Klettersteigfestival Innsbruck

Diskussionsrunde Hoher Ifen  (gelesen 13757 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Free Ifen

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 31
    • Free Ifen
Diskussionsrunde Hoher Ifen
« am: 02. Jun 2011 - 23:05 Uhr »
Der Hauptthread  zur Entwicklung am Hohen Ifen ist geschlossen.
Es wird  dort  nur, gleich in einem Blog, über allgemeine Situation und die aktuelle Entwicklung berichtet werden.

Es soll jedoch nicht die Befürchtung aufkommen, dass eine Diskussion, Lob und Kritik nicht erwünscht sind.

Aus diesem Grund, hier eine gesonderte Diskussionsrunde.

http://www.facebook.com/pages/Free-Ifen/215559401795205?ref=hnav


« Letzte Änderung: 02. Jun 2011 - 23:08 Uhr von Free Ifen »
  • hilfreich

Offline FalscherHase

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.589
Re: Diskussionsrunde Hoher Ifen
« Antwort #1 am: 03. Jun 2011 - 18:28 Uhr »
Vorschlag: Nur ein Thema zum Ifen-Problem hier im Forum laufen lassen. Gruß Sigrun
  • hilfreich

Offline oliver

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 2.419
    • Alpine Wanderpfa.de
Mountain Wilderness: Aktion am Hoher Ifen am 02.07.
« Antwort #2 am: 29. Jun 2011 - 08:45 Uhr »
Mountain Wilderness startet am 02.07.2011 eine Aktion auf dem Gipfel des Hohen Ifen und am Infostand in Oberstdorf.

Über dem bislang von Liftanlagen unberührten Schwarzwassertal soll eine mehr als zwei Kilometer lange Seilbahn gebaut werden.  Durch dieses Großprojekt möchte man die Skigebiete am Hohen Ifen und am Walmendinger Horn miteinander verbinden.

Mountain Wilderness wird am Samstag, den 2.7. sowohl am Gipfel des Hohen Ifen, als auch mit einem Infostand in Oberstdorf gegen diese Landschaftsverschandelung protestieren.

Ausweichtermin bei schlechtem Wetter ist der 16.7. Ob die Aktion stattfindet, steht am 30.6. auf www.mountainwilderness.de


weitere Info's zur Aktion
  • hilfreich

Offline FalscherHase

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.589
Re: Hoher Ifen, Naturjuwel, Wander- Kletter und Skitourenparadies
« Antwort #3 am: 17. Jul 2011 - 21:47 Uhr »
hier gehts zum Ursprungsbeitrag im geschlossenen Thread Hoher Ifen, Naturjuwel, Wander- Kletter und Skitourenparadies

Zitat: "Die Benutzung einer Seilbahn ist so etwas wie eine alpine Prostitution. Ich bezahle Geld für Höhenmeter. Schön, bequem und teuer aus sicht des Freiers."

Wenn ich Deinen Beitrag, Free Ifen, richtig verstehe, dann siehst DU die Benutzung einer Seilbahn ähnlich wie Prostitution.
Das ist ein starkes Stück.

Bisher hatte ich den Eindruck, dass Du versuchst, Dein Thema objektiv darzustellen. Dieser Beitrag macht aber alles zunichte.

Gruß Sigrun
« Letzte Änderung: 21. Jul 2011 - 11:31 Uhr von oliver »
  • hilfreich

Offline servus

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 987
    • Wanderbilder
Re: Hoher Ifen, Naturjuwel, Wander- Kletter und Skitourenparadies
« Antwort #4 am: 17. Jul 2011 - 22:00 Uhr »
hier gehts zum Ursprungsbeitrag im geschlossenen Thread Hoher Ifen, Naturjuwel, Wander- Kletter und Skitourenparadies

Bereits der erste Satz ist Unsinn. Wenn man es unbedingt so sehen will, könnte man bestenfalls das Betreiben einer Seilbahn als Prostitution bezeichnen, nicht die Benutzung.
« Letzte Änderung: 21. Jul 2011 - 11:30 Uhr von oliver »
  • hilfreich

Offline Max

  • Themenmoderator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.490
Re: Hoher Ifen, Naturjuwel, Wander- Kletter und Skitourenparadies
« Antwort #5 am: 18. Jul 2011 - 12:59 Uhr »
hier gehts zum Ursprungsbeitrag im geschlossenen Thread Hoher Ifen, Naturjuwel, Wander- Kletter und Skitourenparadies


Bereits der erste Satz ist Unsinn. Wenn man es unbedingt so sehen will, könnte man bestenfalls das Betreiben einer Seilbahn als Prostitution bezeichnen, nicht die Benutzung.

Das sehe ich ähnlich wie Sigrun und Werner. Der Vergleich hinkt und ist totaler Schwachsinn. Dann wäre ja auch Auto- und Busfahren usw. Prostitution...

Die Beiträge sind trotzdem informativ, denn mir war die Tragweite dieses Themas bislang nicht bekannt. Zudem bekommt man weniger mit, wenn man nicht unmittelbar vor Ort in die kommunalpolitische Diskussion eingebunden ist.

Ich bin wirklich gespannt wie das Ganze ausgeht, mit gleichem Maß wird hier wohl nicht gemessen und der Bau dieser Panoramabahn wäre das Ende eines wirtschaftlichen Machtkampfes, der auf dem Rücken der Natur ausgetragen wird...

