aktuelle Verhältnisse  (gelesen 711011 mal)

0 User und 4 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Kauk

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.695
Re: aktuelle Verhältnisse
« Antwort #950 am: 09. Jan 2012 - 21:16 Uhr »
Zur Einordnung der Schneemengen an sich und den Neuschneefällen der letzten vier Tage was von der ZAMG: Extreme Schneemengen im Westen Österreichs.
  • hilfreich

Offline Kristian

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.496
Re: aktuelle Verhältnisse
« Antwort #951 am: 11. Jan 2012 - 13:22 Uhr »
Erstaunlich stabil zeigte sich gestern aben die Schneedecke am Sonnenkopf.
Keine relevanten Schwachschichten. Fast alles feinkörnig, abgebauter Schnee, fast wie aus einem Guss.

Dafür perfekter Pulver und noch fast voller Mond.

An manchen Stellen im Ifengebiet wurden heute nur Löcher in die Schneedecke gesprengt, ohne eine Lawine auszulösen. An anderer Stelle gab es bei Sprengungen wieder große Schneebretter.

Problematisch könnt höchstens noch die Tageserwärmung in Verbindung mit der teilweise feuchten Altschneedecke und der insgesamt beachtlichen Schneemenge werden.

An vielen Stellen wird ein Skifahrer nicht mehr auslösen können.

Sonnseitig wird sich allerdings ein böser Harschdeckel bilden.


Beim zweiten Bild sieht man mittig (rot) die Flugroute eines Heli´s ins Gattertal. Keine Ahnung was der dort suchte.


« Letzte Änderung: 11. Jan 2012 - 13:58 Uhr von Kristian »
  • hilfreich

Offline bergler1962

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 448
Re: aktuelle Verhältnisse
« Antwort #952 am: 13. Jan 2012 - 13:45 Uhr »
Gefahrenmuster (gm) 2 - Gleitschnee
http://lawine.tirol.gv.at/zusatzinfo/lawinengefahrenmustergm/

Ich war gestern gegen 16 Uhr am Grünten.
Vom Ostgrat konnte man gut die Gleitschneemäuler auf der Südseite,
aber auch abgegangene Gleitschneelawinen sehen. Bevor man zum seilversicherten
Bereich kommt (Exposition Ost-Südost, ca 1700m) waren 2 Risse in der Schneedecke zu überqueren. Ein Riss offen bis zum Gras, der andere weiter oben unterhalb der ersten Felsen, sichtbar geworden nur durch durchgebrochene Fußgänger. Wind u der nächste Schnee wird das wieder zublasen und unsichtbar werden lassen. Nicht nur hier sondern überall dort wo noch offene Mäuler sind.
Nun stellt sich mir die Frage !!!
Irgendwann wird es ja wieder tauen, das Wasser dort unten laufen.
Wie groß ist die Gefahr das dann wieder Gleitschnee abgeht? Ich seh das ja in einem neuen Gebiet nicht, ist alles zugeschneit.
Gespannte Falle in ein paar Wochen?
Oder ist es dann nicht mehr relevant?
Bin gespannt auf eure Meinungen...
 :prost: :prost:
  • hilfreich

Offline nuddy

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 96
    • Meine Touren und Bergbilder
Re: aktuelle Verhältnisse
« Antwort #953 am: 13. Jan 2012 - 13:56 Uhr »
Anbei ein Bild vom Grünten, aufgenommen vom Wertacher Hörnle Nordgipfel am Mittwoch der 11. Jan.
(Am Hörnle war der Schnee am vielen Flanken sehr fest, bin geneigt zu sagen Lawinengefahr 0).
Gordon
  • hilfreich

Offline bergler1962

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 448
Re: aktuelle Verhältnisse
« Antwort #954 am: 13. Jan 2012 - 15:28 Uhr »
Danke für das Bild. Pfeile markieren die Risse, Kreise abgegangene Gleitschneelawinen.
  • hilfreich

Offline zapfenwolfi

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 330
    • 4Hofers - Zapfenews - Wolfi alpin
Re: aktuelle Verhältnisse
« Antwort #955 am: 13. Jan 2012 - 16:28 Uhr »
gespannte Falle trift nicht ganz zu, weil der Mensch nicht der Auslöser ist, sondern nur zufällig am falschen Ort zur falschen Zeit.
Trotzdem ist die Frage natürlich berechtigt - bleibt uns die Situation noch länger so erhalten.

