ist eine Schauerstaffel durchgezogen (webcam Bernhardseck mit Neuschnee gerade).
Die Frage ist, ob es heut nacht bald aufklart und wieder vernünftig abstrahlt.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse Zinken
Beitrag von: FalscherHase am 24. Mär 2012 - 18:59 Uhr
heute habe ich versucht, auf den Zinken zu kommen. Südseitiger Weg, also vielleicht machbar? Immer wieder Schneefelder, die einem im Weg  ;D sind, z.T. mit Hohlräumen, also vorsichtiges Gehen... Das Schneefeld direkt unter der kleinen Kletterstelle war mir jedoch eine Klasse zu steil... (es gibt sicher Leute, die sich nicht abhalten lassen würden...) Das ist nur etwa 30 Hm vor dem Gipfel, nützt aber nix. Umdrehen war die Devise. Der Rückweg war anspruchsvoll genug. Unterwegs einen behörnten Bergfreund gesehen.
(Schneeschuhe wären nicht sinnvoll gewesen, hatte ich gar nicht dabei.)
War eine schöne Tour, aber ein wenig mit Adrenalin gewürzt.

Meine Idee, danach noch "mal schnell" auf den Einstein... - keine Chance (zumindest nicht für mich), erstens sah der von unten schon sehr schneebedeckt aus, zweitens regnete es dann in Strömen, so dass ich davon Abstand genommen habe.

Gruß Sigrun


Anbei Umkehrpunkt (Schilder sind sichtbar, eins davon im Abrutsch begriffen, und das Felsenfenster) und Gemse
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse -Pulver und Donnergrollen
Beitrag von: Thomas_Gf am 24. Mär 2012 - 20:11 Uhr
Die Frage ist, ob es heut nacht bald aufklart und wieder vernünftig abstrahlt.

Es sieht nicht nach Aufklaren aus, und der Schnee ist heute ziemlich naß geworden. A :-\ Aber nächste Woche stellen sich ziemlich gute Verhältnisse ein ;), die ich auch gerne nützen würde.....
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 25. Mär 2012 - 20:38 Uhr
Heute ausnahmsweise mal Start ( nach Krankheit) am Krinnenlift zur Krinnenspitze bei -2° Uhr. Gut durchgefroren, Abfahrt bei schönem Firn.
Aufstieg von Rauth nicht mehr lohnend, zuviel Grün...
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 25. Mär 2012 - 21:22 Uhr
... die -2°C glaube ich unbesehen... könnte mir noch tiefere Temperaturen im Tannheimer Tal vorstellen. Gestern war der Haldensee noch komplett zugefroren und das Auto-Termometer zeigte eine Außentemperatur von (immerhin PLUS!) 3°C an. - und in Immenstadt / Oberstaufen satte zweistellige Celsius-Grade!
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 25. Mär 2012 - 23:26 Uhr
Gestern zur Totalp-Hütte und heute auf die Schesaplana.
Ab dem ersten Steilstück waren Steigeisen sinnvoll und ab dem zweiten Steilstück unbedingt erforderlich. Im Abstieg war es dann erst mal angenehm, aber unterhalb der Totalp-Hütte zum Teil knietief sumpfig. Unterhalb der Douglasshütte (2000 m) geht es grade noch, aber in der Rinne schauen schon die Steine raus. Wenn es so warm bleibt, ist da bald nix mehr zu machen.
Totalphütte hat nur noch ein Stück Holz in Größe einer halben Eisenbahnschwelle, kein Beil, sondern nur eine Säge.
Titel: Oben hui - unten pfui
Beitrag von: Kristian am 02. Apr 2012 - 13:33 Uhr
Bis einschließlich Mittwoch  waren die Bedingungen so, dass man sagen konnte: Besser geht nicht.


http://www.bergtour.ch/gipfelbuch/detail/id/54183 (http://www.bergtour.ch/gipfelbuch/detail/id/54183)

Am Wochenende war die Abstrahlung dank nächtlicher Bewölkung und hoher Luftfeuchtigkeit unzureichend. Unterhalb von ca. 1600 m waren die Verhältnisse entsprechend bescheiden. Oberhalb wars richtig gut.
Betrifft sowohl Allgäu als auch Lechtal
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 02. Apr 2012 - 19:36 Uhr
Heute das schöne Wetter genutzt und zur Namloser Wetterspitze.
Erste kurze Tragestellen am Forstweg bis Fallerschein, danach genug Schnee. Bester Firn für die Abfahrt, ein Hochgenuß... :-L)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse/ Oben hui-unten pfui.
Beitrag von: horst am 04. Apr 2012 - 16:55 Uhr
@ Kristian

Hallo Kristian,
  tolle Bilder und die Abfahrt vom Rauhorn (wahrscheinlich Richtung Eissee) ist schon ein tolles Ding. Hab auch deinen Link zur Tour Großer Wilder angesehen. Im Winter scheint man in die Gamswanne wohl am besten zu kommen. Nur sind ja da ziemlich steile Grashänge. Wie kann man da sicher sein, dass sich keine Gleitschneelawine löst (Schneebrett war wohl nach der langen Setzzeit und den zurückliegenden Bedingungen nicht angesagt). Mich würde interessieren, wie man sich zu deinem Tourenzeitpunkt (der 28.3.) zum Wilden die Verbindung der Schneedecke zum darunterliegenden Gras vorstellen muss. Oder ist diese Verbindung zum Gras  auf Grund der Kompaktheit der vorhandenen Schneedecke garnicht so relevant? Ich bekomme allerdings (selbst bei der gewesenen Gefahrenstufe 1 LLB) Angst, wenn ich bei so relativ warmem Wetter auf einer so steilen Schneedecke hochsteige, von der ich weiß, dass darunter dickes langblättriges Gras liegt, dass sich als Gleitschicht hervorragend eignet.

LG, horst
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse-@ Kristian (Oben hui-unten pfui)
Beitrag von: horst am 05. Apr 2012 - 10:55 Uhr
Hallo Kristian,
  sieh dir bitte mal meine obige Frage an.Diese Frage würde mich wirklich brennend interssieren. Hat mich schon oft beschäftigt und fand keine Lösung. Falls es dir irgendwie möglich sein sollte und für dich die Beantwortung nicht zu mühsam ist, würde ich mich über deine Antwort sehr freuen :-L).

Viele Grüße, horst
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 05. Apr 2012 - 13:52 Uhr
Zitat
Im Winter scheint man in die Gamswanne wohl am besten zu kommen. Nur sind ja da ziemlich steile Grashänge. Wie kann man da sicher sein, dass sich keine Gleitschneelawine löst (Schneebrett war wohl nach der langen Setzzeit und den zurückliegenden Bedingungen nicht angesagt). Mich würde interessieren, wie man sich zu deinem Tourenzeitpunkt (der 28.3.) zum Wilden die Verbindung der Schneedecke zum darunterliegenden Gras vorstellen muss. Oder ist diese Verbindung zum Gras  auf Grund der Kompaktheit der vorhandenen Schneedecke garnicht so relevant? Ich bekomme allerdings (selbst bei der gewesenen Gefahrenstufe 1 LLB) Angst, wenn ich bei so relativ warmem Wetter auf einer so steilen Schneedecke hochsteige, von der ich weiß, dass darunter dickes langblättriges Gras liegt, dass sich als Gleitschicht hervorragend eignet.


Also lawinentechnisch die Schlüsselstelle war die Ostabfahrt vom Laufbacher Eck. Hier war Eile geboten um nicht zu spät abzufahren. An diesem Tag gab es eine deutliche Abstrahlung und geringe Luftfeuchte. Nach so langer Zeit hat sich die Schneedecke gut gesetzt, und die Gefahr von Gleitschneelawinen ging langsam zurück. Es waren im Osthang vom Laufbach auf keine Risse erkannbar.

Gamswanne: auch der Einstieg in die Wanne besteht aus Steilgras. Aber, windexponiert, schattig, wenig Schnee, Hangkannte. Eigentlich alles was nix ist. Aber in diesem Winter eben entschärfend wirkt. Frost im Boden, wenig und pulvriger Schnee darauf, somit keine Gleitschneebewegung. Schwimmschnee gibst heuer im Nordalpenbereich eh nicht flächig.  Der obige Ausstieg hat einen Untergrund aus Fels bzw. bis vor einigen Jahren noch Eis.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 06. Apr 2012 - 16:01 Uhr
Hallo, kann mir jemand sagen wie stark (überhaupt???) es gestern und heute im Ammergebirge geregnet hat ? Überlege am Montag die Kreuzspitze zu gehen.
Vielleicht war jemand in der Gegend...
Wünsche schöne Ostern !
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 06. Apr 2012 - 18:26 Uhr
Hallo Bergler1962,

mit Details zu Deiner Frage kann ich leider nicht aufwarten, aber mit dem hier vlt hilft es ja trotzdem ein bischen:

http://alpine-auskunft.de/index2.php?option=com_facileforms&ff_name=Schitourdetails&ff_param_id=9337&ff_param_page=1 (http://alpine-auskunft.de/index2.php?option=com_facileforms&ff_name=Schitourdetails&ff_param_id=9337&ff_param_page=1)

VG
Grimpeur 8)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 06. Apr 2012 - 19:14 Uhr
Danke, die Info ist mir bekannt, der Regen ist nun laut  LLB bis 1800 rauf, deswegen die Frage wieviel dort runter kam. ODer eben nicht...
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 09. Apr 2012 - 15:56 Uhr
Feine Sache am Ostermontag im schönen Pulver eine Tour zu gehen. :-L)
Regeneinfluß war wie im LLB bis ca 1800, unter den ca 30 cm gerade noch so tragfähig, allerdings wurden damit unterhalb 1300m  die  Steine versteckt.
Statt Ostereier hab ich einmal doch Steine gefunden :ohmann:
Nicht schlimm aber... :'(
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 15. Apr 2012 - 17:10 Uhr
trotz südseitiger Ausrichtung war heute auf dem Fahrweg zur Hirschalpe ab ca. 1400m Höhe noch teilweise über ein Meter Schnee im Wald anzutreffen.
Derzeit noch keine guten Verhältnisse für höher gelegene Mountainbike-Ziele
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 15. Apr 2012 - 20:27 Uhr
trotz südseitiger Ausrichtung war heute auf dem Fahrweg zur Hirschalpe ab ca. 1400m Höhe noch teilweise über ein Meter Schnee im Wald anzutreffen.
Derzeit noch keine guten Verhältnisse für höher gelegene Mountainbike-Ziele
Gruß Geröllschleicher

Wahnsinn was dieses Jahr noch von dem weisen Zeuch überall rumliegt. Letztes Jahr an Ostern bin ich ohne Probleme mitm Bike vom Rotlechtal auf die Ehrenbichler Alm/Raazalpe und in der Bleckenau auf die Jägerhütte gekommen. Denke das dauert dieses Jahr sicher noch 4-6 Wochen  ::) ::)

VG
Grimpeur - der Ausschau nach einem neuen Hardtail hält  ;D

edit: schönes Wetter ist aber auch was anderes  ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: horst am 15. Apr 2012 - 22:45 Uhr
Also nach der Lenkerhöhe liegt da noch gut 1 Meter Schnee. Und wahrscheinlich kommt noch etwas dazu und kälter solls auch noch zu Anfang der Woche werden. Skitouren, wie Kauk schon am Kratzer (bzw. an den Kratzerrippen) feststellte, sind weiterhin angesagt. Mountainbiker also nach wie vor im Hintertreffen.

Viele Grüße, horst
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Addi am 16. Apr 2012 - 13:43 Uhr
Letztes Jahr war Ostern aber auch zwei Wochen später und es hatte deutlich wenig Schneegrundlage.

Den einen Freud, is des anderen Leid.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 16. Apr 2012 - 16:25 Uhr
stimmt das hast Du natürlich recht! Glaub aber nicht das der Schnee bis dahin soweit geschmolzen sein wird wie 2011.  :P

Letztes Jahr war Ostern aber auch zwei Wochen später und es hatte deutlich wenig Schneegrundlage.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Addi am 17. Apr 2012 - 13:16 Uhr
Soll sie ja auch nicht.
Bin mit der momentanen Situation ganz zufrieden, unter der Woche kann ich mit dem Rennrad zur Arbeit fahren und am Wochenende in die Berge zum Skifahren ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 21. Apr 2012 - 20:26 Uhr
Heute mit den Schneeschuhen zum Steinmandl-Pellingerköpfle-Hählekopf. Die grossen Schneehöhen vom Winter trifft man nicht mehr an, es liegt aber immer noch genügend Schnee für zufriedenstellende Ski-und Schneeschuhtouren. Ausser einer Handvoll Skitourengeher war im gesamten Gebiet der Schwarzwasserhütte heute nichts los.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Powder für Frühaufsteher
Beitrag von: Kristian am 22. Apr 2012 - 11:47 Uhr
. Wirklich noch reichlich Schnee. Am Giebelhaus auf 1060 m noch 50 bis 80 cm. Oberhalb von 1400 am frühen Vormittag Powder vom Feinsten.  So gut wie nix mehr los im Gebirge. Wenn man im Voralpenland radeln kann und die ersten Klettergärten trocken sind, ist die Masse gut beschäftigt. :)
Titel: Skitour Gatterkopf
Beitrag von: Johannes am 22. Apr 2012 - 16:52 Uhr
Gestern sind wir von Rohrmoos aus zum Gatterkopf aufgestiegen. Aufstieg und Abfahrt über dessen Nordhänge (vermutlich in Nähe des Sommerwegs). Schnee liegt noch genügend, wir waren das einzige Auto auf dem Parkplatz und die Fernsicht war super! Sogar ein Steinadler und eine Kreuzotter haben sich blicken lassen.

Grüße

(https://lh5.googleusercontent.com/-ZiI1vM_hWDA/T5K89FCeOdI/AAAAAAAAQ-E/9P3_4xKXcmw/s800/Gatterkopf%2520020.jpg) (https://picasaweb.google.com/116367960764097749852/20120421SkitourGatterkopf?noredirect=1#5733853033106651602)

(https://lh6.googleusercontent.com/-ICQ_IeVoNiw/T5K62QuejWI/AAAAAAAAQ6Q/yRzFbZkLJjA/s800/P1000041.JPG) (https://picasaweb.google.com/116367960764097749852/20120421SkitourGatterkopf?noredirect=1#5733850716961672546)

(https://lh4.googleusercontent.com/-dqCw7fECtiw/T5K0OTAszRI/AAAAAAAAQzo/188dHBTXKJ4/s800/IMG_0361.JPG) (https://picasaweb.google.com/116367960764097749852/20120421SkitourGatterkopf?noredirect=1#5733843433310440722)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 23. Apr 2012 - 21:18 Uhr
Heute über die Hanauer Hütte Richtung Kogelseespitze.
Die ersten Meter (bei  0 Grad) bis zur Brücke Ski tragen, dann 3 mal kurz die Ski in die Hand. Ab ca 1500 noch sehr viel Schnee.
Von Süden kam schon erste dünne SChleierbewölkung, sehr warm u wenig Wind. Bin nicht zum Gufeljoch
( Die Wächten oben haben mir nicht gefallen, Exposition Ost, zu steil, , teilweise auf eisigem Harschdeckel Neuschnee beim Aufstieg schon abgerutscht)
sondern gleich rüber zum Osthang. Abbruch auf ca 2400, alles eingeblasen und schon angefeuchtet, war dann auch zu spät.
Tolle Abfahrt bis zur Hütte war noch möglich, der ein oder andere Lockerschneerutsch war dann auch schon dabei.
Im flachen Teil raus sehr mühsam, zu weicher Schnee u zu flach :'(
Trotzdem schön, Vorbereitung für Donnerstag, da gehts ein paar Tage ins Kaunertal.

 :prost: :prost:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 28. Apr 2012 - 12:53 Uhr
Folgende Einblicke gabs bei meiner Tour gestern auf den Kienberg (http://www.alpic.net/forum/index.php/topic,1055.msg28088.html#msg28088). Vorallem im rechten Teil der Rohnenspitze-Nordflanke ist noch Potential für Abgänge.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Tobias82 am 29. Apr 2012 - 18:51 Uhr
Gestern ohne Ski unterwegs gewesen: Früher Start zu einer gewöhnlich stark frequentierten Runde über Ettaler Manndl, Manndlköpfe, Laber und Schartenkopf.  Die möglichst grattreue Überschreitung der Manndlköpfe sowie ein pfadloser, sehr steiler Direktabstieg hinuter nach Ettal zwischen Laber und Schartenkopf machten die Sache jedoch ausgesprochen spannend. Nur mehr wenig Schneekontakt, und wenn, dann total unproblematisch. Mehr (http://www.festivaltour.de/forum/showthread.php?1515-Ettaler-Manndl-(1-633m)-Manndlk%F6pfe-(1-605m)-Laber-(1-682m)-Schartenkopf-(1-635m)&p=26665#post26665)

Gruß, Tobias


Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: servus am 29. Apr 2012 - 19:24 Uhr
Auf einem Schartenkopf war ich auch, allerdings auf dem am Rotlech.

[gelöscht durch Administrator]
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 01. Mai 2012 - 20:58 Uhr
Gestern am Brentenjoch. Aufstieg durchs Sebental ab ca. 1400 Meter bis ca. 1900 Meter am Südrücken fast durchgehend Schnee, meist recht tragfähig. Schneeschuhe evtl. hilfreich, aber sicher auch nicht optimal. Schlüsselstelle ist die Querung des Sebachs, der schmale Steg rüber liegt meiner Erinnerung nach nicht richtig, habs gar nicht versucht, sondern etwas Fluss aufwärts eine schmale Stelle gefunden und eine tragfähige Schneebrücke. Ostflanke sehr weich, auch tiefergehend, tiefes Durchbrechen bei Latschen.

Übergang zum Rossberg gut möglich. Plattenquerung und Kletterstelle schneefrei, danach einige Wächten, gut gangbar, ausweichen auf den Pfad in der Südflanke wohl bald möglich.

Abstieg über Westgrat, um die Ostflanke zu meiden. Hier weniger Schnee, keine Schwierigkeiten. Die bröselige Stelle am Ende des Grates ist nahezu schneefrei. Abstieg auf dem Zustieg der Kissinger-Hütte immer wieder Schnee, aber Spur gut festgetreten.

Im Tannheimer Tal sind Einstein und Aggenstein recht schneefrei. Aggenstein hab ich ausgelassen, da noch die Gipfelwächte drinhängt. War mir dann zu heikel, da sie die ganze Zeit der Sonne ausgesetzt ist. Einige sind hoch, vor allem morgens bei gutem Trittschnee sicher ganz angenehm im Vergleich zu den abgeschmierten Felsen im Sommer.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 01. Mai 2012 - 22:14 Uhr
... der Einstein würde mich interessieren... und nochmal der Zinken  :-\
http://www.alpic.net/forum/index.php/topic,367.msg27800.html#msg27800 (http://www.alpic.net/forum/index.php/topic,367.msg27800.html#msg27800)
-ist ja schon einen Monat her, dass ich nicht auf den Zinken konnte.
... und jetzt schreibt Alex, dass er am Sorgschrofen nicht weiter kam.  :(
http://www.alpic.net/forum/index.php/topic,402.msg28107.html#msg28107 (http://www.alpic.net/forum/index.php/topic,402.msg28107.html#msg28107)
... und ich hab überlegt, die Tage Einstein und / oder Zinken anzugehen...
oder ich muss mir ernsthaft nochmal eine Schneeschuhtour überlegen.
Gruß Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: obadoba am 02. Mai 2012 - 06:50 Uhr
Sonntag Einstein, Dienstag Aggenstein. Beide sind nahezu ohne Schneeberührung machbar. Am Aggensteingipfel kann man problemlos neben dem Schnee aufsteigen.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 02. Mai 2012 - 07:51 Uhr
@ obadoba, vielen Dank!!!  :-L)
Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 02. Mai 2012 - 09:41 Uhr
-ist ja schon einen Monat her, dass ich nicht auf den Zinken konnte.
... und jetzt schreibt Alex, dass er am Sorgschrofen nicht weiter kam.  :(

Wobei Alex ja seiner Beschreibung nach versuchte von Jungholz hochzugehen, das ist Nordseite. Wenn du von Unterjoch gehst, da siehts aus der Ferne ohne großen Schnee machbar aus, zumindest auf den Zinken. Wie die Querung nachher im Schatten zum Sorgschrofen ist müsste man schauen. Aber vermutlich sind da nach den letzten Tagen auch Spuren drin.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 02. Mai 2012 - 19:35 Uhr
ich hab den Zinken heute von der Straße aus gesehen, die von Oberjoch ins Tannheimer Tal führt. Das Schneefeld, das mich vor ein paar Wochen übel ausgebremst hat, ist nicht mehr zu sehen. Ob der Übergang zum Sorgschrofen und der nordseitige Abstieg machbar sind, bleibt auszuprobieren.

Jedenfalls war ich heute auf dem Ein- und dem Aggenstein. Wie obadoba bereits mitgeteilt hat: Keine relevanten Schneefelder.
Auf dem Einstein hatte ich super sonniges Wetter, auf dem Aggenstein war ich im Nebel und es war kalt.
Aber schön war's!  ;D

Gruß Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 02. Mai 2012 - 19:37 Uhr
... noch ein paar Bilder, ich kann's nicht lassen...  :pfeif:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Johannes am 02. Mai 2012 - 20:10 Uhr
Am Montag ging's von Sibratsgfäll aus auf kleine Rundtour über Renkknie, Hochrieskopf und Burstkopf auf den Feuerstätterkopf. Abstieg vom Feuerstätterkopf auf dem SW-Grat hinab zur Wildriesalpe.
Südseitig alles schneefrei, nordseitig teilweise noch über 2 Meter Schnee.

Grüße Johannes
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: eybi am 03. Mai 2012 - 00:07 Uhr
Servus!
Die Tipps, was den Einstein und den Aggenstein anbelangen sind ja schon sehr hilfreich. Allerdings würd ich gern wissen, wie es auf der Nordseite des Einsteins aussieht. Ich plan für nächste Woche eine Tour. Und wenn ich dann schon mal 200km in die Alpen fahr, würde ich den Tag gern voll nutzen - soll heißen, daß die Tour 8-10 Stunden lang sein sollte.
Bin am überlegen, ob ich den Einstein von der Fallmühle aus in Angriff nehme und anschließend südseitig absteige, dann hinüber zum Schönkahler und schließlich wieder zurück zur Fallmühle.
Vielleicht kann mir ja jemand was zur Schneesituation am Schönkahler, bzw. Einstein-Nordseite sagen.
Sollte die Tour so noch nicht machbar sein, werd ich wohl in zwei separaten Touren den Aggenstein und den Einstein von Süden aus besteigen.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 03. Mai 2012 - 06:10 Uhr
Hallo eybi,

am vergangenen Dienstag war die Nordseite des Einstein noch mit Schnee gefüllt. Soll heissen, der Gipfelaufbau überhalb der Waldgrenze war mit Schnee bedeckt.
Momentan taut es ja ganz gut, aber vermutlich wird es nicht schneefrei bis zum Wochenende. Könnte also ziemlich anstrengend werden sich da hoch zu wühlen.

Gruss Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 03. Mai 2012 - 08:29 Uhr
hallo, eybi,
anbei ein Bild, gestern aufgenommen östlich von der Bad Kissinger Hütte, Blickrichtung nach Norden / Seen bei Füssen. Da ist noch reichlich Schnee in den Hochlagen.
Ich hab die beiden Touren separat gemacht, beide von Süden aus. Tannheim, Parkplatz nördlich Richtung Berg (kostet 2 Euro für 2 Std oder 4 Euro am Tag), rauf auf den Einstein. Parkplatz bei Grän mit Hinweisschild für die Bad Kissinger Hütte, kostet nix. Von dort auf den Aggenstein. Jeweils Abstieg wie Aufstieg.
Aber auf 8-10 Std bin ich mit den zwei Touren nicht gekommen (hatte 4,6 Std Gesamtgehzeit einschließlich Fotografieren, hab bergauf allerdings "auf Tempo gemacht") ;D - oh, ich mach mich hier gleich wieder unbeliebt...
Aber man kann die zwei Touren natürlich auch als Ganztages-Event ausbauen, das sich eben in zwei Teile gliedert.
Einstein: 751 Hm, Aggenstein: 834 Hm. Kaum Gegenanstieg. Manchem reicht auch schon einer der Berge für eine Ganztagestour.
Gruß Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: eybi am 03. Mai 2012 - 10:01 Uhr
Danke für die hilfreichen Infos!
Ja, daß sieht für meine geplante Tour nicht gut aus, werd diese wohl verwerfen und lieber morgens den Aggenstein und nachmittags den Einstein besteigen. Vielleicht aber auch Aggenstein und im Anschluß Zinken und Sorgschrofen...
Na ja, mal abwarten. Wenn's dumm läuft bekomm ich erst über nächste Woche Urlaub, was aber wiederum bedeuten würde, daß eventuell schon viel mehr möglich ist.
@ FalscherHase: Daß du ein recht zügiges Tempo vorlegts ist mir bekannt. Hab alle Achtung davor und mich schon oft gefragt, wie du daß schaffst. Zudem kommen bei deinen Touren ja noch des öfteren über 2000 Höhenmeter im Ansteig dazu. Wenn du für beide Gipfel 4,6 Stunden benötigt hast, dann brauche ich bestimmt 6-7 Stunden, vielleicht sogar etwas mehr. Auf mich bezogen hauen die Zeitangaben in Wanderführern und auf den Hinweißschildern ganz gut hin.
In den meisten Tourenbeschreibungen wird der Aggenstein mit 5 und der Einstein mit 3 Stunden angegeben. Also ist's für mich dann doch schon ein ziemlich ausgefüllter Wandertag:-)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 03. Mai 2012 - 16:13 Uhr
Ein recht aktuelles Bild (Bild 4) der Einstein-Nordseite wurde von mir am Freitag gemacht, siehe meinen Beitrag zum Pfrontner Berg - Schnalskopf - Kienberg (http://www.alpic.net/forum/index.php/topic,1055.msg28090.html#msg28090).
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 11. Mai 2012 - 17:20 Uhr
Heute aufm Gimpel. Oben raus fast ohne Schneekontakt möglich. An der Rot Flüh zogen einige Karawanen hoch.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 11. Mai 2012 - 19:33 Uhr
@Geröllschleicher:
Endlich mal jemand, der sich auch bei Restschnee raus traut und dann gleich den Gimpel!  :-L)
Dein Bild von der Schlicke zeigt recht deutlich, wie relativ schneefrei der Aufstieg durch das Raintal ist.
Also rauf mit euch auf die Schlicke.  ;D

Gruss Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Zwack am 12. Mai 2012 - 08:18 Uhr
hmmm...   

schätze, ich werd die Tourenski jetzt doch einmotten...  :P
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 13. Mai 2012 - 17:03 Uhr
Zum Tourenschi einmotten hat es eindeutig noch zu viel Schnee und es wäre Schade darum ihn nicht noch ausgiebig zu nutzen!
Wir waren heute Querbeet durch das Fundaistal am Weg. Erst zum Galtseitejoch und hier den feinen Osthang befahren. Anschliessend zum Brunnkarjöchl rüber und den makellosen Hang bis zur Schafshütte runter gekurvt.
Schnee liegt noch mehr wie genug. Die Schi schnallt man bei der Einmündung des Sommerweges in den Talgrund an. Von hier dann durchgehend schneebedeckt. Im Frühling hat so eine Modetour auch wieder Spass gemacht, weil die Springer mit ihren Rennanzügen aus der "Klasse 4" endlich auf dem MTB oder im Klettergarten versorgt sind.  ;D Zu dieser Jahreszeit sind nur noch Tourengeher am Weg, die aus Liebe zum Lechtal und der Natur ihre Schi anschnallen. Davon gab es heute nur drei, ausser uns!
Schnee war durchwegs recht brauchbar. Lag daran, dass dicke Nebelschwaden der Sonne kaum eine Chance liessen, um den Schnee zu durchweichen.