Gruß, Max
« Letzte Änderung: 21. Jul 2011 - 11:30 Uhr von oliver »
  • hilfreich

Offline zapfenwolfi

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 334
    • 4Hofers - Zapfenews - Wolfi alpin
Re: Diskussionsrunde Hoher Ifen - alpine Prostitution - aktiv werden
« Antwort #6 am: 21. Jul 2011 - 11:14 Uhr »
Zum Beitrag Prostitution http://www.alpic.net/forum/index.php/topic,3172.msg25618.html#msg25618 auf der geschlossenen Infoseite  und den 2 dort folgenden Antworten.  
wow, da sind aber einige empfindlich:

Logisch - ganz korrekt ist die Formulierung ja tatsächlich nicht, es müsste logisch richtig  heißen "Bergbahnnutzung ist wie Konsum von Prostitution", was natürlich auch ein happiger, provokativer Vergleich ist. (schlussendlich wäre dann jeder Einkauf jeder Dienstleistung oder Ware wie Konsum von Prostitution).

Weshalb Free Ifen diesen Vergleich gewählt hat, sollte aber jedem klar sein, der da weiterliest, es geht um die Hintermänner und Befürworter dieses verrückten Prozesses aus der halbseidenen Szene - was ja auch wieder sehr interessant ist und solche Formulierungen und Vergleiche geradezu herausfordert.
Und damit schließt sich der Kreis doch wieder fast; die einen Zuhälter profitieren vom Verkauf der weiblichen Reize (oder männlichen Reize, es gibt ja auch andere Formen der sexuellen Prostitition), die anderen verdienen am (Aus)Verkauf der Reize des Gebirges.

Viel wichtiger aber wäre
(wichtiger, als sich hier über kleinliche Spitzfindigkeiten an die Wäsche zu gehen),
dass möglichst viele Leute sich in den Foren und Gästebüchern im Walsertal zu Wort melden  - selbst wenn dort Beiträge wieder rausgenommen werden, werden sie doch registriert und beeinflußen am Ende doch die Sichtweise auf die Fragestellung -
Wie soll es weitergehen mit dem Tourismus im Walsertal ?
(am Ende beeinflußt das auch die Entscheidung?).  
Außerdem würde es den Leuten im Tal den Rücken stärken, die unter Inkaufnahme von persönlichen Belastungen (des Bekannten- und Familiennetzwerkes) hierzu eine " Anti Bahnprojekt - Meinung " offen kundtun - oder eben zumindest gerne kundtun wollen, aber das um des lieben Friedens willen öffentlich nicht  machen.


Möglichkeiten, die Stimme zu erheben, sind hier gelistet.
http://www.alpic.net/forum/index.php/topic,3172.msg25586.html#msg25586
Ich denke, gerade wenn da Stimmen von weiter weg ( also aus dem potentiellen touristischen Einzugsbereich) kommen, macht das die Sache aussagefähiger.

Also, los, an die Tasten, sonst fällt uns auch zu vielem was ein!

Wolfi

« Letzte Änderung: 22. Jul 2011 - 10:16 Uhr von zapfenwolfi »
  • hilfreich

surim

  • Gast
Re: Diskussionsrunde Hoher Ifen
« Antwort #7 am: 21. Jul 2011 - 21:09 Uhr »
Im Grundsatz habe ich nichts gegen Seil-Bergbahnen.
Auch Alte und z.b. Gelähmte Menschen sollen durchaus mal von einem Berg herabsehen können und dürfen.

Nur jedesmal wenn ich ins Tal Fahre um zu Arbeiten läuft mir ein Schauer über den Rücken wenn ich mir Vorstelle dieses Drahtseilmonster sehen zu müssen.

Der Ifen ist ein Wunderschöner und in dieser Plateau form sehr Seltener Berg.
Ich wünsche mir und den Riezlern das nun alles so bleibt wie es ist.
Die Entscheidung Maximale Proteste zu Starten müssen aber die Kleinwalser
Bewohner treffen.
Mich als Unterländer geht die Entscheidungsfindung ansich nichts an, doch ich würde mich an einer Petition beteiligen.
surim
  • hilfreich

Offline Lampi

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.408
    • Touren by Lamл[tm]
Re: Diskussionsrunde Hoher Ifen
« Antwort #8 am: 10. Sep 2011 - 09:59 Uhr »
Zitat
Der Massentourismus durch die dortigen Seilbahnen verursacht regelmäßig eine Verkehrslawine, die das Allgäu von nord nach süd um zurück durchquert. Wenn dann noch der, der die Verkehrslast trägt, als kaum-umsatzbringender Bergsteiger ausgesperrt werden soll, dann muss man sagen, so nicht.
Der Unterschied ist mir nicht verständlich.

Die Anwohner der verkehrsverlärmten Gebiete haben nichts von dem Geld, das die Schitouristen am Ziel lassen.
« Letzte Änderung: 14. Okt 2012 - 23:36 Uhr von Kalle »
  • hilfreich

surim

  • Gast
Re: Diskussionsrunde Hoher Ifen
« Antwort #9 am: 12. Sep 2011 - 16:38 Uhr »
ja die verkehrslawine ist mir durchaus bekannt. zum glück kenne ich die zweite zufahrtstrasse von sonthofen aus nach süden.  sonst wuerde ich da von winter zu winter nen größeren hals bekommen wenn ich reinfahre.

besonders krass ist es wenn schispringen ist.

aber zurück zur seilbahn. ich habe im tal einen der befürworter gesprochen.
Und dieser war sofort ziemlich erhitzt.  
es kam sogar was geht es die deitschen und die oberstdorfer überhaupt an :D
ich habe dann lieber nichtweiter gebohrt. ^^
surim
  • hilfreich

 





aktuell online
Bilder • 35.585
Themen •   5.404
Beiträge • 48.935


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.9) © alpic.net und Autoren 2001 - 2019 nach oben