Außerfern/Allgäu-Portal

alpin => Bike-Board, Mountainbike, E-Bike => Thema gestartet von: Alpenspezi am 11. Sep 2015 - 18:50 Uhr

Titel: Forstweg ins Birkental mit dem Rad fahrbar?
Beitrag von: Alpenspezi am 11. Sep 2015 - 18:50 Uhr
In Tirol dürfen ja nur solche Wege mit dem Rad befahren werden die dafür ausdrücklich freigegeben wurden.

Weiß jemand ob man von Rauth (Tannheimer Tal) ins Birkental, Richtung Lailachspitze, fahren darf? Ist dieser Weg, zumindest der Forstweg am Anfang, freigegeben?
Titel: Re: Forstweg ins Birkental mit dem Rad fahrbar?
Beitrag von: kalle am 12. Sep 2015 - 17:50 Uhr
Für das MTB wäre die Strecke aber recht kurz...  ::)
Ab dem Plattenwald führt nämlich nur noch ein Fußweg (durch das Krottental sogar recht schmal) in das Birkental hinein.
Von der Weißenbacher Seite wäre es zwar etwas "ergiebiger", allerdings muss man ein kurzes Stück durch einen Steinbruch durch (Untergaicht) und ob der Weg für MTB frei ist, möcht ich auch eher bezweifeln...  :vOv:
Titel: Re: Forstweg ins Birkental mit dem Rad fahrbar?
Beitrag von: Alpenspezi am 12. Sep 2015 - 18:49 Uhr
Danke, Kalle, für deine Einschätzung,
Laut meiner Garmin-Karte sollte ab Parkplatz Rauth etwa 2,5 km lang ein rad/MTB-tauglicher Weg sein, fast bis zu der Stelle wo das Krottental einmündet. Vom Parkplatz an der Tannheimer Bundesstraße (B199) aus sind's sogar 4 km. Also schon lohnend ... ;).
Titel: Re: Forstweg ins Birkental mit dem Rad fahrbar?
Beitrag von: Bergfex33 am 12. Sep 2015 - 23:00 Uhr
Nun, der Alpenspezi will zur Lailachspitze und nicht zum Litnis, das ist doch ein kleiner Unterschied.

@Alpenspezi, kuck Dir doch die Tour mal von Weißenbach aus über den Führenberg mal an. Da ist die kürzeste Variante.
Du kannst dann wenn Du willst auch einen Weg zurück über die Kienbichlhütte wählen.
Der Weg zweigt etwa 1km hinter Weißenbach an einem Holzplatz ab.

LG
Regina
Titel: Re: Forstweg ins Birkental mit dem Rad fahrbar?
Beitrag von: bergfuehrer am 13. Sep 2015 - 09:51 Uhr
wenn du von Rauth startest, gibt es einen Fahrweg bis nahe an die Schlucht Krottental. Bis dahin  fährt der Traktor mit Holzanhänger und im Winter der Wildfütterer, mit PKW four weel und Anhänger. Also breit genug für dein mb.
Im Krottental ist dann eine Schlucht zu durchqueren, da beginnt der eigentliche Wanderweg zur Landsberger Hütte. Im Krottental ist auf ca 200 m Länge eine Kette angebracht. Gestern 12.09.2015 waren Wegebauer der DAV Sektion Dillingen in der Schlucht am Arbeiten.
Sie waren mit Selbstsicherung angehängt.
Ausserdem gibt es so Verrückte, die tragen ihr mb da durch. Aber eigentlich nur mit Hilfe, fourhands oder sixhands.  Ein gewöhnlicher Wanderer braucht mindestens eine Hand, sich an der Kette festzuhalten. Eine Person, die nicht ganz schwindelfrei ist, hat hier schon ein leichtes Problem. Manche Wanderer kehren hier um.
Es gibt auch Verrückte, die gehen da auch im Winter durch, mit Eisausrüstung. Es steht da auch ein Schild, Vorsicht Steinschlag.
Mein Vorschlag: selber probieren, und dann gibts die Möglichkeit zum Umkehren.
Auch von Weissenbach her kann man mit demn Radl dorthin gelangen, wie weit geht der "Forstweg",  das kann ich dir nicht sagen. Früher gabs so eine Bezeichnung "Jägersteig" da führt heute manchmal eine Strasse hin zur Wildfütterung. Wem gehört die Strasse dann?
Heute ist ja fast alles FAHRBAR. Der Schretter Steinbruch in Weissenbach, wos durchgeht ist PRIVATGELÄNDE, jedenfalls am Werktag möchte ich da nicht unterwegs sein.   
Und die Frage bleibt, was ist fahrbar für fourwheel, für twowheel, oder was ist SINGLETRAIL, was ist tragbar oder lohnend ?
 
