B179 - Fahrverbote Winter 2019/20 || Spammer und Softwarefehler

Diskussion zu Orts- und Flurnamen  (gelesen 8118 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.937
Diskussion zu Orts- und Flurnamen
« am: 29. Mär 2007 - 12:25 Uhr »
Ich versuche eine Datenbank von den heimischen Orts- und Flurnamen anzulegen. Die bereits gesammelten Daten können unter folgendem Link eingesehen werden:

Orts- u. Flurnamen

Wer Fragen oder Lösungen zum Thema "Orts- und Flurnamen" hat, kann hier seinen Beitrag verfassen.
« Letzte Änderung: 05. Sep 2015 - 16:24 Uhr von kalle »
  • hilfreich

Offline Kristian

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.549
Re: Diskussion zu Orts- und Flurnamen
« Antwort #1 am: 30. Mär 2007 - 22:25 Uhr »
Pfannenhölzer:
Nach einem Gerät mit dessen Hilfe der Älpler die höhe der Pfanne über dem (offenen ) Ofenloch reguliert hat. Also ein Holz mit lauter Einschartung (zum Einrasten)
Hier vergleich mit der Form der Berge.

Lahnerkopf:
Berg an dem Lawinen abgehen. Von Lahn (bayrisch-tirolerisch) Benennung daher  vermutlich von der Lechtaler Seite aus.

Iseler:
1. Deutung von Ise Isel (Riese) Schutt Geröll (vergleich auch Berg Isel bei Innsbruck)
könnte zu dem Geröllströmen im Iselerkar passen.

2, Deutung:  Besitzanzeige "Der Unserige" Also der Berg der uns gehört
Allgäuerisch:iIsigar von iis =uns


Mädelegabel:

Die Gabel (also die fünfzackige Spitze) über der Wiese die gemäht wird.
Da man sich früher nicht für Berge interessiert als Sammelbegriff für die ganze Gruppe Trectach, Mädelegabel Hochfrottspitze und die Berge der Guten Hoffnung.

Diese Deutung  lt. AV-Führer finde ich nicht ganz logisch, da  man den 5-Zack als solchen nur von Einödsbach aus sieht. Die Mädelealpe jedoch im Spielmannsautal bzw neben der Kemptner Hütte liegt.


Gund, Günd, Güntle, Güntli usw.

keltisch Mulde, Kar


Fluh, Flüh (Rote)

alemannisch Felsabbruch,  Meist verwendet für langezogene Felswände

häufiger Namen im Westen des Allgäus und im Bregenzer Wald , sowie in der Schweiz.

(Nagelfluhkette, Kanisfluh,usw.)
  • hilfreich

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.937
Re: Diskussion zu Orts- und Flurnamen
« Antwort #2 am: 31. Mär 2007 - 00:11 Uhr »
Danke Kristian

Die neuen Begriffe habe ich schon eingetragen.

Zum Begriff der Mädelegabel: leider kenne ich mich von der Seite (noch) nicht aus, aber wenn man zum Mähen der Wiese aufgestiegen ist, ist man dabei vielleicht auch am Bereich Einödsbach vorbeigekommen und hat aus dieser Perspektive den Berg in seiner Zackenform gesehen? Oder ist das nicht der Fall?

Gruß
Kalle
  • hilfreich

Offline Max

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.490
Re: Diskussion zu Orts- und Flurnamen
« Antwort #3 am: 01. Apr 2007 - 14:17 Uhr »
Was die Mädelegabel betrifft, möchte ich darauf hinweisen, dass eine Gabel nicht unbedingt fünfzackig sein muss! Es könnten druchaus nur die drei Zacken Hochfrott, Mädele und Trettach gemeint sein, die man auch von anderen Stellen im Bereich der Spielmannsau zu Gesicht bekommt. Vll. sind auch nur Mädele und Trettach gemeint, die man ja im Norden des Kratzers auf der Hochfläche sehr schön zu Gesicht bekommt. Meines Wissens wurden bis vor einigen Jahren (90er Jahre) da noch Schafe gehalten. Meine Behauptungen basieren allerdings nur auf Vermutungen, da ich mich in der Namensgebung der Allgäuer Berge nicht so auskenne.