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: zapfenwolfi am 14. Mai 2012 - 11:25 Uhr
zur Zeit haben die Klasse 4 Gänger aber auch richtig Pech. WE schlecht, Montag wieder perfekt nach klarer Nacht (Klasse 1+2  Frühsportler und Rentner werden uns dann wieder schöne Bilder präsentieren).
Aber ich will nicht maulen, dafür hatte es ja gestern guten Gripp beim Klettern und es hat fast nicht geregnet.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 14. Mai 2012 - 21:43 Uhr
Grins.... ;D ;D ;D
Ich bin noch immer in 4... weder die 1+2 noch Rentner ( da fehlst noch ne Weile...)
Stimmt, perfekt, ein geschenkter Tag !

Schnee ab Parkplatz in Kühtai,( -4° 7.30 Uhr) und am Stausee entlang mehr als genug. Beste Verhältnisse, Abfahrt direkt vom Gipfel bei bestem Firn bis zum See.
 
Risikoeinschätzung Heute kein Risiko, ausser man tritt (fährt) in eine Spalte am See...
 
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 15. Mai 2012 - 11:01 Uhr
War am Sonntag zusammen mit dem Bergamigo auf der Köllenspitze (Normalweg) von Nesselwängle aus. Hinter dem Gimpelhaus hatte es noch einige größere, noch halbwegs weiche Schneefelder, die aber eig. ohne Probleme gequert werden konnten. Ab 1800-1900m sind wir dann in der Suppe unterwegs gewesen. Ab der Nesselwanger Scharte waren dann aber Steigeisen und Pickel ganz angenehm, da der Schnee auf der Nordseite doch schon recht hart war.  Die IIer Kletterstelle war erstaunlichweise nicht mal unterm Schnee begraben, sondern frei. Ansonsten schöner, aber harter Trittschnee in den diversen Rinnen. Jetzt weis ich, dass es den Wadlbeisser (wenn man länger in den Frontalzacken steht :o) nicht nur beim Radeln gibt!  Am Gipfel leider null Sicht  :'( bei -3°C - waren laut Gipfelbuch nicht mal der 10. Eintrag heuer. Im Abstieg dann vorsichtig rückwärts auf allen vieren runter, der Graupel hatte die Aufstiegsspur schon wieder zugerieselt.

FAZIT: schöne Ersatztour für die geplante Parseierspitze, nachdem wir am Vortag die Augsburger Hütte wegen Nebel und Zeitbedrängnis nicht gefunden hatten. GPS wäre Gold gewesen………..

VG
Grimpeur + Bergamigo

edit: Bilder kommen später
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Tobias82 am 15. Mai 2012 - 17:13 Uhr
Heute urlaubsbedingt nochmal den Vormittag zu einer Tour auf Vordere und Hintere Hasenfluh ab Zürs nutzen können. Brettharter Schnee im Aufstieg, Steilpassage ging nur zu Fuß. Abfahrt dann jedoch sehr schön, teils sogar angeweicht. Nur wenige ausgeaperte Meter gleich zu Beginn. Dürfte noch zwei bis drei Wochen halten.

Gruß, Tobias

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 16. Mai 2012 - 09:43 Uhr
heute morgen auch Schnee im Alpenvorland?  :ohmann:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 16. Mai 2012 - 10:23 Uhr
Ja, bei uns schneits gerade :P
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 16. Mai 2012 - 10:28 Uhr
Ja, bei uns schneits gerade :P

beneide Euch wirklich nicht  ;), aber morgen so ne schöne Schneetour mit der 1. Spur hätte dann doch auch was  ::)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 16. Mai 2012 - 11:15 Uhr
auch hier ist alles "überzuckert". jetzt hoffe ich, dass die Balkonblumen das überstehen.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 16. Mai 2012 - 12:52 Uhr
Nachtrag zum So, Verhältnisse Köllenspitze (BIlder passen gut zum heutigen Schmuddelwetter  ;D)

VG
Grimpeur
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 17. Mai 2012 - 20:13 Uhr
da ging heute nochmal was mit Schneeschuhen. Damülser Runde über Portlafürkele-Sünsersee-Sünserspitz-Ragazerblanken-Hochblanken-Ugaalp.
30-40cm Neuschnee im Bereich des Furkajochs. Pass ohnehin noch gesprerrt.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 19. Mai 2012 - 10:43 Uhr
genau das wäre auch mein Plan gewesen: Mi Neuschnee, Do dann ne einsame Stapftour durch den frischen Neuschnee. Nur doof das ich soweit weg wohne von meinen geliebten Bergen  :P

Super Bilder!

VG
Grimpeur

da ging heute nochmal was mit Schneeschuhen. Damülser Runde über Portlafürkele-Sünsersee-Sünserspitz-Ragazerblanken-Hochblanken-Ugaalp.
30-40cm Neuschnee im Bereich des Furkajochs. Pass ohnehin noch gesprerrt.
Gruß Geröllschleicher

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 19. Mai 2012 - 16:09 Uhr
ganz brauchbaren Stapfschnee gabs heute noch aus dem Obertal zum Schochen. Ab ca. 1500m durchgehende Schneeschicht. Schneeschuhe waren in der sumpfigen Neuschneeschicht ganz hilfreich. Ausser zwei deutlich vor mir gestarteten Skitourengehern war sonst niemand mehr unterwegs.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 20. Mai 2012 - 17:00 Uhr
Dieses Frühjahr hats ganz schön lang dauert bis die Höfats-SW-Flanke frei gworden ist. Da lag Anfang April 2011 schon weniger drin wie jetzt.
Aufstieg heute über Wanne-Gufel zum Ostgipfel, Abstieg Älpelesattel.
Der viele Schnee vom Winter hat dem Berg zugesetzt. Zahlreiche aufgerissene Stellen in der Wanne und am Normalweg zum Ostgipfel hats ein paar große Graswasen über die der Aufstieg verläuft abgrissen.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: AndreasMM am 22. Mai 2012 - 13:17 Uhr
Riedberghorn an Himmelfahrt

Die Fotos sind kein Scherz und wurden an Himmelfahrt, 17.05.2012 aufgenommen.

Pulver am Riedberghorn!

Grüsse
Andreas
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 26. Mai 2012 - 17:17 Uhr
Heute mit dem Bike bis zum Vorderberghöfle und auf Roßgund-Alpgund-Grießgundkopf. Abstieg über Guggersee wieder zum Bike. Südseitig sehr schöner tragfähiger Sommerschnee bis in die Mittagszeit hinein. Nordseitig noch Skitouren/Figl tauglich. Abfahrt von den Scharten zwischen den Köpfen bis ca. 1500m ins Warmatsgund noch möglich. Entsprechend kamen heute auch noch drei Skitourengeher von Norden hoch.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Thom am 27. Mai 2012 - 20:11 Uhr
Gestern ging es von Tannheim aus auf eine kleine Rundtour über Lochgehrenspitze, Sulzspitze, Vogelhörnle und Neunerköpfle. Absolut einsamer und schneefreier Anstieg bis zum Gipfel der Sulzspitze, später dann einige kleinere Schneefelder und der übliche Touri-Verkehr auf dem Weiterweg zum Vogelhörnle und Neunerköpfle. Tourenbericht wie immer hier (http://www.festivaltour.de/forum/) in Kürze.

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse. Schrecksee, Lahnerkopf, Kastenkopf
Beitrag von: FalscherHase am 27. Mai 2012 - 21:39 Uhr
Heute super Wanderung von Hinterstein E-Werk an den Schrecksee und auf Lahner- und Kastenkopf.
Snowfinchen, FalscherHase und drei Nicht-Alpic.net'ler waren ein klasse Team!
Schnee ist weiterhin ein Thema, aber gut machbar ohne Schneeschuhe oder ähnliches. Allerdings ist am Kastenkopf noch so ein fieses, steiles Schneefeld, das uns dann doch zu heikel war. Darum Ausweichen bergwärts in Schutt und Geröll, äußerst unangenehm, diffizil und auch grenzwertig, was unser Können betrifft. Auf Bild 50 ist das Schneefeld links vom Aufstiegsgrat zu sehen, sieht ja nur ganz klein aus… - hat's aber in sich!
Und Baden im See wäre nur mit größerem Aufwand möglich…
Knapp 1400 Hm und Sonnenbrand diverser Teilnehmer und die ersten beiden 2000er für J., großes Lob!!
Gruß Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: pegu am 28. Mai 2012 - 11:41 Uhr
Nach langem, stillen mitlesen hier im Forum hab ich mich doch endlich mal hier angemeldet ;)


Gestern hab ich das Panorama am Schönkahler aufgenommen. Vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen bzgl. der Schneelage weiter (:

http://img534.imageshack.us/img534/2526/panoramaschnkahler.jpg (http://img534.imageshack.us/img534/2526/panoramaschnkahler.jpg)

Ich denk zum Berg selbst brauch ich nicht viel zu sagen, bis zum Gipfel ohne Schneekontakt.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Gamsbart am 28. Mai 2012 - 22:42 Uhr
Habe mich am nach einigen Wochen als passiver Leser heute registriert und dazu entschlossen auch hier im Forum mitzuwurschteln.

War von 25.5 bis Sa 26.5. mit Ski auf der Rappenseehütte (RH) und dann am Allgäuer Hauptkamm unterwegs. Mit Rad bis Schwarze Hütte. Ski bis um Mußkopf herum getragen. Ab da mit Ski zur RH. Am Sa über Steinschartenkopf (Steigeisen/Pickel obligatorisch) bei Traumfirn ins Socktal hinab. Aufstieg zur Bockkarscharte - Bockkarkopf - nordwestseitig ca 100 bis 150hm Abstieg bis zu einer Rinne (45 Grad), die ins Bockkar mündet. Aus dem Bockkar orografisch links durch die Rinne ins Bacher Loch. Von da über Lawinengemülle mit Ski hinab bis auf eine Höhe von 1280m. Ab hier ca 15-20min bis Einödsbach.
Verhältnisse:
- ab ca 1900m um die RH herum Schnee ohne Ende
- Aufstieg zum Steinschartenkopf sehr hart (Pickel/Steigeisen)
- südseitg am Allgäuer Hauptkamm Traumfirn vermutlich bis ca 2000m
- Bockkarkopf auch nordseitig großenteils schneefrei aber teilweise sind heikel harte Schneefelder zu queren.
- kaum störende Lawinenfelder im Bockkar
- Bockkar sehr gut zu fahren (besser als Ende April)
- Bacher Loch noch zu 80% fahrbar - teilweise sind die Lawinenkegel mit Geröll und Erde bedeckt.

Rappenseehütte über Enzianhütte mit entsprechendem Schuhwerk (evt Steigeisen ?) auch schon erreichbar. Hab auf der RH zwei Spezialisten aus Rheinland-Pfalz getroffen. Die haben sich in 8 ! Stunden vom Fellhornparplatz mit Sommerlederschuhen und Skistöcken über die Enzianhütte heraufgezittert. Keine Pickel, keine Steigeisen. Ziel: Heilbronner Weg ! Hab sie dann am Sa vom Steinschartenkopf aus in der großen Steinscharte zum letzten Mal gesehen. Die sind vermutlich dann beim ersten Steilaufschwung am Steinschartenkopf abgetropft und brav wieder zurück. Unglaublich !

Skitouren am Allgäuer Hauptkamm sind sicher noch eine Weile machbar - allerdings ist inzwischen schon eine sehr große Liebe zur Skitourenleidenschaft und dem alpinen Gesamterlebnis notwendig. Zu Ski and Bike kommt jetzt nämlich auch noch Hike!

Grüße Markus

PS:  Die Fotos sind ein bißchen schwächlich ausgefallen, da mit einem Uralthandy aufgenommen - Digicam war innerfamiliär anderweitig im Einsatz
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 28. Mai 2012 - 23:02 Uhr
@ pegu und Gamsbart: Willkommen im Forum und danke für Berichte einschließlich Bilddokumentation!! Das Panorama ist ja erste Sahne, und die kleinen Bilder sind - trotz altem Handy - sehr aussagekräftig!
Es ist schon erstaunlich, was eine so unscheinbare Erhebung wie der Schönkahler zu bieten hat...!
Und dass sich offensichtlich schlecht ausgerüstete Wanderer derzeit mit dem Heilbronner Weg versuchen, ist bodenloser Leichtsinn. Wär es nicht möglich gewesen, sie aufzuhalten...?
Bacher Loch... keine Schnee-Einbrüche...?
Schöne Pfingst-Wochenende-Ende-Grüße von Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 29. Mai 2012 - 15:08 Uhr
Schönes Pano!

An der Köllenspitze liegt ja nordseitig fast kein Schnee mehr  ??? ?
Vor 2 Wochen war da noch geschlossene Schneedecke wo wir da im Nebel umeinander gelaufen sind  :ohmann:

Gruß
Grimpeur

Nach langem, stillen mitlesen hier im Forum hab ich mich doch endlich mal hier angemeldet ;)


Gestern hab ich das Panorama am Schönkahler aufgenommen. Vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen bzgl. der Schneelage weiter (:

http://img534.imageshack.us/img534/2526/panoramaschnkahler.jpg (http://img534.imageshack.us/img534/2526/panoramaschnkahler.jpg)

Ich denk zum Berg selbst brauch ich nicht viel zu sagen, bis zum Gipfel ohne Schneekontakt.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Gamsbart am 29. Mai 2012 - 21:30 Uhr
@FalscherHase: Stimmt, hatte ich vergessen zu erwähnen. Hast natürlich recht: Das Bacher Loch ist natürlich gerade um die Jahreszeit immer mit Vorsicht zu genießen, wobei man mit Ski zumindest in der Abfahrt schneller über kritische Stellen drüberhuscht und das Gewicht eher verteilt ist als zu Fuß. Wobei der Lawinenschnee da wirklich noch teilweise meterhoch liegt und kritische Stellen gut zu umfahren waren. Augen und Ohren offen halten und mit Gespür fürs Gelände dann möglichst flott runter, da auch die Steinschlaggefahr natürlich lauert. Aber klar: 100% gibts halt nicht.
 
Auf unsere beiden Helden hab ich natürlich eingeredet und versucht sie eher auf den Rappenseekopf zu lenken - der wär sicher zu Fuß gut gegangen, da von Süden her ziemlich schneefrei. Vielleicht ham sie`s ja dann auch noch gemacht. Die andere Möglichkeit wär halt gewesen die beiden mit zwei gezielten Pickelschlägen von ihrem Vorhaben abzubringen... ;D zumal sie selber erzählt hatten, dass bereits die Leute auf der Enzianhütte ihnen dringendst vom Weiterweg abgeraten hatten... :ohmann:

Grüße Markus
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 30. Mai 2012 - 22:23 Uhr
Heute Mehlsack und Schafberg. Abfahrt  vom Gipfel des Mehlsacks durchgängig bis wenige Meter vor das Lechufer möglich. Tragestrecke < 5 min. Bei der Abfahrt vom Schafberggipfel  eine Unterbrechungsstelle von wenigen Metern. Insgesamt noch sehr lohnend. Inzwischen weitgehend Sommerschnee der sich tageszeitunabhängig befahren läßt.  Leicht angefroren trotzdem schöner. Abfahrt vom Schafberg zum Lech war um 10 Uhr ideal. Rund um die Ravensburger Hütte können kreative Kartenleser noch so einige Gipfel und Kare runter reißen ohne die Ski spazieren zu tragen.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 30. Mai 2012 - 22:27 Uhr
Falls jemand Kletterambitionen verspürt:

Zustieg zum Schafgufel  überwiegend schneefrei, wer die Schneezungen bewußt gesucht hat, konnte am Wochenende  noch bis ca 1650 m. vom Langkar kommend abfahren. Dürfte inzwischen nicht mehr gehen.

Freispitz Südwand voller Wasserstreifen, Hehlzapfen schaut trocken aus.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 30. Mai 2012 - 22:34 Uhr
Bei Skitouren im Parseiertal war am Freitag die Abfahrt noch bis 1650 m möglich. Inzwischen sind 1800 m realistisch.

Weitgehend Top-Verhältnisse im guten Sommerschnee. Nur  in sehr steilen Nordhängen ist der Schnee noch weniger verdichtet und wird logischer Weise bei der Tageserwärmung faul.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 02. Jun 2012 - 19:18 Uhr
Heute noch von Kaisers mit dem Bike ins Kaisertal und über den Kälberlahnzug auf klasse Sommerschnee zur Holzgauer Wetterspitz. Gipfelaufbau trocken und fast frei. Wurde vor einigen Tagen noch als Skitour gemacht. Abfahrt wäre von etwa 20m unterm Fallenbacher Joch bis auf ca. 1600m im Sulzltal noch durchgängig möglich. Vom Stierlahnzugjoch führten heute sogar noch 4-5 frische Skispuren bis ca. 1800m ins Kaisertal herunter
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 07. Jun 2012 - 20:48 Uhr
Heute noch auf dem westlichen Berg der guten Hoffnung. Schneefelder im Bacherloch sind immer noch ein Thema und werden auch nach Hüttenöffnung in einer Woche noch nicht verschwunden sein.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 08. Jun 2012 - 13:02 Uhr
Servus Geröllschleicher,

hast ne Ahnung ob man gut vom Waltenberger Haus Ri Trettachspitze kommt oder lieber gleich über den Einödsberg?
 8)

VG
Grimpeur

Heute noch auf dem westlichen Berg der guten Hoffnung. Schneefelder im Bacherloch sind immer noch ein Thema und werden auch nach Hüttenöffnung in einer Woche noch nicht verschwunden sein.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 08. Jun 2012 - 21:13 Uhr
Würd im Moment noch übern Einödsberg hoch. Nach dem Waltenberger Haus kommen sehr bald Schneefelder in den Steilrunsen. Mit Steigeisen aber sicher machbar. Kannst dann ja gleich noch in Einödsbach am Holzlagerplatz an Konditionsholzscheit aufn Buckl packen und sobald die Hütte offen hat an hochprozentigen Beschleuniger verdienen.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 08. Jun 2012 - 23:04 Uhr
welcher guter und naheliegender Tip. Hab jetzt  bissl Urlaub und muss eh noch bissl Kondition für den Pfrontener MTB Marathon aufbauen  in 2 Wochen ;D ;D damit ich morgends den fiesen Breitenberg hochkomme  8)

 :punk:

Würd im Moment noch übern Einödsberg hoch. Nach dem Waltenberger Haus kommen sehr bald Schneefelder in den Steilrunsen. Mit Steigeisen aber sicher machbar. Kannst dann ja gleich noch in Einödsbach am Holzlagerplatz an Konditionsholzscheit aufn Buckl packen und sobald die Hütte offen hat an hochprozentigen Beschleuniger verdienen.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergamigo am 09. Jun 2012 - 00:48 Uhr
pure verschwendung von kondition, werd du mal 15 jahre älter ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 09. Jun 2012 - 08:56 Uhr
sehr lobenswert Grimpeur :-L)  Wenn du morgens schon die Breitenberg Nordauffahrt hoch musst geh ich schwer davon aus dass du die 70 km Runde wählts :o - genau so solls sein :-L) Und immer schön versuchen alles zu fahren - nicht absteigen und schieben, auch dort nicht wo´s im Mittelteil mal kurz richtig tiefer Schotter hat oder am elends steilen Schlussanstieg ;)
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 09. Jun 2012 - 11:34 Uhr
bin die 70er Strecke im Herbst 2010 mal abgefahren, die 1. Auffahrt zum Breitenberg ist echt ne harte Nuss. Musste glaub damals 3 mal schieben. Aber auch am Edelsberg hats 2 so doofe Teilstücke direkt hinter der Kappeler Alp und auf dem Karrenweg zu Dinserhütte. Aber was dich net umbringt macht dich hart  ;D ;D

Fährst du da auch Geröllschleicher?

Gruß
Grimpeur

sehr lobenswert Grimpeur :-L)  Wenn du morgens schon die Breitenberg Nordauffahrt hoch musst geh ich schwer davon aus dass du die 70 km Runde wählts :o - genau so solls sein :-L) Und immer schön versuchen alles zu fahren - nicht absteigen und schieben, auch dort nicht wo´s im Mittelteil mal kurz richtig tiefer Schotter hat oder am elends steilen Schlussanstieg ;)
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 09. Jun 2012 - 18:36 Uhr
bin den 70er Kurs einmal so zum testen gefahren um zu sehen wie ich da zeitlich liegen würde. Mit Rucksack, einmal Brotzeit machen und Überwindung einiger verschlossener Viehgatter kamen damals so um die 5h 15 Minuten raus.
Damit wär ich unter Rennbedingungen nicht Letzter geworden, aber für einen vernünftigen Platz im leistungsmäßig sehr eng  beieinander liegenden Mittelfeld war ich eine dreiviertel Stunde zu langsam. Kann sein dass mit etwas Vorbereitung und unter Rennbedingungen noch zeitlich was gehen würde ???
Müsst die Strecke mal so trocken nochmal abfahren - nur dumm dass ich dieses Jahr keinerlei Mountainbike Ziele mir gesetzt hab :no(
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 10. Jun 2012 - 10:13 Uhr
Momentan Regen und ab etwa 2000 Meter leichter Schneefall
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 11. Jun 2012 - 21:54 Uhr
Hey Geröllschleicher,

also jetzt muss ich Dir doch mal ein bischen schmeicheln! Je nachdem wie zünftig deine Brotzeit ausgefallen ist würde ich dich fast in den erlauchten Kreis der Siegesanwärter aufnehmen :P zumal du ja noch nen sicher bleischweren Rucksack durch die Gegend gefahren hast.
Und unter Rennbedingungen mit Windschattenfahren und am HR festbeissen gehts schon deutlich schneller als im Training alleine. Also ich sag mal 4 1/4 - 4 1/2 Stunden für dich  :-L) ;D ;D können ja ne Gruppe aufmachen  8) ::)

Anbei das sausteile eig unfahrbar steile Schlussstück kurz vorm Breitenberg Sattel!

Gruß
Grimpeur

bin den 70er Kurs einmal so zum testen gefahren um zu sehen wie ich da zeitlich liegen würde. Mit Rucksack, einmal Brotzeit machen und Überwindung einiger verschlossener Viehgatter kamen damals so um die 5h 15 Minuten raus.
Damit wär ich unter Rennbedingungen nicht Letzter geworden, aber für einen vernünftigen Platz im leistungsmäßig sehr eng  beieinander liegenden Mittelfeld war ich eine dreiviertel Stunde zu langsam. Kann sein dass mit etwas Vorbereitung und unter Rennbedingungen noch zeitlich was gehen würde ???
Müsst die Strecke mal so trocken nochmal abfahren - nur dumm dass ich dieses Jahr keinerlei Mountainbike Ziele mir gesetzt hab :no(
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 11. Jun 2012 - 22:19 Uhr
Ja, 4,5 Stunden unter Nicht-Rennbedingungen wären mal echt ein erstrebenswertes Ziel. Mal sehen vielleicht probier ich´s nochmal.
Um nicht soviel Zeug mitschleppen zu müssen könnte man´s Auto
irgendwo im Bereich der Fallmühle abstellen und alles dort deponieren - da kommt man dann eh zweimal vorbei.
Bleibt noch das Problem dass mein Hardtail mittlerweile 2 Jahre alt ist, 5000 Bergkilometer gelaufen hat und nach heutigen Standards eigentlich weggeworfen gehört, da der gewichtsreduzierte Taiwan Weichstahl nix aushält
egal ob da XT, X9, XO, XTR oder sonst was draufsteht, der Schrott wird immer teurer und dafür immer schlechter. Wünsch mir schwere und robuste 8fach Schaltungen zurück ;)
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 11. Jun 2012 - 22:24 Uhr
man soll das Material jeweils ja auch nicht zweckentfremden  :no(  ;D

Also ich komm mit den aktuellen Komponenten bestens klar und fahr das Zeug nicht nur paar hundert km im Jahr zur Eisdiele zum angeben  8)

Ja, 4,5 Stunden unter Nicht-Rennbedingungen wären mal echt ein erstrebenswertes Ziel. Mal sehen vielleicht probier ich´s nochmal.
Um nicht soviel Zeug mitschleppen zu müssen könnte man´s Auto
irgendwo im Bereich der Fallmühle abstellen und alles dort deponieren - da kommt man dann eh zweimal vorbei.
Bleibt noch das Problem dass mein Hardtail mittlerweile 2 Jahre alt ist, 5000 Bergkilometer gelaufen hat und nach heutigen Standards eigentlich weggeworfen gehört, da der gewichtsreduzierte Taiwan Weichstahl nix aushält
egal ob da XT, X9, XO, XTR oder sonst was draufsteht, der Schrott wird immer teurer und dafür immer schlechter. Wünsch mir schwere und robuste 8fach Schaltungen zurück ;)
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: DavidXXXX am 16. Jun 2012 - 16:15 Uhr
Aktuelle Verhältnisse am Jubiläumsgrat: Das erste Drittel des Grates von der Zugspitze her hat den Charakter einer Hochtour, es liegt noch erstaunlich viel Schnee der mit zunehmender Erwärmung massiv weich wird. Steigeisen und Pickel nicht unbeding erforderlich, jedoch an einigen Stellen sehr vorteilhaft. Ab der Biwakschachtel gibt es einige fieße Schneefelder bei denen entweder akute Absturzgefahr herrscht (dünne Schneeauflage auf plattigem fels) oder man in rießige Hohlräume darunter einbrechen kann.
Wer vor hat den Grat demnächst zu machen sollte am besten noch 1-2 Wochen warten bis die gefährlichen Schneefelder weg sind. Die Leute von der Bahn wollten uns die Tour ausreden da in letzter Zeit mehrere Seilschaften gescheitert sind und ausgeflogen werden mussten...

