GPS-Geräte  (gelesen 26656 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline bergfieber

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 31
    • Bergfieber.de
GPS-Geräte
« am: 08. Jan 2013 - 20:25 Uhr »
Liebe "alpic-netler",

bis zur kommenden Bergsommersaison möchte ich mir ein GPS-Gerät zulegen, mit welchem man die ja inzwischen weit verbreiteten gpx-Dateien lesen und damit entsprechend on tour navigieren kann.

Leider habe ich auf dem GPS-Markt überhaupt gar keinen Überblick und bin daher in Sachen Kaufempfehlung recht ratlos.  :-\

Ich würde mich daher freuen, wenn mir erfahrene Foris Empfehlungen geben könnten, mit welchen Geräten sie sehr (oder so gar nicht) zufrieden sind. Idealerweise mit ungefährer Preisangebe bei Neukauf. Ich benötige kein Gerät, mit dem man wohlmöglich noch faxen und youtube-Videos anschauen kann ;D Ich brauchs lediglich für die GPS-Navigation.

1000 Dank schon jetzt
bergfieber

P.S.: ein gutes, gesundes Jahr 2013 wünsche ich allen Lesern!
  • hilfreich

Offline oliver

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 2.380
    • Alpine Wanderpfa.de
Re: GPS-Geräte
« Antwort #1 am: 09. Jan 2013 - 10:47 Uhr »
Hi Thomas,

die GPS-Thematik im Ganzen und auch die Anzahl an GPS-Geräten ist mittlerweile so riesig und unübersichtlich, dass ein auf den Einzelnen zugeschnittener Einstieg sicher schwer fällt. Das hängt auch davon ab, für welchen Zweck und in welchem Umfang man das Ganze einsetzen möchte. Für einen ersten - groben - Überblick kann ich Dir den Testbericht auf Outdoor-Magazin.com empfehlen.

Das zur Verfügung stehende Kartenmaterial spielt auch eine wichtige Rolle. Es gibt z.B. vom DAV digitalisierte AV-Karten für rasterfähige Garmingeräte und das GPS-Gerät Satmap Active 10.

Daneben gibt es für Smartphones verschiedene Outdoor-Apps, die GPS-Navigation und auch sog. Tracking (Aufzeichnen von Routen) ermöglichen. Man kann sich z.B. auch digitale Offline-Karten selbst erstellen und auf das Smartphone laden, Stichwort: Oruxmaps. Stellvertretend mal zwei Links zu diesem Thema: Oruxmaps mit Garmin Asus bzw. Offline-Karten für Oruxmaps. Die Auflösung von kostenfreiem Kartenmaterial kommt bislang aber nur selten an herkömmliche Papierkarten heran.

Für unsere Touren verwenden wir nachwievor die klassischen Papierwanderkarten. Unterstützend zur Aufzeichnung der GPS-Daten der Tour noch einen sog. GPS-Datenlogger (geht aber auch mit Smartphone-App). Smartphone ist zudem mit Oruxmaps und selbst erstellter Offlinekarte des Tourengebietes ausgestattet und grundsätzlich auch immer dabei. Hinterher lassen sich die aufgezeichneten GPS-Daten z.B. mit Routeconverter für Tourenberichte aufbereiten.

Beste Grüße
Oliver  ;)

 
« Letzte Änderung: 09. Jan 2013 - 11:10 Uhr von oliver »
  • hilfreich

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.838
Re: GPS-Geräte
« Antwort #2 am: 09. Jan 2013 - 12:26 Uhr »
Zu den Apps via Smartphone möchte ich aber noch anmerken, dass das der Akku meist nicht lange durchhält oder eben für längere Touren nicht unbedingt geeignet scheint, zumindest hab ich das bei meinem Sony Ericsson W19i und ApeMap so erlebt.
  • hilfreich

Offline bergfieber

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 31
    • Bergfieber.de
Re: GPS-Geräte
« Antwort #3 am: 09. Jan 2013 - 16:30 Uhr »
DANKE für die ersten Meinungen, die gleich eine weitere Frage aufwirft: ich bin in Dingen "kabellose Kommunikation" steinzeitlich, habe ein einfaches Prepaidhandy, mit dem so gut wie nichts geht  - außer telefonieren!  ;)

Bei den zu lesenden Preisen für (beispielsweise) ein Garmin-Gerät stellt sich die Frage, was vom Preis-Leistungs-Verhältnis mehr Sinn macht: ein Garmion-Gerät für z.B. 300-400 Euro oder ein Smartphone, welches man mit einer entsprechenden App nachrüsten kann?
(Ich wusste nicht, dass die Einzelgeräte so teuer sind - ein so schlechter "Papierkartenleser" bin ich dann auch wieder nicht).

Ich persönliche würde ein Smartphone eher nicht andere Zwecke als die Telefonie nutzen und bräuchte ein GPS-Gerät wiederrum nur zur Navigation. Eventueller Schnickschnack ("wie viele Meter bin ich pro Stunde gegangen?" oder Ähnliches) interessiert mich weniger.

