Eine Tour um die Gehrenspitze  (gelesen 3417 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline berto

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 605
Eine Tour um die Gehrenspitze
« am: 27. Apr 2010 - 21:28 Uhr »
Nachdem ich die Gehrenspitze im "Alleingang bezwungen" hatte, wollte
ich mein Wissen doch weitergeben, und so machte ich an einem heißen
Sommertag mit meiner Mutter und meinem Onkel aus Berlin eine wunder-
bare Tour um die Gehrenspitze. Mein Onkel erscheint nirgends auf einem
Bild, er fungierte als "Fotograf", und das übte er ausgezeichnet aus.
Mit Blick auf den Hahnenkamm und die Gaichtspitze gab es die erste
Pause und im Luchseries mit Blick auf die Gehrenspitze muß man einfach
ein Bild machen.
  • hilfreich

Offline berto

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 605
Re: Eine Tour um die Gehrenspitze
« Antwort #1 am: 27. Apr 2010 - 21:34 Uhr »
Bei der Gehrenalpe gab es die nächste Pause, aber so weit ich mich
entsinne, gab es höchstens einen Schluck kalte Milch dort, ich glaube
sogar, es gab nur einen Schluck kaltes Qellwasser. Aber wir hatten
ja was zu trinken und auch zu essen mit. Bald konnten wir auf dem
Weg zum Gehrenjoch die Gehrenalpe schon tief unter uns sehen.
  • hilfreich

Offline berto

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 605
Re: Eine Tour um die Gehrenspitze
« Antwort #2 am: 27. Apr 2010 - 21:50 Uhr »
Ich vermute fast, daß nach diesem Bild der Film voll war, denn über den
weiteren Abstieg gibt es leider keine Bilder mehr. Uns drohte dann aber
noch Unheil, denn wir hatten wohl nicht den Wetterbericht gehört.
Als wir so langsam zum Frauensee kamen, etwas schlapp waren wir da
schon, wurde es so komisch dunkel und es fing ganz plötzlich an zu
donnern. Wir hatten dort nur den Blick nach Osten frei und da sahen wir
noch blauen Himmel, in unserem Rücken braute sich aber vom Tannheimer-
Tal her was zusammen. Wir schafften es gerade noch bis zu den ersten
Häusern von Lechaschau, und dann ging es aber los, ich glaube da war
auch Hagel dabei. Es war eine schöne aber anstrengende Tour.
Die Gehrenspitze ist ja auch von unten immer ein Bild wert. Vom Urisee
aus, von der Badeanstalt, sieht richtig unheimlich aus. Wenn es nämlich
länger regnete, stieg das Wasser im Urisee und die Badeanstalt war
überschwemmt.
  • hilfreich

alex

  • Gast
Re: Eine Tour um die Gehrenspitze
« Antwort #3 am: 27. Apr 2010 - 21:56 Uhr »
Hallo Berto!

Tolle Bilder aus Zeiten die lange vor meiner Geburt waren!!

Schön wie die Berge bestehen bleiben, aber die Mode und Fototechnik sich geändert haben ;)

Sehr interessant auch die Aufnahme vom Urisee. Also seit ich denken kann war da wahrscheinlich nie mehr soviel Wasser - Kann mich aber auch irren...

Gruß,
Alex
  • hilfreich

Offline berto

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 605
Re: Eine Tour um die Gehrenspitze
« Antwort #4 am: 27. Apr 2010 - 22:09 Uhr »
Danke Alex!
Diese Bilder habe ich vor kurzem wieder gefunden. Sind übrigens
von 1953.
Gruß Berto
  • hilfreich

Offline oliver

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 2.316
    • Alpine Wanderpfa.de
Re: Eine Tour um die Gehrenspitze
« Antwort #5 am: 28. Apr 2010 - 09:10 Uhr »
Danke Berto für die herrliche Zeitreise und die tollen Bilddokumente aus dieser Zeit.  :bravo

Wie es so schön heisst: "Das einzig Beständige ist der Wandel" ...und aus unserer Sicht natürlich auch "die Berge".

