B179 - Fahrverbote Winter 2019/20

Grenzstein im Ammerwald (8)  (gelesen 8806 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

livocatra

  • Gast
Re:Außerferner Rätsel Nr. 8
« Antwort #10 am: 28. Sep 2005 - 20:32 Uhr »
Nein, am Säuling liegt er auch nicht. Aber zum Trost kann ich dir verraten, dass du immerhin auf der richtigen Spur bist.

In einer mittelalterlichen Urkunde, die den Herrschaftsbereich des Grafen Meinhard von Görz und Tirol beschreibt, heißt es, der ihm gehörende schmale Streifen nördlich des Lech sei begrenzt von den Bergen "Seuling, Dürre, Alteberg, Kreuzkopf, Hirschfäng, Hochplatte und Kreuzspitze."

Mal abgesehen von dem Schlenker zur Hochplatte verläuft die Grenze auch heute noch nicht viel anders und auf eben dieser oben beschriebenen Strecke befindet sich unser Rätselstein. Jetzt müsste man sich also nur noch auf den Weg machen und ihn finden...  
« Letzte Änderung: 28. Sep 2005 - 20:33 Uhr von rps »
  • hilfreich

Offline Peter F.

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 21
Re:Außerferner Rätsel Nr. 8
« Antwort #11 am: 28. Sep 2005 - 20:57 Uhr »
Das sind ja hier richtig harte Nüsse die es zu knacken gilt :o

Interessant auch der historische Hintergrund bei alldem Rätselraten. Leider war ich in dem Gebiet noch nicht unterwegs und kann somit auch nichts dazu sagen :-\

HG
Peter
  • hilfreich

livocatra

  • Gast
Re:Außerferner Rätsel Nr. 8
« Antwort #12 am: 29. Sep 2005 - 12:58 Uhr »
Dann bin ich aber erleichtert, dass noch jemand mitliest. Ich hatte schon die Befürchtung, das Rätsel würde diesmal in einen Monolog meinerseits ausarten...

  • hilfreich

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.928
Re:Außerferner Rätsel Nr. 8
« Antwort #13 am: 29. Sep 2005 - 13:05 Uhr »
@rps

jene die mitlesen, gibt es mehrere (lt. den Statistiken des Forums). aber leider ist die zahl derer, die wirklich aktiv sind, also auch schreiben (noch) sehr gering :-\

vielleicht ändert sich dies ja mal? das hoffe ich zumindest...
  • hilfreich

Offline usch

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 238
Re:Außerferner Rätsel Nr. 8
« Antwort #14 am: 29. Sep 2005 - 17:02 Uhr »
 :) Ertappt!

Naja, manchmal ist es auch besser, seinen Schnabel zu halten, wenn man schon nix wirklich Konkretes beizutragen hat!  ::)

Mitlesen tu ich schon öfters  ... :-)

ciaociao
usch
  • hilfreich

livocatra

  • Gast
Re:Außerferner Rätsel Nr. 8
« Antwort #15 am: 30. Sep 2005 - 17:39 Uhr »
Genug getan für heute. Ich glaube, ich werde morgen dem schlechten Wetter trotzen und mal nachschauen, ob mein Steinchen noch da ist. Wenn also morgen jemand irgendwo zwischen Säuling und Kreuzspitze ein kleines rotes Auto mit kaufbeurer Kennzeichen stehen sieht, dann ist er oder sie dem Rätsel ganz heiß auf der Spur...  :)
  • hilfreich

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.928
Re:Außerferner Rätsel Nr. 8
« Antwort #16 am: 02. Okt 2005 - 14:27 Uhr »
leider fesselt mich gerade eine grippe ans bett, aber sobald ich wieder einsatzfähig bin, werde ich mich mal auf die suche nach dem rätselstein begeben ;)
  • hilfreich

livocatra

  • Gast
Re:Außerferner Rätsel Nr. 8 - Revisited
« Antwort #17 am: 03. Okt 2005 - 00:06 Uhr »
Erst mal gute Besserung an Kalle!

Vor dem großen Regen habe ich am Samstag tatsächlich noch eine Bergtour gemacht und zuvor "meinem" Rätselstein einen kurzen Besuch abgestattet. Dabei bin ich regelrecht erschrocken. Die Fotos hatte ich letztes Jahr im Oktober aufgenommen. Kaum zu glauben, wie schnell sich ein Ort in so kurzer Zeit verändern kann.

Aus dem idyllischen Fleckchen abseits des Weges ist ein geschundener Ort geworden. Schuld ist wohl ein umgestürzter Baum, dessen Stamm neulich entfernt wurde. Eine Traktorenspur führt bis unmittelbar an die kleine Lichtung, auf der der Stein steht. Überall liegen abgesägte Aste und Zweige herum, der bis vor kurzem noch grasbewachsene Boden ist jetzt umgewühlt und ein einziges Schlammloch. Der Stein selbst  steht völlig schief. Offenbar hat die Stelle nun ein viel feuchteres Klima als in den Jahrhunderten zuvor, denn der Stein ist inzwischen fast komplett mit einer rötlichen Flechte überzogen.

Leider hatte ich vergessen, die Akkus meiner Kamera rechtzeitig aufzuladen, so dass ich keine Fotos machen konnte.

Es gibt aber auch eine gute Nachricht. Der Besitzer einer ganz in der Nähe liegenden Hütte hat mir erzählt, dass der Rätselstein noch ein Brüderchen mit demsleben Geburtsjahr hat. Darauf soll sogar der Tiroler Adler zu sehen sein. Ich werde mich bei nächster Gelegenheit auf die Suche danach machen. Am Samstag war es leider schon zu spät dazu.
  • hilfreich

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.928
Re:Außerferner Rätsel Nr. 8
« Antwort #18 am: 03. Okt 2005 - 14:01 Uhr »
@rps

vielen dank noch für die genesungswünsche :)
  • hilfreich

livocatra

  • Gast
Re: Außerferner Rätsel Nr. 8 - Bindenschild
« Antwort #19 am: 08. Okt 2005 - 21:32 Uhr »
Nun gut, dann will ich mal wieder etwas Leben in die Rätseldiskussion bringen.

Bis gestern war ich misstrauisch, ob die Wappen, die auf dem Rätselstein zu erkennen sind, wirklich aus dem Jahr 1670 stammen. Auf der Außerferner Seite des Steins sieht man das rot-weiß-rote österreichische Wappen, auf der bayerischen Seite das blau-weiße Wappen der Wittelsbacher. Beides erschien mir zu modern. Erwartet hätte ich eigentlich den Tiroler Adler und das Wittelsbacher-Wappen. Diese Kombination findet man z.B. am Achenpass auf einem anderen historischen Grenzstein, der allerdings noch ein Jahrhundert älter ist.

Warum nur bis gestern Abend? Da war ich in der Ehrenberger Klause auf einem Vortrag über die alte Salzstraße von Hall nach Lindau. Dabei zeigte der Referent das Dia einer Zeichnung aus dem 17. Jahrhundert, die die Feste Ehrenberg und die Klause darstellte. Und da war er auf einmal, der Bindenschild, das rot-weiß-rote Wappen. Er prangte groß am höchsten Turm der Festung. Da war er also, der Beweis, dass im Außerfern des 17. Jahrhunderts schon das rot-weiß-rote Wappen verwendet wurde.


« Letzte Änderung: 08. Okt 2005 - 21:35 Uhr von rps »
  • hilfreich

Tags:
 





aktuell online
Bilder • 36.000
Themen •   5.463
Beiträge • 49.593


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.12) © alpic.net und Autoren 2001 - 2019 nach oben