Gibts da eine Empfehlung?
Gruß
bergfieber
  • hilfreich

Offline oliver

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 2.380
    • Alpine Wanderpfa.de
Re: GPS-Geräte
« Antwort #4 am: 01. Feb 2013 - 11:38 Uhr »
kurze Ergänzung zu GPS-Einsteiger-Geräten (für weitere Info's auf die Bilder klicken):

Garmin Dakota-Serie:
Einsteiger-Geräte mit Touchscreen-Bedienung, leichtes kompaktes Design

Dakota 10 (ca. 140€)


Dakota 10 (Bundle - inkl. eine Region aus Deutschland nach Wahl als Download)

  • vorinstallierte weltweite Basiskarte
  • plastische Kartendarstellung
  • hochempfindlichem GPS-Empfänger
  • zuverlässige Navigation auch im Wald mit sonnenlicht-ablesbarem Farb-Touchscreen für einfache und intuitive Bedienung
  • ergonomisches wasserdichtes (IPX7) Gehäuse für Einhandbedienung bei jedem Wetter
  • variable Bildschirmansicht ermöglicht individuelle Profile (SplitScreen Darstellung möglich)
  • beliebig auswähl- und darstellbare Datenfelder mit veränderbarer Größe sowie einfaches Verwalten von POI's (speichern, löschen , hinzufügen)

Dakota 20 (ca. 185 €)


Dakota 20 (Bundle - inkl. eine Region aus Deutschland nach Wahl als Download) (ca. 210 €)

  • Neben der Ausstattung, die das Dakota 10 bietet, verfügt das Dakota 20 noch über einen 3-Achsen-Kompass und einen barometrischen Höhenmesser.
  • Die ANT+ Technologie ermöglicht die drahtlose Übertragung und den Datenaustausch zwischen kompatiblen Geräten. Für ca. 30€ mehr ist das eine lohnende Investition für diejenigen, die in bergigem Gelände unterwegs sind und die gerne Höhenprofile erstellen.

Garmin eTrex-Serie:
Mit den GPS-Geräten eTrex 10, eTrex 20 und eTrex 30 hat Garmin seine erfolgreiche eTrex-Serie neu aufgelegt. Die Geräte wurden technisch überarbeitet. Die Optik orientiert sich an den älteren Modellen, ist aber etwas kompakter und leichter. Bedient werden die GPS-Geräte ausschließlich über Knöpfe. Das ist etwas rustikaler und nicht so intuitiv wie bei Geräten mit Touchscreen. Dafür kosten sie aber auch weniger.  

Garmin eTrex 20  (ca. 180 €)

Empfehlenswert für Geocaching, Wandern oder andere Outdoor-Sportarten. Funktionen sind vergleichbar mit denen des Garmin Dakota 10 oder Megellan eXplorist 310. Das eTrex 20 ist das günstigste Garmin Outdoor-GPS mit Farb-Display.
  • Farbdisplay (kein Touch-Screen)
  • 1,7 GB großen internen Speicher, auf den Karten über die USB-Schnittstelle übertragen werden können. Die Karten lassen sich auch auf eine einschiebbare microSD-Karte speichern
  • Unterstützung von Vektor- und Rasterkarten
  • USB-Schnittstelle für Nutzung am PC


Garmin eTrex 30  (ca. 220 €)

  • preiswerter Alleskönner (ähnlich Dakota 20 aber ohne Touchscreen)
  • Ausstattung wie eTrex 20
  • zusätzlich einen 3-Achsen-Kompass mit dem man die Richtung auch im Stand bestimmen kann
  • barometrischer Höhenesser
  • Mit dem ANT+ hat das eTrex 30 auch noch eine drahtlose Schnittstelle, mit der sich Daten (ähnlich wie bei Bluetooth) zwischen Geräten oder mit Zubehör austauschen lassen.


Alternative Magellan:

Magellan Explorist 310  (ca. 170 €)

Empfehlenswert für Geocaching, Wandern oder andere Outdoor-Sportarten. Funktionen sind vergleichbar mit denen des Garmin Dakota 10.
  • Wasserdichte Handheld-GPS-Empfänger mit Outdoor-Navigation Features
  • Papierloses Geocaching sowie kostenlose 30-Tage-Premium-Mitgliedschaft bei Geocaching.com
  • transflektives 5,58cm (2,2") Farbdisplay ermöglicht die optimale Lesbarkeit bei direkter Sonneneinstrahlung
  • hochempfindlicher SiRFstarIII(TM) -GPS-Chipsatz für exakte Positionsbestimmung bis auf 3 Meter genau
  • Weltweite Karte vorinstalliert und Zusatzkarten installierbar



Fazit:
Wer öfters in den Bergen unterwegs ist, sollte sich das eTrex 30 oder das Dakota 20 anschauen. Hier gibt es für 50€ mehr einen Kompass und einen Höhenmesser, mit dem sich auch Höhenprofile erstellen lassen. Für die Nutzung der digitalen AV-Karten in Garmingeräten gibt es im DAV-Shop ein aktuelles Angebot für ein eTrex 30 inkl. 70 AV-Karten für ca. 299€.