Der Gemstelpass z.b. ist ja auch ein hit, aber auch nicht fahrbar nur tragbar.
In Oberstdorf gibt es eine Wanderkarte, da sind Drahtseile, Ketten, Leitern und ähnliche Hilfen am Weg eingezeichnet. Das wär doch noch ein Projekt für googlemapper.
Die neueste amtl. Karten;  ÖK50 NL32-03-14 Bad Hindelang, Ausgabe 2012 und xx-15 Reutte, Ausgabe 2012  habe ich nicht zur Hand. Was sagen diese Karten über die Wege?
Erster Tip, diese Karten befragen, und einstecken, & vorzeigen, wenn dich der Jäger aufhält.
zweiter Tip: fahren, tragen, machen,
und dittens einen googletrack für die comunity vorzeigen.   

Nachtrag: die Wegebauer haben  sicher nicht an einem Radweg gebaut, aber wie gesagt, andere haben ihr Rad da drüber gebracht, mit sechs Händen. 

mfg
hermann
Titel: Re: Forstweg ins Birkental mit dem Rad fahrbar?
Beitrag von: kalle am 13. Sep 2015 - 17:58 Uhr
Wenn es auf die Leilach gehen soll, wäre vielleicht die Variante vom Weißenbacher Holzplatz aus interessant. Hinauf in Richtung Fahlenbachtal und dann gegen Westen in den Brunnwald und stets auf einem Fahrweg bis etwas unterhalb der großen Lichtung der ehemaligen Führenbergalpe. Etwas vor dem Umkehrplatz quert der Steig zum Gamplboden den Fahrweg. Dieser Forstweg ist in den mir bekannten Karten aber noch nicht eingezeichnet. In Google Earth  (https://www.google.at/maps/@47.4388622,10.6035882,1418m/data=!3m1!1e3)ist er aber zu sehen.
Titel: Re: Forstweg ins Birkental mit dem Rad fahrbar?
Beitrag von: Alpenspezi am 13. Sep 2015 - 18:49 Uhr
@Kalle und Regina: Danke für eure Anregung und gute Idee die Tour auf die Lailach von Weißenbach aus anzugehen. Werde mir das mal genauer ansehen und dann natürlich hier berichten. Wird eine meiner nächsten Touren werden.

Das es auf die Lailachspitze gehen soll habt ihr schon richtig erahnt. Ich möchte halt nur, und das versuche ich eigentlich immer, ein Stückchen auch das Fahrrad zu benutzen. Einfach aus dem Grund weil ich gerne Rad fahre. Ich bin aber kein geübter MTBikler der Trails fahren kann, Fortsstraßen sollten schon sein ... ;)
Bei meiner Frage gings mir eigentlich auch darum ob man diese Forststraßen OFFIZIELL befahren darf.

@Hermann: Danke für deine ausführliche und sehr interssante Ausführungen!
Aber wie ich vorher schreib wär bei mir spätestens am Krottental Schluss mit dem ersten Teil von "Bike and Hike" ... ;)
Titel: Re: Forstweg ins Birkental mit dem Rad fahrbar?
Beitrag von: kalle am 13. Sep 2015 - 19:42 Uhr
Bei meiner Frage gings mir eigentlich auch darum ob man diese Forststraßen OFFIZIELL befahren darf.

Das weiß ich leider nicht... Vielleicht kann uns da der Schandy weiterhelfen?
Titel: Re: Forstweg ins Birkental mit dem Rad fahrbar?
Beitrag von: AndreasMM am 13. Sep 2015 - 20:37 Uhr
Ich bin heuer von Rauth über den "Meraner Höhenweg" gefahren. Dieser ist ab Rauth ein beschilderete offizieller Mountainbikeweg. Der Forstweg Richtung Birkental verwendet am Anfang den gleichen Weg.
Ich kann mich an der Abzweigung Birkental an kein Verbotsschild erinnern und mir nicht vorstellen, dass dieser wesentlich wenig steilere Forstweg für MTBs gesperrt ist.
Andreas
Titel: Re: Forstweg ins Birkental mit dem Rad fahrbar?
Beitrag von: bergfuehrer am 14. Sep 2015 - 09:23 Uhr
Ist das Radfahren oder Mountainbiken im Wald erlaubt?

Im Forstgesetz 1975 wird geregelt, dass jedermann den Wald zu Erholungszwecken betreten darf. Fahren und Reiten im Wald sind nur mit Erlaubnis des Waldeigentümers bzw. Forststraßenerhalters gestattet.

Also: du musst den Schretter, den Bundesforst, die Gemeinden (mehrzahl) , die "Agrar" (Mehrzahl), oder die Jäger (Mehrzahl)  fragen. Wer es dir erlaubt, wenn es nicht ausdrücklich verboten ist.
Ausserdem ist die Strecke auf beiden Seiten vom Birkental irgendwo nicht mehr fahrbar, sondern nur noch tragbar.
Und wenn du das bike trägst,  darfst du das?