Gruß,
David
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 17. Jun 2012 - 18:50 Uhr
Heute auf der Freispitze - Aufstieg aus dem Alperschon über Nederrücken frei, langsam kommen schon die Blümle raus. Abstieg über NW Grat ins Dreischartl ebenfalls trocken und frei. Die 750Hm durchs Appenzeller Kar zum Weg von der Saxeralp fast durchgehend noch auf bestem Sommerschnee runter gerutscht.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 24. Jun 2012 - 08:53 Uhr
Auf der Jagd nach dem letzten Schnee, ging es gestern von Holzgau aus auf die Steinscharte. Der Schnee wird weniger, aber ab dem Schochenalpsee (ca. 200m) liegt noch genügen, damit man mit "Schneefeldhüpfen" bis zum See durchkommt.  ;D
An der Steinscharte selber liegen noch geschätzte 1,5m Schnee. Es wird also noch eine Weile dauern, bis der Heilbronnerhöhenweg schneefrei zu beghen ist.
Für den Aufstieg über den Sommerweg waren einige Schneefelder und zuletzt eine geschlossene Schneedecke zu überqueren. Alles ohne Steigeisen machbar, aber stabiles Schuhwerk (steigeisenfeste Bergschuhe) unbedingt notwendig, weil man gute Tritte in den harten Sommerschnee hauen musste.

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: nuddy am 27. Jun 2012 - 07:41 Uhr
Geröllschleicher,
Das war eine tolle Tour! (Freispitze vom Alperschon 17 Jun, 2012). Ist sie nicht sau schwer? - also sehr steiles Gras, klettern SG4 usw. Hast du Steigeisen eingesetzt, Pickel?
Gordon
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 27. Jun 2012 - 21:36 Uhr
Hallo Gordon,

bin´s vor einigen Jahren schon mal über den Nederrücken gegangen, damals direkt auf der Rippe die im unteren Bereich sehr steil und stellenweise recht ausgesetzt war. Dieses mal gings nur wenig weiter nördlich unterhalb der Rippe hoch über steile Runsen und Steilgrasflanken. Im Mittelteil legt sich der Nederrücken etwas zurück, bietet sogar flache Stellen (hier könnte man sogar einen Biwak aufschlagen)  :). Anschließend über steilen Mergel hinauf wo man unterhalb des Gipfels auf die Route von der Freispitzscharte trifft. Insgesamt nirgends schwieriger als II, aber gerade auch im unteren Bereich recht steiles Gras. Steigeisen hät ich dabei gehabt, hats aber auf der gesamten Tour nicht gebraucht.
In diesem Bereich der Westflanke verläuft ja auch irgendwo die "Skiabfahrt".
Als "Skitourenziel" konnt sich die Freispitze die letzten Jahre aber trotzdem nicht durchsetzten. Diesen "Winter" laut Buch nur zwei Begehungen übers Dreischartl und die waren beide mal im Mai.
Gruß Geröllschleicher
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: DavidXXXX am 10. Aug 2012 - 18:00 Uhr
Aktuelle Verhältnisse am Jubiläumsgrat:
Der Grat ist komplett schneefrei und ohne Probleme begehbar! Schneefelder zur Wasserbeschaffung bei eventuellem Biwack sind leider ebenfalls nicht vorhanden/nicht in Reichweite. Alle Stahlseile sind intakt.

Grüße
David
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 18. Aug 2012 - 23:16 Uhr
Schneefelder zur Wasserbeschaffung bei eventuellem Biwack sind leider ebenfalls nicht vorhanden/nicht in Reichweite.
Auch dann nicht wenn man sich ein paar Meter weit in die Nordflanke abseilt?

(Bei einem evtl. Versuch hätten wir sicher 40 m Halbseil mit)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 12. Sep 2012 - 19:37 Uhr
Aktuell: Schneefallgrenze ca. 1900m mit Tendenz sinkend.  :ski:  :-L)

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Snowfinchen am 13. Sep 2012 - 07:28 Uhr
Aktuell: Schneefallgrenze ca. 1900m mit Tendenz sinkend.  :ski:  :-L)

Grüsse Die_Grenzgänger

Die Tendenz kann ich nur bestätigen ... wenn ich´s im Halbdunkeln heute Morgen richtig gesehen habe, sind Imberger Horn sowie Grünten überzuckert ....  :o
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Marion am 20. Sep 2012 - 21:31 Uhr
Aktuelle Verhältnisse von heute:
- Schnee morgens bis etwa 1700m, auf der Südseite ist er aber im Laufe des Tages verschwunden.
- Beim kleinen Roßzahn ist der Übergang zwischen dem Nebengipfel und dem Hauptgipfel vereist.
 
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse. Biberkopf, Widderstein 28.9.12
Beitrag von: FalscherHase am 29. Sep 2012 - 16:01 Uhr
Wir waren gestern zu zweit auf dem Biberkopf und dem Widderstein. Stimmt nicht ganz. Denn den Biberkopf-Gipfel haben wir nicht erreicht.
Ca. 50 (laut GPS) bis 100 (Höhenmesseruhr) Hm unterm Gipfel brachen wir ab, da Schnee und Eis das Risiko deutlich erhöhten. Unser Umkehrpunkt war oberhalb der Abzweigung Richtung Hochrappenkopf. Die entscheidende Passage: eine nordseitig gelegene Rinne, schön mit Eis überzogen, darüber Schnee. In Anbetracht, dort dann auch wieder runter zu müssen, stand unsere Entscheidung schnell fest. Übrigens kann man derzeit nicht so einfach nach Lechleiten rauffahren. Die Straße wird saniert (Rohre? Leitungen?). Darum haben wir neben der Bushaltestelle (Waldhaus oder so) geparkt.
Und da wir ja nicht für eine Halbtagestour  ;D eine so weite Anfahrt machen wollten, stiegen wir noch auf den Widderstein. Dort waren Eis und Schnee gar kein Problem. Bissel wenig Sicht...
Das Auto stellten wir unweit des Hotels Adler auf einen öffentlichen Parkplatz. Parkgebühren wurden keine fällig.
Gruß Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse: Biberkopf, Widderstein 28.9.12
Beitrag von: FalscherHase am 29. Sep 2012 - 16:03 Uhr
 :)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse Biberkopf, Widderstein: .kmz-Datei
Beitrag von: FalscherHase am 30. Sep 2012 - 21:59 Uhr
http://www.alpic.net/alpin/gps/BiberkopfWidderstein.kmz
 (http://www.alpic.net/alpin/gps/BiberkopfWidderstein.kmz)

danke, Kalle!  :)

Gruß Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse. Hochvogel?
Beitrag von: FalscherHase am 12. Okt 2012 - 20:34 Uhr
... weiß jemand wie's am Hochvogel schneemäßig aussieht? Ich denke an den Bäumenheimer Weg.

Gruß Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse. Hochvogel?
Beitrag von: Snowfinchen am 12. Okt 2012 - 21:26 Uhr
... weiß jemand wie's am Hochvogel schneemäßig aussieht? Ich denke an den Bäumenheimer Weg.

Gruß Sigrun

Hey Sigrun,

evtl. hilft Dir diese Webcam morgen bei Tageslicht weiter
http://www.hornbachstueberl.at/index.php?id=47 (http://www.hornbachstueberl.at/index.php?id=47)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 12. Okt 2012 - 21:35 Uhr
hihi, danke!  ;)
mal sehen, wann geht morgen die Sonne auf...?
das Wetter verspricht ja morgen eine nur 20% Niederschlagswahrscheinlichkeit- zumindest tagsüber. Da sollte doch was zu machen sein.  ;D

Gruß Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Snowfinchen am 12. Okt 2012 - 21:53 Uhr
hihi, danke!  ;)
mal sehen, wann geht morgen die Sonne auf...?
das Wetter verspricht ja morgen eine nur 20% Niederschlagswahrscheinlichkeit- zumindest tagsüber. Da sollte doch was zu machen sein.  ;D

na logo, bin grad au scho wieder am packen  ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse: Hochvogel (Bäumenheimer Weg)
Beitrag von: FalscherHase am 13. Okt 2012 - 20:58 Uhr
danke, Snowfinchen! super Link!! Auf der webcam hab ich allerdings nachts tatsächlich nix gesehen - und heute morgen nur Nebel.  :-\
Das hielt uns aber nicht ab!

Und so sind wir nach Hinterhornbach gefahren und auf den Hochvogel gewandert. Gestartet kurz vor 11:00 (zuhause erst mal gemütlich gefrühstückt...  ;) - ist nämlich auch wichtig!)
Zunächst alles bewölkt, erst kurz vor dem Fuchsensattel mal ein kurzzeitiges Aufreißen mit Blickfreigabe zum Gipfel.
Im oberen Bereich vereiste Passagen und ganz oben auch etwas Schnee. Ein früherer Start hätte nur noch mehr Eis beschert...  ;D !
Während der Rückfahrt dann ein bisschen Regen.
Schön war's!  :)

Gruß Sigrun

PS: ich vergaß den fiesen, gemeinen, eisigkalten Wind zu erwähnen...  :pfeif:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse: Hochvogel, Bäumenheimer Weg. GPS
Beitrag von: FalscherHase am 13. Okt 2012 - 21:04 Uhr
hier noch der Track  :)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Snowfinchen am 13. Okt 2012 - 21:28 Uhr
Hey liebe Sigrun,

kann es sein, dass Du diesen absolut gemeinen und eissigkalten Wind vergessen hast zu erwähnen  ;D ???
Oder gabs den bei Euch nicht???
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 13. Okt 2012 - 21:45 Uhr
Snowfinchen... ja, stimmt... (habe ich jetzt auch nachgeholt, das ist durchaus ein entscheidendes Detail...)

Goretex-Handschuhe, zwei Halstücher (davon eines ein Winter-buff mit Fleece), mein warmes Stirnband (war unterm Helm gar nicht so leicht zu verstauen) kamen zum Einsatz. Außerdem das Windstopper-Fleece über dem warmen Langarm-Shirt.

Dein Bild ist sowas von zutreffend. Wo habt Ihr das denn aufgenommen???
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Snowfinchen am 13. Okt 2012 - 21:58 Uhr
Snowfinchen... ja, stimmt... (habe ich jetzt auch nachgeholt, das ist durchaus ein entscheidendes Detail...)

Goretex-Handschuhe, zwei Halstücher (davon eines ein Winter-buff mit Fleece), mein warmes Stirnband (war unterm Helm gar nicht so leicht zu verstauen) kamen zum Einsatz. Außerdem das Windstopper-Fleece über dem warmen Langarm-Shirt.

Dein Bild ist sowas von zutreffend. Wo habt Ihr das denn aufgenommen???

siehe "Welche war ... usw.?"  ;D
Haben an Euch heute gedacht! Allen Respekt an Euch Zwei. Wir haben den Klettersteig aufgrund der Kälte sein gelassen!
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Schorsch_KFB am 15. Okt 2012 - 22:45 Uhr
Heute liegt Schnee bis knapp 1.000 m. Snowfinchen weiß da aus dem Zentrum sicher noch mehr zu berichten. Wir wollen Samstag auf jeden Fall aber packen, da schauen die Prognosen ja nicht allzu schlecht aus.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 16. Okt 2012 - 09:55 Uhr
würde mich auch interessieren wenn der eine oder andere im Laufe der Woche ein paar Info's geben könnte. Wollt mich eig am We am Allgäuer Hauptkamm rumtreiben......... 8)

VG
Grimpeur

Heute liegt Schnee bis knapp 1.000 m. Snowfinchen weiß da aus dem Zentrum sicher noch mehr zu berichten. Wir wollen Samstag auf jeden Fall aber packen, da schauen die Prognosen ja nicht allzu schlecht aus.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 16. Okt 2012 - 10:18 Uhr
Heute Morgen bei 2° Celsius auf 850 Metern Seehöhe  :)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 16. Okt 2012 - 11:04 Uhr
Der Schnee wird bald weg sein, vielleicht hält sich nordseitig etwas oberhalb 2000. Tendenz zum WE wird sehr warm .

Am Samstag und am Sonntag viel Sonne. In Nordtirol stellenweise föhnig und generell warm mit meist 17 bis 22 Grad, mit Föhn sogar bis 26 Grad. Auch auf den Bergen außergewöhnlich warm mit bis zu 19 Grad in 1500m, um 15 in 2000m Höhe.


Auch bis zum Monatsende ist kein großartiger Wetterumschwung in Sicht.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Snowfinchen am 16. Okt 2012 - 11:13 Uhr
Wie bereits erwähnt lag gestern Abend ab ca. 1.000 hm Schnee.
Nachdems bis zum Wochenende deutlich wärmer werden soll, dürfte da noch einiges weggehen. Daneben gibts genug Gipfele mit südseitigen Anstiegen ....

@ Grimpeur:
Du hast doch mit spannenden Herbst-Schnee-Touren Erfahrungen, oder?  ;D
War da nicht letztes Jahr was mit Deinen Fingern und Huevos  :pfeif:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 16. Okt 2012 - 12:52 Uhr
ja TOuren im Schnee sind immer spannender als diese 0815 Latscherei. So bissl Schnee motiviert mich mehr als das er abschreckt.
Aber was war mit meinen Finger bzw Huevos (Füße??)?? Weißt du mehr wie ich.....
Hab mal durchgezählt........alles noch da.......vollzählig  ;D

Gruß
Grimpeur


@ Grimpeur:
Du hast doch mit spannenden Herbst-Schnee-Touren Erfahrungen, oder?  ;D
War da nicht letztes Jahr was mit Deinen Fingern und Huevos  :pfeif:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Snowfinchen am 16. Okt 2012 - 13:07 Uhr
ach, dass war ja dieses Jahr ...

Gestern wollte ich die parseier als tagestour in Angriff nehmen. Schnell erreichte ich morgens die Augsburger Hütte gegen 7,wo mich schon der am Vortag aufgestiegene Hüttenwirt hr studer empfing. Nach kurzer Stärkung ging's dann weiter ri gatschkopf. Bis ca 300hm hinter der Hütte war die Orientierung wegen des neuschnees nicht schwierig aber auf ca 2600m muss ich dann wohl den markierten Weg verloren haben und bin dann in steilem Gelände einfach frei schnauze direttisma hoch. Was ab da folgte : tlw bis zur Hüfte im Tiefschnee wühlend 1 Schritt nach vorne , aber auch min 1,5 zurück :-(. Folglich verlor ich massiv am Zeit und vorallem Kraft. Irgendwo hab ich mir dann noch 2 Finger dermaßen am Fels malträtiert,daß diese wie die Sau geblutet haben.Spätestens ab hier bekam ich echt weiche Knie,zumal das Gelände auch nicht zu einer Sanitätpause einlud. Hab mich dann irgendwie hoch bzw durchgewühlt und kam nur so 50-100m rechts unterhalb vom Gipfel raus. Oben hätte es noch eine fiese Wächte durch die ich mich wie Kriegsversehrter langsam durchkämpfte - hab bestimmt 10min gebraucht denn ich war stehend ko. Für die letzten wegosen 300hm hab ich ca 2h gebraucht und mich dabei wirklich total verausgabt. Von meinem Plan noch die parseier über den normalen Weg durch die Südwand dranzu hängen nahm ich dann schnell Abstand obwohl ich eig schon 10:30 auf dem gatschkopf stand. Die Südwand war tief eingeschneit und so wäre die Orientierung wieder eine Lotterie geworden. Hab dann erstmal den Rucksack leergefuttert und alles mit Zucker in mich hineingestopft und bin wieder in meinem Spuren abgestiegen bzw runtergeeiert so weich war der Schnee mittlerweile schon. Naja komme ich halt im Herbst wieder dann vlt mit Winterraum Übernachtung.

Gruß grimpeur

Huevos:
spanisch für Eier  :lol2:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 16. Okt 2012 - 13:31 Uhr
du bist ja mal garnicht direkt!  :no(

ach, dass war ja dieses Jahr ...

Gestern wollte ich die parseier als tagestour in Angriff nehmen. Schnell erreichte ich morgens die Augsburger Hütte gegen 7,wo mich schon der am Vortag aufgestiegene Hüttenwirt hr studer empfing. Nach kurzer Stärkung ging's dann weiter ri gatschkopf. Bis ca 300hm hinter der Hütte war die Orientierung wegen des neuschnees nicht schwierig aber auf ca 2600m muss ich dann wohl den markierten Weg verloren haben und bin dann in steilem Gelände einfach frei schnauze direttisma hoch. Was ab da folgte : tlw bis zur Hüfte im Tiefschnee wühlend 1 Schritt nach vorne , aber auch min 1,5 zurück :-(. Folglich verlor ich massiv am Zeit und vorallem Kraft. Irgendwo hab ich mir dann noch 2 Finger dermaßen am Fels malträtiert,daß diese wie die Sau geblutet haben.Spätestens ab hier bekam ich echt weiche Knie,zumal das Gelände auch nicht zu einer Sanitätpause einlud. Hab mich dann irgendwie hoch bzw durchgewühlt und kam nur so 50-100m rechts unterhalb vom Gipfel raus. Oben hätte es noch eine fiese Wächte durch die ich mich wie Kriegsversehrter langsam durchkämpfte - hab bestimmt 10min gebraucht denn ich war stehend ko. Für die letzten wegosen 300hm hab ich ca 2h gebraucht und mich dabei wirklich total verausgabt. Von meinem Plan noch die parseier über den normalen Weg durch die Südwand dranzu hängen nahm ich dann schnell Abstand obwohl ich eig schon 10:30 auf dem gatschkopf stand. Die Südwand war tief eingeschneit und so wäre die Orientierung wieder eine Lotterie geworden. Hab dann erstmal den Rucksack leergefuttert und alles mit Zucker in mich hineingestopft und bin wieder in meinem Spuren abgestiegen bzw runtergeeiert so weich war der Schnee mittlerweile schon. Naja komme ich halt im Herbst wieder dann vlt mit Winterraum Übernachtung.

Gruß grimpeur

Huevos:
spanisch für Eier  :lol2:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Snowfinchen am 16. Okt 2012 - 13:51 Uhr
@ Grimpeur:

Hey, nicht eingeschnappt sein  ;)
Wir sind alle froh, dass Du diese etwas missglückte Einlage heil überstanden hast!

 :-L)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 16. Okt 2012 - 16:50 Uhr
nun aber wieder mal ernsthaft zu den aktuellen Verhältnissen am Berg ;)
Von den Schneeverhältnissen her hat´s heute Nachmittag in der Südseite am Grünten grad noch so für ausreichende Bierkühlung gereicht  ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Schorsch_KFB am 16. Okt 2012 - 19:11 Uhr
Na, das schaut doch schon mal gut aus und dann wird das am Wochenende was.  :)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 16. Okt 2012 - 19:25 Uhr
ja, das schaut gut aus!!  :)

Heute wollte ich Schnee sehen und bin auf den Hochgrat rauf. Suuuper Fernsicht!
...eigentlich schade, dass in ein paar Tagen die Pracht wieder weg sein wird...  ;)

Gruß Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 16. Okt 2012 - 22:37 Uhr
ps. wir sind übrigens ein deutschsprachiges Forum. Bitte keine ausländischen Fremdwörter verwenden -  führt sonst ggf zu Irritationen diverser User selbst meiner Wenigkeit  ;D ;D

Danke. ;)

@ Grimpeur:

Hey, nicht eingeschnappt sein  ;)
Wir sind alle froh, dass Du diese etwas missglückte Einlage heil überstanden hast!

 :-L)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: heckengaeu am 18. Okt 2012 - 16:03 Uhr
Hallo zusammen,

weiß jemand wie die aktuellen Verhältnisse an der Alpspitz-Ferrata und am Höllental-Klettersteig sind?
Aktuelle Infos wären super.
Danke.

heckengaeu
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: GolfMike am 19. Okt 2012 - 11:02 Uhr
Gestern in den Lechtalern unterwegs gewesen: sonnseitig bis in Gipfelagen wieder  weitgehend schneefrei, schattseitig ab ca 2000m durchschnittlich knöcheltief Schnee – in hohen Lagen mit Einwehungen aber auch schon mal hüfttief...
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 19. Okt 2012 - 17:23 Uhr
..war heut auch zu sehen. In den Lechtaler Nordseiten deutlich mehr Schnee als am Allgäuer Hauptkamm/Hornbachkette. Da bleiben wohl erste nordseitige Schneefelder bestehen.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Schorsch_KFB am 19. Okt 2012 - 18:18 Uhr
Oh je, dass schaut aber nach viel Schnee aus.

Wir wollten morgen auf Hönig und Vordere Suwaldspitze. Wie schätzt ihr denn dort die Lage ein? Geht ja knapp auf 2000 Meter.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 19. Okt 2012 - 19:11 Uhr
@Ben: Hönig,Vordere Suwald die kannst gehen, da wird kein Schnee liegen geblieben sein
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: berto am 21. Okt 2012 - 16:09 Uhr
nun aber wieder mal ernsthaft zu den aktuellen Verhältnissen am Berg ;)
Von den Schneeverhältnissen her hat´s heute Nachmittag in der Südseite am Grünten grad noch so für ausreichende Bierkühlung gereicht  ;D
Hatte damals im Mai 1983 leider kein Bier mit, sondern nur
Fotoapparat mit Selbstauslöser.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 21. Okt 2012 - 16:51 Uhr
nun aber wieder mal ernsthaft zu den aktuellen Verhältnissen am Berg ;)
Von den Schneeverhältnissen her hat´s heute Nachmittag in der Südseite am Grünten grad noch so für ausreichende Bierkühlung gereicht  ;D
Hatte damals im Mai 1983 leider kein Bier mit, sondern nur
Fotoapparat mit Selbstauslöser.

@ Berto, man lernt ja ständig dazu... auch was Tourenplanung und Rucksackpackliste betrifft...  ;D

Wir haben gestern auf dem Hohen Freschen zwei Mädels getroffen, die Prosecco dabei hatten.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 21. Okt 2012 - 21:09 Uhr
Heute die Schafbergkante (Gipfel der Schafbergwand:1908 m) gezogen. Sommerliche Verhältnisse, das letzte Mal diese Saison Sonne auf den nicht vorhandenen Pelz bekommen.  Es soll noch ein paar Tage so bleiben, nutzt das. Der nächste Wintereinbruch nach so warmen Herbsttagen war bislang fast immer endgültig.

Perfekte Bedingungen. Man merkt allerdings, dass der letzte Frost nicht lang zurück liegt. Ein Stein in Größe einer Kloschüssel, dem Glanz nach zu urteilen schon 10000 Mal angefasst, folgte dem Ruf der Gravitation und verfehlte zum Glück alle unterhalb Kletternden.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 23. Okt 2012 - 10:32 Uhr
Am So die Trettachspitze besucht. Im Schattenbereich der Wand im Zustieg etwas knöchelhoher Schnee aber unkritisch da gut gespurt ist. Kurz vorm Einstieg in den NO Grat leichter Schneekontakt auch unkritisch. Im Abstieg auf dem plattigen unteren TEil ebenfalls wenig Schnee und auch unkritisch.
Also nichts wie rauf noch die nächsten 2 Tage dann ists vorbei mit der Herrlichkeit!

Kann den Comment eines Users von letztem Do nur bestätigen. Die Nordseiten/Schattseiten des Allgäuer Hauptkamms/der Hornbachkette haben deutlich weniger Schnee als die Lechtaler gleicher Höhe und Exposition

VG Grimpeur
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Max am 23. Okt 2012 - 10:56 Uhr
Kann mich Grimpeur nur anschließen, morgen und übermorgen nochmal ausnutzen. Es geht schon noch einiges, Verhältnisse sind überwiegend gut bis sehr gut. Wer Bildermaterial aus einer bestimmten Ecke braucht, einfach melden, kann evtl. was beisteuern.

Gruß, Max
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 23. Okt 2012 - 22:28 Uhr
Kann mich Grimpeur nur anschließen, morgen und übermorgen nochmal ausnutzen. Es geht schon noch einiges, Verhältnisse sind überwiegend gut bis sehr gut.
Können vor Wollen, eine ziemlich bittere Zeit :-`` ... Samstag könnt ich wieder :ohmann: ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 23. Okt 2012 - 22:38 Uhr
warum am So bei schönstem Winterwetter bissl Schneestapfen - fein, fein oder?

Kann mich Grimpeur nur anschließen, morgen und übermorgen nochmal ausnutzen. Es geht schon noch einiges, Verhältnisse sind überwiegend gut bis sehr gut.
Können vor Wollen, eine ziemlich bittere Zeit :-`` ... Samstag könnt ich wieder :ohmann: ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 23. Okt 2012 - 22:43 Uhr
Schneeschuhe sind griffbereit!  ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 23. Okt 2012 - 22:43 Uhr
warum am So bei schönstem Winterwetter bissl Schneestapfen - fein, fein oder?
Könnte man schon tun, leider sieht momentan keiner schönstes Winterwetter vorher ;D.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 23. Okt 2012 - 22:50 Uhr
Also das liest sich nach klarem Winterwetter

" Am Sonntag hört der Schneefall rasch auf. Schon am Vormittag setzt sich in ganz Tirol die Sonne durch. Es bleibt aber winterlich kalt, die Temperaturen kommen nicht über 0 bis 5 Grad hinaus. Der Nordwind lässt auch in Osttirol nach.

Am Montag viel Sonne, oft sogar wolkenlos. In der Früh verbreitet Frost, tagsüber 2 bis 9 Grad."

 ;)



warum am So bei schönstem Winterwetter bissl Schneestapfen - fein, fein oder?
Könnte man schon tun, leider sieht momentan keiner schönstes Winterwetter vorher ;D.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 23. Okt 2012 - 23:24 Uhr
Hoffen wir das beste...abwarten und Tee trinken hilft da wohl :).
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Bergfex33 am 24. Okt 2012 - 23:09 Uhr
Da rieseln lt. Wetterbericht die weißen Flöckchen ;)

Aber ne Älpelestour geht mit Sicherheit noch.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Snowfinchen am 25. Okt 2012 - 07:13 Uhr
Einfach hoffen, dass es so wird wie letztes Jahr  ;D
Da ging nach dem kurzen Winterzwischenspiel Ende Oktober im November noch einiges  ::)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 25. Okt 2012 - 07:37 Uhr
do bissi Schnee ist doch net schlecht fürs Nerverl.......

