aktuelle Verhältnisse  (gelesen 753525 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thomas_Gf

  • Anwärter
  • Beiträge: 5
Re: aktuelle Verhältnisse -Pulver und Donnergrollen
« Antwort #1040 am: 24. Mär 2012 - 20:11 Uhr »
Die Frage ist, ob es heut nacht bald aufklart und wieder vernünftig abstrahlt.

Es sieht nicht nach Aufklaren aus, und der Schnee ist heute ziemlich naß geworden. A :-\ Aber nächste Woche stellen sich ziemlich gute Verhältnisse ein ;), die ich auch gerne nützen würde.....
  • hilfreich

Offline bergler1962

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 448
Re: aktuelle Verhältnisse
« Antwort #1041 am: 25. Mär 2012 - 20:38 Uhr »
Heute ausnahmsweise mal Start ( nach Krankheit) am Krinnenlift zur Krinnenspitze bei -2° Uhr. Gut durchgefroren, Abfahrt bei schönem Firn.
Aufstieg von Rauth nicht mehr lohnend, zuviel Grün...
  • hilfreich

Offline FalscherHase

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.579
Re: aktuelle Verhältnisse
« Antwort #1042 am: 25. Mär 2012 - 21:22 Uhr »
... die -2°C glaube ich unbesehen... könnte mir noch tiefere Temperaturen im Tannheimer Tal vorstellen. Gestern war der Haldensee noch komplett zugefroren und das Auto-Termometer zeigte eine Außentemperatur von (immerhin PLUS!) 3°C an. - und in Immenstadt / Oberstaufen satte zweistellige Celsius-Grade!
  • hilfreich

Offline Lampi

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.346
    • Touren by Lamл[tm]
Re: aktuelle Verhältnisse
« Antwort #1043 am: 25. Mär 2012 - 23:26 Uhr »
Gestern zur Totalp-Hütte und heute auf die Schesaplana.
Ab dem ersten Steilstück waren Steigeisen sinnvoll und ab dem zweiten Steilstück unbedingt erforderlich. Im Abstieg war es dann erst mal angenehm, aber unterhalb der Totalp-Hütte zum Teil knietief sumpfig. Unterhalb der Douglasshütte (2000 m) geht es grade noch, aber in der Rinne schauen schon die Steine raus. Wenn es so warm bleibt, ist da bald nix mehr zu machen.
Totalphütte hat nur noch ein Stück Holz in Größe einer halben Eisenbahnschwelle, kein Beil, sondern nur eine Säge.
  • hilfreich

Offline Kristian

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.537
Oben hui - unten pfui
« Antwort #1044 am: 02. Apr 2012 - 13:33 Uhr »
Bis einschließlich Mittwoch  waren die Bedingungen so, dass man sagen konnte: Besser geht nicht.


http://www.bergtour.ch/gipfelbuch/detail/id/54183

Am Wochenende war die Abstrahlung dank nächtlicher Bewölkung und hoher Luftfeuchtigkeit unzureichend. Unterhalb von ca. 1600 m waren die Verhältnisse entsprechend bescheiden. Oberhalb wars richtig gut.
Betrifft sowohl Allgäu als auch Lechtal
« Letzte Änderung: 02. Apr 2012 - 13:38 Uhr von Kristian »
  • hilfreich

Offline bergler1962

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 448
Re: aktuelle Verhältnisse
« Antwort #1045 am: 02. Apr 2012 - 19:36 Uhr »
Heute das schöne Wetter genutzt und zur Namloser Wetterspitze.
Erste kurze Tragestellen am Forstweg bis Fallerschein, danach genug Schnee. Bester Firn für die Abfahrt, ein Hochgenuß... :-L)
  • hilfreich

Offline horst

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.144
Re: aktuelle Verhältnisse/ Oben hui-unten pfui.
« Antwort #1046 am: 04. Apr 2012 - 16:55 Uhr »
@ Kristian

