aktuelle Verhältnisse  (gelesen 711009 mal)

0 User und 5 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Die_Grenzgaenger

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.006
Re: aktuelle Verhältnisse
« Antwort #650 am: 11. Dez 2010 - 18:59 Uhr »
Waren heute über die Schipiste auf dem Füssener Jöchle. Bei Schneefall und nach oben stärker werdendem Wind glich die Schitour eher einer Expedition.  :no(
Die Schneeverhältnisse waren (für Tourengeher) aber so gut wie noch nie am Füssener Jöchle erlebt. Abfahrt ist nicht gewalzt und ab der Hälfte lag soviel Triebschnee, dass man richtig fett spuren musste. Es kamen nur wenige Tourengänger nach, sodass es gegenüber dem was sich sonst so am Füssener Jöchle tummelt, ziemlich ruhig war.
Die Lawinenlage ist extrem von Triebschnee geprägt und für das freie Gelände würde ich schon fast eine 3-4 über 2000m ansetzen. Der Triebschnee auf der Piste konnte jedenfalls sehr leicht als kleine Platten ausgelöst werden.

Grüsse Die_Grenzgänger
  • hilfreich

alex

  • Gast
Re: aktuelle Verhältnisse
« Antwort #651 am: 16. Dez 2010 - 06:35 Uhr »
Hallo!

Weniger für die Tourenplanung, aber umso mehr für die Anreise/Durchreise interessant:

Webcams entlang der B179
http://www.tirol.gv.at/themen/verkehr/service/webcams/webcams/

Gruß,
Alex
  • hilfreich

Offline Die_Grenzgaenger

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.006
Re: aktuelle Verhältnisse
« Antwort #652 am: 18. Dez 2010 - 17:52 Uhr »
Zum Start in die Lechtaler Tourensaison ging es heute rauf zur Hinteren Steinkarspitze.
Trotz einer 3 vom Lawiwadi war die Steinkar heute gut machbar. Am Gipfelhang lagen auf einer unterschiedlich mächtigen harten Schicht (windgepresst und gesetzt) zwischen 10 und 30cm Pulver. Zu viel Schnee hat es noch nicht, denn der ein oder andere Felsen kratzte an den Schi. Die Spurerei war doch recht anstrengend, aber das ist nun mal das Los, wenn man der Erste ist. Nach uns kamen dann die Karawanen (so ca. 30 Tourengeher). Bei der Abfahrt konnte man im steilen Bereich eine sehr dünne und lockere Schicht Pulverschnee als Minilawine auslösen. Im Wald lag wieder erwartend viel Schnee und somit war die Waldabfahrt nach Kelmen hinunter so gut wie lange nicht mehr.
Zusammengefasst herrschen von der Schneehöhe recht brauchbare Verhältnisse in der Berwanger-Ecke.

Grüsse Die_Grenzgänger
« Letzte Änderung: 18. Dez 2010 - 17:53 Uhr von Die_Grenzgaenger »
  • hilfreich

Offline Allgaier

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 164
    • Fotocomunity
Re: aktuelle Verhältnisse
« Antwort #653 am: 18. Dez 2010 - 18:11 Uhr »
Hi Gränzgänger, vielen Dank für Eure Infos aus den Lechtalern.
In den Vorbergen der Allgäuer liegt aktuell viiiel Pulver, teilweise auf einer alten Schneedecke. Das Spuren war heute auch im Allgäu eine ganz schöne Arbeit.
Im Gunzesrieder Tal rund 50 cm Neuschnee, stellenweise mehr. Kein Bodenkontakt.

Am Donnerstag gabs am Sonnenkopf noch gelegentlichen Kontakt mit dem Boden, nach dem Schnee vom Freitag dürfte das aber auch erledigt sein.

  • hilfreich

Offline Kristian

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.496
Schneeverhältnisse allgemein
« Antwort #654 am: 18. Dez 2010 - 23:54 Uhr »
Schneeverteilung im Allgäu, Bregenzer Wald und Lechtal sehr unterschiedlich.

Am Donnerstag abend in Bregenz auf 400 m rund 30-40 cm . Etwas mehr also wie heute ín Kaisers. Maximum in den Tallagen im Westallgäu bei Lindenberg


Gestern am Tiefenbacher Eck rund 40 cm Neuschnee und zusammen mit dem Neuschnee der ganzen Woche hüfttief zu spuren.
Auch am Oberjoch reichlich Schnee. Ca  knapp ein Meter. Ab Tannheim Richtung Osten rasch abnehmende Mengen.



Heute Schwarzer Kranz bei wenig Schnee, aber meist guter Unterlage und Traumverhälnissen. Nur im Gipfelbereich windgresst.

Die Steilstufe über der Mahdbergalpe überwindet man, anders als in der Literatur angegeben besser in NW Richtung ansteigend über eine in die Felsen gesprengte Forststraße.

