Steinböcke in den bayerischen Alpen - Sichtungen online melden  (gelesen 2670 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline DonaldDuck

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 45
Re: Steinböcke in den bayerischen Alpen - Sichtungen online melden
« Antwort #10 am: 30. Aug 2016 - 18:30 Uhr »
Du bis aber ein Sensibelchen! :D
  • hilfreich

Offline Kristian

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.532
Re: Steinböcke in den bayerischen Alpen - Sichtungen online melden
« Antwort #11 am: 18. Okt 2016 - 21:14 Uhr »
Heute als Beilage der Allgäuer Zeitung. Ein 12-seitiges Sonderheft zum Thema Jagd. Der Aufruf zur Meldung von Steinbockzählungen wird abermals vorgebracht.

Auf Seite 4:
Zitat
Auch die FBG Oberallgäu weiß sehr wohl , dass die Jagd durch den hohen Besucherdruck  (Wanderer, Radfahrer, Jogger, Geoccatcher, Skitourengeher - und das ganze zum Teil auch noch nachts) unter mehr als widrigen Bedingungen leidet

Auf Seite 3:
Zitat
Eine Lösung wären Wildruhezonen mit totalen Betretungsverbot

Ansonsten schreibt man sich den Naturschutz auf die Fahnen, was nicht daran hindert, dass in Summe rund drei Seiten von zwölf! aus Werbung für spritfressende SUV´s besteht.

Daneben wird das schon verschwunden geglaubte Unwort der Nachhaltigkeit wieder reichlich strapaziert.

Erst neulich war auf einem Bericht in der Allgäuer Zeitung über den Naturpark Nagelfluhkette die Forderung der Jagdseite nach Ausweitung der Besucherlenkung auch im Sommer zu lesen.

Dann ist noch der Klimawandel schuld, dass die Gamsbestände rückläufig sind, gleichzeitig  ist aber zu lesen, dass der Winter eine besondere Belastung für die Tiere darstellt. Zudem  wird an manchen Stellen des Allgäues ein Totalabschuss der Gämsen forciert.  Voll logisch :-) gell.

Nein, so nicht liebe Jäger und  lieber LBV. Respektiert uns Bergsteiger in der Natur und wir respektieren euch mit eurer Leidenschaft. So lange ihr uns lenken und aussperren wollt, könnt ihr eure Steinböcke selber zählen.




Neusprech:                                                       Deutsch

Besucherlenkung                                                Umerziehung zum nachhaltigen Freizeitkonsumenten

nachhaltig                                                          unflexibel, kompliziert, teuer

Klimawandel                                                       entspricht dem Teufel der Kirche für den
                                                                        aufgeklärten Menschen. Schuldig für alles und
                                                                        immer praktisch, wenn sonst keine Argumente
                                                                        vorhanden sind

Ansonsten ist die Beilage durchaus lesenswert, wenn man sich auch der Intensionsgebundenheit bewusst sein muss.
                                                         
Zum Bild: Das Thema ist keineswegs neu. Das gabs im Allgäu schon 1938. Die umfangreichen Betretungsverbote wurden Geschichte, als das Reichsgesetz durch die bayrische Verfassung abgelöst wurde.  Höhlen wir die Verfassung nicht aus oder will jemand zurück in diese Zeit?                                                     
« Letzte Änderung: 18. Okt 2016 - 21:24 Uhr von Kristian »

Offline Lampi

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.327
    • Touren by Lamл[tm]
Re: Steinböcke in den bayerischen Alpen - Sichtungen online melden
« Antwort #12 am: 19. Okt 2016 - 00:09 Uhr »
Wo hast Du das eigentlich ausgegraben?
  • hilfreich

Offline Kristian

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.532
Re: Steinböcke in den bayerischen Alpen - Sichtungen online melden
« Antwort #13 am: 26. Okt 2016 - 06:52 Uhr »
Zitat
Wo hast Du das eigentlich ausgegraben?

Aus den Teilen des Sektionsarchiv, die in Hindelang lagern. Da finden sich viele interessante Dinge, die bis rund 100 Jahre zurückreichen.
 In Hindelang sind die ganzen Unterlagen vollständig erhalten. In Sonthofen daggen haben die alliierten Befreier wenige Tage vor Kriegsende die Innenstadt bombadiert und damit die Alpenvereinssektion von ihren Unterlagen , viele Einwohner von ihren Häusern und 60 Menschen von ihrem Leben befreit. Die Ordensburg, die  noch heute als Zeichen des NS Größenwahns über demOrt steht, haben sie dagegen nicht in Schutt und Asche gelegt. Wohl auch deshalb, weil  sie diese wenige Tage später übernehmen wollten.
  • hilfreich

Offline Andi

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 476
Re: Steinböcke in den bayerischen Alpen - Sichtungen online melden
« Antwort #14 am: 07. Dez 2016 - 11:42 Uhr »
Heute meldet die Allgäuer Zeitung:

Das Projekt "Steinbock Sichtungen online melden" stosse auf große Resonanz. Viele Wanderer beteiligten sich daran, insbesondere mit Fotos von Jungtieren, die für die Wildbiologen von großem Wert sind.
Außerdem nehme der Bestand an Steinböcken im Forumsgebiet in den letzten Jahren deutlich zu. Auch der Größen der Hörner nehmen zu und die Jahresringe in der Hörnern würden dicker. Das wird auf das breitere Nahrungsangebot und die Tendenz zu milderen Wintern zurückgeführt.
Etwas fragwürdig oder besser "wahrscheinlich zu kurz gedacht" finde ich die Feststellung Steinböcke gehörten zu den "Gewinnern des Klimawandels". Wir (oder besser: Die Menschen in 100 oder 200 Jahren) werden sehen, ob man diese Aussage so stehen lassen kann oder ob es langfristige Gewinner des Klimawandels überhaupt geben wird, sollten die Prognosen der Wissenschaft stimmen. Man muss nur die Menschheit selbst anschauen: Nur weil die allgemeine Leibesfülle und die Anzahl der Individuen steigen, muss man zugeben, dass dieses "gewinnnen" auch mit zunehmenden Problemen verbunden ist.
« Letzte Änderung: 07. Dez 2016 - 13:14 Uhr von Andi »
  • hilfreich

Tags: alpensteinbock | lbv | online melden | bayern | 
 





aktuell online:
Bilder und Videos • 34.927
Themen •   5.291
Beiträge • 47.846

weitere
Informationen:


FAQ •••
FORUM •••
DATENSCHUTZ •••
IMPRESSUM •••

(V.12.5) © alpic.net und Autoren 2001 - 2018 nach oben