Einfach hoffen, dass es so wird wie letztes Jahr  ;D
Da ging nach dem kurzen Winterzwischenspiel Ende Oktober im November noch einiges  ::)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Snowfinchen am 25. Okt 2012 - 07:40 Uhr
do bissi Schnee ist doch net schlecht fürs Nerverl.......

Einfach hoffen, dass es so wird wie letztes Jahr  ;D
Da ging nach dem kurzen Winterzwischenspiel Ende Oktober im November noch einiges  ::)

Aber wenns blöd läuft für die eigene Gesundheit  :kruecken:  ::)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 25. Okt 2012 - 07:41 Uhr
im Prinzip ja aber Edelr*d und Konsorten bieten ja technische Hilfsmittel an wenn Mensch an seine Grenzen stoßen würde  ;D 8)

do bissi Schnee ist doch net schlecht fürs Nerverl.......

Einfach hoffen, dass es so wird wie letztes Jahr  ;D
Da ging nach dem kurzen Winterzwischenspiel Ende Oktober im November noch einiges  ::)

Aber wenns blöd läuft für die eigene Gesundheit  :kruecken:  ::)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Snowfinchen am 25. Okt 2012 - 07:51 Uhr
Yep ... die Rucksäcke werden jetzt aufgrund warmer Kleidung, grossen Thermoskannen und ....

OK, jetzt dann langsam wieder Standartgepäck:
die lieben Gröddel von Edelrid  ;D

... schwerer .... aber wir sind ja jetzt alle gut im Training und dann macht des bisserl Zusatzgewicht nix mehr aus  ::)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: DavidXXXX am 25. Okt 2012 - 20:31 Uhr
Nur her mit dem Schnee/Eis, wird Zeit dass es wieder Winter wird  8)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 27. Okt 2012 - 08:52 Uhr
SchwabenLand meldet Schneefall bei 0Grad selbst auf 250m :o
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Snowfinchen am 27. Okt 2012 - 09:14 Uhr
SchwabenLand meldet Schneefall bei 0Grad selbst auf 250m :o

Hurra, dann haben wir unsere Gipfele für uns allein  ::) ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 27. Okt 2012 - 09:25 Uhr
wir sind meist auch alleine  :P

SchwabenLand meldet Schneefall bei 0Grad selbst auf 250m :o

Hurra, dann haben wir unsere Gipfele für uns allein  ::) ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Snowfinchen am 27. Okt 2012 - 09:27 Uhr
wir sind meist auch alleine  :P

SchwabenLand meldet Schneefall bei 0Grad selbst auf 250m :o

Hurra, dann haben wir unsere Gipfele für uns allein  ::) ;D

hmm, könnte es da noch was anderes geben, woran das liegt ...  ::)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Snowfinchen am 27. Okt 2012 - 22:02 Uhr
Gerade in Antenne Bayern:

Ab Mittwoch Fön  :tanzen: :klatscht: :spring:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 28. Okt 2012 - 08:57 Uhr
bin heute abend mal auf die ersten Skitourenberichte gespannt ;D :o 8)

VG Grimpeur
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 28. Okt 2012 - 13:48 Uhr
@Grimpeur: Brauchst garnicht bis Abends zu warten! Ich berichte schon am Mittag von unserer ersten Tour. ;D

@Snowfinchen: Wollte deine Fönstimmmung für Mittwoch mal etwas dämpfen und eine Winterimpression vom heutigen Start in die Schitourensaison 2012/13 geben.  :D
Es gab gute 20cm feinsten Powder auf natürlich ziemlich grassigem Untergrund. Unbedingt gehen hätte man natürlich nicht müssen, aber es war allemal besser wie Ranzenzüchten auf dem Sofa!  :-L) Bis zum kommenden Wochenende wird sich die weisse Pracht wahrscheinlich bis auf 2000m zurückgezogen haben.

Gruss Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse. Schneeschuh-Saison eröffnet!
Beitrag von: FalscherHase am 28. Okt 2012 - 16:39 Uhr
... und wir waren mal wieder auf dem Staufner Haus. ok, es wäre auch ohne Schneeschuhe gegangen. (Dann aber ohne "Abkürzungen" abseits des Weges.) Die Schneeschuhe waren erst auf halber Höhe sinnvoll. Dann hat's aber richtig Spaß gemacht. (...war das eigentlich schon immer so anstrengend?? ;D)
Die Sicht war Null, darum Verzicht auf Gipfelsturm. Aber Einkehr auf dem Staufner Haus, die haben heute ihren letzten Tag, bevor sie bis Weihnachten Ferien machen. (26.12. wieder offen)
Unterwegs waren auch einige Skitourengeher, "normal"-Wanderer und Hochgratbahn-Ausflügler.

Gruß Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 28. Okt 2012 - 19:13 Uhr
Es gab gute 20cm feinsten Powder auf natürlich ziemlich grassigem Untergrund.

Würd mich noch freuen zu erfahren wo und in welcher Höhenlage :)

... und wir waren mal wieder auf dem Staufner Haus. ok, es wäre auch ohne Schneeschuhe gegangen. (Dann aber ohne "Abkürzungen" abseits des Weges.) Die Schneeschuhe waren erst auf halber Höhe sinnvoll.

Hier würd mich noch interessieren, wie hoch denn der Schnee lag :). Sind die Angaben der Messtation Hochgrat beim LWD Bayern passend (20 cm in 1300 Meter Höhe)?
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 28. Okt 2012 - 20:16 Uhr
Hier würd mich noch interessieren, wie hoch denn der Schnee lag :). Sind die Angaben der Messtation Hochgrat beim LWD Bayern passend (20 cm in 1300 Meter Höhe)?

ja, das haut ganz gut hin... Ab etwa 1100m lagen ca 20 cm Schnee (wo's nicht verweht war - sonst auch mehr).

Gruß Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Thom am 28. Okt 2012 - 21:14 Uhr
Heute ging es bei teils üppigem Schneefall auf den Vilser Kegel. Teils knietiefer Neuschnee. Wegfindung dennoch unproblematisch.

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 31. Okt 2012 - 12:00 Uhr
weiß einer wie es am Baumenhäumer Weg/ Kalten Winkel am Hochvogel und an der Holzgauer Wetterspitze schneetechnisch aussieht?

Danke + Gruß
Grimpeur
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Snowfinchen am 31. Okt 2012 - 12:56 Uhr
weiß einer wie es am Baumenhäumer Weg/ Kalten Winkel am Hochvogel und an der Holzgauer Wetterspitze schneetechnisch aussieht?

Danke + Gruß
Grimpeur

Bzgl. Bäumenheimer Weg siehe hier  :o
http://www.hornbachstueberl.at/hornbachstueberl/webcam-hochvogel.html (http://www.hornbachstueberl.at/hornbachstueberl/webcam-hochvogel.html)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 31. Okt 2012 - 15:27 Uhr
kenne die schon unter

www.hochvogel.at (http://www.hochvogel.at)

Ahhh des könnt Fr/Sa a schääne Gaudi geben ;D 8)

VG
Spezl

weiß einer wie es am Baumenhäumer Weg/ Kalten Winkel am Hochvogel und an der Holzgauer Wetterspitze schneetechnisch aussieht?

Danke + Gruß
Grimpeur

Bzgl. Bäumenheimer Weg siehe hier  :o
http://www.hornbachstueberl.at/hornbachstueberl/webcam-hochvogel.html (http://www.hornbachstueberl.at/hornbachstueberl/webcam-hochvogel.html)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse (Rohnenspitze, Ponten; Brentenjoch)
Beitrag von: Kauk am 31. Okt 2012 - 20:24 Uhr
Leider lässt die momentane Situation keine Experimente zu, so dass ich mir bekannte Ziele ausgesucht hab (oder warum hatte ich nicht vor einer Woche Urlaub). An der einen oder anderen Stelle hebt der Schnee den Schwierigkeitsgrad und spurt man einen Tag gegen Wind und Schnee, so ist man auch nach Routinetouren am Abend platt ;D.

Gestern an der Rohnenspitze und dem Ponten:

Entgegen der Vorhersage von durchziehenden, hohen Wolken und freien Gipfeln bis über Mittag das Tannheimer Tal in dicken Wolken, Schneesturm aus westlichen Richtungen mit ordentlich Verfrachtung auf dem Berg.

Vom Parkplatz am Lift in Zöblen bis hinauf ins Pontental auf dem Steig wenig Schnee, vllt. so 10 cm, daneben durchaus 20-30 cm auf Bäumen. Ab dem Weg vom Pontental hinauf auf den Nordrücken der Rohnenspitze Schnee mit Windeinfluss. Dabei Einsinken bis übers Knie. Der Weg hier war unter dem Schnee unangenehm lehmig-schmierig, das wird mit Sicherheit nun nicht besser sein/werden, würde eher den Weg übers Pontental zum Zirleseck empfehlen. Am Nordrücken immer mehr Windeinfluss, alles aber noch aus der Windrichtung Nord und Ost vom Schneefall. Der Sturm im Aufstieg machte das Gehen gegen den Wind ziemlich schwer.

Vom Gipfel zum Zirleseck am Südgrat weiter windbeeinflusst, aber alles gut machbar. Die Schlüsselstelle mit den Drahtseilen war im Mittelteil etwas vereist, mit den Drahtseilen aber problemlos. Mittagspause an der Bergwachthütte, dabei begann es aufzureißen. Der Übergang übers Zirleseck zum Ponten war bös verweht, teilweise musste durch hüfttiefen Schnee gespurt werden. In der Ponten-Südflanke einige Rinnen vollgeweht, ab der Abzweigung zum Gipfel besser machbar. Abstieg dann vom Zirleseck übers Pontental, bis zum Talboden einiges an Schnee, meist durchgehend knietief, zeitweise tiefer. Die Querung der zwei markanten Rinnen ist gut zu machen.

Heute Brentenjoch:

Aufstieg von Enge durchs Seebachtal. Auch hier war nach der Abzweigung zur Kissinger Hütte alles zu spuren, im Wald noch moderat (15 cm), auf den Almflächen schon mehr (25 cm). Von der Seebenalm zum Vilser Jöchl knietiefer Schnee (gut 40 cm unter Windeinfluss), der Aufstieg zum Gipfel über den Südrücken deutlich windbeeinflusst. Allerdings auch hier von dem Wind während des Schneefalls am Wochenende, der westliche Teil der Flanke ist gut eingeweht. Im Abstieg dann einige sonnenexponierte Wegteile im freischmelzen begriffen.

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Geröllschleicher am 03. Nov 2012 - 16:22 Uhr
Heute auf der Rotspitze, Aufstieg über Hasenegg recht gut machbar, Abstieg Häbelesgund teilweise knietiefer Schnee, dafür aber schon eingespurt :)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse Holzgauer Wetterspitze
Beitrag von: Grimpeur am 04. Nov 2012 - 11:24 Uhr
anbei ein paar Bilder von der 2 Tagestour (Fr/Sa) auf die Holzgauer Wetterspitze. Schnee/Eis (vlt 20cm ab Hütte) waren eher untergeordnet sondern eher der starke bis eher stürmische Föhnwind ein Thema. Ein paar eingewehte Rinnen war eben tlw hüfttief zu spuren aber größtenteils war das Kar ab dem Felsriegel ums Eck hinter der Simmshütte gut abgeblasen (Bild 3) . Gipfelaufbau ( Bild 5) wenig Schnee, wenn dann gut im Fels zu umgehen. Schnee wurde gestern ab der Simms Hütte Richtung Sulztal schon merklich weniger (Bild 1) Grenze so ab der Materialseilbahn . Anbei noch ein paar Bilder.

Gruß
Grimpeur
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Chris am 04. Nov 2012 - 12:59 Uhr
Vielen Dank für die schönen Fotos!  :-L)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 05. Nov 2012 - 11:35 Uhr
grad reißt es wieder auf und gibt einen wunderschönen Himmel frei :-L)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: berto am 05. Nov 2012 - 15:17 Uhr
Ein wunderschönes Bild von der Gehrenspitze :bravo
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: hong tong taler am 08. Nov 2012 - 17:40 Uhr
Hallo zusammen,

heut Nacht ist er gekommen, der Berg...
schöne Grüße vom Vilsalpsee
 :ohmann:
hongtongtaler
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: eganahl am 08. Nov 2012 - 19:01 Uhr
So sah es noch am 23. Oktober aus, bin an diesem Tag etwas in der linken Rinne zum Absatz hoch um zu sehen was eigentlich alles in Bewegung ist. Bei dem wenigen Wassereinbruch ist es schon erstaunlich das es so schnell ins Gleiten gekommen ist, nehme mal an das die Wenigsten damit gerechnet haben.

Gruß
Egon
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Snowfinchen am 10. Nov 2012 - 20:18 Uhr
@ Grimpeur:

na wenn das nicht unsere Herzen höher schlagen lässt  ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 10. Nov 2012 - 20:34 Uhr
ich will doch net nach Hindelang  :P Trotzdem danke Sa sieht noch gut aus  :-L) ;D :o ::) 8) :laola: :tanzen: :klatscht:

@ Grimpeur:

na wenn das nicht unsere Herzen höher schlagen lässt  ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Snowfinchen am 10. Nov 2012 - 20:39 Uhr
bezweifle jedoch, dass es im grösseren Umkreis schlechter sein dürfte  ;)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 10. Nov 2012 - 23:15 Uhr
... irgendwie is ja alles im größeren Umkreis von Hindelang...  :pfeif:

 ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Snowfinchen am 11. Nov 2012 - 07:48 Uhr
... irgendwie is ja alles im größeren Umkreis von Hindelang...  :pfeif:

 ;D

Oberstaufen gehört zumindest gerade noch dazu  ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: nuddy am 13. Nov 2012 - 15:38 Uhr
Webcams heute:
Gordon
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: nuddy am 13. Nov 2012 - 15:41 Uhr
und noch ein Bild weil es so schön ist:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 13. Nov 2012 - 23:04 Uhr
http://bergtour.ch/gipfelbuch/detail/id/56998 (http://bergtour.ch/gipfelbuch/detail/id/56998)

mal schauen was es bis zum We noch alles wegbrennt  8)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 16. Nov 2012 - 14:11 Uhr
kann einer was zu den Bedingungen aktuell an der Parseier sagen?

Danke + Gruß
Grimpeur

http://bergtour.ch/gipfelbuch/detail/id/56998 (http://bergtour.ch/gipfelbuch/detail/id/56998)

mal schauen was es bis zum We noch alles wegbrennt  8)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: DavidXXXX am 17. Nov 2012 - 16:35 Uhr
Servus,

am Ortler liegt Schnee bis nach Sulden. Mit zunehmender Höhe wird die Schneehöhe nicht deutlich größer, aber es wird sehr pulvrig, besonders nordseitig. In der Ostwand ist einige Tage zuvor eine Riesige Schneebrettlawine abgegangen, man sah sehr deutlich die Abbruchkante.
Unser Plan war eigentlich an 2-3 Tagen den Ortler über Hintergrat und Normalweg zu überschreiten, der Schnee war aber einfach zu pulvrig. Mit Skiern wäre die Tour aktuell sicher möglich (Lawinengefahr beachten!).

Trotzdem war es eine schöne Unternehmung, die Aussicht war fantastisch und wir haben uns im Abstieg an einem Lawinenboller noch etwas ausgetobt  ;D

Grüße!

[gelöscht durch Administrator]
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 20. Nov 2012 - 20:25 Uhr
Schneekontakt erst so ab knapp 2800m, ab 2900m kurz vorm Grat des Gatschkopfs dann durchgehend bis zum Grinner Ferner. In der Südwand recht wenig Schnee, minimal vereiste Stellen machen aber Eisen unabdingbar. Vorsicht: Im Winterraum der Augsburger Hütte eig kein Holz mehr vorhanden!

[Stand 18.11.12]

kann einer was zu den Bedingungen aktuell an der Parseier sagen?

Danke + Gruß
Grimpeur

http://bergtour.ch/gipfelbuch/detail/id/56998 (http://bergtour.ch/gipfelbuch/detail/id/56998)

mal schauen was es bis zum We noch alles wegbrennt  8)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 20. Nov 2012 - 23:26 Uhr
Vorsicht: Im Winterraum der Augsburger Hütte eig kein Holz mehr vorhanden!
JETZT SCHON???

Welcher  :ohmann: hat denn da eine Sauna veranstaltet? :down:

Was machen die Leute eigentlich im richtigen Winter, die erfrieren doch im Winterraum?

Danke für die Warnung.

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 21. Nov 2012 - 07:07 Uhr
Du wir waren durch einen Eintrag auf gipfelbuch.ch schon vorgewarnt. Ich hatte deshalb sicherheitshalber mal den Schlafsack mit hochgeschleppt, zumal auch der  separat unterm Dach gelegene Schlafraum (riesengroß ca. 20 Plätze) nicht zu heizen war. Aber es war echt der Witz in der Holzbox noch 3 kleine Stücke sonst nichts. Im Winterraum Buch war der Eintrag "zu wenig Holz" nicht nur einmal zu lesen sondern systematisch auch in den Vorjahren. Im Winterlager wars 1°C also noch vertretbar aber im Winter ganz ohne Holz stelle ich mir das nicht arg gemütlich vor eine Nacht da oben. Haben den Winterraum recht schnell auf gemütliche 18°C gebracht mit recht wenig Holz (kleines Räumle). Haben unsere Reste gespendet den Nachfolgern......

Vorsicht: Im Winterraum der Augsburger Hütte eig kein Holz mehr vorhanden!
JETZT SCHON???

Welcher  :ohmann: hat denn da eine Sauna veranstaltet? :down:

Was machen die Leute eigentlich im richtigen Winter, die erfrieren doch im Winterraum?

Danke für die Warnung.


Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 30. Nov 2012 - 17:30 Uhr
WO SIND DIE ERSTEN SKITOURENBERICHTE??

 ;D ;D ::) ::) ??? ???
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 30. Nov 2012 - 17:33 Uhr
Bei gerade mal 10-15cm wird´s halt doch dem einen oder anderen arg um seine Bretter sein  ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 30. Nov 2012 - 17:37 Uhr
für bescheidene Verhältnisse muss es doch sowas wie 2.(Verheizer) Material geben?  :no(

Bei gerade mal 10-15cm wird´s halt doch dem einen oder anderen arg um seine Bretter sein  ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergamigo am 30. Nov 2012 - 18:52 Uhr
die heißen dann Stoiski
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 01. Dez 2012 - 00:35 Uhr
WO SIND DIE ERSTEN SKITOURENBERICHTE??
Wer Rennrad fährt, macht auch Langlauf auf der Alb. Da liegt derzeit mehr als in den (Vor-)Alpen. Mach Dir Deine Schitourenberichte selber :)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 01. Dez 2012 - 13:56 Uhr
sehr nett Hr Lampi(on) ;D ;D

WO SIND DIE ERSTEN SKITOURENBERICHTE??
Wer Rennrad fährt, macht auch Langlauf auf der Alb. Da liegt derzeit mehr als in den (Vor-)Alpen. Mach Dir Deine Schitourenberichte selber :)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 01. Dez 2012 - 15:24 Uhr
Hier ein Eindruck wie dünn die Schneedecke noch ist:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 01. Dez 2012 - 16:09 Uhr
Genaugenommen schon die zweite Schneeschuhtour diese Saison...  ;) neulich war ja mal der Hochgrat für zwei Tage schneeschuhtauglich.

Aber jetzt geht es richtig los!

von Kalzhofen (bei Oberstaufen, Allgäu) über Kalzhofer Höhe, Juget. Eine schöne Runde mit 370 Hm.
 
Allerdings ließ die Sicht deutlich zu wünschen übrig.
Feinster Pulverschnee, noch kaum Verwehungen. Meist so 25 - 30cm, stellenweise deutlich tiefer. Kaum Passagen mit weniger. Höchster Punkt ca 1100 m.

Gruß Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 01. Dez 2012 - 18:03 Uhr
Zitat
WO SIND DIE ERSTEN SKITOURENBERICHTE

Hier hast du einen.

Grünten auf der Kammereckroute. Rund 25 cm gesetzter Pulverschnee ohne Unterlage. Aufstieg bis kanpp unter dem Gipfel mit Ski, dann zu Fuß. Traumhafte Stimmung am Gipfel. Abfahrt oben sehr bescheiden (War zu erwarten) ab der Grüntenhütte ganz brauchbar. Im letzten Stück (Untergrund gemähte Wiesen sogar recht gut.

Es hat an unmittelbaren Alpenrand mehr geschneit als weiter drin in den Bergen. Daher  auch eine der wenigen Möglichkeiten mit dem Status" bedingt sinnvoll" Das wussten natürlich auch viele andere, inzwischen dürfte die Tour einer schlechten Piste gleichen. Fazit: Kann man machen, muss man aber nicht machen.

Etwas geärgert habe ich über den DAV und co. Die Kammereckroute ist eine aufgelassene Skipiste. Sie wurde als Tourenabfahrt ausgeschildert was auch den Konflikt  "Skitouren auf der Piste"  im Gebiet der Grünenlifte entschärfen sollte. Soweit gut.

Leider wurde an einigen Stellen die ehemalige Piste aufgeforstet und mit weniger lohnenden Umgehungen versehen. Vermutlich Bergwaldoffensive, AELF  usw.  An einigen Stellen wurde die gewohnte Abfahrt gewählt und die Setzlinge niedergemäht.  Ich sehe schon wieder die Diskussion über die bösen Tourengänger.  Hätte man da nicht einfach die ehemalige Piste und Lifttrasse frei lassen können.  Vom AELF ist für Bergsteiger nichts Positives zu erwarten. Das  der DAV so was miträgt und beschildert, ist etwas entäuschend.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 01. Dez 2012 - 19:56 Uhr
@Kristian

Super Bild  :-L)

Ja, man merkt, dass "vor" den Allgäuer Alpen mehr Schnee gefallen ist. Sogar die Lifte am Riedberghorn (http://www.all-in.de/nachrichten/allgaeu/specialsallin/wintersport/aktuelles/art16182,1236793) sperren jetzt schon ihre Tore auf.

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 01. Dez 2012 - 21:06 Uhr
da haben die westlicheren Eidgenossen wohl nochmals ne Schippe mehr als die Kollegen am Grünten abbekommen:

http://forum.wetteronline.de/showthread.php?t=92335 (http://forum.wetteronline.de/showthread.php?t=92335)

Zitat
WO SIND DIE ERSTEN SKITOURENBERICHTE

Hier hast du einen.

Grünten auf der Kammereckroute. Rund 25 cm gesetzter Pulverschnee ohne Unterlage. Aufstieg bis kanpp unter dem Gipfel mit Ski, dann zu Fuß. Traumhafte Stimmung am Gipfel. Abfahrt oben sehr bescheiden (War zu erwarten) ab der Grüntenhütte ganz brauchbar. Im letzten Stück (Untergrund gemähte Wiesen sogar recht gut.

Es hat an unmittelbaren Alpenrand mehr geschneit als weiter drin in den Bergen. Daher  auch eine der wenigen Möglichkeiten mit dem Status" bedingt sinnvoll" Das wussten natürlich auch viele andere, inzwischen dürfte die Tour einer schlechten Piste gleichen. Fazit: Kann man machen, muss man aber nicht machen.

Etwas geärgert habe ich über den DAV und co. Die Kammereckroute ist eine aufgelassene Skipiste. Sie wurde als Tourenabfahrt ausgeschildert was auch den Konflikt  "Skitouren auf der Piste"  im Gebiet der Grünenlifte entschärfen sollte. Soweit gut.

Leider wurde an einigen Stellen die ehemalige Piste aufgeforstet und mit weniger lohnenden Umgehungen versehen. Vermutlich Bergwaldoffensive, AELF  usw.  An einigen Stellen wurde die gewohnte Abfahrt gewählt und die Setzlinge niedergemäht.  Ich sehe schon wieder die Diskussion über die bösen Tourengänger.  Hätte man da nicht einfach die ehemalige Piste und Lifttrasse frei lassen können.  Vom AELF ist für Bergsteiger nichts Positives zu erwarten. Das  der DAV so was miträgt und beschildert, ist etwas entäuschend.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse - noch kein Lawinenlagebericht...
Beitrag von: FalscherHase am 02. Dez 2012 - 22:16 Uhr
... also hier liegt schon im Tal ein Haufen Schnee. Auf 1000m noch ein bissel mehr... ich bin heute trotz Schneeschuhen bis zum Knie eingesunken. (feinster Pulverschnee)

Jetzt überlege ich, wie gefährlich der viele Neuschnee ist.  Ich würde morgen gerne höher steigen.
Hochgrat-Bergstation (1708m) oder Gipfel (1833m). Zwischen Bergstation und Gipfel zwei Weg-Varianten:
a) südseitig (Seniorenweg  ;D, dann eine Rinne hoch), für die Schneeschuhe super! Aber da hab ich letzten Winter eine Lawine gesehen, die den Weg quasi erreicht hatte.
b) auf dem Grat: bissel mehr ausgesetzt, aber oberhalb aller Lawinengefahren, wenn man nicht grad auf eine Wechte tritt.

Unterhalb der Bergstation (alles nordseitig) gab's wohl auch schon mal Abgänge.

hm...

Gruß Sigrun

PS: Nachtrag: Momentan tendiere ich zu einer Alternativ-Tour, den Höhenzug der Salmaser Höhe... sicher lawinenfrei. Der Hochgrat läuft ganz gewiss nicht davon.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Gipfelsammler am 02. Dez 2012 - 23:21 Uhr
gestern mit Schneeschuhen auf der Reuterwanne. Meist recht wenig Schnee; für Skitour eher nicht geeignet.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse Schneeschuhtour
Beitrag von: FalscherHase am 03. Dez 2012 - 17:16 Uhr
Heute bin ich von Bühl am Alpsee nach Oberstaufen schneeschuhgewandert. Eine schöne, aber sehr anstrengende Tour. Außer einer kurzen, schmalen, ausgesetzten Passage keine Schwierigkeiten. Wenn man von der Spurarbeit absieht.  ;D

Start an der Bushaltestelle am See, Stück am See entlang, Aufstieg nach Zaumberg, dann großenteils an den Wanderweg gehalten über Siedelalpe, Thaler Höhe, Salmaser Höhe. Abstieg über die Hompessenalpe nach Kalzhofen, Gehweg nach Oberstaufen.