Dafür schaut es z.B. an der Krinne derzeit aus wie an einem Gletscherberg mit Bruchzonen und Seracs:

PS1: Risse deuten zwar an, dass da die Schneedecke kriecht und gleitet, wenn das ganze aber in rel gut gestütztem strukturierten Berecih aufsitzt, dann mus da nicht was abgehen. In steileren, ungestützten Hängen jedoch ist es eben der Hinweis, dass da sich was bewegt und in einer Gleitschneelawine enden kann.

PS: Auf dem ersten Bild hat sich gerade eine Schneetafel gelöst und fließt langsam aber kräftig in den Trümmerhaufen darunter.
« Letzte Änderung: 13. Jan 2012 - 16:37 Uhr von zapfenwolfi »
  • hilfreich

Offline Lampi

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.281
    • Touren by Lamл[tm]
Re: aktuelle Verhältnisse
« Antwort #956 am: 13. Jan 2012 - 17:52 Uhr »
Irgendwann wird es ja wieder tauen, das Wasser dort unten laufen.
Wie groß ist die Gefahr das dann wieder Gleitschnee abgeht? Ich seh das ja in einem neuen Gebiet nicht, ist alles zugeschneit.
Gespannte Falle in ein paar Wochen?
Oder ist es dann nicht mehr relevant?
Ganz kurz:

  • Die ALTEN Gleitschneemäuler sind zugeschneit.
  • Wird es jetzt wieder warm, dann liegt auf den ehem. Mäulern neuer Gleitschnee.
  • Die Tafel ist also so groß wie vorher, abzüglich eines evtl. Staubereichs.

Damit sind die alten Mäuler nicht relevant für die neue Lawine. Sie haben einen Vorteil:

Die Mäuler bilden sich vorrangig an ähnlichen Stellen (konvexes Gelände). Wenn man also ein altes Bild mit Mäulern hat, dann sollte man, wenn es erneut wärmer wird, den Bereich großräumig umgehen.
  • hilfreich

Offline Tobias82

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 32
Re: aktuelle Verhältnisse
« Antwort #957 am: 14. Jan 2012 - 15:52 Uhr »
Heute zeitiger Aufbruch zum Toblermann und beste Verhältnisse vorgefunden. Am eigentlichen Gipfel war zumindest längere Zeit niemand mehr, wir haben heute gespurt. Zum "Vorgipfel" später satt Betrieb. Mehr

Gruß, Tobias



  • hilfreich

Offline Geröllschleicher

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 832
Re: aktuelle Verhältnisse
« Antwort #958 am: 14. Jan 2012 - 18:11 Uhr »
ganz schön was herghaut hats au am Grasgehren/Wannenkopf. Der Schnee könnt a ganze Weile langen.
Gruß Geröllschleicher
  • hilfreich

Offline zapfenwolfi

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 330
    • 4Hofers - Zapfenews - Wolfi alpin
Re: aktuelle Verhältnisse
« Antwort #959 am: 18. Jan 2012 - 18:42 Uhr »
Bild von Martin von heute  Mittwoch - weiss jemnd, wann das hier gegangen ist.
auf jeden Fall erst nach dem Schnee vom Freitag- also ab da, wo es dann kalt war.

siehe auch Bilder von der Woche zuvor - Eintrag weiter vorn
http://www.alpic.net/forum/index.php/topic,367.msg27182.html#msg27182

PS Sonntag morgen war das noch nicht und da waren es ca 6-8 neue Spuren
« Letzte Änderung: 20. Jan 2012 - 10:18 Uhr von zapfenwolfi »
  • hilfreich