Hilfreicher Ratgeber:


Der Ratgeber "GPS auf Outdoor-Touren"  (ca. 20€) erklärt für Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen anschaulich die Grundlagen der GPS-Navigation. Themen sind z.B. Verwendung von GPS-Geräten, Übertragen von GPS-Daten auf Wanderkarten, Anbindung und Bearbeitung an PC usw.


Digitale AV-Karten:



Garmin Freizeit- u. Wanderkarte für GPS-Geräte Alpenvereinskarten 2013  (ca. 120€)
  • 70 Alpenvereinskarten optimiert für den Garmin GPS-Einsatz
  • Rasterkarte 1:25.000 und 1:50.000
  • einfache Nutzung ohne Installation
  • 45.000 alpine Point of Interest
  • ca. 2.400 Skitouren
  • Alpenvereins-Hüttenverzeichnis mit vielen nützlichen Informationen zu gesuchten Hütten

Der Ratgeber "GPS auf Outdoor-Touren"  (ca. 20€) erklärt für Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen anschaulich die Grundlagen der GPS-Navigation. Themen sind z.B. Verwendung von GPS-Geräten, Übertragen von GPS-Daten auf Wanderkarten, Anbindung und Bearbeitung an PC usw.



Gruß Oliver

« Letzte Änderung: 01. Feb 2013 - 11:42 Uhr von oliver »
  • hilfreich

Offline obadoba

  • Moderator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 373
    • EngelChronik
Re: GPS-Geräte
« Antwort #5 am: 02. Feb 2013 - 06:37 Uhr »
Schöne Zusammenfassung, Oliver.

Zusatz-Info zu den eTrex 20/30 Geräten: Die können inzwischen auch die russischen Satelliten nutzen, was im Vergleich zum alten eTrex Vista in schmalen Tälern und im dichten Wald tatsächlich für genauere Tracks sorgt. Bei freier Sicht auf den Himmel sind altes und neues Gerät gleich gut.

Von der Firmware her waren die alten eTrex besser (meine Meining, speziell die Bedienung), aber Garmin lässt ja generell die Software gern beim Kunden reifen. Ich hab noch Hoffnung für die neuen eTrex.

Keine Hoffnung hab ich mehr für dieses Gerät:


Das ist am Donnerstag vom Rad gefallen und buchstäblich unter die Räder gekommen (München, belebte Kreuzung im Berufsverkehr). Abgesehen von solchen Extrem-Situationen sind die eTrex aber sehr robust.
  • hilfreich

Offline bergfuehrer

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 511
Re: GPS-Geräte
« Antwort #6 am: 03. Feb 2013 - 22:52 Uhr »
eine schöne Zusammenstellung.
Und was macht den Unterschied der DAV Garmin Karte für 299 Euros und der Ausgabe von 120 Euros?
Und was kostet "die Schweiz" 1:25 Tausend ?
und was gibt für die italienischen Berge? 1:50 Tausend,  topografisch (IGM) nicht touristisch ?
Also was wirklich Geld kostet ist nicht das Gerät sondern die Landkarte; sie kostet ein Vielfaches.

mfg
Hermann
« Letzte Änderung: 03. Feb 2013 - 23:50 Uhr von bergfuehrer »
  • hilfreich

Offline Graddler

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 520
Re: GPS-Geräte
« Antwort #7 am: 03. Feb 2013 - 23:26 Uhr »
Hermann, das hast du nicht richtig gelesen.
Bei "der DAV Garmin Karte für 299 Euro" ist noch ein Garmin-GPS-Gerät eTrex 30 "mit dabei".

  • hilfreich

Offline obadoba

  • Moderator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 373
    • EngelChronik
Re: GPS-Geräte
« Antwort #8 am: 04. Feb 2013 - 06:57 Uhr »
Ja, die Karten kosten wirklich ordentlich Geld.
Aber es gibt ja die OpenStreetMap.

Ganz speziell für Radler und Bergsteiger beispielsweise hier: http://openmtbmap.org/de/download/
  • hilfreich

Offline bergfuehrer

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 511
Re:GPS-Geräte
« Antwort #9 am: 04. Feb 2013 - 12:09 Uhr »
an obadoba:
vielen Dank für die Antwort.
Kannst du mir sagen mit welcher "kartenladung" ich von San Giovanni (Italien) oberhalb von Arco (ca 1100mNN) an den Einstieg von der Kletteroute "Bumerang" [Boomerang]  finde?
Mit so einer Karte auf dem Garmin wäre mir echt geholfen.
Mit einer Karte auf Papier (IGM, 1:50 T) habe ich es nicht gefunden.
Und ganz verrückte Radler kommen auch mit dem bike dorthin, aber von der Strasse 45bis, Sarche-Arco.
 
mfg
Hermann
  • hilfreich

Tags:
 





aktuell online
Bilder • 35.172
Themen •   5.312
Beiträge • 48.120


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.1) © alpic.net und Autoren 2001 - 2018 nach oben