Obwohl ich mich heute mehr an die Wege gehalten habe als sonst, durfte ich den weitaus größten Teil des Weges selbst spuren.  Einsinktiefe trotz der Schneeschuhe großenteils bis Mitte Wade, recht häufig bis zum Knie. Das war ziemlich anstrengend. Zwischendurch hab ich auch mal überlegt umzudrehen, um in der eigenen Spur schneller (und energiesparender) wieder ins Tal zu kommen. Anfangs schien die Sonne, später dann leider nicht mehr (passend zu wetter.com), und es wurde empfindlich kalt. Erst kurz vor der Salmaser Höhe gab's eine Skispur. Richtung Hompessenalpe dann wieder alles jungfräulich.
An der Salmaser Höhe wollte ich eigentlich meine zweite Pause machen. In Anbetracht der bitteren Kälte hab ich drauf verzichtet.
Unterhalb der Hompessenalpe war den Weg gewalzt oder so. Das kam mir dann doch sehr entgegen und ich habe keine weglosen Routen mehr eingebaut (dort ist die Einsinktiefe knietief), einfach keine Kraft (und Motivation?  ;)) mehr.

Fazit: Momentan muss man gar nicht so hoch steigen, um im Schnee zu versinken. Ich gehe davon aus, dass meine heutige Tour auch skitourengeeignet ist.

Gruß Sigrun

Edit: Anhang der GPS-Daten (http://www.alpic.net/forum/index.php?action=downloads;sa=downfile&id=4) (.kmz-Datei)

(das ist zwar schon vom Frühjahr 2012, aber nahezu dieselbe Streckenführung. Allerdings bin ich bei der aktuellen Tour westlich an Zaumberg vorbei - weglos. Und die Bezeichnung "Siedelalpe" stimmt nicht...  :( sie ist westlicher, nicht im Wald.  - nix ist perfekt...)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 04. Dez 2012 - 11:24 Uhr
hier noch zwei Bilder, nachdem die Sonne nur noch wenig Chancen hatte...

(Blick rüber zur Nagelfluhkette und auf der Salmaser Höhe mit Blick Richtung Immenstadt / Grünten)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse. Schneehöhen
Beitrag von: FalscherHase am 05. Dez 2012 - 17:21 Uhr
Heute schneite es den ganzen Tag.
Für mich standen andere Dinge an, als Touren zu machen... Darum kein "eigener" Bericht aus der Höhe.
Jedenfalls liegen im Tal (800m) etwa 40 cm Neuschnee. Auf den alten Schnee hatte es zumindest im Tal gestern draufgeregnet.

http://www.lawinenwarndienst-bayern.de/aktuelle_daten/messstationen/index.php (http://www.lawinenwarndienst-bayern.de/aktuelle_daten/messstationen/index.php)

Die über 80 cm Schneehöhe am Hochgrat halte ich für plausibel. Allerdings bin ich mir wieder nicht im Klaren, ob ein Aufstieg dort rauf lawinensicher wäre. Vielleicht erübrigen sich die Überlegungen, da schneeschuhgehen derzeit unglaublich anstrengend ist (oder sehe das nur ich so?), und ich niedrigere Ziele bevorzuge.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Alpenarne (Levan) am 05. Dez 2012 - 18:02 Uhr
Wir versinken im Schnee. Die schönen Berge - alles zugeschüttet. Jetzt kann ich über ein halbes Jahr warten, bis der Mist weg ist.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 05. Dez 2012 - 19:06 Uhr
@Levan: Du musst das anders sehen: Jetzt ist der Abstieg geschenkt!
Zudem kehrt in den Wintermonaten etwas Ruhe in den Bergen ein, zumindest ausserhalb der Wintersportgebiete. Wir freuen uns schon auf einen grandiosen Powderstart in die Wintersaison 2012/13.

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 08. Dez 2012 - 12:35 Uhr
in und um Oberstaufen liegen Unmengen Schnee...

gestern waren wir mit den Schneeschuhen auf dem Hündle. Von Oberstaufen (800m) weglos runter Richtung Weißach, dann weglos nach Ifen, dann über den Rosswinkel (nicht so ganz an den Weg gehalten...) rüber zur Bergstation des Hündle (Futuristischer Neubau  :() und auf den Gipfel (1112m). Abstieg über Piste / Normalweg (gestern kein Skibetrieb), Fußweg nach Oberstaufen.

Selbst der weglose Abstieg Richtung Weißach war in Anbetracht des tiefen Schnees (Einsinktiefe mindestens Knie) bereits anstrengend. Da wir außer im Bereich der Bauernhöfe von Ifen und im Bereich der Piste nur unberührten Schnee vor uns hatten, war es äußerst hilfreich, sich beim Spuren abwechseln zu können. Die Route über den Rosswinkel geht durch den Wald. Da war die Einsinktiefe meist nicht ganz so krass.

Summe: knapp über 600 hm, knapp 10 km.

Gruß Sigrun

PS: .kmz-Datei einfach anklicken und dann auf google earth die Route ansehen. (zwischen den beiden Bildern)
"an" heißt: Schneeschuhe an,
"aus": Schneeschuhe ausgezogen.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 12. Dez 2012 - 23:01 Uhr
Wir versinken im Schnee. Die schönen Berge - alles zugeschüttet. Jetzt kann ich über ein halbes Jahr warten, bis der Mist weg ist.
:down: :ohmann: :down:
Ich glaube wir müssen mal wieder jemanden öffentlich auspeitschen.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: DavidXXXX am 13. Dez 2012 - 00:14 Uhr
Kann mir jemand sagen ob es rund um Garmisch, Ehrwald oder im Lechtal schon kletterbares Eis gibt?
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 15. Dez 2012 - 15:54 Uhr
Da wird noch nix gehen, in Lüsens geht was, guggst du hier.

http://www.bergtour.ch/gipfelbuch/detail/id/57334 (http://www.bergtour.ch/gipfelbuch/detail/id/57334)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 15. Dez 2012 - 17:17 Uhr
... der Hochgrat mal wieder...!  ;D

Heute morgen regnete es in Strömen, so dass ich schon frustriert den Hometrainer einplante... Aber um 11:30 regnete es nicht!!! Sofort Rucksack komplettiert und los nach Steibis!

Eine nette Tour zur Bergstation. Eine bereits angelegte Schneeschuhspur machte mir die Arbeit leicht. Zwischendrin mal selbst gespurt, wo mir eine "bessere" Wegführung in die Augen stach.
Der Schnee war ziemlich pappig, erst weit oben leichter. Auf Höhe des Staufner Hauses wurde es unangenehm kalt, so dass ich ein paar Sachen zusätzlich anzog.
An der Bergstation zog es sich dann vollends zu. Außerdem war es sehr windig und kalt. Kleine Pause in einer windgeschützten Ecke...
Den Gipfel hab ich mir geschenkt. (Lawinenwarnstufe 3 ist auch nicht gerade einladend.)
In etwa auf demselben "Weg" zurück.
Pünktlich beim Erreichen des Parkplatzes setzte der Regen ein.

Es waren außer mir wohl 5 Leute am Hochgrat unterwegs, die ich aber nicht alle wirklich gesehen habe, sondern nur frische Spuren. Eine Skispur führte von der Bergstation Richtung Gipfel weiter.

Mit einem Skitourengänger ein nettes Gespräch.

Gruß Sigrun

Nachtrag: Auf dem 2. Bild sieht man neben dem Staufner Haus den Seelekopf - mit einigen Schneemäulern...!
Titel: AV: Tourentipps für die Feiertage
Beitrag von: kalle am 21. Dez 2012 - 13:03 Uhr
Tourentipps für die Feiertage herausgegeben vom Deutschen Alpenverein (http://www.alpenverein.de/presse/bergsport-an-weihnachten-tourentipps-fuer-die-feiertage_aid_12227.html)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 22. Dez 2012 - 20:12 Uhr
@ Kalle, danke für den Link!  :)

ja, das Staufner Haus macht am 26.12. wieder auf!  :D

Ich weiß zwar nicht, ob der Skibetrieb tatsächlich gestartet wurde, aber wenn man tourenski- oder schneeschuhmäßig ein bissel abseits oder am Rand der Piste geht, selbst dann ist ein Aufstieg machbar!  :-L)
Im Prinzip kommt man bei jedem Wetter hoch... wir waren auch schon bei Schneesturm oben und staunten, dass wir nicht die einzigen Verrückten waren. Und bei Sauwetter... "Staufner Haus geht immer"  ;D

Gruß Sigrun - aus dem Regen...  :P
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 23. Dez 2012 - 10:12 Uhr
In einem Gleitschneewinter wie diesem wird wohl auch der Bichl ohne die perfekte Aufstiegsspur auskommen müssen.

Soviel dazu.

Die Namloser war gestern ein Pulvertraum von oben bis unter, aber das ist ja schon Schnee von gestern.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 23. Dez 2012 - 12:07 Uhr
@Kristian: Da hätte man sich von Gipfel zu Gipfel winken können. Wir waren bei ebenso traumhaften Flauschipulver auf dem Elmer Muttekopf. Sonst eigendlich eine Modetour, aber heute richtig einsam, was uns das Vergnügen bereitete die komplette Tour selber zu Spuren. Gut, dass wir zu sechst am Weg waren. Bei Schistiefel hohem Pulver eine angenehme Sache.
Der Flauschipulver hat sich jetzt leider verabschiedet.  :-`` :no(

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Thom am 23. Dez 2012 - 13:26 Uhr
Gestern ging's von Vils über die Vilser Alm auf den Luskopf. Alles unverspurt gewesen, ab ca. 1400 Hm vorzüglicher Powder.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 23. Dez 2012 - 20:36 Uhr
Hochgrat mal wieder...
1.) Kein Skibetrieb! Völlig nachvollziehbar, so viele apere Stellen, wie's da gibt...
2.) Bahn fuhr zumindest heute nicht. "wegen Sturm und schlechtem Wetter" - kann den heftigen Wind bestätigen. Jedenfalls kein Niederschlag - wenn man von umherfliegenden Blättern, Zweiglein und so absieht.
3.) Schneeschuhtauglich!  :ja:
4.) Tourentauglich. Ich habe ein paar Tourengänger gesehen sowohl aufsteigend als auch abfahrend.

Ich habe mich an "Wege" und Pisten gehalten und bin nur zur Bergstation rauf, dann wieder abgestiegen.

Unterhalb der Oberen Lauchalpe (1419m) war meiner Ansicht nach trotz Lawinenwarnstufe 4 keinerlei Lawinengefahr. Da wäre abseits gehen mangels echter Schneemengen wahrscheinlich ungefährlich gewesen. Weiter oben sieht's etwas anders aus.

Oberhalb der Bergstation (1704m) ist die von mir befürchtete drohende Lawine schon abgegangen gewesen. (Bild anbei.) Aber in Anbetracht des Lawinenlageberichtes und meiner mangelnden Lawinen-Kenntnisse wollte ich kein Risiko eingehen und war deswegen nicht auf dem Gipfel (1833m). Ich könnte mir vorstellen, dass in der von mir für den Aufstieg bevorzugten Rinne ein erhebliches Risiko steckt.
Ein anderes Bild mit Blick Richtung Allgäuer Hauptkamm (Gottesackerwände identifizierbar) zeigt einige Schneemäuler im Vordergrund.

Gruß Sigrun
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Bergfex33 am 30. Dez 2012 - 19:07 Uhr
Weiß vielleicht jemand von Euch wie die aktuelle Schneelage am Wertacher Hörnle aussieht, Tourenskitechnisch?

LG
Regina
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Thom am 30. Dez 2012 - 19:09 Uhr
Heute ging es bei teilweise ordentlichen Wetterbedingungen von Schoppernau auf den Falzer Kopf. Anbei einige visuelle Eindrücke der Skitour.

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: helmut am 31. Dez 2012 - 17:51 Uhr
Im Ostallgäu Frühling, im Namlosertal prächtige Skibedingungen. Waren heute auf dem Tschachaun bei besten Pulverbedingungen. :)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 31. Dez 2012 - 20:04 Uhr
Eine RZ-Tour im "Leachtl". Schnee gut bis windgepresst. Massives Schwimmschneefundament aberhalb von 2400 m. vorgefunden.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 31. Dez 2012 - 20:09 Uhr
.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Chris am 01. Jan 2013 - 09:55 Uhr
@ Helmut: Hast Du unterwegs auch Fotos gemacht?

@ Kristian: Top Bilder!  :bravo Danke dafür!
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 01. Jan 2013 - 11:52 Uhr
@ Kristian, suuuuper!!!! hach, ist das schööön!  :-L)

Gruß Sigrun

(aber was heißt RZ?)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: berto am 01. Jan 2013 - 13:16 Uhr
Habe mal Wikipedia gefragt.
Return Zero ???
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: CH am 01. Jan 2013 - 15:16 Uhr
Weiss denn jemand, wo diese schöne RZ Tour war?
Oder solls ein Geheimnis bleiben?

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 01. Jan 2013 - 16:30 Uhr
Ich würd mal meinen, es wäre eine Kombitour mit zwei Gipfeln: R (uitelspitze) und Z (wölferspitz). Aber vielleicht lieg ich ja auch ganz falsch  ;D
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: servus am 01. Jan 2013 - 17:13 Uhr
Wenn auf dem Panoramabild rechts der Mitte die Wetterspitze zu sehen ist und weiter rechts die Trettach, dann könnte es etwa aus der Richtung Parseierspitze aufgenommen worden sein. Dann müßte die Pyramide links der Hohe Riffler sein.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Richard am 01. Jan 2013 - 19:32 Uhr
Die Panorama-Aufnahme dürfte knapp unterhalb (südwestlich) des Gipfels der Ruitelspitze gemacht worden sein. Man blickt im Vordergrund über die Greitjoch-Spitze Richtung Vordersee-Spitze und Feuerspitze; links sieht man noch die Freispitze und den hohen Riffler; rechts Lechtaler Wetterspitze Valluga und Rockspitze (nicht die Trettach).  Links liegt das Alperschoner Tal, rechts das Grießl Tal. Tolle Tour. Respekt.
Siehe auch:
 www.udeuschle.selfhost.pro/panoramas/panqueryfull.aspx?mode=newstandard&data=lon%3A10.445242%24%24%24lat%3A47.256237%24%24%24alt%3Aauto%24%24%24altcam%3A10%24%24%24hialt%3Atrue%24%24%24resolution%3A20%24%24%24azimut%3A210%24%24%24sweep%3A60%24%24%24leftbound%3A180%24%24%24rightbound%3A240%24%24%24split%3A60%24%24%24splitnr%3A1%24%24%24tilt%3Aauto%24%24%24tiltsplit%3Afalse%24%24%24elexagg%3A1.2%24%24%24range%3A300%24%24%24colorcoding%3Afalse%24%24%24colorcodinglimit%3A87%24%24%24title%3ARuitelspitze (http://www.udeuschle.selfhost.pro/panoramas/panqueryfull.aspx?mode=newstandard&data=lon%3A10.445242%24%24%24lat%3A47.256237%24%24%24alt%3Aauto%24%24%24altcam%3A10%24%24%24hialt%3Atrue%24%24%24resolution%3A20%24%24%24azimut%3A210%24%24%24sweep%3A60%24%24%24leftbound%3A180%24%24%24rightbound%3A240%24%24%24split%3A60%24%24%24splitnr%3A1%24%24%24tilt%3Aauto%24%24%24tiltsplit%3Afalse%24%24%24elexagg%3A1.2%24%24%24range%3A300%24%24%24colorcoding%3Afalse%24%24%24colorcodinglimit%3A87%24%24%24title%3ARuitelspitze) %24%24%24description%3A%24%24%24email%3A%24%24%24language%3Age%24%24%24screenwidth%3A1280%24%24%24screenheight%3A994
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: htg_other am 01. Jan 2013 - 20:01 Uhr
rz-tour := riefen - zwickspitz.
@Kristian: ich hab euch am gampensattel stehen sehen und mich schon gewundert, warum so lange???
offenbar wurde auch da gegraben.
cu on tour ...
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: servus am 01. Jan 2013 - 20:15 Uhr
So erkenne ich es dann doch wieder. Nach Kalles Hinweis habe ich bei Alpenpanoramen erzeugen (http://www.udeuschle.selfhost.pro/panoramas/makepanoramas.htm) Richtung Nordwest geschaut und deshalb keine Übereinstimmung gefunden. Beim Blick von der Parseierspitze war mir aber auch so manches rätselhaft.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 02. Jan 2013 - 09:26 Uhr
Hallo Forumsgemeinde,

zum Thema "unbenannte Touren" wollte ich mal meine Meinung äussern. Wenn Kristian seine Tourenziele nicht benennt, dann hat er wohl gute Gründe dafür: die unvermeidbare Zunahme des Schitourentourismus.
Der Kenner weis an Hand der Bilder sowieso, wo die Tour statt gefunden hat und für den "Laien" sind die schibergsteigerischen Ausflüge von Kristian sowieso viel zu anspruchsvoll und daher das Ziel eher zweitrangig.
Seit einigen einschneidenden Erlebnissen auf Schitour (sind mal fast aus der Spur geworfen worden von Dränglern) mit überambitionierten Tourengängern der Kategorie 4 schreibe ich hier nichts mehr zu unseren Schitouren, damit das Lechtal nicht vom gleichen Schicksal ereilt wird wie das Kleinwalsertal!
Deshalb sind schöne Bilder einer Tour wohl aussreichend. Per PN gibt Kristian sicherlich nähere Auskünfte zu seinen Touren. So ist zumindest unsere Erfahrung.

Gruss Josch
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 02. Jan 2013 - 18:20 Uhr
Ich denke auch das es doch vollkommen ausreicht wenn er ein paar schöne Fotos einstellt und evtl. eine Info über die Verhältnisse im allg.
uns mitteilt. Wo genau er war, mei, er hat sicher seine Gründe.
Ich versteh ihn. :)
Schaut euch nur die bekannten Touren an. Was da manchmal los ist... ::)
Ich war am Sonntag im Tannheimer Tal mit richtigen Anfängern unterwegs.
Aufstieg Gelände, Abfahrt Piste. Wahnsinn was da momentan los ist.  :o
Skitour ist schon sehr IN mittlerweile...
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 07. Jan 2013 - 23:11 Uhr
Etwas Off-Topic, aber loswerden will ichs trotzdem ;D.

Meine Einstellung zu Toureninfos im Internet: Wenn ich diese Infos von anderen für mich nutzen will, muss ich auch mal bereit sein, von Verhältnissen zu berichten, die ich (vor allem im Winter) zeitnah vorgefunden habe. Teile ich meine Informationen nicht, kann ich mich nicht beschweren, wenn andere dies auch nicht tun und ich somit nicht profitieren kann. Wenn ich immer nur frage, wie es hier war oder mich dort erwartet, aber nie mit dem rauskomme was ich dann vorgefunden habe, brauche ich mich nicht wundern, wenn ich keine Antwort auf meine Fragen bekomme.

Skitour ist schon sehr IN mittlerweile...

...aus der Not eine Tugend machen spielt sicher auch eine immer größere Rolle...

Für mich persönlich ist es einfach auch ein Kostenfaktor. Anfahrt zum Lift ist gleich, also finanziell unerheblich, ob ich aber pro Tageskarte zwischen 40-50€ für ein Skigebiet bezahle, das mich skifahrerisch reizt, das fällt ins Gewicht. Zu Beginn meiner selbstständigen Skiausflüge konnte man noch Gebiete aussuchen, die einem Ermäßigungen geboten haben (bspw. um die ca. 10€ am Fellhorn als Jugendlicher statt Erwachsener), das ist aber jetzt auch ein paar Jahre vorbei. Und wenn man dann noch eine Leidenschaft hat in den Bergen unterwegs zu sein, was gibt es besseres als Skitouren zu machen.

Vermutlich geht das nicht nur mir so...und je nach Quantität der Touren- statt Pistentage im Vergleich zum langjährigen Mittel lässt sich da auch mal "schnell" eine brauchbare Tourenausrüstung zusammensparen.

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 13. Jan 2013 - 20:30 Uhr
Heute zum Gr. Ochsenkopf u Rangiswanger Horn. Auf 1000 bis ca 1200 wenig Schnee, weiter oben noch gute Unterlage. Neuschnee bis ca 30 cm, schöner Pulver.
Sollte bald schneien...
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Zwack am 14. Jan 2013 - 05:36 Uhr
gestern auf die Hammerspitze (österr.)

schöner Pulver, allerdings mit der erwarteten Sdchwachschicht in Form einer verkrusteten Eisschicht drunter. Dennoch erstaunlich gute Geh- und Fahrverhältnisse. Im Grat- und Gipfelbereich abgeweht.
Gegenüber hats gewaltig gescheppert: kaum daß wir die Gleitschneemäuler am Grat, der vom Elferkopf zum Wasserfall zieht, entdeckt hatten, rumste und rauschte es schon, und es ging eine größere Lawine ab. Gott sei Dank befand sich da niemnad gerade im Aufstieg zur Hinterwildenalpe, da wärs knapp geworden... und vor allem kam der Schnee da aus einer Richtung, die man im Aufstieg nicht unbedingt vermuten würde, nämlich von rechts oben.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 14. Jan 2013 - 17:31 Uhr
Heute das kleine Sonnenfenster genutzt und im Tannheimer Tal bei besten Verhältnissen den Pulver genossen. 8)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: htg_other am 14. Jan 2013 - 21:41 Uhr
gestern den sonnentag genutzt.
überschreitung namloser wetterspitze, dann noch 2x tschachaun drangehängt.
sehr schöner pulver. westseitig, am nachmittag, schon etwas abbindend ...
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Alpenarne (Levan) am 15. Jan 2013 - 12:34 Uhr
Webcam-Foto von heute:
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: CH am 18. Jan 2013 - 18:54 Uhr
Heute SP-Tour im Tannheimer Tal.

Super Pulver, bis 30cm, in Kammnähe leichte Windzeichen, aber keine Auffälligkeiten.

Abfahrt ohne Schwierigkeiten und einwandfrei,
Pulver im oberen Teil sehr gut,
weiter unten leicht  windgepresst

Es waren auch nicht so viele Tourengeher am Berg,

Zum Geishorn wurde bis Anfang Steilhang gespurt, dann wurde abgebrochen
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Bergfex33 am 18. Jan 2013 - 19:58 Uhr
Webcam-Foto von heute:

@Levan
Wow, super tolles Bild festgehalten. Megageil :)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: nuddy am 19. Jan 2013 - 10:03 Uhr
Noch zwei Bilder vom Kühgundkopf am Freitag:
2.Bild - Das passiert wenn man andere Planeten besucht - man kriegt selbe Besuch.
Gordon
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 25. Jan 2013 - 11:32 Uhr
24.1. Nachmittag Tour zum Ponten, Schneelage sehr gut, leider zogen die Wolken vom Deutscheland  rein und nahmen mir sehr schnell die Sicht.
Ab der Stuibenalpe auf guter Spur weiter hinauf, bald keine Sicht mehr, war richtig dick. Egal, Spur war ja da, außerdem war ich hier schon oft.
Irgendwann wunderte ich mich aber schon das Spitzkehren vorhanden u notwendig waren. Egal, ich seh nix aber die Spur ist ja da.
Plotzlich taucht vor mir ein Weidezaun auf. :ohmann:
Jetzt weis ich warum es immer steiler wurde. Ich bin am STuibensattel rausgekommen, nicht am Güntle... :no(  Na ja, dann geh ich halt auf den Bschiesser, auf der Westseite hats allerdings nicht viel SChnee, bald ist alles abgeblasen und ich lass es bleiben.
Zurück zum Sattel u dann sehr nah an der Aufstiegsspur gehts zurück zur Alpe.
Dort angekommen seh ich meinen Fehler, 10 Meter weiter gehts hinauf zum Güntle... :o
Knapp vorbei ist auch daneben...
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 25. Jan 2013 - 13:09 Uhr
jaja die liebe Sicht und wenn man dann keine techn. Hilfsmittel dabei hat. Uns gings im Nebel auch mal im Mai 2012 so auf dem Weg zur Augsburger Hütte, obwohl mein Mitgeher den Weg von ein Schönwettertour kannte. Standen dann gegen 19:30 vor einer Felswand ca. 150hm unterhalb der Hütte und mussten dann auch umdrehen wegen Zeitnot.Kann passieren.........

VG
Grimpeur

24.1. Nachmittag Tour zum Ponten, Schneelage sehr gut, leider zogen die Wolken vom Deutscheland  rein und nahmen mir sehr schnell die Sicht.
Ab der Stuibenalpe auf guter Spur weiter hinauf, bald keine Sicht mehr, war richtig dick. Egal, Spur war ja da, außerdem war ich hier schon oft.
Irgendwann wunderte ich mich aber schon das Spitzkehren vorhanden u notwendig waren. Egal, ich seh nix aber die Spur ist ja da.
Plotzlich taucht vor mir ein Weidezaun auf. :ohmann:
Jetzt weis ich warum es immer steiler wurde. Ich bin am STuibensattel rausgekommen, nicht am Güntle... :no(  Na ja, dann geh ich halt auf den Bschiesser, auf der Westseite hats allerdings nicht viel SChnee, bald ist alles abgeblasen und ich lass es bleiben.
Zurück zum Sattel u dann sehr nah an der Aufstiegsspur gehts zurück zur Alpe.
Dort angekommen seh ich meinen Fehler, 10 Meter weiter gehts hinauf zum Güntle... :o
Knapp vorbei ist auch daneben...

Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 25. Jan 2013 - 13:50 Uhr

 ;D ;D ich kenn doch den Weg, brauch ich nicht, will ja nur trainieren,
mal schnell rauf... ;D ;D
Im Handy hab ich ne App, hab ich dann benutzt. Dann, als ich eh wusste das ich falsch bin... ;D
Ab u an braucht MANN wieder den erhobenen Zeigefinger !  :-L)
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 25. Jan 2013 - 16:50 Uhr
jaja, "kenn ich ja alles"-Touren...  ;)

heute war ich im Bereich der westlichen Nagelfluhkette unterwegs. Mit dem Bus bin ich zur Hochgratbahn gefahren.
Gedacht hatte ich mir, über die Oberstieg den ganz normalen Weg Richtung Schneelochalpe zu gehen und über die Falkenhütte auf den Eineguntkopf. An der Oberstieg war irgendwie kein Weg zu sehen dort, wo er hätte sein müssen. Beim genauen Peilen des Hinweisschildes hat mich die Hüttenwirtin gerufen und mir geraten, den tieferen Weg zu nehmen, denn mein gewählter Weg sei noch überhaupt nicht begangen und recht abschüssig für Schneeschuhe. Den Rat Einheimischer sollte man durchaus ernst nehmen. Darum bin ich ein Stück abgestiegen und auf den unteren Weg gelangt. Das war im Endeffekt auf alle Fälle die richtige Entscheidung. Erstens kenne ich den Weg nur vom Sommer, war da auch noch nicht oft unterwegs, außerdem kam ich noch ziemlich in den Nebel, zeitweise mit Sicht unter 20m. (Ach ja, für so Mini-Aktionen nimmt man ja auch keinen Kompass mit...  ::)) Planmäßig kam ich zur Schneelochalpe mit Hinweisschild zur Falkenhütte.
Also ein paar Höhenmeter mehr (ist für's Sammeln ja sowieso von Vorteil  :D) aber ohne Adrenalin-Passagen. Ok, unterhalb der Falkenhütte bin ich in recht steiles Gelände gelangt (LWS 1) und habe mich beeilt, da schnell rauf zu kommen.
Ab der Falkenhütte dichter Nebel, die Wegführung (zunächst Piste, kein Skibetrieb) war aber klar. Den Eineguntkopf habe ich - denke ich - erreicht (der Berg zieht sich...), dann auf demselben Weg zurück zur Falkenhütte - immer meiner Spur nach, Sicht dann unter 10m. Ab der Hütte weniger Nebel und auf dem Winterweg über die Hörmoos und Hochbühl rüber zum Imberghaus. Da ich den Busplan im Kopf hatte, bin ich mit der Imbergbahn runtergefahren (8 Euro fuffzig statt 9 Euro fuffzig, da ich mein Erstaunen über den hohen Preis kund tat), nach wenigen Minuten kam der Linienbus. (Der nächste wäre erst etwa 2 Std später gefahren)

Resumée:
Kompass wieder ins Gepäck.
Kalkulieren, dass Sommerwege evtl nicht gefunden werden.
Erstaunt feststellen, dass Sommer-Autobahnen im Winter richtig schöne (und nebenbei auch sicherere) Routen sein können, die durchaus schneeschuhtauglich sind.