Passend in dieses Jahrzehnt eine Ansichtskarte der Gehrenspitze mit dem damaligen Reutte:


Beste Grüße
Oliver
« Letzte Änderung: 28. Apr 2010 - 11:02 Uhr von oliver »
  • hilfreich

Offline berto

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 605
Re: Eine Tour um die Gehrenspitze
« Antwort #6 am: 28. Apr 2010 - 13:41 Uhr »
Hallo Oliver!
Ich habe aus der Zeit auch noch einige schöne Postkarten, fast alle
von Foto Reiter in Reutte. Unter welcher Bedingung, bzw. mit welchen
Angaben dürfte man diese Postkarten im Forum einbringen?
Oder gar nicht?
Gruß Berto
  • hilfreich

alex

  • Gast
Re: Eine Tour um die Gehrenspitze
« Antwort #7 am: 28. Apr 2010 - 13:51 Uhr »
hallo berto,

urheberrecht ist schon lange her, aber du hast ja die postkarten gekauft (nehme ich jetzt mal an). von daher gehören sie dir und du kannst damit machen was du willst. mit dem verkauf des bildes bzw. der postkarte ist dies dem ursprünglichen eigentümer bzw. rechteinhaber ja bewusst gewesen.

gruß,
alex
  • hilfreich

Offline oliver

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 2.316
    • Alpine Wanderpfa.de
Re: Eine Tour um die Gehrenspitze
« Antwort #8 am: 29. Apr 2010 - 09:32 Uhr »
...Ich habe aus der Zeit auch noch einige schöne Postkarten, fast alle
von Foto Reiter in Reutte. Unter welcher Bedingung, bzw. mit welchen
Angaben dürfte man diese Postkarten im Forum einbringen?
Oder gar nicht?...

So einfach ist das leider nicht zu beantworten. Einen kleinen Eindruck vermittelt diese Seite.
Zur Zeit gilt die Richtlinie 2006/116/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 12. Dezember 2006 über die Schutzdauer des Urheberrechts und bestimmter verwandter Schutzrechte.  :-\

Wir sind selbst bestrebt, bei der nicht kommerziellen Veröffentlichung antiker Ansichtskarten auf unserer Seite Wanderpfa.de geltende Urheberrechte zu beachten. Dass viele FotoStudios/-Verlage heute überhaupt nicht mehr bzw. nicht mehr in der ursprünglichen Rechtsform bestehen, vereinfacht die Einholung einer Zustimmung zur Veröffentlichung nicht wesentlich. Daneben fehlt auf manchen Karten gänzlich ein Urheber-Hinweis. Sollte es trotzdem zu einer Urheberrechtsverletzung kommen, werden die entsprechenden Inhalte auf Wunsch des Rechteinhabers entfernt bzw. mit einem entsprechenden Urheber-Hinweis versehen, sofern uns dies angezeigt wird  - was bislang aber noch nie der Fall war.  :)

Also entweder mal schauen, ob es den Foto Reiter aus Reutte noch gibt und eine Zustimmung einholen oder die Postkarten mit einem entsprechenden Urheberhinweis versehen und es drauf ankommen lassen.

Beste Grüße
Oliver

« Letzte Änderung: 29. Apr 2010 - 09:47 Uhr von oliver »
  • hilfreich

Offline berto

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 605
Re: Eine Tour um die Gehrenspitze
« Antwort #9 am: 29. Apr 2010 - 15:40 Uhr »
Hallo Alex, hallo Oliver!
Vielen Dank für Eure Auskünfte, ich denke mal, ich lass es lieber.
Hab noch ein paar eigene Bilder, das ist mir sicherer.
Habe übrigens im Internet etwas rausgefunden, und zwar ist die
Marktgemeinde Reutte Rechtsnachfolgerin von Ludwig Reiter.
Stand im Bezirksblatt Nr. 14 vom 7.4.2010 ( häng ich mal dran)
Gruß Berto
  • hilfreich

Tags: