Streit über die geplante Skischaukel am Riedberger Horn  (gelesen 1607 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline alpic.data

  • Administrator
  • Anwärter
  • Beiträge: 0
zu den aktuellsten Artikeln

mit den Heiligkreuzer Alphornbläsern
am Sonntag, 4. Oktober 2015, 14.00 Uhr

Zitat
Die Wetteraussichten für kommenden Sonntag und die Andacht am Riedberger Horn sind nicht optimal. Bei jedem Wetter trifft man/frau sich um 13:00 Uhr am Parkplatz Grasgehren und entscheidet dann ob zum Gipfel gegangen wird. Ansonsten findet das Ganze am Parkplatz Grasgehren mit Blick zum Riedberger Horn statt.

auf dem Gipfel des Riedberger Horns (1.787m)
(Treffpunkt Parkplatz Grasgehren: 13 Uhr)

Das Riedberger Horn ist berühmt als Wander- und Skitourenberg sowie als Lebensraum für seltene Pflanzen und Tiere, wie beispielsweise das vom Aussterben  bedrohte Birkhuhn. Die Balance zwischen Naturschutz und touristischer Erschließung ist durch die Zone „C" des bayerischen Alpenplans gewährleistet.

Durch den geplanten Skiverbund ist dieses sensible Gebiet in höchster Gefahr. Wir laden Sie und  Euch  deshalb ein,  unsere Befürchtungen und Hoffnungen auf dem Gipfel vor Gott zu bringen. Ein deutliches Zeichen möchten wir dafür setzen, dass das Riedberger Horn weiterhin  geschützt und  bewahrt bleibt. Auch  nachfolgende Generationen  sollen ihre Freude daran haben. Wir untermauern damit auch die Weitsicht derjenigen, die das Riedberger Horn in die Ruhezone "C"des Alpenplans aufgenommen haben.

"Wir lieben unser Riedberger Horn" und freuen uns auf ihr Kommen.

Die Andacht hält Pfarrerin i.R. Thea Kress aus Oberstdorf

Für Schäden oder Unfälle jeder Art wird keine Haftung übernommen!
« Letzte Änderung: 12. Jan 2016 - 17:02 Uhr von kalle »
  • hilfreich

Offline alpic.data

  • Administrator
  • Anwärter
  • Beiträge: 0
Rettet das Riedberger Horn
« Antwort #1 am: 03. Okt 2015 - 13:20 Uhr »
Protestaktion der Alpin- und Umweltverbände vor der Staatskanzlei:

Hände weg vom Alpenplan ! Rettet das Riedberger Horn

Das Zielabweichungsverfahren zum Bau einer Skischaukel am Riedberger Horn droht zum Politikum zu werden. Umwelt- und Alpinverbände rufen am 06. Oktober, 12:00 Uhr zu einer Protestaktion vor der Bayerischen Staatskanzlei auf.

Im Oberallgäu am Riedberger Horn (Balderschwang-Grasgehren) laufen seit Herbst 2014 Planungen für neue Liftanlagen und Skipisten. Dabei droht erstmals in der 43jährigen Geschichte des Alpenplans eine Verletzung der Schutzzone C. Der Weg dazu soll in einem Zielabweichungsverfahren geebnet werden. Bislang ist die Zone C dem naturnahen Tourismus vorbehalten und eine Tabuzone für Lifte und Pisten. Das Bayrische Umweltministerium hat sich klar gegen die Erschließung ausgesprochen. Nun ist zu befürchten, dass die Umweltministerin Scharf auf Druck des Heimatministers Söder im bayerischen Kabinett überstimmt wird. Das Zielabweichungsverfahren für das Riedberger Horn ist ein Präzedenzfall für ganz Bayern. Wird einmal in die Ruhezone eingegriffen, drohen in Zukunft weitere Eingriffe in die Erholungslandschaft bayerische Alpen.

Wir laden sie ein zu unserer Protestaktion mit Fototermin:
Am Dienstag, 6. Oktober, um 12.00 Uhr
In München Am Franz-Josef-Strauß-Ring (Ostseite) in Höhe Haupteingang der bayerischen Staatskanzlei
Aktive der CIPRA Mitgliedsverbände werden mit einer Inszenierung der Erholungslandschaft Alpen (Tourengeher, Wanderer, Schlittenfahrer vor Großplakat des Riedberger Horns) ihrer Forderung nach einem Erhalt der Ruhezonen im bayerischen Alpenplan vor der Staatskanzlei Ausdruck verleihen.