Gruß Sigrun

ach so, eine kmz-Datei gleich nach den Bildern. Anklicken, dann geht google earth auf.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 25. Jan 2013 - 18:51 Uhr
Heuer  war mal der Presse zu entnehmen, dass es nach dem Weihnachtstauwetter kein Schnee mehr gäbe. Auch das Allgäu sei grün. Dann hieß es, dass es im Allgäu heuer weniger Schnee hätte als im Leachtl. Das mag für das Alpenvorland stimmen. Dann hieß es mal, nach dem Föhn vom vergangenen Wochenende gäbe es keinen Powder mehr.

Heute nachmittag, der  schlechten Sicht entsprechend eine Tour durch lückigen Wald rausgesucht. 500 hm Abfahrt mit Powder zum abwinken, Im Aufstieg spuren durch tiefverschneiten Winterwald. In der Ebene auf 1100 m satte ehrliche 140 bis 180 cm
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 27. Jan 2013 - 16:52 Uhr
Schönes Wetter im Tannheimer, man findet noch Pulver, wird ab Dienstag leider weg sein.
Ab Mittag schon hohe Bewölkung, insgesamt gute Verhältnisse wenn man nordseitig bleibt.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 28. Jan 2013 - 11:32 Uhr
gestern gings ganz spontan auf den Hochvogel von HiHoBa aus. Im Weittal waren schon einige Skispuren drinnen Ri Kreuzkopf und auch die Tour zum Hochvogel war seit Sa wohl gespurt, aber kein Pulver mehr sondern Deckel gestern. In der Rinne perfekter Stapf- Trittschnee. Die Schnur war problemlos zu queren, aber eine 2. Spur führt in einem steilen Schneefeld riskant und steil nach oben auf ein schmales, höher gelegenes und ausgesetztes Band. Nicht anzuraten.
Die normale Querung in den Spuren ist zwar ebenfalls ausgesetzt aber eher zu vertreten. Der Gipfelhang ab der Schnur eig wenig Schnee und recht abgeblasen. Am Gipfel dann allerdings recht ungemütlich durch den böigen Wind. Im Abstieg am Mittag trotz Schleierbewölkung ab 2000m schon recht schwerer Schnee. Im Jochbachtal fast nur pulvrig am Mittag. Insgesamt in HiHoBa viel mehr Schnee als bspw. im Tannheimer auf der Heimfahrt. Pickel/Steigeisen wären gestern nicht unbedingt notwendig gewesen meiner Meinung nach.

Braucht wer weitere Bilder?

VG
Grimpeur
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 28. Jan 2013 - 11:36 Uhr
das Bild der Gipfelwechte möchte ich euch nicht vorenthalten. Eine Gipfel-Schneerolle  ;D

VG
Grimpeur
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Chris am 29. Jan 2013 - 12:56 Uhr
Super Tour, Gratulation!  :bravo

Braucht wer weitere Bilder?

Wenn Du noch welche hast, dann immer her damit!  ;D Ich schaue sie mir gerne an.
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Nash am 29. Jan 2013 - 21:58 Uhr
@Grimpeur Super Bilder, tolle Tour! Da kann man echt neidisch werden. :)

Dem Bericht nach wart ihr mit Schneeschuhen unterwegs? Oder doch per Ski?
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 30. Jan 2013 - 07:06 Uhr
ja war eine Scheeschuhtour. War vor fast exakt 2 Jahren schonmal oben, wusste also so grob was einen erwartet. Ab der Rinne die letzten 500hm gings dann aber normal zu Fuß.

Gruß
Grimpeur

ps. aprospos Schneeschuhe - hier gibts grad welche zum unschlagbaren Preis im Set:
http://www.bergfreunde.de/marken/inook/ (http://www.bergfreunde.de/marken/inook/)


@Grimpeur Super Bilder, tolle Tour! Da kann man echt neidisch werden. :)

Dem Bericht nach wart ihr mit Schneeschuhen unterwegs? Oder doch per Ski?
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse. Hörner
Beitrag von: FalscherHase am 30. Jan 2013 - 12:46 Uhr
@  Grimpeur, klasse Bilder!!! die Schneerolle ist ja richtig appetitlich...  ;) reine Sahne...?

Nun zum Thema "aktuelle Verhältnisse".
Gestern war ich mit den Schneeschuhen von Gunzesried aus (und ab dem Berghaus Blässe entlang der Piste, immer brav am Rand oder daneben) auf dem Ofterschwanger Horn. Dann am Sigiswanger Horn vorbei (den Panoramaweg, der ist übrigens auch nicht ohne, z.T. recht abschüssig ausgesetzt, und einmal hab ich mich verfranzt) auf das Rangiswanger Horn. In Anbetracht des stürmischen Wetters und beginnendem Schneefall bin ich dann nicht - wie zunächst geplant - weglos Richtung Gunzesried-Säge, sondern im großen Ganzen zurück wie Aufstieg. ok, das Ofterschwanger Horn hab ich dann ausgelassen. Meine Spur war ziemlich verblasen, streckenweise gar nicht mehr sichtbar. Meine neue Neopren-Maske kam zum Einsatz. Die Klammer auf dem Nasenrücken lässt eine bessere Anpassung zu, so dass sich meine Brille kaum beschlug. Die Skibrille hatte ich nicht auf, kann also die Kombination nicht beurteilen.

Auch diese Tour war mit ÖPNV machbar. Ich bin an der Hohen Brücke in Gunzesried aus- und eingestiegen.

Ich hab ein Mini-Filmchen mit der Kompakt-Kamera gedreht, das hat 23 MB und ich hab keine Ahnung, wie man das bearbeitet (bissel was rausschneiden wäre gut) oder verkleinert. Es hat die Endung .mov.
Das Einzige, was an dem Filmchen interessant ist, ist der Wind.

Gruß Sigrun


1.Bild: Am Gipfelkreuz des Ofterschwanger Horns. Blick auf Sigiswanger und Rangiswanger Horn
2. Bild: An der Fahnengehrenalpe. Blick auf die Nagelfluhkette
Titel: Re: aktuelle Verhältnisse. Hörner
Beitrag von: oliver am 30. Jan 2013 - 13:52 Uhr
Ich hab ein Mini-Filmchen mit der Kompakt-Kamera gedreht, das hat 23 MB und ich hab keine Ahnung, wie man das bearbeitet (bissel was rausschneiden wäre gut) oder verkleinert. Es hat die Endung .mov.
Das Einzige, was an dem Filmchen interessant ist, ist der Wind.

Hi Sigrun,

Danke für die ganz schön windigen Eindrücke Deiner Tour  ;)

Mein Vorschlag für Dein noch windigeres Video wäre, zunächst die .mov-Datei mit dem kostenlosen Programm mp4cam2avi (http://mp4cam2avi.sourceforge.net/) in eine .avi-Datei umzuwandeln. Danach lässt sich die Datei mit dem "Windows Movie Maker"  (http://windows.microsoft.com/de-DE/windows/get-movie-maker-download) normalerweise problemlos schneiden.

Gruß
Oliver

P.S.: Falls das bereits geklappt hat, brauchst Du hier erst gar nicht weiterzulesen. Andernfalls ermittelt man mit dem kostenlosen Programm GSpot (http://www.chip.de/downloads/GSpot_13008930.html) die Audio- und Video-Codecs der Datei (Codec wird oben rechts angezeigt; Bildgröße und FPS sind für Fehlersuche ebenfalls interessant). Vermutlich dürfte beim Movie Maker dann der entsprechende Codec fehlen. Zur Abhilfe FFDshow (http://ffdshow-tryout.sourceforge.net/) installieren, das bereits viele Codecs vereint oder unter www.codec-download.de (http://www.codec-download.de) den nicht installierten Codec suchen.  ::)
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 22. Feb 2013 - 20:48 Uhr
Hallo Skitourenfreunde,

laut der Webseite des Deutschen Alpenvereins ist das Gaishorn bei Tannheim dies Wochenende die Tour der Woche. Es kann dort also zu erhöhtem "Verkehrsaufkommen" führen  ;)
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Wagner Alex am 28. Feb 2013 - 08:40 Uhr
Ist das nicht herrlich???  :-L)

Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 01. Mär 2013 - 06:20 Uhr
Generell schon, sagt aber nichts darüber aus, dass sich nicht doch eine Lawine lösen kann!  :o
Text lesen ist immer absolute Pflicht. Dort stehen die Gefahrenstellen.
Alles schon selber erlebt mit dem "in Sicherheit wiegenden 1ser".

Gruss Josch
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Wagner Alex am 01. Mär 2013 - 08:30 Uhr
Natürlich hast du Recht!

Gestern Abend/Nacht mit den Schneeschuhen unterwegs gewesen. Mitten im Wald an steileren Stellen, die eine oder andere kleinere "Lawine". Mit dem nassen Schnee werden aber auch die zum Problem...

Trotzdem sehe ich lieber "grün" als "rot" im Bericht :-L)

Gruß,
Alex
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: nuddy am 01. Mär 2013 - 09:17 Uhr
Dumm ist nur dass der wunderfantastischer Pulver bald dahin ist.   :no(
Gordon
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: eganahl am 01. Mär 2013 - 18:14 Uhr
Trotzdem sehe ich lieber "grün" als "rot" im Bericht :-L)
Hallo Alex mit den Nassschneelawinen hast Du schon die ersten Erfahrungen gestern gesammelt, mit dem so ganz GRÜN ist mit großer Vorsicht zu begegnen.
MfG
Egon

[gelöscht durch Administrator]
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Wagner Alex am 01. Mär 2013 - 21:51 Uhr
Nun ja, die ersten...  ;) So ganz "grün" bin ich dann auch nicht hinter den Ohren  ;) Was für ein Wortspiel!!

Trotz aller "mit Vorsicht genießen" ist mir (und ich wiederhole mich) GRÜN lieber als ROT, denn bei "grün" starte ich los und bei "rot" denke ich nicht im Traum daran.

Man muss doch nicht jeden Post auf die Goldwaage legen und Wortklauben anfangen, oder?

Gruß,
Alex


PS: Genau über diese Schneehaufen bin ich u.a. gestern Nacht gegangen. Richtung Säulinghaus rauf, übers Pfl. Älpele runter.
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: eganahl am 01. Mär 2013 - 22:03 Uhr
Mit Erfahrung meinte ich natürlich nicht Deine Erfahrung was Schnee und Lawinen betrifft sondern die Jahreszeit, die ersten Nassschneelawinen in diesem beginnenden Frühjahr.
Hast Du denn zum Säulinghaus hoch gespurt oder warst Du das der etwa 100 meter nach der Abzweigung umgedreht hat  ;D???

Gruß
Egon
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Wagner Alex am 01. Mär 2013 - 22:13 Uhr
hallo egon!

bin, als ich den fahrweg (der zum pfl. älpele führt) erreichte, diesem gefolgt und übers älpele wieder runter. ich bin einer einzelnen trittspur gefolgt, die den selben weg ging.

andere spuren waren bei mir, in richtung säulinghaus, nicht zu sehen.

gruß,
alex
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: eganahl am 01. Mär 2013 - 22:26 Uhr
Schade, hätte noch gern jemanden zum Spuren gehabt! War der Meinung das die Pflacher die ja sonst so gerne zum Säulinghaus hochgehen statt auf die Dürrenberg Alm schon einen richtigen Trampelpfad angelegt haben. Dem war ja leider nicht so, habe dann auch den Gipfel vergessen können, macht nichts, war ja erst Silvester oben. Das nächste mal wenn es wieder richtige Spurabeit gibt dann bitte anmelden ;-)))

Gruß
Egon
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 02. Mär 2013 - 14:05 Uhr
Weiß jemand, ob der Fahrweg zur Dürrenberg Alpe noch mit der Rodel befahrbar ist?

Danke  :-L)
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Bergfex33 am 02. Mär 2013 - 16:31 Uhr
Ich weiß es nicht sicher, aber ich tippe: JA

Ggf. oben anrufen. (0043)676 9076316

Aber Dürrenberger Alm ist eigentlich nicht so der Rodelhit.
Zum Rodeln gehts viel besser von der Vilser Alm.
Zum einen weil die super präparieren und zum anderen weils bis auf ein flaches Stück, wesentlich steiler ist.
Viel Spaß Kalle

LG
Regina
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 02. Mär 2013 - 18:58 Uhr
Danke Regina,

aber wegen Pia wär es mir am Anfang grad lieber gewesen, wenn es noch nicht so steil ist  ;)
Erst mal schauen, wie weit wir kommen  ;D
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Wagner Alex am 02. Mär 2013 - 20:49 Uhr
hi!

nicht mit einer längeren rodelabfahrt zu vergleichen, aber pia hätte sicher im ehrwalder moos (nähe golfplatz) am winterspielplatz eine rießengaudi! hast sicher schon in der zeitung gesehen...

am wochenende wahrscheinlich ungünstig aufgrund des verkehrs... :-(

war gestern dort und für kinder mit einem zB. bob echt nett. die schnee"fratze" ist jedenfalls ein hingucker!

gruß,
alex
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Wagner Alex am 03. Mär 2013 - 10:32 Uhr
Heute traumhafte Bedingungen am Weg zum Bernhardseck und darüber hinaus  ;)

Bis zur Gibler Alm zwar meist eisig und nicht so schön (zwei, drei Meter aper), aber ab der Abzweigung zum Bernhardseck beste Verhältnisse für Ski, Schneeschuhe, Rodel, etc.

Dementsprechend dürfte da heute noch viel los sein...

Gruß,
Alex
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 03. Mär 2013 - 16:10 Uhr
am wochenende wahrscheinlich ungünstig aufgrund des verkehrs... :-(

Servus Alex,

Danke für den Tipp! Aber wie du schon vorab geahnt hast, war die Anfahrt nach Ehrwald heute nicht empfehlenswert. Sind nach Kelmen und haben dort einen schönen Nachmittag verbracht :-L)
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: obadoba am 14. Mär 2013 - 05:43 Uhr
Weiss jemand, ob man schon mit dem Bike zum Giebelhaus fahren kann? Oder hat es da noch zu viel Schnee zum Radeln?

Danke,
Andrea
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 15. Mär 2013 - 18:51 Uhr
Auch mal wieder eine Frage,
liegt noch genug Schnee an der alten Kammeregg
Piste um ordentlich zum Auto zu kommen?
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kristian am 15. Mär 2013 - 21:30 Uhr
Weiss jemand, ob man schon mit dem Bike zum Giebelhaus fahren kann? Oder hat es da noch zu viel Schnee zum Radeln?

Mit entsprechender Bereifung  dürfte es morgen gut gehen. Überwiegend harte griffig kalte Schneefahrbahn, hin und wieder auch Ashalt.

Verhältnisse weitgehend ausgezeichnet.

Titel: Re:aktuelle Verhältnisse (Prodelkamm)
Beitrag von: Kauk am 22. Mär 2013 - 19:47 Uhr
Heute vom Parkplatz Hochgratbahn den Prodelkamm zum Himmelseck (1487 m) überschritten. Der Fahrweg zur Prodelalpe ist recht aper, Schneeschuhe am Kamm auf ca. 1300 Meter angezogen und bis zur Rückkehr ins Tal fast durchgehend getragen (reine Südlagen nahezu noch geschlossene Schneedecke). Abstieg über Unterdennebergalpe. Alle Schlüsselstellen sind bei Trittsicherheit gut zu meistern, die Wächte am Klammen ist sehr gutmütig.

Schnee durchfeuchtet, weiter oben liegen einige Zentimeter Neuschnee auf tragendem Untergrund, wegen Feuchtigkeit rutschig. Im unteren Bereich oder südseitig fast schon Sommerschnee. Im Wald im absoluten Schatten noch Pulver.

Am Hochgrat wurden beide Seiten der die Nordflanke teilenden Rippe befahren, aber noch Platz im Triebschnee; Brunnenau noch ohne Spuren, Einfahrt sieht machbar aus; Rindalpetobel aus der Güntlescharte befahren, aber noch Platz.
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse (Karlstor)
Beitrag von: Zwack am 23. Mär 2013 - 10:29 Uhr
Abmarsch 6 Uhr in Baad bei klarem Himmel und -1 °C, im unteren Bereich glasige Spur, ohne Harscheisen chancenlos. Weiter oben dann sehr schnell viel wärmer, der Hang nicht durchgefroren, auch weit und breit kein Pulver.
Abbruch auf ca. 1650 m. Zwischenzeitlich komplett zugezogen.

Beim Kaffee in Rietzlern dann ganz leicht einsetzende Flocken.

Alles in allem: eine Metzgerfahrt...
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse Kappeler Alp - Maria Trost
Beitrag von: Bergfex33 am 23. Mär 2013 - 14:56 Uhr
Heute hab ich mich nach 4wöchiger Zwangspause zu was "Kleinem" aufgemacht.
Vom Parkplatz am Waldseilgarten in Pfronten-Kappel durch die Höll zur Kappeler Alm.
Dann runter nach Maria Trost und dann auf dem Kappeler Höhenweg wieder zum Parkplatz.
Eine schöne kleine Tour. Dauert etwa 3 Stunden.
Die Sonne kam dann auch noch raus, nachdem es erst recht neblig war und etwas geschneit hatte.
Ich war ohne Schneeschuhe unterwegs, in der Höll und hinten das Stück runter bis Maria Trost wären sie schon hilfreich gewesen.
Aber es ist fast überall gut ausgetrampelt.

LG
Bergfex


Titel: Re:aktuelle Verhältnisse (Prodelkamm)
Beitrag von: FalscherHase am 23. Mär 2013 - 15:44 Uhr
...die Wächte am Klammen ist sehr gutmütig...


hallo, Kauk, hast nicht zuuufällig Bilder von der Wächte...? Diese Passage ist der Knackpunkt des ganzen Kamms...

Gruß Sigrun
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse (Karlstor)
Beitrag von: obadoba am 23. Mär 2013 - 15:50 Uhr
Auch Karlstor heute.

Abmarsch um halb Neun in Baad, dünne Wolkenschicht mit kleinen Löchern, immer noch -1 Grad am Auto. Spur unten inzwischen aufgegangen und bis oben auch ohne Harscheisen problemlos zu gehen. Oben schwerer Schnee, mit Schwung und Kraft noch recht gut zu fahren, im unteren Teil Matsch, wo schon Sonne reinkam, sehr schwerer Schnee in den übrigen Bereichen. Da liess der Fahrspass schon ein wenig zu wünschen übrig. Ganz unten quasi stehendes Wasser, das bremste wie blöd.
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse (Prodelkamm)
Beitrag von: Kauk am 23. Mär 2013 - 17:12 Uhr
...die Wächte am Klammen ist sehr gutmütig...


hallo, Kauk, hast nicht zuuufällig Bilder von der Wächte...? Diese Passage ist der Knackpunkt des ganzen Kamms...

Gruß Sigrun
Kommen noch ;).
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse (Karlstor)
Beitrag von: Zwack am 23. Mär 2013 - 17:51 Uhr
@ obadoba:

dann seid Ihr an uns vorbei gelaufen? Wir standen mit unserem Auto direkt an der Bushaltestelle neben einem Wohnmobil. Hatten u.a. auch abgebrochen, weil es von oben ausgesehen hatte, als würde es bald anfangen zu regnen - tja verschätzt (aber wenigstens kein Pulver auch weiter oben  :-\ )
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: alprausch am 23. Mär 2013 - 17:59 Uhr
oha. wir sind um kurz nach 8 zum Gaishorn. Am Parkplatz waren natuerlich schon gut leute vor uns. Das ging dann auch wie die Ameisen den ganzen Tag weiter. In der Wanne waren dann trotzdem vielleicht nur 3 Leute vor uns.

Schnee in der Rinne vom Gaishorn war gut zum Fahren. Etwas nasser/klebrigerer Pulver. Beim Schnurschrofen in der Wanne auch noch recht gut, gab allerdings schon recht grosse Bollerbildung stellenweise. Ganz unten dann harzartig.

Insgesamt aber (unerwartet) noch ziemlich guter Schnee.



Titel: Re:aktuelle Verhältnisse (Karlstor)
Beitrag von: obadoba am 24. Mär 2013 - 16:33 Uhr
dann seid Ihr an uns vorbei gelaufen?
Vermutlich. Muss gestehen, dass ich nicht so genau gecshaut hab, wer da unten am Parkplatz stand. Mir ist jedenfalls nicht aufgefallen, dass da jemand schon fertig war.

(aber wenigstens kein Pulver auch weiter oben  :-\ )
So würd ich das nicht sagen. Eher: Schwerer Pulver ;-)
Wie ich schon schrieb: zwar schwer, aber mit Kraft noch gut zu fahren. Ich finde, es hat sich gelohnt und wir haben durchaus passable Spuren gezogen :-)
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse (Namloser Wetterspitze)
Beitrag von: bergler1962 am 24. Mär 2013 - 19:43 Uhr
Schnee wird unten vom Parkplatz langsam lückenhaft, heute Nacht leider nicht kalt genug. Etwas Sonne, je weiter rauf um so wärmer war es heut.
Gipfelhang wurde zuletzt leider großflächig im Pappschnee  gequert und kaputtgefahren.
Wenn der Firn kommt muß man die schönen Hänge suchen.
Auch die Wanne ist durch viele Schneebollen nicht spaßig.
Momentan nicht lohnend...
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse (Ponten, Kühgundkopf)
Beitrag von: Kauk am 27. Mär 2013 - 20:55 Uhr
Heute das Zwischenhoch genutzt und die obligatorische Ponten-Besteigung gemacht.

Morgens am Parkplatz in Schattwald -8°C, Wolkendecke bei ca. 1600-1800 Meter (hat sich nie ganz aufgelöst). Insgesamt vielleicht so 10-15cm frischer, feiner Pulver auf glattem, hartem Untergrund. Die Aufstiegspur ist vor allem oft am Talski abgerutscht. Im Güntle-Kar Schnee auch etwas windbeeinflusst, allerdings unwesentlich. Grat vom Güntle zum Gipfel noch fast komplett schneebedeckt, hier der meiste Windeinfluss (Wechsel windgepresst, tief eingeweht). Übergang zum Kreuzgipfel nicht gemacht, der Abstieg ist beinahe senkrecht eingeweht. Abfahrt war super, wenn man über den ruppigen Untergrund wegsieht, staubender Pulver. Keine Rutschungen beim Schwingen auszulösen.

Nach einer Pause im Tal leider etwas zu spät mit der Wannenjochbahn hochgefahren (10€/Bergfahrt) um noch auf den Kühgundkopf zu gehen. Pulver war dort schon arg bappig, vermutlich auf grund der meist sehr diffusen Sonnenstrahlung. Altschnee war körnig und total durchfeuchtet. Die Bindung von Neu- und Altschnee auf der Süd- und Südostseite war nur mäßig bzw. schon eher schlecht. Bereits aus der Aufstiegsroute die sich relativ am Kamm hielt (Südostseite), waren in der Südflanke recht große Neuschnee-Rutsche zu erkennen. Nach vielleicht 150 Hm kam mir ein Abfahrer entgegen. Im weiteren Verlauf war dann zu erkennen, dass er bei fast jedem Schwung in dem überwiegend steilen Gelände kleinere Rutsche auslösen konnte. Für mich war damit der Umkehrpunkt erreicht. Abfahrt im Bereich des Aufstiegs, ebenfalls immer wieder Rutsche ausgelöst. Man konnte die Richtung immer gut abschätzen und sich aus dem Gefahrenbereich raushalten. Allerdings ist eine Lawine den halben SüdHang hinuntergerutscht, vermutlich von nem Skifahrer ausgelöst.

Fazit: Am Bschießer waren die Rinnen noch nicht aktuell befahren, ebenfalls nicht am Ponten, allerdings sollte man wohl früh dran sein. Kühgundkopf dürfte noch einige Spuren frei haben, allerdings nur sehr früh zu empfehlen. Ponten großflächig befahren, auch in den Ostschläuchen am Bschießer sind ein paar Spuren drin. Es sollte sich aber noch Pulver finden lassen.

(Nachtrag: Bilder (http://www.alpic.net/forum/skitouren/schattwalder-dreigestirn/msg31986/#msg31986))
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 02. Apr 2013 - 00:20 Uhr
off topic, musste ich aber loswerden ;D
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Wagner Alex am 03. Apr 2013 - 08:29 Uhr
Hallo!

Schnee, Schnee, Schnee... Die hohen Temperaturen der nächsten Tage werden da sicher einiges ändern  :-L)

Hier jedenfalls noch Eindrücke vom Schlosskopf vom Osterwochenende.

Zum Vergleich hier (http://www.alpic.net/forum/sommerherbst-in-den-bergen/welche-war-eure-letzte-wanderung-bzw-bergtour/msg21215/#msg21215 (http://www.alpic.net/forum/sommerherbst-in-den-bergen/welche-war-eure-letzte-wanderung-bzw-bergtour/msg21215/#msg21215))  genau vor drei Jahren. So unterschiedlich kann es sein...

Gruß,
Alex
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 06. Apr 2013 - 12:46 Uhr
 :-L) Alex!!  :)
 ;D Grimpeur! und welcher Rücken ist der Deine?

