Streit über die geplante Skischaukel am Riedberger Horn  (gelesen 2609 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Xander

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 34
Re: Streit über die geplante Skischaukel am Riedberger Horn
« Antwort #10 am: 10. Dez 2017 - 06:42 Uhr »
"Die Mitglieder des „Freundeskreises“, so sagte Simon, seien „keine Städter, die von der Situation vor Ort keine Ahnung haben.“

Bauernkrieg 2017 - Naja, werd' scho ...
  • hilfreich


Offline Lampi

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.327
    • Touren by Lamл[tm]
Re: Streit über die geplante Skischaukel am Riedberger Horn
« Antwort #12 am: 06. Apr 2018 - 21:28 Uhr »
"S**g H**l" oder wie man sich ein Hintertürchen offen hält für Schwarz- Grün.
  • hilfreich

Offline Bergfex33

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 2.259
Re: Streit über die geplante Skischaukel am Riedberger Horn
« Antwort #13 am: 06. Apr 2018 - 23:19 Uhr »
Laut Allgäuer Zeitung und heute ein kurzer Bericht in BR3 wird es mit der Skischaukel nichts.
Da ist der Söder wieder abgesprungen vom fahrenden Zug. Ja, Gottseidank auch. Keine Ahnung wer ihm das Messer auf die Brust gesetzt hat.
Dafür will man als Ausgleich ein paar Millionen für den Tourismus in der Gegend investieren.
  • hilfreich

Offline Kauk

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.752
Re: Streit über die geplante Skischaukel am Riedberger Horn
« Antwort #14 am: 07. Apr 2018 - 15:49 Uhr »
Realistisch betrachtet war die Skischaukel in Zeiten eines allgemein als stattfindend betrachteten Klimawandels in einem Skigebiet unter 1800 Meter Unsinn. Auch die Aussage, dass es in den nächsten 10 Jahren keine Skischaukel geben wird ich so purer Schwachsinn...da ists ja dann noch wärmer und man hätte 10 "bessere" Winter verschenkt.

Ich vermute, dass die Landesregierung dieses Projekt und die willfährigen Lokalpolitiker benutzt hat, um einen Präzedenzfall zu schaffen. Es ging nie um die Umsetzung des Projekts, es ging darum den Alpenplan aufzuweichen, um ihn in Zukunft nach Belieben Auszuhebeln. Klares Indiz dafür ist, dass man Beschlüsse dazu nicht zurücknehmen will.

-----
Gesendet von meinem LG-H815 mit Tapatalk

  • hilfreich

Offline AndreasMM

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 268
Re: Streit über die geplante Skischaukel am Riedberger Horn
« Antwort #15 am: 07. Apr 2018 - 23:18 Uhr »
Das Projekt ist und war nicht nachvollziehbar:
Eine Verbindungspiste über einen fast immer abgeblasenen Westhang und durch einen Bergwald mit Wildschutzgebiet. Um zum Gelhansekopflift auf der gegenüberliegenden Talseite zu kommen ein 20-Minütiger Fußmarsch ?
Und dann soll dies laut Zeitung, Augsburger Allgemeine, das größte Skigebiet Deutschlands sein. Was ist dann Skigebiet Garmisch-Klassik, etwa kleiner ?
Wer viele Pistenkilometer braucht fährt ohnehin nicht nach Balderschwang sondern nach Lech, St.Anton, Lenzerheide........Sölden etc.
« Letzte Änderung: 07. Apr 2018 - 23:20 Uhr von AndreasMM »
  • hilfreich

 





aktuell online:
Bilder und Videos • 34.947
Themen •   5.295
Beiträge • 47.863

weitere
Informationen:


FAQ •••
FORUM •••
DATENSCHUTZ •••
IMPRESSUM •••

(V.12.6) © alpic.net und Autoren 2001 - 2018 nach oben