Bergsport und Corona?

Eine Tour zur Schallerkapelle  (gelesen 5103 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline berto

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 613
Eine Tour zur Schallerkapelle
« am: 23. Nov 2008 - 22:50 Uhr »
Ich bewundere am Wochenende immer die Bilder von den jüngeren
Kollegen im Forum in den Wochenendtourberichten. Habe am Wochen-
ende in meinem Archiv etwas gefunden womit ich mich mal wieder
beteiligen möchte.
Im Herbst 1981 waren wir mal wieder in Lechaschau auf Bergurlaub.
An einem grauen Tag, Frau und Töchter hatten keine "Wanderlust",
"kribbelte" es in mir nach bergauf. Hatte schon viel von der Schallerkapelle
gehört, da wollte ich mal hin. So machte ich mich allein auf den Weg von
Lechaschau nach Niederwängle. Auf diesem Weg kommt man an der
schönen Ottilia Kapelle vorbei. Daß diese Kapelle so heißt weiß ich erst
seit gestern nach längerem Suchen im Internet. Mir scheint,daß die
beiden Bäume neben der Kapelle auf meinen Bildern heute nicht mehr
da stehen. Außerdem erfuhr ich im Internet, daß der jetzige Wirtschafts-
weg früher eine wichtige Handelsstraße war.
« Letzte Änderung: 24. Nov 2008 - 17:35 Uhr von berto »
  • hilfreich

Offline berto

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 613
Re: Eine Tour zur Schallerkapelle
« Antwort #1 am: 23. Nov 2008 - 23:01 Uhr »
Weiter ging mein Weg am Langtennenlift vorbei, die Fahrstraße zum
Frauensee hoch und um den Frauensee herum.
Von dort ein Stück den Fahrweg hoch, aber dann bin ich den gekenn-
zeichneten Weg gegangen, der den Fahrweg bei jeder Serpentine
kreuzt. An der Sulztaler Hütte machte ich meine erste Rast und
erreichte dann bald die Hahle Alpe. Wenn ich mich recht entsinne
weideten dort einige Pferde. Von dort hatte man dann schon einen
schönen Blick ins Tal und zur Gehrenspitze
« Letzte Änderung: 23. Nov 2008 - 23:13 Uhr von berto »
  • hilfreich

Offline berto

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 613
Re: Eine Tour zur Schallerkapelle
« Antwort #2 am: 23. Nov 2008 - 23:09 Uhr »
Von dort war es denn nicht mehr weit zur Schallerkapelle mit Blick auf
meinen Lieblingsberg die Gehrenspitze. In anderer Richtung hatte
man einen weiten Blick auf das Tal von Reutte mit Tauern und im
Hintergrund die Zugspitze. Weiter nach rechts konnte ich sogar das
Schloß Neuschwanstein sehen. Schade, daß es so ein grauer Tag war,
die Sicht und auch die Bilder wären besser gewesen.
Lang ist es her.
« Letzte Änderung: 23. Nov 2008 - 23:12 Uhr von berto »
  • hilfreich

GAMSBOCK

  • Gast
Re: Eine Tour zur Schallerkapelle
« Antwort #3 am: 02. Jan 2011 - 10:08 Uhr »
jaja das ist a ganz besonderes plätzchen, + vorallem für mi do haben mich meine eltern sozusagen gemacht, vielleicht ist das der grund das mich dieser ort immer und immer wieder rauf zieht egal ob im sommer oder ganz geil im winter das hahlejoch ist was das sich lohnt .....
würd gern ein paar bilder reinmachen habe aber leider immernoch nicht kapiert wie  :'(
  • hilfreich

Offline Graddler

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 555
Re: Eine Tour zur Schallerkapelle
« Antwort #4 am: 02. Jan 2011 - 10:22 Uhr »
würd gern ein paar bilder reinmachen habe aber leider immernoch nicht kapiert wie  :'(

Grüß Dich Gamsbock,
zum Bilder-Einfügen guckst Du hier:
http://www.alpic.net/forum/index.php/topic,8.0.html
Du mußt beim Verfassen einer Antwort auf "Erweiterte Optionen ..." gehen (etwas versteckt).
  • hilfreich

GAMSBOCK

  • Gast
Re: Eine Tour zur Schallerkapelle
« Antwort #5 am: 02. Jan 2011 - 19:32 Uhr »
super dank schia graddler
mei bin i blöd isch ja ganz einfach  :-L)
sorry wegen dem bild hon i nur zum probieren verwendet  ;D
  • hilfreich

Tags:
 





aktuell online
Bilder • 37.059
Themen •   5.568
Beiträge • 50.757


IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
FAQ

(V.14.15) © alpic.net und Autoren 2001 - 2020 nach oben



SimplePortal 2.3.7 © 2008-2020, SimplePortal