... weiß jemand, ob man noch mit Schneeschuhen auf den Schönkahler kann? (ich denke an den Aufstieg von Zöblen über den Zugspitzblick) Oder isses vorbei...?

Gruß Sigrun
Titel: Re:Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 06. Apr 2013 - 12:58 Uhr
... weiß jemand, ob man noch mit Schneeschuhen auf den Schönkahler kann? (ich denke an den Aufstieg von Zöblen über den Zugspitzblick) Oder isses vorbei...?

Gruß Sigrun
Ausgehend von meinen Erfahrungen am Schönkahler letztes Jahr und meinen Beobachtungen am Ponten letzte Woche würd ich zumindest riskieren die Schneeschuhe mitzuschleppen. Bin damals ohne Schneeschuhe arg verzweifelt, steile Sonnenhänge zwar da aper, doch flache und schattige Abschnitte noch gut mit Schnee voll. Denke das wird momentan nicht groß anders sein.
----
Gesendet von meinem MT15i mit Tapatalk 2
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 06. Apr 2013 - 13:00 Uhr
@Kauk, vielen Dank!! LG Sigrun
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: WS86 am 06. Apr 2013 - 21:05 Uhr
anbei ein Bild, das ich vorgestern von der Krinnenspitze aus gemacht habe. Bis zum Gasthaus Zugspitzblick ist wohl alles aper. Auch der Hang zum Pirschling sieht schon teilweise schneefrei aus. Am Schönkahler selbst braucht man sicher noch Schneeschuhe.
Und für Berto noch ein Foto von seinem Lieblingsberg, der Gehrenspitze
Gruß Wolfgang
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 06. Apr 2013 - 21:08 Uhr
@ Wolfgang, danke!!  :-L)

super Service...!  ;)

- und schöne Bilder!  :ja:
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 07. Apr 2013 - 09:21 Uhr
http://www.alpic.net/forum/index.php?action=dlattach;topic=367.0;attach=15253;image
Danke, da kommt man richtig ins Träumen.
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 07. Apr 2013 - 11:23 Uhr
Bis zum Gasthaus Zugspitzblick ist wohl alles aper. Auch der Hang zum Pirschling sieht schon teilweise schneefrei aus. Am Schönkahler selbst braucht man sicher noch Schneeschuhe.
Das sieht nicht wirklich anders aus als bei mir am 10.04. letztes Jahr. Insofern sind Schneeschuhe ein ganz heißer Tipp ;).
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergfuehrer am 07. Apr 2013 - 11:41 Uhr
der Egon war auf dem Einstein, am Donnerstag 03.April 2013.
Es kommt darauf an, zu welcher Tageszeit du unterwegs bist.
Wenn du sicher GEHEN willst:
Wenn es hart ist, braucht man oder frau STEIGEISEN,  wo es steil ist.
Wenns weich ist , sinkst du zum Teil bis zum Schritt ein.
So sind die Frühjahrsverhältnisse.
Auf den Fotos kannst du sehen, wie die Verhältnisse vom Tal aus sind.

mfg
Hermann
 
 

 
 
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 07. Apr 2013 - 13:27 Uhr
es geht doch hier nur um die Frage ob Schneeschuh notwendig sind. Was willst denn am Schönkahler mit Steigeisen?   ::) :no(
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergfuehrer am 07. Apr 2013 - 13:34 Uhr
im sommer gehen welche barfuss auf den schönkahler,
ich hatte verstanden, es geht auf den Einstein.
mfg
hermann

Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 08. Apr 2013 - 20:29 Uhr
Heute mal zur Schochenspitze.
Aufstieg zur Strindenscharte, Abfahrt bis ca 1600 m. Aufstieg zur Schochenspitze über die anfangs sehr schmale südöstl. Rinne.
Das Gipfelbuch ist voll u es liegen nur noch die Einzelteile in der Box.
Bergrettung vom Tannheimer Tal hat das Buch dort deponiert.
Wer ist denn dafür zuständig?  Weiß das jemand?
Abfahrt in feinstem Firn, weiter zurück zur Strindenscharte.
Bin noch kurz zur Litnis , wollte schauen ob man da zum Gipfel kommt.
Es versperrt aber ein großer Einschnitt ein problemloses Weiterkommen.
Kann man das umgehen mit ner Steilabfahrt nach Süden? Der Hang sah gut aus von oben, wird unten aber vermutlich im steilen Wald enden.
Oder?
Bin wieder zurück u hab die schöne Rinne noch mitgenommen. Bester Firn
war heut der Lohn...
Ein geschenkter Tag...
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: sven86 am 08. Apr 2013 - 21:22 Uhr
Zum Strindenschartenschrofen ,also die Erhebung(en) zwischen Strindenscharte und Litnisschrofen im Sommer:

Auf der ehemaligen Seite allgauergipfel.de wurde die Umgehung über das bei Dir rechts im 2.  Bild zu erkennende Schuttband beschrieben. Vom Autor noch als Ier-Aktion eingestuft, gehtechnisch dürfte es wohl nicht ganz trivial sein.

Ich könnte mir vorstellen dass man zur Litnis so kommen kann wie im Sommer, indem man den Strindenschartenschrofen nördlich umgeht und dann recht easy zum unmittelbaren Westgrat des Litnis aufsteigt , siehe einschlägige Literatur. Ich bin aber kein Skifahrer und kann nicht einschätzen ob das geht oder sinnig ist.

Hier das ganze im Profil von Süden aus Richtung der Leilachspitze:
http://www.alpic.net/forum/bergratsel/bergratsel-556 (http://www.alpic.net/forum/bergratsel/bergratsel-556)
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: eganahl am 08. Apr 2013 - 22:26 Uhr
Es versperrt aber ein großer Einschnitt ein problemloses Weiterkommen.
Kann man das umgehen mit ner Steilabfahrt nach Süden? Der Hang sah gut aus von oben, wird unten aber vermutlich im steilen Wald enden.
Oder?
Hallo Bergler,
der Übergang direkt ist von oben gesehen recht wild, doch wenn man ihn schon mal abgekraxelt ist dann ist es ohne Probleme machbar. Der Sommerweg führt auf der Südseite vorbei und mündet unterhalb der Rinne in den Normalaufstieg.
Hier ein paar Fotos oben drüber, nehme mal an das das der Einschnitt ist den Du meinst.
Gruß
Egon
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 09. Apr 2013 - 08:00 Uhr
Vielen Dank euch, ich seh schon, das macht als Abfahrt keinen Sinn.
Oder ich such jemanden der mit Seil hier die Stelle mit mir meistert.
Das wär schon was...
Wenn das nicht mehr klappt dann
muß ich doch mal im Sommer gehen...
 :prost:

Edit:
Textergänzung
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergfuehrer am 09. Apr 2013 - 12:55 Uhr

""Ich könnte mir vorstellen dass man zur Litnis so kommen kann wie im Sommer, indem man den Strindenschartenschrofen nördlich umgeht und dann recht easy zum unmittelbaren Westgrat des Litnis aufsteigt , siehe einschlägige Literatur. Ich bin aber kein Skifahrer und kann nicht einschätzen ob das geht oder sinnig ist.""

09.04.2013
In der Sache gibts kein "easy", und bei mir gibts kein "geschenkt." Der Litnisschrofen von Westen mit Ski ist eine kleine ""Expedition"".
Ich habe den Litnisschrofen als Überschreitung vom Neunerköpfle über Lochgehrenkopf und Fortsetzung zur Krinnenspitz ein paarmal gemacht, und auch in einem alpin forum, es war 2008 beschrieben.
Wenn alles passt, ist Die Tour ein Highligt in der Gegend.
Ich habe überlegt, ob man auf dem Felsband am "Strindenschartenkopf" (siehe diverse Fotos)  ein Geländerseil installieren könnte, für den Winter.
Eine Beschreibung der Tour kommt nochmal in Kürze. Bitte etwas Geduld.

mfg
Hermann
Bergfuehrer

 
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: GolfMike am 09. Apr 2013 - 13:24 Uhr
Meine Bitte: Kein Geländerseil und keine Beschreibung !
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: sven86 am 09. Apr 2013 - 13:27 Uhr
Ich rede ja auch vom Sommer, sorry wenn ich mich da unklar ausgedrückt habe. Und da ist die nordseitige Umgehung mit etwas Orientierungssinn meiner Meinung nach sogar noch etwas leichter als die sandige Rinne auf dem Normalweg, auf den man dann ja trifft. Wie gesagt, keine Ahnung wie es im Winter ausschaut.
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergfuehrer am 09. Apr 2013 - 15:58 Uhr
Litnisschrofen im Winter
der Bergler 62 redet vom WINTER.

Also, es kommt kein Geländerseil rein in die Felspassage,  und keine Beschreibung im Netz, die gabs schon, damals.
Nur ein konkreter Tipp zur Nachfrage:
Der Aufstieg von der Nordseite vom "Kegelhof" ca1680mNN mit SKI  zum Westrücken am Litnisschrofen ist sehr steil und anstrengend, etwa 15 Spitzkehren und ein Stück Stapfspur, weiter auf dem Westrücken dann leichter. Ich habe die ganze Tour mit drei minus nach der vierstufigen Elsner Skala bewertet. Es ist kein Spaziergang, und
keine smileys. 

mfg
Hermann
Bergfuehrer
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergfuehrer am 09. Apr 2013 - 19:51 Uhr

""Ich könnte mir vorstellen dass man zur Litnis so kommen kann wie im Sommer, indem man den Strindenschartenschrofen nördlich umgeht und dann recht easy zum unmittelbaren Westgrat des Litnis aufsteigt , siehe einschlägige Literatur. Ich bin aber kein Skifahrer und kann nicht einschätzen ob das geht oder sinnig ist.""

09.04.2013
In der Sache gibts kein "easy", und bei mir gibts kein "geschenkt." Der Litnisschrofen von Westen mit Ski ist eine kleine ""Expedition"".
Ich habe den Litnisschrofen als Überschreitung vom Neunerköpfle über Lochgehrenkopf und Fortsetzung zur Krinnenspitz ein paarmal gemacht, und auch in einem alpin forum, es war 2008 beschrieben.
Wenn alles passt, ist Die Tour ein Highligt in der Gegend.
Ich habe überlegt, ob man auf dem Felsband am "Strindenschartenschrofen" südseitig (siehe diverse Fotos)  ein Geländerseil installieren könnte, für den Winter.
Eine Beschreibung der Tour kommt nochmal in Kürze. Bitte etwas Geduld.

mfg
Hermann
Bergfuehrer

 

Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 14. Apr 2013 - 20:51 Uhr
noch sehr gute Schneelage beim Aufstieg zu Sulzspitze. Bedeckter Himmel bis 11 Uhr.
Mangels Abstrahlung in der Nacht sehr schnell weich geworden. Abfahrt um 11 Uhr ist dann zu spät.
Interessant das so spät noch welche mit Schneeschuhen aufstiegen.
Und da schon einbrachen... :o
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 14. Apr 2013 - 20:59 Uhr
wir waren heute zum Sonnenaufgang (wie könnt's anders sein...?  ;)) auf dem Hochgrat. Mit Schneeschuhen. Einige apere Areale. Aber ohne Schneeschuhe wär's mühsam geworden. Davon abgesehen, dass wir von der Sonne nicht wirklich viel gesehen haben: Schnee musig, nicht schön... und auch eisige Stellen. Am Parkplatz waren's 2,5°C. Plus! Und am Gipfel sehr windig. Ich war froh um Windstopper-Klamotten mit Kapuze, Schal, Stirnband und Winter-Fäustlinge.
Was ich damit sagen will: Noch früher aufstehen (Wecker 3:45 :pfeif:), um bessere Schneeverhältnisse zu haben...?  ;D

(Nachmittags hab ich noch eine schöne Runde bei Wertach gemacht, da war dann Sommer.)

Gruß Sigrun
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 14. Apr 2013 - 21:54 Uhr
da hast du natürlich recht, Wir sind um 7 uhr am Haldensee los. Waren sehr langsam unterwegs, meine bessere Hälfte hatte vor 5 Wochen Grippe, sehr hartnäckig.
Das war ne Rehamassnahme heute.
Morgen gehts aufs Gaishorn..
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 15. Apr 2013 - 19:15 Uhr
Ausreichend Schnee heute beim Zustieg zum Gaishorn ab 1200 m. Drunter wirds jetzt sehr dünn, im Waldbereich erste Lücken am Weg.
Schneedecke war heut durch die klare Nacht besser als gestern.
Trotzdem nicht richtig durchgefroren.
Beim Aufstieg zum Gaiseck dann in den sonnenbeschienenen Teil ausgewichen.
Hier konnte man in dem weicheren Schnee problemlos aufsteigen.
(Manch anderer schulterte den Ski im schattigen Teil um zu Fuß
den steilen Hang zu überwinden) :ohmann:
Abfahrt um 11 Uhr war in dem zerfahrenen Hang nicht der Hit, trug aber bis ca 1500 recht gut.
Forstweg durch teilweise Beschattung gut zu fahren.
Wird wieder kälter, geht noch ne Weile... :-L)
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Andi am 19. Apr 2013 - 09:42 Uhr
Ich traue mich kaum mehr aus dem Haus.

Von extremen, alpinen Gefahren eingeholt sitze ich nun da, um euch diese Warnung hier zukommen zu lassen.
Doch immer der Reihe nach: Gestern nach der Arbeit ging ich noch eine kleine, gemütliche Bergtour - die Saison 2013 wurde eröffnet. Nein, es musste keine wilde Tour sein, nur ein bißchen spazieren gehen auf den Unteren Sießekopf (1543m). Aber ich hatte das ungeheure Gefahrenpotenzial dieses Berges sträflich unterschätzt. Wäre ich besser zur Holzgauer Wetterspitze gefahren und solo in "Climbing is not playing Golf" eingestiegen oder die Üntschenspitze nach Nordosten abgefahren - das wäre wesentlich ungefährlicher gewesen. Die Gefahr lauert überall und nicht nur dort, selbst der beste Profi, der erfahrenste Bergsteiger kommt ihr nicht aus. Mit Lawinen kann man sich einigermaßen arrangieren, für Gewitter gibt es den Wetterbericht oder man kann die Wolken einschätzen. Ich wäre gestern lieber Luchsen, Wölfen, Bären oder 100 Bikern begegnet - aber nein, es musste die schlimmste, widerlichste Gefahr für Leib und Leben sein, der man so in der Natur begegnen kann! Aber gerade damit hatte ich nicht gerechnet...

Jetzt sitze ich da und kann euch mit letzter Kraft diese Warnung zukommen lassen. Schweißperlen donnern im Gleichtakt auf die Tastatur. Bei der Arbeit schauen sie mich alle komisch an, meine Gesichtsfarbe wechselt zwischen weiß, grün und rot. "Geht es deinen Hautieren gut?", frägt mich mein Bürokollege, als ich mit zum 52. Mal heute komisch unter der Achsel kratze und genau schaue, was dort so passiert. Ich ignoriere ihn einfach und grabsche unkontrolliert an der nächsten, beliebigen Körperstelle herum. Mir ist, als ob im Gleichtakt irgendwo auf meinem Körper ein winziger, kochend heißer Wassertropfen irgendwo auftropft, schnell irgendwo hin kriecht und bevor ich mich kratzen kann ist er schon wieder verschwunden.

Ihr wisst worum es geht? Das Schreckgespenst der heimischen Wälder und Wiesen ist wieder da. Es hat nur wenige, warme Tage gebraucht. Es ist allgegenwärtig, schnell und hat dich schon gebissen und mit seinem widerlichen Dreck infiziert, bevor du erst überhaupt gemerkt hast - ich wurde von einer Zecke gebissen...
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 19. Apr 2013 - 10:52 Uhr
Ich weiss schon warum ich soooo gerne Skitouren mache... ;D

 :prost:
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 19. Apr 2013 - 10:56 Uhr
@Andi

Im ersten Moment musste ich bei deinen Zeilen schmunzeln, aber dann fiel mir wieder meine erste Tour letztes Jahr zur Hölltalhütte am Zwiesel von der Seespitze aus ein. Da musste ich wieder umkehren, weil dutzende Zecken auf meinen Klamotten herumgelaufen sind. Vor ich da wieder in mein Auto eingestiegen bin, hab ich erst mal eine halbe Stunde herumgezupft und gewischt.
Zu Hause stand ich dann sicher eine Stunde unter der Dusche und habe nach diesen widerlichen Viechern gesucht  >:(

Ja ja, alle Jahre wieder  :down:
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Wagner Alex am 19. Apr 2013 - 11:15 Uhr
 ;D

ja, auffrischungsimpfung nicht vergessen...

ganz grausig auch am dreiländereck (schwarzenberg; gezählte neun zecken an den beinen) und auf der, der plansee zugewandten seite des tauern (schrofennas; gezählte 18 zecken an den beinen).

ich hab' immer eine zeckenzange mit...

gruß,
alex
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Zirbelnuss am 19. Apr 2013 - 12:22 Uhr
schon die alten Römer wussten:

'vena laus amoris, pax, drux bis goris'

(keine Lateinkenntnisse erforderlich - gedanklich im mittelfränkischen Tonfall lesen - so wie Loddar spricht...;
oller Kalauer)  ;)
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 19. Apr 2013 - 13:14 Uhr
hab kein Latinum und bin zu doof ansonsten  ;D  ;D ::) :P :no(

schon die alten Römer wussten:

'vena laus amoris, pax, drux bis goris'

(keine Lateinkenntnisse erforderlich - gedanklich im mittelfränkischen Tonfall lesen ...;
oller Kalauer)  ;)
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Zirbelnuss am 19. Apr 2013 - 13:27 Uhr
Wenn sich eine Laus am Ohr aufhält, nimm sie, drücke sie, bis sie tot ist.

Wie gesagt, schlimmer Kalauer ...
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: zapfenwolfi am 19. Apr 2013 - 16:22 Uhr
und dann gibt´s noch dieses Sprichwort:

" Eine Zecke macht noch keinen Sommer "
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: htg_other am 19. Apr 2013 - 20:47 Uhr
richtig, ... eine zecke macht noch keinen sommer.
es waren aber deren viele und
deswegen ist in hochlagen nochmal, bis zu 50cm powder vorhergesagt.
ich geh morgen nachmittag in die tannheimer.
mal abchecken, was am so. (und in der nächsten woche) noch geht.
cu on tour ...
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: htg_other am 20. Apr 2013 - 20:37 Uhr
heute, erst spät nachmittags, auf den ponten. den spuren nach waren ca. 5personen unterwegs. ich bin nicht nass geworden. tragestrecke, ab pp. wannenjochbahn, ca. 100m. dann durchgehend, mit skiern, bis zum marterl.
abfahrt, direkt über die nordflanke. ca. 5cm, sehr weicher neuschnee, auf weitgehend tragender unterlage. 0°-grenze war verm. bei 2000m.
nebelobergrenze bei ca. 1500m. darüber aber nochmal wolken.
geht noch ein paar tage, ohne größere ski-trageaktionen. dann ist's verm. rum, ab pp., in den tannheimern. der schnee hat leider ziemlich abgenommen ...
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Spezza am 25. Apr 2013 - 23:52 Uhr
Ich war heute Abend auf dem Einstein von Tannheim aus. Im unteren Bereich ist der Weg komplett schneefrei und trocken. Knapp unterhalb der Verzweigung nach Tannheim oder Zöbeln ein großes Schneefeld im flachen Gelände. Der Serpentinenweg schneefrei, allerdings kommt die Serpentinen jede Menge Schmelzwasser runter. Am Grat kurz unterhalb des Gipfels 2 steilere Schneefelder, aber gestuft und gut zu gehen. Für den Abstieg habe ich fast genauso lange gebraucht, weil der Weg im ganzen oberen Bereich doch unangenehm schmierig und teilweise matschig ist. Die Schneefelder waren fast besser zu gehen als der Weg, wo erst die letzten Tag der Schnee geschmolzen ist.
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 29. Apr 2013 - 18:22 Uhr
Heute vermutl. letzte Skitour zum Ponten.
Ski tragen (in einer Woche gehts schon mit dem Bike auf dem Fahrweg)
bis zur Stuibenalpe,  dann durchgängig Schnee bis zum Gratbeginn.
Die letzten 30 Min trocken bis zum Gipfel.
Schneebeschaffenheit wie im Lagebericht beschrieben,
weich, aber gut zu gehen.
Abfahrt um 11 Uhr sehr weich aber noch ordentlich zu fahren.
Keine Sonne, hohe Bewolkung schirmte etwas ab.
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Nash am 29. Apr 2013 - 18:51 Uhr
Bzgl. aktueller Verhältnisse hab ich auch eine Frage: geht denn eigentlich schon was am Zinken/Sorgschrofen? Könnte noch etwas früh sein dafür, aber vielleicht war ja dort schon jemand bzw. in der Gegend.
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 29. Apr 2013 - 19:03 Uhr
Zu Zinken bzw. Sorgschrofen kann ich leider nichts sagen, aber gestern auf die Rohnenspitze ging schon sehr gut zu Fuß. Lediglich im Mittelteil, also etwa 1/3 des Aufstiegs konnte man dem Schnee nicht ausweichen. Hier aber trotz nicht Durchgefrieren, in den Latschen kein Absaufen im grundlosen Schnee.
Die Abfahrt mit Figl, und gestern sogar bis zum Auto, war wie immer ein grandioser Spass! ;D

Gruss Josch
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 29. Apr 2013 - 21:44 Uhr
Bzgl. aktueller Verhältnisse hab ich auch eine Frage: geht denn eigentlich schon was am Zinken/Sorgschrofen? Könnte noch etwas früh sein dafür, aber vielleicht war ja dort schon jemand bzw. in der Gegend.
Als ich letzte Woche Dienstag unterhalb vom Sorgschrofen vorbeifuhr, sah es schattseitig gar nicht so schlecht aus, zumindest was man so im Vorbeifahren als Fahrer wahrnehmen kann. In diesem Post (http://www.alpic.net/forum/sommerherbst-in-den-bergen/kienberg-und-westerkienberg/msg32305/#msg32305) hab ich ein Bild von der Sonnenseite des Sorgschrofen vom Kienberg. Ich würd mal mit harten Schneefeldern rechnen und mich dafür ausrüsten.
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: DavidXXXX am 29. Apr 2013 - 22:05 Uhr
Kann mir jemand sagen wie die Südseite vom Hönig bzw. allgemein Grashänge südlicher Exposition <2000m aussehen? Geht da schon was?
Grüße!
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 29. Apr 2013 - 22:20 Uhr
dann durchgängig Schnee bis zum Gratbeginn.
Die letzten 30 Min trocken bis zum Gipfel.
Dann ging das da oben am Grat doch schneller als gedacht...sah für mich vom Westerkienberg letzten Mittwoch noch eher solide aus.
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Andi am 30. Apr 2013 - 09:57 Uhr
Kann mir jemand sagen wie die Südseite vom Hönig bzw. allgemein Grashänge südlicher Exposition <2000m aussehen? Geht da schon was?
Grüße!


Vom Auto aus hab ich gestern zumindest die Südhänge vom Achseljoch gut einsehen können. Die südseitigen Grashänge und Gratpassagen die im Winter schneearm waren sind bis 2000m weitgehend schneefrei - nur in Rinnen und Mulden liegt noch was. Der südseitige Gipfelhang der Pleisspitze sah heute morgen auch weitgehend schneefrei aus (nicht das sonnenärmere Tal unterhalb der Gartnerwand). Oberhalb von 2000m gibt`s auch schon viele freie Passagen - wird von Tag zu Tag schnell schneefreier.
Mit Schneefeldkontakt sollte man aber schon noch rechnen.
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Nash am 30. Apr 2013 - 10:31 Uhr
Vielen Dank für die Infos zum Sorgschrofen, hört sich doch recht gut an. Jetzt hoffe ich mal auf das ein oder andere schöne Wochenende demnächst. :)‚
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 30. Apr 2013 - 13:21 Uhr
dann durchgängig Schnee bis zum Gratbeginn.
Die letzten 30 Min trocken bis zum Gipfel.
Dann ging das da oben am Grat doch schneller als gedacht...sah für mich vom Westerkienberg letzten Mittwoch noch eher solide aus.

Ja, Wahnsinn wie schnell das geht, in den paar Tagen...
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: AndreasMM am 04. Mai 2013 - 08:08 Uhr
War am 01. Mai auch auf dem Ponten, bin bis zur Talstation des kleinen Schlepplifts unter der Stuibenalpe noch abgefahren, ganz kurz Ski abschnallen. Dann Gegenanstieg zur Wannenjochbahn. Von dort war noch die Abfahrt auf der Pise mit kurzer Unterbrechung fast bis ganz ins Tal möglich.
Einige hatten auch das Güntle als Zustieg zum Klettern der Bschießerkante genutzt.

Servus
Andreas
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: htg_other am 04. Mai 2013 - 18:05 Uhr
heute gr. wilder, aus dem oytal. noch sehr gute verhältnisse. wenn's nochmal durchfriert, noch besser. sicher noch ca. 2wochen machbar.
per mtb, bis ende talboden. dann ca. 20min zu fuß, bis auf 1350m (kurz vor der käser alpe).
ab dort durchgehend sommerschnee, bis in die wildenfeldscharte.
die querung und das überwinden der wächte, zu fuß z.zt. eher einfach (steigeisen empfehlenswert). über einige schneefelder, schrofen und gras und dann weiter, mit ski. zum gipfel.
bei der abfahrt kann man, etwas tiefer, bis direkt unter die wächte queren und dann, problemlos, zu fuß, südseitig, wieder in die wildenfeldscharte aufsteigen.
kristian hat mit seiner gruppe, eine sehr gute spur gemacht.
danke dafür.
noch geht was, mit skiern, im forumsgebiet ... ;-)
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: CH am 04. Mai 2013 - 18:32 Uhr
Verhältnisse im Lechtal bei Kaisers?

