Bergsport und Corona? || Spammer und Softwarefehler

Lawine am Hochwannig/Biberwier  (gelesen 5342 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline GolfMike

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 135
Lawine am Hochwannig/Biberwier
« am: 22. Apr 2012 - 15:37 Uhr »
http://www.tt.com/%C3%9Cberblick/Chronik/ChronikTirol/4672690-6/mehrere-tourengeher-in-biberwier-von-lawine-versch%C3%BCttet.csp

Musste geschockt das Unglück von der Sunnalpe mit ansehen, nach dem ich selbigen Hang nur ca 1,5 Stunden vorher selbst abgefahren bin. Um ca 1130 ist ein grosser Teil des Osthanges vom Hochwannig abgegangen. M.E. nicht wirklich wie im Bericht beschrieben als Schneebrett, sondern als oberflächliches Abrutschen des Neuschnees der letzten Tage. Im oberen Teil, des doch recht langen und steilen (30-35°, Stellen auch mehr) Hanges, lagen bis etwa 30cm ungebundener Pulver auf einer harten aber verhältnissmässig dünnen Harschschicht. (subjektiv – Stocktest). Hatte im Aufstieg, wie wohl auch die beiden Spurer vor mir (beide keine Neulinge, einer bekanntes Forumsmitglied),  stellenweise schon bedenken. Zumal  mehrere ältere, wieder eingeschneite, Rutsche im Hang sichtbar waren. Setzungsgeräusche oder Risse waren aber nicht auszumachen.
In der Abfahrt auf der Aufstiegsroute war der Pulver auch schon deutlich schwerer - wie schon gesagt Osthang.
Im Kargrund (Bergle) kamen mir dann eine große Gruppe (schätzungsweise 10-15 Leute) und mehrere kleinere Gruppen um kurz nach Zehn entgegen, die dann später wohl von dem Abgang betroffen waren.
Soweit meine Sicht der Dinge - ich möchte ausdrücklich mit meiner Beschreibung hier niemanden Vorwürfe machen , nur zu einer konstruktiven Diskussion anregen, in wie fern der Hochwannig auf dieser Route gestern  zu vertreten war. Den Verunglückten wünsche ich baldige Genesung !

Lagebericht 210412 (PDF)
http://lwd.tirol.gv.at/produkte/llb/2011-2012/2012-04-21_0730/2012-04-21_0730_lwdtirol_lagebericht.pdf


Edit: Schneeprofil Hochwannig 23.04.12 LWD Tirol
http://lawis.at/profile/206_R2_20120423.gif
Der Bereich zwischen 200-230cm war wohl am Unglückstag die Oberfläche.


[gelöscht durch Administrator]
« Letzte Änderung: 24. Apr 2012 - 19:59 Uhr von GolfMike »
  • hilfreich

Offline Die_Grenzgaenger

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.006
Re: Lawine am Hochwannig/Biberwier
« Antwort #1 am: 23. Apr 2012 - 21:14 Uhr »
Hallo miteinander,

vor etwa 3 Jahren passierte im Frühjahr im Hochwannigkar ein ganz ähnliches Lawinenunglück. Hierbei wurde eine Frau verschüttet, wenn ich mich recht erinnere. Sicherlich liegen nicht die gleichen Ursachen (Schwachschichten) für einen Abgang vor, aber es zeigt, dass die Tour noch im Frühjahr gefährlich sein kann!

Gruss Josch
  • hilfreich

Offline Grimpeur

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 669
Re: Lawine am Hochwannig/Biberwier
« Antwort #2 am: 24. Apr 2012 - 20:56 Uhr »
http://lawinenwarndienst.blogspot.de/2012/04/am-wochenende-losten-einige.html
  • hilfreich

Tags:
 





aktuell online
Bilder • 36.781
Themen •   5.538
Beiträge • 50.419


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.15) © alpic.net und Autoren 2001 - 2020 nach oben



SimplePortal 2.3.6 © 2008-2014, SimplePortal