• Erwin Rothgang, CIPRA-Deutschland, Präsident

Als Ansprechpartner stehen ihnen vor Ort zur Verfügung:
• Richard Mergner, BUND Naturschutz in Bayern, Landesbeauftragter
• Roland Stierle, Deutscher Alpenverein, Vizepräsident
• Dr. Norbert Schäffer, Landesbund für Vogelschutz, 1. Vorsitzender
• Christoph Himmighoffen, Verein zum Schutz der Bergwelt, Vorstand
• Dr. Gotlind Blechschmidt, Mountain Wilderness Deutschland, Vorstand
• Tatjana Bodmer, Jugendorganisation Bund Naturschutz, Landesvorstand

Gez. Erwin Rothgang
Präsident CIPRA Deutschland
« Letzte Änderung: 03. Okt 2015 - 13:24 Uhr von kalle »
  • hilfreich

Offline alpic.data

  • Administrator
  • Anwärter
  • Beiträge: 0
Wer oder was ist die CIPRA?
« Antwort #2 am: 03. Okt 2015 - 13:22 Uhr »
Die ALPENSCHUTZKOMMISSION CIPRA DEUTSCHLAND ist der deutsche Zweig der „Commission Internationale pour la PRotection des Alpes“, die in acht Alpenländern mit über 100 Organisationen vertreten ist. Die CIPRA DEUTSCHLAND ist ein gemeinnütziger Verein und bündelt die Kräfte von 11 Organisationen zum Schutz und zur nachhaltigen Entwicklung des deutschen Alpenraums. Wir vertreten in Deutschland rund 1,5 Millionen Einzelmitglieder.

CIPRA Deutschland Mitgliedsorganisationen sind:
• Bergwacht Bayern
• Bergwaldprojekt
• Bund Naturschutz in Bayern
• Deutscher Alpenverein
• Gesellschaft für ökologische Forschung
• Landesbund für Vogelschutz
• Mountain Wilderness Deutschland
• NaturFreunde Deutschlands
• Ökologischer Jagdverband
• Verband Deutscher Berg- und Skiführer
• Verein zum Schutz der Bergwelt
« Letzte Änderung: 03. Okt 2015 - 17:17 Uhr von kalle »
  • hilfreich


Offline alpic.data

  • Administrator
  • Anwärter
  • Beiträge: 0
BürgerForum live im BR
« Antwort #4 am: 12. Jan 2016 - 16:57 Uhr »
Allerorts ist die Rede von Zusammenschlüssen und Erweiterungen von Skigebieten. Die Sendung "BürgerForum live" im BR wird am 20.01.2016 um 20:15 Uhr mitunter das Thema "Skigebietserschließung am Riedberger Horn" ansprechen.
Gesendet wird aus Obermaiselstein.
  • hilfreich

Offline alpic.data

  • Administrator
  • Anwärter
  • Beiträge: 0
Protestaktionen - Skischaukel am Riedberger Horn
« Antwort #5 am: 13. Jan 2016 - 19:42 Uhr »
  1. Donnerstag 14.01.16
    Kempten - Großer Kornhausplatz - Demo Besuch Ministerpräsident Seehofer

    von 17:30 bis ca. 19:00 Uhr

  2. Montag 18.01.16
    Fischen - Kurhaus Fiskina - Hände weg vom Alpenplan - Demo Besuch Söder Markus

    von 17:30 bis ca. 19:00 Uhr

  3. Mittwoch 20.01.16
    Obermaiselstein - Haus des Gastes - Gipfelstreit im Allgäu - Skizirkus gegen Naturidylle (Bayerischer Rundfunk)

    ab 20:15 Uhr
    (Kartenreservierung erforderlich! Die kostenlosen Karten für die Sendung reservieren Sie unter 089 – 5900 25299 (Mo. – Fr. 9 – 17 Uhr)
    oder per E-mail: buergerforum@br.de

« Letzte Änderung: 13. Jan 2016 - 20:28 Uhr von kalle »
  • hilfreich

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.646
Re: Streit über die geplante Skischaukel am Riedberger Horn
« Antwort #6 am: 08. Nov 2017 - 18:50 Uhr »
zur Info!

Offline Xander

  • Anwärter
  • Beiträge: 8
Re: Streit über die geplante Skischaukel am Riedberger Horn
« Antwort #7 am: 14. Nov 2017 - 11:57 Uhr »

http://ulligunde.com/2017/11/alpenplan/

https://www.alpenverein.de/natur/alpine-raumordnung/alpenplan/mediathek_aid_29443.html


Verhindert kann das Projekt wohl nur werden wenn die Gegner die Öffentlichkeitsarbeit bündeln.
  • hilfreich