War jemand zufällig im Lechtal und weiss wie die Schnee-Verhältnisse sind? Sind ev. von Kaisers aus noch Skitouren mit zumutbarem Ski-Tragen möglich?
Grüsse und Danke
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: GolfMike am 04. Mai 2013 - 20:45 Uhr
Auf Deine Frage Christian zu den Lechtalern: auch schattige Täler sind bis über 1500m mittlerweile schneefrei (Fahrrad !?). Richtig geht’s los mit Schi eigentlich erst so ab ca 2000m. Sonnseitige, insbesondere die grasigen, Hänge bis in die Gipfellagen aper. Richtig gut also nur noch hohe Kare. Anbei ein paar fast aktuelle Bilder (1.Mai) aus einem Nachbartal...
Gruß Gerd !
Titel: Re:Re: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 04. Mai 2013 - 21:27 Uhr
Richtung Arlberg siehts da ja deutlich besser aus.
----
Gesendet von meinem MT15i mit Tapatalk 2
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: htg_other am 10. Mai 2013 - 09:26 Uhr
gestern, dremespitze, über hanauer hütte.
ab boden, per mtb, bis hinter materialseilbahn. 2x lawinenkegel "übertragen". weiter bis bachbrücke, skitragen. ab dort durchgehend bester sommerschnee (ab hütte noch reichlichst!), bis in die westl. dremelscharte. problemlos (die grate sind z.zt. alle schneefrei) bis in die querungen. dort noch viel schnee. in der schlucht dito. die felspassagen, können im schluchtgrund einfach umgangen werden. weiter, mit pickel und steigeisen, in bestem stapfschnee, bis in die gipfelfelsen. ab dort kombinierte fels-, eis-, schnee- kletterei.
beide führerautoren haben recht ...
d. elsner: die bewertung passt, es ist ein recht anspruchsvoller gipfel, der auch zeitlich nicht unterschätzt werden sollte.  die 300hm ab scharte, ziehen sich.
kristian: manche berge sind im winter einfacher. die dremelspitze war's gestern auch.
wer die skier bis zur hütte tragen mag, hat noch länger freude dran ;-)
cu on tour ...
p.s. es gibt ja wohl wieder neuschnee!!!
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 10. Mai 2013 - 11:15 Uhr
 :-L)


argggggg bei den genialen Bildern könnt ich mir echt in den Allerwertesten beissen gestern nicht ebenfalls am Weg gewesen zu sein!!  :ohmann:

Schöne TOur!

gestern, dremespitze, über hanauer hütte.
ab boden, per mtb, bis hinter materialseilbahn. 2x lawinenkegel "übertragen". weiter bis bachbrücke, skitragen. ab dort durchgehend bester sommerschnee (ab hütte noch reichlichst!), bis in die westl. dremelscharte. problemlos (die grate sind z.zt. alle schneefrei) bis in die querungen. dort noch viel schnee. in der schlucht dito. die felspassagen, können im schluchtgrund einfach umgangen werden. weiter, mit pickel und steigeisen, in bestem stapfschnee, bis in die gipfelfelsen. ab dort kombinierte fels-, eis-, schnee- kletterei.
beide führerautoren haben recht ...
d. elsner: die bewertung passt, es ist ein recht anspruchsvoller gipfel, der auch zeitlich nicht unterschätzt werden sollte.  die 300hm ab scharte, ziehen sich.
kristian: manche berge sind im winter einfacher. die dremelspitze war's gestern auch.
wer die skier bis zur hütte tragen mag, hat noch länger freude dran ;-)
cu on tour ...
p.s. es gibt ja wohl wieder neuschnee!!!

Titel: Frühjahrsskitour im Almajurtal
Beitrag von: alpinsport am 10. Mai 2013 - 15:55 Uhr
Gester gings bei nochmals recht ordentlichem Wetter ins Almajurtal. :bravo
Derzeit ist die Schneemenge dort meiner Meinung nach am optimalsten, da auf ziemlich trockenem Forstweg bis kurz unter die Erlacher Alpe mit dem Mountainbike gefahren werden kann und somit ein Tragen der Ski im Talbereich komplett entfällt.
Das Wegstück von Bodenalpe bis Alpe Erlach ist etwas rauh und steiler zu fahren ;)
Lediglich waren auf der Radstrecke vier Lawinen zu überwinden. Nur zwei davon waren etwas größer.

Mein erstes Ziel war die Erlispitze.
Von der Erlach Alpe 3 Minuten Skitragen auf Wanderweg auf den breiten Rücken.
Von dort dann mit Ski diesen verfolgt bis  ca. 2200 und den Graben gequert(rot markierte Pfähle - Wanderweg)
Nun über das Erliger Sand bis auf Höhe ca. 2300 unterhalb vom Erli-Joch (2430 m) und dann orographisch links haltend in das kleine Kar unterhalb der Erlispitze.
Dieses direkt steil aufsteigend bis 30Meter unter den Gipfel.
Die letzten Meter zu Fuss auf den Gipfel ohne Kreuz.
Von dort war mein nächstes Ziel, die Fangekarspitze komplett einzusehen.
Abfahrt bis unters Erli-Joch und nun über traumhaftes Skligelände bis zum Gipel der Fangekarspitze.
Hier dann eine grandjose Abfahrt über den breiten Gipfelhang übergehend in tolles kuppiertes Skigelände zurück zur Erlach Alpe.

Ein grandioser Skitourentag!
Gruß Timo
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Chris am 11. Mai 2013 - 08:47 Uhr
Timo, da hattest Du ja einen prima Skitourentag. Hast Du unterwegs auch Fotos gemacht?
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Spezza am 16. Mai 2013 - 20:58 Uhr
Nachdem für diesen Samstag seit langem mal wieder schönes Wetter vorhergesagt ist, wollte ich mich mal wieder in die Berge starten.

Hat jemand vielleicht Informationen ob der Säuling von Pflach aus bereits ohne gefährliche Schneefelder zu erreichen ist?
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Richard am 16. Mai 2013 - 21:21 Uhr
archiv.alpine-auskunft.at/index2.php?option=com_facileforms&ff_name=Wanderndetails&ff_param_id=11364&ff_param_page=1
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Bergfex33 am 16. Mai 2013 - 21:25 Uhr
Nachdem für diesen Samstag seit langem mal wieder schönes Wetter vorhergesagt ist, wollte ich mich mal wieder in die Berge starten.

Hat jemand vielleicht Informationen ob der Säuling von Pflach aus bereits ohne gefährliche Schneefelder zu erreichen ist?

Oben auf der Wiese liegt noch etwas Schnee.
Es führen aber Spuren durch den Schnee.

LG
Bergfex
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: oliver am 17. Mai 2013 - 11:59 Uhr
Wetterprognose Alpinberatung Oberstdorf:

Am Samstag vorrübergehend freundliches, meist sogar sonniges Wetter. Mit auflebendem Föhn werden die Wolken am Nachmittag zahlreicher, es bleibt voraussichtlich trocken. Am Sonntag meist trüb & regnerisch. Die Schneefallgrenze sinkt auf 2.000m.

Ab einer Höhe von 1.400m ist zunehmend mit Altschneeresten zu rechnen.

Für Touren im Bereich der Oberstdorfer Berge empfiehlt sich ein Besuch auf den Seiten der Alpinberatung Oberstdorf (http://www.oberstdorf.de/alpinberatung/aktuell/bergsportbericht/).

(Quelle: Alpinberatung Oberstdorf 2013)
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Bergbegeisterte am 20. Mai 2013 - 19:21 Uhr
War schon jemand auf dem Hochvogel von Hinterhornbach aus? Wie sieht es da aus?
Viele Grüße Taty
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse: mehlsack, skitour
Beitrag von: htg_other am 30. Mai 2013 - 18:24 Uhr
heute das "nicht ganz so schlecht, wie vorhergesagt"-wetterfenster genutzt.
start, 08.45h, zug. nachdem wohl mit keiner gendarmerie-kontrolle zu rechnen war, bei leichtem schneefall, mit pkw, soweit wie möglich (bis lechbrücke, ca. 1500hm) gefahren.
dann weiter mit mtb, bis zum ersten abzweig, ins rufele. dort noch ca. 5min skitragen, dann auf altschnee, mit ca. 5cm powderauflage, weiter per ski.
der neuschnee der verg. tage hat sich inzw. aus der schafberg-n-wand komplett entladen und liegt in ziemlich großen lawinenbollen, auf dem "normalweg". dieser ist z.zt. nicht sinnvoll passierbar.
daher links und später rel. steil durch den felsriegel, ins schneetal.
ab dort dann nebel. aber mit gps-hilfe, problemlos, im weiten re.-bogen, auf den gipfel. dort liegen aktuell ca. 15cm, finest powder.
abfahrt, auf tragender unterlage, bis ca. 2000hm. dann wird die unterlage etwas weich, bleibt aber gut fahrbar.
der neuschnee, von heute, hat sich ziemlich gut mit der unterlage verbunden. nur kl. lockerschneerutsche, bei der abfahrt.
fazit:
nicht ganz schlecht!!!
powdertour, mit 950hm durchgehender abfahrt, am 30.mai, 2013.

die tour lohnt sich echt noch in den nächsten tagen und bleibt auch noch länger machbar. es schneit ja wieder ... ;-)

bilder gibt's diesmal keine, weil ich die kamera im auto gelassen hatte.
(ich hab mich deswegen selber schon geärgert ...)

cu on tour ...
(ich geh am w.e. nochmal, weil's so schön war ... ;-)
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Schorsch_KFB am 12. Jun 2013 - 22:06 Uhr
Mal Fragen an die Leute vor Ort:

Säuling von Süden her schon machbar?

Und wie schauts am Entschenkopf aus: Sind beim Aufstieg nordseitig noch mit Schneefeldern zu rechnen?

Vielen Dank schon mal im Voraus!
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Graddler am 12. Jun 2013 - 22:27 Uhr
Zum Säuling hilft Dir wahrscheinlich diese Info (zwar Nordroute, aber wenn die geht, geht auch Südroute !):
http://archiv.alpine-auskunft.at/index2.php?option=com_facileforms&ff_name=Wanderndetails&ff_param_id=11499&ff_param_page=1 (http://archiv.alpine-auskunft.at/index2.php?option=com_facileforms&ff_name=Wanderndetails&ff_param_id=11499&ff_param_page=1)
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 12. Jun 2013 - 22:48 Uhr
Webcam Hörnerbahn (http://webcam.bs-computer.net/hoernerbahn/hbblcam01_640x480.jpg) oder die Panorama-Webcams am Mittag könnten beim Entschenkopf helfen, sieht so aus, als ob noch wenig Schnee liegt.
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 12. Jun 2013 - 22:50 Uhr
Als ich heut Nachmittag noch raufgeschaut hab, war kein Schnee zu erkennen. Kurz vor dem Gipfel könnte evtl. noch was liegen, aber das ist von der Pflacher Seite nicht einsehbar.
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Graddler am 13. Jun 2013 - 21:49 Uhr
Zur Schneelage am Entschenkopf (heute):
Nordroute (über Falkenjoch):
Ein ca. 80 m langes , aber harmloses, ungefährliches Schneefeld ziemlich weit unten, kurz überm Joch. Teilweise kann man daneben laufen. Ein zweites Feld kurz vor dem Gipfel, umgehbar, aber auch gut begehbar, da trittig. Die Schrofenpassage (Ier-Gelände) ist trocken.

Südroute (über Gängele):
Kurz vor und dann nach dem Oberen Gaisalpsee ca. 150 m Schneefelder, harmlos. Gängele selbst schneefrei, etwas schmierig durch die Nässe. Beim eigentlichen Gipfelaufstieg ein kurzes Schneefeld.


Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Schorsch_KFB am 13. Jun 2013 - 22:31 Uhr
Super, danke dir!!!  :-L)
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 15. Jun 2013 - 19:53 Uhr
Heute von Reichenbach über den Gaisalpsee auf den Entschenkopf. Gleiche Route zurück.

Die Schneefelder sind "machbar":
Ein kleines steiles (weit oben) kann umgangen werden oder eine gute Spur benutzen, die höher angelegt ist als die Wegführung.
Ein größeres ist wunderbar gespurt, ich hatte aber etwas Herzklopfen, da ich Wasser fließen hörte und nicht wusste wo... - also schnell rüber!  ;D

Das war eine super Entschenkopf-Tour!

Gruß Sigrun

PS: Die erwähnten Schneefelder hab ich nicht fotografiert...  ::)
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: kalle am 17. Jun 2013 - 14:29 Uhr
Bild 1: auch beim gestrigen Abstieg vom Gipfel des Hahnenkamm über den Nordrücken gibt es noch ein Schneefeld zu passieren, nur anfangs etwas steiler, im unteren Bereich dann flacher.

Bild 2: die Hubschrauber waren gestern im Dauereinsatz. Bei dieser Bergung (http://www.tt.com/Überblick/Chronik/ChronikTirol/6735157-6/deutscher-bergsteiger-stirbt-bei-absturz-über-felswand.csp) an der Köllenspitze konnte der Verunglückte allerdings nur noch tot geborgen werden.
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Die_Grenzgaenger am 18. Jun 2013 - 19:56 Uhr
Der immer noch all gegenwärtige Schnee ist ja des einen Freud bzw. des anderen Leid. Wir haben uns jedenfalls über perfekte Figl-Bedingungen in den Allgäuern gefreut.
Am vergangenen Samstag sind wir von Holzgau zum Steinschartenkopf aufgestiegen und mit  :ski: in rasanter Fahrt durch das Socktal wieder zurück. Für Mitte Juni kann man sich keine besseren Bedingungen wünschen.

@Snowfinchen: So schlimm war der Schnee gar nicht zum durchstapfen. Teilweise etwas weich auf der Oberfläche (der Neuschnee eben), aber dennoch gut zu gehen. Da hättet ihr schon das Hohe Licht angreifen können.

Grüsse Die_Grenzgänger
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse - Materialwanderung
Beitrag von: zapfenwolfi am 20. Jun 2013 - 11:08 Uhr
der fehlt jetzt in der 2ten Seillänge von "Diebstahl und Heelerei"  (nomen est omen).
Details:


Hat jemand letztes Jahr schon mitgenommen aus der Rißverschneidung, und das Teil ist dann schließlich an diesem Tisch gelandet.

Etwas unangenehm möglicherweise, die Passage dann - aber griffige Piazstelle
 (http://www.4hofers.de/Wolfi_alpin/Wolfis_Infos/Heelwand/Wandbild_Zapfen/wandbild_zapfen.html)
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 02. Jul 2013 - 13:59 Uhr
weis eigentlich eine/einer wie es in den hohen Lechtalern so Ri Holzgauer Wetterspitze / Vorderseespitze mit dem Schnee aussieht?

Gespannte Grüße,

Grimpeur
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Chris am 15. Jul 2013 - 17:03 Uhr
Wie sieht die Schneesituation am Kreuzspitzgrat bei Elmen aus?
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: AndreasMM am 15. Jul 2013 - 22:25 Uhr
Servus Chris,

anbei Fotos vom Hochvogel und Jubiläumsweg mit den aktuellen Verhältnissen am vergangenen Freitag und Samstag. Auf einem Foto in Richtung Hornbach- und Lechtal kann man links der Klimmspitze den Elmer Kreuzspitzgrat sehen.

Zu den Verhältnissen allgemein:
Der Kalte Winkel hat viel Schnee, die "Schnur ist Schneefrei", das Bockkar zum Schwarzwassertal hat ebenfalls Schnee. Schrecksee ist bereit zu Baden...der Sommer ist da.

Grüsse
Andreas
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: AndreasMM am 15. Jul 2013 - 22:35 Uhr
Lage am Prinz Luitpold Haus, Schneefeld im Bockkar, Rückblick vom Notländsattel
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Frank am 15. Jul 2013 - 23:17 Uhr
der nordseitige Anstieg zur Bittrichscharte 2525 m am 7.7.13:

Ab ca 2100 m lag nordseitig einiges an weichem Schnee. Aufgrund der warmen Temperaturen der letzten Woche ist sicher mittlerweile einiges getaut.
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Chris am 16. Jul 2013 - 18:42 Uhr
Danke, Andreas, damit hilfst Du mir sehr weiter!
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: nuddy am 17. Jul 2013 - 22:26 Uhr
Chris,
So sah es am 13. am Kreuzspitzgrat aus: (Schneefrei und wahnsinns Blumenpracht)
Gordon
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Chris am 18. Jul 2013 - 07:07 Uhr
Danke, Nuddy!
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Snowfinchen am 18. Jul 2013 - 21:14 Uhr
Wie lange haben wir hierauf gewartet  ???

Des WE wird 
:laola: :tanzen: :klatscht: :sporty: :sporty: :klatscht: :tanzen: :laola:
Titel: Re:AW: aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Kauk am 22. Jul 2013 - 16:43 Uhr
Pointhütte,grad...eines der äußerst seltenen Gewitter hat mich gekriegt...10 Min zu langsam.
----
Gesendet von meinem MT15i mit Tapatalk 2
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: bergler1962 am 22. Jul 2013 - 19:15 Uhr
Heut vormittag mal den Tegelbergsteig ( C-D) begutachtet, im Schatten bis zum Ausstieg a feine Sache, Abstieg in der Sonne 11 Uhr (zwecks BRAUN werden...) akzeptiert. Nix für Anfänger, ausgesetzt und Armkraft wird gefordert. Richtig klettern kannst net, ist fast nur a Seilgezerre. Für mich net wirklich was, bin aber wegen meinem Freund mit.
Das ist wohl die neue Form der Sportklettersteige.
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: eganahl am 22. Jul 2013 - 21:40 Uhr
Heut vormittag mal den Tegelbergsteig ( C-D) begutachtet, im Schatten bis zum Ausstieg a feine Sache, Abstieg in der Sonne 11 Uhr (zwecks BRAUN werden...) akzeptiert. Nix für Anfänger, ausgesetzt und Armkraft wird gefordert. Richtig klettern kannst net, ist fast nur a Seilgezerre. Für mich net wirklich was, bin aber wegen meinem Freund mit.
Das ist wohl die neue Form der Sportklettersteige.

Dies ist kein Sportklettersteig, dies ist was für Tegelbergtouris die gern mal etwas am Stahlseil ziehen wollen. Habe den Klettersteig noch in seiner Jungfräulichkeit getestet, in der Zwischenzeit sind einige weitere Trittbügel dazugekommen, vor allem an den Stellen an denen die Bergrettung Füssen ihren wöchentlichen Einsatz hatte. Zur Anfangszeit war es meines erachtens eine Klettersteig der Kategorie B-C, mit den Zusatzbügel muss die Bewertung noch etwas weiter nach korregiert werden. Meine Bewertung findest Du hier: http://www.sy-binna.de/bergtouren/klettersteig/tegelberg-klettersteig/tegelberg-ks01.html (http://www.sy-binna.de/bergtouren/klettersteig/tegelberg-klettersteig/tegelberg-ks01.html)
Gruß
Egon
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Lampi am 23. Jul 2013 - 08:14 Uhr
Richtig klettern kannst net, ist fast nur a Seilgezerre.
Zumindest in den Querungen ohne Steigklammern, wo ein Sturz relativ ungefährlich, ist kann man das mal probieren. Kletterschuhe sind da aber meistens hilfreich.
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse (Gamswanne)
Beitrag von: Kauk am 23. Jul 2013 - 10:03 Uhr
Die Gamswanne am Großen Wilden hat oben raus noch für vielleicht 1-2 Wochen ausreichend Schnee für die, die über Schnee wollen. Ansonsten lässt sich das sehr steile Schneefeld auch bereits jetzt teilweise im bröseligen Fels umgehen. Den Schnee fand ich deshalb unangenehm, weil sich Tritte nur sehr mühsam reinbringen lassen. Es ist zwar die ganze Zeit Sonne drin, unter der Oberfläche ist der Schnee aber schnell arg hart. Unten raus hats teilweise Eisschichten auf oder knapp unter der Oberfläche, das beschleunigt die Abfahrt immer wieder unbeabsichtigt.
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse: Großer Krottenkopf?
Beitrag von: FalscherHase am 24. Jul 2013 - 18:41 Uhr
weiß jemand, wie's schneemäßig am Großen Krottenkopf aussieht? Ich denke an die Route über die Kemptner Hütte  :) und wüsste gerne, ob Stufen zu treten sind und solche Sachen...

Gruß Sigrun
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse: Großer Krottenkopf?
Beitrag von: Grimpeur am 24. Jul 2013 - 21:41 Uhr
konnte am So von der Freispitze grob in die Richtung schauen, war aber bissl diesig. Also in den südlichen Hochlagen des Allgäuer Hauptkamms lag oberhalb von 2400m noch am meisten Schnee. Zwar keine geschlossene Schneeedecke, aber deutlich mehr als höhengleich in der Hornbachkette ums Eck. Krottenkopf könnte nordseitig vlt noch bissl was liegen, konnte das aber nicht einsehen. Der Gipfelhang sah aus der ferne aber machbar aus.

weiß jemand, wie's schneemäßig am Großen Krottenkopf aussieht? Ich denke an die Route über die Kemptner Hütte  :) und wüsste gerne, ob Stufen zu treten sind und solche Sachen...

Gruß Sigrun
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 24. Jul 2013 - 21:55 Uhr
@ Grimpeur, vielen Dank! Vielleicht versuch ich's  ;) - im Zweifelsfall kann ich auch wieder umkehren (das wäre dort nicht das erste Mal...). Der Schlussanstieg ist südseitig, dann passt's vielleicht.
Gruß Sigrun
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Snowfinchen am 27. Jul 2013 - 20:05 Uhr
Temperatur des Gufelsee´s heute einfach nur perfekt  ;D

Und .... wir hatten ihn für uns alleine, keiner wollte mit rein  :laola:

Welcher Badende kann das heute sonst noch so behaupten?  ::)
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse (Gamswanne)
Beitrag von: Snowfinchen am 29. Jul 2013 - 07:42 Uhr
Die Gamswanne am Großen Wilden hat oben raus noch für vielleicht 1-2 Wochen ausreichend Schnee für die, die über Schnee wollen. Ansonsten lässt sich das sehr steile Schneefeld auch bereits jetzt teilweise im bröseligen Fels umgehen. Den Schnee fand ich deshalb unangenehm, weil sich Tritte nur sehr mühsam reinbringen lassen. Es ist zwar die ganze Zeit Sonne drin, unter der Oberfläche ist der Schnee aber schnell arg hart. Unten raus hats teilweise Eisschichten auf oder knapp unter der Oberfläche, das beschleunigt die Abfahrt immer wieder unbeabsichtigt.

http://www.allgaeuhit.de/Oberallgaeu-Bad-Hindelang-Unfall-in-den-Allgaeuer-Alpen-Mann-stuerzt-am-quot;Grossen-Wilderquot;-50-Meter-ab-article10000727.html (http://www.allgaeuhit.de/Oberallgaeu-Bad-Hindelang-Unfall-in-den-Allgaeuer-Alpen-Mann-stuerzt-am-quot;Grossen-Wilderquot;-50-Meter-ab-article10000727.html)
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 29. Jul 2013 - 08:58 Uhr
hats geklappt? Bitte um kurze Info  ::)

@ Grimpeur, vielen Dank! Vielleicht versuch ich's  ;) - im Zweifelsfall kann ich auch wieder umkehren (das wäre dort nicht das erste Mal...). Der Schlussanstieg ist südseitig, dann passt's vielleicht.
Gruß Sigrun
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 29. Jul 2013 - 09:07 Uhr
@ Grimpeur, ich war noch gar nicht...  ::) bin stattdessen nach Hinterstein gefahren und auf das Gaishorn und die Rotspitze gestiegen  ;D
Aber vielleicht schaff ich's ja in den nächsten Tagen   ;)
Gruß Sigrun
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Nash am 29. Jul 2013 - 10:04 Uhr
@ Grimpeur, ich war noch gar nicht...  ::) bin stattdessen nach Hinterstein gefahren und auf das Gaishorn und die Rotspitze gestiegen  ;D

Am gleichen Tag? Wow, für mich ist jedes Ziel davon ne gute Tagestour. *g* Respekt, Respekt!
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Allgaier am 29. Jul 2013 - 11:26 Uhr
@ Grimpeur, vielen Dank! Vielleicht versuch ich's  ;) - im Zweifelsfall kann ich auch wieder umkehren (das wäre dort nicht das erste Mal...). Der Schlussanstieg ist südseitig, dann passt's vielleicht.
Gruß Sigrun

Schnee ist überhaupt kein Problem mehr, alles weg.
War am Fr-Sa oben  http://www.alpic.net/forum/sommerherbst-in-den-bergen/grosser-krottenkopf/ (http://www.alpic.net/forum/sommerherbst-in-den-bergen/grosser-krottenkopf/)

Gruß
Robert
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 29. Jul 2013 - 15:59 Uhr
 :-L) danke, Robert, Deinen Bericht mit den super Bildern hab ich mit großem Interesse gelesen / fasziniert betrachtet...  :) unglaublich, einfach grandios!! Ich muss das unbedingt machen... (allerdings ohne Biwak)!!! Meine Frage stellte ich am Mittwoch, weil ich für den Donnerstag unschlüssig war, es gibt einfach viel zu viele schöne Ziele  ;D
;) und irgendwie dachte ich mir dann, vielleicht warte ich noch ein wenig zu, um das Schneerisiko weiter zu minimieren (was in Anbetracht der Temperaturen der letzten Tage sicher so war), und bin nach Hinterstein - einfach unter den 2400m bleiben, hab ich mir gedacht  ::).
Ja, @Grimpeur, beide Gipfel, dazwischen den Parkplatz gewechselt und gehofft, dass den Ticket-Kontrolleuren nicht auffällt, dass das Ticket am hintersten Parkplatz gelöst und das Auto nun bei Bruck (E-Werk oder was das ist) war.
Das waren zwei super schöne Touren!! :ja: Gaishorn über Willersalpe, von dort gegen den Uhrzeigersinn die Runde gedreht, die Rotspitze über Häbelesgund auf- und über Haseneck abgestiegen. (Habe irgendwie kein Interesse an Adrenalin gehabt, deswegen weder Rauhhorn noch Hohe Gänge...) Nirgendwo Schnee. Allerdings an der Rotspitze zuziehende Wolken, letztlich ein paar harmlose Tropfen. (Bilanz: 2500 Hm und 28,2 km)
Vielleicht wird's am Mittwoch was mit dem Krottenkopf... muss mal die Wetterberichte ansehen.

Viele Grüße
Sigrun

- einfach klasse, wie man hier zeitnah über Schnee- und sonstige Verhältnisse Informationen bekommen kann!  :-L)

Ach so, "aktuelle Verhältnisse" betreffend:

Hochgrat: Sauwetter, Staufner Haus: prima Verpflegung!!  :D
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Nash am 29. Jul 2013 - 17:01 Uhr
Ich bin zwar nicht der Grimpeur, aber: Respekt! Du bist echt sehr schnell unterwegs.  ;D
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: Grimpeur am 29. Jul 2013 - 17:13 Uhr
 ;D ;D

Ich bin zwar nicht der Grimpeur, aber: Respekt! Du bist echt sehr schnell unterwegs.  ;D
Titel: Re:aktuelle Verhältnisse
Beitrag von: FalscherHase am 29. Jul 2013 - 18:08 Uhr
;D ;D

Ich bin zwar nicht der Grimpeur, aber: Respekt! Du bist echt sehr schnell unterwegs.  ;D