Wandlealp (K56)  (gelesen 1111 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Richard

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 884
Re: Wandlealp K56
« Antwort #20 am: 24. Okt 2017 - 21:35 Uhr »
Richtig, es ist die Wandlealp. Ich schicke am Wochenende von dieser wenig besuchten Alpe noch mehr Bilder.
« Letzte Änderung: 25. Okt 2017 - 10:39 Uhr von oliver »
  • hilfreich

Offline Richard

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 884
Re: Wandlealp (K56)
« Antwort #21 am: 28. Okt 2017 - 01:27 Uhr »
Hier die versprochenen Bilder. Mit wenigen Schindeln, Nägeln und einigen Latten könnte man den vollkommenen Verfall dieses Kleinods retten.
« Letzte Änderung: 28. Okt 2017 - 01:35 Uhr von Richard »

Online Bergfex33

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 2.202
Re: Wandlealp (K56)
« Antwort #22 am: 29. Okt 2017 - 20:02 Uhr »
Danke Richard für die Bilder.
Es ist wirklich sehr schade, daß so viele kleine Alphütten verfallen und das Gelände auch nicht mehr beweidet wird.
Ich kenne viele Alpflächen die langsam zuwachsen weil die Alpwirtschaft aufgegeben wurde.
Ja, wer wills noch tun. Es ist Knochenarbeit, zäunen, umzäunen, Vieh zählen und kontrollieren usw.
Das zum Teil sehr einsame und spartanische Leben will doch von den Jungen keiner mehr haben. Die meisten Hirten sind inzwischen auch mit Quad oder Enduro unterwegs. Da erlischt der Traum von der Alpen Romantik, ja leider. :'(
  • hilfreich

Offline Richard

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 884
Re: Wandlealp (K56)
« Antwort #23 am: 02. Mai 2018 - 18:59 Uhr »
Unsere Sorgen wurden prompt erhört; mit Hubschrauberunterstützung wurde die Alpe von Einheimischen sarniert und somit der Verfall gestoppt. Es fehlt allerdings noch das ursprüngliche Schindeldach.

Einen Bericht hierzu findet ihr im 3. Gemeindeblatt der Gemeinde Kaisers.

http://kaisers-lechtal.at/?p=465

 





aktuell online:
Bilder • 34.638
Themen •   5.268
Beiträge • 47.627

weitere
Informationen:


FAQ •••
FORUM •••
DATENSCHUTZ •••
IMPRESSUM •••

(V.12.2) © alpic.net und Autoren 2001 - 2018 nach oben