Vorsichtige Routenwahl und Zurückhaltung in eingewehten Stellen ist angebracht.
Der Schwarze Kranz ist ein ideales Ziel bei etwas angespannten Frühwinterverhältnissen.


« Letzte Änderung: 19. Dez 2010 - 00:11 Uhr von Kristian »
  • hilfreich

Offline Kauk

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.695
Re: aktuelle Verhältnisse
« Antwort #655 am: 19. Dez 2010 - 12:36 Uhr »
Gestern Skitour aufs Wertacher Hörnle. Verhältnisse waren super, von oben bis unten Pulver teilweise knietief. Beim Übergang zum Hauptgipfel Kampf mit den Wechten. Ab und an knackten üppig beschneiten Bäume bedrohlich...etwas Abenteuer am Hörnle also  ;D. Insgesamt starker Wind, beim Blick in die Daumengruppe und zum Hochvogel mächtige Schneefahnen. Eiskalt, morgens -17°C, mittags beim Standortwechsel nie mehr als -8 bis -10°C.

Danach noch für den Nachmittag nach Schattwald, endlich mal den neuen Rohnenlift testen. Hier dann die Tourenfahrer hinauf zum Ponten beobachtet...zunächst war das Kar unterm Güntle noch zaghaft eingefahren, doch im Laufe des Nachmittags machten sich immer mehr auf den Weg hinauf. Auch der Kühgundkopf war gespurt und in der Falllinie vom Gipfel befahren. Wenn ich mir die Neigungskarte so anschaue wahrscheinlich grenzwertig vertretbar, allerdings auch kräftig eingeweht... ???

Nun noch ein paar Impressionen...
  • hilfreich

alex

  • Gast
Re: aktuelle Verhältnisse
« Antwort #656 am: 19. Dez 2010 - 14:48 Uhr »
@ kauk - das bild vom grünten ist stark!!!
  • hilfreich

Offline Grimpeur

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 621
Re: aktuelle Verhältnisse
« Antwort #657 am: 19. Dez 2010 - 16:29 Uhr »
 :-L) :-L) ::) ::)
Schaut gut aus!
Scheint ja grade in den Allgäuer Vorbergen recht ordentlich Schnee zu haben.
 
Wir warn letzten Winter auch mal mit Schneeschuhen aufm Haenle (allgäuerisch für Hörnle ??? ???) von Unterjoch aus. Sind dann übern Oberallgäuer Wanderweg rüber Richtung Spieser (ungespurt) und dann zur Hirschalpe. Dort dann gediegene Schlittenabfahrt Richtung Jochstraße und dann zu Fuß wieder retour zum Auto.
Möchte die Tour diesen Winter gern nochmal wiederholen ;D, aber erstmal bissl warten bis sich der Pulvertraum bissl gesetzt hat 8).

Gruß
Grimpeur

Gestern Skitour aufs Wertacher Hörnle. Verhältnisse waren super, von oben bis unten Pulver teilweise knietief. Beim Übergang zum Hauptgipfel Kampf mit den Wechten. Ab und an knackten üppig beschneiten Bäume bedrohlich...etwas Abenteuer am Hörnle also  ;D. Insgesamt starker Wind, beim Blick in die Daumengruppe und zum Hochvogel mächtige Schneefahnen. Eiskalt, morgens -17°C, mittags beim Standortwechsel nie mehr als -8 bis -10°C.

Danach noch für den Nachmittag nach Schattwald, endlich mal den neuen Rohnenlift testen. Hier dann die Tourenfahrer hinauf zum Ponten beobachtet...zunächst war das Kar unterm Güntle noch zaghaft eingefahren, doch im Laufe des Nachmittags machten sich immer mehr auf den Weg hinauf. Auch der Kühgundkopf war gespurt und in der Falllinie vom Gipfel befahren. Wenn ich mir die Neigungskarte so anschaue wahrscheinlich grenzwertig vertretbar, allerdings auch kräftig eingeweht... ???

Nun noch ein paar Impressionen...

  • hilfreich

Offline helbob

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 268
Re: aktuelle Verhältnisse
« Antwort #658 am: 19. Dez 2010 - 17:08 Uhr »
@Allgaier
das Bild vom Sonenkopf finde ich traumhaft.  :-L)
Kannst du mir sagen wie es entstanden ist (Kamera, Mehrfachaufnahme, Filter ect.)?
  • hilfreich

Offline FalscherHase

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.568
Re: aktuelle Verhältnisse
« Antwort #659 am: 19. Dez 2010 - 17:11 Uhr »
@kauk, das Bild vom Wertacher Hörnle-Gipfel ist erste Sahne!!  :)
-da sieht man ja Sahne-Wächten...! ;)
Gruß von Sigrun (denkt schon wieder ans Essen...)
  • hilfreich