Bivio - Winterwandern statt Skitouren (Roccabella, La Motta)  (gelesen 941 mal)

0 User und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Kauk

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.726
Nicht nur Forumskollege Widar1893 war in die Schweizer Berge auf der Suche nach Schnee. Auch mich hatte es nach dem Jahreswechsel zu den Eidgenossen verschlagen. Eigentlich war eine "Powder Week" geplant, eine Skitourenfreizeit in Bivio, doch der Winter konnte sich bis dahin ja nicht so recht entscheiden uns dies zu ermöglichen. Das Haus am Tua-Lift war gebucht, also geht es natürlich auch hin...auf so Hütten könnte man sich ja auch noch anders beschäftigen und den Frust abarbeiten :prost: ;D. Am Anreisetag begann es gerade mit schneien, die apere Landschaft ließ aber keine großen Hoffnungen aufkommen. Der nächste Tag (3. Januar) begann strahlend schön und mit ca. 20 cm Neuschnee. Deshalb auf in den Winter und eine Wanderung auf die Roccabella (2727 m), die uns wunderschöne Eindrücke erleben ließ. Am nächsten, entgegen der Prognosen wunderschönen Tag ging es dann auf die Piste im arg verkürzten Skigebiet von Bivio, dank Kunstschnee gar nicht mal so schlecht...den einen oder anderen Kratzer im Belag bescherten Ausflüge in den Pulver neben der Piste. Dank zunehmendem Wind wurde der Schnee weiter verfrachtet, die Aussichten für den dritten und letzten kompletten Tag waren durchwachsen mit Besserung im Tagesverlauf. So gab es dann noch eine zweite Winterwanderung auf den Septimerpass (2310 m) und einen abgebrochenen Besteigungsversuch auf den Motta da Sett (2637 m). Dafür konnten ein paar Erfahrungen in der Lawinenkunde gemacht werden. Wir erlebten Live die schlechten Bedingungen im schattseitigen Gelände, schlechter Altschnee und eine Menge Triebschnee. Zur Entschädigung der mühsamen Spurarbeit ging es auf dem Rückweg noch auf einen kleinen, unscheinbaren Gipfel names La Motta (2166 m).

Anbei ein paar Impressionen, den Tourenbericht gibts bei Hikr: Roccabella, ein Pulvertraum zu Fuß (und ein Ausflug zum Septimer-Pass mit Abstecher auf La Motta)

Offline Widar1893

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 135
Re: Bivio - Winterwandern statt Skitouren (Roccabella, La Motta)
« Antwort #1 am: 07. Jan 2016 - 19:10 Uhr »
toller Bericht und schöne Bilder, besonders das Bild "Blick vom Septimerpass nach Süden"  :)
  • hilfreich

Offline kalle

  • Administrator
  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 4.789
Re: Bivio - Winterwandern statt Skitouren (Roccabella, La Motta)
« Antwort #2 am: 07. Jan 2016 - 19:37 Uhr »
toller Bericht und schöne Bilder, besonders das Bild "Blick vom Septimerpass nach Süden"  :)

Dem kann ich mich nur anschließen  :-L)

Die anderen Bilder sind auch prima, aber das ist herausragend  :bravo
  • hilfreich

Offline Lampi

  • alpic.Mitglied
  • Beiträge: 1.316
    • Touren by Lamл[tm]
Re: Bivio - Winterwandern statt Skitouren (Roccabella, La Motta)
« Antwort #3 am: 08. Jan 2016 - 05:55 Uhr »
Schön dass Du aus dem Klimawandel was machen konntest.
 :bravo

PS: Bei uns ging es gerade so mit Schneeschuhen im Hochstubai ab der Amberger Hütte.
  • hilfreich

Tags: bivio | roccabella la motta | 
 





aktuell online:
Bilder • 34.638
Themen •   5.268
Beiträge • 47.629

weitere
Informationen:


FAQ •••
FORUM •••
DATENSCHUTZ •••
IMPRESSUM •••

(V.12.2) © alpic.net und Autoren 2001 - 2018 nach oben