Bergsport und Corona? || Spammer und Softwarefehler

Bird-watching im Moos  (gelesen 2529 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Christina

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 31
Bird-watching im Moos
« am: 07. Mai 2008 - 09:48 Uhr »
Bird-watching im Moos
Naturkundliche Wanderung im Naturschutzgebiet Ehrwalder Becken
17. Mai 2008

51 Vogelarten im Naturschutzgebiet Ehrwalder Becken, davon 35 Brutvogelarten und davon 12 Arten in der Roten Liste der gefährdeten Arten Tirols - beeindruckende Zahlen und noch beeindruckendere Natur. Einige davon werden wir bei dieser Vogelexkursion live erleben!

Zeit: 7:00 – ca. 9:00
Treffpunkt: 7:00 Biberwier, Ortsteil Schmitte (Kapelle)
Veranstaltungsort: Naturschutzgebiet Ehrwalder Becken
Leitung: Wolfgang Auer
Kosten: € 3.-
Ausrüstung: Wettergerechte Wanderbekleidung, gutes Schuhwerk, Fernglas, optional Bestimmungsliteratur
Anmeldung: bis spätestens 16.05.2008 bei Mag. Christina Moser (Schutzgebietsbetreuung Ehrwalder Becken)
Tel. 0676/88 508 7887,
e-mail: ehrwalder-becken@tiroler-schutzgebiete.at
Bei Schlechtwetter entfällt die Veranstaltung!


Weitere Informationen unter www.tiroler-schutzgebiete.at
  • hilfreich

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.944
Bericht vom Bird-watching im Moos
« Antwort #1 am: 17. Mai 2008 - 20:39 Uhr »
   
Wie ja angekündigt, machten sich heute einige Naturinteressierte auf, das Ehrwalder Moos und dort speziell dessen Vogelwelt zu erkunden. Der kundige Führungsleiter Wolfgang Auer, der auch als Pfleger der gefiederten Freunde im Innsbrucker Alpenzoo aktiv ist, ließ die Interessierten die gehörten Vogelstimmen zählen und erläuterte im Anschluss welche Stimme zu welchem Vogel gehört. Aber nicht nur den Stimmen der exzellenten Sänger wurde gelauscht, sondern auch den Ausführungen Wolfgangs über alles andere Wissenswerte aus der Welt der Ornithologie.


Zwar war das Licht heute nicht gerade geschaffen für das Fotografieren kleiner Objekte (wie eben den zwitschernden Gesellen) auf hohen Bäumen, trotzdem gelangen ein paar Schnappschüsse mehr oder weniger. Hier zeigt sich beispielsweise die im Ehrwalder Moos recht häufig vorkommende Goldammer (Emberiza citrinella).


Ein offenbar sehr selten in unseren Breiten vorkommendes Sägerenten-Paar schwimmt eiligst die Loisach hinunter und somit aus unserem Blickfeld. Der ambitionierte Naturfotograf Franz Wierer nimmt aber sogleich die Verfolgung auf (wann allerdings die Bilder des Sägerenten-Paares auf seiner Seite verfügbar sein werden, kann ich nicht sagen. Trotzdem lohnt sich ein Besuch auf seinen Seiten auf jeden Fall!).


Eine Gruppe von Erpeln der Gattung Stockente (Anas platyrhynchos) fühlt sich durch unser Auftauchen ebenfalls gestört, worauf sie die Uferseite wechseln. Allerdings haben die es nicht so eilig wie die zuvor geflüchteten Sägerenten ;-)


Zwei Graureiher (Ardea cinerea) sitzen in doch einiger Entfernung von unserem Standpunkt auf den Ästen einer Fichte. Für mein Hobbyobjektiv (75-300mm) wohl zuviel des Guten.


Gegen Ende der Vogelkunde-Tour zeigt sich noch eine Bachstelze (Motacilla alba) von ihrer besten Seite. Im Anschluss lernen wir aber noch zwei Freunde von Wolfgang Auer kennen, die er extra wegen uns mitgebracht hat.


Die beiden Spatzenkinder wurden bei Wolfgang und seinen Mitarbeitern abgegeben, damit die sie groß ziehen. "Manchmal werden pro Jahr mehr als 200 Vogelbabies bei uns abgeliefert", erklärt er und hat sichtlich Freude mit seinen Kids. Den beiden scheint es aber auch Spaß zu machen, wie man sieht.

Es hätte noch wesentlich mehr Vögel bei dieser Wanderung gegeben, allerdings konnte die Technik in vielen Fällen nicht mehr mithalten:
Mönchsgrasmücke
Baumpieper
Amsel
Blaumeise
Haubenmeise
Buchfink
Eisvogel
Fitis
Gebirgsstelze
uvm.

Ich bedanke mich auf diesem Wege noch einmal recht herzlich für die tolle Führung im Ehrwalder Becken und seiner vielfältigen Vogelwelt bei dem Führungsleiter Wolfgang Auer und der Organisatorin Mag. Christina Moser.

Gruß
Kalle
« Letzte Änderung: 17. Mai 2008 - 23:00 Uhr von Kalle »
  • hilfreich

Offline Max

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.490
Re: Bird-watching im Moos
« Antwort #2 am: 17. Mai 2008 - 23:00 Uhr »
Hi Kalle,

super Bericht und super Fotos! top! Scheint wohl ein recht interessanter Tag gewesen zu sein. Müsste an sowas auch mal teilnehmen. Ich kenn zwar jeden Berg der Umgebung, aber bei Flora und Fauna mangelts noch ein wenig.

Max
  • hilfreich

Offline Christina

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 31
Re: Bird-watching im Moos
« Antwort #3 am: 21. Mai 2008 - 14:13 Uhr »
Die Führung im Naturschutzgebiet Ehrwalder Becken war mit Wolfgang Auer wirklich ein Erlebnis - auch für mich als Schutzgebietsbetreuerin.

Ein kleiner Hinweis zum Foto der "Sägerenten": Das sind Gänsesäger.

Wer noch weiteres Interesse an solchen und ähnlichen Führungen in unseren heimischen Schutzgebieten hat, sollte mal auf die Homepage der Tiroler Schutzgebiete schauen: www.tiroler-schutzgebiete.at

Christina
  • hilfreich

Offline horst

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.149
Re: Bird-watching im Moos
« Antwort #4 am: 21. Mai 2008 - 18:31 Uhr »
Ja das liebe Federvieh-erfreut uns doch jedes Frühjahr aufs Neue mit
seinem Gezwitscher und Jubilieren-Dankefür den famosen Bericht und
die schönen Bilder.

Gruß Horst
  • hilfreich

Tags:
 





aktuell online
Bilder • 36.177
Themen •   5.501
Beiträge • 49.944


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.14) © alpic.net und Autoren 2001 - 2020 nach oben



SimplePortal 2.3.6 © 2008-2014, SimplePortal