Gruß, Max
  • hilfreich

Offline Kristian

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.549
Re: Diskussion zu Orts- und Flurnamen
« Antwort #4 am: 14. Apr 2007 - 22:27 Uhr »
Krottenspitzen, Krottenkopf

1. Deutung:  aus dem romanischen grotta = steiler Fels

2. Deutung: von Kröte = allgäuerisch Krott
Zitat
Die Seelen von Geizhälsen  verwandeln sich nach ihrem Tode in häßliche Kröten, in deren Gestalt sie fortan auf den wilden Felsen über dem Trettachtal hausen müssen. Sogar ein Fürst  soll unter ihnen sein. Zu Lebzeiten ein grausamer Tyrann, der sein Volk ausbluten ließ,  soll ihn ein fahrender Schüler  nach seinem Tode  auf die wilden Schrofen beschworen haben, wo er nun unbekleidet die ärgste Sommerhitze und die furchtbarste Winterkälte aushalten muß.

aus Allgäuer Sagen

Muttler, Mutte, Muttekopf   = romanisch rund , hornlos.

Im Engadin gibt es viele Hügelnamen mit "motta"



Benennung vermutlich von tiroler Seite aus, da die Muttenamen im Allgäu für Berge sonst nicht vorkommen.
Weibliche Hirsche werden allerdings als Muttler bezeichnet



Die Jochpasshöhe mundartlich "üf d´r Gähwinde"

von Gähwinde  = Wechte oder Schneeverwehung

« Letzte Änderung: 16. Apr 2007 - 22:45 Uhr von Kristian »
  • hilfreich

Offline Kristian

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.549
Re: Diskussion zu Orts- und Flurnamen
« Antwort #5 am: 16. Apr 2007 - 22:47 Uhr »
Marchspitze

von Mark = Grenze

  • hilfreich

Offline much

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 113
Re: Diskussion zu Orts- und Flurnamen
« Antwort #6 am: 21. Apr 2007 - 14:59 Uhr »
Mädelegabel kommt wohl von Mistgabel!
gr much
  • hilfreich

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.937
Re: Diskussion zu Orts- und Flurnamen
« Antwort #7 am: 21. Apr 2007 - 15:07 Uhr »
 :-8)

...wohl eher nicht, Much!  ;D

Die Bezeichnung leitet sich wirklich von der Mahd (mähen) ab und hat mit der Mistgabel eigentlich nichts zu tun  ;)

Gruß
Kalle
  • hilfreich

Offline Kristian

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.549
Re: Diskussion zu Orts- und Flurnamen
« Antwort #8 am: 21. Apr 2007 - 19:01 Uhr »
Noch was zum Krottenkopf und Krottenspitzen

[urlhttp://fuehrer.oberstdorf-online.de/berge/krottenkopf.htm][/url]

@ Much, die Mistgabel ist die Mischabel (gruppe) bei Saas Fee,
also Täschhorn, Dom, Lenzspitze und Nadelhorn in der ansicht von Ost.


Alles übrigens sehr interessante Berge.
  • hilfreich

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.937
Re: Diskussion zu Orts- und Flurnamen
« Antwort #9 am: 30. Apr 2007 - 10:55 Uhr »
Anbei noch ein Zeitungsausschnitt, welchen mir Kristian zusandte, über eine Buchvorstellung von Thaddäus Steiner.

Das Werk behandelt die sprachlichen Wurzeln von über 450 Allgäuer Bergen!

Ich denke mal, ich weiß jetzt welches Buch als nächstes in meiner "Bibliothek" Einzug hält  ;D :-L)
« Letzte Änderung: 30. Apr 2007 - 10:56 Uhr von Kalle »
  • hilfreich

Tags:
 





aktuell online
Bilder • 36.039
Themen •   5.475
Beiträge • 49.715


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.14) © alpic.net und Autoren 2001 - 2020 nach oben