mfg
hermann
Titel: Re: Forstweg ins Birkental mit dem Rad fahrbar?
Beitrag von: Bergfex33 am 16. Sep 2015 - 10:38 Uhr
Ich hab heute mit dem Hubert von den Bundesforsten gesprochen.
Nur die in den Karten eingezeichneten Routen sind erlaubt.
Alles was nicht eingezeichnet ist, ist offiziell verboten.
Hier der Link zur Karte: https://portal.tirol.gv.at/weboffice/tirisMapsView/synserver?client=html&project=tirisMapsView_mtb
Titel: Re: Forstweg ins Birkental mit dem Rad fahrbar?
Beitrag von: Alpenspezi am 16. Sep 2015 - 11:18 Uhr
Die Karte ist ja genau das was ich schon immer gesucht habe.
Die Lailachspitze als Bike&Hike-Tour zu machen ist dann wohl gestrichen.  :(

Regina, Danke für den Link und deine Hilfe!  :-L)
Titel: Re: Forstweg ins Birkental mit dem Rad fahrbar?
Beitrag von: AndreasMM am 16. Sep 2015 - 12:44 Uhr
Leider ist die Karte unvollständig oder inzwischen nicht mehr aktuell.
Oder machen die Fremdenverkehrsämter falsche Angaben ?
Vgl.
http://www.lechtal.at/sommer/sommer-aktiv-lechtal/mountainbiken/interaktive-touren.html
Die Touren im Lechtal fehlen fast komplett in der Karte.

Die Zufahrt zur Auffahrt Raazalpe über das Rotlechtal ist z.B. auch nicht in der Karte eingezeichnet etc.
Die tolle wilde MTB- Tour über das Tegestal hinüber nach Tarenz, übrigens auch ausgeschilderte Tour, fehlt auch komplett ?

Servus
Andreas
Titel: Re: Forstweg ins Birkental mit dem Rad fahrbar?
Beitrag von: Bergfex33 am 16. Sep 2015 - 14:51 Uhr
Leider ist die Karte unvollständig oder inzwischen nicht mehr aktuell.
Oder machen die Fremdenverkehrsämter falsche Angaben ?
Vgl.
http://www.lechtal.at/sommer/sommer-aktiv-lechtal/mountainbiken/interaktive-touren.html
Die Touren im Lechtal fehlen fast komplett in der Karte.

Die Zufahrt zur Auffahrt Raazalpe über das Rotlechtal ist z.B. auch nicht in der Karte eingezeichnet etc.
Die tolle wilde MTB- Tour über das Tegestal hinüber nach Tarenz, übrigens auch ausgeschilderte Tour, fehlt auch komplett ?



Servus
Andreas

Hallo Andreas
Es ist die offizielle Seite von Tirol. ;)
Und lt. Hubert aktuell.
Aber es stimmt schon, daß ein wenig was fehlt.
Aber dafür ist Dein Link ja nun eine Bereicherung für die Biker.

Lieben Gruß
Regina
Titel: Re: Forstweg ins Birkental mit dem Rad fahrbar?
Beitrag von: Alpenspezi am 16. Sep 2015 - 16:22 Uhr
Es kann ja sein dass lokale Verwaltungen (Gemeinden oder Tourismusverbände), wie am Beispiel Lechtal von Andreas gezeigt, zusätzliche Wege für Räder freigeben. Mit Einverständnis der Besitzer oder Berechtigten natürlich. Private Waldbesitzer können doch auch Wege je nach Tageslust sperren oder freigeben. Oder hab ich das falsch verstanden.

Ich hoffe dass das Gesetz des generellen Benutzungsverbots für Räder irgendwann in Tirol mal aufgehoben wird. So wie's in Bayern geregelt ist wärs optimal.
Titel: Re: Forstweg ins Birkental mit dem Rad fahrbar?
Beitrag von: AndreasMM am 16. Sep 2015 - 17:31 Uhr
Folgendes Widersprüchliches ist mir neulich bei der Kanzelwandrunde in der Nähe des Freibergsees passiert.
Laut MTB- Karte vom Tourismusverband Kleinwalsertal war der betroffene Wegabschnitt als offizielle MTB- Radroute eingezeichnet.

Als ich dort mit dem MTB unterwegs war, hat eine Urlauberin heftig geschimpft, dass am Anfang des Weges ein Fußgängerschild angebracht sei, Sie werde sich in Oberstdorf beschweren. Während ich versucht habe diese Person zu beruhigen, sind mindestens noch drei einheimische Radler "vorbeigefetzt".
Ich habe mir die Frage gestellt, wer hat jetzt recht, die Beschilderung oder die Karte.

Titel: Re: Forstweg ins Birkental mit dem Rad fahrbar?
Beitrag von: Kauk am 16. Sep 2015 - 18:26 Uhr
Notfalls wohl das Schild...wenn es denn da ist und offiziell dort sein darf.

-----
Gesendet mit Tapatalk von meinem N5
Titel: Re: Forstweg ins Birkental mit dem Rad fahrbar?
Beitrag von: AndreasMM am 16. Sep 2015 - 19:05 Uhr
Es geht noch weiter:
In der Folge des Streckenabschnittes an einem Abzweig gab es wieder ein Fußgängerschild, darunter war ein Schild "Radfahren frei" angebracht, obwohl der Weg schmäler war................ ???
SimplePortal 2.3.7 © 2008-2020, SimplePortal