Hallo Kristian,
  tolle Bilder und die Abfahrt vom Rauhorn (wahrscheinlich Richtung Eissee) ist schon ein tolles Ding. Hab auch deinen Link zur Tour Großer Wilder angesehen. Im Winter scheint man in die Gamswanne wohl am besten zu kommen. Nur sind ja da ziemlich steile Grashänge. Wie kann man da sicher sein, dass sich keine Gleitschneelawine löst (Schneebrett war wohl nach der langen Setzzeit und den zurückliegenden Bedingungen nicht angesagt). Mich würde interessieren, wie man sich zu deinem Tourenzeitpunkt (der 28.3.) zum Wilden die Verbindung der Schneedecke zum darunterliegenden Gras vorstellen muss. Oder ist diese Verbindung zum Gras  auf Grund der Kompaktheit der vorhandenen Schneedecke garnicht so relevant? Ich bekomme allerdings (selbst bei der gewesenen Gefahrenstufe 1 LLB) Angst, wenn ich bei so relativ warmem Wetter auf einer so steilen Schneedecke hochsteige, von der ich weiß, dass darunter dickes langblättriges Gras liegt, dass sich als Gleitschicht hervorragend eignet.

LG, horst
« Letzte Änderung: 04. Apr 2012 - 17:11 Uhr von horst »
  • hilfreich

Offline horst

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.144
Re: aktuelle Verhältnisse-@ Kristian (Oben hui-unten pfui)
« Antwort #1047 am: 05. Apr 2012 - 10:55 Uhr »
Hallo Kristian,
  sieh dir bitte mal meine obige Frage an.Diese Frage würde mich wirklich brennend interssieren. Hat mich schon oft beschäftigt und fand keine Lösung. Falls es dir irgendwie möglich sein sollte und für dich die Beantwortung nicht zu mühsam ist, würde ich mich über deine Antwort sehr freuen :-L).

Viele Grüße, horst
« Letzte Änderung: 05. Apr 2012 - 11:06 Uhr von horst »
  • hilfreich

Offline Kristian

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.537
Re: aktuelle Verhältnisse
« Antwort #1048 am: 05. Apr 2012 - 13:52 Uhr »
Zitat
Im Winter scheint man in die Gamswanne wohl am besten zu kommen. Nur sind ja da ziemlich steile Grashänge. Wie kann man da sicher sein, dass sich keine Gleitschneelawine löst (Schneebrett war wohl nach der langen Setzzeit und den zurückliegenden Bedingungen nicht angesagt). Mich würde interessieren, wie man sich zu deinem Tourenzeitpunkt (der 28.3.) zum Wilden die Verbindung der Schneedecke zum darunterliegenden Gras vorstellen muss. Oder ist diese Verbindung zum Gras  auf Grund der Kompaktheit der vorhandenen Schneedecke garnicht so relevant? Ich bekomme allerdings (selbst bei der gewesenen Gefahrenstufe 1 LLB) Angst, wenn ich bei so relativ warmem Wetter auf einer so steilen Schneedecke hochsteige, von der ich weiß, dass darunter dickes langblättriges Gras liegt, dass sich als Gleitschicht hervorragend eignet.


Also lawinentechnisch die Schlüsselstelle war die Ostabfahrt vom Laufbacher Eck. Hier war Eile geboten um nicht zu spät abzufahren. An diesem Tag gab es eine deutliche Abstrahlung und geringe Luftfeuchte. Nach so langer Zeit hat sich die Schneedecke gut gesetzt, und die Gefahr von Gleitschneelawinen ging langsam zurück. Es waren im Osthang vom Laufbach auf keine Risse erkannbar.

Gamswanne: auch der Einstieg in die Wanne besteht aus Steilgras. Aber, windexponiert, schattig, wenig Schnee, Hangkannte. Eigentlich alles was nix ist. Aber in diesem Winter eben entschärfend wirkt. Frost im Boden, wenig und pulvriger Schnee darauf, somit keine Gleitschneebewegung. Schwimmschnee gibst heuer im Nordalpenbereich eh nicht flächig.  Der obige Ausstieg hat einen Untergrund aus Fels bzw. bis vor einigen Jahren noch Eis.
  • hilfreich

Offline bergler1962

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 448
Re: aktuelle Verhältnisse
« Antwort #1049 am: 06. Apr 2012 - 16:01 Uhr »
Hallo, kann mir jemand sagen wie stark (überhaupt???) es gestern und heute im Ammergebirge geregnet hat ? Überlege am Montag die Kreuzspitze zu gehen.
Vielleicht war jemand in der Gegend...
Wünsche schöne Ostern !
  • hilfreich

 





aktuell online
Bilder • 35.183
Themen •   5.313
Beiträge • 48.124


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.1) © alpic.net und Autoren 2001 - 2018 nach oben